Grafschafter Wochenanzeiger – Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

Im Tiergarten

Ich bin ein Fremder hier zu Lande,
wo Krongewalt herrscht allerwärts,
mich binden nicht die starren Bande,
doch dieser Hain erfreut mein Herz!

Um dieses grünen Lebens willen,
um dieser Weiher sanfte Flut,


um diese ruhgewiegten, stillen
Baumwipfel in der Abendglut,

Um diesen tiefen milden Frieden,
den mir ein braver Toter beut,
sei ihm ein voller Dank beschieden
des Herzens, das dies Grün erfreut!

(Gottfried Keller, 1819 – 1890, Schweizer Dichter und Romanautor, aus: Berlin, Erstdruck 1854)

Hallo, ihr lieben Leser alle vom Grafschafter Wochenanzeiger, hier meldet sich heute euer Redaktionsbote Bruno, wie ihr sicher unschwer erkennen konntet, geht es bei diesem Eintrag um Berlin, na, und da bin doch ich wieder gefragt, euer Hauptstadtbär! Und da heute Montag ist und die neue Woche beginnt, hab ich bei unserer Redaktionssitzung zu diesem Eintrag sofort in Erinnerung gebracht, daß dies eigentlich immer Mimis Tag war, der Tag für einen fröhlichen Wochenbeginn, den unsere rasende Reporterin in heaven hier immer so vorzüglich zu zelebrieren wußte, somit beginne auch ich meinen Eintrag heute in memoriam an Mimi, und passend zu dem mir zugeteilten Ressort mit einem ebenfalls passenden Bildchen von ihr:

Ja, und damit wären wir bei einer weiteren Tradition unseres Hauses, lach, die Fragezeichen in euren Augen! Wie kommen denn wir nach Berlin und, unschwer an Mimis Bild und der oben eingestellten Girlande zu erkennen, in den dortigen Zoo???

Die Antwort ist ganz einfach, denn wir haben außer unserem Außenkorrespondenten Hamish aus Schottland ja auch noch eine dienstliche Außenstelle für Berliner Zoobesuche, nämlich Brigitte/Plauen! Und sie war am 27. Mai endlich mal wieder im Zoo Berlin, nachdem ihre Pläne für den April von Corona durchkreuzt worden sind.

Wir kriegen dann in unserer Redaktion immer Bilder von ihrem Zoobesuch, die hat die Frau Chefredakteurin nun alle sorgfältig abfotografiert, dabei versucht sie schon mal, dem nicht vorhandenen Zoom an Brigittes Kamera ein bissel abzuhelfen, somit sind manche Bilder unschärfer, als die Originalfotos von Brigitte, aber so kommt man eben manchmal dichter ran, lach! Aber nun geht es auch endlich los, wie formulierte es Mimi immer so schön in Anlehnung an den Herrn Goethe: „Der Worte sind genug gewechselt, nun laßt uns endlich Bildkes sehen….“!

Zuerst begrüßt euch hier Knutis Statue, denn da legt Brigitte immer einen Blumenstrauß für uns alle hin, guckt mal, wie schön der in diesem Jahr wieder war:

Danach zieht es sie zu ihrer Lieblingseisbärin Katjuscha, genannt Kati,

hat die Frau Chefredakteurin bissel rangezoomt,

das ist das Originalbild, das wollten wir euch aber nicht vorenthalten, wir fanden nämlich die Spiegelung im Wasser so wunderschön!

Über die nächsten Bilder haben wir uns genauso gefreut wie Brigitte/Plauen, Kati im Wasser

ist das nicht ein schönes Bild? Hat Frau Chefredakteurin auch noch bissel gezoomt:

Brigitte/Plauen war richtig glücklich über diese Bilder, und daß ihre geliebte alte Lady noch so fit ist!

Weiter geht es durch den Zoo!

Die Bisons werden immer extra für Frau Chefredakteurin abgelichtet, weil sie die so gerne mag!

Anchali, rechts!

Das nächste Bild fand die gesamte Redaktion so genial, guckt mal:

Ist das nicht wonnig? Wir haben uns hier gekringelt beim gucken! Frau Chefredakteurin hat auch nochmal gezoomt, aber das Original finden wir einfach himmlisch!

Über die nächsten Bilder ist die Freude auch bei allen so groß, denn das ist

Fatou, die liebe alte Gorillendame!

Nun kommt, sagt die Frau Chefredakteurin, ein bissel Nostalgie mit Wehmut, denn das hier

ist Platos leere Wohnung.

Und das

ist Knutis Kinderzimmer!

Hier seht ihr

seine Spielwiese, wo er mit seinem Daddy gespielt hat.

Bei den nächsten Bildern braucht ihr wahrscheinlich trotz Ranzoomversuch der Frau Chefredakteurin eine Lupe, lach, jetzt kommen nämlich die Panda-Babys, aber sie waren leider so weit weg, schreibt Brigitte/Plauen, daß sie sie kaum erwischt hat mit der Kamera, wir haben aber trotzdem versucht, das beste rauszuholen:

am mittigen Baum, oben auf der Plattform.

rechts oben außen auf der Plattform, links unten bissel rechts vom Bambus!

Nämlich da, lach!

Und da!

Frau Chefredakteurin hat sich sehr gefreut, daß das doch noch so gut geklappt hat!

Und damit wären wir am Ende unseres heutigen Montagsbeitrages, ich hoffe sehr, ich hab Mimi gut vertreten an ihrem Wochentag, und es hat euch allen Spaß und Freude gemacht und der Montag kann gut beginnen als Start in eine hoffentlich auch gute neue Woche! Ich hätte jetzt noch ein paar lustige Zoobewohner in altbewährter Bildertradition für euch

Wir wünschen euch allen eine gute neue Woche mit viel bleibt oder werdet alle gesund, paßt gut auf euch auf und

habts fein! Euer Redaktionsteam mit Mimi in heaven und den Freelancern Otto und Lucia.

Happy Birthday, Anori!

161621

Am 1. Mai, `s war genial,
da fuhr ich hin nach Wuppertal,
und dort zum Zoo!
Ich wollte gerne
und eben nicht nur aus der Ferne
ein Eisbärbaby sehen, ooh,
es wurd geboren dort im Zoo!
Anori nannte man die Kleine,
und es war wirklich eine feine,
schneeweiß, knuffig und kugelrund,
zum großen Glück auch ganz gesund!
Ja, das war eine Freud, ihr Leut!
Nun hat die Maus Geburtstag heut!
Drum will ich hier ihr gratulieren
und alle sollen jubilieren:
Anori, unser kleiner Star
ist nun 1 Jahr!

Alles Gute zum Geburtstag nachträglich, kleine Anori, denn dein Geburtstag war gestern schon, am 4.1.! Hab ich zu spät gesehen!
Aber den Eintrag für dich wollte ich nicht versäumen, schließlich warst auch du maßgeblich an der Gründung dieses Blögchens beteiligt, hihihi!

Hier kommt nun dein Gratulantenchor:

974564gdz1l1izg9Foto0033

Dein Papa Lars:

Foto-0010

Dein Halbbruder Knuti, der auf seiner Arktis-Wolke bestimmt immer auf dich aufpaßt:

Foto0062

Es schließen sich an:

Foto0081Mimi
8172443295_4b5c0ddfb5_nBuddy
(Bild BrigitteE)
6711856_7af84a670e_lRosi
(Bild BrigitteE)

Und last but not least gratuliert dir nun mein Eisbär Frosti!

Foto0114

Wir wünschen dir weiterhin viel Spaß am Leben und bleib schön gesund, kleine Maus!

animaatjes-winter-47177

Von deiner lieben Mama Vilma hab ich leider kein eigenes Bild, aber sie wird dir ja sowieso als erste gratuliert haben!

16

Und wer von dir nicht genug bekommen kann, soll doch einfach mal hier gucken:

http://www.zoo-wuppertal.net/4-tiere/s-raubtiere-baeren-eisbaer-2012anorimitrotemfass.htm

Machs gut und hoffentlich bis bald mal wieder!

:wave:

Lars und Family

Nun kommt also hier mein Bericht über meinen Zoobesuch in Wuppertal bei Lars und seiner schönen Familie:

Es war so herrlich, ich bin, genau wie Brigitte bei ihrem Zoobesuch in Berlin, noch gar nicht richtig wieder angekommen!

Wir sind natürlich als erstes zu Anori und Mama Vilma gegangen, da schlief die kleine Maus noch ganz selig (sooooo süß!) und Mama trabte ein paar „Fitneß-Runden“, immer mit Blick aufs geliebte Kind!
So habe ich dann Papa Lars besucht, er trabte ebenfalls seine Runden und schaute sich interessiert seine Besucher an, es waren aber nicht so viele, und so habe ich einen Moment lang ganz alleine gestanden, und habe ihm dann alle lieben Grüße ausgerichtet. Dann kam ein sehr berührender Moment, ich stand ja da alleine, und Lars blieb stehen, sah mich eine ganze Weile an, senkte so ein bissel den Kopf und lief dann weiter!
Ich interpretiere das jetzt mal so: Er dankt für all die lieben Grüße und grüßt ganz lieb zurück!
Wir sind dann bergauf und bergab weiter den Zoo und seine schönen anderen Bewohner abgewandert.

Und nachmittags noch mal zu Anori, da war der Besucherandrang dann schon wesentlich heftiger als morgens, aber relativ diszipliniert, die Maus war nun auch wach und schleckte begeistert ein leckeres Eistörtchen, unter liebevoller Aufsicht von Mama, die aber doch zeitweilig wohl etwas genervt von den vielen Besuchern war.
Ich hab mich dann ganz links an den Rand gestellt, und bestimmt eine Viertelstunde Mama und Kind beobachten und mich freuen dürfen!

So, daß war dann mein Bericht, ich hoffe, ihr hattet auch alle einen schönen 1.-Mai-Feiertag, wünsche euch allen eine schöne Restwoche mit lieben Grüßen
eine glückliche Monika.