Grafschafter Wochenanzeiger – Adventskalender – Türchen 9

 

MiBuRo  A d v e n t s k a l e n d e r 

Türchen

Weihnachtszwerge

Seht, da kommen aus dem Berge
viele kleine Weihnachtszwerge
und sie laufen tripp, tripp, trapp,
eilig schnell den Berg hinab.

Gucken durch die Fensterlein
zu den Kindern groß und klein.
Horchen an der Türe still,
was das Kind sich wünschen will.

Grad ruft Lieschen freudig aus:
“Ich wünsch mir ein Puppenhaus.”
Und die Zwerge freun sich nun,
denn da gibt es viel zu tun.

Und sie hobeln zisch, zisch, zisch,
für das Häuschen einen Tisch.
Rühren Leim im Topf herum,
hämmern fleißig bum, bum, bum.

Stühlchen sind schon fertig jetzt,
Püppchen werden drauf gesetzt.
Püppchen sind es ihrer fünf,

Zwerge stricken ein paar Strümpf.
Nähen schicke Kleider schnell,
singen dabei froh und hell:

„Bald nun ist Weihnachtszeit, fröhliche Zeit…“

(Verfasser unbekannt, Fingerspiel)

Hallo, ihr lieben Leser vom Grafschafter Wochenanzeiger, da sind wir nun heute beim Türchen 9 und freuen uns allwieder auf eure Neugierde, was sich denn wohl hinter diesem Türchen in unserem Adventskalender mit den Figürchen versteckt haben mag…..schaun wir mal!

Da ist es, das Türchen 9, vorsichtig aufmachen…..

wir machen es wieder spannend, lach!

Traraaaa….der nächste kleine Schneemann!

Wieder ein solch niedlicher Geselle, mit all den hübschen, glitzernden Details, dem buntgeringelten Schal, dem Adventskranz in den mit Handschuhen geschützten Schneefäusten, dem stilisch-grünen Hut und dem mit Schneekristallen übersäten Hinterteil! Aber wir waren trotzdem ein bissel ratlos in der Redaktion, hatten wir doch schon mehrere Schneemann-Einträge im heurigen Adventskalender, wohin sollte uns dieser feine Kerl denn nun mal hinführen? Da kam uns wieder einmal der Zufall zu Hilfe, denn als wir auch ihn wieder in der schönen Schneelandschaft unserer Weihnachtsdecke posieren ließen

und ihn auf dem letzten Bild so wunderbar zwischen den Tannen vor dem kleinen Haus aufgestellt hatten, da dachten wir daran, daß er eigentlich genau die richtige Größe zum stehen vor einem Puppenhaus hat; wir gestern schon so hübsche Miniaturen einer Puppenküche gezeigt haben; Frau Chefredakteurin der Frau Silberdistel im gestrigen Kommentar von ihrem originalgetreuen Puppenherd berichtet hatte; jaaaa, da war der Sprung leicht: Ihr habt es vielleicht sogar dem Gedicht schon entnommen: PUPPENHAUS! 

Denn wir haben ja immer noch das Material hier, ein feines Puppenhaus zu bauen, und zeigen euch nun mal alle die hübschen Zimmer. 

Guckt mal, auch in dieser Küche gibt es den kleinen Fleischwolf! 

 

Und hier ist nun auch ein ähnlicher Küchenherd, wie die Frau Chefredakteurin der Frau Silberdistel berichtet hatte, den sie in ihrer Kinderzeit besaß, somit hat die Überlegung und damit eigentlich Frau Silberdistel diesen Eintrag angeschoben! 

Wir haben uns gekringelt über die kleinen Mini-Topflappen, ist das nicht süß? 

Ist das nicht einfach wonnig? Darf aber doch auch nicht fehlen im Puppenhaus, ein Klo! 

Vornehmes Haus, die haben sogar goldene Wasserkräne! 

Die Frau Chefredakteurin ist ein richtiges Puppenstubenkind, die ganze Redaktion meiner Bären hier hat sinnig in sich rein geschmunzelt, als sie meine glänzenden Augen beim erstellen des Eintrags sahen, und irgendwann hatte ich die Idee, mal im Netz zu gucken, was es da denn wohl noch an Herrlichkeiten gibt zu diesem Thema, und was ich da gefunden habe, das möchte ich euch nicht vorenthalten und verlink euch die Seiten hier nun mal, wer Spaß an dieser Miniaturwelt hat, der kommt hier voll auf seine Kosten!

http://sylvias-puppenhaus.de/seiten/antikspielzeug2.htm

Diesen fand ich persönlich besonders wonnig! 

https://www.albrecht-puppenhauswerkstatt.de/alte-puppenh%C3%A4user/

http://www.puppenhausmuseum.de/alte-puppenhaeuser-1.html

Viel Spaß beim stöbern!

So, nun hätten wir ja auch noch den zweiten, unseren Gewürzadventskalender, was war denn nun da heute drin? Hach, das paßte nun ebenfalls prima zu Puppenhaus und Puppenküche

Wir machen es natürlich wieder spannend, lach!

Kennt ihr das auch noch? Puddingform für Pudding aus dem Wasserbad! Gibt es garantiert auch in Mini-Ausgabe!

Und da isses, das Gewürz: Pommes-Gewürzsalz! 

Paßt doch perfekt, in der hübschen kleinen Mini-Küche werden Kartoffeln geschält, zu Stiften als Pommes geschnitten, Öl in einem Topf auf dem Herd erhitzt und die fertigen Pommes dann mit dem feinen Salz gewürzt! Und was ich dann noch rausgekramt habe, da hat meine gesamte Bärencrew glänzende Augen bekommen

wir haben nämlich auch einen kleinen Bärenkoch!

Das Entzücken meiner Redaktionsmitglieder könnt ihr euch sicher alle vorstellen, oder? Und der niedliche kleine Kerl führt euch jetzt gleich nahtlos zu einem Küchenerlebnis der besonderen Art, denn ich schulde euch doch noch die Bilder von meiner Schwarzwurzeltarte mit dem Rühr(t)ei(g)gewürz, lach, büdde schön:

Ich hab die Tarte in einer Springform gebacken, das ist „sauberer“ mit dem Guß, weil der Rand höher ist! Schwarzwurzeln auf den vorgebackenen Teig geben

Guß aus Eiern, Schmand, gehobelten Parmesan und dem Gewürz drüber

ab in den Ofen, 5 – 10 Minuten vor Ende der Backzeit

den restlichen gehobelten Parmesan drüber geben

und fertig! Sieht lecker aus, oder? War es auch!!! 😋

Das mach ich mir auf jeden Fall nochmal, das war echt so lecker! Und ist auch wirklich gut gelungen, hab ich mich sehr gefreut! 

Mit einem feinen weihnachtlichen Häuserbild (passend zu Puppenhäusern!)

vor dem der feine, kleine Schneemann von heute stehen könnte, machen wir jetzt den Schluß von diesem Türchen 9 und hoffen alle wieder sehr, daß es euch gefallen hat. 

Wir wünschen euch allen einen schönen WTT, teilt die Woche gut, behaltet Mut und Zuversicht in den wieder so unsicheren Tagen, paßt auf euch auf und bleibt oder werdet gesund, das wünscht euch euer Redaktionsteam vom Grafschafter Wochenanzeiger mit Mimi in heaven

Otto und Luzia  

Habts fein!  

Weihnachts-Nachlese

XmGrn4

Will das Glück nach seinem Sinn
dir was Gutes schenken,
sage dank und nimm es hin
ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt,
doch vor allen Dingen
das, worum du dich bemühst
möge dir gelingen.

(Wilhelm Busch)

Ich hoffe, ihr hattet alle ein frohes, entspanntes und besinnliches Weihnachtsfest!

Und, „war`s Chrischtkindsche brav?“ (aus: Familie Heinz Becker, Alle Jahre wieder), soll heißen, gabs feine Geschenke?

Also, hier war es sehr brav,:yes: unter anderem mit einem Geschenk, wo ihr euch auch drüber freuen werdet: Einem nigelnagelneuen Handy (mein altes war platt!), mit dem ich nun herrlich fotografieren und die Bilder hochladen kann,:yes: und damit kann ich in Zukunft auch endlich Bilder machen und euch zeigen,:yes: ich bin hier fast ausgerastet vor Freude!:yes::yes::yes: Und es kann auch Videos,:yes: Panoramabilder:yes: und Audio-Aufnahmen,:yes: freu, freu, das wird fein!
Daher auch das obige Gedicht, ich fand es soooo passend dafür, es ist das Geschenk meiner Kinder, wie hab ich mich gefreut!:yes:

Nun bin ich natürlich schon eifrig dabei, es auszuprobieren, ich fotografiere zur Zeit alles, was mir vor die Linse kommt,:)) natürlich muß ich mich auch ein bissel reinarbeiten, mit allen Funktionen bin ich noch nicht vertraut, aber dit wird!:yes:

Und deshalb Weihnachts-Nachlese, ich stelle euch hier nun mal die ersten Bilder vor und bitte, großzügigst darüber hinwegzusehen, daß die Qualität noch eingeschränkt ist,:oops: das muß ich jetzt alles erst lernen!;D

Dann fangen wir mal an:

Foto0002
Frühstückstisch mit Mimi am 1. Weihnachtstag

Foto0008
Mein Adventskranz

Foto0027
Mein Weihnachtsbäumchen, zu hell, aber ich fand die Lichteffekte irgendwie schön, deshalb zeig ich es euch trotzdem

Foto0010
Zuckerstange am Weihnachtsbäumchen

Foto0034Foto0033
Eisbärchen am Weihnachtsbaum

Foto0014
Mein Adventsgesteck im Flur

Foto0035
Ein Engeltablett

Foto0013
Das ist ein Bild, in dem mittels Batterien die Kerzen leuchten!

Foto0021
Dieses Bild hab ich mit Serviettentechnik selber gemacht

Foto0038
Mein Backstubenschild an der Küche, auch selbstgemacht

Foto0045
Weihnachtsbücher-Sammlung auf dem Wohnzimmerschrank, bissel unscharf, muß ich noch üben!

Foto0043
Mein Maronenverkäufer-Häuschen, das im Adventskalender schon einmal vorkam, und das ich euch nun endlich zeigen kann!

Foto0040
Eine Teilansicht meiner Krippe, sie ist ohne Beleuchtung, daher abends zu dunkel zum fotografieren, ich mach noch mal am Tag ein Bild von der ganzen Krippe

Foto0042
Und das ist meine wunderschöne alte Krippe, die dreidimensionale aus Pappe, die auch im Adventskalender vorkam und die ich euch nun auch endlich zeigen kann! Sie ist ca. 60 Jahre alt!

Foto0018
So, dieses Bild ist nun „Kunst“ (ich lach mich weg!)!:))
Nein, ich wollte meine beleuchteten Tannenbäumchen auf dem Balkon fotografieren, hab das durch die Scheibe gemacht, und das Ergebnis war diese Spiegelung, ich fand es aber so schön, daß ich es hier auch zeigen wollte, habt ihr nun innen und außen in einem!

So, nun kommt zum krönenden Abschluß meiner Foto-Session Mimi in ihrem schon mehrfach erwähnten „Weihnachtssessel“, völlig eingekuschelt, ratschkapott von lauter herrlichem Weihnachten, und daher nur als schwarzes Fellknäuel zu erkennen!:))

Foto0005

Ich hoffe, ihr habt Spaß an den Bildern, die Qualität wird sich im Laufe der Zeit verbessern,:yes: ach, ich freu mich so, das glaubt ihr gar nicht!:D

Habt noch schöne Tage „zwischen den Jahren“, genießt die „Rauhnächte“ und weitere Bilder folgen bestimmt bald!;D

:wave: