Türchen 23

6759461_e4f45e72fc_m6759713_a6a7be5aef_m6759456_188743a6d3_m

MiBuRo A d v e n t s k a l e n d e r

Türchen 6761624_f0877833b2_m6763736_18b7a08a3f_m000

Die Weihnachtsfreude

Morgen, Kinder, wirds was geben!
Morgen werden wir uns freun!
Welche Wonne, welches Leben
wird in unserm Hause seyn;

animaatjes-kerst_nostalgie-27492

einmal werden wir noch wach,
heysa, dann ist Weihnachtstag!

Wie wird dann die Stube glänzen
von der großen Lichterzahl!

kerstbooman20(75)

Schöner, als bey frohen Tänzen
ein geputzter Kronensaal.
Wißt ihr noch, wie vor’ges Jahr
es am heil’gen Abend war?

xmasmorn

Wißt ihr noch mein Räderpferdchen?

Foto4384

Malchens nette Schäferin?
Jettchens Küche mit dem Herdchen,
Und dem blankgeputzten Zinn?

Foto2254

Heinrichs bunten Harlekin
mit der gelben Violin?

11

Wißt ihr noch den großen Wagen,
und die schöne Jagd von Bley?

1130234410step

Unsre Kleiderchen zum Tragen,
und die viele Näscherey?

Foto2200

Meinen fleiߒgen Sägemann
mit der Kugel unten dran?

Wißt ihr noch die Spiele, Bücher
und das schöne Schaukelpferd,

Foto4381

schöne Kleider, woll’ne Tücher,
Puppenstube, Puppenherd?

Foto2257

Morgen strahlt der Kerzen Schein,
morgen werden wir uns freun.

1176

Welch ein schöner Tag ist morgen!
Neue Freude hoffen wir.
Unsre guten Eltern sorgen
lange, lange schon dafür.
O gewiß, wer sie nicht ehrt,
ist der ganzen Lust nicht werth.

6

Nein, ihr Schwestern und ihr Brüder,
laßt uns ihnen dankbar seyn,
und den guten Eltern wieder
Zärtlichkeit und Liebe weihn,
und aufs redlichste bemühn,
alles, was sie kränkt, zu fliehn.

6416

Laßt uns nicht bey den Geschenken
neidisch auf einander sehn;
sondern bey den Sachen denken:
„Wie erhalten wir sie schön,
daß uns ihre Niedlichkeit
lange noch nachher erfreut?“

1128796972meisjes

Einer Entwicklung der Weihnachtslieder im frühen 19. Jahrhundert nach Aufklärung und Säkularisation folgend, wird der historische Inhalt des Weihnachtsfests, die Geburt Jesu, in dem Liedtext gar nicht erwähnt. Stattdessen legt der Autor den Schwerpunkt auf die Beschreibung der Vorfreude der Kinder auf die mit dem Weihnachtsfest verbundene Bescherung.

Diese Vorfreude wird genährt durch die Erinnerung an die geschmückte Stube und die zahlreichen Geschenke des Vorjahres. Von einem Weihnachtsbaum, wie er in den später entstandenen Liedern O Tannenbaum (1824) und Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen (1841) besungen wird, ist hier noch keine Rede.

Den Schluss bildet eine Mahnung, den Eltern dankbar zu sein, die – und nicht das Christkind oder der Weihnachtsmann – schon lange für das Fest sorgen.

Als Satire auf die Sentimentalität der bürgerlichen Weihnachtsfeier und der diese besingenden Weihnachtslieder verfasste der deutsche Schriftsteller Erich Kästner 1927 unter dem Titel Weihnachtslied, chemisch gereinigt eine sozialkritische Parodie auf dieses Lied, die mit den Worten „Morgen, Kinder, wird’s nichts geben“ beginnt und den Inhalt dieses Liedes in sein Gegenteil verkehrt: Arme Kinder bekommen keine Geschenke und sollen sich auch keine wünschen.

(Quelle: Wikipedia)

http://de.wikipedia.org/wiki/Morgen,_Kinder,_wird%E2%80%99s_was_geben

(Anm. der Red.: Interessant wegen der verschiedenen angeblichen Autoren des obigen Gedichtes/Liedes!)

Das vorletzte Türchen!:yes:
Noch einmal schlafen!:yes:
Wie sehnlichst erwarten gerade Kinder diese wunderschönste Zeit des Jahres, und wie schnell ist sie dann wieder vorbei!;) Aber ich glaube, das ist eine Empfindung, die nur wir Erwachsenen haben! Leider!;)

Ich wollte noch mal in Bilderkes schwelgen, darum habe ich noch einmal dieses allseits bekannte und beliebte Gedicht/Lied für diesen Eintrag ausgewählt!

Und da es um eine Kinderbescherung geht, hab ich noch was feines für euch

meine Pferdchen-Karussel-Spieluhr, einmal in Aktion!:yes:
Sie war schon oft im Gebrauch, und hat auch schon einige Jährchen auf dem Rücken ihrer Pferdchen,:)) deshalb hakt sie manchmal ein bissel!:oops:
Aber vielleicht macht es euch trotzdem Spaß, sie mal anzuhören und zu gucken!

Und mit dem feinen Weihnachtslied von der Bescherung schließe ich jetzt diesen Eintrag!

Habt alle einen feinen Dienstag, möglichst streßfrei, mit viel Freude auf die anstehenden Weihnachtsfeiertage!

:wave: