Sonntags-Lektüre – Zoo Duisburg Teil II

103

Ein Stückchen Sonntag

Hat man bei der Arbeit eine Pause eingeschaltet,
halten die Gedanken eine kleine Weile Rast.
Sieht ganz nebenbei, indem man seine Hände faltet,
durch das Fenster einen Vogel drüben auf dem Ast.

grap28

Wie durch dichten Nebel hört man die Fabriksirene.
Sie erinnert an das Meer, an eine ferne Zeit.
Man durchträumt aus vielen Jahren das erlebte Schöne
in den wenigen Minuten der Beschaulichkeit.

DevilsElbow-1

Auf dem Hofe spielen, munter lachend, kleine Mädchen.
Durch das Fenster blinkt ein heller, zukunftsreicher Schein.
In der Pause webt, gleich einem zarten Silberfädchen,
sich ein Stückchen Sonntag in den grauen Alltag ein.

Foto1253

(Fred Endrikat)

Nun aber, Sonntagslektüre, es geht weiter mit dem zweiten Teil vom Zoo Duisburg!

Das Begrüßungskomitee Foto6845 sagt natürlich nochmal „Hallo“, die freundlichen Giraffen sind immer so fein gleich am Eingang!

Die Tigeranlage, zu der ich von da aus sofort eilte, hatten wir ja ausführlich im ersten Teil, zurück von dort bin ich erst einmal ein bissel durch den chinesischen Garten geschlendert.

Foto6875

Foto6876

Kirschblütenzweige! Sie passen so wunderschön hier hin!

Der Frühling war letztes Jahr zu dieser Zeit um einiges weiter vorangeschritten, denn heuer entdeckte ich noch das hier

Foto6880

eine Wiese noch ganz voller gerade in Blüte stehender Osterglocken.

Weiter schlendernd kommt man zum Gehege der Roten Pandas, Duisburgs  Panda-Mädel Pushpa hat seit Februar einen neuen Gefährten, den Panda-Mann Jang. Und die beiden sind schwer verliebt! Das war alles, was ich mit meinem Handy-Knipschen von ihnen erwischen konnte

Foto6879

Foto6878

„errötend folgt er ihren Spuren….“ aus Schillers Glocke, hihihi!

Auf zum Affenhaus, aber da war komplett Siesta angesagt, kaum ein Affe ließ sich blicken, in den Außengehegen war es ihnen wohl auch noch zu kühl, zumal es an dem Tag wirklich kein schönes Wetter war. Und Siesta war auch angesagt bei den Mitbewohnern, den Zwergflußpferden, Mama Ayoka und ihr Sohn Nokoko hielten sie an der Scheibe ihres Geheges gemeinsam kuschelnd:

Aber ich habe in der Außenanlage der Menschenaffen was ganz überraschendes erlebt: Es gibt Flußpferde im Wassergraben! Guckt ihr:

Foto6885

Foto6884

Hihihihi, laßt euch nicht narren, das sind Skulpturen, aber sie sind mir nun das erste Mal wirklich aufgefallen, und ich hab mich jetzt so darauf gefreut! Sieht doch bissel verblüffend aus, nicht wahr?

Ach, ja, für den Kindersegen im Zoo ist in diesem Jahr sicher auch wieder bestens gesorgt, denn ich bin ihm begegnet:

Foto6887

Der Storch, er ist doch dafür zuständig, oder, lol!

Und nun auf zu meinen Lieblingen, den Brillen- oder Andenbären, Papa Pablo, Mama Huanca und Sohnemann Quito, immer noch fein auf der Anlage vereint. Quito ist groß geworden, es fällt schon schwer, ihn von Mama zu unterscheiden. Es war wieder eitel Harmonie und die drei fühlen sich offensichtlich sauwohl auf ihrer feinen Anlage.

Guckt mal, Papa Pablo, sieht er hier nicht aus wie damals Malaienbär Bhumipol, als er zu Gianna rüberlinste?

Foto6896

Ich war gegen Mittag im Zoo angekommen, und offensichtlich war überall noch Siesta und Mittagspause, hihihi!

Foto6904

Foto6907

Foto6934

Außer bei den Nasis, die futterten:

Foto6909

„Unser“ Pony mit Sohn hat sich über meinen Besuch auch wieder gefreut, die Esel waren überhaupt nicht in Knuddellaune, und eine schicke alte Kutsche hab ich entdeckt, da mach ich jetzt mal eine kleine Galerie draus:

Und die Wölfe hatten sich nun was ganz feines einfallen lassen, ich wollte doch immer mal so ein richtig schönes Wolfsbild machen, und was machen sie? Rotten sich ganz oben auf ihrer Aussichtsplattform alle zusammen! Wirklich alle! Guckt:

Foto6914

Das ganze auch noch mit spiegelnder Scheibe, na, lieben Dank!

Und meine damaligen Seelöwen-Geburtstagsgratulanten saßen dieses Mal in den Osterglocken, lol!

Foto6915

Mmmmhhh, es riecht jetzt nach Eukalyptus, also nähern wir uns den Koalas!

Foto6918

Foto6919

Und dem sehr aktiven Baumkänguru!

Foto6922

Die Hängematte kann doch wirklich mit Mimis konkurrieren!

Der Ameisenbär kreuzte meinen Weg

Foto6927

Der kleine, handaufgezogene Ameisenbär Gonzo, von dem ich in einem früheren Eintrag berichtete, lebt jetzt in Südamerika

http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/ameisenbaer-gonzo-fliegt-bald-nach-suedamerika-id11484327.html

Guckt mal, wen ich hier getroffen habe:

Foto6924

Zwischen bzw. hinter den Treppenstufen: Die Zookatze!

Weiter ging es zu dem Luchs- und Wildkatzengehege, und da hatte ich dieses mal die Freude, beide Bewohner zu sehen zu bekommen:

Foto6931

Foto6933

 

Wie der Zoo Duisburg auf seiner Facebook-Seite neulich schrieb, lebt einer der ältesten bekannten Luchse im Duisburger Gehege, Spike, 23 Jahre alt!

Das Aquarium ist immer einen Besuch wert, zumal es vor einiger Zeit noch neu- und umgestaltet worden ist.

Foto6936

Foto6937

Langsam ging es nun dem Ausgang zu, vorbei an Elefanten-Bulle Shaka

Foto6945

den Flamingos

Foto6944

und den Pelikanen auf ihrer Insel, bei denen im März vier Jungvögel geschlüpft sind.

Foto6947

Der Katta

Foto6949

hatte keinen Bock auf Fotoshooting und war im Nu weg!

Ich strebte nun dem Ausgang zu und da kam mir das hier noch vor die Linse

Foto6948

das Begrüßungs-Komitee vom Anfang, ich mußte so lachen, es war niemand mehr vor dem Gehege und es kam auch keiner mehr, und die Giraffe guckte wirklich richtig „enttäuscht“ hinter mir her, wie konnte man sie nur so ignorieren! Da werde ich beim nächsten Besuch wohl erst einmal „gut Wetter“ machen müssen, hihihi!

Das war mein Zoobesuch vom 31. März 2016, ich hoffe, es hat euch gefallen, ich hab alle Bilder noch mal in eine Diashow gepackt

Diese Diashow benötigt JavaScript.

und wer die Bilder mal noch bissel größer sehen möchte, der kann sich, wenn er mag, das Flickr-Album angucken:

https://flic.kr/s/aHskufVPAp

Und weil ich bei einem Besuch im Zoo immer auch so an alle Zootiere denken muß, die man im Laufe der Zeit von überall in den Blogs kennen- und lieben gelernt hat, da fiel mir ganz unvermittelt Devi ein, unser kleiner Kobold aus dem Zoo Berlin, jetzt auch schon eine feine Lippenbärmama, und ihr kleiner Sohn Niko, da hab ich mal gesucht und bin auf Facebook fündig geworden, ich setz hier jetzt mal den Link zum Naturzoo Rheine ein

http://www.naturzoo.de/

auf der Startseite ist ein Link zur Facebookseite, guckt euch da mal den Eintrag vom 3. April 2016 an. Ich hoffe, das klappt bei allen!

Damit wünsche ich euch nun einen wunderschönen Sonntag, hoffentlich wieder so frühlingsmäßig wie es hier der Samstag zumindest versprach!

Habts fein!

animaatjes-koalabeer-42691 003 zebra02

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Speckschwarte und andere Tiere – Zoo Duisburg

103

Frühlingsahnen

Wohlig merken unsre Sinne
nun den Frühling allgemach,
denn es trauft aus jeder Rinne,
und es tropft von jedem Dach.

Leise regt sich im Theater
dieser Welt ein Liebeston;
nächtens schreien viele Kater,
und der Hase rammelt schon.

So auch uns ergreift die Glieder
wundersame Lebenskraft;
selbst solide Seifensieder
fühlen ihren Knospensaft.

Treibet das Geschäft der Paarung!
Lasset der Natur den Lauf!
Denn ihr wisset aus Erfahrung,
einmal hört es leider auf.

(Ludwig Thoma)

liefdenieuw5535522

Speckwetter, Frühlingsahnen und endlich wieder ein Besuch im Zoo Duisburg!:D:yes:
Am 11. März war es wieder soweit: Zoobesuch mit Patenkind und meiner Freundin, Mama vom Patenkind!

Bei herrlichem Speckwetter machten wir uns morgens auf den Weg!

Und wurden bei der Ankunft freudigst begrüßt:

Hallo!

Auf dem Weg zum Elefantenhaus – Begegnung mit einer pressescheuen Ente!

Die Pelikane hatten Betriebsversammlung

und die Flamingos waren noch müde.

Flamingos noch müde...

Ankunft im Elefantenhaus

...ich will auch!

wo wir das Vergnügen hatten, an einem kleinen Elefanten-Training mit dem Pfleger teilzuhaben.

Elefantentraining bei den afrikanischen Elefanten...

Davon gibt es ein kleines Video:

Meine kleine Patentochter war ganz fasziniert, und ich hab mich so gefreut, wie konzentriert und ruhig sie sich das angesehen hat!:yes:

Die Riesenottern genossen die Sonne

Riesenottern in der Morgensonne

im Aquarium sind noch größere Umbauarbeiten im Gange, aber wir hatten trotzdem feine Begegnungen!

Hello.....

Foto4863

Huhuuuu....
Seenadeln

In der Tropenhalle begegneten wir Flußdelfin „Baby“

Foto4868

und von dort aus wollten wir dann auf schnellstem Wege über die Brücke zum Affenhaus, in dem auch die Zwergflußpferde zu Hause sind, und wo Zwergflußpferddame Ayoka am 12. Dezember 2014 ein Baby zur Welt brachte, zur großen Freude des Zoos ein Männchen. Es werden nämlich unverhältnismäßig häufig Weibchen geboren, da ist die Freude über „den Jung“ natürlich riesig!:yes:
Na, bloß wir waren erst mal enttäuscht!:-/
Es gab kein rankommen ans Affenhaus, überall war wegen entsprechender Baumaßnahmen abgesperrt!:??:
Was nun? Hatten wir uns doch gerade auf die kleine Speckschwarte soooo gefreut!
Dann machen wir halt aus der Not eine Tugend und gucken uns noch anderweitig um, wir hatten ja viel Zeit mitgebracht, vielleicht konnte man später ja noch „ran an den Speck“!:))

Also weiterschlendern, und mit Kindern zu laufen, das bringt ja auch immer Überraschungen, mein Patenkind war ganz begeistert vom Chinesischen Garten, in den sie unbedingt mit uns wollte, nach Jahren hab ich den jetzt mal wiedergesehen, und schön wars!

Bergpavillon
Bergpavillon

Steinplatte mit Drachen im Bergpavillon
Tischplatte im Pavillon mit Drachenmotiv

Foto4886

Foto4877
Bogenbrücke

Bogenbrücke

Wir haben dort eine kleine Rast eingelegt, das Wetter war so herrlich, und danach starteten wir den zweiten Versuch, zum Affenhaus zu gelangen.
Und siehe da: Durchgang wieder geöffnet, yiiieeepiiieee, auf zur kleinen Speckschwarte!:yes:

Und da isse:

Foto4908

Zwergflußpferd-Mama Ayoka mit ihrem kleinen Sohn
mit Mama beim mümmeln, ich hab vor lauter Aufregung doch tatsächlich ein Bild in „Nähe“ verwackelt!:oops:

Foto4888

einträchtiges Mümmeln...

kleine, glänzende Speckschwarte....

Ein kleines Video vom gemeinschaftlichen Mümmeln mit Mama hab ich auch noch gemacht:

Es wurde dann ein wenig voller vor dem Gehege, und wir sind dann erst mal zu einem Rundgang im Affenhaus aufgebrochen.

Mittagspause!

Wir mögen uns!

Stolz!

Foto4904

Mein Patenkind liebt Schildkröten, und so mußte ich ihr natürlich dieses feine Exemplar fotografieren::yes:

Foto4899

Dann ging es auf dem Rückweg natürlich noch einmal zur kleinen Speckschwarte.

Foto4909

Foto4910

Wir überließen die weitere Führung durch den Zoo weiter dem Kind, und das bescherte uns eine ganz besondere Freude, nämlich die Entdeckung der RoPas und einem Exemplar, das sich ausgiebig von uns bewundern und fotografieren ließ, da müßt ihr halt leider mal wieder bissel meinem Zoom verzeihen, näher kriegt er leider nicht, ich find es trotzdem sooooo schön!:yes:

Isser nicht niedlich?

Foto4874

Foto4876

Langsam bummelten wir zurück über die Brücke, jetzt wollte ich doch „meinem“ kleinen Brillenbären Quito und seinen Eltern einen Besuch abstatten.
Ich kann vermelden, Familienzusammenführung hat herrlich geklappt, alle drei fühlen sich zusammen sauwohl.:yes:

Im Album sind zwei Suchbilder,:)) wenn ihr nachher gucken wollt, aber Mama und Sohn gewährten uns dann doch noch ein näheres sichten:

Mama und Sohn wollten mal nicht so sein...

Die Wisente hatten es sich auch sehr gemütlich gemacht

Foto4916

ein bissel näher bin ich nun mal an die Wölfe herangekommen

Ich pirsch mich ran an die Wölfe, schon näher als sonst!

und nun wollte die Kleine natürlich erst mal zum Streichelzoo und Bauernhof, aber sicher, ich mußte doch BrigitteP´s Eselchen wieder liebe Grüße ausrichten, die sie mir aufgetragen hatte!

Foto4925
Hab ich natürlich gemacht! Sie haben sich sehr gefreut!

Patenkind war mittlerweile auf die Ziegen losgesteuert, jaaaa, und da haben wir dann ein wunderschönes Erlebnis ganz knapp verpaßt:
Als wir zum Eingang des Steichelzoos wollten, kamen uns zwei Tierpflegerinnen entgegen, eine trug ein große Ziege, und eine ein ganz winziges, wahrscheinlich gerade geborenes Zicklein, die Nabelschnur hing noch runter, die Geburt war wohl offensichtlich gerade erfolgt. Bissel früher, hätten wir es wahrscheinlich erlebt, aber mein Patenkind war auch so ganz glücklich, und hat uns natürlich ein Loch in den Bauch gefragt, bezüglich Nabelschnur, und wo die beiden denn nun wohl hinkämen, war ein feines Erlebnis!:yes:

Familie Alpaka hat sich dann auch sehr über unseren Besuch gefreut

Familie Alpaka....

das dunkle ist Papa Pancho...

seit dem letzten Frühjahr gibt es einen weiblichen und einen männlichen Nachwuchs.

Ein Favourit fürs Patenkind war auch diese feine „Schweinerei“:))

Foto4931

wie man gut an der ausdauernden Kraulzuwendung hier sehen kann:

Foto4934

Natürlich haben wir auch alle anderen Tiere noch besucht, die sonst eben auch in meinen Zoo-Alben zu sehen sind, die Koalas, die Löwen, die Dromedare, wir haben das weiße Känguru und auch die beiden Baumkängurus gesehen, aber leider hat dieses Mal mein Akku aufgegeben, ich hatte wohl nicht vollständig aufgeladen,:roll: daher davon leider dieses Mal keine Bildkes.:no: Da aber meine Freundin auch eifrig fotografiert hat, kann ich vielleicht in den nächsten Tagen noch bissel „Nachschub“ liefern, sie wollte mir noch Fotos schicken!:yes:

Und so klang ein wunderschöner Zootag langsam aus, nicht unerwähnt soll aber noch bleiben, daß wir natürlich auch Spielplätze angesteuert haben, und da hatte mein Patenkind ganz feines Glück, sie hatte völlig für sich alleine ein neues „Familienmitglied“ der Delfine

http://www.zoo-duisburg.de/component/content/article/1218-kinder-entern-delfin-spielplatz.html

das erst am nächsten Tag offiziell eingeweiht worden ist!

Natürlich gab es auch einen Besuch im Zooshop, und die Kleine liebt Erdmännchen, nun ist ihre Stofftiersammlung dank Patentante um ein kleines Erdmännchen vergrößert worden, glücklich hat sie dem kleinen Stofftierchen auf der Rückfahrt am Autofenster alles draußen gezeigt und es zuhause den Stofftiergeschwistern vorgestellt. Und natürlich durfte es auch am Abendbrot teilhaben, und abends dann mit ins Bett, nachdem ihm auch die lebendigen Meerschweinchen vorgestellt worden sind. Schließlich war es ja noch fremd im neuen Zuhause, da mußte es ja bei „Mama“ schlafen!;D
So ging ein schöner Zootag zu Ende, wer Lust hat, kann sich das ganze Album hier angucken

Zwergflußpferd-Mama Ayoka mit ihrem kleinen Sohn

und damit wünsche ich euch allen ein wunderschönes Wochenende!
Habts fein!

:wave:

Lichtblick für einen trüben November-Sonntag

103

Der Handschuh

Vor seinem Löwengarten,
das Kampfspiel zu erwarten,
saß König Franz,
und um ihn die Großen der Krone,
und rings auf hohem Balkone
die Damen in schönem Kranz.

Und wie er winkt mit dem Finger,
auftut sich der weite Zwinger,
und hinein mit bedächtigem Schritt
ein Löwe tritt,
und sieht sich stumm
rings um,
mit langem Gähnen
und schüttelt die Mähnen,
und streckt die Glieder,
und legt sich nieder.

Und der König winkt wieder,
da öffnet sich behend
ein zweites Tor,
daraus rennt
mit wildem Sprunge
ein Tiger hervor.

Wie der den Löwen erschaut,
brüllt er laut,
schlägt mit dem Schweif
einen furchtbaren Reif,
und recket die Zunge,
und im Kreise scheu
umgeht er den Leu
grimmig schnurrend;
drauf streckt er sich murrend
zur Seite nieder.

Und der König winkt wieder,
da speit das doppelt geöffnete Haus
zwei Leoparden auf einmal aus,
die stürzen mit mutiger Kampfbegier
auf das Tigertier,
das packt sie mit seinen grimmigen Tatzen,
und der Leu mit Gebrüll
richtet sich auf, da wirds still;
und herum im Kreis,
von Mordsucht heiß,
lagern sich die greulichen Katzen.

Da fällt von des Altans Rand
ein Handschuh von schöner Hand
zwischen den Tiger und den Leun
mitten hinein.

Und zu Ritter Delorges, spottenderweis
wendet sich Fräulein Kunigund:
„Herr Ritter, ist Eure Lieb so heiß,
wie Ihr mir`s schwört zu jeder Stund,
ei, so hebt mir den Handschuh auf!“

Und der Ritter, in schnellem Lauf
steigt hinab in den furchtbaren Zwinger
mit festem Schritte,
und aus der Ungeheuer Mitte
nimmt er den Handschuh mit keckem Finger.

Und mit Erstaunen und mit Grauen
sehen`s die Ritter und Edelfrauen,
und gelassen bringt er den Handschuh zurück.
Da schallt ihm sein Lob aus jedem Munde,
aber mit zärtlichem Liebesblick –
er verheißt ihm sein nahes Glück –
empfängt ihn Fräulein Kunigunde.
Und er wirft ihr den Handschuh ins Gesicht:
„Den Dank, Dame, begehr ich nicht“,
und verläßt sie zur selben Stunde.

(Friedrich Schiller)

Es war eine anstrengende Woche, und mein armes Blögchen ist ein bissel zu kurz gekommen in der letzten Zeit!:yes:
Das Wetter ließ mehr als nur zu wünschen übrig, es war, schlicht gesagt, unsäglich! Und soll auch weiterhin so bleiben!:##
Da wird es Zeit für einen Lichtblick, ein neues „Werk“ ist aber erst in der Mache, da ja erst seit ein paar Tagen der PC wieder mitspielt!
Guter Rat war teuer, da hat mich Claudias letzter Kommentar im vorigen Eintrag auf eine Idee gebracht!

Ich hab doch noch Bilder vom Zoo Wuppertal von meinen Kindern vom April 2013, als Vilma noch bei Anori war, die beiden und noch mehr Tiere zeig ich euch jetzt (die rechtliche Genehmigung der Bildautoren ist eingeholt und liegt mir fernmündlich vor, lach!).:))
Und hoffe, ich kann euch, falls euer Sonntag auch von trübem Novemberwetter beherrscht wird, einen kleinen Lichtblick geben und eine kleine Freude machen!:D
Viel Spaß!:yes:

945075_199619826853675_454513576_n
„und der Leu mit Gebrüll richtet sich auf, da wirds still!“

21177_199618016853856_155701350_n
süße Maus Anori

393003_199618003520524_703298196_n
mit Mama Vilma im Hintergrund!

215256_199619000187091_1169523651_n
Ist da hinter die große, weite Welt?

931226_199617980187193_1285490682_n
Vilma im Außen-

936439_199619053520419_660139345_n
und im Mutter-Kind-Gehege!

935307_199617966853861_1439828350_n
Anori hält Siesta!

600901_199621016853556_1781314558_n
die afrikanischen Elefanten

922998_199620463520278_1043074636_n
und der „Stöpsel“

943725_199620443520280_1489332761_n
Bitte nicht stören, ich träume!

941168_199620230186968_2081073286_n
Alles meins!

575571_199619670187024_329606627_n
Samstags ist Badetag!

946050_199619326853725_809543642_n
Vorsicht, ich hab schlechte Laune!

485510_199620206853637_751600516_n
Na, Kleiner? Schon gut, schon gut, war bloß ein Scherz!

943676_199621276853530_1682365765_n
Ich denke, also bin ich!

524790_199618913520433_1566485049_n
Suchbild: Wo ist das Tier?:??:

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Sonntag, falls das Wetter nicht mitspielt, macht es euch gemütlich mit einem Tee oder einem Kaffee und guckt euch feines Aprilwetter mit feinen Tieren hier an!

:wave: