Des Rätsels Lösung

Animation4

Will das Glück nach seinem Sinn
dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin
ohne viel Bedenken.

Jede Gabe sei begrüßt,
doch vor allen Dingen:
das, worum Du Dich bemühst,
möge dir gelingen!

(Wilhelm Busch)

So, nun erfolgt hier erst einmal des Rätsels Lösung:

Ich habe eine neue Kamera!

Und damit hat Britta-Gudrun voll ins Schwarze getroffen und bekommt jetzt erst einmal ihr Glitzerbild:

Mimi Glitzerbild

Hihihi, das wollte unbedingt Mimi hier erstellen, weil sie meinte, dann hätte ihr Kumpel Django auch was davon! Ok!

BrigitteE war der Lösung ebenso nah, Mimi ist nun aus Gerechtigkeitsgründen der Meinung, daß auch ihr ein Glitzerbildchen gebührt, und da sie ihres so schön findet, gibt es das jetzt nochmal bissel kleiner, hihihi,

Mimi Glitzerbild mit einem lieben Gruß an Buddylein! Das große müssen sich dann Britta-Gudrun und BrigitteE teilen!

Brigitte/Plauen und Jens, so hat Mimi befunden, bekommen aber auf jeden Fall ein Trostpreis-Glitzerbild, und zwar nochmal sie in klein! (Anm. d. Red.: Meine Mimi ist nicht eitel, nie nicht!)

Mimi Glitzerbildfür Brigitte     für Jens Mimi Glitzerbild

Ich hatte jedenfalls einen Heidenspaß an eurem mitraten und sag euch allen lieben Dank dafür!

Was ich euch jetzt noch erklären müßte, ist eigentlich das kleine Gedicht im Rätsel, denn das hat auch einen Bezug. Ebenso wie das, welches ich nun bei der Auflösung eingestellt habe, beide hängen zusammen.

Denn die Kamera ist ein Geschenk von einer lieben Freundin, mit der ich schon lange eine Brief- und Telefonfreundschaft pflege, eine Zeit lang hat sie auch im Blögchen mal kommentiert, vielleicht erinnert ihr euch noch an den Blog-Namen Conchi! Sie hatte immer so Spaß an meinen Bildern und wollte mir nun diese Freude machen, und das ist ihr wahrlich gelungen! Als der Paketbote das Päckchen überbrachte, „ahnte ich nichts“, das ist nun der Bezug zum ersten Gedicht im Rätsel, und war vollkommen hin und weg, als ich es ausgepackt hatte! Und da kommt dann das obige Gedicht ins Spiel!

Für alle Interessierten, es handelt sich dabei um dieses feine Teil

http://www.nikon.de/de_DE/product/digital-cameras/coolpix/waterproof-shockproof/coolpix-s33

Ich hab sie in weiß! Und bin sooooooooo happy! Und so dankbar!

Nun bin ich eifrig dabei, mich mit allem Neuem vertraut zu machen, und wie das ja mit neuen Sachen immer so ist, es waren nette „Outtakes“ dabei, einige habt ihr ja in der Bildergalerie vom Rätsel schon bewundern dürfen, hihihi! Was mich begeistert, weil vorher ja doch sehr eingeschränkt, ist der Zoom

ohne

Zoo Duisburg I 047

und mit:

Zoo Duisburg I 048

der Makrobereich, bis auf ca. 5 cm vor dem Objekt

Makro und Zoom Probe 005

und natürlich die netten Spielereien, hihihi, wie diese hier zum Beispiel:

Album II 006

Vieles muß ich noch lernen, so z.B. das die Bilder nun natürlich auch ein größeres Format haben, und ich sie erst einmal zum einstellen hier verkleinern muß, da war ich ja noch nicht mit vertraut und hab anfangs die Bilder zum begutachten meinem Sohn im Originalformat an die E-Mail angehängt und mich gewundert, warum das so lange mit dem hochladen dauert, hihihi!

Natürlich hatte ich die feine neue Kamera beim Zoobesuch am Freitag im Duisburger Zoo dabei, und dann gleich der nächste Anfängerfehler: Ich hatte auf den Ladezustand des Akkus nicht geachtet, und auf der Hälfte des Rundgangs war dann der Akku leer, wieder was gelernt, Akku aufladen, und möglichst auch Ersatzakku mitnehmen! Zum Glück hatte ich meine kleine Handy-Knipse aber auch dabei, und konnte dann in altgewohnter Weise weiter fotografieren, aber um einige Motive war es doch sehr schade, so z.B. die Koalas, auf die ich mich des neuen Zooms wegen sehr gefreut hatte, aber dann halt eben beim nächsten Mal!

Über den Zoobesuch gibt es noch einen Extra-Eintrag in den nächsten Tagen, da bin ich wirklich gespannt, was ihr sagt, und versprochen, hihihi, einige „Outtakes“ werde ich euch präsentieren, manches war zu lustig!

Ein kleines „Vorgeschmäckle“ bekommt ihr jetzt schon mal

Zoo Duisburg I 033

und damit wünschen wir euch einen wunderschönen Sonntag, wenn das Wetter hält, was es am Samstag versprochen hat, wird es bestimmt ein feiner sonniger!

Habts fein!

 

 

 

 

 

Rätsel

animaatjes-vraagtekens-07190                         animaatjes-vraagtekens-07190                    animaatjes-vraagtekens-07190

Die Ahnung

Ich trank meinen Morgenkaffee und ahnte nichts Böses.
Es klingelte. Ich ahnte noch immer nichts Böses.
Der Briefträger brachte mir ein Schreiben.
Nichts Böses ahnend, öffnete ich es.
Es stand nichts Böses darin.
Ha! rief ich aus. Meine Ahnung hat mich nicht betrogen.

(Erich Mühsam)

bordje-vraagbordje-vraagbordje-vraag

Heute dürft ihr euch mal im rätseln üben!

Ich zeug euch jetzt mal Bilder, ohne Kommentar!

Und nun bin ich sehr gespannt, wem was und ob überhaupt irgendwas bei den Bildern auffällt! Und was da dann wohl hinterstecken könnte! Soviel sei schon mal vorab verraten: Es sind neue Bilder vom Zoo Duisburg dabei!

Wir wünschen euch fröhliches Raten, Mimi und ich, des Rätsels Auflösung folgt dann beim Sonntagseintrag!

Wir wünschen einen feinen Samstag als Beginn eines noch feineren Wochenendes, hihihi, hoffentlich spielt auch langsam mal das Wetter wieder mit!

animaatjes-vraagtekens-07190

Habts fein!

 

Sonntags-Lektüre – Zoo Duisburg Teil II

103

Ein Stückchen Sonntag

Hat man bei der Arbeit eine Pause eingeschaltet,
halten die Gedanken eine kleine Weile Rast.
Sieht ganz nebenbei, indem man seine Hände faltet,
durch das Fenster einen Vogel drüben auf dem Ast.

grap28

Wie durch dichten Nebel hört man die Fabriksirene.
Sie erinnert an das Meer, an eine ferne Zeit.
Man durchträumt aus vielen Jahren das erlebte Schöne
in den wenigen Minuten der Beschaulichkeit.

DevilsElbow-1

Auf dem Hofe spielen, munter lachend, kleine Mädchen.
Durch das Fenster blinkt ein heller, zukunftsreicher Schein.
In der Pause webt, gleich einem zarten Silberfädchen,
sich ein Stückchen Sonntag in den grauen Alltag ein.

Foto1253

(Fred Endrikat)

Nun aber, Sonntagslektüre, es geht weiter mit dem zweiten Teil vom Zoo Duisburg!

Das Begrüßungskomitee Foto6845 sagt natürlich nochmal „Hallo“, die freundlichen Giraffen sind immer so fein gleich am Eingang!

Die Tigeranlage, zu der ich von da aus sofort eilte, hatten wir ja ausführlich im ersten Teil, zurück von dort bin ich erst einmal ein bissel durch den chinesischen Garten geschlendert.

Foto6875

Foto6876

Kirschblütenzweige! Sie passen so wunderschön hier hin!

Der Frühling war letztes Jahr zu dieser Zeit um einiges weiter vorangeschritten, denn heuer entdeckte ich noch das hier

Foto6880

eine Wiese noch ganz voller gerade in Blüte stehender Osterglocken.

Weiter schlendernd kommt man zum Gehege der Roten Pandas, Duisburgs  Panda-Mädel Pushpa hat seit Februar einen neuen Gefährten, den Panda-Mann Jang. Und die beiden sind schwer verliebt! Das war alles, was ich mit meinem Handy-Knipschen von ihnen erwischen konnte

Foto6879

Foto6878

„errötend folgt er ihren Spuren….“ aus Schillers Glocke, hihihi!

Auf zum Affenhaus, aber da war komplett Siesta angesagt, kaum ein Affe ließ sich blicken, in den Außengehegen war es ihnen wohl auch noch zu kühl, zumal es an dem Tag wirklich kein schönes Wetter war. Und Siesta war auch angesagt bei den Mitbewohnern, den Zwergflußpferden, Mama Ayoka und ihr Sohn Nokoko hielten sie an der Scheibe ihres Geheges gemeinsam kuschelnd:

Aber ich habe in der Außenanlage der Menschenaffen was ganz überraschendes erlebt: Es gibt Flußpferde im Wassergraben! Guckt ihr:

Foto6885

Foto6884

Hihihihi, laßt euch nicht narren, das sind Skulpturen, aber sie sind mir nun das erste Mal wirklich aufgefallen, und ich hab mich jetzt so darauf gefreut! Sieht doch bissel verblüffend aus, nicht wahr?

Ach, ja, für den Kindersegen im Zoo ist in diesem Jahr sicher auch wieder bestens gesorgt, denn ich bin ihm begegnet:

Foto6887

Der Storch, er ist doch dafür zuständig, oder, lol!

Und nun auf zu meinen Lieblingen, den Brillen- oder Andenbären, Papa Pablo, Mama Huanca und Sohnemann Quito, immer noch fein auf der Anlage vereint. Quito ist groß geworden, es fällt schon schwer, ihn von Mama zu unterscheiden. Es war wieder eitel Harmonie und die drei fühlen sich offensichtlich sauwohl auf ihrer feinen Anlage.

Guckt mal, Papa Pablo, sieht er hier nicht aus wie damals Malaienbär Bhumipol, als er zu Gianna rüberlinste?

Foto6896

Ich war gegen Mittag im Zoo angekommen, und offensichtlich war überall noch Siesta und Mittagspause, hihihi!

Foto6904

Foto6907

Foto6934

Außer bei den Nasis, die futterten:

Foto6909

„Unser“ Pony mit Sohn hat sich über meinen Besuch auch wieder gefreut, die Esel waren überhaupt nicht in Knuddellaune, und eine schicke alte Kutsche hab ich entdeckt, da mach ich jetzt mal eine kleine Galerie draus:

Und die Wölfe hatten sich nun was ganz feines einfallen lassen, ich wollte doch immer mal so ein richtig schönes Wolfsbild machen, und was machen sie? Rotten sich ganz oben auf ihrer Aussichtsplattform alle zusammen! Wirklich alle! Guckt:

Foto6914

Das ganze auch noch mit spiegelnder Scheibe, na, lieben Dank!

Und meine damaligen Seelöwen-Geburtstagsgratulanten saßen dieses Mal in den Osterglocken, lol!

Foto6915

Mmmmhhh, es riecht jetzt nach Eukalyptus, also nähern wir uns den Koalas!

Foto6918

Foto6919

Und dem sehr aktiven Baumkänguru!

Foto6922

Die Hängematte kann doch wirklich mit Mimis konkurrieren!

Der Ameisenbär kreuzte meinen Weg

Foto6927

Der kleine, handaufgezogene Ameisenbär Gonzo, von dem ich in einem früheren Eintrag berichtete, lebt jetzt in Südamerika

http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/ameisenbaer-gonzo-fliegt-bald-nach-suedamerika-id11484327.html

Guckt mal, wen ich hier getroffen habe:

Foto6924

Zwischen bzw. hinter den Treppenstufen: Die Zookatze!

Weiter ging es zu dem Luchs- und Wildkatzengehege, und da hatte ich dieses mal die Freude, beide Bewohner zu sehen zu bekommen:

Foto6931

Foto6933

 

Wie der Zoo Duisburg auf seiner Facebook-Seite neulich schrieb, lebt einer der ältesten bekannten Luchse im Duisburger Gehege, Spike, 23 Jahre alt!

Das Aquarium ist immer einen Besuch wert, zumal es vor einiger Zeit noch neu- und umgestaltet worden ist.

Foto6936

Foto6937

Langsam ging es nun dem Ausgang zu, vorbei an Elefanten-Bulle Shaka

Foto6945

den Flamingos

Foto6944

und den Pelikanen auf ihrer Insel, bei denen im März vier Jungvögel geschlüpft sind.

Foto6947

Der Katta

Foto6949

hatte keinen Bock auf Fotoshooting und war im Nu weg!

Ich strebte nun dem Ausgang zu und da kam mir das hier noch vor die Linse

Foto6948

das Begrüßungs-Komitee vom Anfang, ich mußte so lachen, es war niemand mehr vor dem Gehege und es kam auch keiner mehr, und die Giraffe guckte wirklich richtig „enttäuscht“ hinter mir her, wie konnte man sie nur so ignorieren! Da werde ich beim nächsten Besuch wohl erst einmal „gut Wetter“ machen müssen, hihihi!

Das war mein Zoobesuch vom 31. März 2016, ich hoffe, es hat euch gefallen, ich hab alle Bilder noch mal in eine Diashow gepackt

Diese Diashow benötigt JavaScript.

und wer die Bilder mal noch bissel größer sehen möchte, der kann sich, wenn er mag, das Flickr-Album angucken:

https://flic.kr/s/aHskufVPAp

Und weil ich bei einem Besuch im Zoo immer auch so an alle Zootiere denken muß, die man im Laufe der Zeit von überall in den Blogs kennen- und lieben gelernt hat, da fiel mir ganz unvermittelt Devi ein, unser kleiner Kobold aus dem Zoo Berlin, jetzt auch schon eine feine Lippenbärmama, und ihr kleiner Sohn Niko, da hab ich mal gesucht und bin auf Facebook fündig geworden, ich setz hier jetzt mal den Link zum Naturzoo Rheine ein

http://www.naturzoo.de/

auf der Startseite ist ein Link zur Facebookseite, guckt euch da mal den Eintrag vom 3. April 2016 an. Ich hoffe, das klappt bei allen!

Damit wünsche ich euch nun einen wunderschönen Sonntag, hoffentlich wieder so frühlingsmäßig wie es hier der Samstag zumindest versprach!

Habts fein!

animaatjes-koalabeer-42691 003 zebra02