Grafschafter Wochenanzeiger – Türchen 7 vom Adventskalender 2022 🎄⭐🌟⭐

 

MiBuRo  A d v e n t s k a l e n d e r 

Türchen  

Ganz still zuweilen wie ein Traum

Ganz still zuweilen wie ein Traum
klingt in dir auf ein fernes Lied…
Du weißt nicht, wie es plötzlich kam,
du weißt nicht, was es von dir will…
und wie ein Traum ganz leis und still
verklingt es wieder, wie es kam…

Wie plötzlich mitten im Gewühl
der Straße, mitten oft im Winter
ein Hauch von Rosen dich umweht,
wie oder dann und wann ein Bild
aus längst vergessenen Kindertagen
mit fragenden Augen vor dir steht…

Ganz still und leise, wie ein Traum…
Du weißt nicht, wie es plötzlich kam,
du weißt nicht, was es von dir will,
und wie ein Traum ganz leis und still
verblasst es wieder, wie es kam.

(Cäsar Flaischlen, 1864-1920, Lyriker und Mundartdichter)

Hallo, ihr lieben Leser alle vom Grafschafter Wochenanzeiger, nun öffnet ihr heute schon das 7. Türchen unseres Adventskalenders und die Bärchen und ich, wir haben gewettet, lach, heute seid ihr bestimmt ganz besonders neugierig? Weil gestern doch Nikolaustag war und ihr sicher alle wissen wollt, was denn nun drin war in dem Stiefel und den Strümpfen? 

Die Bärchen haben ziemlich unruhig geschlafen in der Nacht auf den Nikolaustag, und ihr könnt euch sicher alle denken, daß hier gleich frühmorgens die Bärchen krähten statt dem Hahn, 😂 nach der Frau Chefredakteurin, die doch büdde sofort jetzt ihren Stiefel reinholen solle, damit man nach den Socken gucken könne und zusammen die Nikolaus-Bescherung dann bewundern! Na, gut, seufz, muß der Kaffee halt noch bissel warten, dann kommt mal, ihr Schwefelbande! Aber den Kamin mach ich schon mal an, dann ist es schön warm und gemütlich gleich zum auspacken! Das war ein Jubel! 🔥🐻🐻❄🐻❄🐻❄🐻🎁🎅

Dann setzen wir euch jetzt mal in Kenntnis bezüglich des Inhalts von Strümpfe und Stiefel, und zwar fotografisch:

Da sitzen alle gemütlich am Kaminfeuer und haben ihre Schätze schon ausgepackt, lauter glückliche Bärengesichter! 

Fangen wir mal mit dem Stiefel von Frau Chefredakteurin an:

Feine Duftteelichter, die riechen wie Weihnachtsmarkt und nach Orange

und so niedliche Socken, die der Nikolaus aus Plauen geschickt hat

sind die nicht süß? 

Die Bärchen hatten in ihren Socken ein ganz feines Geschenk, aus dem geheimnisvollen Päckchen von Kristina, Rani und Fleckchen, ein Gemeinschaftsgeschenk für alle Bären, zum basteln, 

ein Advents-Baumhaus, wie ein Adventskalender, jeden Tag wird etwas angebaut, bis es Weihnachten fertig ist, waren die Bärchen schon mit Feuereifer gestern dabei, die vorhergehenden 6 Tage noch aufzuarbeiten, das war ein Spaß! 

Natürlich gab es auch Leckerli, was wäre denn Nikolaus ohne Leckerli, die gab es doch immer schon zu Zeiten mit Mimi in heaven, das ist doch Tradition, also:

Honigtopf für die Bären, Baumstämme für die Frau Chefredakteurin.

Alle Geschenke nochmal im Überblick

und mein glückliches Team vor unserem Kamin

Wonnig, oder? Ich mußte den Kamin noch fotografieren, die Bärchen haben darauf bestanden! 😊

Der ist aber auch immer wieder eine Freude, weil er eben so schön echt aussieht! 

Im übrigen müssen wir auch wieder einen Nachtrag machen, von unserem Adventskalender mit den Räucherkegeln, es gab noch Türchen 4 mit Orange, Türchen 5 mit Sinn für Gefühle (?) riecht bissel nach Sandelholz, Türchen 6 Weihnachtsgewürz und Türchen 7 Meditation, riecht u.a. nach Vanille. 

Am Abend hatten wir es dann noch richtig schön stimmungsvoll und romantisch, die Bärchen und ich, und da kommen wir nun zu unserem Thema im Türchen für heute: Fenster! Stimmungsvoll beleuchtete Fenster in unserer Nachbarschaft

und zur Krönung: Der rote Stern, der wieder leuchtet und den wir so vermißt haben:

Da isser! 

Die Bärchen hatten ganz glänzende Augen bei den Bildern, und da ist der Frau Chefredakteurin eingefallen, sie könnte ihnen und euch allen ja mal eine Geschichte vorlesen, passend zu den Bildern mit den Sternen ein Märchen von den Brüdern Grimm, das Märchen „Die Sterntaler“! ⭐🌟⭐🌟⭐🌟⭐

Die Sterntaler, ein Märchen von den Gebrüdern Grimm: 

(Illustration zu „Die Sterntaler“, Ludwig Richter, 1862)

s war einmal ein kleines Mädchen, dem war Vater und Mutter gestorben, und es war so arm, dass es kein Kämmerchen mehr hatte, darin zu wohnen, und kein Bettchen mehr hatte, darin zu schlafen, und endlich gar nichts mehr als die Kleider auf dem Leib und ein Stückchen Brot in der Hand, das ihm ein mitleidiges Herz geschenkt hatte. Es war aber gut und fromm. Und weil es so von aller Welt verlassen war, ging es im Vertrauen auf den lieben Gott hinaus ins Feld.

a begegnete ihm ein armer Mann, der sprach: „Ach, gib mir etwas zu essen, ich bin so hungrig.“ Es reichte ihm das ganze Stückchen Brot und sagte: „Gott segne dir’s,“ und ging weiter. Da kam ein Kind, das jammerte und sprach: „Es friert mich so an meinem Kopfe, schenk mir etwas, womit ich ihn bedecken kann.“ Da tat es seine Mütze ab und gab sie ihm. Und als es noch eine Weile gegangen war, kam wieder ein Kind und hatte kein Leibchen an und fror: da gab es ihm seins; und noch weiter, da bat eins um ein Röcklein, das gab es auch von sich hin. Endlich gelangte es in einen Wald, und es war schon dunkel geworden, da kam noch eins und bat um ein Hemdlein, und das fromme Mädchen dachte: „Es ist dunkle Nacht, da sieht dich niemand, du kannst wohl dein Hemd weggeben,“ und zog das Hemd ab und gab es auch noch hin.

nd wie es so stand und gar nichts mehr hatte, fielen auf einmal die Sterne vom Himmel, und waren lauter blanke Taler; und ob es gleich sein Hemdlein weggegeben, so hatte es ein neues an, und das war vom allerfeinsten Linnen. Da sammelte es sich die Taler hinein und war reich für seinen Lebtag.

                                                          (Illustration zu „Die Sterntaler“, Viktor Paul Mohn, 1882)

Mein Redaktionsteam hat ganz andächtig gelauscht, und so hoffe ich mal, daß es euch auch gefallen hat, das Märchen, und wer von euch nun gerne einen richtigen „Vorleseeffekt“ haben möchte, für den hätten wir noch zwei wunderschöne Varianten im Video:

Viel Freude beim vorlesen lassen! 

Nun gucken wir mal im Archiv, was wir noch für romantische Bilder zum Thema einstellen können

 

 

und dann schließen wir unser Türchen 7 und hoffen sehr, es hat euch allen wieder gefallen! 

Habt alle einen schönen Wochenteilungstag, ihr lieben Leser alle, schaut mal wieder zu den Sternen ⭐🌟 paßt alle gut auf euch auf und bleibt oder werdet gesund, das wünschen euch von ganzem Herzen euer Redaktionsteam vom Grafschafter Wochenanzeiger mit Mimi in heaven

Otto und Luzia  

Habt Frieden im Herzen!  

Und habts fein!  

Werbung

26 Gedanken zu “Grafschafter Wochenanzeiger – Türchen 7 vom Adventskalender 2022 🎄⭐🌟⭐

  1. Meine liebe Monika und liebes Bärchentea,

    klar war ich schon auf euere gefüllten Strümpfe und Stiefel gespannt,es wurde wieder durch ein zauberhaftes Gedicht fein eingeleitet.Es ist wirklich weihnachtliche Stimmung pur,wie ihr euch dafür um den Kamin versammelt habt,eine traute Runde.
    Euere Vorfreude hat sich sehr gelohnt und ihr wurdet alle reich beschenkt.Da hab ich wohl noch etliches aufzuholen,was das Bravsein betrifft.
    Das Bastelgeschenk finde ich ganz sehr toll,es verkürzt euch die Wartezeit aufs Christkind!
    Sehr wonnig und zufrieden sitzen die Bärchen da.
    Und die Räucherkegel sind sicher ganz sehr duftig.Ich hab im Moment nur Tannen-und Weihnachtsduft,die typischen für unsere Gegend.
    Feine Bilder sinds von den geschmückten Nachbarsfenstern,hier ist es genauso schön.
    Der rote Stern ist nun wieder eine liebe Konstante,ein Hoffnungspunkt.

    Eine feine Idee von euch,das Sterntalerkind hier als zu Lesendes mit einzustellen,aber auch die beiden Video-Versionen gefallen mir sehr zum Gucken und Hören-märchenhaft eben!
    Ich hab noch mein Märchenbuch ,das ich zum 10. Geburtstag bekam.
    Gern würde ich wieder nach den Sternen gucken,wenn das Grau bald mal verschwinden würde.
    Dafür hatte ich nun noch einen schönen Blick auf die zauberhaften nostalgischen Bildchen.Ales war wieder sehr fein!

    Für euch auch einen guten Mittwoch gewunschen und liebste Grüße
    Brigitte.

    Gefällt 3 Personen

    • Meine liebe Brigitte,
      das dachten wir uns, lach, daß ihr alle neugierig seid! War wirklich gemütlich gestern, zum ersten Mal mit unserem Kaminofen in trauter Runde!
      Ich hab mich sehr für mein Bärenteam gefreut, daß ihre Vorfreude so reich belohnt worden ist, sie sind ja auch immer fleißig mit bei der Arbeit!
      Das Bastelgeschenk wird noch für viel Freude sorgen hier und die Bärchen haben fein was zu tun, um die Zeit gut rum zu kriegen, bis das Christkind kommt!
      Die Auswahl der Räucherkegel ist fein, Tanne- und Weihnachtsduft mögen wir auch sehr gerne, da hatten wir auch noch welche in unserem Fundus vom letzten Jahr.
      Sieht wieder richtig schön aus in unserer Grafschaft mit all den Lichtern und beleuchteten Fenstern, und über den roten Stern hatten wir uns ja so besonders wieder gefreut, da gebührte ihm doch auch mal ein Solo-Auftritt hier.
      Die Sterntaler waren dann eine Idee, weil so viele Sterne in den Fenstern dabei waren, es freut uns sehr, daß du Gefallen daran gefunden hast, wir fanden die beiden Videos auch richtig schön.
      Märchenbücher gibt es hier auch noch reichlich, sowohl von Frau Chefredakteurin als auch noch aus Björns Kinderzeiten.
      Ja. leider machen sich die Sterne derzeit bissel rar, aber sie scheinen halt auch über den Wolken, wenn man sie nicht sieht. „Man sieht nur mit dem Herzen gut…..“ das ist ein schöner Spruch.
      Wir wünschen dir noch einen schönen Abend vom Wochenteilungstag, liebste Grüße
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 1 Person

  2. Halli Hallo von unterwegs.
    Bin on tour auf Vogelschnapp und nutze eine kurze Pause fürs siebte Kalender Türchen.
    Der Nikolausi war fleißig, wie schön 😍
    Und auch sonst ist es wieder gemütlich mit Gedicht und Vorlesen und Kamin.
    Mach es dir weiter muggelig wünschen die Bees

    Gefällt 1 Person

    • Geht mir genau so, liebe Mathilda, aber über den Wolken scheinen sie doch, die Sterne! ☁🌟☁⭐😊
      Dankeschön, hatte ich, ich wünsch dir nun noch einen schönen Abend vom Wochenteilungstag, liebe Grüße
      Monika. ⭐🌕🌟🦉🤗❤

      Like

  3. Liebe Monika,
    oh,wie schön, der Nikolaus hat die Bärchen und Dich reich beschenkt. So schöne nostalgische Bilder hast Du uns heute wieder gezeigt, ich liebe es!
    Die Geschichte vom Sterntaler ,vorgelesen bei Euch am Kamin ,hat mich sehr berührt, obwohl ich sie ja kenne. Du weckst immer wieder Erinnerungen in uns wach.So schön gemütlich hast Du es mit den Bärchen am Kamin ,das sieht alles sehr lieb und heimelig aus. Ich freue mich hier in der Stadt auch über die schön beleuchteten Fenster und Balkone. Gerade in der jetzt so dunklen Jahreszeit ist es so schön anzuschauen. Die Zeit rennt ,gerade vor Weihnachten ,wo es noch so viel zu tun gibt. Ich wünsche Dir/Euch einen wunderschönen Tag.
    Liebe Grüße Ursel

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Ursel,
      ja, das hat er, der Nikolaus, die Bärchen waren ja auch brav und fleißig, da sind dann die Socken auch voll! 😊
      Ich mag diese Bilder auch so gern, und da ich am Anfang von unserem Blögchen schon angefangen habe, sie im Archiv zu sammeln, hab ich einen reichhaltigen Fundus noch für euch!
      Das freut mich jetzt sehr, daß du so berührt warst von der vorgelesenen Geschichte vom Sterntaler, das weckt auch bei mir Erinnerungen, an die Adventszeit als Kind, wenn meine Mama mir vorgelesen hat, so gemütlich in unserer kleinen Wohnküche, im Nickelherd brannte ein wärmendes Feuer, die Schlitze in den Kochplatten schickten Lichtspiele an die Decke, Kerzchen an, das sind wonnige Erinnerungen. So haben es die Bärchen und ich dann auch am Kamin gemacht gestern, war fein!
      Hier leuchtet auch wieder alles so schön in unserer Grafschaft, das tut wirklich gut in diesen Zeiten, äußerlich und innerlich. Und das ist wohl jedes Jahr das gleiche, die Zeit rennt, vielleicht sollten wir mal mehr verpusten! 🤭😊🕯🔥🎄⭐
      Dankeschön, wir wünschen dir noch einen schönen Abend vom Wochenteilungstag heute, liebe Brumm- und -grüße
      Monika und das Bärenteam.

      Like

  4. Liebe Monika,

    natürlich war auch ich auf die gefüllten Socken und Stiefel gespannt und wie ich sehe,
    kam höchstselbst der Nikolaus von Kristina und BrigitteP zum Befüllen vorbei. Und der niedliche Schneemann auf den Söckchen kühlt vielleicht im Sommer brennendheiße Füße? Ein Versuch ist es wert. Ja, wer so brav wie du und dein Redaktionsteam ist, wird auch belohnt, so soll das!

    Der adventliche Schmuck in den Nachbarshäusern ist ebenfalls sehr schön und der rote Stern über der Burg Lirich wurde nach kurzer Verschollenheit wieder entdeckt, wie schön.

    Das Märchen vom Sterntaler passt natürlich prima in diese Sternenglitzerzeit und war ein echter Hörgenuss im Kalendertürchen Nummero 7.

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Britta-Gudrun

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Britta-Gudrun,
      das dachte ich mir, daß du auch neugierig warst auf unseren Stiefel und die Socken, jawoll, Nikolaus himself kam vorbei zum befüllen, wir haben uns alle sehr gefreut! Da hab ich auch schon drüber nachgedacht, ob die Socken nicht winters wie sommers ihre Funktion erfüllen, mit dem Eisbären da drauf könnte das im Sommer auch mit Kühlung klappen, ich werde es mal ausprobieren! 🧦☀🌨❄😁
      Die Bären hatten sich ihre gefüllten Socken wirklich verdient, so brav wie sie waren und so fleißig, wie sie arbeiten! 🐻👼🤭😊
      Sieht echt wieder richtig schön aus in unserer Grafschaft mit der weihnachtlichen Beleuchtung überall, ich geh die Woche sicher nochmal auf Fotopirsch, weil ich beim einkaufen noch so einiges entdeckt habe, aber die Kamera da leider nicht dabei hatte. Und über den roten Stern hab ich mich so ganz besonders gefreut, daß er wieder da war, deshalb mußte er unbedingt seinen Solo-Auftritt hier haben.
      Das freut mich ungemein, daß die Sterntalergeschichte ein echter Hörgenuß war, mir haben die Videos auch so besonders gut gefallen. Hat auch immer so was gemütliches, vorlesen! 📖😊
      Ich wünsch dir einen schönen, gemütlichen Abend vom heutigen Wochenteilungstag, schick wieder liebe Streichler für Mussjö Django mit, und liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  5. Hübsch, das kleine Gedicht einschließlich der schönen Illustrationen. Und schon sitzen wir mit den Bärchen vor Eurem so schönen Kamin und können den Inhalt von Socken und Stiefeln bewundern. Da hat der Nikolaus aus Plauen und der von Kristina, Rani und Fleckchen ja was Feines in Eure Socken und Stiefel gezaubert. Ein Weihnachtskalender zum Basteln – welch schöner Zeitvertreib bis zum Fest. Hmmmm, und Baumstamm gab es hier auch in drei unterschiedlichen Variationen. Sehr lecker! Na, und der Honigtopf für die Bären hat bestimmt auch große Brummfreude ausgelöst. Kerzen, Socken – was will man mehr für die Gemütlichkeit?
    Euer Kamin sieht immer wieder schön aus und sooo gemütlich.
    Die Fenster in der Nachbarschaft finde ich richtig schick. Und dass der so vermisste rote Stern wieder leuchtet, das war sicher eine ganz besondere Freude.
    Wie schön, heute ist Vorlesestunde 😊 Das Märchen vom Sterntaler – immer wieder schön zu lesen und zu hören mit so hübschen Illustrationen.
    Zum Schluss wieder die schönen romantischen Bilder, die immer wieder das Herz erwärmen. Hier hatte es in der Nacht auch ein wenig geschneit. Leider ist schon wieder alles weg, aber zumindest haben wir wieder einmal einen Schneehauch gesehen.
    Nun wünschen wir Euch noch einen schönen Abend und seid ganz lieb gegrüßt von der Silberdistel und geschnurrgrüßt von den beiden Pelzträgern Torty und Keks

    Gefällt 2 Personen

    • Ich mag den Ton in diesem Gedicht so sehr, da schwingt was mit, daß einem berührt! Da freu ich mich natürlich sehr, daß es dir auch gefallen hat, liebe Silberdistel!
      Ja, da gab es strahlende Bärenaugen und natürlich auch strahlende Augen bei Frau Chefredakteurin, bei unseren feinen Nikolausgeschenken vom Nikolaus aus Plauen und dem von Kristina mit Rani und Fleckchen, der Bastelkalender wird bestimmt noch viel Freude machen, die Idee fand ich auch so schön, da können sich die Bärchen fein die Zeit mit vertreiben bis zum Christkind, na, und ich natürlich auch, lach! 😊
      Baumstamm ist doch was herrliches, nicht wahr, ich liebe ja ganz besonders die Variante Nougat und Marzipan, Weihnachten pur! 😁 Fein, daß ihr auch welche hattet und zudem noch in drei unterschiedlichen Varianten, lecker! 😋 Der Honigtopf war bei den Bären natürlich der Renner, das waren Brummtöne der höchsten Begeisterung! 🍯🐻😋
      Mit Duftkerzen und Socken war dann echt pure Gemütlichkeit erreicht, und die Bärchen und ich, wir waren sehr zufrieden! Und offensichtlich brav! 🤭🐻👼👵👼👍😂
      Ich freu mich jedes Jahr wieder über meinen kleinen Kaminofen, den hab ich schon so lange, und selten so einen schönen gesehen, der hat wirklich alles, was es für die Gemütlichkeit braucht. Und ist schon gute 22 Jahre alt.
      Ich geh demnächst mal wieder auf Fotopirsch, die Fenster sind alle wieder so sehr schön in diesem Jahr, muß ich für Nachschub für hier sorgen, lach, und der rote Stern mußte unbedingt seinen Ehrenplatz hier kriegen, da hab ich mich wirklich besonders drüber gefreut, daß der wieder leuchtet. Den hab ich im letzten Jahr so vermißt.
      Da haben wir uns gestern bei der Idee alle so drauf gefreut, was ihr wohl zu der Vorlesestunde hier sagt, da strahlt mein Bärenteam nun wieder, daß es dir auch so gut gefallen hat. Und ich hab meine Extra-Freude an den Illustrationen, es ist ja manchmal nicht so leicht, dafür welche zu finden, die genau das Thema haben und dann zum Glück noch gemeinfrei einzustellen sind. Die romantischen Bilder kram ich derzeit richtig gerne wieder aus dem Archiv, irgendwie verlangen diese Zeiten danach, so ein bissel heile Welt und abschalten von allem draußen, das tut doch immer wieder gut und die Seele braucht es! 🤗❤
      Hach, schön, daß es nächtens bei euch geschneit hat, leider schon wieder alles weg, aber man freut sich ja schon, wenn man überhaupt mal einen Hauch davon zu sehen bekommt, da geb ich dir recht!
      Den wünschen wir allen lieben Silberdisteln natürlich auch von Herzen, den schönen und gemütlichen Abend, wir danken mit lieben Brummgrüßen für die lieben Schnurrgrüße, schicken liebe Streichler für die beiden Pelzis Torty und Keks mit und für euch alle ganz liebe Grüße
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..