Grafschafter Wochenanzeiger – Sehnsucht nach Sommer ⛱ Sonne 🌞 Strand 🏖 me(e)hr 🌊

An den Leser

Mag das Lied, das alte, graue,
immerhin den Vortritt haben!
Wer verliebt in’s Himmelblaue,
mag sich anderswo erlaben.
Ja noch dunklere Gestalten,
sind auch Lichtungen dazwischen,
wo die heitern Farben walten,
werden in den Zug sich mischen.
Trübe hat der Most gegoren,
frische Milch ward schnell zu Molke,
auf des Morgens goldnen Thoren
lag die schwere, schwarze Wolke.
Ob der Most noch Wein geworden,
ob noch rein die Milch geflossen,
ob durch düstre Wolkenhorden
siegend noch das Licht geschossen:
Dieses künftighin Vergangne
kann in seinen Finsternissen
der umhangne, traumbefangne
Dichter jetzt und einst nicht wissen.
Sprich ihn drum nicht gar zu schuldig,
der du ja um viel gescheidter,
lieber Leser, sei geduldig
und lies eben weiter, weiter!

(Friedrich Theodor von Vischer, 1807 – 1887, deutscher Philosoph, Lyriker, Erzähler und Ästhetiker)

Hallo, ihr lieben Leser alle vom Grafschafter Wochenanzeiger, nicht wundern über das Gedicht, bei unserer freitäglichen Redaktionssitzung war das Wetter noch weit von hell, licht, warm und sonnig entfernt, weswegen wir in übereinstimmender Kürze das Thema unseres Eintrages parat hatten, am Samstag war dann von jetzt auf gleich Sommer, ⛱😂 aber wir haben trotzdem beschlossen, das Gedicht zu nehmen, denn letztlich paßt es ja dann doch! Eigentlich sogar ganz besonders, denn der geneigte Leser weiß es jetzt ja wahrlich besser, weil er gescheiter ist! 🤭😊

Aber wie gesagt, der Juni hatte sich hier noch nicht sommerlich präsentiert in unserer Grafschaft, obwohl Frau Chefredakteurin des morgens bei seniler Bettflucht mal wieder das Vergnügen hatte, einen traumschönen Sonnenaufgang fotografieren zu dürfen: 

Immer wieder anders, immer wieder schön, wenn die Sonne des Morgens die Erde küßt! 

Ein bissel Grün und Blüh hatte die Frau Chefredakteurin bei der Redaktionssitzung am Freitag noch von Balkonien zu bieten, wir hatten in einem Topf Bienenweide gesät, Blümchen und Blüten, die Bienen und andere Insekten mögen, 

da freuen wir uns nun über die ersten Blüten, und meine geliebten Sukkulenten haben auch wieder Blütenstängel getrieben in diesem Jahr, freu, freu! 

Und das war dann die ganze fotografische Ausbeute, und angesichts des, wie oben schon beschrieben, doch sehr unsommerlichen Wetters kamen die Bärchen meines Redaktionsteams beim durchblättern unseres Archivs auf die feine Idee: Wir haben Sehnsucht nach Sonne, Sand und Meer, die Redaktion fährt ans Meer, wir machen mal wieder virtuellen Urlaub vom Alltag! Gesagt, getan, alle Mann/Bären/Frau: Koffer packen!  

Der Reisebus steht schon vor der Tür und kann beladen werden, das war ein Gewusel! 

Könnt ihr euch sicher lebhaft vorstellen, was 5 Bären für eine Reise ans Meer alles einpacken müssen, oh, Himmel, hilf, mein liebes Team, das ist ein oller VW-Bus, kein Wohnmobil à la Kelly-Family! 🙄🤭 Kaum war alles soweit und einigermaßen verstaut, flitzte Otto wie der Blitz noch mal nach oben, als er unten am Fahrzeug wieder erschien, hatte er unseren Maître de Cuisine im Schlepptau 

mit der Erklärung, schließlich würde er ja nicht im Urlaub als unser aller Handelsreisender die besten Delikatessen der Küste besorgen und hätte dann niemanden zur Hand, der sie meisterlich zubereiten könne! Wo er recht hat, hat er recht, unser Otto! Und unser niedlicher kleiner Küchenchef nahm dieses Kompliment natürlich geschmeichelt entgegen und zeigte Otto als kleines Dankeschön schon mal einen Teil seiner geplanten Küchen-Events: 

Sind jetzt alle soweit? Dann kann es ja losgehen! 

Wir hatten eine herrliche und staufreie Fahrt an die Küste, und welche Jubelrufe meine Crew beim Anblick unseres Feriendomizils los ließen, könnt ihr euch sicher alle denken! 

Das ist doch was, oder, direkt am Strand, und malerische Küstenlandschaft in absoluter Nähe, mein Team war begeistert! 

Bulli ausladen, Zimmer beziehen, Koffer auspacken, und ab in die Badekleidung!  

Nur kein Neid, geneigter weiblicher Leser, da klaffen auch bei der Frau Chefredakteurin Wunsch und Wirklichkeit so ein bissel 😂 auseinander! 

Auf dem Weg zum Strand

die Bären waren außer Rand und Band, reimt sich, lach, und ich hab ihnen (und natürlich auch mir!) das Vergnügen von Herzen gegönnt, der Winter war lang, und für einen kurzen Augenblick legen wir über die derzeitigen Zeiten den Schleier des Vergessens! Braucht man ab und an, ohne Sprit läuft kein Motor! 

Angekommen! 

Ist das nicht wonnig? Sand, Meer, blauer Himmel, herrliche Farben, Frau Chefredakteurin (rechts am gestreiften Strandzelt) und die Bärchen waren restlos glücklich! 

Wir hatten eine herrliche Zeit, die sich die Bären meines Redaktionsteams ganz nach Gusto vertrieben haben

dösend im Liegestuhl

oder aktiv beim Boot fahren und segeln, natürlich zünftig gekleidet

allein unter vollen Segeln oder mit alle Mann und Maus! 

 

Schwimmen gehen 

oder im Sand buddeln und mit Schüppchen und Eimerchen spielen war auch angesagt

und Ball spielen ist am Strand natürlich auch klasse! 

Wir beiden Mädels sind natürlich auch mal bissel shoppen gegangen, und Luzia war ganz begeistert von einem so hübschen Kleidchen, das wurde dann vom verdienten Lohn aus ihrer Redaktionsarbeit erstanden und weckte bei den Jungs im Team die schiere Bewunderung! 

Sieht sie nicht süß aus, unsere Luzia, sogar zart gebräunt von den feinen Tagen an der See! 

Unsere Mimi in heaven ist ja immer gedanklich überall dabei, und so hatte mein Redaktionsteam einen solchen Spaß, daß sie auch für Mimi so ein feines Strandbild gefunden haben, da wird sie wieder leuchtende Augen haben auf ihrer Wolke ☁ und ihrem Stern ⭐

Ist das nicht wonnig?! In memoriam Mimi und auf all unsere schönen Katzenfeten, die wir hier virtuell gefeiert haben, das war so eine schöne Zeit! 

Natürlich sind wir in der ganzen Zeit herrlich von unserem bärigen Küchenchef kulinarisch verwöhnt worden, wenn er uns morgens die Picknickkörbe mitgegeben hat dann war da immer was feines drin, vorzugsweise alles von der Küste bei Fisch und Meeresgetier haben ja die Bärchen und ich den gleichen Geschmack. Und abends wurde groß getafelt! Da hatte Otto wirklich ein feine Idee, unseren Maître de Cuisine mit in die Ferienfrische zu nehmen, und unser Handelsreisender war natürlich auch wieder große Klasse, wie man sieht! 

Hamish hatte in den Ferien noch die besondere Freude, uns alle mit Tee zu verwöhnen, wie er es aus seiner schottischen Heimat gewöhnt ist, das hat vor allem Frau Chefredakteurin sehr genossen, weil, ich liebe Ostfriesentee und keiner kann so gut Tee zelebrieren wie schottische Bärchen!  

Und am späten Abend haben dann Ruddi und Bruno in unserem Ferienhäuschen die Bar geöffnet und sich gegenseitig übertroffen bei herrlich-süffigen Cocktails mit (für Frau Chefredakteurin) und ohne Alkohol! Und guckt mal, wie hübsch sie die Bar dekoriert hatten:

Mal eine kleine Auswahl gefällig? Büdde schön! 

Sundowner:

 

Nun kommt noch ein bißchen mehr Meer

Dann senkt sich der Abend und die Nacht bricht herein

und wir wünschen euch allen einen wunderschönen Sonntag, hoffen, der Eintrag unserer virtuellen Reise ans Meer hat euch gefallen und ihr seid gerne mitgefahren! Paßt alle gut auf euch auf, bleibt oder werdet gesund, und kommt gut durch die Zeiten, das wünschen euch allen von Herzen euer Redaktionsteam vom Grafschafter Wochenanzeiger mit Mimi in heaven

Otto und Luzia  

Habt Frieden im Herzen!  

 

46 Gedanken zu “Grafschafter Wochenanzeiger – Sehnsucht nach Sommer ⛱ Sonne 🌞 Strand 🏖 me(e)hr 🌊

  1. Meine liebe Monika und liebes Redaktionsteam,

    voll und ganz teile ich mit euch die Sehnsucht nach all den Dingen in euerem heutigen sonntäglichen Artikel! Heute ist es statt der Girlande so ein niedliches Teddybildchen.
    Bei dem schnellen Wetterwechsel oft fällt es auch der aktuellsten Zeitung nicht leicht,immer das passendste Gedicht parat zu haben.Schön isses trotzdem.Hier ging es eigentlich bis jetzt mit dem Juni,die Schafskälte war moderat,der dringend nötige Regen kam mehr als zaghaft.
    Wirklich traumhaft ist der Sonnenaufgang,wie eine Theaterkulisse sieht das aus! Ich muss wieder an die Liedzeile denken „Wer führt die Sonn aus ihrem Zelt?“ Und ganz geräuschlos jeden Tag wieder…

    Ein sehr hübsches Blüh ist das auf euerem Balkonien,besonders gefällt mir die blau-weiß-gelb-Blüte.

    Richtiug,dass ihr mit alle Mann ans Meer gefahren seid,Auszeit vom Redaktionsgeschehen.
    Glaub ich gern,dass es dauerte,bis alle und alles verstaut waren,ganz sehr niedlich ist der unentbehrliche Küchenchef! Das leibliche Wohl im Urlaub ist schließlich genauso wichtig wie das seelische.

    Es ist aber auch alles fein am Urlaubsort,da wirds keine Beschwerden geben.Klar hattet ihr bei DEN Gegebenheiten und Beschäftigungen eine herrliche Zeit und konntet die Seele ordentlich baumeln lassen,inneres Blumengießen eben.Der Segeltörn spricht mich jetzt besonders an,häätte mich mit in die Takelage gelegt.
    Luzia ist allerliebst in ihrem Strandpromenade-Flanieroutfit mit dem Blümenkörchen,das Bild für Mimilein entlockt mir Jauchzer-spielende Miezchen,sowas Liebes!
    Kanns mir schon denken,dass ihr nicht nur feste Nahrung zu euch genommen habt.Der schottische Tee und die Auswahl an der Bar haben alles noch vervolkommnet.Eine leckere Auswahl ist das alles!
    Die Meerbilder sind alle noch toll und vertiefen das Urlaubsfeeling,sehr stimmungsvoll ist das am Abend.
    Ich war jetzt gern mit euch an diesem schönen Ort,habt herzlichen Dank fürs mitnehmen!
    Nehmen wir mal Reisetabletten,vielleicht klappts dann mal in der Realität. 😉

    Habt ihr auch einen schönen Sonntag,vielleicht auf der „Außenstelle“ blühendes Balkonien und liebste Grüße schickt euch allen Brigitte.

    Gefällt 3 Personen

    • Meine liebe Brigitte,
      das ist schön, daß du unsere Sehnsucht teilst, bei dem Wetter vor dem plötzlichen Wetterwechsel baute die sich doch mal wieder richtig heftig auf hier, nun ist wenigstens das Sommerwetter mal eingetrudelt, das ist ja auch schon mal was.
      Das ist der große Vorteil von meinem Eulennest hier oben, wir sitzen in der ersten Reihe bei solchen Sonnenauf- und -untergängen, und egal, wie oft man sie schon gesehen hat, sie sind immer wieder so wunderschön und immer wieder anders.
      Ich bin mal gespannt, was da noch alles an Blüten zum Vorschein kommt in unserem Bienenweidentopf, die blau-weiße Blüte hat mich auch richtig fasziniert!
      Ich mußte gestern beim klöppeln unseres Eintrages doch lachen bei dem Gedanken, wie sich das wohl real gestalten würde, eine Bulli-Fahrt ans Meer mit 5 „Kindern“ im Schlepptau, aus meinen aktiven Mutterzeiten bin ich ja schon einiges gewöhnt, aber ich glaub, das ist eine logistische Meisterleistung, lach!
      Unser Küchenchef mußte unbedingt mit, Essen hält Leib und Seele zusammen, und gerade bei dieser schönen Auszeit am Meer war das wichtig.
      Nein, Beschwerden über den Urlaubsort waren wahrlich nicht angebracht und sind auch nicht erfolgt, und so einem herrlichen Segelrörn wäre ich auch in der Realität nicht abgeneigt, zumal ich glücklicherweise nicht seekrank werde!
      Luzia dankt für das feine Kompliment, sie sieht aber auch allerliebst aus in dem schnuckeligen Kleidchen. Und meine ganze Crew hatte solche Freude an dem Bild für Mimi mit den spielenden Kätzchen, kein Wunder, daß du auch begeistert warst, das freut uns.
      War wirklich ein Rundum-Wohlfühl-Urlaub mit allem drum und dran, wir freuen uns sehr, daß dir das mitreisen Spaß gemacht hat und wünschen dir noch einen schönen Abend vom heutigen Sonntag, liebste Grüße
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 1 Person

  2. Ich wünsche dir von Herzen eine echte Auszeit am Meer.
    Vielleicht klappt es ja mit deinen Freunden noch mal nach Norddeich Mole zu fahren.
    Der Sonnenaufgang ist wunderschön und deine Blümchen gedeihen.
    Dann wünschen wir dir jetzt einen sonnigen Sonntag auf dem Balkon und schicken liebe Grüße
    Buddylein und Brigitte

    Gefällt 1 Person

    • Ich danke dir sehr, liebe Brigitte, es wäre zu schön! Wie und ob das mit den Freunden was wird in diesem Jahr, ist noch nicht abzusehen, da gab es leider einige gesundheitliche Probleme, die sich noch nicht wieder so ausreichend stabilisiert haben.
      Das ist immer richtig schön hier oben, da hab ich wirklich Logenplatz in meinem Eulennest für Sonnenuntergänge und ab und zu halt auch mal für Sonnenaufgänge, ich war auch ganz fasziniert, zumal gerade die Kulisse für die Sonnenaufgänge mit Blick auf „Burg Lirich“ besonders schön sind. Und was ich auch sehr genieße, sind unsere Bäume hier ringsum, das ist mittlerweile wieder eine grüne Wand vor meinem Balkonien mit kompletter Blickabwehr auf die gegenüberliegenden Häuser, mit bissel Fantasie hat man den Eindruck, man wohnt mitten im Wald! 😊🌲🌳🌳❤
      Dankeschön, es war ein überwiegend schöner, sonniger Sonntag heute, ihr wart sicher wieder unterwegs, Buddylein und du, dann wünsch ich euch jetzt noch einen schönen Abend vom heutigen Sonntag, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

          • Mach ich.
            Das Jahr ist bisher anstrengend für mich.
            Augen OP zwei Mal, Nacken,Krebsvorsorge unter Narkose und zwei Zahnkronen komplett erneuert.
            Ich hab jetzt die Schnüss voll, wenngleich ich auch froh bin, alles geschafft zu haben.
            Jetzt ist aber erstmal genug.
            Hoffentlich geht wenigstens Omikron an mir vorüber.
            Verkriechen im Haus werde ich mich aber nicht.
            Nur gut aufpassen und weiter Maske tragen.
            Toi toi toi auch für dich, liebe Monika 🍀

            Gefällt 1 Person

            • Da hattest du wahrlich ein anstrengendes Jahr, da ist was zusammen gekommen, kann ich so gut nachfühlen, daß du die Schnuss voll hast! Und daß du froh bist, alles geschafft zu haben, ich drück dir fest die Daumen, daß die zweite Hälfte von diesem Jahr mehr als deutlich besser läuft! 🙏🍀🍀🍀
              Das hoffe ich sowohl für dich als auch für mich, daß Omikron an uns vorüber geht, aber verkriechen tu ich mich auch nicht, obwohl ich, wie du ja weißt, halt auch gerne zu Hause und vor allem auf Balkonien bin, und genau das mache ich eben auch, ich paß gut auf und trag weiter Maske, da bin ich eh erstaunt, wie gut das hier so allgemein noch läuft damit, ich hab da mit mehr Leichtsinn gerechnet.
              Danke für deine lieben Wünsche, auch für dich weiter toi toi toi und alles Liebe, liebe Brigitte, und liebe Grüße
              Monika.

              Gefällt 1 Person

  3. Ahhh, wie schön, ein Ausflug ans Meer 😊 Da möchte ich doch auch gleich meine Badetasche packen und los geht’s … Aber für heute habe ich mir vorgenommen, einfach mal nur meinen
    Garten zu genießen, in dem zwar viel Arbeit auf mich wartet, aber ich lasse sie einfach mal warten. Ich nehme lieber ein Buch mit hinaus und genieße meinen grünen Urwald um mich herum und das Vogelgezwitscher. Na, und als Vorgeschmack kann ich ja hier bei Euch schon mal ein bisschen Gartenvorfreude genießen. Meine Sukkulenten blühen auch gerade 😊
    Für Euren Aufenthalt am Meer habt Ihr Euch aber ein wunderschönes Strandhäuschen ausgesucht. Da kann man richtig vor Neid erblassen. Sogar an eine Katzenfete ist gedacht. Hier leuchten gerade vier Katzenaugen. Und ich glaube, die unserer grauen Eminenz leuchten auch wonniglich von hoch oben. Und entdecke ich da nicht auch Mimis Leuchteaugen und… und… und…? Ich sehe schon, das wird ein richtig schöner Badeausflugstag mit allem Drum und Dran – einschließlich wundervoller Verwöhnung durch Euren Küchenzauberer.
    Die Bildergalerie ist ja wieder ein ganz besonderer Augenschmaus.
    Dankeschön für den schönen Sonntagsbeitrag. Liebe Grüße an den Strand schicken Euch die Silberdistel und ihre beiden Pelzträger, die gerade faul im Garten rumlungern 😉

    Gefällt 3 Personen

    • Immer wieder herrlich, nicht wahr, eine Auszeit am Meer, kann ich mir gut vorstellen, daß du da am liebsten auch gleich deine Badetasche gepackt hättest, aber du hattest es ja richtig fein, lach, du konntest mitreisen und gleichzeitig deinen wunderschönen Garten genießen! Wenn das nüscht ist! 🤭😊
      Ja, das kann ich mir gut denken, daß du noch viel Arbeit in deinem Garten hast, sie läuft ja nicht weg, da ist es bestimmt eine gute Idee gewesen, ihn heute einfach mal nur zu genießen und mit einem schönen Buch draußen geht das, finde ich, am allerbesten! Herrlich, so ein Konzert in den Bäumen, nicht wahr, das hab ich mit meinem Balkonien hier ja auch!
      Oh, schön, deine Sukkulenten blühen auch wieder, ich freu mich da jedes Jahr so drauf und drüber, sie stehen ja ganzjährig draußen, und beglücken in jedem Sommer wieder mit ihren Blüten!
      Herrlich, unser Strandhäuschen, das fanden wir auch, und das ist auch immer noch so eine reale Sehnsucht, im Winter in so einer Hütte irgendwo in den Bergen mit Schnee und im Sommer solche eine Residenz am Meer! Am besten wäre es ja noch, wenn man sowas so als „eigenes“ zur Hand hätte, aber träumen ist ja immer erlaubt!
      Das glaub ich gerne, daß da vier Katzenaugen geleuchtet haben bei der strandlichen Katzenfete, wir haben hier auch sofort an unsere feinen dazumalen gedacht und wir sind überzeugt, sowohl bei Mimi als auch bei eurer kleinen grauen Eminenz leuchteten dort oben die Katzenaugen mit noch ganz vielen anderen! Sie sind doch immer noch alle dabei und haben teil daran durch unsere Erinnerung an sie! 🐈🐈❤❤🤗
      Wir freuen uns hier gerade vor uns hin, daß der Eintrag wieder so gut gefallen hat, es war wirklich ein herrlicher Badeausflug mit allem Drum und Dran und allem Komfort und -zurück, lach, wir grüßen lieb aus unserem Bade-Urlaub zurück, natürlich wieder mit lieben Streichlern für die beiden faul im Garten rumliegenden Pelzträger, habt alle noch einen schönen Sonntagabend und startet gut wieder in die neue Woche, liebe Grüße
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 1 Person

  4. Liebe Monika,

    Deine bärige Reise ist eine schöne Geschichte und entspricht wohl allen unseren Wünschen nach Luftveränderung, vor allen Dingen die am Meer.
    Deine so liebevoll zusammengestellten Bilder zu der Reise waren bestimmt eine Heidenarbeit und untermalen deine Reisebeschreibung ganz zauberhaft. AlsMärchentante oder Märchenoma hast du dieselben Talente wie die als Reporterin.

    Vielen Dank für die hübsche Geschichte und Sonnenaufgänge kannst du natürlich genauso gut!
    Abendliche Grüße von Missjöh Django und mir!

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Britta-Gudrun,
      das hatte ich mir fast gedacht, daß unsere bärige Reise bei euch allen auf die gleichen Wünsche nach Luftveränderung und da vor allem am Meer stößt! Es freut mich sehr, daß dir auch unsere Geschichte vom Redaktionsausflug ans Meer gefallen hat!
      Ja, das macht schon bissel Arbeit mit den Bildern, aber ganz ehrlich, ich hab da selber so großen Spaß und Freude bei, und du weißt doch, Arbeit, die man gerne tut, geht dann auch gut von der Hand! Ab und an erweisen sich dann manche Ideen zur Bearbeitung als bissel widerborstig, aber der Mensch wächst ja bekanntlich mit seinen Aufgaben, lach! Ich freu mich so, daß du sie zauberhaft findest, dann hab ich alles richtig gemacht!
      Welch ein schönes Kompliment, daß ich als Märchentante oder Märchenoma die gleichen Talente habe wie als Reporterin, laß dir danken dafür!
      Sonnenaufgänge sind hier bei mir ja ein bissel seltener als Sonnenuntergänge, aber da preise ich immer mein Eulennest hier oben, da hat man so schöne Sicht darauf und es macht immer wieder Freude, sie zu fotografieren, weil sie immer wieder anders sind. Die Sonnenaufgänge haben ja dann immer die schöne Kulisse von „Burg Lirich“, die Sonnenuntergänge sind dann wieder reizvoll, wenn ich unser Dach oder die Zweige meiner Forsythie mit ins Spiel bringe!
      Ich hoffe, dir und Mussjö Django geht es gut, natürlich geht wieder ein ganz lieber Streichler für ihn mit auf die Reise, und ganz liebe nun schon fast nächtliche Grüße zu euch zwei beiden, ich wünsche eine gute Nacht und einen ebensolchen Start in die neue Woche wieder, alles Liebe 🐈🍀❤❤❤
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 1 Person

    • Wow, so viele von den schönen Pferdchen, und in allen Größen, auch die weißen gefallen mir sehr, aber da rot meine Lieblingsfarbe ist, finde ich die noch einen Ticken schöner! Und hätte mir wahrscheinlich ein Pärchen mitgebracht, also weiß und rot!
      Auf die ganz großen guck ich gerade richtig begehrlich! 🤭😊❤

      Gefällt 1 Person

    • Ach, Jens, das Bild ist der Hammer, ist das niedlich und knuffig, wenn die kleinen Eisbären schon so gekonnt diese Bettvorleger-Position einnehmen wie die Großen sie so herrlich drauf haben, Paradebeispiel dafür ist für mich immer noch Troll dazumalen!
      Dankeschön!!! 😍😊❤❤❤

      Gefällt 1 Person

  5. Liebe Monika,
    das wäre doch eine feine Reise, stell Dir doch mal bitte vor, wir hier in Deinem Blog fahren mit Dir und den Bärchen ans Meer! Was hätten wir alle für einen Spaß !Nun ,ich habe jetzt etwas Glück und bin wenigstens im Urlaub, wenn auch nicht am Meer. Aber im warmen Wasser im Pool kann ich wunderbar schwimmen. Zwei Wochen Urlaub nach der ganzen langen Coronazeit ist schon richtig toll.
    Danke Dir für Deinen virtuellen Eintrag. Ich stelle es mir mal bildlich vor,wie die Bärchen ihre Sachen packen und Ihr ans Meer reist und das ganze natürlich mit dem eigenen Koch.einfach fantastisch!
    Ich sende Dir und Deinem Bärenteam liebe Grüße aus Sarvar in Ungarn. Ins Museum von der Burg bin ich noch nicht gekommen, lach.ist aber ganz in der Nähe vom Hotel. Vielleicht wird das auch noch, die Zeit vergeht so schnell..
    Herzlichst Ursel

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Ursel,
      jaaaaaa, das wäre wirklich eine ganz feine Reise, wenn wir hier alle gemeinsam mit den Bärchen ans Meer fahren würden, stell ich mir herrlich vor! Da hätten wir bestimmt alle riesigen Spaß, das hat doch was von dem Spinnstübchen, das ich dazumalen in der Winterzeit für uns alle hier im Eulennest ins Leben rufen wollte! Es ist echt schade, daß wir alle so weit auseinander wohnen.
      Du hast das Glück, jetzt Urlaub zu haben, was ich dir so von Herzen gönne, nach der langen Corona-Zeit tut das bestimmt wunderbar gut, auch wenn kein Meer in der Nähe ist, ein feiner Hotel-Swimmingpool tut es da auf jeden Fall auch! Erhol dich gut und hab eine richtig schöne, entspannte Zeit, hast du dir redlich verdient nach all deiner Arbeit und eben den zwei Jahren Sperre wegen Corona. Genieß es! 🤗❤
      Ich hatte selbst so eine Freude an dem Eintrag, Ursel, ich kann mir das bildlich vorstellen, wie es wäre, mit den Bärchen und allen Siebensachen ans Meer zu fahren, ich hab das schon mit Freunden und insgesamt vier Kindern in Björns Kinderzeit gemacht, da brauchst du Nerven, lach! Und unser Koch mußte mit, da hat Otto drauf bestanden, schließlich besorgt er ja auch immer vorbildlich all die Leckereien für uns als Handelsreisender, da müssen sie auch gut verarbeitet und zubereitet werden, deshalb mußte der Eulennest-Küchenchef mit! 😂
      Da bin ich ja mal gespannt, ob es noch was wird mit dem Museum von der Burg, aber mach bloß alles in Ruhe und so, wie du es schön findest, wo käme man hin, wenn es im Urlaub auch noch Hektik und Streß gäbe! Das ist doch wirklich leider so, Urlaub vergeht immer viel zu schnell, Arbeitstage ziehen sich dagegen wie Kaugummi!
      Nochmals wunderschöne Tage gewunschen, erhol dich gut und komm gesund wieder zurück, herzliche und liebe Grüße
      Monika und das Bärenteam, das natürlich auch noch einen schönen Urlaub wünscht! 🐻🐻❄🐻❄🐻❄🐻❤

      Gefällt mir

  6. Liebe Monika,

    ich habe mich schon am Sonntag über Deinen Beitrag gefreut. So eine süsse Idee, Urlaub mit dem Bärenteam am Meer. Goldig – wir können auch nur davon träumen. Und das tue ich auch, dank Deines Beitrages hier.
    Hab eine gute Woche und vorsicht, die Hitzewelle naht! 😅😀☀
    Liebe Grüsse von mir und Katzenküsschen von Steve,
    Jutta

    Wir fahren morgen bei vor. 30 Grad in eine entfernte Tierklinik zur Kontrolle. Der Tierarzt dort nimmt sich wirklich Zeit für Steve und seine Blut- und Röntgenergebnisse. Das war zuletzt Katastrophe bei der hiesigen Tierärztin… Steve hat mehrfach eine bläuliche Zunge gehabt und dort wurde ihm wenig geholfen, sie wollte nur ständig neue Untersuchungen an Steve machen, statt mal die vorhandenen richtig auszuwerten.
    Inzwischen habe ich ein tierärztliches Röntgengutachten von einer Spezialistin organisiert, das ich dem Arzt dort zeigen möchte. Er soll Steve daraufhin körperlich untersuchen.
    Toi, toi, Toi, dass Steve „nur“ ein Antibiotikum und die Arthrose Anti-Schmerz-Antikörper braucht.
    Er wiegt zur Zeit nur noch 2,9 kg und ist recht schwach, aber auch immer wieder freudig und interessiert. Und das ist ja auch schon mal gut…

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Jutta und lieber kleiner Steve,
      erst einmal alles Liebe und Gute für Steve, wie gut, daß du die Tierklinik gefunden hast, es ist wirklich das wichtigste, daß sich da Zeit genommen wird für die Tiere, und nicht wie bei deiner vorherigen Tierärztin. Jaaaa, Jutta, ganz fest Daumendrücken und toi toi toi, daß es nur darauf hinausläuft, 🙏🍀🍀🍀🐈🍀 aber das ist wirklich auch schon mal gut, daß er immer noch freudig und interessiert ist! Ich schick natürlich auch wieder einen ganz lieben Streichler für ihn mit, und Mimi in heaven wird bestimmt ein wachsames Auge auf ihren lieben Katzenfreund haben! 🐈🍀🐈❤
      Wie mich das freut, daß du auch so begeistert bist von unserem Eintrag und unserer Idee, ans Meer zu fahren mit den Bärchen, wir träumen eben genau wie ihr auch nur davon! Und das ist so schön, daß du mit dem Beitrag jetzt auch davon träumt, dann haben wir ja alles richtig gemacht! Wir denken derzeit auch wieder so oft an unsere herrlichen Katzenfeten mit allen zu Mimis Zeiten hier, was war das ein Spaß und eine Freude, und die Erinnerung daran tut auch gut.
      Wünschen wir euch auch von Herzen, eine gute neue Woche, und ja, da kommt wohl eine Hitzewelle auf uns zu, derzeit hab ich echt nichts dagegen, ich mag ja eigentlich Winter und kalt auch sehr, aber in diesem vergangenen Winter hab ich irgendwie mehr gefroren als bei mir üblich sonst, und jetzt will ich endlich mal wieder so richtig von innen auftauen, lach! Lieben Dank für Steve Katzenküßchen und nochmals alles Liebe und Gute für ihn, macht euch einen schönen, gemütlichen Abend, liebe Grüße
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.