Grafschafter Wochenanzeiger – Rosenzeit 🌹🌹🌹

Wunderliches Wort: Die Zeit vertreiben!
Sie zu halten, wäre das Problem.
Denn, wen ängstigts nicht: wo ist ein Bleiben,
wo ein endlich Sein in alledem? –

Sieh, der Tag verlangsamt sich, entgegen
jenem Raum, der ihn nach Abend nimmt:
Aufstehn wurde Stehn, und Stehn wird Legen,
und das willig Liegende verschwimmt –

Berge ruhn, von Sternen überprächtigt; –
aber auch in ihnen flimmert Zeit.
Ach, in meinem wilden Herzen nächtigt
obdachlos die Unvergänglichkeit.

(Rainer Maria Rilke, 1875 – 1926, österreichischer Erzähler und Lyriker, Aus dem Nachlaß des Grafen C. W.)

Hallo, ihr lieben Leser alle vom Grafschafter Wochenanzeiger, da haben wir doch mal wieder lange hin und her überlegt in unserer freitäglichen Redaktionssitzung, was wir denn wohl unseren Lesern zur heutigen Sonntagsausgabe bieten könnten. Nachdem am letzten Wochenende endlich die ersehnte Nachricht der Kinder eintrudelte, daß der Corona-Test meiner Schwiegertochter wieder negativ ist und im Laufe der darauffolgenden Woche sich auch alle Unbilden der Erkrankung wie der Verlust des Geschmackssinns verflüchtigt hatten, mußte vor allem die Frau Chefredakteurin erst einmal wieder langsam in die Entspannung kommen. Wie so oft in meinem Leben hab ich das mit einigen schon länger mal anstehenden Arbeiten in den Redaktionsräumen gemacht, tätig werden löst immer am besten den aufgebauten Druck. Leider war da aber so gar nichts oder zumindest noch nichts geeignetes für unsere Sonntagsausgabe bei, also haben wir bei unserer Redaktionssitzung wieder einmal unser Archiv bemüht und sind auch fündig geworden. Der Mai nimmt nun auch so langsam seinen Abschied, in etwas mehr als einer Woche ist er wieder Geschichte, dann folgt der Juni und mit ihm der Sommer, und somit kommt hier heute wieder einmal ein Lieblingsthema der Frau Chefredakteurin aufs Tapet: Rosen! 🌹🌹🌹 Heiß geliebte Lieblingsblume, vielfach vertreten in unseren Redaktionsräumen, oft fotografiert oder entsprechende Themen mit schönen Bildern verziert, wir hoffen, ihr habt Freude an einem sonntäglichen Rosenbukett. 

 

Mit diesen Bildern habe ich im Jahre 2012 die ersten Rosenbilder ins Blögchen eingeführt, und einige meiner älteren Leser (älter im Sinne von schon lange hier dabei! 😊) erinnern sich sicher noch an meine begehrte Deko für meinen PC:

Und an das Rosenbild, mit dem ich viele Sommereinträge für meine Storm-Zeit verschönt habe:

Und Mimi in heaven wollte dann natürlich auch gleich ein Rosenbild von und für sich, das war ihr erstes im Blögchen dazumalen:

Da war sie so stolz drauf! Später war ihr Kleiderschrank dann mit solchen Bildern reich bestückt. 

Und wir machen mal eine kleine Galerie der schönen Bilder, die wir im Archiv schon alle für Rosen-Einträge zusammengeklaubt haben: 

Eines meiner Lieblingsbilder mit Rosen ist dieses wunderschöne Gemälde

Man kann sie doch förmlich riechen, nicht wahr, Sommer-Idylle! 

Rosenpracht aus der Grafschaft und den Redaktionsräumen

Auch getrocknet sind Rosen noch zauberhaft. 

Was wunderbar zu Rosen paßt, kulinarisch und optisch: 

Erdbeeren und Lavendel! 

Natürlich beherbergen die Redaktionsräume auch Deko mit Rosen:

Und ganz alte Handy-Fotos, das Handy hat leider kein Übertragungskabel mehr, deshalb ist die Qualität grottig, weil abfotografiert, aber es ist die schöne gelbe Rose, die ich mal auf Balkonien hatte, dunkelgelbe Knospen, hellgelb beim aufblühen und einen Duft nach ganz zart Zitrone, wundervoll! Leider ist sie mir an Mehltau eingegangen. 

Nun haben wir noch was für auf die Ohren für euch, musikalische Rosen, wir hoffen, ihr mögt auch die! 

Ach, und übrigens: Über das Gedicht gewundert eingangs, das mit Rosen ja eigentlich nichts zu tun hat? Frau Chefredakteurin hatte es vor einiger Zeit schon gefunden, es entspricht der Zeit, ihrem Gefühl…..und den Rosen! ,,,,, „Ach, in meinem wilden Herzen nächtigt obdachlos die Unvergänglichkeit.“ Auch Rosen möchten sicher unvergänglich bleiben in all ihrer Schönheit. Und im menschlichen Herzen wohnt die Sehnsucht nach der Unvergänglichkeit von vielem, von Glück, von Zeit, von vor allem unbeschwerten, glücklichen Zeiten. 

Und damit sind wir nun am Ende unserer heutigen Sonntagsausgabe angelangt, wir wünschen euch allen einen wunderschönen und hoffentlich wieder sonnigen Sonntag, ohne jede Art von Wetterkapriolen und vor allem von Stürmen und sonstigen Unbilden, paßt alle gut auf euch auf und bleibt oder werdet gesund, das wünscht euch von Herzen euer Grafschafter Wochenanzeiger mit Mimi in heaven

Otto und Luzia

Habt Frieden im Herzen!  

32 Gedanken zu “Grafschafter Wochenanzeiger – Rosenzeit 🌹🌹🌹

  1. Meine liebe Monika,

    das ist heute ein sehr schöner rosiger „Grafschafter“ und Sonntagsbeginn! Ja,nun beginnt sie langsam wieder,die Zeit der königlichen Blumen.Dass sie nicht umsonst so genannt werden,sieht man auf all deinen feinen vielfältigen Bildern.
    Das Entree erfreut mich schon sehr und schön,dass du zu dem Gedicht dann noch deine persönliche Interpretation gibst.
    Ich freu mich mit,dass es Steffi nun wieder gut geht und Björn ganz verschont blieb,möge beides so bleiben!
    Da bist du für uns wieder mal in dein feines Archiv gestiegen und es hat sich voll gelohnt. Ich weiß,dass du diese Blume sehr magst,sie spiegelt sich dann natürlich in vielem Persönlichen wider.Was man liebt,hat man gern um sich.Ich hab mit viel Freude an deinem Rosenbukett und hab jetzt wirklich den Duft in der Nase.Ich bin auch in direktem Sinn eine ältere Leserin 😊,und es kamen jetzt viele liebe alte Erinnerungen…
    Mimilein ist zu Recht stolz auf ihren Rosenschmuck, und du bist es auch auf die Rosendinge bei dir in der Wohnung und zeigst es uns gern.Egal,ob gemalt,gedruckt oder wirklich besessen.Das Bild mit dem Eulchen im Hintergrund finde ich sehr niedlich und fein ist der getrocknete Strauß.Ich hab auch etliche getrocknete Rosenblüten als Schmuck in meiner Vitrine.Es waren oft gefundene Blüten von unterwegs.
    Hier vorm Nachbarhaus ist im Sommer auch so ein üppig blühender Rosenbusch,ich muss immer davor stehenbleiben und ihn bewundern.Die ersten Knospen sind schon zu sehen.
    Kein Wunder,dass rote Rosen für die Liebe stehen.
    Deine Rose im Gläschen ist ein hübscher Blickfang,und das zarte Sammeltassen-Porzellan gefällt mir ganz sehr dolle! Ich glaube,du hast auch Rosenbettwäsche. 😊
    Das Eulennest ist einfach bestens mit Rosen versorgt dekoriert und es sieht alles sehr hübsch aus!
    Ja,Lavendel und Erdbeeren passen gut zu den Rosen,nicht nur farblich.Sehr schade,dass es das gelbe Röschen auf Balkonien nicht mehr gibt.
    Was Stammbuchbilder betraf ging es dir bestimmt genauso wie mir,sie waren immer heiß begehrt und eben auch besonders hübsch! Und im Poesiealbum fand man oft den Spruch „Mit Rosen sei dein Weg geziert,der dich durch dieses Leben führt.“Von den Dornen dran auch erfuhr man erst später…
    Ich mag nun auch noch alle musikalischen Rosenbeiträge sehr gern als noch mehr Freude bringenden Abschluß,habt ganz herzlichen Dank,du,die bärigen Rosenkavaliere und die beiden Rosenprinzessinnen Luzia und Mimilein! Habt ihr auch einen schönen und sonnigen Sonntag,vielleicht auf Balkonien.

    Liebste Grüße und einen symbolischen Rosenstrauß schickt euch Brigitte.

    Gefällt 3 Personen

    • Meine liebe Brigitte,
      ja, fein, daß auch dir unser Sonntagsthema heute gefallen hat, Rosen sind halt meine Lieblingsblumen. Eigentlich beginnt ihre Saison ja erst im Juni/Juli, aber es wird ja alles früher und auf meinem Einkaufsweg stehen die Rosen alle schon in schönster Pracht.
      Das hoffe ich natürlich auch sehr, daß bei den Kindern jetzt endlich mal wieder eine entspannte Zeit anbrechen kann! Danke für deine lieben Wünsche.
      So ein Archiv ist eine feine Angelegenheit, jederzeit abrufbar, wenn einem mal die Ideen ausgehen oder man nicht zu ihrer Umsetzung kommt, und du hast natürlich recht, was man liebt, damit umgibt man sich gerne, so sind Rosen hier überall ein beliebtes Motiv, Und ja, du hast recht, natürlich hab ich auch Bettwäsche mit Rosenmotiv, da war Mimi in heaven früher immer auf Rosen gebettet, lach, weil sie so gerne tagsüber auf meinem Bett geschlafen hat. Derzeit ziert ja auch mein Wohnzimmerfenster eine Gardine mit Rosenmotiv, da ist mal was luftigeres für den Sommer mit etwa gleichem Stoff geplant, mal gucken, wie die Umsetzung in diesem Jahr gedeiht.
      Ich hab früher mal ganze Rosensträuße getrocknet, sie verlieren ja dabei kaum etwas von ihrer Schönheit und das hat dann als Deko so ein bissel englischen Landhauscharme!
      Da bin ich heute noch traurig drüber, daß mir damals meine schöne gelbe Balkonienrose eingegangen ist, aber da war wirklich nichts mehr zu retten damals. Seitdem hab ich mich da auch nicht mehr richtig rangetraut, höchsten mit den kleinen Topfrosen, die ja auch auf den Bildern zu sehen sind, mal gucken, ob ich es nicht irgendwann doch wieder einmal wage.
      In Poesiealben fehlen Sprüche mit Rosen wohl bei keinem, und natürlich die obligatorischen Glanzbilder damit, da hab ich auch noch viele in meinem.
      Fein, daß dir der musikalische Abschluß auch gefallen hat, wir haben einfach mal so querbeet gesucht, halt hoffentlich für jeden etwas, Geschmäcker sind ja verschieden. Nur bei Rosen sind sich wohl alle einig, was ihre Schönheit betrifft.
      Es war ein schöner, sonniger Sonntag heute, wir danken herzlich für den symbolischen Rosenstrauß und wünschen dir noch einen schönen Sonntagabend, liebste Grüße
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 1 Person

  2. Schönen guten Samstagmorgen liebe Monika,
    Wer liebt sie nicht diese wunderschönen Rosen, Du hast sie in allen Varianten bei Dir zu Hause gesammelt. Besonders gefällt mir die einzelne Blüte in dem kleinen Gläschen (Vase),das sieht besonders hübsch aus, viel mehr braucht es doch garnicht. Diese alten Sorten ,die so üppig blühen auf dem einen Foto gefallen mir auch besonders gut. Getrocknete Blumen ,sind sicher sehr schön, für mich sind sie eher ein Zeichen von Vergänglichkeit und Tod, das hänge ich mir nicht in die Wohnung. Jeder sieht das halt anders. Dann stelle ich mir lieber künstliche Blumen (auch Rosen) in die Vase.Danke Dir auch für die musikalische Einstimmung ,alles sehr gute Interpretationen, das Letzte von Willy Schneider ist immernoch wunderschön auch wenn die Platte ein bisschen kratzt. Schöne Erinnerungen sind es alle samt.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag ,vielleicht auf Balkonien ,wollen hoffen ,dass die Unwetter vorbei sind.Uns ,hier in Berlin hat es nur starken Regen beschert ,der auch dringend benötigt wird. Mal sehen ,was der Mai noch so zu bieten hat.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag mit Deinem Bärenteam.
    Liebe Grüße sendet Dir Ursel

    Gefällt 4 Personen

    • Einen schönen Sonntagabend, liebe Ursel,
      das hatte ich mir gedacht, daß alle Rosen lieben, es sind meine Lieblingsblumen, ich war als Kind immer schon so begeistert von dem Rosenbogen mit dunkelroten Kletterrosen, der im Garten meiner Großeltern stand. Und der Duft!
      Hübsch ist das einzelne Röschen in dieser Glasschale, nicht wahr, ich hatte die Blüte gefunden und beim überlegen, da sie noch frisch war, wie das Köpfchen mit nur bissel Stängel an Wasser kommt, fiel mir die kleine Glasschale ein. Ich hatte selber solche Freude an den Bildern, die ich damals mit der frischen Rose gemacht habe, und jetzt ziert sie weiterhin die Schale im getrockneten Zustand und noch fast original-farbig!
      Die alten Rosensorten gefallen mir eigentlich auch alle am besten, vor allem die englischen und dann auf jeden Fall mit Duft, und Freilandrosen mit den dicken, kräftigen Stielen, da kippen die Blumen wenigstens nicht in der Vase um oder lassen schnell die Köpfe hängen, meine Mama hat meinem Papa, der im Juni genau zum Sommerbeginn Geburtstag hatte, immer einen Strauß gelber Teerosen geschenkt, weil er die so liebte, Farbe und Art! Und auch die haben so herrlich geduftet.
      Für mich haben die getrockneten Rosen eher so englischen Landhauscharme, deshalb hab ich früher ganze Sträuße getrocknet, man muß sie nur früh genug zum trocknen hinhängen, dann behalten sie auch weitgehendst ihre ursprünglich Farbe. Künstliche Rosen hab ich aber auch, das ist der Strauß mit den weißen Rosen auf meinen Bildern, als ich den das erste mal hier in der Wohnung stehen hatte vor etlichen Jahren, ist meine Mama mit der Nase drüber gegangen, weil sie sie riechen wollte, sie dachte wirklich, die wären echt!
      Fein, daß dir auch die Musikauswahl zum Thema gefällt, ich hab das mal so ein bissel querbeet gemacht, aber Willy Schneider ist auch mein Favorit!
      Von den Unwettern bin ich hier auch verschont geblieben, andere leider so gar nicht, aber ich glaub, die Unwetter sind durch, heute war jedenfalls ein sehr schöner, ruhiger, sonniger Sonntag. Ich bin auch gespannt, was der restliche Mai noch zu bieten hat, es könnte ja doch mal nächtens ergiebigen Landregen geben, da wären alle froh, die Natur und die Menschen, wenn dann am Tag wieder schönes Wetter wäre. Aber meine Eingaben an Petrus und seinen Wetter-PC, das ist wohl irgendwie nicht kompatibel, der ignoriert mich, lach! Wir hatten einen schönen Tag, mein Bärenteam und ich, ich hoffe, du auch, und wir wünschen dir mit lieben Brummgrüßen von den Bärchen noch einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die neue Woche wieder, liebe Grüße
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt mir

  3. Einen rosigen Sonntag wünsche ich dir.
    Sag mal, erinnerst du dich noch an die Butterrosen, mit der frau mit einem Löffel und heißem Wasser die Butter dekorierte?
    Ja, Rosen waren und sind dein Thema.
    Klar erinnere ich mich noch gut an die Anfänge.
    Erinnerst du dich noch an ein Geburtstagsblog bei den Bees?
    Leider ist der wunderschöne Keramiktopf kaputt gegangen.
    Er war ja schon ein bisschen lädiert als ich ihn fand.
    Schade, aber so ist es nun mal.
    Alles ist vergänglich, selbst die allerschönste Rose.
    Aber nun genießen wir den Rosen Monat, der inzwischen nicht mehr im Juni ist, sondern schon im Mai.
    Ich hatte ja mal einen Rosen Garten mit historischen Rosen und hab immer sehnsüchtig auf den Juni gewartet.
    Dankeschön, dass es hier heute Rosen für uns alle regnet 🤗
    Sie sollen auch für dich regnen.
    Liebe Grüße Brigitte

    Gefällt 1 Person

    • Da wünsche ich dir von Herzen noch einen schönen, rosigen Sonntagabend zurück, liebe Brigitte!
      Oooooh, ja, da erinnere ich mich noch sehr gut dran, an die Butterrosen, ich hab gerade mal im Netz geguckt, da gibt es immer noch Anleitungen für, genau, mit Löffel und heißem Wasser, das erste Mal gesehen hab ich die, das weiß ich wegen des Anlasses noch so genau, an meiner Kommunionfeier, da hatte die Freundin meiner Mutter, die beim kochen und ausstatten geholfen hat, die Butter für die abendliche Tafel so dekoriert, ich hab mich wie eine Prinzessin gefühlt, weil zu meiner Feier sowas wunderschönes auf den Tisch kam! 🤭😊
      Rosen waren wirklich von Anfang an mein Thema, kein Wunder, ich liebe sie, in allen Variationen!
      Und noch so eine herrliche, wunderschöne Erinnerung, jaaaaaa, natürlich erinnere ich mich an deinen Geburtstagsblog mit dem Rosenpott, ich war so begeistert, als du ihn gefunden und tatsächlich mitgenommen und zu Hause wieder fein gemacht hattest, hatte ich dir dazumalen einen begeisterten Kommentar geschrieben, lach, und dann hast du mir den herrlichen Topf mit ebenso herrlichen Rosen drin zu meinem Geburtstag eingestellt, da hast du mich zu Tränen mit gerührt! 🌹❤❤❤ Und ich seh gerade, du hast das Bild wiedergefunden, wie schön ist das denn, ich schreib da gleich auch noch was zu, aber das ist nun wahrlich doppelt schön, daß es nun das Bild hier noch gibt, wenn der Topf leider kaputtgegangen ist, das ist wirklich sehr schade, er war schon irgendwie was besonderes, alleine schon durch dein auffinden und wieder schön machen! Und dann halt als mein Geburtstags-Rosenbukett! Das ist nun wohl wirklich so, alles ist vergänglich, aber siehst du, den wunderschönen Topf haben wir hier jetzt noch und die Erinnerungen bleiben uns auch erhalten! Wie sagt das Storm doch immer so schön? „Im sicheren Land der Vergangenheit“!
      Da hast du recht, mittlerweile beginnt der Rosenmonat schon im Mai statt im Juni, auf dem Weg zu meinem Einkaufsladen blühen die Rosen in den Gärten schon in voller Pracht. Daran, daß du mal einen Rosengarten mit historischen Rosen hattest, erinnere ich mich auch gut, du hast mir davon auch mal Bilder gezeigt, und wenn ich recht erinnere, ist eine besonders begehrte Rose mal auf deinem Schoß mit dir geflogen, oder? Herrlich!
      Ja, nach all dem ganzen Driß um uns rum und allüberall wollte ich heute mal wieder für uns alle Rosen regnen lassen, mir ist, glaub ich, schon klar, warum unsere jetzige Altkanzlerin sich das Lied von Hildegard Knef zu ihrem Abschied gewünscht hat! Ich war so begeistert! ❤ Also sehr gerne geschehen mit dem Rosen regnen lassen und ganz lieben Dank für den Wunsch für mich! 🌹❤
      Hab noch einen schönen Abend, ich freu mich sehr, daß der Eintrag gefallen hat, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  4. Wie herrlich – Rosen 😊 Die sind ganz nach meinem Geschmack 😊 Mimi sieht natürlich besonders hübsch aus in dem Rosenrahmen. Dass sie damals ganz stolz darauf war, das kann ich mir gut vorstellen.
    Aber insgesamt ist Eure Rosensammlung ein kleiner Traum – so schön anzusehen. Ich bin echt begeistert. Na, und wer Rosen mag, der mag auch Lavendel. Mir geht es auch so. Sein Duft ist einfach berauschend schön.
    Ach, und Erdbeeren gibt es jetzt seit unserem Urlaub auch wieder jeden Tag zum Frühstück. Die Erdbeerzeit ist doch irgendwie mit die schönste Zeit im Jahr.
    Und so schön auch die Rosen als Dekor auf den verschiedensten Gegenständen und Decken – toll die Sammlung. Aber irgendwie auch logisch für einen Rosenliebhaber 😉😊
    Zum Schluss noch was für die Ohren. Hildegard Knef – immer wieder schön – für mich der schönste Rosentitel überhaupt.
    Übrigens gefällt mir der Bezug des Gedichts zu Rosen sehr. Da hat Frau Chefredakteurin wieder einen schönen Bogen gezogen.
    Danke für die rosige Sonntagsausgabe und liebe Grüße von der Silberdistel mit Torty und Keks, die liebe Schnurrgrüße auf die Reise zu Euch schicken

    Gefällt 2 Personen

    • Hach, wie fein, alles Rosenliebhaber hier, aber bei dir wußte ich, daß du sie auch so liebst!
      Wie lang das nun schon wieder her ist, als Mimi ihr erstes Rosenkleidchen hier angezogen hat, ich weiß noch, wie stolz ich so zu Beginn meiner Bloggertätigkeit über die Generierung war, lach!
      Ich hatte richtig Spaß beim durchforsten meines Archivs nach all meinen Rosenbildern und besonders natürlich an den selbst fotografierten, zum Glück gibt es ja auch hier unten im Garten unter meinem Eulennest schöne Rosen, fein, daß du auch so begeistert davon bist. Ich liebe Lavendel auch so sehr, und das ist wirklich eine herrliche Kombi, Rosen- und Lavendelduft, ich glaub, deshalb mögen sich die beiden Pflanzen auch so sehr, die wissen, wie betörend sie wirken! 😊🌹❤
      Ich muß die Woche mal in meinem Einkaufsladen gucken, ob die Erdbeeren der heimischen Ernte schon da sind, da werde ich in diesem Jahr dann auch wieder drin schwelgen, wie herrlich, daß bei euch die Erdbeerzeit schon in vollem Gange ist! Sie ist echt die schönste im Jahr!
      Bei Rosenliebhabern spricht sich deren Vorliebe ja auch immer gut rum, lach, und da trudeln dann auch oft diverse Geschenke ein, wenn man dann noch so ein Sammlergen hat wie ich, ist der Fundus natürlich reichhaltig.
      Hildegard Knef und Willy Schneider sind meine beiden Lieblingsstücke bei der Musik, ich schrieb es vorhin schon bei BrigitteE, wie klasse ich es fand, daß sich unsere Altkanzlerin zu ihrem Abschied diesen Titel gewünscht hatte! Und Willy Schneider ist immer ganz eng mit meiner Erinnerung an meinen Vater und seinen Gesangverein geknüpft, der diese Lieder natürlich auch immer im Repertoire hatte!
      Dankeschön, da freu ich mich jetzt sehr, daß mir mein Bogen vom Gedicht zu den Rosen gelungen ist, das Gedicht hatte ich vor längerer Zeit schon gefunden und aufbewahrt für einen passenden Anlaß, es sprach mir auch mal wieder so aus der Seele! 😊
      Sehr gerne geschehen mit der rosigen Sonntagsausgabe und die Freude ist ganz meinerseits über deine hier, lieben Dank für die Schnurrgrüße von Torty und Keks, da gehen natürlich wieder liebe Streichler mit auf die Reise zu euch, und liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  5. Liebe Monika,

    Rosen gehen immer und ihre Vielfallt ist unerschöpflich!
    Meine Lieblingsrose war die Baccara Rose – tief dunkelrot,
    die es natürlich nur im Blumenladen gab und zwar damals zu meinem 21. Geburtstag, vom Schatz!

    Deine Auswahl ist großartig und selbst auf dem Geschirr wird sie vielseitig verewigt. Wer besitzt die Wildrose von Villeroy und Boch nicht, außer mir?
    Deine ganz besondere Liebe zu Rosen ist uns hinlänglich bekannt, das zeigt sich alleine schon in all deinen Dekostücken.

    Auch in den Liedern wird sie zurecht besungen, nur von den Dornen will keiner etwas wissen….

    Vielen Dank für die Blütenpracht, auf die wir uns jetzt in den Gärten wieder erfreuen können. Mir waren sie immer zu pflegeintensiv und die Erde mochten sie auch nicht wirklich. Die einzige, die wirklich über 2 Jahrzehnte üppig blühte war so eine buschige kleinblütige Moosrose, die das Grab meines Pudels zierte.

    Ich wünsche eine gute neue Woche mit lieben Grüßen, auch von Misjöh Django!
    Britta-Gudrun

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Britta-Gudrun,
      das dachte ich mir auch als ich überlegt habe, was ich in der heutigen Sonntagsausgabe zeigen könnte, fein, daß dir das Thema auch gefallen hat.
      Oooh, ja, Baccara-Rosen sind wirklich der Inbegriff von Schönheit, so tief dunkelrot, und sehr beliebt bei allen Liebenden dieser Welt, und nur im Blumenladen erhältlich, welch eine wunderschöne Erinnerung, Baccara-Rosen zum 21. Geburtstag von deinem Schatz! 🌹❤ Ich erinnere mich da sofort an die Rosen, die ich von meinem zum 5. Hochzeitstag erhielt, orangefarbene Rosen, zum Zeitpunkt unseres Hochzeitstages befanden wir uns mit Freunden auf Ameland, und die Rosen sind vom Festland per Fähre geliefert worden, weil es auf der ganzen Insel keine Rosen im Laden gab! 😊
      Freut mich sehr, daß dir meine Auswahl gut gefällt, das Wildrose-Geschirr hab ich schon so lange, ich mag es immer noch sehr, und man kann es auch heute noch nachkaufen.
      Wenn man wie ich so ein Rosenliebhaber ist, spricht sich das ja auch rum, und so sind im Laufe der Zeit auch viele Geschenke mit meinem Lieblingsmotiv dabei gewesen, selbst meine Mama hat ja schon in meinen Teenagerjahren sehr genau gewußt, was ihre Tochter freut, und schenkte eine damals sehr beliebte Strumpftasche mit …..einem Rosenmuster, wen wundert es, lach! Guck:

      Die hab ich in meiner heutigen Sammlung doch glatt unterschlagen, sowas aber auch!
      Da sagst du was wahres, von den Dornen will immer keiner was wissen, aber ohne Dornen gibt es keine Rosen, jedenfalls nicht natürlicherweise, somit ist die wundervolle Blume ein perfektes Beispiel fürs Leben, Rosen und Dornen, Freud und Leid!
      Auf meinem Weg zum Einkaufsladen komme ich an vielen schönen Gärten vorbei und da stehen die Rosen wahrhaftig schon in voller Pracht. Auf die Zeit freu ich mich jedes Jahr wieder. Meine mal auf Balkonien beheimatete Rose mochte ihre Umgebung wohl auch nicht, da hatte ich auch kein Glück, aber schön mit den Moosrosen bei dir auf dem Grab deines Pudels, Moosrosen mag ich auch so besonders gern.
      Freut mich sehr, daß dir die Sonntagsausgabe vom Grafschafter wieder gefallen hat heute, einen lieben Streichler für Mussjö Django schick ich natürlich wieder mit, ich hoffe, er ist rundum wohlauf, macht euch einen gemütlichen Abend, ihr zwei beiden, und kommt gut wieder in die neue Woche, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

    • Liebe Monika-Maria,
      ach, das freut mich sehr, daß dir der Eintrag hier so gut gefallen hat, ich liebe Rosen so sehr, und da bot sich das doch mal als komplettes Thema an!
      Dankeschön, ich umarme dich ganz lieb zurück und mein Bärenteam schickt herzlich-liebe Brummgrüße zu dir, Segen auch für dich und zu dir mit ganz lieben Grüßen ❤❤❤
      Monika und das Bärenteam. 🌹

      Gefällt mir

        • Ach, das freut mich aber nun wirklich sehr, lieben Dank für deinen so lieben Kommentar!
          Siehst du, da hab ich nun doch noch was vergessen in meinem Eintrag, lach, denn ich mag Rosen auch sehr in Form von Cremes, Seifen, Duschbädern und Badezusätzen! Ein wunderbarer Duft, ich hab auch noch ein Rosen-Parfum!
          Dankeschön, viele liebe Umarmungen zurück und den Segen der Freundschaft! 🤗❤🌹

          Gefällt mir

  6. Dankeschön liebe Monika für den schönen Rosenbeitrag.
    So sensibilisiert habe ich gestern bei unserer kleinen Bergwanderung ganz viele Rosen entdeckt und besonders bei diesen an Dich und Deinen Beitrag gedacht:

    Hab eine gute Woche,
    Steve und ich senden liebe Grüsse und einige Rosen: 🌹🌹🌹🌹🌹😉😸😘😽❤

    Gefällt 2 Personen

    • Sehr gerne geschehen, liebe Jutta, ich freu mich sehr, daß dir der Eintrag gefallen hat!
      Hach, wie schön, da hast du gestern bei der Bergwanderung ganz viele Rosen entdeckt und an mich und meinen Eintrag gedacht, wie lieb von dir, das Bild ist wunderschön, ich danke dir sehr, was für herrliche rote Rosen, und der Spruch auf dem schönen alten Stein gefällt mir gut! Es ist immer drollig mit Bildern von Rosen, man hat gleich den Duft in der Nase, wenn man sie sieht!
      Wünsche ich dir auch von Herzen, eine gute neue Woche, ❤❤❤🌹🌹🌹 lieben Dank für die Rosen und ich schick natürlich wieder einen ganz lieben Streichler für Steve mit, habt noch einen schönen Abend alle und liebe Grüße
      Monika. 😘🌹😘🐈❤❤❤

      Gefällt 1 Person

        • Liebe Jutta,
          das hab ich gerade gemacht und bin so begeistert, danke für den wunderschönen Eintrag für mich, da hab ich mich jetzt so sehr drüber gefreut!
          Den Stein in voller Pracht, ich liebe solche alten Dinge sehr, und überhaupt ist das ein schöner Standort, die Natur umrahmt den schönen Stein so üppig!
          Und die Rosen!!! Ich bin restlos begeistert von den rosafarbenen, welche Pracht!!! Auch die Apothekerrose gefällt mir so gut, und die verwunschene kleine Gartenpforte mit dem Rosenschmuck, mir fiel gleich der Garten meiner Großeltern ein, den auch solche Rosen zierten. Dankeschön, da hast du mir eine große Freude mit gemacht, laß dich lieb umarmen! 🤗🌹🌹🌹❤❤❤
          Mit einem lieben Streichler für Steve 🐈❤ wünsche ich dir einen schönen Abend und einen ebensolchen Feiertag morgen, liebe Grüße
          Monika.

          Gefällt 1 Person

          • Das freut mich auch weder sehr Monika, dass Du Dich freust, lach.
            Beim Schreiben des Beitrags fiel mir auf, dass auf dem Rosenfoto mit dem Inschriftstein der obere Teil fehlt. Ich glaube da steht ein Kreuz. Das liefere ich beim nächsten Wanderweg dort nach…
            Da waren wirklich viele tolle Rosenblüten geboten…
            Ich drück Dich lieb zurück und wünsche Dir eine Gute Nacht. In ein paar Stunden kommt Steve an mein Bett und will fein…
            Hab auch einen schönen Feiertag und liebe Grüsse,
            Jutta 🌹😘

            Gefällt 1 Person

            • Das ist immer so schön mit der doppelten Freude, nicht wahr? ❤❤
              Könnte ich mir auch gut denken, daß auf dem oberen Teil von dem Inschriftstein ein Kreuz steht, das ist ja häufig bei solchen Monumenten so. Oh, ja, das wäre fein, wenn du das beim nächsten Wanderweg nachliefern würdest!
              Die Rosen sind wirklich so schön, ich freu mich jedes Jahr wieder auf die Rosenzeit, wenn ich einkaufen gehe, komme ich an vielen Gärten vorbei, da blühen auch die Rosen schon in voller Pracht, ich finde ja immer die besonders schön, die so üppig auf ein bissel „vernachlässigten“ Gärten stehen, da blüht hier eine weiße derzeit so herrlich, die Blüten sind fast zu schwer für die Zweige, und ein ganz zarter Duft nach Zitrone hängt da in der Luft, wunderschön!
              Dankeschön, ich wünsche dir auch eine gute Nacht, und wenn Steve in ein paar Stunden an dein Bett kommt und fein will, gib ihm noch einen lieben Streichler mehr von mir!
              Habt auch einen schönen Feiertag, liebe Grüße und nochmals danke,
              Monika. 🤗😘❤🌹❤🐈❤

              Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.