Grafschafter Wochenanzeiger – Auf Wolke ☁ und Stern ⭐ Knut’s Himmelsgeburtstag 🌈

Ans Ziel

Gestern ein Rieseln in weichem Eise.
heute ein Bach auf der Frühlingsreise.
Gestern ein Kind mit Schleif und Band,
heute Jungfrau im Festgewand.
Wohin? Wer weiß?
Und wem der Preis?
Frage die Biene, wohin sie fliegt.
Frage die Hoffnung wo Eden liegt.

(Johann Georg Fischer, 1816 – 1897, deutscher Lyriker und Dramatiker)

Ihr lieben Leser alle vom Grafschafter Wochenanzeiger, heute hat unser geliebter Eisbär Knut wieder seinen Himmelsgeburtstag. Er, der so viel Liebe in die Welt gebracht hat, so viele Freundschaften geknüpft hat unter denen, die sein kurzes Erdenleben begleitet haben, die bis heute halten, er wird verwundert und traurig auf die Erde schauen über die furchtbaren Dinge, die derzeit auf ihr geschehen. 

Seine Botschaft war die Liebe, in seinem kurzen Leben hat er dafür so viele Herzen weit geöffnet. 

Wir machen daher heute nicht viele Worte, wir bitten ihn und alle, die aus der tierischen Freundesliste von Mimi in heaven bei ihm sind, uns in seinem Gedächtnis zu stärken, für seine Artgenossen, vor allem denen, die in ihren Zoos nun auch vom Krieg bedroht sind, für alle Kreaturen auf der Erde für den Frieden tätig zu sein. 

Wir werden dich immer im Herzen und in der Erinnerung behalten, wir werden dich nie vergessen, Knut! ❤❤❤ Geliebter Zauberbär!

 

 

Ein Herz aus Schnee, aus deinem geliebten Schnee, Knut, haben wir gefunden und dich darin verewigt

wir hoffen, es gefällt dir und unseren Lesern, als Zeichen, daß du immer in unseren Herzen wohnst! 

Liebe und immer noch traurige Grüße für dich, Knut! 🌈❤❤❤

Allen unseren Lesern wünschen wir ein gutes Wochenende, euer Redaktionsteam vom Grafschafter Wochenanzeiger mit Mimi in heaven, 

Otto und Luzia.

       

Werbung

40 Gedanken zu “Grafschafter Wochenanzeiger – Auf Wolke ☁ und Stern ⭐ Knut’s Himmelsgeburtstag 🌈

    • Ja, lieber Jürgen, Knut und sein Ziehpapa Thomas Dörflein, eine Geschichte wie ein Märchen, und alle Märchen beginnen mit „es war einmal“! Aber sie haben ihr Vermächtnis hinterlassen.
      Wünsche ich dir auch, einen schönen Samstagabend noch von einem sonnigen Tag, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  1. Meine liebe Monika,

    ich danke dir sehr,dass du heute in unserem schönen Treffpunkt so eine berührende Erinnerung an unseren guten Knuti eingestellt hast.Ich musste schon die ganze Woche dran denken,dass es auch ein Samstag war und an mein ungläubiges Entsetzen und Erschrecken an den Tag vor nun elf Jahren schon…..Und immer hoffte man auf einen Irrtum.
    Ohne ihn und seinen selbstlosen Daddy würde es uns hier in dieser Form alle nicht geben,und das ist schon etwas ganz Einmaliges! Und wirds wohl auch nicht gleich wieder geben.
    Ich denke immer wieder an meine erste und letzte Begegnung mit Knuti und an all die schönen,die dazwischenlagen..Im April werden wieder Blümchen von uns sein Denkmal schmücken,wenn ich wieder im Zoo sein kann.Hier in meinem Wohnzimmer hab ich auch eine kleine Gedenkecke für das unvergessene Dreamteam,da brennt heute Abend eine Kerze.

    Ja,Knuti wird zusammen mit all den anderen lieben voraufgegangenen Tierfreunden um die Zoobewohner in der Ukraine hoffen und bangen,so wie wir auch. Die Bilder von den lieben Miezen und Storm bewegen mich jetzt sehr,wie werden sie immer noch vermisst…Ja,sie bleiben,genauso wie das Bärchen immer in unseren Herzen,egal wo und wann.Schöne Collagen sind das alles!

    Dankeschön nochmal an dich,du sanftes und liebes Zauberbärchen mit deinem geliebten und bescheidenen Daddy und an dich,liebe Monika für die würdigende Erinnerung!

    Für dich und das liebe Redaktionsteam auch ein gutes Wochenende gewunschen und liebste Grüße
    Brigitte.

    Gefällt 4 Personen

    • Meine liebe Brigitte,
      „wie vor Jahr und Tag liebe ich dich doch…..“ heißt es in einem Songtext von Reinhard Mey, und so ist auch hier in jedem Jahr zu diesem Tag der Eintrag zum Himmelsgeburtstag von unserem geliebten Zauberbären. Und in diesem Jahr ist es auch wieder ein Samstag wie vor 11 Jahren, als er von uns ging, es ging mir wie dir, als ich es erfuhr, nach einen schönen Tag mit Freunden, und auch ich wollte es nicht wahrhaben, was doch traurige Gewißheit war.
      Unser Dreamteam, Knut und sein Ziehpapa Thomas Dörflein, haben so viele Fäden rund um die Welt geknüpft zwischen den Menschen, die sie mit ihrem Leben berührt haben, das ist wahrlich etwas einmaliges und wird es so auch nicht mehr geben.
      Du hattest das Glück, dieses Märchen live zu erleben, ich hab mit meiner Mama aus der Ferne daran teilgehabt, und ich erinnere mich immer noch so gut an die Freude meiner Mama, wenn wieder was im Fernsehen kam von Knut oder etwas in ihren Zeitungen stand, sie hat nie versäumt, mich dann anzurufen, daß ich gucken sollte oder daß sie die Zeitung für mich aufbewahren würde. Sie ging ein Jahr unserem Knut voraus, und ich war so froh, daß sie seinen Tod nicht erleben mußte. Sie wäre so traurig gewesen wie wir alle hier es immer noch sind.
      Ja, du wirst im April bei deinem Zoobesuch wieder Blumen mitbringen für Knut, dafür danke ich dir, und hier wird heute Abend auch die Kerze wieder brennen für unser Dreamteam.
      Alle die uns vorausgegangenen wird es sehr traurig machen zu sehen, was derzeit hier auf unserem schönen Planeten passiert, ihr Gedächtnis kann uns stärken beim weiter machen für den Frieden zwischen allen Kreaturen auf dieser Erde.
      Ich danke dir für deinen lieben Kommentar, und daß du unseren Weg hier schon so lange treu mit begleitest, ein gutes Wochenende wünschen wir auch dir mit liebsten Grüßen
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 1 Person

  2. Hab ich doch noch vergessen – ganz viele liebe Herzchen für das Dreanteam,Mimilein,die graue Eminenz,Balou,Storm und einfach allen von Mimis Freundesliste und für alle Tiere in der Ukraine!

    💓 💓 💓 💓 💓 💓 💓 💓 💓 💓 💓 💓 💓 💓 💓 💓 💓 💓 💓 💓 💓 …

    Gefällt 4 Personen

  3. Ja, heute vor 11 Jahren stand ich an Knuts Anlage. Die Sonne schien und er lag auf einer der Inseln und schlief selig.
    Dann bin ich gegangen und einige wenige Minuten später hat das Leben ihn verlassen.
    Ich bin bis heute dankbar, dass ich das nicht miterleben musste.
    In Erinnerung bleiben die vielen Stunden am Tag davor, die ich bei ihm verbracht habe und die vielen anderen Stunden bei ihm im Zoo Berlin
    Mein Dank gilt auch heute noch Herrn Thomas Dörflein, der ihm sozusagen das Leben geschenkt hat und uns allen eine unvergessliche Zeit.
    RIP TD und Knut.
    Danke Monika.
    Herzliche Grüße Brigitte

    Gefällt 4 Personen

  4. Liebe Monika,
    als ich vor 11 Jahren die Nachricht von Knuts Ableben im Radio gehört habe, konnte ich es zuerst gar nicht fassen und glauben. Ich befand mich damals gerade auf der Rückfahrt von einem Tagesausflug nach Polen .Ich bin in eine Schneise auf der Straße gefahren und musste mich erstmal sammeln, um zu begreifen ,was überhaupt geschehen war. Dann konnte ich meine Gefühle und Tränen nicht mehr aufhalten und ich habe bitterlich geweint……
    Wie ich letztendlich mein Auto heil nach Hause gefahren habe ,weiß ich nicht mehr!
    Auch heute geht es mir so ,wenn ich jetzt an die schöne Zeit zurück denke ,die ich bei Knut verbringen konnte,erfüllt es mich mit großer Freude ,in die sich die Trauer senkt.
    Aber ,alles Schlechte hat offenbar immer wieder etwas Gutes. Es hat uns über Knut so viele liebe Freundschaften beschert,das vermochte offensichtlich nur Knut mit seinem Daddy. Thomas Dörflein, ohne ihn wäre dieses Märchen nie wahr geworden.
    Wir ,hier in Deinem Blog, mit dem auch Du uns immer wieder erfreust und alle zusammen hälst, ist doch nur durch Knut und Anori ,seine süße Schwester entstanden. Unseren geliebten Superstar Fiete ,seinen Bruder nicht zu vergessen. So ,hat sich diese ganze Fangemeinde gebildet und ausgeweitet und hält auch heute noch zusammen wie Pech und Schwefel.
    Danke liebe Monika, für Deinen berührenden Bericht. Ich wünsche Dir und den Bärchen ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße Ursel

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Ursel,
      ich war so fassungslos wie du damals, als ich nach einem schönen Tag bei Freunden abends die Nachricht im Netz las, es hat mich genau wie dich richtig überwältigt! Es ist nur gut, daß du da auf der Rückfahrt von deinem Tagesausflug nach Polen an die Seite fahren konntest, um deinen Tränen freien Lauf zu lassen, ich kann es so gut nachvollziehen, daß du gar nicht mehr weißt, wie du sicher nach Hause gekommen bist danach.
      Ja, nach all den Jahren mischt sich in die Trauer natürlich auch wieder die Freude am es miterlebt zu haben, das schöne, wunderbare Märchen von unserem Dreamteam, aber es kehren doch an einem solchen Gedächtnistag all die Gefühle von damals wieder, die wir bestimmt alle so gut beschreiben können wie du es hier getan hast! 🤗❤
      Oh, ja, auch in diesem so traurigen Ausgang der wunderbaren Geschichte liegt letztlich doch auch wieder der Zauber des Neuanfangs, all die Fäden, die Knut mit seinem Ziehpapa Thomas Dörflein weltweit geknüpft hat, haben uns hier alle zusammengeführt und in Treue zusammengehalten, das ist der strahlende Stern über diesem Märchen, das eben wie alle Märchen mit „es war einmal“ beginnt. Aber das ist eben das wahr gewordene Märchen, über Knut zu Anori, mit der dann endgültig mein Blögchen begann, und seinem Halbbruder Fiete, sie alle haben hier ihre Fangemeinschaft und die hält zusammen wie Pech und Schwefel, hast du schön gesagt!
      Danke für deinen lieben Kommentar und deine Treue zu unserer Gemeinschaft hier, die mit meinem Bärenteam ja auch so eine schöne Bereicherung erfahren hat, woran du maßgeblich mit beteiligt warst, wir wünschen auch dir ein schönes Wochenende mit lieben Grüßen
      Monika und die Bärchen vom Redaktionsteam.

      Gefällt mir

  5. Liebe Monika,

    vielen Dank für deine liebevolle Erinnerung an Knuts 11. Himmelsgeburtstag, zu dessen besonderem Anlass du als Redaktionschefin schon so früh am Samstagmorgen tätig warst.
    Ja, es ist interessant, der gleiche Wochentag und so wie heute ein strahlender Frühlingstag mit dem ebenfalls zu erwartenden Vollmond heute Nacht, alles wie damals und unsere Fassungslosigkeit bei den abendlichen Nachrichten im Fernsehen.

    Man war hin und her gerissen von der Trauer um Knut und gleichzeitig auch von der entsetzlichen Katastrophe in Japan mit dem Tsunami und dem Super-Gau in Fukushima.
    Es gibt Daten, die sind und bleiben eingebrannt. Besonders aktuell zum jetzigen Krieg in der Ukraine ist auch der Satz in dem Gedicht: Frage die Hoffnung wo Eden liegt….

    Liebe und nachdenkliche Grüße an euch alle!
    Briitta-Gudrun

    Gefällt 5 Personen

    • Liebe Britta-Gudrun,
      von all den Einträgen zu Knuts Himmelsgeburtstag in all den Jahren meines Blögchens und später unseres Grafschafter Wochenanzeiger ist mir noch keiner so schwer gefallen wie dieser heuer. Die Erinnerungen an den Tag vor 11 Jahren waren wieder so nah mit dem gleichen Wochentag, mit dem vorangegangen Vollmond, und mit all dem fürchterlichen hier unten auf der Erde, das damals ähnlich war mit der entsetzlichen Katastrophe in Japan, dem Tsunami und dem Super-Gau in Fukushima, damals war es die Natur, die dem Menschen ihre Macht zeigte, heute ist es ein wahnsinniger Diktator, der die Welt an den Rand der nächsten Katastrophe bringt. Ich kann mich an die Ereignisse in Japan, die Knuts Tod vorausgingen, auch noch so gut erinnern, jeden Tag hat man Nachrichten geguckt und auch damals brannte hier eine Kerze, und ich fühlte mich so hin und her gerissen wie du, und genau all die Gefühle waren dann in diesem Jahr wieder da! Laß dich umarmen, genau die Zeile war es, die mich veranlaßt hat, dieses Gedicht zum heutigen Tage hier einzustellen „Frage die Hoffnung wo Eden liegt…..“ 🤗❤
      Ich danke auch dir für deinen lieben Kommentar und deine Treue zu unserem Blögchen hier aus der gemeinsamen Liebe zu Knut und für alle Kreaturen, ganz liebe Grüße zu dir zurück,
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  6. Ihr Lieben vom „Grafschafter“,
    das ist ein wunderschöner Erinnerungsbeitrag für das Zauberbärchen. Selbst heute kann man es immer noch nicht fassen, wie das damals geschehen konnte. Und inzwischen sind Knut viele tierische Freunde gefolgt. Ich sitze hier wieder mit feuchten Augen, während ich die Bilder anschaue von Knut, Mimi und ihren anderen tierischen Freunden, die inzwischen hoch oben auf einer Wolke wohnen, einschließlich unserer kleinen grauen Eminenz. Ja, mögen sie von dort oben Frieden auf der Erde beschwören.
    So schön ist das Herz im Schnee mit Knut Zauberbär. Auch von mir gehen liebe und traurige Grüße hinauf zu Dir, Knut, und auch hinauf zu Mimi und den tierischen Freunden, die Knut und Mimi nachgefolgt sind. Ein besonders lieber Gruß geht auch an meine kleine graue Eminenz ❤
    Liebe Grüße an Euch alle von der Silberdistel mit ihren beiden Pelzträgern Torty und Keks

    Gefällt 3 Personen

    • Ich bin so froh, liebe Silberdistel, daß wir uns hier alle haben, um uns gegenseitig zu trösten und zu stützen, es ist mir gerade in diesem Jahr wahrlich nicht leicht gefallen, diesen Eintrag zu schreiben, weil die Erinnerungen an damals gerade heute wieder so nah waren, an die Fassungslosigkeit, an die Tränen, an die vorangegangenen Ereignisse vor 11 Jahren, und wie die Bilder sich mit heute gleichen.
      Ich hatte den Eintrag eigentlich recht früh begonnen in der Nacht, aber es ging mir wie dir heute, ich hatte so oft feuchte Augen beim schreiben, da dauerte es lange, bis der Eintrag dann doch fertig war. Eben gerade die Bilder von Knut, von Mimi und allen, die ihm und ihr gefolgt sind bis zu deiner geliebten kleinen grauen Eminenz, deren Fortgang ja noch der frischeste ist und für dich noch immer besonders aufwühlend. 🤗❤ Sie werden sicher alles in ihrer Macht stehende tun, um uns hier unten bei der Arbeit für den Frieden auf der Welt zu stärken. 🙏🍀
      Ich hatte ein neues Bild für Knut für dieses Jahr gesucht und dieses Schneeherz hat mich sofort angesprochen, ich danke dir so sehr für all deine lieben Grüße an alle dort oben auf Knuts Wolke und Stern und von Mimi mit ihrer Freundesliste, natürlich denkst du dabei ganz besonders an deine kleine graue Eminenz! 💖🤗
      Ich wünsche euch allen noch einen schönen Samstagabend und einen ebensolchen Sonntag, ein lieber Streichler geht an die beiden Pelzträger Torty und Keks mit auf die Reise und ein ganz lieber Dank für deinen lieben Kommentar und dein Hiersein, ganz liebe Grüße
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..