Grafschafter Wochenanzeiger – eine grüne Sinfonie in G(rün)-Dur 🎼🎵🌳🌲🌿🌱🍀

Nach grüner Farb mein Herz verlangt
in dieser trüben Zeit.
Der grimmig Winter wärt so lang,
der Weg ist mir verschneit.
Die süßen Vöglein jung und alt
die hört man lang nit meh;
das tut des argen Winters Gwalt,
der treibt die Vöglein aus dem Wald
mit Reif und kaltem Schnee.

Er macht die bunten Blümlein fahl
im Wald und auf der Heid,
dem Laub und Gras allüberall,
dem hat er widersait.
All Freud und Lust wird jetzto feil
die uns der Sommer bringt.
Gott geb dem Sommer Glück und Heil,
der zieht nach Mittentag am Seil,
daß er den Winter zwingt.

(Text: nach einer Karlsruher Handschrift des 15. Jahrhunderts, Melodie: Michael Praetorius, „Musae Sioniae“, 1610)

(widersait = den Kampf angesagt
Mittentag = Wintersonnenwende)

Hallo, ihr lieben Leser alle vom Grafschafter Wochenanzeiger, bevor wir uns hier nun unserer Sonntagsausgabe widmen, erfolgt ein Statement der Frau Chefredakteurin:

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, so ist es auch beim alltäglichen Ritual beim starten in den Tag: Raus aus dem Bett, schlurfen in die Küche, Kaffeemaschine in Betrieb setzen, PC anschmeißen Vorhänge im Redaktionsbüro öffnen. Und wo wir schon einmal bei Gewohnheiten sind, jeden Tag seit langer Zeit das gleiche Bild: 

Grau! Regen! Usselwetter! Und mit der ersten Tasse Kaffee in der Hand vertiefte ich mich in die wunderbaren Varianten der Farbe grau: Das zarte nebelgrau der Birkenäste, das dezente aschgrau am Horizont, das reine betongrau der Häuser, das hübsche mausgraue Auto vom Nachbarn, das schimmernde rauchgrau in den Wolken, das regenglänzende schiefergrau der Balkonwände…….und so schlurfte ich weiter Richtung Badezimmer, sah gewohnheitsmäßig in den Spiegel, musterte grübelnd das Gesicht, das mir da entgegenguckte, „schon gut, Gesicht, ich kenn dich nicht, aber ich wasch dich trotzdem“, gesagt, getan. Wo ist die Haarbürste, ah, da, Haare bürsten……ach, du Schreck, was ist das denn??? 👵 Noch mehr grau! Silbergrau! Auf meinem Kopf! Jetzt reicht’s!!! Ich kannas Wort grau nich mehr ab! Da muß Farbe her! Und da ich am letzten Dienstag ohnehin einen wichtigen Termin hatte, nämlich den für meine Booster-Impfung

hab ich die Gelegenheit beim sprichwörtlichen Schopf gepackt (passend zu den grauen Haaren, lach!) und bin danach in einem Dro-Markt meiner Wahl aufgelaufen und hab mir das besorgt:

(keine bezahlte Werbung!) Nun kommt endlich wieder Farbe ins Spiel bzw. auf den Kopf! Und das mußte ich hier jetzt erst einmal loswerden! 🤭😁

Eure Frau Chefredakteurin. 

Da war dann naturgemäß das Thema für unsere heutige Sonntagsausgabe im Grafschafter Wochenanzeiger schnell gefunden, die Redaktionssitzung am Freitag ging flott von der Feder, Farbe sollte es sein, und für unsere Leser nun statt die für den Kopf der Frau Chefredakteurin grün. Die war mir für den Kopf allerdings doch bissel zu gewagt!

Übrigens: Am Freitag zeigte sich der Himmel und das draußen dann erstaunlicherweise so:

Sonne! ☀🌞 Kaum zu fassen! Blieb aber auch nicht lange so.

Und am Samstag herrschte das Einheitsgrau wieder vor, offensichtlich war Petrus auch ein Mensch und somit ein Gewohnheitstier, dabei dachte ich schon erst, er wäre nun endlich dabei, die Bugs seines Wetter-PC zu fixen. 

Nun also, dann laßt uns in grün schwelgen!

Grün geht auch bei der Körperpflege

alles mit Olive, da ist auch der Duft so schön! 

Auch Edelsteine gibt es in verschiedenem Grün

Jade-Ente und Ring, Aventurin-Ohrringe, Chrysopras-Anhänger

Kennt ihr grünes Gold? 

Olivenöl wird auch als grünes Gold bezeichnet! 

Window-Color auf dem Krug, Oliven. Und ich liebe meine italienisch-grünen Teelichtgläser! 

Zartgrüne Birken mit dem ersten Hauch von grün

Wenn jetzt wahrscheinlich doch eh kein Winter mehr kommt, die graue Ödnis da draußen sich weiter fortsetzt, dann bin ich jetzt auch endlich für Frühling, ich will mich aus den Winterklamotten pellen und mal wieder was hübsches, luftiges anziehen, mit jeder Pelle, die man ausziehen kann, fällt Ballast von einem ab, lach! Und ich hätte sowas hübsches in maiengrün, guckt mal:

eine Frühjahrsjacke, mit weißem Kleid drunter, hach seufz, würde ich gerne mal wieder ausführen. 

Aber da müssen wir wohl noch bissel drauf warten. 

Selbst Regen ist bei grün viel schöner! 

Aber ohne noch mehr, lach! 

Ach, ja, Nervennahrung haben die Bärchen und ich gebacken zum Wochenende, das war ein Spaß, mein Redaktionsteam backt doch so gerne und ich hatte es ihnen versprochen, wegen des trübseligen Wetters, und nun guckt, was wir da feines gezaubert haben

Einen Schokoladenkuchen mit Schokoflöckchen und Glühweinlikör

soooo lecker! Und mein Redaktionsteam hatte solche Freude! 

Ähnlich wie die Bienen hier bei der ersten Blüte sind sie auf den Kuchen geflogen, lach! 

Und damit wünschen wir euch allen hier einen schönen und vielleicht sogar wenigstens bei einigen ein bissel sonnigen Sonntag, paßt alle gut auf euch auf, bleibt oder werdet gesund und kommt gut wieder in die neue Woche, in der nun schon der Februar beginnt! Das wünscht euch von Herzen euer Redaktionsteam vom Grafschafter Wochenanzeiger mit Mimi in heaven 

Otto und Luzia. 

Habts fein!  

Werbung

36 Gedanken zu “Grafschafter Wochenanzeiger – eine grüne Sinfonie in G(rün)-Dur 🎼🎵🌳🌲🌿🌱🍀

  1. Liebe Monika,
    eine sehr feine Abhandlung ueber die unterschiedlichsten Grau- und Gruentoene habt Ihr da geschrieben.
    Und wir dachten ja im ersten Moment wirklich, dass Du DIESE Farbe in Dein Haar haettest bringen wollen. So mal zur Abwechslung und hat ja schließlich nicht jeder😊😊😊
    Grün ist auch meine Lieblingsfarbe, ach nein, besser gesagt, eine meiner Lieblingsfarben. Und so freue ich mich, dass ich in der letzten Woche ein Paket mit Stoffresten in Grün gegen Portouebernahme geschenkt bekommen habe und diese kommende Woche soll auch wieder ein Paket mit Stoffspenden – und gaaaaaaaaanz viel Grün – bei mir ankommen. Du weißt schon, ich naehe ja für den Tierschutz, und da sind Stoffspenden immer willkommen😂😂😂 Wenn ich jetzt noch jemanden finden würde, der Zeit zum Spenden haette. Das wäre eine tolle Sache 👍👍👍
    Aber dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist, stimmt schon. Nur ich bin irgendwie seit ca. einem Jahr „ausser Takt“ geraten und so mit meinem „gewohnheitsmaessigen“ Tagesablauf ganz und gar nicht zufrieden. Neben Gründen, auf die ich hier nicht naeher eingehen möchte, ist es natürlich auch meine extreme Müdigkeit, die durch meine Medikamente bedingt wird. Und da ich die immer nehmen muss, besteht ja auch keine Hoffnung darauf, dass es mal wieder anders wird. Dass mir so der halbe Nachmittag und so gut wie der ganze Abend „fehlt“, habe ich ja schon im letzten Kommentar geschrieben. Ich habe mich ernsthaft auch schon gefragt, ob ich nicht vor meiner ersten Impfung doch schon unbemerkt Corona mit einem extrem milden Verlauf hatte und die extreme Müdigkeit nun eine Spätfolge ist. Das kann mir jetzt aber keiner mehr sagen, da ich durch meine Impfungen – letzten Donnerstag habe ich die zweite bekommen – die Antikörper ja zwangsläufig im Blut haben muss.
    Ich hoffe, dass ich im Frühjahr und Sommer, wenn das Wetter wieder schöner ist und Alles grünt und blüht, wieder in meinen Takt komme, zumindest einigermaßen.
    Der Schokokuchen mit Gluehweinlikoer schaut total lecker aus😋😋😋 Wenn Deine Baerenbande so gerne baeckt, darf sie mir gerne so einen Kuchen zukommen lassen😉😉😉 Ich bin aber auch offen für neue Rezepte, die sie gerne einmal ausprobieren möchten. Unsere Adresse habt Ihr ja 😉😉😉

    Euch allen noch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche

    Bine mit Angel

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Bine und liebe Angel,
      da freuen wir uns doch wieder sehr, daß unsere Sonntagsausgabe wieder gefallen hat! Jaaaa, lach, grüne Haare hat wahrlich nicht jeder, ich kann ja mal gucken, ob ich grüne Strähnchen rein mache, hihihihihi!
      Zu meinen Lieblingsfarben gehört grün auch, die Farbe hat irgendwie so was beruhigendes. Hach, wie fein, die Pakete mit den Stoffresten, und dann so hübsch in grün, ja, ich weiß, daß du für den Tierschutz nähst und da Stoffspenden immer sehr willkommen sind, ich drück dir mal fest die Daumen, daß deine Aktionen weiter richtig gut laufen und viele Spender dabei sein werden.
      Das tut mir herzlich leid, daß du mit deinem Tagesablauf so außer Takt geraten bist, weil du u.a. wegen deiner Medikamente immer so müde bist, das kann einem ganz schwer zu schaffen machen, kann ich echt gut verstehen! Gerade, wenn einem halt so viel vom Tag fehlt aus solchen Gründen, die man dann leider auch nicht abstellen kann, wenn du die Medikamente immer nehmen mußt. Das mit der unbemerkten Corona-Ansteckung könnte wohl durchaus möglich sein, jetzt ist das natürlich nicht mehr feststellbar wegen der erfolgten Impfungen, klar! Und da sprechen ja auch viele von solcher Müdigkeit und mehr, und ich drück dir ganz, ganz fest die Daumen, daß das dann doch vielleicht im Frühjahr, wenn das Licht wieder steigt und alles wieder grün ausschlägt, besser wird, damit du wieder in deinen Takt kommen kannst! 🙏🍀🍀🍀
      Der Kuchen IST lecker, hihihihi, wir haben natürlich schon probiert und heute nachmittag mit einem Täßchen Kaffee noch mehr davon schnabuliert. Meine Bärenbande ist ganz aus dem Häuschen, Otto schmiedet schon ernsthafte Reisepläne mit den nächsten Kuchenbackergebnissen zu euch, eure Adresse haben wir, so ist es! 😊❤
      Euch zwei beiden wünschen wir jetzt noch einen schönen Abend vom heutigen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche, paßt auf euch auf, liebe Grüße mit einem Streichler für Angel,
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt mir

      • Liebe Monika,
        vielen Dank für Eure guten Wünsche. Ich hoffe auch, dass es ab dem Frühling wieder besser wird. In diesem Jahr haben wir auch noch eine Baustelle im Haus (Austausch der Heizung), die nicht nur Einiges an Arbeit verursacht, sondern mir auch gewaltig „im Magen“ liegt. Erst dann, wenn die Oeloefen draußen und durch „normale“ Heizkörper ersetzt wurden, kann ich meine Wohnung „richtig“ einräumen. Auch ist es so, dass ich im Moment mit einem Ofen nur die unbedingt notwendigen Zimmer (Wohn- und Schlafzimmer sowie Flur) heize, Küche und Bad nur, wenn ich die Räume nutze, und die anderen beiden Räume auch nur bei Bedarf. Alles andere wäre – auch im Hinblick auf die Energiekosten und den Umweltschutzgedanken – Blödsinn. Aber das ist natürlich auch eine Einschränkung, die mich belastet, da ich es gewohnt bin, dass alle Räume eine Heizung haben und es somit auch keine „Kältebruecken“ gibt, sondern alle Zimmer „gleich überschlagen warm“ sind. Das ist auch so was, was mich belastet und mich in meinem Tun einschränkt, denn wegen einer Viertel- oder halben Stunde ein Zimmer durchzuwaermen ist eigentlich Unsinn, aber in einem kalten Zimmer zu arbeiten komplett ungemütlich.
        Aber es nützt ja nichts, es muessen auch die „inneren Baustellen“ angegangen werden.
        Ich freue mich schon, wenn ich wieder „richtig“ zum Naehen komme. Wegen der o. g. Gruende naehe ich im Moment nur sporadisch im Wohnzimmer (und nicht in meinem (ungeheizten) Naehzimmer), habe mich aber mehr aufs Häkeln und Stricken fixiert, da man diese Sachen überall machen kann.
        Wir freuen uns schon, wenn Otto mit den Kuchen vorbei. Vielleicht meldet er sich kurz zuvor, damit ich auch daheim bin. So eine kleine Auswahl wäre schon fein (Obstkuchen, eine Torte, etwas aus Hefe, aber auch aus Ruehrteig). Da kann sich dann Deine Baerenbande mit dem Backen ja voll „austoben“.

        Wir wünschen Euch allen auch einen guten Wochenstart.

        Alles Liebe

        Bine mit Angel

        Gefällt 1 Person

        • Liebe Bine und liebe Angel,
          ach, herrje, da hast du auch noch eine Baustelle im Haus, Austausch der Heizung, das macht Arbeit und würde mir auch im Magen liegen, da kann ich dich sehr gut verstehen. Da steht noch was an, bis wieder Normalität herrscht, und klar, daß du dann derzeit nicht alle Räume heizen kannst und nur die notwendigsten warm hälst, gerade auch wegen der Energiekosten ist das wohl die richtige Option, aber natürlich auch ungemütlich, vor allem, wenn man es gewöhnt ist, das es überall warm ist und nirgendwo Lücken beim warm haben sind. und das schränkt auch verständlicherweise dein Tun ein, ganz klar, für eine halbe Stunde Aufenthalt ein Zimmer dann „anheizen“ ist wenig sinnvoll. Aber in einem kalten Zimmer kann man auch echt nicht gut arbeiten, und da schränkt das ganze nun deine geliebten Nähtätigkeiten ein, kann ich nachvollziehen! Ich drück dir echt ganz fest die Daumen, daß das alles zügig und reibungslos über die Bühne geht! 🙏🍀🍀🍀
          Da ist stricken und häkeln dann praktischer, weil man das eben überall machen kann, mach ich ja auch gerne abends beim fernsehen!
          Selbstverständlich geben wir euch rechtzeitig Bescheid, wenn Otto mit seiner Kuchenlieferung anrollt, damit ihr daheim seid, meine Bärenbande ist bei eurer Bestellung diverser Gebäckteile in Jubel ausgebrochen, die Küche gehört ihnen, das Schlachtfeld hinterher mir! 🤣👍
          Dankeschön, mal gucken, wie das Wetter in der neuen Woche wird, habts auch fein, alles Liebe und Gute für euch und liebe Grüße mit einem lieben Streichler nochmal für Angel, da können Katzen ja selten genug von kriegen, hihihihi,
          Monika und das Bärenteam.

          Gefällt mir

  2. Guten Morgen liebe Monika und goldiges Bärenteam!
    Wir wünschen einen grünen Sonntag, hihi.
    Hier scheint heute gleich mal die Sonne, welche Wonne. Da müssen wir nachher alle gemeinsam spazieren gehen. Steve wird es freuen…
    Was für eine tolle Idee, die Haare farbig zu gestalten. Da kommt gleich gute Laune auf. Und bei einem Schokokuchen mit Glühweinlikör dazu noch mehr. Einfach wunderbar!
    Habt es fein und einen sonnigen Sonntag und viele grüne Aussichten wünschen euch,
    Jutta und Steve

    Gefällt 4 Personen

    • Guten Abend, liebe Jutta und lieber kleiner Steve,
      jaaaa, dankeschön, und euer Wunsch hat sogar schon in soweit genutzt, als daß hier heute tatsächlich mal wieder die Sonne zum Vorschein kam, wie schööööön, daß sie das bei euch auch gemacht hat, und ich hoffe, ihr konntet fein spazierengehen, da wird sich Steve bestimmt sehr gefreut haben, frische Luft und Sonne sind gerade derzeit sooooo gut!
      Das dachte ich mir auch, ich war das grau allüberall so leid und dann auch noch beim Blick in den Spiegel, nun reicht es, jetzt kommt Farbe auf den Kopf. Ich bin gespannt, wie es wird, Fotos können dann noch nachgeliefert werden, hihihihi! Da war schon beim Kauf an dem Tag gute Laune garantiert, und unser leckerer Kuchen hebt die natürlich noch mehr, wir haben ihn beim Kaffeetrinken heute weiter schrumpfen lasen, lach!
      Danke für eure lieben Wünsche, das wünschen wir euch auch, noch einen feinen Abend vom heutigen Sonntag, einen lieben Streichler für Steve und ganz liebe Grüße
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 1 Person

  3. Meine liebe Monika,

    eine feine grüne Sinfonie ist das am auch wieder grauen Sonntagmorgen,aber mit dem frischen „Grafschafter“ vor Augen lässt es sich gut aushalten! Nun fehlt noch der Paukenschlag,dass die Wettermacher oben mal aufwachen.Pusten tuts hier schon mal ganz kräftig,ansonsten gleichen sich die Bilder vom Rheinland und vom Vogtland.
    Das Lied spricht mir ganz sehr aus dem Herzen!

    Ja,seine Gewohnheiten braucht man früh schon,wenn man noch im Halbschlaf ist,muss auch alles halbautomatisch ablaufen,sonst wirs zu chaotisch. 😉 Hauptsache,der Kaffee möbelt dann noch bissel auf.
    In deinen Badimpressionen erkenne ich mich jetzt auch wieder,nur lasse ich grau grau sein,etliches vom Blond ist doch auch noch da.Grün auf dem Kopf wäre wirklich mal was anderes,du weißt ja,“det hebt“. 😊

    Fein,dass du nun auch deine Booster-Impfung hast,ob es die letzte war?

    Die Bilder vom Freitag mit der Sonne sind wie aus einer anderen Welt,hat sie doch mal eine Stippvisite gegeben.Ja.Petrus hat sich eingegroovt mit dem Grau.Aber der Januar ist nun bald Geschichte und die Hoffnung auf Besserung ist groß! Obwohl der Februar voriges Jahr nochmal richtig zeigte,was eine (Winter-) Harke ist,zumindest hier. Und es ist doch auch schon Osterdeko in den Geschäften,wurde aber auch mal Zeit! 😉

    Deine Bilder mit dem Grün tun Auge und Seele gut,man blinzelt schon richtig. 😎 Deine Grünpflanzen sind sehr hübsch und Olive bei der Körperpflege ist immer fein.Hab ich zur Zeit auch fürs Gesicht,seh aber zum Glück noch nicht aus wie der Shrek. 😊 Olivenöl ist zu Recht „grünes Gold“.
    Der Flakon ist ganz sehr toll und dein grüner Schmuck ganz sehr hübsch! Meine Mama mochte den Smaragd sehr gern.Versteh es gut,dass du deine grünen Teelichtgläser sehr liebst!

    Man erwartet es wirklich schon sehnlichst,wenn das erste zarte Grün wieder zum Vorschein kommt,noch dazu,weil es hier im rauhen Vogtland immer sehr spät kommt.Eben bei den Birken ist es immer so schön zart.
    Ein ganz sehr tolles Outfit zeigst du uns da.Ich wünsch es dir sehr,dass du es bald ausführen kannst und wie der leibhaftige Lenz damit flanieren kannst! da heißts mal wieder Geduld haben. 😊
    Und was sagt man denn als Schokoladen -Junkie zu dem oberleckeren Exemplar von Schokokuchen?!
    Nix wie hin! Sooo gern würde ich ihn probieren,überlass ihn euch aber gönnerhaft .Ich kanns mir gut vorstellen,was es für ein zufriedenes Geschmatze und Gebrumme bei den Bärchen gegebn hat! Bei dir sicher auch. 😉

    Das Bienchenbild und das bunte Blumentöpfchen vervollkommnen nun noch die Freude wieder am heutigen „Grafschafter“,habt alle herzlichen Dank dafür! Auch Mimilein.

    Habt ihr auch einen schönen und gemütlichen Sonntag und kommt gut in den Februar!
    Liebste Grüße schickt euch Brigitte.

    Gefällt 4 Personen

    • Meine liebe Brigitte,
      hier fing der Tag heute tatsächlich mal wieder sonnig an, kaum zu fassen, es hielt auch so den Tag über einigermaßen durch, mal gucken, wie das in der neuen Woche weiter geht.
      Vorsichtig mit solchen Wünschen mit dem Paukenschlag, lach, das kann schnell nach hinten los gehen, aber offensichtlich ist Petrus wohl schon mal auf einem guten Weg, hoffe ich!
      Jaja, die morgendliche Routine, nee, ich konnte das grau einfach nicht mehr sehen, nicht auch noch auf meinem Kopf, also kommt da jetzt wieder Farbe drauf und ich kann ja mal überlegen, ob ich grüne Strähnchen einarbeite, hihihihihi!
      Ich bin mal echt gespannt, wie jetzt der Februar wird, zumindest hat man nun die Gewißheit, die Sonne ist noch da, es kann natürlich auch nochmal richtig Winter geben im Februar, das wäre nicht das erste Mal, ich laß mich überraschen. Eigentlich wäre mir ja beides recht, Sonne und Winter, aber nicht das ewige Grau, das hängt mir nun wirklich zum Hals raus!
      Gibt richtig schöne Serien der Gesichts- und Körperpflege mit Olive, das riecht auch so schön, ich mag das gerne. Der Flakon ist noch ein ganz altes Stück von Mama geerbt, und Smaragd ist auch ein sehr schöner Stein, ich mag Jade so gern! Die grünen Teelichtgläser waren mal vor längerer Zeit von der Kerzenfirma, die Hausbesuche macht, da hab ich mich gleich beim Anblick drin verliebt, die mußte ich haben, lach!
      Ich freu mich auch schon wieder auf den zarten grünen Schimmer in den Birken hoffentlich bald, das Outfit gehört schon länger zu meinem Kleiderschrank, mal gucken, wann man sowas luftiges wohl endlich wieder ausführen kann.
      Ich sag es ja, den Beamer, den müssen die Techniker noch erfinden, dann könnte ich dir jetzt mal eben ein Stück von unserem Schokoladenkuchen rüberschicken, aber leider, da müssen wir ihn wohl alleine mümmeln, lach!
      Wir freuen uns sehr, daß unsere Sonntagsausgabe dir auch wieder gefallen hat, wünschen noch einen schönen Abend vom heutigen Sonntag, liebste Grüße
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 1 Person

  4. Hallo, hallo, vermelde Sonnenschein 🌞🌞 aber der Wind pustet noch ganz gewaltig und das fühlt sich schrecklich kalt an. Egal, heute muss ich endlich mal eine Runde drehen.
    Lecker Kuchen, sehr gelungen 🍰😋😋
    Geht momentan nur mit dicker Winterkleidung, das dünne Kleidchen muss noch warten 😉
    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir liebe Monika und lass dir den Kuchen schmecken.
    LG Mathilda 🐞🫖🌹🌺🌷🌸💐❤️🧡💛💚

    Gefällt 2 Personen

    • Halli, hallo, da sind wir schon zu zweit, liebe Mathilda, denn hier schien heute auch die Sonne, jubel! 🌞🌞 Bei euch pustet es also noch ganz gewaltig, hier ist es nächtens schon wieder ruhig geworden, wir haben ja eh nicht viel davon mitbekommen, aber im Norden hat es wohl echt gewütet! Das fühlt sich dann draußen ganz bestimmt noch recht kühl an, pack dich schön ein, und ich hoffe, es hat dann mit der Runde draußen geklappt?!
      Der ist echt lecker geworden, der Kuchen, hab ich heute Nachmittag schon weiter gefuttert! 😋☕🥧
      Hach, ja, seufz, das dünne Kleidchen muß wohl echt noch bissel warten, momentan sind noch immer die Winterplünnen angesagt, Geduld ist eigentlich so gar nicht meine starke Seite! 🤭
      Dankeschön, er war recht gemütlich, der Sonntag, ich wünsche dir noch einen schönen Abend davon uind schick liebe Grüße
      Monika. 🌿🌱🌲🌳🍀🐞🐝🦋💐🌸🌷💚💚💚

      Gefällt 1 Person

      • Wir waren unterwegs und es stürmte noch heftig, dabei war es richtig kalt und auch die Sonne hat sich nicht mehr blicken lassen.
        Nö, hat wenig Freude gemacht und zum Schluss gab es draußen noch eine frische Waffel und Eierpunsch, aber der schmeckte gar nicht :-(
        Morgen wird es wieder grau und für die nächsten Tage bleibt es wohl auch so.
        Winterplünnen bleiben weiterhin in Mode 😂😂aber du kannst ja mal den Frühling locken mit deinem Kleidchen. Dann aber dicken Schlüpper anziehen, damit du mir keinen Schnuppen kriegst 😟
        Bist also auch so ungeduldig wie mein Mann….nützt aber nix. Da müssen wir jetzt durch 🥳👍🏻
        Hab noch einen schönen Abend liebe Monika 🤗✨🌜🌠

        Gefällt 1 Person

        • Ach, herrje, hat es doch noch so doll gestürmt! Und kalt auch und das ganze dann doch ohne Sonne, nee, da kommt dann wahrlich keine rechte Freude auf! Wie schade, daß der Eierpunsch nicht geschmeckt hat, hörte sich so gut an, Waffeln mit Eierpunsch! 🧇🥚🍷
          Da habe ich befürchtet, daß das Endlos-Einheitsgrau nun weiter geht in der neuen Woche, die Sonne gibt halt bloß Stippvisiten derzeit. Ich muß ja nicht jede Mode mitmachen, ich will keine Winterplünnen mehr, 🤣 ich lock den Frühling, ich zieh das Kleidchen mit dem Jäckchen an und stell mich demonstrativ auf Balkonien, mit dickem Schlüpper und dicker weißer Strumpfhose drunter, und dann hüpp ich anschließend schnell unter die warme Dusche, um keinen Schnuppen zu kriegen, wir wollen doch mal sehen, wer hier am längeren Hebel sitzt! 👗🧦🩲🛁🤣
          Oh, ja, bin ich, mein Papa hat mir damals schon als Kind in mein Poesiealbum geschrieben „Glaube mir, du hast viel getan, wenn du Geduld gewöhnst dir an.“ Hat aber wenig genützt, lach, ich bin nämlich auch bockig! 🤣🤭😊 Ja, seufz, hast schon recht, müssen wir eben durch!
          Dankeschön, wünsche ich dir auch, liebe Mathilda, 🌜🌟🤗🥰💚💚💚🦉 liebe Grüße
          Monika.

          Gefällt mir

  5. Welch feines Gedicht! 😊Und wie schön wäre es gewesen, wenn es denn zwischendurch mal so wunderfein winterlich ausgesehen hätte. Versprochen hatten die Wetterfrösche ja viel für diesen Winter – einen superstrengen Winter und den bereits ab spätestens November vorigen Jahres. Die wenigen Winterhighlights, die es in diesem Winter dann gegeben hat, können doch wohl nicht dieser extrem strenge Winter gewesen sein. Naja, vielleicht kommt er ja jetzt. Für die kommende Woche sind hier bei uns unter anderem auch Schneeschauer vorhergesagt. Naja, lassen wir uns mal überraschen.
    Ansonsten war hier heute herrlichster Sonnenschein. Nur leider war er nicht für einen Spaziergang zu gebrauchen. Für die Küste gab es Sturmwarnung. Und es ist nicht nur bei der Warnung geblieben. Wir hatten auch Sturm. Und es weht immer noch recht heftig.
    Dennoch habe ich mal kurz in den Garten geschaut und neben Schneeglöckchen, Narzissen, Krokussen und blühender Zaubernuss auch schon die ersten roten Triebe einer meiner Pfingstrosen entdeckt. Die Quitte hat bereits geöffnete Blattknospen und auch sonst sprießt es wie wild grün aus der Erde. Wahrscheinlich war Dein Ruf nach ordentlich Grün zumindest hier bei uns erfolgreich 😉😊 Danke dafür!
    Aber grausliges Wetter war auch hier in den letzten Tagen wieder vorwiegend am Start. Nur am Freitag hat die Sonne mal wieder ganztägig vorbeigeschaut. Mein „Haltet-sie-fest-Appell“ hat die Sonne wohl doch ermuntert, wenigstens ab und zu mal die Wolken zur Seite zu schieben.
    Aber Euer Sonnenhimmel sieht auch fein aus. Wenigstens sieht man den guten Willen der Sonne.
    Vielleicht lässt sie sich ja mit Euren vielen Grünbildern auch mal wieder zu längerem Bleiben überreden. Aber Dein luftiges Kleidchen, liebe Monika, muss vielleicht trotzdem noch warten. Ich traue dem Winter nicht über den Weg. Er lauert bestimmt noch irgendwo. Die Hauptsache ist, er hebt sich sein Erscheinen nicht wieder bis zu Ostern auf. Damit hatte er es die letzten Jahre hier bei uns ja recht oft.
    Der Schokoladenkuchen sieht überaus lecker aus. Ich glaube, der ist in der Lage, alle Gedanken an die graue Farbe zu vertreiben. Ich kann mir gut vorstellen, wie sehr die Bärchen auf ihn geflogen sind. Hier gab es heute übrigens frische Waffeln. Die haben den stürmischen Sonntag auch sehr versüßt 😊😋
    Dann macht Euch noch einen schönen Rest vom Sonntag und seid lieb gegrüßt von der Silberdistel mit ihrem liebe Grüße schnurrenden Pelztrio

    Gefällt 2 Personen

    • Das ging mir die ganze Zeit schon durch den Kopf in den grauen Tagen, das Gedicht, und nun war die Gelegenheit, es mal wieder einzustellen, fein, daß es dir auch so gut gefällt! Und bei den Illustrationen hab ich auch so sehnsüchtig geguckt, das wäre schon richtig fein gewesen, wenn der Winter uns mal mit solch herrlichem Winterwetter verwöhnt hätte anstatt mit dem ewigen Dauer-Ussel-Grau! An das Versprechen von den Wetterfröschen 🐸 kann ich mich auch noch so gut erinnern, ein Jahrhundert-Winter sollte es werden, ja, gut, zumindest ein Jahrhundertwinter mit dem längsten Verbrauch der Farbe grau in allen Variationen seit November, das ist es wohl geworden! Bei euch hat sich ja nun wenigstens noch bissel Schnee mal ab und an gezeigt, hier war nichts, niente, nada!!! Nicht mal ein Flöckchen! ❄ Von mir aus darf er gerne noch kommen, wenn er nun allwieder angesagt wurde, aber bitte nicht mehr dieses Einheitsgrau, es nervt nur noch! Aber heute war hier tatsächlich auch Sonne, das tat so gut, wahrscheinlich hatte Petrus mein „Geknatsche“ hier nun wohl doch satt, lach! Vom Sturm sind wir zum Glück verschont geblieben, bei euch war es wohl recht heftig, hatte ich gelesen. Da war dann leider nix mit spazierengehen bei Unwetterwarnung, da sollte man auf jeden Fall schon vorsichtig sein. Aber der eigene Garten ist ja da eine ganz feine Alternative, wie schön, daß du mal geguckt hast, liebe Silberdistel, und das hört sich doch alles schon soooo schön und vielversprechend an, neben den ersten Blühern wie Schneeglöckchen und Zaubernuß guckt sogar schon vorsichtig und zart die Pfingstrose aus dem Boden, wie mich das freut, daß unser Ruf nach grün bei euch so erfolgreich war, mein Bärenteam guckt gerade ganz stolz, sie meinten, wir hätten magische Kräfte, lach, ich mag den glücklichen Bärchen das nicht ausreden, denn sie sitzen am Wohnzimmerfenster und gucken, wie das wohl hier aussieht! Bitte schön, sehr, sehr gerne geschehen!!! 😊🤗💚💚💚
      Das kann ich nur bestätigen, dein „haltet-sie-fest-Apell“ an die Sonne hat ja auch hier Erfolge gezeitigt, sie guckte ja am Freitag auch mal kurz hier ein, dann laßt auch euch danken für die erfolgreichen Bemühungen! Und das hoffe ich sehr, daß sie sich durch die schönen, animierenden Grünbilder mal wieder zum längeren verweilen überreden läßt! 🌳🌲🌞💚
      Das luftige Kleidchen muß auf jeden Fall noch warten, aber einmal wird es dann, ich bin irgendwie derzeit die Winterplünnen so leid! Und wenn wirklich nochmal Winter, dann bitte jetzt im Februar und nicht wieder zu Ostern, da erinnere ich mich auch dran, daß dann noch oft die Flocken gerieselt sind, die man da wahrlich nicht mehr brauchte. Im Frühlingskostümchen am Osterfeuer vor Jahren, und dann rieselte die weiße Pracht vom Himmel, nicht zu fassen!
      Der Schokoladenkuchen macht echt glücklich, Nervennahrung, Seelenfutter und Gute-Laune-Macher in einem, ich kann ihn nur wärmstens empfehlen! Er ist schon recht geschrumpft heute nachmittag, als die Bärenbande und ich darüber hergefallen sind, hihihihi! Aber frische Waffeln sind auch was feines, das könnten wir auch mal wieder ins Auge fassen, danke für den feinen Tipp! Kann ich mir sehr gut vorstellen, daß die den stürmischen Sonntag sehr versüßt haben. 🧇🍒☕👍💚
      Wir danken herzlich für die Schnurrgrüße vom Pelztrio, das natürlich liebe Brummgrüße vom Bärenteam und einen lieben Streichler von mir zurückbekommt, und ihr alle mit dem Wunsch für einen schönen Abend vom Sonntag noch und einem guten Start in die neue Woche wieder ganz liebe Grüße
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 1 Person

  6. Hej liebe Monika und Redaktionsteam, das Thema grün passt ja super, zumal ich gerade an einem Figürchen/Wesen aus hellgrüner Wolle arbeite.
    Und heute war hier ein Vorgeschmack auf den Frühling, mit Sonne und 13 Grad. Da fehlte nicht mehr viel, und man könnte mit dem T-Shirt draußen rumlaufen, wenn da bloß der starke Wind nicht gewesen wäre. ;-)
    Einen angenehmen Sonntagabend und einen guten Wochenstart wünsche ich Dir/Euch, mit lieben Grüßen
    Jacqueline

    Gefällt 1 Person

    • Hej, liebe Jacqueline,
      ach, wie schön, da paßte unser Thema grün ja ganz hervorragend zu deinem Figürchen/Wesen, an dem du gerade arbeitest und das aus hellgrüner Wolle entsteht, ich wünsche dir gutes Gelingen dafür! 💚
      Hier war heute auch mal ein Hauch von Frühling zu spüren mit Sonne und angenehmeren Temperaturen, bei euch war es ja wahrlich schon fast T-Shirt Wetter, lach! Da hinderte wohl wirklich nur der starke Wind, den wir hier nur kurz nächtens hatten.
      Wünsche ich dir/euch auch, noch einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die neue Woche wieder, liebe Grüße
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 1 Person

  7. Liebe Monika,
    ach das schöne Grün – darauf werde ich wohl noch einige Zeit warten müssen! In der Zwischenzeit werde ich mich bei dir im Blog dran satt sehen!
    Aber es geht ja schon aufwärts – die Tage werden ja schon merklich länger und das ist ja auch schon was!
    Ich hoffe, dein Farbversuch an deinen Haaren ist zu deiner Zufriedenheit ausgefallen!
    Viele Grüsse
    Christa

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Christa,
      ja, ihr müßt auf das schöne Grün noch eine Weile verzichten, aber ich denke mal, bei euch ist es wenigstens noch weiß. Hier ist weiter graue Ödnis, die sich heute noch verstärkt hat mit Dauerregen, da mußte hier unbedingt Farbe ins Spiel kommen, und da fand ich eben Grün so schön! 🌳🌲🌱🌿💚💚💚
      Das freut mich sehr, daß du dich dann hier in meinem Blögchen am grün satt gucken willst in der Zwischenzeit, so war das gedacht!
      Die Tage werden länger, bloß ist hier bei dem Dauergrau wirklich kaum was davon zu merken.
      Der Farbversuch an meinen Haaren steht noch aus, lach, ich werde berichten!
      Liebe Grüße zurück nach Kanada
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  8. Es grünt so grün wenn Spaniens Blüten blühn.
    Usw 😄
    Wir wünschen dir eine wunderschöne neue Woche
    und bleib gesund.
    GsD bist du jetzt geboostert.
    Ich bin auch froh, denn ich hatte zwei Handwerker in der Wohnung, die mir eine rote Kachel in der Covid Warnapp beschert haben 🙈
    Ich habe zum Glück eine Maske 😷 getragen und heute ist zum dritten Mal der Test negativ.
    Liebe Grüße von den Bees 🐾🐾🐥👣

    Gefällt 1 Person

    • Das Lied hatte ich bei meinem Eintrag hier als Ohrwurm, lach, eigentlich wollte ich es sogar noch einstellen, das hab ich vergessen! 💚💚💚
      Dankeschön, ihr lieben Bees, das wünsche ich euch auch, eine wunderschöne neue Woche, das Wetter werden wir uns wohl weiter schön gucken müssen! 🤭😁🌞
      Ich bin auch so froh, daß ich jetzt auch geboostert bin, bleibt ihr bitte auch gesund!!! 🙏🍀🍀🍀
      Ach, du Schande, da haben die Handwerker in der Wohnung dir eine rote Kachel in der Warnapp beschert, das ist ja auch kaum zu fassen! Wie gut, daß du eine Maske getragen hast, 😷 und der Test nun zum dritten Mal negativ ist, dann dürfte auch nichts mehr kommen, ich drück ganz fest die Daumen!
      Macht euch noch einen schönen, gemütlichen Abend vom letzten Tag im Januar, ihr lieben Bees, liebe Grüße
      Monika. 🐻🐻🐻❄🐻🐻👵❤

      Gefällt 1 Person

      • Angekommen im Februar wünschen wir dir einen schönen Monat. Das Wetter wird irgendwann auch wieder besser.
        Wir wohnen nun mal in auf einem Breitengrad mit vier Jahreszeiten und dass der Winter hierzulande grau und nass daher kommt meistens, daran müssen wir uns gewöhnen.
        Ein paar Tulpen und Primeln auf die Fensterbank und alles sieht schon viel freundlicher aus 😅

        Gefällt 1 Person

        • Dankeschön, liebe Brigitte, das ist ja lieb!!! ❤ Wünsche ich euch auch von Herzen, einen schönen Februar! 📅❤🍀
          Das hoffe ich auch sehr, daß das Wetter irgendwann mal wieder besser wird, heute war es wieder unterirdisch! Stimmt schon mit den Breitengraden, und die nassen und kalten Winter sind uns dadurch natürlich eigentlich vertraut, aber ich empfinde es schon seit November im letzten wie halt auch nun im neuen Jahr besonders besch….., aber da wird man irgendwie durch müssen! Ich glaub, ich hol mir mal eine Lampe mit Lichttherapie, lach, und das steht ohnehin schon auf dem Einkaufszettel für den Discounter meines Vertrauens, Tulpen und Primeln, schaun wir mal! Und falls ich beim aufräumen hier eventuell Björns ehemalige Fingerfarben wiederfinde 🤣 mal ich mir eine große Sonne aufs Wohnzimmerfenster! 🌞🤣😂🤣 Humor ist, wenn man trotzdem lacht oder der Knopf, der verhindert, daß uns der Kragen platzt! 💐💐💐🌷🌷🌷☀😁
          Einen schönen Abend gewunschen an alle lieben Bees, liebe Grüße
          Monika.

          Gefällt 1 Person

  9. Liebe Monika,
    Dein flehendlicher Brief an Petrus muss irgendwie verloren gegangen sein, oder er ist wochenlang unterwegs ,weil der Weg so weit ist. Ich habe neulich auch fast eine Woche auf einem Brief vom Arzt mit Rezept gewartet und das innerhalb von Berlin. Kann schon gut sein ,dass Dein Brief solange zu Petrus unterwegs ist.
    Von daher ist es eine gute Idee sich für die Farbe grün zu entscheiden .An Auswahl in allen Sparten fehlt es bei Dir ja nicht .Och ,ja und einen tollen Schokoladenkuchen hast Du mit den Bärchen gebacken. Das hat ihnen bestimmt viel Freude gemacht. Ich bin noch am aufräumen und saubermachen nach der Renovierung.Macht doch alles viel Arbeit, Schubkästen will ich auch noch entrümpeln ,da landet immer irgendetwas drin ,was man mal eben mal aus der Hand legen will.So sammelt sich halt etwas an,aber wem sage ich das.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche und endlich ein bisschen Sonnenschein. Ab und zu reisst der Himmel hier auch auf .So hat man doch wieder etwas Hoffnung auf Sonne mit Wärme und Frühling. Wird schon wieder werden.
    Liebe Grüße von Ursel und liebe Grüße an das tolle Bärenteam

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Ursel,
      das hab ich mir auch schon gedacht, daß mein flehentlicher Brief an Petrus wohl verlustig gegangen ist, oder die himmlische Post ist noch lahmer als die irdische, schließlich wartet ja die bayerische Regierung noch heute auf die göttlichen Ratschläge, die der Engel Aloisius aus „Ein Münchner im Himmel“ überbringen sollte, da läuft das von hier unten nach oben wahrscheinlich auch nicht schneller! 😂 Siehst du, und du hast sogar lange auf ein Rezept innerhalb der Postzustellung in Berlin warten müssen, da kann man doch noch gar nicht meckern mit unserer Eingabe an Petrus.
      Das fanden wir auch, daß das eine gute Idee ist mit der Farbe grün, man kann das grau nun wahrlich nicht mehr sehen, aber BrigitteE hatte da schon so einen schönen Vorschlag und auch gleich ein feines „Anleitungsbild“ mit bunten Blümchen und grün! So mach ich das auch, vielleicht hebt sich dann die Laune und das Gemüt mal wieder nachhaltiger.
      Der Schokoladenkuchen ist echt lecker geworden, die Bärchen werkeln immer so gerne in der Küche, und das war so eine Gaudi mit dem Kuchen, und so, wie der beim backen nach Schokolade und nach Glühwein geduftet hat, haben die Bärchenbande und ich uns zurückversetzt gefühlt in die gemütliche Adventszeit, das war auch schön! Alles ist schön, was dieses unsägliche Grau bekämpft!
      Da hast du ja auch noch gut zu tun mit aufräumen und sauber machen nach der Renovierung, aber wenn dann alles wieder glänzt und so schön neu ist, das gibt ja auch Auftrieb und macht Freude. Ooooh, ja, wem sagst du das, meine Schubläden sind wahre Goldgruben für Leute wie MacGyver, die aus Schnürsenkeln, Gummibändern, Knöpfen u.ä. geradezu fantastische Hilfsmittel zu allem möglichen bauen können. 🤣 Viel Erfolg beim entrümpeln!
      Wir leben hier derzeit irgendwie wie unter einer Glasglocke, kein Zipfelchen blau, nur eine geschlossene in allen Graufarben prunkende Wolkendecke, aus der so gut wie permanent nur Regen fällt, da fällt es wirklich langsam schwer, von Frühling und Wärme zu träumen. Danke für deine lieben Wünsche, wir wünschen dir auch eine schön neue Woche mit wirklich wieder bissel Sonnenschein, paß auf dich auf und bleib gesund, die Bärchen schicken liebe Brummgrüße und ich liebe Grüße zu dir nach BÄRlin,
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt mir

  10. Liebe Monika,

    ja, hier gibt es auch seit Wochen das gleiche Bild – wie Loriot sagen würde, aschgrau, steingrau, mausgrau… Und ich habe dann auch genau wie Du lieber zumindest dem Grau auf dem Kopf chemisch getrotzt, hihi!

    Aber zum Glück gab es vor ein paar Tagen einen einzigen Sonnentag an der Küste, und da hab ich mir freigenommen und den gnadenlos ausgenutzt. :) Sonne und Meer und Wind zum Auftanken, das tat so gut! :)

    Da hast Du ein paar schöne grüne Farbtupfer rausgesucht! Und der Kuchen sieht auch sehr lecker aus!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Christina

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Christina,
      jaaaa, lach, an Loriot hab ich da auch so denken müssen, alle die hübschen Varianten von grau, Humor ist ja nun mal echt, wenn man trotzdem lach! Hach, wie fein, du also auch, willkommen im Club, hihihihi, das war ein richtiger Schock beim Blick in den Spiegel, da nun auch noch grau, nix da, dem wird chemisch getrotzt, so sehe ich das auch! Schließlich muß man sich ja beim waschen im Spiegel begucken, und wenn einem da dann auch noch das Grau „entgegenleuchtet“, dann ist aber Schicht im Schacht und man kriegt wirklich Depressionen! 🤣
      Wie herrlich, da freue ich mich jetzt aber so richtig mit dir mit, daß du den einzigen Sonnentag an der Küste ausgenutzt hast, eine prima Idee, frei zu nehmen dafür, das braucht die Seele und das Gemüt, kann ich mir soooo gut vorstellen, welch eine Tankstelle Sonne, Meer und Wind gewesen sind! 👍🤗❤
      Ich blätter derzeit hauptsächlich in meinem Archiv, und da fanden sich dann auch all die Bilder für die grüne Sinfonie, und der Kuchen war auch so eine Seelentankstelle! 🤭😊🥧❤
      Danke fürs reingucken, ich hab mich sehr gefreut, ich wünsche dir, deinem Mann und Bärchen und Tsuki einen schönen Abend und ein ebensolches Wochenende, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..