Grafschafter Wochenanzeiger – Adventskalender – Türchen 9

MiBuRo  A d v e n t s k a l e n d e r 

Türchen

Lied im Advent

Immer ein Lichtlein mehr
im Kranz, den wir gewunden,
daß er leuchte uns so sehr
durch die dunklen Stunden.

Zwei und drei und dann vier!
Rund um den Kranz welch ein Schimmer,
und so leuchten auch wir,
und so leuchtet das Zimmer.

Und so leuchtet die Welt
langsam der Weihnacht entgegen.
Und der in Händen sie hält,
weiß um den Segen!

(Matthias Claudius, 1740 – 1815, deutscher Dichter und Journalist)

Hallo, ihr lieben Leser alle vom Grafschafter Wochenanzeiger, in unserer gestrigen Redaktionssitzung zum heutigen Türchen 9 meinte mein Bärenteam, es wäre doch wohl nun endlich mal an der Zeit, euch allen unseren diesjährigen Adventskranz zu zeigen, das hielt auch die Frau Chefredakteurin für eine gute Idee, zumal dann gleich auch mal wieder unser Archiv in Anspruch genommen werden kann, denn dann machen wir heute mal einen kleinen Ausflug in die Geschichte der Adventskränze in den Redaktionsräumen des Grafschafter Wochenanzeigers von anno domini 2013 bis heute! 

 Der Adventskranz ist vermutlich die Wiederholung einer alten Wintersitte und geht, wie viele andere, auf den Ringzauber zurück: Grüne Kränze oder Kränze aus geflochtenem Stroh brachten Segen und wehrten das Unheil von allem, was grün werden und Frucht tragen soll, ab. Deshalb umwand man die Zauberkränze zusätzlich mit goldenen und roten Bändern, gold und rot als Farbe des Lichts und des Lebens.

Aus dem heidnischen grünen Kranz hat der Hamburger Johann Heinrich Wichern, Begründer der Inneren Mission und des Rauhen Hauses, den Adventskranz gemacht.
Zuerst hat er die Adventstage nur mit Kerzen feiern lassen. Diese erste Andacht hat er 1838 in seinem Tagebuch beschrieben: Täglich um die Mittagszeit ward solch eine Kerzenandacht gehalten, im Laufe der Zeit wurden diese Adventsandachten jedoch als Vigil, in der Dämmerung, gefeiert. Wichern ließ nicht alle Kerzen auf einmal anzünden, er begann mit dem ersten Advent, und an jedem Abend wurde eine Kerze mehr angezündet. Am Heiligen Abend brannten dann alle Kerzen.

Für diese Kerzenfülle richtete ihm ein Freund, ein Architekt, einen gewaltigen Kronleuchter her, einen Holzreifen von zwei Metern Durchmesser, der im Versammlungssaal des Rauhen Hauses hing. Zuerst waren nur die Wände des Saales mit Grün geschmückt, dann umwanden die Brüder auch den Kranz mit Tannenzweigen.

Das ist um 1860 gewesen, und in den nächsten 40 Jahren verbreitete sich diese Sitte überall in Norddeutschland, denn Wicherns Mitarbeiter nahmen die Idee des Adventskranzes überall hin mit. Aus dem großen Kronleuchter wurde dabei der Kranz aus Tannengrün geflochten, nur noch mit vier Kerzen besteckt, für jeden Adventssonntag eine.

(Quelle: Sybil Gräfin Schönfeldt, Das große Ravensburger Buch der Feste und Bräuche)

Dann zeigen wir euch mal unsere Adventskränze und durchstöbern dabei unser Archiv:

Das war 2013, mit unserem Holzständer und den roten Kugelkerzen, 

in dem Jahr hatten wir sogar zwei Adventskränze:

dieser hier stand in der Diele auf unserem Jahreszeitenkranz. 

Vom Jahr 2014 ist wohl nur unser Kranz in der Küche überliefert, ein Julkranz mit Julbock, guckt:

Im Jahre 2015 haben wir euch dazumalen auch den Kranz der Kinder gezeigt, den wir so wunderschön fanden

und wir hatten in dem Jahr einen silbernen

in der Diele und den roten wieder am Ständer im Wohnzimmer. 

Der Adventskranz vom Jahr 2016, den haben wir auf einem künstlichen Tannenkranz mit kleinen, elektrischen Kerzen arrangiert

der war auf unserem Vasenständer mit großer, roter Schleife. 

Dazu gab es noch ein kleines Gesteck mit passenden Teelichthaltern mit Wintermotiven

roten Glastannenzapfen und roten Rentieren. Und einen Kranz wieder in der Diele.

Das Jahr 2017 hatte dann einen mit Lichterkette beleuchteten Kranz in der Küche

und im Wohnzimmer den Kranz wieder an der Vase mit Gestell, das war das Jahr, wo die Frau Chefredakteurin die silbernen Elche gepinselt hatte und der Kranz passend dafür gestaltet wurde:

da war schon der eiserne Kranz drüber, der eigentlich ein „Kronleuchter“ ist. 

Er war ganz schlicht in weiß und silbern. 

Im Jahre 2018 diente wieder unsere Standvase als Untergrund für den Adventskranz, dieses Mal wieder klassisch in rot und grün

und mit Stabkerzen in rot mit goldenen Sternchen. 

Und großer Schleife! 

Rot und grün, die klassischen Farben, mag ich immer noch am liebsten. 

Unser Jahr 2019, das letzte Jahr, in dem unsere Mimi in heaven den Adventskranz noch gesehen und bewundert hat. 

Mit ganz großer Schleife in nordischem Design, wieder auf der Ständervase, wieder mit roten Stabkerzen und dem „Kronleuchter“!

Es war, da erinnere ich mich dran, ein ganz großer Kranz mit verschiedenem Grün, und niedlichen Steckern.

Und der großen Schleife

2020 war dann ja in der Glasvase mit Ständer der Tannenstrauß, der all die hübschen Adventskalenderfigürchen aus Lauschaer Glas zur Geltung bringen mußte, da haben wir doch auf Mimis ehemaligem Trinktischchen unseren Adventskranz mal ganz anders dekoriert

Statt mir Kerzen drauf, Kerzen drumrum, in Teelichtgläsern und mit Duft, das war so schön. 

Wieder an unserem alten Holzständer, mit goldenen Engeln. 

Hat uns gut gefallen. 

Bevor wir nun zum Adventskranz des heurigen Jahres kommen, zeigen wir euch auch nochmal den Adventskranz der Kinder aus dem Jahre 2017, den wir so apart und wunderschön fanden, vielleicht erinnert sich sogar der eine oder andere von euch noch daran:

 

Und nun kommen wir zu unserem Adventskranz des Jahres 2021

Da ist er, wieder auf unserem Glasvasenständer, wieder klassisch rot und grün, die Schleife dürfte euch bekannt vorkommen, sowas nennt man Nachhaltigkeit, lach! 

Bissel unscharf, eine rote Schleife mit grünen Tannenbäumchen drauf, das wird natürlich verwahrt, wenn es wieder abgebaut wird. 

Das Kronleuchtergestell eignet sich hervorragend für Adventskränze, sie waren übrigens ziemlich teuer in diesem Jahr. Ich wollte eigentlich gerne wieder einen großen mit verschiedenem Grün, aber fast 30,– € waren mir dafür definitiv zuviel. Undekoriert natürlich! 

Er ist wieder schlicht geworden in diesem Jahr, einzig die rotgoldene Kordel ziert ihn ringsum und die hübschen Figürchen, dafür ist die Tanne aber ganz frisch und der Kranz riecht wunderschön, das ist mir immer wichtig! 

Damit sind wir nun am Ende von unserem Türchen 9, dem letzten Türchen im einstelligen Bereich, wie doch die Zeit schon wieder rennt, in drei Tagen ist bereits Bergfest. Wir wünschen euch allen einen schönen WTT, bleibt oder werdet gesund, für alle, die es brauchen, Mensch oder Tier, sind hier wieder alle Daumen, Tatzen und Pfoten gedrückt, paßt auf euch auf und laßt euch nicht stressen, die Zeiten werden momentan wohl nicht besser, umso wichtiger ist ein stabiles Umfeld mit schönen und leuchtenden Dingen der Weihnachtszeit, damit die Seele schwingen kann! Wir hoffen, wir konnten mal wieder ein bissel unser Scherflein dazu beitragen. 

Alles Liebe und Gute für all unsere Leser, das wünschen euch von Herzen euer Redaktionsteam vom Grafschafter Wochenanzeiger mit Mimi in heaven

Otto und Luzia. 

Habts fein!  

Werbung

22 Gedanken zu “Grafschafter Wochenanzeiger – Adventskalender – Türchen 9

  1. Liebe Monika,
    du hast ja immer sehr schöne Adventskränze gehabt! Was für eine nette Idee, im Archiv zu kramen und sie uns nochmal zu zeigen!
    Ich habe schon lange keinen Adventskranz mehr – vielleicht nächstes Jahr!
    Im Moment müssen die Kerzen ohne Kranz herhalten.
    Und wenn ich aus deinen Kränzen einen wählen müsste, dann wäre es der mit den silber bepinselten Elchen!
    Liebe Grüsse
    Christa

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Christa,
      fein, daß meine Idee so gut angekommen ist, mal alle Adventskränze der vergangenen Jahre zu zeigen.
      Ja, vielleicht konnte ich dir eine kleine Anregung geben und du machst dann im nächsten Jahr auch wieder einen Adventskranz! Und Kerzen sind immer schön, auch ohne Kranz. Ich mach ja nun schon seit Jahren keinen richtigen Weihnachtsbaum mehr, nur noch eine Vase mit Zweigen und meinen kleinen, von Mama ererbten künstlichen Weihnachtsbaum, der aber auch sehr hübsch ist, da brauch ich den Adventskranz immer fürs duften nach Tanne hier, lach! Besonders viel Freude hatte ich damals an dem ganz großen Kranz mit dem verschiedenen Grün, da war auch Konifere dabei, das riecht auch immer so schön. Da gefällt dir also am besten der mit den silber bepinselten Elchen, da hatte ich auch richtig Freude dran, der war mal ganz anders, und das anpinseln der Elche hat schon so Spaß gemacht, die Rohlinge dafür hatte ich mal beim Bummel in meinem Handarbeits- und Bastelgeschäft entdeckt. Ich kann mich noch erinnern, daß ich sie zum trocknen gänzlich außer Reichweite von Mimi legen mußte, die war so neugierig, was der Dosenöffner da wohl wieder fabriziert, lach!
      Ich wünsch dir einen schönen Tag und Abend, liebe Grüße zurück nach Kanada
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Monika,
    ich finde die Idee, alle Deine Adventskraenze sozusagen „auf einen Schlag“ noch mal zu zeigen, auch klasse. Nur der Zeitpunkt hierfür ist etwas „ungünstig, denn von einem namhaften Wochenanzeiger erwarte ich natürlich, dass er seinen geschaetzten Lesern auch die Möglichkeit bietet, sie als Deko fürs eigene Zuhause nacharbeiten zu können und dafür ist es kurz vor dem 3. Advent doch „etwas spät“.
    Nein, Spaß beiseite.
    Wir finden alle ausnahmslos sehr edel und geschmackvoll. Vor allem die klassischen Adventsfarben Rot und Grün, aber auch Silber sind hier natürlich extrem entscheidend. Dazu etwas Natur in Form von Zapfen und Holz, so stelle ich mir Advents- und Weihnachtsschmuck vor. Und da muss auch nicht alle Jahre etwas Neues auf den Markt kommen, denn das ist ja – meiner Meinung nach – doch nur dazu da, um die Wirtschaft und den Konsum anzukurbeln. Gerade die Advents- und Weihnachtszeit hat für mich sehr viel mit Tradition zu tun, und da haben eben rosane, lilane, blaue oder gar schwarze Kugeln, die es auch gibt, nichts auf dem Adventskranz oder Weihnachtsbaum zu tun. Vor allem frage ich mich, wie man auf einem dunkelgrünen Baum schwarze Kugeln findet! Was ich auch noch schön finde, ist eine Kombi aus Rot und Gold bzw. Silber mit DEZENT!!! Blau und Schmuck aus Stroh geht natürlich auch immer.
    Ich habe schon seit Jahren keinen Weihnachtsbaum mehr und auch keinen anderen Weihnachtsschmuck wegen meiner Katzen.
    Vor allem Angel würde ihn wahrscheinlich schneller wieder „abdekoriert“ haben, als ich zum Schmuecken gebraucht haette!!!
    Seit gestern versucht sie, Tueren selbständig zu öffnen (ueber die Türklinke). Zu der einen kommt sie von einer Kommode aus gut ran. Da ich im Moment in diesem Zimmer nur ganz sporadisch bin und es somit nicht auch noch mit heizen möchte, habe ich gestern Abend noch abgeschlossen und – nachdem Angel zweimal den Schlüssel herunter geworfen hat -, diesen abgezogen und in einen Schub gelegt. Schließlich moechte ich den Schlüssel nicht erst in der ganzen Wohnung unter sämtlichen Schraenken suchen müssen, wenn ich mal wieder in das Zimmer will/muss.

    Alles Liebe

    Bine mit Angel

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Bine und liebe Angel,
      na, da gelobt der Grafschafter Wochenanzeiger doch mal nachhaltig Besserung, da hast du nun aber wirklich recht, zum fast schon 3. Advent ist es vielleicht bissel spät für Dekorationsvorschläge für den Adventskranz, da müssen wir wohl im nächsten Jahr damit schon vor dem Adventskalender hier ran, denn der erste Advent liegt ja meist schon vor dem 1. Dezember. Und lieben Dank, liebe aufmerksame Leserin, wir sind in unserem Blatt natürlich auch für jedwede Kritik und Verbesserungsvorschläge offen, wie es sich halt für eine gute Zeitung gehört! 🤭😊
      Nein, alles gut, haben wir natürlich auch als Scherz aufgefaßt!
      Wie fein, daß ihr die Adventskränze auch alle so schön findet, ich steh ja auch sehr auf die Klassik mit rot und grün, die Silbervariante gefiel mir aber auch gut, auch in Verbindung mit weiß, und daß ist nun wieder eine feine Anregung für den nächsten Adventskranz, Natur in Form von Zapfen, die wir auch hätten, oder Holz. Nein, da muß wirklich nicht alle Jahre was neues auf den Markt, den Trend hab ich eh nie mitgemacht, aber es macht doch auch Spaß, mal was anderes auszuprobieren. Ich erinnere mich noch an meine Jugendjahre, da waren Adventskränze in allen Farben modern, und so hab ich im Laufe der Zeit einen Adventskranz mit jeweils blauem, grünen und orangenfarbenem Zubehör gehabt, war lustig! Och, das ist gar nicht so schwer wie man denkt, schwarze Kugeln in einem grünen Baum zu finden, eine kleine hat mein Weihnachtsbäumchen auch, ein Geschenk meiner Kinder mit extra-liebem Schriftzug drauf, und ich fand ihr Gesteck mit den schwarzen und weißen Kerzen auch sehr schön, wenn auch nun speziell für mich nicht, aber letztlich ist ja auch sowas eine Geschmackssache. Die Kombination von rot und gold oder silber mag ich auch sehr, und Strohsterne gefielen meiner Mama immer so gut, da hab ich als Kind dutzende von gebastelt! Mit Strohhalme (echte, kein Plastik!) bügeln dafür, das war ein Spaß.
      Im großen und ganzen hat sich Mimi nie für die Dekoration hier groß interessiert, jedenfalls nicht in der Form, daß sie was abdekoriert hätte, da hatte ich Glück. Ich weiß aber von anderen Katzendosenöffnern, daß da auch mal bis in die höchsten Spitzen vom Weihnachtsbaum geklettert werden kann, lach, oh, oh, da sind dann Mißgeschicke vorprogrammiert. Siehst du, Katzen sind halt clever, nun versucht Angel, die Türe zu öffnen, weil sie an die Klinke kommt, da muß man als Katzendompteur immer auf dem Kiwief sein!
      Wir wünschen euch einen schönen Abend und schicken liebe Streichler für Angel mit, liebe Grüße und alles Liebe
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt mir

    • Das freut mich so sehr, liebe Monika-Maria, wenn ich dir das Herz warm machen konnte mit meinem Eintrag hier, ich glaube, Weihnachtsfreude haben wir derzeit alle so dringend nötig! 🎄❤
      Liebe Grüße mit herzlichem Segen zu dir zurück, alles Liebe auch für dich,
      Monika.

      Gefällt mir

  3. was für eine schöne Idee, deine Adventkränze zu zeigen……im Gegensatz zu früher sieht man teilweise ganz ausgefallene Gestaltungsideen für Adventkränze. Lass mir auch jedes Jahr immer wieder etwas Neues für meinen Adventkranz einfallen.

    Liebe Grüße
    Eva

    Gefällt 1 Person

    • Die Idee kam mir gestern, als ich bermerkte, daß ich hier noch gar nicht meinen Adventskranz von diesem Jahr gezeigt hatte, freut mich sehr, daß dir die Idee gefallen hat, die anderen Adventskränze dann auch gleich zu zeigen.
      Ich guck auch immer gerne, was es alles an neuem zum gestalten gibt, vor langen Jahren, als mein Sohn noch klein war, hab ich das mit Freundinnen immer gemeinsam gemacht, wir haben Deko und Tannen- und Koniferengrün „zusammengelegt“ und dann hat jeder seinen Adventskranz damit gebastelt und gestaltet, das hat immer sehr viel Freude gemacht. Fein, daß du dir da auch jedes Jahr was neues einfallen läßt! In diesem Jahr war mir mal wieder nach „Klassik“, lach!
      Einen schönen Abend wünsche ich dir, liebe Eva, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  4. Meine liebe Monika,

    ein gutes Thema ist das auf jeden Fall,da hattet ihr eine ganz feine Idee mit den Adventskränzen! Und habt sogar wieder ein Gedicht dazu gefunden zu euerer Zeitreise für diese besondere Weihnachtsdeko.
    Die Kränze gehören einfach dazu,ich hab diese Jahr keinen stehenden oder liegenden,aber einen ganz sehr lieben und hübschen an der Lampe hängen,dem Mittelpunkt vom Wohnzimmer.Er wurde mal in der Oberhausener Wichtelwerkstatt hergestellt und erfreut mich seitdem jedes Jahr wieder!

    Eine schöne Geschichte ist das zu Beginn von dem Hamburger Herrn,hab ich wieder was dazu gelernt.

    Nun freu ich mich,dass ihr euere Schätze in grün und rot,oder auch in Silber alle zeigt.Eine große Vielfalt ist das mit guten Ideen und immer wieder neu erfunden.Alle sind wunderschön und ein toller Blickfang,ich kann kaum einne besonders hervorheben.Die Beiden von den Kindern gefallen mir auch ausnehmend gut,von wem sie das nur haben??? 😉
    Und es sind immer so niedliche „Beigaben“ dabei,eben mit Liebe und Bedacht gestaltet.
    Alle würden in in unserer Weihnachtsausstellung im Museum,die ja leider auch schon das zweite Jahr ausfällt,große Bewunderer finden.Eine richtige Kunstparade ist das!
    Nun berührt mich doch besonders der letzte Kranz,den Mimilein noch mit sehen konnte.

    Euer Diesjähriger ist nun die Fortsetzung und steht den anderen in nix nach.Doch,die Schleife hab ich schon mal irgendwo gesehen. 😊 Schlicht ist nie verkehrt und duften die Hauptsache,er wird eine feine heimelige Weihnachtsatmosphäre verbreiten.

    Den Bärchen wollte ich noch erzählen,dass meine jeden Morgen ein kleines Büchlein aus ihrem Adventskalender vorgelesen bekommen.Es ist jeden Tag eine kleine abgeschlossene Geschichte einer Bärenfamilie im Advent.Niedlich ist das.

    Und für mich ist euer Türchen jeden Tag fein zum Innehalten und Seelenschwingen,habt wieder herzlichen Dank dafür! Und einen guten Mittwoch gewunschen.

    Liebste Grüße schickt euch Brigitte.

    Gefällt 2 Personen

    • Meine liebe Brigitte,
      die Idee kam mir gestern, weil mir einfiel, daß ich euch allen ja noch gar nicht meinen heurigen Adventskranz gezeigt hatte. Das Gedicht war dieses Mal nicht schwer zu finden, denn das hatten wir schon des öfteren in den verschiedenen Adventskalendern und mir ist es gleich durch den Kopf gegangen, als das mit den Adventskränzen klar war.
      Ja, du besitzt einen Stoffkranz aus unserer grafschaftlichen Nähwerkstatt, lach, da haben meine Freundin und ich damals auch eine Freude mit gehabt, mit dem nähen der Kränze, bis hin zu einem ganz kleinen, den ja Mimi in heaven immer an ihrem Kartonhaus hängen hatte, da hatte ich dann meine Freude, dir auch einen zu produzieren.
      Prima, wenn wir dann hier unserem Bildungsauftrag auch wieder nachgekommen sind.
      Freut mich sehr, daß dir die verschiedenen Kränze alle gefallen, aber bezüglich der Kinder ist das nix vererbtes, lach, da verfügt Steffi nämlich über die hohe Kunst der Dekoration. Mir gefielen ihre Kränze bzw. Gestecke zum Advent auch immer richtig gut.
      Och, ja, so im Laufe aller Jahre, das würde schon für ein Museum oder eine Ausstellung langen, schade, daß die eurige wieder einmal ausfällt in diesem Jahr.
      Die Deko wird halt immer wieder aufbewahrt, ist doch zu schade, das jedes Jahr zu entsorgen, und so wurde der Adventskranz in diesem Jahr halt wieder klassisch und schlicht, da paßte die „alte“ Schleife prima.
      Na, jetzt hast du meinem Bärenteam hier einen Floh ins Ohr gesetzt mit dem vorlesen bei dir von jedem Tag einer kleinen, niedlichen Adventsgeschichte. Muß ich mal gucken, werde ich in meinem reichhaltigen Fundus sicher noch fündig, lach!
      Freuen wir uns doch wieder sehr, daß dir das Türchen heute wieder gefallen hat, wir wünschen dir auch einen schönen Mittwochabend noch, liebste Grüße
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 1 Person

  5. Liebe Monika,
    das ist eine gute Idee, mal die Adventskränze der vergangenen Jahre zu zeigen .Da muss ich Dir recht geben, 30 € für einen einfachen ,ungeschmückten Tannenkranz sind einfach unverschämt teuer. Selbst gestaltet finde ich auch viel schöner und persönlicher.
    Ich habe mir zu diesem Zwecke vor einigen Jahren einen Keramik Adventsteller gekauft. Da sind die vier Kerzenhalter in Sternenform und ich kann Teelichter oder kleine Stumpenkerzen reinstellen. Das hat den Vorteil ,dass ich durchaus einschlafen kann, wenn die Kerzen brennen. Da kann glücklicherweise auch nichts mehr passieren .Vor vielen Jahren wäre ich beinahe mit einem Adventskranz abgebrannt. Seitdem kommt mir sowas nicht mehr ins Haus. Den Teller kann ich immer wieder neu dekorieren. In der Mitte steht ein kleiner Engel mit einem Teddybären im Arm. Er ist von besagter selben Firma (G.),wie der Teller . Ich hebe auch schöne Schleifen und Bänder auf,es ist mir viel zu schade zum entsorgen und ich erfreue mich gern immer wieder daran.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag, ich mache Dich mal neidisch, hier schneit es ,seit ein paar Stunden. Ich brauche das weiße, nasse Zeug nicht.
    Liebe Grüße Ursel

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Ursel,
      das fand ich gestern auch, daß das mal eine gute Idee wäre, alle Adventskränze der vergangenen Jahre zu zeigen, freut mich, daß es dir gefallen hat.
      Das fand ich auch, daß das unverschämt teuer ist, der kleine einfache war dann im Preis deutlich angemessener, auch wenn er teurer war als im letzten Jahr. Ich mach ihn mir eh lieber selber und nehm jedes Jahr einen undekorierten.
      So ein Adventsteller aus Keramik ist eine feine Sache, da kann man auch schön mit dekorieren und die Kerzen haben einen festen Stand, da muß man dann nicht so aufpassen, da hast du recht! Mit dem beinahe abfackeln mit einem Adventskranz hab ich auch meine Erfahrung, das ist mir in meiner damaligen Bauernhofarbeitsstelle mal passiert, unten im Büro den Adventskranz brennen lassen und wir waren alle oben bei meinem Chef, die Hunde haben uns dann aufmerksam gemacht, daß was nicht stimmt, weil sie dauernd jaulend und unruhig zur Tür liefen, als wir die aufgemacht haben, stand der Qualm schon oben, eine Kerze vom Kranz hatte sich durchgebrannt bis auf die Tischplatte und die auch schon agekokelt, zum Glück haben wir es noch selbst gelöscht bekommen, so einen halben Meter daneben verlief die Gasleitung für die Heizung, das war ein Schreck! Danach durfte ich keine Streichhölzer und kein Feuerzeug mehr anfassen, lach, da hatte ich den Ruf als Pyromanin weg! 🤭😂🔥
      Wie süß, in der Mitte der Engel mit dem Teddybär im Arm, das paßt! Ja, wir sind noch aus der Generation, die sowas aufbewahrt hat, weil man es wiederverwenden kann, ist doch auch viel zu hübsch zum entsorgen.
      Hach, Mönsch, nun hast du mich echt neidisch gemacht, schick das von dir so ungeliebte weiße Zeug doch einfach nach hier, dann ist uns doch beiden gedient, lach! ❄❄❄🏠
      Einen schönen, gemütlichen Mittwochabend wünsche ich dir, liebe Grüße
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt mir

  6. Das „Lied im Advent“ gefällt mir auch wieder sehr gut, Ihr Lieben vom „Grafschafter“. Auch dafür habt Ihr wieder hübsche Illustrationen gefunden.
    Der kleine Ausflug in die Historie des Adventskranzes war sehr interessant. Das war mir so wieder einmal neu. Man sieht es also immer wieder: Bloggen bildet 😉 😁
    So schöne Adventskränze gab es hier in Deinem Blögchen, liebe Monika, bereits zu sehen. Ein Kranz ist hübscher als der andere geschmückt. Der Kranz Deiner Kinder aus dem Jahre 2015 gefällt mir ganz besonders gut. Auch Dein Kranz mit den elektrischen Kerzen von 2016 ist ein richtiger Hingucker. Ich bin ja auch eher ein Fan der rot-grünen Farben für den Adventskranz. Silber und Gold im Adventskranz passen aber auch immer sehr schön.
    Insgesamt wirklich schick, was Dich und Mimi und nun auch Dein Bärenteam so durch die jeweilige Adventszeit an Kränzen und Gestecken begleitet hat. Das war ein richtig feiner Ausflug mit etlichen Anregungen für vielleicht eigene Adventskranzgestaltungen in den Jahren, die wir hoffentlich noch gesund und munter erleben werden.
    Ganz liebe Grüße schicken Euch die Silberdistels mit zwei und vier Beinen. Die Vierbeiner schnurren dazu noch dieses hübsche Adventslied von oben. 😺😸😻😼Hört Ihr den fröhlichen Katzenjam… ähem … Katzengesang? 😉

    Gefällt 3 Personen

    • Das ist ein schönes Gedicht, nicht wahr, es ist mir gestern sofort eingefallen, als ich den Eintrag mit den Adventskränzen aus allen Jahren geplant habe. Das illustrieren der Gedichte ist immer einer der Hauptfreuden in meinen Türchen hier!
      Siehste, bloggen bildet, das freut mich, daß wir da mal wieder unserem Bildungsauftrag nachkommen konnten!
      Mir war gestern eingefallen, daß ich euch allen noch gar nicht meinen heurigen Adventskranz gezeigt hatte, und dann war Idee mit allen Kränzen aus den vorigen Jahren geboren, fein, daß es dir Freude gemacht hat! Der Kranz von den Kindern von 2015, da war ich damals auch ganz begeistert von, die dicken roten Kerzen und die hübschen, gleichfarbigen Sterne, ich bin ja ein Fan von klassisch bei den Farben, lach! Der Kranz von 2016 mit den elektrischen Kerzen war in dem Jahr eine Neuerwerbung, und da hab ich dann gleich beschlossen, er wird der Adventskranz des Jahres, heute hängt er meist über unserem Kamin, natürlich auch hübsch mit Schleife und farbigem Zubehör dekoriert. Ja, wie gesagt, ich bin da auch eher der Klassiker, deshalb gab es in unseren Redaktionsräumen auch so oft zwei Kränze oder sogar noch mehr, denn einer mußte eigentlich immer in klassisch rot-grün dabei sein. Silber und Gold finde ich aber auch sehr schön, und dabei fällt mir ein, ganz in Gold hatte ich noch keinen, das ist mal eine Anregung fürs nächste Jahr! 😊
      Mittlerweile ist nach all den Jahren ja auch der Fundus groß hier bei mir, womit man Adventskränze dekorieren kann, da könnte ich mit dem herstellen in Serie gehen, lach! Freut mich, daß dir der Ausflug in die Geschichte der Adventskränze aus den grafschaftlichen Redaktionsräumen gefallen hat, Mimi in heaven hatte da auch immer ihre Freude dran und hat mir auch nie einen abgepfotelt, obwohl es ihr die Tannennadeln angetan hatten, außer, die piekten an den Pfoten, dann wurde gefaucht! Ooooh, ja, das hoffe ich aber auch, daß wir noch etliche Jahre Adventskranzgestaltung machen können hier und ihr alle und wir das alle gesund und munter erleben!!! 🙏🍀🍀🍀
      Hach, wie schöööön, ja, natürlich hören wir jetzt hier den lieblichen und fröhlichen Katzenjam…ääääh, Katzengesang natürlich, die Bärchen und ich, wir sind ganz entzückt und schicken dafür ganz besonders liebe Streichler für die vierbeinigen Silberdisteln rüber, und die Bärchen wollten nicht nachstehen, also dürft ihr euch jetzt an herrlicher Brummvariante des obigen Lieds erfreuen! 🐻🐻❄🐻🐻🐻🎵🎶🤭😊 Wir wünschen einen schönen Abend noch und schicken ganz liebe Grüße an alle zwei- und vierbeinigen Silberdisteln ❤
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 1 Person

  7. Liebe Monika,

    dein Kaleidoskop mit den verschiedenen Adventskränzen aus den vergangenen Jahren ist sehr hübsch. Und wie es die vorherigen Kommentare belegen, haben alle deine Variationen ihre Anhänger.

    Ich bevorzuge auch das traditionelle rote und grüne Design, fand in jungen Jahren aber ebenfalls Gefallen an lila und blau.

    Wegen der Brandgefahr mit flüssigen Sauerstoff zu meiner Atemtherapie ist schon seit Jahren offenes Feuer strengstens verboten und demzufolge auch keine Kerzen mehr erlaubt, deshalb benutze ich nur noch Ledlichter, die aber leider nie die Atmophäre und den Geruch für echte Kerzen ersetzen können.

    Tja, so ist das und als Ersatz schmücke ich meine Topfpflanzen mit Lichterketten, das erhellt die langen Winterabende auch und ist ungefährlich.

    Vielen Dank für deine hübsche Adventskranz-Ausstellung und liebe Grüße!
    Britta-Gudrun

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Britta-Gudrun,
      ich hab mich über die Resonanz hier auf meine vergangenen Adventskränze auch sehr gefreut, das hat aber auch richtig Spaß gemacht, sie aus dem Archiv zu fischen.
      Rot und grün mag ich auch am liebsten, das ist doch immer noch die schönste Kombi, aber genau wie du hab ich früher auch gewagtere Kombinationen ausprobiert, und mach auch heute noch gerne mal die eine oder andere Variante.
      Oooh, ja, da mußt du natürlich drauf achten, daß es keine brennenden Kerzen mehr gibt bei deiner Sauerstofftherapie, die LED-Lichter sind ja nicht schlecht, gerade vor allem die heute, die ja auch richtig schön flackern, aber die Atmosphäre und den Geruch von echten erreichen sie eben doch nicht, trotzdem ist das fein, daß es die gibt, denn sonst hättest du nicht einmal die Freude an diesen.
      Topfpflanzen als Weihnachtsbaum ist doch auch was schönes, ich hab gerade mal geguckt, du hattest mir nämlich in einem Adventskalender vor Jahren mal ein Bild davon geschickt mit noch anderen feinen von deiner Advents- und Weihnachtsdeko, ich habs gefunden, guck:

      Das erhellt doch richtig schön die langen Winterabende und ist gänzlich ungefährlich! An deinen dort auch zu sehenden Django schick ich liebe Streichler mit!
      Gern geschehen mit der Adventskranz-Ausstellung, ich wünsch euch noch einen schönen, gemütlichen Abend, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..