Grafschafter Wochenanzeiger – Adventskalender – Türchen 8

MiBuRo  A d v e n t s k a l e n d e r 

Türchen

Vor Weihnachten

Die Kindlein sitzen im Zimmer
– Weihnachten ist nicht mehr weit – 
bei traulichem Lampenschimmer
und jubeln: „Es schneit, es schneit!“

Das leichte Flockengewimmel,
es schwebt durch die dämmernde Nacht
herunter vom hohen Himmel
vorüber am Fenster so sacht.

Und wo ein Flöckchen im Tanze
den Scheiben vorüberschweift,
da flimmert’s in silbernem Glanze,
vom Lichte der Lampe bestreift.

Die Kindlein sehn’s mit Frohlocken,
sie drängen ans Fenster sich dicht,
sie verfolgen die silbernen Flocken,
die Mutter lächelt und spricht:

„Wißt, Kinder, die Engelein schneidern
im Himmel jetzt früh und spät;
an Puppenbettchen und Kleidern
wird auf Weihnachten genäht.

Da fällt von Säckchen und Röckchen
manch silberner Flitter beiseit,
von Bettchen manch Federflöckchen;
auf Erden sagt man: es schneit.

Und seid ihr lieb und vernünftig,
ist manches für euch auch bestellt;
wer weiß, was Schönes euch künftig
vom Tische der Engelein fällt!“

Die Mutter spricht’s; – vor Entzücken
den Kleinen das Herz da lacht;
sie träumen mit seligen Blicken
hinaus in die zaubrische Nacht.

(Karl Gerok, 1815 – 1890, deutscher Theologe und Lyriker)

Hallo, ihr lieben Leser alle vom Grafschafter Wochenanzeiger, heute öffnet sich nun bereits Türchen 8 in unserem Adventskalender. Die Nikolausbescherung ist vorbei, mein Bärenteam hat sich an seinem neuen Spiel ergötzt, es war ein bissel schwierig, sie wieder zur Arbeit bei der Redaktionssitzung zu bekommen. Das Wetter war am gestrigen Tag mal recht schön, im Gegensatz zu allen vorigen Tagen, in denen zwar die Temperatur des Außenthermometers auf Balkonien fiel, aber statt Schnee, wie in einigen Teilen unseres Landes, gab es lediglich Regen. Die Bärchen bedauerten das sehr, warten sie doch genau wie die Frau Chefredakteurin auf den geliebten Schnee, überhaupt war die Stimmung bei der Redaktionssitzung nach den Nikolausfeierlichkeiten ein bissel hängend, die Zeit ist eben mal wieder anstrengend in diesen doch eigentlich so fröhlichen und unbeschwerten Tagen. Und dann kam uns die zündende Idee, wenn alles außen wieder so schwierig ist, Weihnachtsmärkte besuchen, Regenwetter statt Schnee, dann brauchen wir hier im Adventskalender einen Engel, der uns hilft, für euch wieder was schönes und fröhliches hier einzustellen. Wir haben einen gefunden, 

und der führt uns nun über die Weihnachtsmärkte

zu einem ganz besonderen Weihnachtsmarkt, nämlich zum Augsburger Christkindlesmarkt

Der Augsburger Christkindlesmarkt ist einer der ältesten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Seinen Ursprung hat der Markt bereits im 15. Jahrhundert. Den Namen „Christkindlesmarkt“ trägt er offiziell seit 1949.

(Quelle: Wikipedia)

https://de.wikipedia.org/wiki/Augsburger_Christkindlesmarkt

Warum wir gerade diesen Weihnachtsmarkt ausgesucht haben? Weil es nur dort das sogenannte „Engelespiel“ gibt

Augsburger Engelespiel

und da uns ein Engel beim Türchen 8 behilflich war dachten wir uns, das wäre ihm und all seinen himmlischen Gefährten angemessen! 

Ist das nicht zauberhaft? Wir haben noch eines. das ist ein bissel länger und hat noch Weihnachtsmarktatmosphäre vom Augsburger Christkindlesmarkt dabei, wir fanden es sehr schön!

Einen Blick hinter die Kulissen könnt ihr nun hier werfen

Unser Engel „Niedlicher“ macht jetzt hier den Schluß vom heutigen Türchen 8, als Engel wollte er doch auch mal wieder dabei sein. 

Er wünscht euch allen einen schönen Dienstag, gemeinsam mit dem Redaktionsteam vom Grafschafter Wochenanzeiger mit Mimi in heaven 

Otto und Luzia.

Mögen die Engel euch durch den Tag begleiten, auf euch achten, euch schützen und gesund erhalten. Für alle, die es brauchen, sind hier wieder alle Daumen, Pfoten und Tatzen gedrückt 🙏🍀🍀🍀 mit extra Engelsschutz 😇 

Habts fein!  

Werbung

14 Gedanken zu “Grafschafter Wochenanzeiger – Adventskalender – Türchen 8

  1. Meine liebe Monika,

    in Anlehnung an Forrest Gump sagte ich mir heute auch,der Adventskalender ist wie eine Schachtel Pralinen,man weiß nie,was man bekommt.Aber hier weiß man schon mal,dass es immer was Schönes und Erfreuendes ist!
    Ein sehr schönes Gedicht ists schon mal wieder und sorgfältig bebildert.Ich mag immer so besonders die „Schneibilder“. Von Karl Gerok sind auch Texte zu den Liedern in unserer Chormappe.

    Glaub ich schon,dass es nach den Nikolausüberraschen und Aufregungen bissel schwierig war,die Bärchen zu motivieren,aber das hast du prima hingekriegt!
    Und schön,dass ihr auch mal bissel Sonne nach vielem Regen hattet.Hier war auch noch kein nachhaltiger Schnee.Auch selten,oft war er schon im Oktober da.Aber da müssen wir uns alle gedulden.
    Nee,es sind alles in allem wirklich keine schönen Zeiten,aber ganz sehr fein,dass ihr einen fröhlichmachenden Engel gefunden habt! Lieb issser.

    Hier ist natürlich überhaupt kein Weihnachtsmarkt,er wurde ganz wenige tage vor der Eröffnung abgesagt.Da waren die Händler natütrlich auch „not amused“,war doch schon alles vorbereitet und die Ware bestellt.Wie gern bin ich auch immer drüber gebummelt,schon allen wegen der Atmosphäre.
    Nun kommt mir noch die Erinnerung an einen als Kind,da war in einem Zelt eine große Rutsche aufgestellt,die wurde natürlich viel und mit großem Hallo genutzt.

    Aber fein nun,dass wir mit euch den Augsburger Christkindlesmarkt besuchen können,er hat wirklich etliche Jahre auf dem Buckel.Ich hab noch nix von ihm gehört,bis jetzt nur vom Nürnberger,Deswegen ist alles sehr interessant,was du und das Englein uns drüber zeigst und schreibst! Die Videos sind wirklich zauberhaft,ob vor oder hinter den Kulissen.Ich guck mir abends alles nochmal in Ruhe an.

    Euer Englein „Niedlicher“ ist allerliebst und macht seinem Namen alle Ehre.Man möchte ihm einen dicken Schmatz auf die „Schnütz“ drücken.Ja,möge er euch und uns alle durch diesen Tag begleiten!
    Die Engleinparade ist noch ein hübsches Abschlußbild.Da sind genügend für jeden Einzelnen da.

    Habt wieder herzlichen Dank für alles,auch Mimilein droben!Einen guten Mittwoch wünsche ich euch.

    Liebste Grüße schickt euch Brigitte

    Gefällt 3 Personen

    • Meine liebe Brigitte,
      da sind wir ja beruhigt, daß in unserer Pralinenschachtel namens Adventskalender immer was schönes und erfreuliches ist, so soll das ja auch!
      Das Gedicht zählt auch zu meinen Lieblingsgedichten, wie schön, daß sie auch in eurer Liedermappe sind, ich weiß, daß da welche von vertont wurden. Und das illustrieren ist immer der Hauptspaß, lach, und dauert manchmal länger als der ganze Eintrag.
      Ja, die Bären waren nicht so ganz bei der Sache erst einmal, aber hat ja noch ganz gut geklappt.
      Auch heute gab die Sonne eine Stippvisite, sonst herrschte aber auch das übliche grau vor, es ist wärmer geworden, da wird das wohl noch nichts mit Schnee. Schwelgen wir eben hier in den Bildern darin, und in einem Video war er ja auch vorhanden, hab ich eigentlich erst im nachhinein festgestellt, schön!
      Die Weihnachtsmärkte haben es echt nicht leicht in dieser Zeit, aber da geht derzeit wohl Vernunft vor Vergnügen, leider mal wieder, wären mehr Leute vernünftig, wäre es vielleicht nicht nötig gewesen. Schön, deine Erinnerung an den Weihnachtsmarkt mit dem Zelt und der Rutsche, Kindheitserinnerungen!
      Da hat uns auch unser Archiv mal wieder geholfen beim Augsburger Christkindlesmarkt, einen ähnlichen Eintrag hatten wir nämlich schon einmal, da hat die neue Suche wieder viel Freude auch hier in den Redaktionsräumen gemacht. Fein, wenn dir der Bummel darüber und das Engelespiel Freude gemacht hat, wir fanden gerade diese Videos so schön. Wirst du noch Freude haben beim richtig gucken abends in Ruhe.
      Unser Niedlicher trägt seinen Namen echt zu recht, der mußte damals unbedingt mit, als ich ihn in einem Laden entdeckt habe. Und es paßte eben auch so schön wegen dem Schutz der Engel, den ich euch allen hier vermitteln wollte.
      Wir freuen uns, daß dir das Türchen wieder gefallen hat, wünschen noch einen schönen Abend und schicken liebste Grüße
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 1 Person

  2. Guten Tag, liebe Monika!

    Na, das hast du heute mit diesen schönen Videos keine Kosten und Mühen gescheut, auf denen das Christkind mit allem Gepränge quasi Hof hält. Eine feierliche Atmosphäre für Herz und Ohr ist diese Aufführung.

    Natürlich darf dein niedlicher Engel mit seinem ganzen Hofstaat nicht fehlen. Das Eingangsgedicht klingt so erwartungsfroh und ich denke, auch heute freuen sich die Kinder auf dieses Fest, wenngleich auch die Geschenkerwartungen höher geschraubt sind.

    Ich sage vielen Dank und sende liebe Grüße
    in deine Adventskalender-Redaktion!
    Britta-Gudrun

    Gefällt 3 Personen

    • Guten Abend, liebe Britta-Gudrun,
      wir haben auch so darin geschwelgt gestern beim einstellen der Videos für unser Türchen heute, da freuen wir uns natürlich riesig, daß sie dir auch so gut gefallen haben, das ist wirklich eine Freude und ein Genuß für Augen und Ohren, ich würde das ja gerne mal live erleben. Die Tradition dafür ist ja noch gar nicht so alt, wird aber wohl jedes Jahr wieder mit Begeisterung aufgenommen, leider fällt sie in diesem Jahr wieder aus, da kann man einfach nur weiter auf bessere Zeiten hoffen.
      Und dafür standen dann hier halt unser Niedlicher und sein Hofstaat zur Verfügung, wir fanden Engelsschutz für uns alle mal wieder so nötig, deshalb auch das frohe und erwartungsvolle Eingangsgedicht! Glaube ich auch, daß sich auch heute die Kinder noch ähnlich auf dieses Fest freuen, auch wenn die Geschenkeerwartung heute höher liegt, aber daran sind ja nicht die Kinder schuld, das prägen leider wir Erwachsenen und die Zeit.
      Wir danken dir herzlich für deinen lieben Kommentar, schicken einen lieben Streichler für Django mit und wünschen euch zwei beiden einen schönen Abend, bleibt behütet und liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  3. Das Gedicht finde ich wieder ausgesprochen schön. Damit kommt gleich richtige Gemütlichkeit auf. Hübsch auch wieder die weihnachtlichen Illustrationen dazu.
    Dass uns ein Engelchen über die Weihnachtsmärkte führt, das ist so schön. Man kommt sich doch gleich ein bisschen beschützt vor. Der Augsburger Christkindlesmarkt muss ja wohl wirklich sehr schön sein. Das Engelespiel ist eine feine Idee und toll umgesetzt. Die Videos zeigen das richtig schön. Die Engel sind auch alle mit viel Begeisterung dabei.
    Unser Weihnachtsmarkt hier muss nun ab morgen auch schließen. So war dann der Ausflug nach Augsburg doch eine schöne Idee von Euch. Da haben wir zumindest virtuell ein bisschen Weihnachtsmarktatmosphäre genießen können.
    Euer Engel „Niedlicher“ macht seinem Namen alle Ehre. Wunderhübsch ist er und sooo niedlich.
    Dankeschön für diesen schönen Weihnachtsmarktausflug und liebe Grüße von der Silberdistel und ihren Pelztieren

    Gefällt 3 Personen

    • Das freut mich doch wieder sehr, daß dir das Gedicht so gut gefällt! Es zählt zu meinen Lieblingsgedichten und das illustrieren dafür macht immer viel Freude!
      Uns war gestern so sehr nach Engeln, da fanden wir es auch eine hübsche Idee, wenn sie uns durch dieses Türchen führen, das beschützt fühlen können ist so nötig derzeit. Ich hab auch richtig geschwelgt gestern im Augsburger Christkindlesmarkt und dem Engelespiel und war begeistert von den Videos, ich würde das so gerne mal live erleben. Heuer ist aber auch das wieder abgesagt, schade, und nun lese ich, daß euer Weihnachtsmarkt auch wieder schließen muß, auch sehr traurig, weil sich das Gemüt doch sehr nach was schönem sehnt, aber da muß sich halt die Vernunft mal wieder beugen.
      Umso schöner, daß wir euch hier ein bissel Weihnachtsmarktatmosphäre vermitteln konnten, ich glaub, auf das Thema kommen wir im Laufe der nächsten Türchen nochmal zurück, da schlummert noch einiges in unserem Archiv.
      Er ist echt ein niedlicher, unser „Niedlicher“, nicht wahr, ich konnte ihn dazumalen im Laden nicht stehen lassen, der mußte einfach mit!
      Wir freuen uns, daß es dir wieder gefallen hat hier, schicken liebe Streichler für die Pelztiere und ganz liebe Grüße zu euch zurück,
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt mir

  4. Liebe Monika, das ist ein besonders schönes Adventstürchen.
    Der Augsburger Christkindlmarkt muss wirklich wunderschön sein und noch dazu dieses herrliche Engelspiel.Im ersten Moment habe ich gedacht es sind Puppen. Das ist außergewöhnlich schön gemacht und die Kinder haben auch ihre Freude daran.
    Danke Dir, dass Du es uns gezeigt hast, ich wäre vermutlich nie auf die Idee gekommen.
    Ein toller Name für Deinen Engel Niedlicher,das kenne ich ,wenn ich etwas sehr schönes sehe, dass ich es mitnehmen muss. Das ist sehr gefährlich. Inzwischen habe ich mich diesbezüglich besser im Griff, ich will nichts mehr anschaffen, nur was ich definitiv brauche. Es ist bei mir kein Notstand ,ich besitze immer noch sehr viele schöne Dinge.
    Gerade in dieser dunklen Jahreszeit und dann noch mit der unseligen Pandemie braucht man doch auch etwas Schönes um sich daran zu erfreuen.
    Engel sind besonders wichtig und es sehr beruhigend ,dass Du für uns Alle einen Schutzengel hast.Ich habe in diesem Jahr einige gehäkelt, ich liebe sie und habe sie zum Teil an den Weihnachtsbaum gehängt und auch schon einige verschenkt.
    Danke auch für das schöne Gedicht mit den feinen Bildern.
    Ich wünsche Dir mit dem fleißigen Bärchen einen wunderschönen Abend und eine gute Nacht. Lg.Ursel

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Ursel,
      wie mich das freut, daß du schreibst, es ist ein besonders schönes Adventstürchen, ich hatte so gehofft, daß es euch allen gefällt! Das hab ich auch gedacht, daß das wohl ein besonders schöner Weihnachtsmarkt sein muß, der Augsburger Christkindlesmarkt, und dieses wunderschöne Engelespiel hat mir auch so viel Freude gemacht, ich hatte zuerst auch den Gedanken, es seien Puppen. Das ist wunderschön und die Freude der Kinder daran hat mich auch so berührt. Ich hab mich über den Beitrag hinter den Kulissen beim finden so gefreut.
      Da war mal wieder mein Archiv hilfreich beim suchen und finden, ich hatte es in einem schon länger zurückliegenden Jahr schon mal „beim Wickel“, da dachte ich, so viel Schönheit verträgt auch eine Wiederholung.
      Ist mir gleich eingefallen, als ich den Engel mitgenommen hab, Niedlicher, er guckt so süß, ich hab mich richtig in ihn verliebt. Oh, ja, das ist echt gefährlich, aber ganz so schlimm wie früher ist es auch nicht mehr mit dem mitnehmen wollen, trotzdem hab ich heute noch jede Menge Spaß an solchen schönen Dingen, und ich hab ja auch sehr viele, da kann man auch mittlerweile mehr gucken denn kaufen, lach!
      Derzeit, finde ich, braucht man wirklich wieder ganz verstärkt was schönes um sich rum, es geht langsam doch an die Substanz und selbst geübte Stehaufmännchen kommen doch auch langsam an ihre Grenzen. Deshalb kam ich auch auf die Idee mit den Schutzengeln, es gibt so viele Dinge zwischen Himmel und Erde, die wir uns mit unserem Verstand nicht erklären können, da tut es einfach gut zu glauben, daß man mit vielen guten und positiven Gedanken hier über die Schutzengel einen Schutzwall aufbauen kann für die Menschen, die einem am Herzen liegen. Wie schön, daß du welche gehäkelt hast, da werden die Empfänger sich auch sehr drüber gefreut haben, ich hab noch so einen gehäkelten, den ich vor etlichen Jahren mal in der Adventszeit von Björns Musiklehrer bekommen habe, den halte ich sehr in Ehren, zumal der Musiklehrer auch leider nicht mehr lebt.
      Das Gedicht gehört zu meinen Lieblingsgedichten, wir hatten es auch schon öfter im Blögchen, aber es läßt sich immer wieder so gut neu illustrieren.
      Dankeschön, die fleißigen Bärchen freuen sich sehr über dein Lob und schicken dir liebe Brummgrüße, hab auch einen schönen Abend und eine gute Nacht, paß auf dich auf und bleib gesund, liebe Grüße
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt mir

    • Freut mich sehr, liebe Liv, daß es dir hier gefallen hat!
      Wie schön, daß du schon auf dem Nürnberger Christkindlmarkt warst, das war bestimmt ein schönes Erlebnis so mit der ganzen Klasse!
      Schönen Abend gewunschen und liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..