Grafschafter Wochenanzeiger – Adventskalender – Türchen 3

 

MiBuRo  A d v e n t s k a l e n d e r 

Türchen

Punschlied

Vier Elemente,
innig gesellt,
bilden das Leben,
bauen die Welt.

🌍🌎🌏

Preßt der Zitrone
saftigen Stern,
herb ist des Lebens
innerster Kern.

🍋🍋🍋

Jetzt mit des Zuckers
linderndem Saft
zähmet die herbe
brennende Kraft,

🍯🍯🍯

gießet des Wassers
sprudelnden Schwall,
Wasser umfänget
ruhig das All.

Tropfen des Geistes
gießet hinein,
Leben dem Leben
gibt er allein.

Eh es verdüftet,
schöpfet es schnell,
nur wenn er glühet,
labet der Quell.

(Friedrich von Schiller, 1759 – 1805, deutscher Arzt, Dichter, Philosoph und Historiker)

Hallo, ihr lieben Leser alle vom Grafschafter Wochenanzeiger, alle guten Dinge sind drei, und das hoffen wir doch wieder sehr bei unserem 3. Adventskalendertürchen heute. 

Nach der gestrigen Besinnlichkeit soll es heute doch mal wieder bissel fröhlicher werden, da sorgt doch, so dachten wir uns bei unserer Redaktionssitzung zum heutigen Türchen, schon gleich das Gedicht für! Und das Gedicht wählten wir mit Bedacht, denn es ist kalt geworden in Deutschland, wörtlich und auch im übertragenen Sinne, aber das Thema kommt heute nicht aufs Tapet! Unser PC hat unten in der Leiste eine kleine Wetteranzeige mit Außentemperatur und das zeigt uns hier gerade 2 Grad minus an! Bibber, lach! 

Was tut bei frostigen Außentemperaturen am meisten gut? Ja, natürlich, zum Beispiel der oben besungene Punsch, oder andere weihnachtlich-alkoholische Getränke, Glühwein, aber auch Tee, Kaffee und Kakao. 

Feiner Tee, immer wieder ein Genuß!

Kaffee in allen Variationen

Kakao, mit Sahnehäubchen und lecker Weihnachtsgebäck, hach, die Sünden sind so vielfältig in der Advents- und Weihnachtszeit! 🤭😊

Und natürlich die alkoholischen Heißgetränke jedweder Art, in feinen Bechern passend zur Jahreszeit serviert! 

Mein Redaktionsteam hat eifrig gemeinsam beraten und überlegt, was wir euch aus den Redaktionsräumen zu diesem Thema bieten könnten, und hatte dann auch bald die zündende Idee: „Frau Chefredakteurin, du hast doch unzählige Gläser und Tassen und son Zeug, und das könnten wir doch unseren Lesern präsentieren….“ …..“und hattest du nicht auch noch viele neue Teesorten?“….“Mööönsch, und wir haben doch auch noch so einen Nußknacker, Frau Cheffin, weißte, der wie ein Kellner oder so aussieht?“ …..“Jaaaa, ich weiß, was du meinst, Ruddi, und dann hat die Frau Cheffin noch so ein tolles Rezeptbuch für so Süffelkram, kann ich wieder Zutaten einkaufen gehen….“ „Ja, knorke, Otto….“….“da muß ich aber noch schöne Tischwäsche für raus suchen“….“ok, mach, Luzia, und…..“ 

„Stoooooopp!!!“ Himmel, mein Team, alle redeten durcheinander mit voller Begeisterung, gemach, gemach, meine Lieben, wir können prima gleichzeitig singen aber nicht gleichzeitig reden, so, nun sortieren wir das Durcheinander erst einmal:

Ja, Gläser und Tassen u.ä. gibt es hier zuhauf, Hamish, und Teesorten sind auch reichlich vorhanden,Bruno! Der Nußknacker, den du meinst, Ruddi, das ist kein Kellner, das ist ein Köbes, das ist ein köllscher Kellner und somit was ganz besonderes! Stimmt, Otto, das Rezeptbuch gibt es und da kannst du deiner Stöberlaune wieder freien Lauf lassen! Genauso ist es, Luzia, da brauchen wir zum präsentieren natürlich auch schöne Tischwäsche. So, alle Klarheiten beseitigt? Dann ran an die jeweiligen Werke! Uff, hier schlagen die Wellen oft hoch bei unseren Redaktionssitzungen, lach, ich hab halt ein engagiertes Team! 

Und nun präsentieren wir, bzw. unser hier ortsansässiger Köbes, das, was bei der turbulenten Sitzung an Ergebnis rausgekommen ist: 

Das! Und bevor es en détail weiter geht, zeigt sich erstmal unser Köbes in seiner ganzen Pracht!

So ein Köbes ist ein vielbeschäftigter Mann. 

Wichtigstes Utensil ist natürlich seine Köbes-Schürze

schickes Teil, oder? So, nun wird euch präsentiert, was mein Team ausgesucht hat:

Schöne Weihnachtstassen, feine Duftkerzchen (gehören zu gemütlichen Kaffee-,Tee-, Kakao- und diverses-Stunden zwingend dazu!) und ein „Geist“, ein Sanddorn-Geist, Sanddorn ist gesund! 😂

weihnachtliches Teeglas mit Rührstiel!

Duftteelichter Duftrichtung Weihnachtsmarkt, herrlich! 

Und hinten nun zwei von unseren neuen Weihnachtsteesorten, Bremer Weihnachtstee, Weihnachtstee mit Zimt, es gibt noch einen Rotbuschtee Vanille und einen Tee Holunderblüte-Ingwer! 

Und das ist nun die Tischwäsche, die Luzia aus dem Wäscheschrank geholt hat, fanden wir alle richtig fein und passend, das ist ein Tischläufer! 

Und hier kommt das Rezeptbuch, das hatte ich euch auch wohl schon mal gezeigt, aber das ist so hübsch, ich hab mich damals so in den Einband verliebt, als ich es käuflich erwarb, da kann es ruhig nochmal dabei sein:

Da wären wir dann beim Thema Rezepte, worauf sich Otto so gefreut hatte. 

Finnischer Glögg

  • Rotwein oder schwarzer Johannisbeersaft, wenn es ohne Alkohol sein soll
  • die gleiche Menge an Wasser
  • 1/2 TL gemahlener Zimt
  • 1/2 TL gemahlener Ingwer
  • 1/2 TL gemahlene Nelken
  • 1/2 TL gemahlener Kardamom
  • 2 EL Mandelstifte
  • 2 EL Rosinen

Saft bzw. Rotwein und Wasser mit den Gewürzen erhitzen, Mandeln und Rosinen auf Gläser oder Becher verteilen und die heiße Mixtur darüber gießen. 

Pharisäer

  • 1 Tasse starker Kaffee
  • 2 TL Zucker
  • 2 – 4 cl brauner Rum
  • 2 EL geschlagene Sahne
  • gemahlener Zimt

Starken Kaffee aufbrühen und süßen. Rum in eine angewärmte Kaffeetasse (große!) füllen und den Kaffee aufgießen, eine Sahnehaube aufsetzen und diese mit Zimt bestäuben. 

Göttertrank

  • 500 ml Milch
  • 1/2 Zimtstange
  • 2 Gewürznelken
  • 75 g Bitterschokolade (Kochschokolade)
  • 2 Tropfen Mandelaroma

Milch mit Zimt und Nelken fast zum kochen bringen, 5 Minuten ziehen lassen. Die Bitterschokolade in kleine Stücke brechen und in der Milch schmelzen lassen, anschließend Zimt und Nelken herausnehmen und das Mandelaroma dazugeben. Die Schokoladenmilch mit dem Schneebesen schaumig schlagen, in vorgewärmte Gläser oder Tassen füllen und servieren. 

So, ich denke, nun können wir alle sagen, ob es stürmt oder schneit oder sonstige Wetterunbilden drohen, wir haben reichlich Potenzial zum drinnen gemütlich machen! Und so soll das doch sein in der Adventszeit, oder? Mein Team nickt jedenfalls eifrig!  

 

 

Nun hoffen wir alle, es hat euch wieder gefallen, das 3. Türchen, und wünschen euch einen schönen Freitag, das Wochenende ist in Sicht und damit schon der zweite Advent! 😯, laßt uns die Tage genießen, sie sind immer so schnell wieder vorbei! Paßt gut auf euch alle auf, bleibt oder werdet gesund, verliert nicht den Humor und die gute Laune, auch wenn es manchmal schwer fällt, das wünscht euch von Herzen euer Redaktionsteam vom Grafschafter Wochenanzeiger mit Mimi in heaven

Otto und Luzia.

Habts fein!  

19 Gedanken zu “Grafschafter Wochenanzeiger – Adventskalender – Türchen 3

  1. Wieder ein schönes Türchen, es hat mir aber Leseprobleme beschert🙂 – die „Duftteelichter“ waren das Problem, da habe ich nämlich auf die Schnelle „Dufte Lichter“ gelesen! Dann habe ich mir aber gedacht, dass da was nicht stimmen kann und den Satz nochmal aufmerksam gelesen und dann war alles klar!
    Liebe Grüsse und wärme dich schön mit den aufgeführten Getränken! An den Tassen und Gläsern sollte es ja nicht liegen!😉
    Christa

    Gefällt 1 Person

    • Freut mich, liebe Christa, wenn dir das Türchen wieder gefallen hat, und was hab ich jetzt gelacht über dein „Leseproblem“, sorry, jetzt wo ich es so im Kommentar sehe, kommt mir das auch bissel verwirrend vor, wenn man über das Wort so drüberfliegt, lach, aber „dufte Lichter“ sind doch auch was feines! Herrlich! 😊
      Die wärmenden Getränke, zur Zeit aber noch ohne Alkohol, waren nötig, es ist kalt draußen, es regnet Bindfäden und ich mußte einkaufen, das war kein Spaß! Nee, an Tassen und Gläsern hat es hier keinen Mangel, du kennst ja mein Sammlergen! 🤭
      Liebe Grüße zurück nach Kanada
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  2. Meine liebe Monika,

    klar,hab auch heute das dritte Türchen mit Spannung und Vorferude geöffnet und mich übers „geistige“ Thema gefreut.Ist jetzt noch nix für den frühen Morgen,aber der Abend kommt bestimmt.Kultur ist ja mit Schiller auch dabei,also alles okay.
    Das Ambiemte draußen passt auch dazu,es liegt Reif,es ist doch bissel stimmungsvoll weiß.
    Glühweintrinken auf dem Weihnachtsmarkt entfällt ja dieses Jahr wieder.

    „Ein Gläschen in Ehren“-ich bin immer mit dabei,am besten gleich in der Reihenfolge,wie du es vorschlägst. 😉 Es ist alles sehr lecker,ich mag alles gern,eben alles zu seiner Zeit.Da bleibts auch nicht nur beim „winzigen Schlöckchen“.

    Ich kanns mir gut vorstellen,wie aufgeregt die Helferlein waren und mit Feuereifer bei der Sache.
    Ein tolles Stilleben habt ihr zusammengetragen.Ihr habt wirklich einen unerschöpflichen Fundus,auch dafür! Ihr seid für alle Eventualitäten gerüstet und habt eine feine Aussteuer. Und die Auswahl an Befüllung ist genauso umfangreich.
    Der Tischläufer ist ganz sehr hübsch und das Rezeptbuch ein bibliophiler Schatz!

    Herzlichen Dank auch für die Rezepte, „Göttertrunk“ klingt sehr vielversprechend,aber wie schon gesagt,da werde ich mich noch bissel gedulden müssen mit dem Ausprobieren,auch mit den anderen.
    Immer schön einer after dem anderen,wie Diddi Hallervorden sagte.

    Sehr schöne Gemütlichkeitsbilder zeigt ihr uns noch zur Einstiimung auf genussvolle Adventsabende.
    Habt herzlichen Dank für alles,mir gefiels wieder sehr gut alles,ihr liebes Redaktionsteam und Mimilein natürlich!

    Ich wünsche euch auch einen guten Freitag und schicke euch liebste Grüße
    Brigitte.
    Der Köbes ist ein Mann für alle Fälle,ein Prachtbursche eben.

    Gefällt 1 Person

    • Meine liebe Brigitte,
      ja, lach, sehr geistig, wenn man das mit schwebenden Stoffen übersetzen will, denn Alkohol ist flüchtig! 😂Da wäre dann letztlich auch der frühmorgendliche Schluck aus der Pulle kulturmäßig abgesegnet gewesen durch den Herrn Schiller!
      Aber schön, daß die Natur draußen das stimmungsvolle dazu getan hat! Ganz genau, Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt fällt mal wieder aus.
      Oh, da hättest du dann aber erheblich gute Laune, wenn du das in der Reihenfolge und dann auch noch nicht in „winzigen Schlöckchen“ trinken würdest, aber hallo!
      Meine Bären hatten so richtig ihr Vergnügen an dem Türchen, man konnte es ja lesen, sie waren kaum zu bändigen!
      Wir sind ganz sicher hier für alle Eventualitäten gerüstet, du kennst doch mein Sammlergen! Die Befüllung müßte dann aber stellenweise noch besorgt werden, aber da hatte sich Otto ja schon drauf gefreut.
      Den Tischläufer hab ich auch mal von einer Freundin „geerbt“, meine Freundinnen wissen, wo sie einen Abnehmer für feine Sachen finden können, lach! Und das Rezeptbuch ist wirklich was besonderes, da hab ich mich damals in den Einband schon verliebt.
      Ich schrieb es gerade schon bei Jürgen, den Göttertrunk kann ich im wahrsten Sinne des Wortes wärmstens empfehlen, der ist fein!
      An den Bilder hab ich auch jedes Jahr wieder meine Freude, ich erinnere mich noch so gut, wie ich sie am Anfang vom Blögchen gefunden habe und wie begeistert ich war.
      Der Köbes ist vielseitig, das hast du gut erkannt!
      Fein, daß es dir wieder gefallen hat, das Türchen, wir wünschen dir noch einen schönen Abend, liebste Grüße
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 1 Person

  3. Haha, ein Glühwein geht immer… liebe Monika.
    Und dann aus so schönen Tassen und mit Nussknackerkellner – klasse!
    Ich mache es so, wie beim Finnischer Glögg, nur dass ich Wein und Saft mische. Ich nehme Apfelsaft und Rotwein und wärme sie mir kurz in der Mikrowelle. Das ist lecker und hat viel weniger Kawum…
    Hab einen feinen 3.ten Dezember.
    Liebe Grüsse und Katzenküsschen von klein Steve (schläft über der Heizung…) und mir,
    Jutta

    Gefällt 1 Person

    • So ist das, liebe Jutta, ein Glühwein geht immer! Wobei ich mich gerade an ein Jahr vor Weihnachten erinnere, wo es noch so warm war draußen, daß ich in einem Kommentar geschrieben habe, eisgekühlte Cocktails wären wohl angebrachter und statt der Gans dann eben draußen grillen, lach!
      Das hat doch was, nicht wahr, ein Nußknacker-Kellner und die feinen Tassen! Die Sammlung ist eigentlich noch größer, ich glaub, da hab ich im letzten Jahr schon mal was eingestellt von!
      Hört sich sehr lecker an, deine Variante vom finnischen Glögg, und die Mikrowelle leistet da gute Dienste, wenn man sich nur mal eben ein Glas machen möchte…..oder zwei, oder drei….! 🤭😂 Ja, das hat dann auf jeden Fall weniger Kawum, hab ich lange nicht mehr gehört, das Wort!
      Dankeschön, ich wünsche euch noch einen schönen Abend vom 3. Dezember, klein Steve hat es sich ja schon mal muggelig gemacht, prima! Lieben Dank an ihn für seine Katzenküßchen, ich schick einen lieben Streichler mit, seid lieb gegrüßt,
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  4. Guten Tag, liebe Monika und zu deinem heiter-beschwingten
    3. Kalendertürchen gratuliere ich herzlich!

    Das hat es mal so richtig in sich und wird stilgerecht vom Köbes serviert. Er kommt mir ein bisschen bekannt vor oder hast du ihm erst die Schürze angelegt? Ich erinnere mich nicht mehr so genau.

    Wer hätte gedacht, dass Herr Schiller solch lustigen Verse zu geistigen Getränken fabriziert hat?

    Dein Glühwein-Geschirr ist klasse, die Tischwäsche ebenso und die Rezepte geradezu umwerfend und mit viel Kawumm, wie es heute so schön heißt. Schmecken tut er sowohl im Freien als auch in der gemütlichen Atmosphäre am Kamin.
    Da simmer dabei, dat is pri-ima… würden die Kölner singen.
    Leider werden viele Weihnachtsmärkte coronabedingt fehlen, aber Sicherheit geht vor, wenn auch einige Stadtväter das bundesweit anders sehen.

    Hab vielen Dank für dein kleines Glühweinseminar, der Bildungsauftrag ist wie schon so oft auch heute wieder gut angekommen.

    Beschwipste Grüße
    Britta-Gudrun

    Gefällt 1 Person

    • Guten Abend, liebe Britta-Gudrun,
      dankeschön für die Gratulation, es hat richtig Spaß gemacht beim klöppeln gestern, es sollte doch mal wieder was beschwingtes sein, schön, daß uns das gelungen ist!
      Oh, ja, das ist sehr gehaltvoll, lach, und bei der Idee mit den Tassen und Gläsern zum Thema fiel mir gleich der Köbes ein! Klar kommt er dir bekannt vor, denn du hast ihn ja mal auf die Reise in die Grafschaft geschickt dazumalen, und die Schürze hatte er schon an, ich hab mich da so drüber gefreut, wer hat schon einen Köbes als Nußknacker!
      Ich staun da auch immer wieder bei der Auswahl der Gedichte, was manche eigentlich sehr ernsthafte Dichter schon für humorige Sachen erstellt haben, so nun auch wieder bei dem Herrn Schiller, ich hatte so einen Spaß, als ich das fand.
      Das ist nur ein Teil meines Glühweingeschirrs, hihihihi, mein Sammlergen, und ich hatte vorzeiten ja auch noch mehr an Gästen zu bewirten als heute, da sammelt sich dann was an! Ich hab es ja ohnehin mit Geschirr und allem passend dazu, ich deck so gerne Tische ein, so mit allem drum und dran, mit passender Deko, Blumen, alles was dazu gehört. Vor Jahren hab ich mal in irgendeinem Katalog hier im Netz aber schon ein Weihnachtsgeschirr gesehen, richtig Porzellan, Grundton weiß, mit rotem geschwungenen Rand und die Deko klassisch in rot und grün, und passend dazu die Gläserserie in rot und ganz nostalgisch, das hätte ich mir am liebsten komplett gekauft, aber das hätte mein Budget bei weitem überschritten! Den feinen Tischläufer hab ich mal von einer Freundin „geerbt“, sie mochte ihn nicht mehr und ich war gleich verschossen! Die Rezepte sind wahrlich mit viel Kawumm, lach, heute schon das zweite Mal das feine Wort, Jutta schrieb es auch, ich hatte es lange nicht mehr gehört. Das schmeckt sowohl draußen, dann allerdings müßte zumindest für meinen Geschmack eine schneeverzuckerte Landschaft dabei sein, oder eben drinnen gemütlich am Kamin, das hab ich mal mit einer Freundin in den Adventstagen regelmäßig gemacht, an einem Sonntagmorgen frühstücken in einem kleinen, wunderbar gemütlichen Cafè, die einen offenen Kamin hatten, das war so schön!
      Ich bin ein Kölner, ich singe mit, lach! Es fehlen wirklich viele Weihnachtsmärkte coronabedingt, unser schöner kleiner auf dem Altmarkt hat gar nicht erst geöffnet, der große am Centro ist meist überlaufen, obwohl sie noch schöne spezielle Buden haben und nicht nur überwiegend Futterstellen für Menschen. Es ist traurig, ich hatte gehofft, in diesem Jahr vielleicht mal wieder über einen in Köln mit den Kindern bummeln zu können, aber du hast natürlich recht, Sicherheit geht vor! Tja, es gibt derzeit so viele Menschen, nicht nur die Stadtväter, die vieles anders sehen!
      Hach, das freut uns, mein Bärenteam strahlt, wir sind mit unserem Glühweinseminar mal wieder unserem Bildungsauftrag gerecht geworden, prima!
      Beschwipste Grüße zurück zu dir mit einem lieben Streichler für Django,
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 1 Person

  5. Herrlich, es duftet bis hier 🫖
    Bremer Tee ist mir gänzlich unbekannt, aber ich bin auch kein Teetrinker.
    Ich nehme den aufgemöbelten Kaffee 😋
    Hübsch weihnachtlich sieht es bei dir aus.
    So kann man die eigentlich besinnliche Zeit genießen.
    Leider schlagen die Wellen gerade wieder hoch.
    Dankeschön für den feinen Beitrag zu Tag DREI im Adventskalender.
    Ich hab mir übrigens einen Kalender gegönnt in diesem Jahr für die schönste Zeit des Jahres.
    Gefüllt mit Schokolade und Zitaten.
    Der erste lautet
    Man muss immer etwas haben auf das man sich freuen kann
    von Mörike.
    Siehste, ich freu mich schon mal auf das Türchen vier hier.
    Hab einen gemütlichen Abend.
    Liebe Grüße von uns Bees 🐾🐾👣

    Gefällt 1 Person

    • Wie mich das freut, dann hat das ja richtig fein geklappt mit dem Türchen hier heute!
      War er mir auch, der Bremer Tee, er ist vorzüglich und macht eurer schönen Stadt keine Schande, lach! Neben Kaffee bin ich auch ein passionierter Teetrinker, besonders gerne schwarzen Tee und da dann die Ostfriesenmischung, das ganze stilecht mit Kluntjes und Wulkje! Kann ich ganz spät abends noch trinken und trotzdem prima pennen.
      Und du kommst ja hier dann beim Kaffee auch nicht zu kurz! 😊
      Ich hab noch nicht alles fertig dekoriert, ich laß mir da Zeit in diesem Jahr, ich zelebrier das heuer, das braucht die Seele! Aber es sieht wirklich schon hübsch weihnachtlich aus hier, und ich versuche, die besinnliche Zeit zu genießen. Ab und an muß man sich dazu selber treten! 😉 Die Wellen schlagen wahrlich wieder hoch!
      Freut mich echt sehr, daß dir der Beitrag gefallen hat, man braucht doch wieder so dringend Lichtpünktchen im Alltag, und so habt ihr den Adventskalender hier und ich meine Freude an eurer Freude, und so soll das!
      Hach, wie fein, du hast dir einen Kalender gegönnt, das muß man auch mal, sich selber was gönnen, das ist eine prima Mischung, Schokolade und Zitate! Und dem Zitat von dem Herrn Mörike stimme ich voll zu, da hat er recht, das muß man! Siehste, und du hast schon was, du freust dich aufs vierte Türchen, ich auch, hihihihi!
      Wünsche ich euch auch, ihr lieben Bees, einen schönen, gemütlichen Abend, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  6. Heute muss ich mich mal zu Wort melden, die liebe Angel, denn mein Fraule hat sich heute morgen mal wieder etwas übernommen.

    Das sind alles so leckere heiße Getränke, die Ihr heute da vorstellt. Da moechte ich gerne von jedem eines für mein Fraule bei Euch bestellen, natürlich auch mit den entsprechenden Tassen und Gläsern.
    Wen von Deinem Redaktionsteam kannst Du denn bei uns als „persönlichen Assistenten“ für mein Fraule dann abstellen, liebe Monika?

    Den Kuchen für die Heißgetränke hat’s Fraule heute schon gebacken (und ist deswegen „kaputt“). Das wollte ich nur mal erwähnen, damit Du auch passende Teller einpackst, wenn jemand von Deinem Team kommt.

    Schnurrgruesse

    Angel

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Angel,
      das ist aber lieb, daß du nun hier schreibst für dieses Türchen und dein Fraule unterstützt, wenn sie sich ein bissel übernommen hat, wir wünschen alles Gute!
      Aha, und du gibst sogar eine Bestellung für dein Fraule auf, wie lieb, du bist ein sehr fürsorgliches Kätzchen! Deine Bestellung wird natürlich prompt ausgeführt, hier steht schon alles parat, den Job wird natürlich Otto übernehmen, unser Handelsreisender, er ist nämlich als einziger vom gesamten Team wegen seiner Außendiensttätigkeiten coronakonform ausgestattet, guckst du

      da braucht ihr euch auch keine Sorgen machen! Ich glaube, dein Fraule wird sich freuen über den persönlichen Assistenten. Und wie schön, daß Fraule den Kuchen dazu schon gebacken hat, deshalb also das „kaputt sein“! Passende Teller hat Otto gut in seinen Koffer verpackt, da geht auch beim Transport dann nix kaputt!
      Dann wünsche ich dir und deinem Fraule viel Vergnügen mit unserem Otto, und macht euch dann alle einen schönen, gemütlichen Abend. wir danken für deine lieben Schnurrgrüße und schicken Brummgrüße vom Bärenteam und liebe Grüße von mir zu dir zurück,
      Monika.

      Gefällt mir

  7. Hallo, Monika,
    wir wollten uns nur mal kurz melden, dass Otto noch nicht hier eingetroffen ist!
    Wahrscheinlich ist er mit all den köstlichen Heißgetränken und diesem blöden, kalten Wetter irgendwo abgefangen worden, und Ihr müsst jetzt eine Vermisstenmeldung aufgeben.

    Liebe Grüße

    Bine mit Angel

    Gefällt 1 Person

    • Hallo, liebe Bine und liebe Angel,
      macht euch keine Sorgen, Otto ist vor ein paar Minuten hier wieder eingetrudelt und war ziemlich sauer, es lag mal wieder an den Zugverbindungen, und letztlich fiel sein Zug dann gänzlich aus, da hat er sich kurzerhand entschlossen, wieder die Heimreise anzutreten und wir sind froh, daß er wohlbehalten hier wieder angelandet ist. Da die Heißgetränke zwischendurch dann ja doch eh kalt geworden wären, hat er kurzerhand eine gute Tat begangen und sie unter den frierenden und ebenfalls wartenden anderen Zugpassagieren verteilt,
      Tut uns nun natürlich herzlich leid, daß ihr vergeblich gewartet habt, aber Otto meinte schon, wir könnten das ja heute abend alles in einem Paket zusammenpacken und morgen dann per Post aufgeben, müßtet ihr euch nur die Getränke wieder aufwärmen. Ja, unser Handelsreisender macht da schon was mit, lach!
      Wir wünschen euch trotzdem einen schönen Abend noch mit einem lieben Streichler für Angel und bedauernden Brummgrüßen von Otto, liebe Grüße
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt mir

  8. Das war ja jetzt echt lecker. Die Getränke konnte ich gut gebrauchen Ich war heute mit meiner Tochter am Strand. Wir haben nach Fossilien Ausschau gehalten. Nach den Stürmen der letzten Tage hofften wir, einiges zu finden. Haben wir auch 😊 Aber anschließend waren wir ziemlich durchgefroren. So waren Eure leckeren Heißgetränke genau das Richtige zum wieder Aufwärmen.
    Feines weihnachtliches Geschirr habt Ihr zu den wärmenden Getränken hervorgezaubert, samt hübscher Tischwäsche. Aber am besten gefällt mir doch der Köbes – ein richtig schicker Bursche. Das Glühweinbuch hat es mir auch angetan. Bin ganz neidisch 😉
    Ein insgesamt schönes Türchen 😊
    Nun noch liebe Grüße von der Silberdistel und Schnurrgrüße von ihrem momentan wieder einmal pelzigen Quartett

    Gefällt 1 Person

    • Hach, das freut mich jetzt aber sehr, liebe Silberdistel, da kam das Türchen hier ja wie gerufen, wenn du mit deiner Tochter am Strand warst zum Fossilien suchen, nach Stürmen finden die sich ja besonders gut und fein, daß ihr auch fündig geworden seid, und durchgefroren, oh, ja, das glaub ich, ich erinnere mich immer noch so gerne an meinen Nordseebesuch im Winter, war herrlich! Wie schön, daß da unsere Heißgetränke genau das richtige waren, ich spekuliere mal, weil er mir so gut schmeckt, vor allem der Göttertrunk?
      Ich hab mich selbst gefreut beim rauskramen von Gläsern und Tassen samt passender Tischwäsche, ich mag eh so gerne Tische eindecken! Ja, der Köbes ist ein Prachtkerl, nicht wahr, auf den sind wir auch ganz besonders stolz! Und da hab ich mich still und heimlich drauf gefreut, daß du das Glühweinbuch auch so hübsch findest! Wie gerne bin ich immer in der Vorweihnachtszeit in Bücherläden stöbern gegangen, ein Paradies!!! Manchmal verliebt man sich ja gleich stante pede in den Einband, das war bei diesem Büchlein auch so! Ewig schade ist auch, daß in unserer Kirchenbücherei leider keine Adventsausstellung mehr stattfindet, das war immer ein Fest für mich!
      Fein, daß dir das Türchen gefallen hat, hach, wie nett, ihr habt wieder ein pelziges Quartett, reimt sich, lach, dann danke ich für die lieben Schnurrgrüße und schick vier Streichler auf die Reise, macht euch einen muggeligen und gemütlichen Adventssonntagsabend, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.