Grafschafter Wochenanzeiger – ein kleiner Pieks für mich, ein großer Schritt in die richtige Richtung! 💉

Nicht Glückes bar sind deine Lenze

Nicht Glückes bar sind deine Lenze,
du forderst nur des Glücks zu viel;
gib deinem Wunsche Maß und Grenze,
und dir entgegen kommt das Ziel.

Wie dumpfes Unkraut laß vermodern,
was in dir noch des Glaubens ist:
du hättest doppelt einzufodern
des Lebens Glück, weil du es bist.

Das Glück, kein Reiter wird’s erjagen,
es ist nicht dort, es ist nicht hier;
lern‘ überwinden, lern‘ entsagen,
und ungeahnt erblüht es dir.

(Theodor Fontane, 1819 – 1898, dt. Schriftsteller, Journalist, Erzähler und Theaterkritiker)

Hallo, ihr lieben Leser alle vom Grafschafter Wochenanzeiger, unsere freitägliche Redaktionssitzung war kurz und prägnant, meine bärigen Redaktionsmitglieder waren alle der Meinung, für unsere heutige Sonntagsausgabe gäbe es nichts besseres, als was die Frau Chefredakteurin zu berichten habe. 

Denn was lange währt wird endlich gut, nach endlosen Bemühungen und wöchentlichem Frust hab ich ihn endlich ergattert

meinen ersten Impftermin, gleichzeitig mit dem Termin für die zweite Impfung! Ich bin so froh!!! 😊❤

Am letzten Mittwoch sind hier überraschend Impftermine für die Erstimpfung, vor allem für die über 60-jährigen, freigegeben worden, natürlich hab ich mich sofort eingeloggt im Impfportal…..und wie Sie sehen, sehen sie nix! Ich habe keine Ahnung, wie oft ich die Seite an dem Tag aufgerufen habe, um immer wieder enttäuscht festzustellen, daß kein Termin buchbar war. Zum Abend hin hab ich es dann schon fast aufgegeben, und meine Freundin angerufen, die mir hier gegenüber wohnt, ihr wißt schon, die mit dem Kater Devil, den ich mal in der Urlaubszeit von seinem Frauchen hier betreut habe. Ich mußte meinen Frust jemandem mitteilen. Tja, und erhielt nun von ihr die freudestrahlende Mitteilung, sie hätte mich auch gleich angerufen, sie hätte nämlich endlich ihren ersten Impftermin nach stundenlangem telefonieren! Und gleich für morgen! Natürlich hab ich mich riesig für sie gefreut, aber ich war trotzdem doch jetzt noch bissel mehr gefrustet. Also hab ich mich nach unserem Telefongespräch gleich nochmal eingeloggt ins Impfportal, und was soll ich euch sagen, ein einziger Termin leuchtete mir entgegen, für den Freitag! Ich hab echt zittrige Finger gehabt, als ich ihn angeklickt habe, ich hab wirklich gedacht, der verschwindet gleich wieder, wenn ich mich ihm nähere, lach, aber nein, ich hatte ihn! Und den Zweittermin gleich mit, ich war begeistert! 

Wo unser Impfzentrum ist, das war mir bekannt, ist auch ganz prima per Bus zu erreichen, also machte ich mich am Freitagnachmittag mit klopfendem Herzen auf den Weg, ich war doch bissel nervös. Die genaue Lage des Eingangs war mir nicht bekannt, also folge ich vertrauensvoll einem aufgestellten Schild…..und landete vorm ebenfalls dort ansässigen Hallenbad! Vorsichtig bin ich mal reingegangen und hab gefragt, der Bademeister hat sehr gelacht und gemeint, nee, Unterwasserimpfungen wären noch nicht vorgesehen, da hätte wohl jemand blöd an dem Schild gedreht. Na, wenn das schon so lustig anfängt, kann das ja nur noch besser werden, lach, ich wurde dann von ihm auf den richtigen Weg geschickt. 

Im Impfzentrum selbst war alles ganz hervorragend organisiert, die Leute dort supernett und freundlich. Nach dem üblichen einchecken mit Unterlagen abgeben usw. wurde ich dann einer jungen Ärztin zugewiesen. Keine Spur von Hektik und Hetze überall, wenn ich noch Fragen zur Impfung gehabt hätte, wären sie mir in aller Ruhe beantwortet worden, eine richtig gute Atmosphäre für solch einen Termin. Ich besitze keinen Impfausweis mehr, bzw. ich hab noch einen uralten grauen aus meinen Kindertagen, von dem aber sogar ich mit meinem ausgeprägten Sammlergen keine Ahnung habe, wo der sein könnte! Am Empfang hatte man mich danach gefragt und mir dann erklärt, ich bekäme dann eine Impfbescheinigung und solle mir dann bei meinem Hausarzt den Impfausweis ausstellen und die Impfung nachtragen lassen. Die Ärztin fragte mich auch noch einmal danach, und meinte auf meine Antwort lachend, dann sei das heute wohl mein Glückstag, denn sie hätte noch einen einzigen in ihrer Tasche, und den bekäme nun ich! Supi! 😊

Die Impfung selbst hab ich gar nicht gemerkt, da konnte jemand prima spritzen, 💉 ich kann das beurteilen, denn aufgrund meines Zweitberufes als examinierte Altenpflegerin kann und darf ich selbst i.m. spritzen. Müßte ich aber nach der langen Pause wohl erst mal wieder üben, und das möglichst nicht am lebenden Objekt! 🤭

Anschließend dann eine Viertelstunde Wartezeit, für unvorhergesehene Entwicklungen, im Wartebereich, der reichlich gefüllt war, da hat man beim einchecken gar nichts von wahr genommen, also wirklich sehr gut organisiert. Alles war gut und ich konnte nach der Viertelstunde wieder den Heimweg antreten. 

Wie sagte es Mimi in heaven immer so schön, „Folks“, ich bin geradezu aus dem Impfzentrum geschwebt! 😂 Und ganz ehrlich: Die Blumen draußen waren alle viel bunter als vorher, ob das wohl eine Nebenwirkung ist? 😁Oder eher die ungeheure Freude und Erleichterung über diesen Termin?!

Und irgendwie war ich dann wohl mental schon so überzeugt von meiner Immunität gleich nach der ersten Spritze, daß ich selig lächelnd ohne Maske in den Bus eingestiegen bin, die hatte ich ganz verträumt in der Hand, erst der mahnende Blick des Busfahrers holte mich in die Wirklichkeit zurück, errötend stammelte ich eine Entschuldigung und hab sie natürlich sofort aufgesetzt! Upps! 🤭

Nebenwirkungen hab ich kaum, am Freitag war ich wohl bissel müder als sonst für mich als Nachteule so üblich, und am Samstag schmerzte die Einstichstelle und der betroffene linke Arm bissel, also alles ganz normal und erwünscht, weil Reaktionen auf eine Impfung letztlich ja auch ihre Wirksamkeit belegen. Und ganz sicher geradezu ein Fliegenschiß gegenüber der Tatsache, sich mit Corona zu infizieren und schlimmstenfalls auf der Intensivstation zu landen! Und einmal mehr das ganze zum Anlaß zu nehmen, über die Segnungen der vielen zur Verfügung stehenden Impfmöglichkeiten gegen einstmals tödliche und verheerende Krankheiten zu berichten. Was ich hier mit zwei eingestellten Links tun möchte. Es gab Zeiten, da war eine so umfassende Gesundheitsvor- und -fürsorge wie heutzutage gar nicht denkbar! 

https://www.bpb.de/apuz/weltgesundheit-2020/318298/zur-geschichte-der-schutzimpfung

https://de.wikipedia.org/wiki/Impfung

Soviel zur Freude dieses Tages. Aber Licht und Schatten bedingen einander, und so erhielt ich am Abend des gleichen Tages noch eine traurige Nachricht aus meiner Liricher Grafschaft. Ihr erinnert euch sicher alle lebhaft an meine Frühschichten vor Weihnachten und Ostern in meiner hiesigen Kirchengemeinde St. Katharina, 

die von unserem Pastor immer so liebevoll vorbereitet und zelebriert worden sind. Er ist nach kurzer schwerer Krankheit am 24. Juni 2021 verstorben, vier Wochen vor seinem 60. Geburtstag. Ich bin sehr traurig darüber, es war ein richtiger Schock, er wird uns allen hier in der Gemeinde so sehr fehlen. Wer hätte ahnen können, daß wir uns bei der letzten österlichen Frühschicht vor Beginn der Pandemie 2020 das letzte Mal gesehen haben. Ihm zu Ehren stell ich euch hier den Zeitungsbericht über seinen frühen Tod ein, denn da ist ein Bild von ihm dabei, so, wie er lebte und wirkte, fröhlich und optimistisch, allen Menschen in seiner Kirchengemeinde aus tiefstem Herzen zugewandt, ein Seelsorger, auf den dieser Ausdruck voll und ganz zutraf. 

R.i.P. Herr Pastor Jörg Dammers

https://www.waz.de/staedte/oberhausen/menschen-in-lirich-trauern-um-pastor-joerg-dammers-id232622977.html

Freude und Leid liegen im Leben so oft nah beieinander, etwas, das beides verbindet, möchte ich euch jetzt noch in Bildern zum Abschluß unserer heutigen Sonntagsausgabe zeigen: Rosen, meine Lieblingsblumen, die Blume der Liebe im Leben und über den Tod hinaus. 

Und damit wünschen wir nun allen unseren lieben Lesern einen frohen und schönen Sonntag sowie einen guten Start in die neue Woche, in der dann schon der Juli beginnt. Paßt alle gut auf euch auf und bleibt oder werdet gesund, das wünscht euch von Herzen euer Redaktionsteam vom Grafschafter Wochenanzeiger mit Mimi in heaven

Otto und Luzia. 

Habts fein!  

 

37 Gedanken zu “Grafschafter Wochenanzeiger – ein kleiner Pieks für mich, ein großer Schritt in die richtige Richtung! 💉

    • Bin ich, lieber Jürgen! Ich hab mich so gefreut, die beiden Termine nun endlich noch ergattert zu haben!
      Dankeschön, das wünsche ich dir auch, alles Gute und Gesundheit!
      Hier zieht wohl gerade ein Gewitter auf, ich wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  1. Ruhe in Frieden, Herr Pastor. Die schönsten Blumen werden immer zuerst vom Felde gerissen. Ich wünsche euch, der Gemeinde und der Familie ganz viel Kraft.

    Unsere kleinste Hauselfin und der Hauselfenpapa kurieren sich gerade von der zweiten Impfung aus. Sie sind sehr dankbar, dass sie keine Bekanntschaft mit dem Virus machen mussten. Alles Gute, dass du auch die zweite Impfung glimpflich verträgst. 💉
    Hoffentlich helfen die Piekser, um unsere Familien besser zu schützen. ♥️
    Liebe Grüße von Fox, Teddy, und Lilly

    Gefällt 1 Person

    • Ich danke euch sehr für eure lieben Worte zum Tod von unserem Pastor, und da habt ihr so recht, daß es immer die schönsten Blumen als erstes vom Feld reißt.
      Alles Liebe und Gute für eure kleinste Hauselfin und den Hauselfenpapa zum auskurieren der zweiten Impfung, und das bin ich auch, sehr dankbar dafür, keine Bekanntschaft mit dem Virus machen zu müssen, hoffen wir, daß es bei allen so bleibt! Lieben Dank für eure lieben Wünsche für mich und die Zweitimpfung.
      Da hoffe ich auch so inständigst drauf, daß die Piekser helfen, unsere Familien und uns besser zu schützen.
      Ganz liebe Grüße an euch alle zurück mit einem lieben Streichler für Fox, Teddy und Lilly,
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  2. Meine liebe Monika,

    ein sehr schöner Anlass ist es heute für die Sonderausgabe des „Grafschafters“! Ich möchte noch hinzusetzen „viele kleinen Piekse sind ein großer Schritt für die Menschheit“.
    Nun können wir hier wohl wirklich alle schon fein zusammenrücken und ich schreibe auch ohne Maske. ;) Herzlich Willkommen im Klub der Geimpften!
    Ich hab schon wieder meine Freude über das hübsch bebilderte Fontane-Gedicht.

    Endlich hattest du nun auch den lang ersehnten Termin im Impfzentrum ergattert.Mir ging es auch so,dass man seinen Augen gar nicht so recht traut,wenn man nach sehr vielen Tagen der Meldungen „Kein freier Termin und kein Impfstoff vorrätig“ dann wahrhaftig zwei Termine zugesagt bekommt.Mein erster war ein Osterei.Bei dir haben dann diese einzigen zwei freien extra auf dich gewartet!
    Fein,dass deine Freundin auch einen hatte.
    Lustig mit der „Unterwasserimpfung“,wäre mal was anderes gewesen,und dann mit Tauchermaske statt Mund-Nasen-Schutz. :)
    Schön,dass alles entspannt,freundlich und gut organisiert war,genauso wie bei uns,aufgeregt ist man selbst schon genug.Dass du nun auch noch den letzten neuen Impfausweis bekamst,war dann noch das Sahnehäubchen auf deinen Glückstag! Kanns gut verstehen,dass deine Freude dann auf dem Heimweg groß war,ja,aber nicht gleich übermütig werden,bissel „Glücksdoping “ war eben doch dabei.
    Ja,geringe Nebenwirkungen sind dann wohl doch normal.Ich hatte zwar keine,aber es wird doch alles ordnungsgemäß gewesen sein.
    Für mich ist es auch immer noch ein Wunder,wie schnell doch der Impfstoff gegen diese doofe und schlimme Krankheit entwickelt wurde und sie ausrotten möge! Es ist doch auch eine große Errungenschaft,dass die Generationen nach uns keine Narben mehr von der Pockenschutzimpfung haben brauchen.Was das für ein Getue mit dem geimpften Arm war,ich kenne es noch aus den ersten Jahren meiner Arbeit in der Kinderkrippe.Nur gekochte Wäsche durfte ran und kein Wasser.
    Dankeschön für deine interessanten Links zu dem Thema!

    Es tut mir wirklich auch sehr leid um eueren verstorbenen Pastor und versteh dich sehr gut,dass du traurug drüber bist! Schöne persönliche Erinnerungen hast du an ihn,greifbare und die im Herzen extra noch.Ein sehr würdigender Zeitungsartiklel ist das für ihn.Ich wünsch euch,dass ihr wieder so einen wirklichen Seelsorger bekommt,sie sind in der heutigen turbulenten Zeit besonders wichtig.

    Ich freu mich nun noch über deine Lieblingsblumen in so vielfältiger Weise! Besonders über das Foto mit dem lieben Eulchen. :) Ich seh hier auch jeden Tag einen üppig blühenden Strauch mit dunkelrot blühenden Rosen in der Nachbarschaft.Denke dann immer,ich geh am Haus von Schneeweißchen und Rosenrot vorbei. ;) Aber dann kommt kein Bär,sondern Miezchen.

    Habt herzlichen Dank,du und dein Redaktionsteam und Mimilein in heaven,liebe Grüße an alle,mir hats wieder viel Freude gemacht.Schönen und hoffentlich auch sonnigen Sonntag für euch und schone deinen Arm noch bissel!

    Liebste Grüße schickt euch Brigitte.

    Gefällt 3 Personen

    • Meine liebe Brigitte,
      da kann ich mich nur anschließen, daß viele kleine Piekser ein großer Schritt für die Menschheit sein mögen!
      Danke für dein herzliches Willkommen im Club der Geimpften, es ist schon ein gutes Gefühl.
      Das Fontane-Gedicht wurde es, weil ich eines für das Thema Glück gesucht hatte, dieses entsprach am besten dem ganzen Ablauf.
      Ich hab auch ehrlich erst gar nicht meinen Augen getraut, als dieser einzige freie Termin dort auftauchte, ja, du hattest deine Freude darüber schon als Osterei, prima! Meine Freundin und ich, wir haben uns in der Zeit des Wartens hier immer gegenseitig unterstützt und informiert, und daß es dann so zeitnah gleich bei uns beiden geklappt hat, hat uns auch sehr gefreut.
      Wir haben sehr gelacht im Hallenbad über die Unterwasserimpfung, drollige Vorstellung, mit Tauchermaske statt mit FFP2, lach!
      Ich kann die Impfzentren wirklich nur loben, die leisten hervorragende Arbeit und bei all dem Streß dann auch noch so freundlich und entspannt, das tut gut in einer Situation, in der man eben verständlicherweise doch sehr nervös ist. Der Impfausweis war da echt ein Sahnehäubchen, lach!
      Es ist wohl alles nach der Impfung soweit normal, von fast keinen bis hin zu doch etwas deutlich merkbaren Nebenwirkungen, das ganze ist wie bei jeder Impfung eigentlich halt sehr individuell.
      Das war ein Meilenstein, diese schnelle Impfentwicklung, wir stecken da in der Forschung ja nun auch schon lange nicht mehr in den Kinderschuhen wie ganz zu Beginn der Entdeckung der Impfmöglichkeit, und es wird ja auch immer weiter entwickelt. Allein die Pockenimpfung, die viele aus unserer Generation noch erhalten haben, ist ein gutes Beispiel dafür. Heute gilt es als fast ausgerottet, besser kann es nicht laufen. Ja, an den Aufwand mit dem geimpften Arm erinnere ich mich auch noch, da wurde ja aber auch nicht gespritzt, sondern mit Lanzette gearbeitet.
      Ich bin sehr traurig über den Verlust unseres Pastors, er war seit 1997 Seelsorger in unserer Gemeinde, so viele Jahre schweißen zusammen, so vieles haben wir hier gemeinsam erlebt, gemeinsam gelacht, geweint, und viele Schwierigkeiten gemeinsam gemeistert, ich war mal eine zeitlang hier auch Mitglied im Pfarrgemeinderat. Er wird uns so sehr fehlen, ersetzen kann ihn eigentlich niemand, man kann nur hoffen, daß wir zumindest überhaupt noch einen Nachfolger bekommen werden. Der Zeitungsartikel ist wirklich gut und vor allem das ausgewählte Bild, denn so kannten und liebten wir unseren Pastor!
      Die Rosen fielen mir ein als Mittler zwischen Freude und Trauer, es freut mich, daß dir die Bilder gefallen haben.
      Dankeschön, wir wünschen dir noch einen schönen Sonntagabend, hier gewittert es gerade und es regnet sehr heftig, wird die Natur sich freuen. Liebste Grüße zurück zu dir,
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Monika,
    Glückwunsch zur ersten Impfung gegen dieses furchtbare Virus und selbstverständlich hast Du auch sofort den zweiten Impftermin bekommen. Ich freue mich mit Dir ! Dann steht in diesem Jahr sicher einer wunderschönen Geburtstagsfeier Deinerseits mit Deinen Kindern nichts mehr im Wege.
    Es ist schon wunderbar ,wenn man sich doch wieder etwas freier fühlen kann und etwas unbeschwerter leben kann. Viele Einschränkungen werden uns sicher weiterhin erhalten bleiben, zumal die Deltavariante auf dem Vormarsch ist .Es wird sicherlich nicht die Letzte bleiben.
    Die Coronaleugner und Impfverweigerer sind leider immer noch nicht zur Vernunft gekommen, es muss sie erst erwischen, nur dann kommt jede Erkenntnis zuspät.
    Mit Eurem Pastor ,das ist sehr traurig, Du hast Dich doch immer sehr über die Frühschichten gefreut und das anschließende Beisammensein.
    Ich wünsche Eurer Gemeinde einen würdigen Nachfolger, ist bestimmt auch bei den Problemen der Kirche nicht so einfach den richtigen Pastor zu finden, der auch seelsorgerisch für die Gemeinde da ist,für jung sowie für die alten Menschen.
    Danke Dir für Deine herrlichen Rosenbilder und das passende Gedicht.
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Sonntag ,genieße ihn mit den Bärchen auf Balkonien.
    Liebe Grüße sendet Dir Ursel

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Ursel,
      dankeschön für die Glückwünsche, ich war so froh, und gleich den zweiten Termin mit, besser geht nicht!
      Das denke ich auch, daß da einer Feier nichts mehr im Wege stehen wird, bis dahin sind wir alle durchgeimpft. Gerade das unbeschwertere daran finde ich so gut, man war doch immer mit aller Vorsicht und Rücksicht unterwegs und trotzdem immer mit dem mulmigen Gefühl, möglichst keine Gefahr sowohl für sich selbst als eben vor allem auch für andere zu sein.
      Die Delta-Variante wird unter Umständen nicht die letzte sein, wichtig ist, daß der Impfstoff auch da weiter greift und eben auch weiter geimpft wird, desto größer ist die Möglichkeit, daß andere Varianten eine nicht mehr so hohe Gefährlichkeit besitzen.
      Ich kann da wirklich auch immer nur den Kopf schütteln, der ganze Verein der entsprechend ja schon zum Anfang der Pandemie auftretenden Covidioten scheint mir von Tag zu Tag zuzunehmen, es ist ein Kreuz, was da mitunter an hanebüchenem Zeug verbreitet wird, bei allem Elend über soviel Blödheit hat mich hier aber doch so mancher Lachanfall über die absurden Schwurbilitäten wieder bissel aufgemuntert. Da fällt mir dann immer so ein Witz ein: „Kennst du den Unterschied zwischen kostenlos und umsonst? Meine Ausbildung war kostenlos, deine umsonst!“ 😂
      Ich war ganz geschockt als ich die Nachricht von unserem Pastor erhalten habe, ich wußte, daß er erkrankt war, aber ich hatte doch sehr gehofft, er schafft es. Gerade die Frühschichten waren immer so ein schönes Beispiel für seine wunderbare Arbeit hier, es wird ganz sicher nicht leicht, da einen würdigen Nachfolger zu finden, denn gerade das, was du da ansprichst, konnte unser Pastor eben auch so gut, für jung wie für alt da sein in der Form, in der es die Menschen brauchten.
      Die Rosenbilder fielen mir ein als Mittler zwischen Freude und Trauer, es freut mich, daß sie dir gefallen haben.
      War nicht lange mit Balkonien heute, es zog ein Gewitter auf und jetzt pladdert es heftig, macht nix, die Natur freut sich. Da machen die Bärchen und ich uns jetzt einen gemütlichen Abend, auf den wir uns schon sehr freuen und den wir dir auch wünschen, liebe Grüße zurück zu dir
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt mir

  4. Der Krimi von Oberhausen *lach*
    Ich freue mich, dass es endlich geklappt hat.
    Bei mir steht schon fast die dritte Impfung an, wie ich meiner Tageszeitung heute entnommen habe.
    Mein herzliches Beileid.
    Das ist aber wirklich viel zu früh.
    RiP
    Rosen über Rosen.
    Sie sind in diesem Jahr besonders schön.
    Der kühle und nasse Mai hat ihnen gutgetan.
    Lass es dir gut gehen und genieße den Sommer mit deinem Lieblings Schriftsteller auf Balkonien.
    Liebe Grüße von den Bees

    Gefällt 2 Personen

    • Jaaaa, liebe Brigitte, da hast du so recht, der Krimi von Oberhausen oder noch besser die fast unendliche Geschichte der Impfung der Frau Z aus O, lach!
      Ich hab mich auch so gefreut, als der Termin an dem besagten Abend endlich ganz und bestätigt in trockenen Tüchern war, ich hab sofort nochmal meine Freundin hier angerufen und wir haben beide gejubelt!
      Bei dir steht nun schon bald wahrscheinlich die dritte Impfung an, genau!
      Dankeschön, oh, ja, er ist viel zu früh aus dem Leben geschieden, wir werden ihn alle so sehr vermissen!
      Stimmt, die Rosen sind in diesem Jahr wirklich ganz besonders schön, gerade hat mir Björn noch ein Bild von einem wunderschönen Rosenstrauch aus ihrem Garten geschickt, richtig üppig blühen sie in diesem Jahr, da war ganz sicher der kühle und nasse Mai „dran schuld“, siehste, da war er doch zu was nütze! Und wir haben wenigstens nicht umsonst gefroren, lach!
      Das werde ich machen, den Sommer auf Balkonien mit meinem Theodore genießen, heute allerdings machte mir gerade ein Gewitter einen Strich durch die Rechnung, der Regen kam so schnell und heftig, daß ich beim flüchten noch naß geworden bin, lach! Sommerregen, herrlich, zumal es eh schon wieder schwül wurde.
      Macht euch noch einen schönen Sonntagabend, ihr lieben Bees, und startet gut wieder in die neue Woche, in der der Juli schon beginnt, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

        • War es hier erst auch, bis das Gewitter kam, zum Glück nur ganz normales Sommergewitter und jetzt ist es recht angenehm draußen.
          Hach, wie fein, ihr wart im Günnemoor, Moorlandschaften gefallen mir sehr, wir haben hier Richtung Kirchhellen/Dinslaken auch eine kleine Heide- und Moorlandschaft, leider nicht ohne Auto zu erreichen.
          Herrlich, ich stell mir gerade Buddylein badend im Moor vor, fein, daß er sich da abkühlen konnte, muß so knuffig ausgesehen haben, Buddy im Moor! 😂

          Gefällt 1 Person

  5. Guten Morgen alle zusammen , es Grüßt euch der Vogelknipser.
    Er hat seine Impftermine schon einige Zeit hinter sich und ist erstaunt , dass er nichts von einem Chip in seinen Adern spürt, von denen die Impfgegner doch so gewahrt haben. Dabei habe ich der Impfärztin doch extra gesagt, sie möge solch ein Chip nehmen, auf dem immer die Lottozahlen vom Wochenend in voraus erkennen kann.
    Mh wer lügt denn da nun, sind es die querdenkenden Impfgegner oder der Dauerlüger Spahn.
    Wie dem auch sei, das Umdenken zur Impfbereitschaft hat sich bei mir enorm geändert. Ich muß gestehen, dass ich dem Anfangs auch sehr skeptisch gegenüber stand , vor Allem als die ersten Thrombosefälle mit Todesfällen bekannt wurden. Dann stiegen die Infektionsfälle immer mehr , die schlimmen Verläufe die zum Tod führten, haben ein Umdenken bei mir bewirkt. Ich sagte mir dann, du Vogelknipser du bist keine 35 jährige junge Frau die raucht und die Pille nimmt . Du bist ein alter Sack mit ganz anderen Voraussetzungen und so war es mir letztendlich auch egal ob Astrazeneca oder Bio Tech ,Hauptsache Impfschutz.
    Die Bemühungen ein Impftermin zu bekommen waren nicht so einfach , obwohl man dann den Impfstoff Astrazeneca für alle über 60 freigegeben hat . Es folgte an diesem Wochende eine wahre Pilgetour zum Impfzentrum, als diese Entscheidung bekannt wurde. Ich dacht mir fährst mal mit der Vogelknipsere daheim, dann haste es hinter dich gebracht. Ich merkte schnell das war nicht die beste Idee , die Strasse die zum Impfzentrum war so zu wie das Kamener – Kreuz am Freitag Nachmittag um 16 Uhr. Also Abbruch und zurück nach Hause.
    Dann bekam ich eine Info mit Telefonnummer von meinem Sohn , der bei der Polizei tätig ist. Er sagte mir du Papa, ruf da an und du bekommst schon morgen dein Impftermin. Das ist ja klasse, das mache ich sofort und rufe diese Nummer an . Es meldete sich eine freundlich weibliche Stimme , der ich meinen Wunsch nach einem Impftermin mitteilte. Sie fragt mich sehr verdutzt nach einer kleinen Pause, wer ich denn sei und woher ich denn diese Telefonnummer hätte. Ich sagte ihr das ich sie von meinem Sohn habe, der bei der Kripo ist und am gestrigen Tag genau über diese Rufnummer sein Impftermin bekommen habe. Sie legte mich für einen Moment in eine Warteschleife und meldete sich dann zurück. Sie teilte mir dann in einem weniger freundlichen Ton mit, dass diese Stelle nicht für mich bestimmt sei, ich möge mich an die Rufnummer der Kassenärztlichenvereinigung wenden, die würden für mich und alle anderen Termine vergeben. Wer waren denn bloß all die anderen oder wer waren die die unter dieser Rufnummer in kürzester Zeit ein Impftermin bekommen.
    In diesem Augenblick war mir klar, der Vogelknipser ist kein Lobbyist mit einem Sonderstatus.
    Naja nach einige Zeit der Wartens, bekam ich dann Post von Impf – Josef , der schrieb mir dann, Vogelknipser du kannst mit der Vogelknipserin zum Imfen kommen.
    Wie es Monika hier schon beschrieben hat, lief das Ganz dann recht freundlich und schmerzfrei ab.
    Einzig nach der zweiten Spritze hatte ich etwas mit einer Müdigkeit zu kämpfen.
    So ihr Lieben alle, ich wünsche euch ein sonnigen Sonntag und ein guten Start in die neue Woche.
    Werner der Vogelknipser.

    Gefällt 3 Personen

    • Lieber Werner,
      siehste, das gleiche hat mein Sohn auch bemängelt nach der zweiten Impfung, der Empfang mit dem Chip ist einfach scheisse, irgendwie klappt da so gar nix! 😂🤣😂 Oh, man, die Bekloppten alle!
      Ja, guck, und nun klappt das natürlich auch nicht mit den Lottozahlen, so ein Mist, da mußt du wohl doch weiter deine Rechnungen selbst bezahlen! Ich komm hier aus dem Lachen nicht raus! 😂
      Es ist ja normal, daß man sich im Vorfeld erst einmal informiert, und daß man auch eine entsprechende Skepsis aufbaut, wenn tatsächlich erfolgte schwere Erkrankungen bzw. schlimmeres wohl wirklich mit der Impfung in Verbindung gebracht werden können, da muß dann auch ordnungsgemäß und aufklärend drüber berichtet werden, selbstverständlich, aber spätestens da war dann ja wohl auch der Zusammenhang und der gefährdete Personenkreis klar, zu dem, wie du ja auch so schön drastisch schreibst, wir nun beileibe nicht mehr gehören.
      Ja, ähnlich war das hier auch mit den Pilgerströmen, und da du ja auch in NRW wohnst, ist dir ja das ganze Ausmaß der nun wahrlich nicht gut gelaufenen Impfvorbereitungen und das damit verbundene Desaster bekannt. Du hast dann wenigstens noch die Post von Josef Laumann bekommen, schon da bin ich ja leer ausgegangen wie fast alle meines Impfjahrgangs und der Prio 3! Umso froher bin ich jetzt, daß ich es nun auch endlich geschafft habe.
      Die Müdigkeit hatte ich auch bereits nach der ersten, sehr ungewohnt für eine Nachteule wie mich, aber auch das wird sich wieder einspielen, hihihihi!
      Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend, und ebenso einen guten Start in die neue Woche, in der bereits der Juli beginnt, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  6. Liebe Monika,

    da kann man wirklich mit BrigitteP sagen: Willkommen im Club!
    Ich wundere mich allerdings über die relativ späte Terminvergabe für über 60 Jährige. Mittlerweile werden die Termine doch schon an ganz junge Impfwillige vergeben oder hängt das mit eurem bevölkerungsreichsten NRW-Bundesland zusammen?

    Schön und enthusiastisch hast die Impfaktion beschrieben, so wie wir das von dir kennen, als würdest du von einer Geburtstagsüberraschung erzählen – köstlich! Und ja, über das Glück hat Herr Fontane treffliche Worte formuliert

    Yes, die großartige Organisation und tolle Atmosphäre in den Impfzentren kann man nicht genug loben. Bei aller Holprigkeit bei der Impfdosenbeschaffung waren bei der Impfzentrenplanung und Logistik echte Fachleute am Werk!

    So einen tüchtigen und liebenswerten Seelsorger werdet ihr nicht mehr bekommen, denn die mit diesen Qualitäten sind dünn gesät. Und wenn es wieder einen Neuen gibt, ist der meistens durch Überbeastung mit zusätzlichen Aufgaben in anderen Kirchengemeinden bei dem heutigen Priestermangel überfordert.

    Die vielen schönen Rosenbilder gehören untrennbar zu diesem Monat und gottlob sie sind allerseits durch den üppigen Regen im Frühjahr gut gewachsen, so wie auch meine Stauden im Garten.

    Nun schwebe mal weiter mit deiner halben Immunität durch die nächsten vier Wochen und danach ist dann Party angesagt und erlaubt – nicht nur mit der Bärenbande.

    Dir auch herzlichn Dank für den interessanten Link und
    allen hier herzliche Sonntagsgrüße in dieser Runde!
    Britta-Gudrun

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Britta-Gudrun,
      dankeschön für die herzlichen Willkommensgrüße! Hach, ja, fühlt sich richtig gut an!
      Daß das hier alles so spät und so desaströs gelaufen ist, hing mit einem völlig bescheuerten Impfplan ab der Prio-Gruppe 3 zusammen, anstatt diese Gruppe gleichermaßen wie die beiden vorhergehenden zu impfen, wurden da plötzlich ausschließlich Berufsgruppen favorisiert, unter anderem Steuerfahnder! (kein Joke) und die „normalen“ 60 – 69-jährigen sollten sich dann bitteschön bei ihrem Hausarzt melden, die haben die Hände überm Kopp zusammengeschlagen, weil sie mit ihrer eigenen Priorisierung und mit Zweitimpfungen schon beschäftigt waren und zudem kaum Impfstoff bekamen. Da hat man mir in meiner schon nur Aussichten auf frühestens irgendwann im Juli gemacht. Und dann hat Spähnchen noch zum 7.6. die Priorisierung ganz aufgehoben und dann war der Teufel los! Und immer die Meldung beim einloggen im Impfportal „derzeit sind keine Termine für die Erstimpfung buchbar“! Da kriegst du die Krise und meine Flüche waren wahrlich nicht druckreif! Dann kam von einem auf den anderen Tag die Meldung, nun ist wieder freigegeben für die über 60-jährigen, und um nun ermessen zu können, welches Glück meine Freundin und ich nun dabei hatten, das ganze für 2!!! (in Worten: zwei!) Tage, ab Samstag durften dann alle wieder ran. Meine Freundin hat den ganzen Mittwoch telefoniert, ich hab es hier online versucht, na, und zum Glück dann mit dem sehr zufriedenstellenden Ergebnis.
      Es war auch so etwas wie eine Geburtstagsüberraschung, lach, deshalb war es mir so ein Bedürfnis, euch das hier zu schildern, fein, daß es mir wieder gelungen ist. Das Gedicht von Herrn Fontane fand ich einfach so passend dazu.
      Kann ich dir nur begeistert zustimmen, die Logistik und vor allem die Freundlichkeit in den Impfzentren sind beispielhaft, das hat so manches an hinkenden anderen Vorbereitungen im Vorfeld wieder wett gemacht. Da waren wirklich echte Fachleute am Werk, das kann ich nur bestätigen!!!
      Ich wage das auch zu bezweifeln, daß wir noch einmal mit so einem tüchtigen Nachfolger unseres Pastors gesegnet sein werden, denn das Angebot ist wahrlich nicht hoch. Wir werden ihn alle so sehr vermissen, es geht ja auch über das seelsorgerische des Amtes hinaus, denn da sind ja auch Freundschaften entstanden, es ist wirklich so traurig! Auch unser Pastor hat ja nicht nur unsere Kirchengemeine betreut, aber bei aller Arbeit und sicherlich auch Überlastung hatte er immer Zeit und Zugewandtheit für die Menschen.
      Wie schön, daß auch deine Rosenstauden vom üppigen Regen im Frühjahr profitiert haben, ich hatte vorhin noch ein Bild von Björn bekommen von einem solchen üppigen Rosenstrauch in ihrem Garten, wunderschön. Ich fand die Bilder so passend als Vermittler zwischen Freude und Trauer.
      Jawoll, mach ich, ich schwebe weiter mit meiner halben Immunität durch die Tage, es ist so ein gutes Gefühl, und ich freu mich auch schon auf die unbeschwerteren Zeiten nach der zweiten Impfung, die es eben schon alleine dadurch werden, daß man die Gefahr einer Erkrankung und eines schweren Verlaufs sowohl für sich als vor allem eben auch für andere vermindert hat.
      Freut mich, daß die Links interessant waren, ich fand das auch, vor allem, wie die Impfgeschichte überhaupt entstanden ist und sich entwickelt hat.
      Einen wunderschönen Sonntagabend wünsche ich dir, falls dein Django mal wieder auftaucht, einen lieben Streichler für den Streuner, komm gut wieder in die neue Woche, in der nun schon der Juli beginnt und ganz liebe und herzliche Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  7. Liebe Monika,
    schön, dass es bei Dir nun auch mit der Impfung geklappt hat. Ja man kann wirklich dankbar sein, für die gute Gesundheitsfürsorge, die es auch hier in Österreich gibt.
    Mein Beileid! Ja leider werden oft jene Menschen früh aus dem Leben gerissen, die sich für andere, in welcher Form auch immer, einsetzen. Kennen wir ja selber, der Vater von meinem Mann Philipp war Arzt, war immer für alle seine Patienten da, und letztendlich hatte er von seiner Pension nichts, weil er 2011 mit 68 Jahren an einem bösartigen Hirntumor verstorben ist.
    Liebe Grüße in Deinen Sonntag
    Jacqueline

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Jacqueline,
      ich bin auch so froh, daß das mit der Impfung jetzt endlich geklappt hat! Da sind wir schon gesegnet mit unseren Ländern, auch wenn nicht immer alles ganz in Ordnung ist, aber es ist doch ein Riesenunterschied zu anderen, ärmeren Ländern, gerade was die Gesundheitsfürsorge angeht.
      Dankeschön, das ist ein wirklich trauriges Kapitel, daß so oft Menschen viel zu früh aus dem Leben gerissen werden, die immer nur für andere da waren und sich eingesetzt haben, so wie du es jetzt auch von Philipps Vater schreibst, dem dann nicht einmal mehr seine Pension vergönnt war und der nach seinem aufopferungsvollen Beruf so früh sterben mußte. Das tut mir so leid!
      Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die neue Woche wieder, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  8. Oh Monika,
    wie schön, dass du jetzt auch geimpft bist und dass dein 2. Termin auch gebucht ist!
    Da schaut das Leben gleich anders aus!
    Jetzt musst du dich bis zu deinem 2. Termin noch vorschriftsmässig verhalten ( aber das wirst du ja sowieso tun🙂) und danach kannst du wieder reisen und deine Kinder besuchen! Wer weiss, vielleicht auch zum „Stiefelumtauschen“ ans Meer!
    Wir gehen heute zum 1. Mal nach ewig langer Zeit wieder in ein Restaurant – mit ebenfalls 2x geimpften Freunden zum Brunch.
    Liebe Grüsse und hab noch einen schönen Rest-Sonntag und komm gut in die neue Woche!
    Christa

    Gefällt 2 Personen

    • Ist das nicht herrlich, liebe Christa, endlich, endlich hat es hier bei mir auch geklappt! Ich bin so froh! Und auch gleich der zweite Termin, der ist mit dem ersten sofort aufgetaucht bei der Buchung, ich war so glücklich!
      Das ist echt so, und ich hab es ja in meinem Eintrag schon geschildert, es ist ja irgendwie zum lachen, aber mir erschien die Welt draußen nach dem impfen echt irgendwie bunter, lach!
      Ja, natürlich, hier wird sich weiter vorbildlich verhalten bis zur zweiten Impfung, da passen schon meine Bärchen drauf auf, die sind da sehr penibel, siehe Otto, unseren Handelsreisenden, der immer ganz vorschriftsmäßig unterwegs ist, lach!
      Das wird das Schönste, Christa, das wird das allerschönste, endlich wieder die Kinder besuchen, endlich wieder von Angesicht zu Angesicht, endlich Wohnung gucken, ach, herrlich! 🙏😊
      Das wäre natürlich dann auch mal wieder fein, zum Stiefelumtauschen ans Meer, das fällt doch alles voll unter die Rubrik „Was ist Glück?“
      Wie wunderschön, ihr geht mal wieder ins Restaurant, meine Kinder waren neulich auch nach über einem Jahr mal wieder, sie haben es trotz abendlichem Platzregen so genossen! Brunch ist ja auch sowas feines, mag ich sehr, da werdet ihr so viel Freude haben!!! Ich bin ja zum Impftermin mit dem Bus gefahren und vom Bahnhof aus ein Stück noch durch die Stadt gelaufen, weil ich noch Zeit hatte, das alleine war schon ein Erlebnis, ich war schon so endlos lange nicht mehr dort. Und hab dann doch auch feststellen müssen, daß viele kleine Läden, die ich von früher kannte, nun leer stehen. Schade!
      Ich wünsche dir auch noch einen schönen Sonntag, und komm gut wieder in die neue Woche, in der nun schon der Juli beginnt, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  9. Liebe Monika!
    Das freut mich ganz besonders, dass Du endlich auch einen Termin bekommen hast.
    Hier geht es ja nicht „nur“ um Deine Gesundheit – sondern JEDE Impfung hilft der Gesamtheit ‼️
    Zum Glück ist die Mehrheit besonnen und nimm einen (manchmal) schmerzenden Arm in Kauf, während wenige – aber – immer mehr auf Tauchstation gehen und keinen Bock haben, dafür Sorge zu tragen, dass in wenigen Monaten wieder alles zu gemacht werden muss.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/terminabsagen-von-bis-zu-40-prozent-taeglich-verzichten-zehntausende-auf-ihre-impfung-was-steckt-dahinter/27360342.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Die die am lautesten mosern über Lockdown oder gar Mer…- Diktatur, sind die größten Feiglinge vor der Spritze, mit den dümmsten Ausreden von irgendwelchen Globuli-Youtube-Veganer-KochDoktoren.

    Wir zusammen können verhindern, dass im Herbst alle Geschäfte, Kinos, Gaststätten – möglicherweise – Schulen schließen müssen.

    Ich wünsche Dir einen schönen Abend.
    Liebe Grüße Jens

    Gefällt 2 Personen

      • Danke, Jens, fürs feine Bild, guck, der Manul leckt sich die Lefzen vor Begeisterung über all die vernünftigen Leute hier! Die rosa Zunge ist so niedlich, lach! Der Blick ist mal wieder göttlich, ob man damit vielleicht Impfgegner einschüchtern könnte? 🙏🤣
        Liebe Grüße
        Monika.

        Gefällt 1 Person

    • Lieber Jens,
      danke dir sehr für deine Mitfreude, es war geradezu ein Feiertag, als ich den Termin und gleich mit dem Zweittermin buchen konnte hier! „Heureka“ im wahrsten Sinne des Wortes!
      Genauso ist das, es geht ja nicht nur um mich bei einem solchen Termin, das ist ein Dienst an der Allgemeinheit. Wenn du dich manches Mal so in öffentlichen Foren und bei den Kommentaren zu diesem Thema umguckst, könnte man manchmal doch auf die Idee kommen, der überwiegende Teil der Menschheit sei mittlerweile verblödet, aber es wird wohl so sein wie immer bei solchen Dingen, die vernünftige Mehrheit schweigt eben lieber zu dem hanebüchenen kruden Zeug der dort vertretenen „anderen Welt“, leider hab ich aber auch den Eindruck, die werden mehr! Ich frag mich allerdings echt, in welch einem Verhältnis ein vielleicht ein paar Tage schmerzender Arm zu einem Aufenthalt auf der Intensivstation mit Beatmung steht, das ist doch alles nicht zu fassen. Ich fürchte allerdings, diese egomanische Gesellschaft haben wir uns rangezüchtet, „Geiz ist geil“ und ähnlich hohle Sprüche haben da wohl sehr nachhaltig ihre Spuren hinterlassen. Die Ellenbogengesellschaft zeigt derzeit ihr wahres Gesicht, und das ist nicht schön. Ist aber leider eine Entwicklung, die schon in den 80er-Jahren Fahrt aufgenommen hat. Ich hatte gehofft, die Pandemie belehrt uns mal eines besseren, aber ich glaub, die Hoffnung war eitel!
      Echt, Jens, da hast du so recht mit den Feiglingen, und bei allem verzweifeltem Kopfschütteln über die völlig irrationalen Begründungen bzw. eben Ausreden dieses Klientels hat es bei mir doch auch ab und zu zu manch einem Lachflash geführt, vielleicht haben sie so wenigstens bissel und wenn auch völlig unbeabsichtigt ihr Scherflein zur Volksgesundheit beigetragen, denn Lachen ist gesund.
      Also müssen mal wieder die Vernünftigen und die Altruisten ran, ich glaub, das war in der Menschheitsgeschichte eigentlich nie anders, und das Wort vom „Ärmel hochkrempeln“ bekommt da gerade eine prima Doppelbedeutung! Also ran!
      Wünsche ich dir auch, noch einen schönen Sonntagabend, ich glaub, du hast Dienst oder? Dann wünsch ich dir eine ruhige Schicht, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  10. Das Gedicht passt tatsächlich zum Thema des Blogeintrags wie die Faust aufs Auge, liebe Monika. Hast Du wieder einmal perfekt hinbekommen.
    Wie schön, dass Du nun endlich einen Impftermin ergattert hast. Es wurde aber auch wirklich Zeit. Und ich kann so gut verstehen, wie froh Du nun bist, dass es endlich vorwärts gegangen ist, wenn auch immer noch mit viel Aufwand und wohl auch Aufregung verbunden. Aber wenigstens im Impfzentrum war dann alles recht entspannt, wie Du schreibst. Das habe ich aber schon von vielen Seiten gehört, dass in den jeweiligen Impfzentren alles perfekt durchorganisiert war und alles ganz entspannt über die Bühne ging. Wir waren ja bei unserer Hausärztin zur Impfung. Das glaube ich wohl, dass nach der Impfung die Blumen draußen viel bunter waren. Das ist sicher eine der Nebenwirkungen der Impfung, aber eine, die man voller Freude aushält, oder? Na, hätte der Busfahrer gewusst, warum Du so entrückt ohne Maske in den Bus gestiegen bist, hätte er sicher Verständnis für diese kleine Schusseligkeit gehabt.

    Die Nachricht über den Tod Eures Pastors hat dann wohl fast alle Freude über die Impfung wieder zunichte gemacht. Das tut mir unendlich leid, liebe Monika. Ich weiß, wie begeistert Du immer gewesen bist von diesen Frühschichten, vor allem, weil sie so wunderschön und einfallsreich von Eurem Pastor gestaltet worden sind. 59 oder fast 60 Jahr sind eigentlich kein Alter. Da denkt man doch in der Regel, dass man noch so einiges vor sich haben wird.
    Es bewahrheitet sich doch immer wieder, dass Freude und Leid im Leben oft sehr dicht beieinander sind. Die Rosen verbinden beide Seiten, und Du, liebe Monika, hast dafür wieder einmal wundervolle Beispiele gefunden. Hier blühen die Rosen gerade auch in herrlichster Pracht. Aber über den Tod eines lieben Menschen können wohl auch sie nicht hinwegtrösten, vielleicht die entstandene Leere ein winziges Bisschen abmildern, wenn, ja, wenn überhaupt.
    Aber Dein Beitrag hat Freude und Leid sehr gefühlvoll miteinander verbunden. Euer Pastor hätte sich sicher sehr darüber gefreut.
    Einen lieben Abendgruß schickt Dir, liebe Monika, und Deinem Bärenteam die Silberdistel mit lieben Schnurrgrüßen vom hiesigen pelzigen Trio

    Gefällt 2 Personen

    • Da hab ich eine Weile nach gesucht, liebe Silberdistel, nach einem Gedicht, das so richtig zu meinen Gefühlen paßt, und es freut mich sehr, wenn du schreibst, paßt wie die Faust aufs Auge, so sollte das!
      Das war so ein schönes Gefühl und so eine Erleichterung, endlich den Termin zu haben, ich hab sogar noch relativ spät abends meine Kinder angerufen, als ich es endlich bestätigt in trockenen Tüchern hatte, ich mußte meine Freude los werden! Ich hab an dem Tag, an dem ich x-mal im Impfportal war, schon an nix mehr geglaubt, und dann leuchtet er mir entgegen, der eine, der einzige Termin sowohl vom ausgelisteten Monat Juni als auch vom folgenden Juli! Und um ermessen zu können, welch ein Glück meine Freundin und ich hier hatten, die ganze Aktion lief nur insgesamt 2!!!!! Tage! Wahnsinn!
      Das war wirklich vorbildlich dort im Impfzentrum, das kann man nur aus vollem Herzen loben, da waren Fachleute am Werk, das merkt man. Gerade da ist eine ruhige Atmosphäre trotz eventuellem Trubels so wichtig! Ich war anfangs auch bissel skeptisch und wäre eigentlich auch gerne bei meinem Hausarzt geimpft worden, aber da wurde ich gut eines besseren belehrt, war keine falsche Entscheidung. Zumal ich beim Hausarzt eben noch weiter hätte warten müssen.
      Ich fand die Nebenwirkung mit den so viel bunteren Blumen einfach herrlich, lach, mal gucken, was nach der zweiten passiert, vielleicht werden die Farben dann richtig psychodelisch! 😂🤣😂 Ich glaub, der Busfahrer hatte bei der Nähe dieser Haltestelle zum Impfzentrum wohl auch Verständnis bzw. vielleicht schon des öfteren ähnliches erlebt, lach, denn er guckte nur so „auffordernd“!

      Ja, da ist wirklich erst einmal die Freude erloschen bei der Nachricht vom Tod unseres Pastors, das war richtig ein Schock. Er wird so sehr fehlen hier, meine Freundin und ich, wir haben nach unseren Impfterminen uns öfter angerufen um zu gucken, ob alles gut ist, und immer war das erst einmal das erste Thema, es ist so unbegreiflich! Zur Zeit kann ich mir gar keine Frühschichten mehr vorstellen, gerade die waren immer so unmittelbar mit diesem fröhlichen, optimistischen Menschen verbunden, der unser Pastor war, er hat immer die richtigen Worte, das richtige Thema gefunden und ich hatte so oft das Gefühl, er wußte das instinktiv! Vor allem hatte er auch immer etwas „handfestes“, dem wirklichen Leben zugewandtes, er hinterläßt eine sehr große Lücke! Ich hatte eigentlich auch gedacht, wir werden hier zusammen alt und irgendwann bin ich in der Messe zu seiner Pensionierung, es hat nicht sollen sein. Das ist wirklich so oft im Leben so, Freude und Leid so dicht beieinander.
      Nein, über den Tod eines lieben Menschen können auch die wunderbar blühenden Rosen nicht hinwegtrösten, sie können nur Begleitung und Ausdruck von Liebe über den Tod hinaus sein, und eben auch ein letztes Geschenk, aber die Leere werden auch sie nicht füllen! Es freut mich, daß es mir gelungen ist, Freude und Leid miteinander zu verbinden, es ist ja nicht immer so leicht. Und wenn du nun schreibst, unser Pastor hätte sich bestimmt darüber gefreut, dann bedeutet mir das viel, denn wer weiß, ob er es nicht „weiß“!
      Wir schicken einen lieben sonntäglichen Abendgruß zurück, mit lieben Brummgrüßen vom Bärenteam, lieben Streichlern fürs schnurrende Pelztrio und lieben Wünschen für die beginnende neue Woche,
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 1 Person

      • Hallo, liebe Mama Sesi, fein, daß du auch mal eben um die Ecke gucken kommst hier bei mir, wo Jens gerade deine wunderhübsche, süße Tochter Kara vorgestellt hast! Da kannst du so stolz drauf sein, was du bestimmt bist!
        Danke dir, Jens, für das feine Bild von Sesi, da hattest du ja offensichtlich einen richtig schönen Tag heute!
        Liebe Grüße
        Monika.

        Gefällt 1 Person

    • Ooooh, lieber Jens, das freut mich nun aber ungeheuer, daß Kara-Maus mich kennen lernen möchte!!! ❤😍 Hallo, süße Kara, wie schön, dich hier kennenzulernen, du siehst so niedlich aus und guckst so freundlich, da danke ich dem Jens doch sehr für das schöne Bild von dir, und du hast dich bestimmt gefreut, als er dir erzählt hat, daß er dich überall vorstellen will, damit alle wissen, was du für eine süße Maus bist! Also dann, welcome, Kara, bei allen eisbärverliebten Bloggern wie hier bei mir!
      Herrliches Bild, Jens, ich bin so begeistert, wünsche ich dir auch, einen schönen und hoffentlich entspannten Abend, und ein ganz feines Wochenende, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

    • Hach, das ist ja lieb, Jens, gerade hab ich bei dir im Blog wieder leuchtende Augen beim feinen Manul gekriegt, und nun hab ich auch ein Bild hier bei mir, dankeschön!
      Das ist ein Prachtexemplar, ich finde die so herrlich!!! Meine Mimi würde jetzt schon wieder am Bildschirm kleben. 🙂❤🐾🌈
      Eine gute Nacht wünsche ich dir, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.