Grafschafter Wochenanzeiger – Walpurgisnacht! Der wilde Ritt zum Blocksberg đŸ§č

 

Die erste Walpurgisnacht

Ein Druide

Es lacht der Mai!
Der Wald ist frei
von Eis und ReifgehÀnge.
Der Schnee ist fort;
am grĂŒnen Ort
erschallen LustgesÀnge.
Ein reiner Schnee
liegt auf der Höh’;
doch eilen wir nach oben,
begeh’n den alten heil’gen Brauch,
Allvater dort zu loben.
Die Flamme lodre durch den Rauch!
Begeht den alten heil’gen Brauch.
Hinauf! Hinauf!
Allvater dort zu loben.
So wird das Herz erhoben.

Die Druiden

Die Flamme lodre durch den Rauch!
Begeht den alten heil’gen Brauch.
Allvater dort zu loben.

Hinauf! hinauf nach oben!

Einer aus dem Volke

Könnt ihr so verwegen handeln?
Wollt ihr denn zum Tode wandeln?
Kennet ihr nicht die Gesetze
unsrer strengen Überwinder?
Rings gestellt sind ihre Netze
auf die Heiden, auf die SĂŒnder.
Ach, sie schlachten auf dem Walle
unsre VĂ€ter, unsre Kinder.
Und wir alle
nahen uns gewissem Falle,

Chor der Weiber

auf des Lagers hohem Walle
schlachten sie uns unsre Kinder.
Ach, die strengen Überwinder!

Und wir alle
nahen uns gewissem Falle.

Ein Druide

Wer Opfer heut’
zu bringen scheut,
verdient erst seine Bande!
Der Wald ist frei!
Das Holz herbei,
und schichtet es zum Brande!
Doch bleiben wir
im Buschrevier
am Tage noch im Stillen,
und MĂ€nner stellen wir zur Hut,
um eurer Sorge willen.
Dann aber laßt mit frischem Mut
uns unsre Pflicht erfĂŒllen.
Hinauf! Hinauf!
Verteilt euch, wackre MĂ€nner, hier!

Chor der WĂ€chter

Verteilt euch, wackre MĂ€nner, hier,
durch dieses ganze Waldrevier,
und wachet hier im Stillen,
wenn sie die Pflicht erfĂŒllen.

Ein WĂ€chter

Diese dumpfen Pfaffenchristen,
lasst uns keck sie ĂŒberlisten!
Mit dem Teufel, den sie fabeln,
wollen wir sie selbst erschrecken.
Kommt! Kommt mit Zacken und mit Gabeln,
und mit Glut und Klapperstöcken
lĂ€rmen wir bei nĂ€cht’ger Weile
durch die engen Felsenstrecken!
Kauz und Eule,
Heul’ in unser Rundgeheule,
Kommt! Kommt! Kommt!

Chor der WĂ€chter

Kommt mit Zacken und mit Gabeln
wie der Teufel, den sie fabeln,
und mit wilden Klapperstöcken
durch die engen Felsenstrecken!
Kauz und Eule,
heul in unser Rundgeheule.
Kommt! Kommt! Kommt!

Ein Druide

So weit gebracht,
dass wir bei Nacht
Allvater heimlich singen!
Doch ist es Tag,
sobald man mag
ein reines Herz dir bringen.
Du kannst zwar heut’
und manche Zeit
dem Feinde viel erlauben.
Die Flamme reinigt sich vom Rauch:
So reinig’ unsern Glauben!
Und raubt man uns den alten Brauch,
Dein Licht, wer will es rauben?

Ein christlicher WĂ€chter

Hilf, ach hilf mir, Kriegsgeselle!
Ach, es kommt die ganze Hölle!
Sieh’, wie die verhexten Leiber
durch und durch von Flamme glĂŒhen!
Menschen-Wölf’ und Drachen-Weiber,
die im Flug vorĂŒberziehen!
Welch entsetzliches Getöse!
Laßt uns, laßt uns alle fliehen!
Oben flammt und saust der Böse.
Aus dem Boden
dampfet rings ein Höllenbroden.
Lasst uns flieh’n!

Chor der christlichen WĂ€chter

Schreckliche, verhexte Leiber,
Menschenwölf und Drachenweiber!
Welch entsetzliches Getöse!
Sieh, da flammt, da zieht der Böse!
Aus dem Boden
dampfet rings ein Höllenbroden.

Chor der Druiden

Die Flamme reinigt sich vom Rauch;
so reinig’ unsern Glauben!
Und raubt man uns den alten Brauch,
dein Licht, wer kann es rauben?

( Johann Wolfgang von Goethe)

Hallo, ihr lieben Leser alle vom Grafschafter Wochenanzeiger, heute gab es hier bereits eine donnerstĂ€gliche Redaktionssitzung, denn große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, es naht das Wochenende und mit ihm der 1. Mai und somit das Ende vom Monat April, und was ist dann am 30. April??? Genau, Walpurgisnacht! Die Nacht, in der die Hexen wieder los sind und wir haben in der Redaktionssitzung einstimmig beschlossen, daß wir in dieser Nacht mal wieder dabei sind! Mit einem fröhlichen, lustigen, informativen Eintrag, der alles außen vor lĂ€ĂŸt, was derzeit um uns rum immer noch los ist und euch einfach nur unterhalten und fröhlich und positiv stimmen soll. 

Auf geht’s, die Frau Chefredakteurin und euer Redaktionsteam haben sich die Aufgaben zum heutigen Eintrag untereinander aufgeteilt. 

Frau Chefredakteurin beginnt mit dem informativen Teil:

Die Walpurgisnacht (auch Hexenbrennen) ist ein traditionelles nord- und mitteleuropĂ€isches Fest, teilweise mit Feuerbrauch am 30. April. Der Name des Festes leitet sich von der heiligen Walburga ab, deren Gedenktag bis ins Mittelalter am 1. Mai, dem Tag ihrer Heiligsprechung, gefeiert wurde. Die Walpurgisnacht war die Vigilfeier des Festes. Als „Tanz in den Mai“ hat sie wegen der Gelegenheit zu Tanz und Geselligkeit am Vorabend des arbeitsfreien Maifeiertags auch als stĂ€dtisches, modernes Festereignis Eingang in private und kommerzielle Veranstaltungen gefunden.

(Quelle: Wikipedia)

https://de.wikipedia.org/wiki/Walpurgisnacht

Habt ihr euch alle gewundert ĂŒber das ellenlange Gedicht? Jaja, der Herr Goethe, der konnte dichten, und dieses Gedicht von ihm hat seinen Hintergrund: 1830 war Felix Mendelssohn Bartholdy bei seinem Gönner Goethe in Weimar. Als er sich anschließend auf eine Reise gen SĂŒden begab, hatte er neben Goethes „Italienische Reise“ auch dessen Ballade „Die erste Walpurgisnacht“ im GepĂ€ck. Der DichterfĂŒrst war nĂ€mlich ĂŒberzeugt, dass seine Ballade als Chorkantate vertont werden mĂŒsse. In Italien machte sich Mendelssohn an die Komposition der „Walpurgisnacht“. Deren UrauffĂŒhrung hat Goethe allerdings nicht mehr erleben können.

Wir hatten ja schon einige EintrĂ€ge zur Walpurgisnacht, die Nacht der großen Freudenfeuer, verzaubernden Maibowle, Hexen, die wild durch die Nacht reiten, mit vielen Ritualen und gruseligem Beiwerk, zurĂŒckzufĂŒhren auf Beltane, das alte Fest vom Übergang vom 30. April auf den 1. Mai, den Beginn der Sommerzeit, an dem der Schleier zur Anderswelt – der Welt der Götter und Ahnen – besonders dĂŒnn ist. Mit RĂ€ucherungen, Opfergaben und wilden TĂ€nzen ehrte man sie, zum Abschied von der kalten Jahreszeit. Dies wilde Treiben weckte zu Beginn der Christianisierung Angst und Mißtrauen, und so wurde Hexenwerk dahinter vermutet, Orgien, bei denen sich die Hexen, die des Nachts mit dem Besen ĂŒber Land ritten, auf den Bergen mit dem Satan vermĂ€hlten. Und so kamen die Hexen in Verruf, eigentlich in Vorzeiten mit einem tiefen VerstĂ€ndnis fĂŒr die Natur und ihre ZusammenhĂ€nge weise Frauen, die der Heilkunde mĂ€chtig waren, das Wort „Hexe“ leitet sich demgemĂ€ĂŸ auch von dem alten Wort „Hagezussen, Hagezussa“ ab, was soviel bedeutet wie „krĂ€uterkundige Frauen in den Hecken (Hag). 

Rituale und Jahreskreisfeste sind tief verwurzelt in der Kultur, und so lohnt es sich, mal wieder einen Blick auf diese zu werfen, gerade in diesen Zeiten können sie uns wieder verstÀrkt gut tun. 

Eine Feuerschale im Garten erinnert an den Feuerzauber zu diesem Fest, zum Tanz in den Mai ein Gundelrebenkranz (Gundelrebe: eine alte Heil- und Zauberpflanze, sie soll helfen, Böses zu erkennen!) und fĂŒr Haus und Wohnung eine reinigende RĂ€ucherung: Wacholder, Salbei, Holunder und Johanniskraut. 

Und wer dÀchte beim Tanz in den Mai nicht an die erste Waldmeisterbowle des Jahres, das Kraut dazu wÀchst jetzt auf den Waldböden. 

Sie kann natĂŒrlich auch fertig gekauft werden. 

Die Königin der Blumen, die Rose, darf natĂŒrlich zum Fruchtbarkeitsfest Walpurgis nicht fehlen, aus ihr könnte man Rosensirup fĂŒr diesen Tag machen. WĂ€re auch fein fĂŒr eine Bowle!

Wie ihr euch alle sicherlich gut erinnern könnt, liebte unsere Mimi in heaven dieses Fest, und deshalb macht nun Ruddi hier weiter, der euch mit alten und neuen Bildern an Mimis geliebtes Walpurgisfest erinnern möchte. 

Hallo, ihr lieben Leser alle, bei einem Eintrag zur Walpurgisnacht darf meine Cheffin Mimi in heaven natĂŒrlich nicht fehlen, wie liebte sie diese Bilder:

Da haben wir natĂŒrlich in diesem Jahr auch noch was schönes neues gemacht, damit Mimi bei diesem Eintrag wieder dabei sein kann. 

Bilder von Mimis Bild mit Hexchen, sie fand diese kleine Holz-Hexe immer so knuffig! 

Sie wird sich freuen auf ihrer Wolke ☁ und ihrem Stern ⭐ und ich geb die Feder nun mal weiter an meine beiden Redaktionskollegen 

Bruno und Otto

Hallo, ihr lieben Leser alle, wir beide haben hier den kulinarischen Teil des Eintrags in bewĂ€hrte Tatzen genommen. Otto, unser Handelsreisender, hatte endlich mal wieder die Gelegenheit, vorschriftsmĂ€ĂŸig ausgestattet fĂŒr alles Zubehör zu sorgen, daß man fĂŒr kulinarische Köstlichkeiten zur Walpurgisnacht und zum ersten Mai benötigt. 

Und so hat er hier alle Zutaten besorgt fĂŒr das, was so ein bissel traditionell ist an diesen Tagen, zum Beispiel Fliegenpilze

https://eatsmarter.de/rezepte/eier-tomaten-fliegenpilze

aus hartgekochten Eiern, in Schweden gibt es zu diesem Tag Graved Lachs, wir haben uns aber fĂŒr unser FesttagsmenĂŒ fĂŒr frischen Lachs entschieden. In Schottland und England liebt man nicht nur zu dieser Zeit Haferkekse, wir machen es uns hier heute gemĂŒtlich, lach, und stellen einfach feine Rezepte per Link ihr ein:

https://www.ichkoche.at/schottische-haferkekse-rezept-83627

Und noch was ganz feines, auch aus Schottland (der Hamish strahlt hier gerade wie ein Honigkuchenpferd, lach!) Bannockbrot 

https://de.wikipedia.org/wiki/Bannockbrot

https://www.gutekueche.de/bannock-rezept-10553

Und wenn er an weiteren feinen Rezepten fĂŒr die Walpurgisnacht interessiert seid, da hĂ€tten wir noch einen schönen Link fĂŒr euch, guckt euch das mal an:

http://www.hexenrezepte.de/Walpurgisnachtrezepte.htm

Als GetrĂ€nk natĂŒrlich die schon erwĂ€hnte Waldmeisterbowle, die ist fein sĂŒffig und mit all den schönen Rezepten wird das bestimmt auch ein kulinarisches Fest. Ach, ja, falls schon zu einigermaßen erschwinglichen Preisen zu erhandeln wĂ€re noch Spargel was feines! Wir weichen derzeit noch auf Dose und Glas aus, ist aber erst einmal auch sehr lecker, der frische kommt dann auch noch. 

So, nachdem wir euch nun hier den Mund wÀssrig gemacht haben und Hamish eh schon strahlte, weil so vieles aus seiner Heimat kam, macht er hier jetzt auch weiter: 

Halo a h-uile duine, leughadairean daor, ich bin’s, euer Hamish, und ich hab jetzt hier die ehrenvolle Aufgabe, euch die Walpurgisnacht in Schottland zu zeigen, in meiner Heimat heißt das Fest aber „Beltane“ bzw. auf schottisch-gĂ€lisch LĂ  Bealltainn.

https://de.wikipedia.org/wiki/Beltane

https://de.wikiarabi.org/wiki/Beltane

Und da hab ich jetzt wieder ein ganz feines Video fĂŒr euch 

und noch was zum lesen fĂŒr das Fest in meiner schottischen Heimat und da vor allen Dingen in meinem geliebten Edinburgh:

Tanz in den Mai: Das Beltane Fire Festival in Edinburgh

Das war nun mein Beitrag zu unserem heutigen Eintrag, ich geb jetzt mal die Feder weiter an meine Redaktionskollegin Luzia:

Hallo, ihr lieben Leser alle, da bin ich, eure Luzia, und wie sich das fĂŒr mich als die „leuchtende“ gehört, hab ich den Part mit leuchtenden und glitzernden Bildern fĂŒr die Walpurgisnacht ĂŒbernommen, da fangen wir mal an mit dem Supervollmond im April, die Knipse von der Frau Chefredakteurin hat ja nicht so einen dollen Zoom, aber wir fanden die Bilder alle trotzdem schön:

Wir haben hier so ein hĂŒbsches „Schneekugelglas“ mit einer Hexe und Glitzer statt Schnee, guckt mal:

da hab ich auch noch eine Galerie fĂŒr euch, ihr wißt es ja, ihr könnt die Bilder auch anklicken und dann in Reihenfolge in groß gucken:

Unsere kleine Holzhexe 

hat die Frau Chefredakteurin draußen mal leuchtend fotografiert

hĂŒbsch gruselig, oder, mit dem leuchtenden KĂŒrbiskopp dahinter, da haben wir auch noch eine Galerie von:

Ja, das war nun mein Beitrag zu unserem heutigen Eintrag, nun macht die Frau Chefredakteurin weiter. 

Da wĂ€ren wir nun fast am Ende unseres Eintrags zur heutigen Walpurgisnacht/Beltane, fehlt noch, euch allen einen schönen Freitag, eine wunderschöne, hexige Walpurgisnacht und einen ebenso schönen 1. Mai zu wĂŒnschen. Und zum 1. Mai haben wir nun noch was, denn mein Redaktionsteam gratuliert hier mit Hexenbegleitung

meinem Blögchen zum 9. Geburtstag! Kaum zu glauben, daß 9 Jahre vergangen sind, seit ich hier dazumalen mit Mimi in heaven mein Blögchen gegrĂŒndet habe! Da stoß ich doch gerne mit euch allen und mit meinem Team auf unseren Blögchen-Geburtstag an: đŸŸđŸ„‚ Und wir freuen uns auf hoffentlich noch viele Jahre mit euch allen! Bleibt uns gewogen und laßt euch wieder einmal danken fĂŒr eure Treue und eure Begleitung in guten wie in schlechten Tagen! Gerade in dieser Zeit so schön, so tröstlich, so verbindend! 

Paßt alle gut auf euch auf, bleibt oder werdet gesund und genießt das Leben, wir haben nur dies eine! đŸŒčâ€đŸ™

Habts fein wĂŒnscht euch euer Redaktionsteam mit Mimi in heaven

Otto und Luzia.

 

51 Gedanken zu “Grafschafter Wochenanzeiger – Walpurgisnacht! Der wilde Ritt zum Blocksberg đŸ§č

    • Hat richtig Spaß und Freude gemacht, lieber JĂŒrgen, mal wieder nach neuem fĂŒr die heutige Walpurgisnacht zu suchen, derzeit ist Freude so wichtig! Dankeschön, es freut mich, daß es dir gefallen hat, und lieben Dank auch fĂŒr den GlĂŒckwunsch zum 9. Bloggeburtstag, kaum zu fassen, wie die Zeit rennt. WĂŒnsche ich dir auch, einen schönen Abend und einen schönen 1. Maifeiertag, liebe GrĂŒĂŸe
      Monika.

      GefÀllt mir

        • Ja, lieber JĂŒrgen, ich hab ein Faible fĂŒr so alte Rituale und Feste, hab ja auch ein ganz dickes Buch darĂŒber und jedes Mal wieder Freude daran, es hier einzustellen. Siehst du, und so geht es mir bei dir bei deinen EintrĂ€gen, da ist immer so viel wissenswertes und interessantes dabei, da bist du mir weit voraus und ich seh das genau wie du, das ist das Schöne daran, man kann nicht alles wissen, aber dafĂŒr hat man dann die Gemeinschaft und das finde ich genauso schön wie du!!! â€đŸ˜Š
          Dankeschön, und liebe GrĂŒĂŸe zurĂŒck,
          Monika.

          GefÀllt mir

  1. Meine liebe Monika,

    ich freu mich,dass wir hier im „Grafschafter“ die Walpurgisnacht mal wieder zusammen feiern können! Und ein wilder Ritt wirds auch noch,da muss ich doch meinen BobĂ€s noch prĂ€parieren. ;)
    Man ists nicht mehr gewohnt.Ja,ist mal wieder eine sorglose Unterhaltung,den anderen Mist lassen wir draußen.Ich hab mich schon gespannt und erwartungsvoll hingesetzt,dann mal los!
    Ja,fĂŒr das Gedicht vom Herrn Geheimrat brauchts Geduld,aber „atmosphĂ€risch dicht“ isses.ich liebe auch den Faust so.
    Die Vertonung von Mendelssohn-Bartholdy höre ich mir spÀter noch in Ruhe an,sicher ist sie sehr schön.

    Informatives schadet nie,liebe Frau Chefredakteurin,hat nun manches wieder aufgefrischt bei mir.Lieben Dank fĂŒr alle ErklĂ€rungen zu dieser besonderen Nacht!
    Ich denke noch sehr gern an alle verbrachten WalpurgisnĂ€chte hier mit euch zurĂŒck,und es war immer lustig-schaurig und wohlig gruselig.
    Zu einem GlĂ€schen Waldmeisterbowle wĂŒrde ich mich sehr gern mit zu euch an den Tisch setzetn,das Elfchen hat bestimmt schon mal probiert bei DEM verschmitzten Gesichtchen.

    Lieber Ruddi,schön,dass du an die Ereignisse in der Walpurgisnacht mit Mimilein erinnerst!.Ich liebe diese Bildchen auch sehr.Klar,ohne sie geht nicht.Glaub ich gern,dass sie dieses hĂŒbsche Holzhexchen geliebt hat,sicher eine besondere Erinnerung fĂŒr euch aus frĂŒheren Tagen?
    Die zwei Guten Bruno und Otto haben sich nun sehr ins Zeug gelegt,um uns kulinarisch zu verwöhnen,aber so sind wirs gewöhnt aus den RedaktionsrĂ€umen! ;) Fliegenpilze und das Bannockbrot probier ich gern mit euch,lieben Dank fĂŒr die Rezepte!
    Lieber Hamish,du hast uns feine LektĂŒre ĂŒber die Walpurgisnacht in Schottland mitgebracht,ich heb sie mir fĂŒrs Wochenende auf,Reisen bildet eben.
    Dankeschön fĂŒr die Fotos vom Supervollmond,liebe Luzia,sie sind schön! Sag das bitte der Chefin vom Dienst. Ganz sehr fein finde ich das Schneekugelglas mit dem Glitzer,der das Hexlein „beschneit“. Man beachte besonders die FĂŒĂŸe der Kugel! Solche Kugeln gefallen mir auch immer sehr,egal,ob mit Schnee oder „Feenstaub“.Diese besonderen Sockel dann noch ganz besonders!
    Lasst das Holzhexchen mal zumir fliegen,ich schick es auch wieder zurĂŒck. ;)
    Nun darfs sogar noch im Dunkeln leuchten-mit KĂŒrbiskopp,stilecht eben.Ihr ĂŒberlasst eben NIX dem Zufall!

    Nun schließ ich mich noch herzlichst der Gratulation zum Blögchengeburtstag an,ja,9 Jahre schon! Ich stoße gern mit euch an und hoff auch auf noch gaaanz viele gemeinsame Jahre! es ist doch immer ein schöner und gemeinsamer Treffpunkt hier zum Entspannen,Staunen,Freuen,Verbundensein,Aufladen,auch Traurig sein und und und…..Ich danke euch sehr,auch fĂŒr den heutigen Eintrag! Es hat mir wieder Freude gemacht! Lieben Extragruß auch ans Miezchen auf ihrem Stern.

    Ich wĂŒnsche euch nun auch einen guten Freitag,eine gruselige Walpurgisnacht und einen schönen 1.Mai.
    Auf ein gesundes Wiederlesen!

    Liebste GrĂŒĂŸe schickt euch Brigitte-Walpurga. :)

    GefÀllt 3 Personen

    • Meine liebe Brigitte,
      ich hatte mal wieder so Lust drauf, die Walpurgisnacht hier zu feiern, und mein Team war auch ganz begeistert, und nachdem wir die Bilder gemacht haben, hab ich noch so viel schönes im Netz dafĂŒr gefunden, wir hatten hier richtig unsere Freude.
      Nee, lach, wir werden nicht jĂŒnger, aber das Besen schwingen können wir noch alle mal, und da heute abend ja auch virtuell im Fernsehen sowas wie „Tanz in den Mai“ ist, werden die mĂŒden Knochen mal auf Vordermann gebracht heute. 💃đŸ•ș
      Ja, lach, der Herr Geheimrat hatte was ĂŒbrig fĂŒr lange Balladen, aber ich mag die auch alle gern, und diese hier kam wie gerufen, das paßte prima vor allem auch noch mit der Vertonung, sowas mag ich ja immer besonders!
      Waldmeisterbowle wird noch nix, im Kaufladen gab es noch keine fertige und Waldmeister frisch ist schwierig, wenn man nicht ohne Busfahren zum Markt kommt, aber das wird schon noch, der Mai hat ja noch nicht einmal angefangen. Oh, ja, hier hatten wir schon herrliche WalpurgisnĂ€chte, deshalb haben wir ja auch Mimi wieder mit reingenommen, was hatte sie immer fĂŒr eine Spaß an dem ganzen Zinnober!
      Fliegenpilzen und Bannockbrot steht nach den heutigen EinkĂ€ufen auch nix im Wege, lach, das ist schon fein, wenn man so jemanden wie Otto, den Handelsreisenden, zu seiner Crew zĂ€hlt, dann klappt das auch mit den kulinarischen GenĂŒssen.
      Hamish war ganz selig, daß er endlich mal wieder in was von seiner Heimat schwelgen konnte, und Luzia freut sich ja immer, wenn sie fĂŒrs glitzern und leuchten zustĂ€ndig ist, der Mond war so schön, leider krieg ich ihn nicht nĂ€her ran, so wie er stand, wĂ€ren sonst noch viel schönere Bilder drin gewesen. Aber ich bin trotzdem zufrieden.
      Unsere Glitzerhexe hatten wir auch schon mal im Blögchen, dazumalen noch mit der kleinen Handy-Knipse, was hatte ich da fĂŒr eine Freude dran.
      Dankeschön fĂŒr deine GlĂŒckwĂŒnsche, 9 Jahre Blögchen, ich kann es gar nicht fassen. Da stoßen wir doch gerne mit dir drauf an đŸ„‚ freut uns sehr, daß es dir hier so gut gefĂ€llt, und das hoffen wir auch, daß wir noch lange weitermachen können.
      WĂŒnschen wir dir auch, eine feine Walpurgisnacht, einen schönen 1. Maifeiertag, einen schönen Abend und ein schönes Wochenende, liebste GrĂŒĂŸe
      Monika und das BĂ€renteam.

      GefÀllt 2 Personen

  2. Interessant, was du schreibst, wusste nicht viel darĂŒber, hatte nur den Namen gehört, wusste auch nicht, dass es ende April war.
    bei uns ist erst ende Juni Sankt Hans, manche bringen das auch mit eurem Tag in Verbindung, weil bei uns dann auch eine Hexe auf dem Feuer verbrannt wird… doch es geht bewi uns um die Sonnen wende, von der man frĂŒher dachte, dass sie 2 Tage spĂ€ter wĂ€re

    GefÀllt 2 Personen

    • Freut mich, daß es dir gefallen hat, Walpurgisnacht war hier immer ein lustiges Muß in unserem Blögchen und ich hatte richtig Freude, daß ich tatsĂ€chlich auch noch neues dafĂŒr gefunden habe.
      St. Hans kannte ich nun nicht, oder vielleicht nicht unter dem Namen, denn Sonnenwende ist bekannt und wird hier ja auch gefeiert, wenn auch nicht so groß wie bei euch und ĂŒberhaupt in den nordischen LĂ€ndern. Auf den Sommer bin ich in diesem Jahr richtig gespannt, wie wohl das Wetter wird.
      Ich wĂŒnsch dir einen schönen Abend, liebe Liv, und schick ganz liebe GrĂŒĂŸe
      Monika.

      GefÀllt mir

  3. GlĂŒckwunsch zum 9. Bloggeburtstag. Bin gespannt, ob die Hexen fliegen…bei dem Wetter :-D
    Ich jedenfalls lasse meinen Besen stehen und schaue in meine Glaskugel, das ist wie meditieren
    Keine Hexen, keine Maifeier, aber irgendwann wieder und die kulinarischen GenĂŒsse können wir uns ja gönnen.
    Komm gut in den Mai liebe Monika und alles Liebe ♄ ♄ ♄ Mathilda

    GefÀllt 2 Personen

    • Dankeschön, liebe Mathilda, ich kann das gar nicht glauben, daß das nun schon 9 Jahre her ist, als ich mit bloggen hier angefangen habe.
      Hier könnten im Moment die Hexen prima fliegen, nach anfÀnglichem schlechtem Wetter hat es am SpÀtnachmittag aufgeklart und jetzt scheint sogar bissel die Sonne. Steht also einem wilden Ritt zum Blocksberg nix im Weg, lach!
      Ich laß meinen Besen heute auch in der Ecke, ich tanz virtuell in den Mai im Fernsehen bei „Lets dance“, đŸ•ș💃 das wird bestimmt wieder schön und lustig! Da bin ich aber mal sehr gespannt, was deine Glaskugel zu sagen hat! 😉😊
      Tja, allwieder, keine Hexen, keine Maifeier, aber klar, irgendwann wird das wieder, die Hoffnung darf man nie aufgeben! Und kulinarischen GenĂŒssen steht ja zum GlĂŒck nichts im Wege!
      Komm du auch gut in den Mai, liebe Mathilda, alles Liebe und Gute und liebe GrĂŒĂŸe
      Monika. ❀❀❀

      GefÀllt 1 Person

      • Bei uns alles bedeckt, kein gutes Flugwetter. Glaskugel auch undurchsichtig 😳
        Sieht nicht gut aus.
        Aaaaaber, auch ich/wir schauen jeden Freitag Lets dance…waren doch vor ein paar Jahren selber im Tanzclub. Seit der doofen Knie OP geht nix mehr đŸ˜Ș
        Und jetzt muss ich mich beeilen. Einkauf ist noch nicht erledigt, musste auf meinen Fahrer warten.
        Alles Liebe fĂŒr dich und ein schönes Wochenende đŸ˜đŸ˜ŠđŸ‘đŸ’šđŸŒ·đŸ€đŸŒžđŸ§™â€â™€ïžđŸ§™â€â™€ïž

        GefÀllt 1 Person

        • Oh, je, das sind ja bei euch echt keine guten Aussichten fĂŒr Hexentanz und Zukunft! 😂
          Hach, wie fein, guckst du auch immer Freitags, ich freu mich da jede Woche drauf! Oh, ihr wart sogar selber im Tanzclub, klasse, aber schade natĂŒrlich, daß das nach deiner Knie-OP nicht mehr geht, kann ich mir so gut vorstellen, wie du das vermißt!
          Na, dann aber fix, lach, daß der Fahrer nicht warten muß, und viel Erfolg beim einkaufen! 🛒
          Dankeschön, fĂŒr euch auch ein schönes Wochenende gewunschen, liebe GrĂŒĂŸe
          Monika. â€â€â€đŸ€đŸ€đŸ€đŸŒž

          GefÀllt 1 Person

  4. Moin aus B.
    Wir hĂ€tten fast vergessen was heute fĂŒr ein Tag ist.
    Hatten und haben wir doch drei anstrengende Tage hinter und vor uns.
    Gestern meine zweite Impfung, heute Buddyleins Zahn OP unter Vollnarkose, morgen die zweite Impfung vom Mann.
    Buddy und ich haben Impfung und OP relativ gut ĂŒberstanden und nun hoffen wir auch auf einen guten Ausgang morgen.
    Schön, dass du erinnert hast.
    MĂ€chtig viel Arbeit hast du dir wieder gemacht 👍
    Dann hab viel Spaß in der kommenden Nacht und lass es dir gut gehen.
    Liebe GrĂŒĂŸe nach O
    von den Bees.
    In meiner TZ steht heute, dass es eine virtuelle Reise in die Walpurgisorte gibt.
    Der Harzer Tourismusverband hat eine Website konzipiert.
    harzinfo.de/walpurgis2021

    GefÀllt 2 Personen

    • Moin moin aus O. nach B.
      ooooh, da habt ihr echt anstrengende Tage hinter und vor euch, erst einmal ganz gute Besserung fĂŒr den armen Buddy-Schatz, daß er Zahn-OP und Vollnarkose gut verkraftet und ganz schnell wieder fit und gesund wird! Bitte, einmal ganz lieb kraulen von mir! â€đŸ•
      Und alles Gute fĂŒr deine zweite Impfung, liebe Brigitte, und ebenso fĂŒr die zweite vom Mann morgen, hoffentlich nimmt alles einen guten Verlauf, die Daumen sind hier ganz fest gedrĂŒckt! 🙏
      Ja, ich hatte in diesem Jahr mal wieder richtig Lust auf Walpurgisnacht, einfach mal was, was wenigstens beim lesen und gucken Freude macht. Ich hĂ€tte gar nicht gedacht, daß ich noch so viel dafĂŒr finden wĂŒrde, hatten wir die Walpurgisnacht hier doch schon einige Male. Ich mach mir heute einfach einen gemĂŒtlichen Abend mit lecker futtern und einem Sektchen đŸ„‚ und guck Lets dance! 💃đŸ•ș
      Das ist aber mal eine feine Idee vom Harzer Tourismusverband, eine virtuelle Reise, ich hab gerade mal geguckt und stell den Link hier nochmal ein, vielleicht haben die anderen ja auch Lust, mal zu gucken:

      https://walpurgis.harzinfo.de/

      Ich wĂŒnsche euch einen schönen Abend, ihr lieben Bees, paßt gut auf euch auf und bleibt weiter gesund, nochmals alles Liebe fĂŒr Buddylein und euch und ganz liebe GrĂŒĂŸe
      Monika.

      GefÀllt 2 Personen

  5. Hallo ihr Lieben vom Grafschafter , das war heute ein Beitrag der fĂŒr mich Infortstion pur war. Die einzige Hexe die ich kenne ist Bibi Blocksberg, das ist die Heldin aus den KinderbĂŒcher meiner Enkelin. Opa muß ihr hĂ€ufig daraus vorlesen wenn sie bei uns schlĂ€ft.
    Ich habe schon von der Walpurgisnacht und dem Treffen der Hexen gehört , dass es heute ist wÀre mir ohne euern Beitrag nie im Sinn gekommen.
    Das der Grafschafter schon so lange mit dem Schreiben von BlogbeitrĂ€gen beschĂ€ftigs, ist ja enorm . Da reihe ich mich doch gern als Gratulant zum Bloggeburtstag ein und sage herzlichen GlĂŒckwunsch.
    Wie viele BeitrÀge mögen das wohl sein, die der Grafschafter in dieser Zeit hier veröffentlicht hat.
    Ich wĂŒnsch eine schöne Walpurgisnacht, eine wundervollen Start in den Wonnemonat Mai , eine guten 1. Mai und ein schönes Wochenende. 😊
    Liebe GrĂŒĂŸe Werner.

    GefÀllt 2 Personen

    • Hallo, lieber Werner,
      das freut mich doch sehr, daß ich dir hier mit Informationen ĂŒber die Walpurgisnacht und Hexen geben konnte, ja, lach, die Hexe kenn ich auch noch, „hex-hex“, đŸ§č die hab ich auch oft vorgelesen. Kann ich mir gut vorstellen, daß deine Enkelin da ganz begeistert von ist. Dann kennst du sicher auch „Die kleine Hexe“ von Otfried Preußler, da hab ich mal als beste Leserin meiner Schule an einem Lesewettbewerb teilgenommen und den 5. Platz belegt, hihihihi! Ich hab dieses Buch so geliebt.
      Ja, die legendĂ€re Walpurgisnacht, in diesem Blögchen waren schon oft in dieser Nacht die Hexen los, das war vor allem fĂŒr meine Mimi in heaven immer ein feines VergnĂŒgen, schließlich gehören Katzen zwingend dazu.
      9 Jahre sind das jetzt, ich kann auch gar nicht glauben, wie schnell die Zeit vergeht. Dankeschön fĂŒr deine lieben GlĂŒckwĂŒnsche zu unserem Bloggeburtstag! Es waren bis jetzt ganz genau 913 EintrĂ€ge, die hier veröffentlicht worden sind.
      Dankeschön, ich wĂŒnsche dir auch eine schöne Walpurgisnacht und einen ganz feinen Start in den Wonnemonat Mai, der seinem Namen hoffentlich auch alle Ehre macht. Schönes Wochenende gewunschen, und liebe GrĂŒĂŸe
      Monika.

      GefÀllt mir

      • Sag mal hat dieses Ritual auch was mit der Feier zu tun, das die Schweden am Ende des Winters feiern . Es mĂŒsste um die gleiche Zeit gewesen sein. Ich war zu solch einer Feiert mal eingeladen . Dort wurde am Strand Holz gesammelt und aufgestapelt . Oben auf der Spitze des Holzhaufen sass eine Hexe aus Stroh, die mit dem Holz verbrannte .Die Schweden feiern es so ausgiebig wie wir Silvester. Dies ist nicht das Mittsommerfest, das allerseits bekannt ist. Wo man um den Baum mit den zwei Ringen tanzt und man sich mit BlumenkrĂ€ze die Haare schmĂŒckt und ĂŒber ein Feuer springt.Dieses Fest wird spĂ€ter gefeiert, das durfte ich auch einmal als Gast miterleben.

        GefÀllt 1 Person

        • Hat es, lieber Werner, das ist in etwa das gleiche Fest und wird auch am gleichen Tag gefeiert, guck mal, das weiß Wikipedia darĂŒber:

          https://de.wikipedia.org/wiki/Valborg_(Schweden)

          und hier gibt es noch ein paar Informationen mehr ĂŒber das Fest.

          https://www.schwedentor.de/land-leute/feste-braeuche/walpurgisnacht

          Das Mittsommerfest erfolgt dann ja erst am 21. Juni, schön, daß du bei beiden Festen schon dabei sein durftest, das wĂ€re auch noch so ein Traum von mir.
          Schönen Maifeiertagsabend gewunschen und liebe GrĂŒĂŸe
          Monika.

          GefÀllt mir

          • Durch unsere Reisen haben wir Leute des schwedischen Naturbund kenengelern ,die haben uns zu solch einem Fest mitgenommen. Es passiert ja alles im Freien und ich sage dir die feiern das sehr heftig . Wenn ich daran denke, brummt mir heute noch der Kopf. Wir durften dieses Fest in einem Dorf bei Jonköping miterleben . Das liegt am Großen VĂ€ttern . Diese beiden Seen sind auf der Landkarte gut zu erkennen ,sie teilen SĂŒdschweden von Mittelschweden.
            SĂŒd Schweden ist das Land von Pippi Langstrupf und Astrid Lindgren aber auch der Kraniche, Smaland hier waren wir schon sehr hĂ€ufig und ich möchte auch noch mal dort hin.

            GefÀllt 1 Person

            • Jaaa, lach, das kann ich mir gut vorstellen, daß die Feier sehr heftig war, und dir heute noch der Kopf brummt, wenn du daran denkst.
              Hach, ja, möchte ich auch alles gerne mal sehen, das ist noch so ein Sehnsuchtsziel von mir, der hohe Norden! Schön, daß du schon da warst! Und daß du nochmal hin willst, kann ich mehr als gut verstehen!
              Liebe GrĂŒĂŸe
              Monika.

              GefÀllt mir

  6. Liebe Monika,

    WOW – da hast du ja einen interessanten Eintrag zusammengestellt!
    Mit Gedicht, Musik, Informationen und Bildern, sogar mit einem Selfie der „Oberhexe“🙂😉
    WĂ€hrend ich dir diese Zeilen schreibe, ist der Hexentanz vielleicht schon vorbei und du bist dabei, in den Mai zu tanzen. Nach dem Genuss der Bowle dĂŒrfte das ja keine MĂŒhe machen!🙂😉

    Welchen Tanz du auch immer tanzt – hab Spass!

    Liebe GrĂŒsse und (hoffentlich) einen wunderschönen Wonnemonat Mai,
    Christa

    GefÀllt 2 Personen

    • Liebe Christa,
      ich hab mich da so drauf gefreut, auf den Eintrag mal wieder zur Walpurgisnacht, es sind so schöne Erinnerungen damit verbunden. Und ich hatte so eine Freude, wieviel neues ich da noch verarbeiten konnte, das Gedicht und die Vertonung ganz besonders, und jaaaa, lach, mit meinem Uralt-Selfie als Oberhexe, hihihihi! đŸ§č😊
      Der Hexentanz ist nun schon wieder Geschichte, aber er geht ja nahtlos ĂŒber in den Tanz in den Mai, genau, zumal dann heute auch noch, wie praktisch, „Lets dance“ im Fernsehen kam, da hab ich mich doch mal vorsichtig an einer Samba versucht, oh, Himmel, gut, daß hier bloß mein BĂ€renteam zuguckt, die haben sich scheckig gelacht! đŸ»đŸ˜‚ Aber du hast schon recht, nach dem Genuß einer sĂŒffigen Bowle traut man sich alles zu! đŸ·đŸ˜‰đŸ˜Š
      Dankeschön, ich hatte bzw. habe Spaß und die BĂ€rchen nicht minder! Übrigens konnte man mit Mimi tanzen, die parierte mir bei den Tanzschritten dann immer um die FĂŒĂŸe! Das war so sĂŒĂŸ! 💃🐈
      WĂŒnsche ich dir auch, einen hoffentlich wunderschönen Wonnemonat Mai, liebe GrĂŒĂŸe nach Kanada
      Monika.

      GefÀllt 1 Person

    • Dankeschön, das Lob freut mich gerade von dir ganz besonders!!! ❀❀❀
      Meine Walpurgisnacht war recht lustig und gipfelte in dem Versuch, alleine eine Samba im Wohnzimmer zu tanzen, mein BĂ€renteam hat sehr gelacht! 😂
      Danke dir sehr fĂŒr deine lieben GlĂŒckwĂŒnsche zum heutigen Bloggeburtstag, ich kann gar nicht glauben, daß das heuer 9 Jahre her ist.
      Alles Liebe und Gute auch fĂŒr dich, bleib gesund und hab noch einen schönen Abend vom heutigen Maifeiertag, ganz liebe GrĂŒĂŸe
      Monika. đŸ™â€đŸ€đŸŒžđŸ™

      GefÀllt 1 Person

      • Danke Dir ganz lieb. War heute bei einem See – etwas windiger und kĂ€lter als erwartet – an den HĂ€ngen gab es sogar Schifahrer, damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet. Es waren auch mehr Menschen als gedacht, war aber dennoch schön- konnte einige Fotos machen..vom See, Berg und auch vom Wald mit BĂ€chen.. drĂŒck dich und sende dir wĂ€rmende Umarmungen- das mit dem Samba hĂ€tte ich gerne gesehen- glg Myriala

        GefÀllt 1 Person

        • Hach, wie schön, daß du an einem See warst, ja, das tĂ€uscht mitunter, wenn die Sonne scheint, auch hier ist es noch kĂ€lter als man denkt. Aber noch Skifahrer an den HĂ€ngen, das hĂ€tte ich nun aber auch nicht gedacht, daß das noch möglich ist. Die Menschen zieht es natĂŒrlich nach draußen, ganz klar! Da freu ich mich richtig mit dir mit, daß du Fotos machen konntest, hört sich wunderschön an, vom See, Berg und Wald mit BĂ€chen, gerade jetzt, wo die Natur erwacht!
          Dankeschön, drĂŒck dich ganz lieb zurĂŒck, wĂ€rmende Umarmungen tun derzeit so gut!!! Hihihihi, jaaaa, das glaub ich, daß du das gerne gesehen hĂ€ttest mit der Samba, du hĂ€ttest dich bestimmt genauso königlich amĂŒsiert wie meine BĂ€rchen! 💃😂
          Ganz liebe GrĂŒĂŸe
          Monika.

          GefÀllt 1 Person

  7. Liebe Monika,

    wir haben hier gestern abend noch darĂŒber nachgedacht, was es mit der Walpurgisnacht so alles auf sich hat und waren zu mĂŒde, um es zu recherchieren. Um so mehr freue ich mich bei Dir so umfassend und spannend aufgeklĂ€rt zu werden.
    Der Abschied von der kalten Jahreszeit gestaltet sich dieses Jahr langwieriger wie mir scheint. Ich habe schon die Heizung auf Defrost gestellt, aber langsam wird es mir zu kalt, wenn nicht bald die Sonne mein Zimmer von draussen erwÀrmt. Steve macht das weniger aus, er liegt in seinem Fellchenstuhl unter der Pflanzenhaube und schlÀft.

    Danke fĂŒr die vielen stimmungvollen Bilder, besonders Mimi mit Hexe und der schöne Mond, das (ja lange) Gedicht von Herrn Goethe und die feinen Links zu weiteren GenĂŒssen.

    Und ganz herzlichen GlĂŒckwunsch zu 9 Jahren feinem Blögchen. Klasse, gut gemacht und weiter so. Brigitte Plauen hat es so treffend beschrieben: „es ist doch immer ein schöner und gemeinsamer Treffpunkt hier zum Entspannen,Staunen,Freuen,Verbundensein,Aufladen,auch Traurig sein und und und
..“ Das sehe ich auch so.

    Habt ihr nun auch einen schönen ersten Mai.

    Wir senden liebe GrĂŒsse und Steve viele KatzenkĂŒsschen,
    Jutta und Steve

    GefÀllt 2 Personen

    • Liebe Jutta,
      hach, das ist ja nun schön, da kam mein Eintrag hier ja fĂŒr euch wie gerufen, das freut mich sehr.
      Stimmt auffallend, der Abschied von der kalten Jahreszeit zieht sich, ich hab die Heizung noch gar nicht runter gestellt, zumindest abends muß hier noch fĂŒr WĂ€rme gesorgt werden, da kĂŒhlt es doch noch sehr aus. Steve hat es da ja doppelt gut, ein warmes eigenes Fell und ein Fellchenstuhl unter Pflanzhaube, das ist gemĂŒtlich!
      Ich hatte so eine Freude, als ich das Gedicht fand und dazu auch noch die Vertonung, das kam wie gerufen, und da Mimi ja immer solche Freude an dem Fest hatte, mußte sie natĂŒrlich wieder mit vertreten sein, im letzten Jahr haben wir hier in der Walpurgisnacht Mimis Raue gefeiert.
      Dankeschön fĂŒr die GlĂŒckwĂŒnsche zum Bloggeburtstag heute, wie die Zeit doch rennt, ich weiß es noch so genau, wie ich vor nunmehr 9 Jahren vor der leeren Seite saß und sie mit einem Gedicht gefĂŒllt habe, lach, das dann mein Markenzeichen geblieben ist. Bei so viel Ermunterung werden wir natĂŒrlich gerne weiter machen, und es freut uns ungemein, daß ihr das hier so empfindet wie Brigitte/Plauen es schrieb, das ehrt uns und ist feine Motivation!
      Wir wĂŒnschen euch nun noch einen schönen Abend vom 1. Maifeiertag, danke fĂŒrs Steves KatzenkĂŒĂŸchen, da geht ein lieber Streichler fĂŒr ihn wieder mit auf die Reise, und liebe GrĂŒĂŸe
      Monika und das BĂ€renteam.

      GefÀllt 1 Person

      • Danke Monika und Dir/euch auch einen schönen Abend.
        Das Wohnzimmer und die KĂŒche heizen wir auch, wenn wir uns dort lĂ€nger aufhalten. In meinem ungeheizten Zimmer sind es erstaunlicherweise noch 20 Grad und ich habe hier einen dĂŒnnen Wollpulli an. Das reicht. Bei Dir oben im Eulennest weht bestimmt der Wind und kĂŒhlt alles schneller aus.
        Steve hat sich jetzt auch schon in den Keller zum Schlafen zurĂŒckgezogen. Er war aber vorher viele Stunden weg und kam mit Parfumduft und Zigarettengeruch zurĂŒck. Hunger hatte er auch keinen, dabei braucht er ja nun sein SchilddrĂŒsentablettchen…
        Hab es fein und liebe GrĂŒsse,
        Jutta

        GefÀllt 1 Person

        • Dankeschön! Ja, bei 20 Grad reicht doch noch der dĂŒnne Wollpullover, aber genau damit hast du recht, hier oben im Eulennest ist ringsum alles frei und der Wind kĂŒhlt noch richtig aus, das dauert, bis die Mauern mal WĂ€rme speichern können, dafĂŒr war es eben auch noch nicht lange genug warm am StĂŒck. Also ist doch noch weiter heizen angesagt, mal gucken, wie sich das dann nun im Mai entwickelt.
          Oh, je, das ist ja nicht so ein schönes Mitbringsel, Parfumduft und Zigarettenrauch, und wenn er dann keinen Hunger hat, weil er vielleicht woanders was bekommen hat, dann wird das schwierig mit seinen SchilddrĂŒsentabletten, ich drĂŒck mal die Daumen, daß er im Laufe des Abends doch nochmal aus dem Keller auftaucht und Hunger hat. Kann ich mir so gut vorstellen, daß du da besorgt bist.
          Habt es auch noch fein, und liebe GrĂŒĂŸe zurĂŒck,
          Monika.

          GefÀllt 1 Person

  8. Oh, zunĂ€chst doch herzlichen GlĂŒckwunsch zum Bloggeburtstag! Das habt Ihr Euch ja anno dunnemals gut ausgedacht mit der Geburt Eures Blögchens zum 1. Mai. Da war sicher nicht nur Knuts Tatze im Spiel, sondern auch Mimis Pfote. Das wird dann heute sicher noch ordentlich gefeiert mit Maibowle und vielen schönen Leckereien. Na, Rezepte sind ja wohl genug im Angebot fĂŒr ein feierliches Maiessen.
    Ansonsten macht Ihr Eurem Bildungsblögchen heute wieder alle Ehre. Bei mir jedenfalls sind wieder einmal ein paar BildungslĂŒcken gestopft worden.
    Und wie könnte es anders sein, Mimi ist auch dabei. Ist ja klar, eine schwarze Katze gehört halt zur Walpurgisnacht und zu den fliegenden Hexen. Das Bild mit Mimi und der Holzhexe ist ganz besonders schön. Ganz sicher freut sie sich sehr darĂŒber dort oben auf ihrer Wolke.
    Auch sonst habt Ihr Euch alle wieder mÀchtig mit Wort und dieses Mal Gruselbildern ins Zeug gelegt. Die Schneekugelhexe ist ja besonders schick. Was Ihr aber auch alles so habt!
    Nun denn, macht es Euch schön und habt einen wunderschönen ersten Maiabend wĂŒnschen die Silberdistel und ihr derzeitiges Katzenquartett

    GefÀllt 2 Personen

    • Dankeschön, liebe Silberdistel, jaaaa, das paßt doch prima mit dem 1. Mai fĂŒr mein Blögchen, lach, wir haben am Geburtstag immer Feiertag. Und aus diesem Grund war das ja dann auch der Bloggeburtstag, außer Knut war da nĂ€mlich gerade zu dem Zeitpunkt noch ein EisbĂ€r bzw. ein EisbĂ€rchen dran beteiligt, im Zoo Wuppertal war Knuts Halbschwester, die kleine Anori, geboren worden und just in den FrĂŒhlingstagen von April und Mai durfte sie damals zum ersten Mal mit Mama raus an die Öffentlichkeit, meine Freundin hatte mich eingeladen, zusammen hinzufahren genau am 1. Mai, weil es ein Feiertag war, und ich war so aufgeregt, daß ich nicht schlafen konnte, und so wurde in der Nacht vom 1. Mai unser Blögchen geboren, natĂŒrlich auch unter Beteiligung von Mimis Pfoten, denn sie hat den Blögchenbeginn hier ja derzeit sehr genau ĂŒberwacht!
      Die Feierlichkeiten hier sind ja schon seit der gestrigen Walpurgisnacht in vollem Gange, lach, und werden heute natĂŒrlich gebĂŒhrend fortgesetzt mit einem vorzĂŒglichen Auflauf aus Nudeln, Lachs und Spargel, mit einem Sektchen zum begießen hinterher! đŸ˜‰đŸ˜ŠđŸ„‚
      Hach, das freut uns nun natĂŒrlich wieder sehr, daß wir unserem Ruf als Bildungsblögchen gerecht werden konnten, aber ich muß sagen, ich war selbst erstaunt, daß ich tatsĂ€chlich noch Neues gefunden habe, wir hatten den Tag hier ja schon öfter mal samt Informationen dazu. Am meisten hab ich mich ja ĂŒber das Gedicht vom Herrn Geheimrat gefreut und die Vertonung durch Felix Mendelssohn Bartholdy, da hatten wir dann gleich doppelten Genuß fĂŒr euch, als Lyrik und als Musik! Mimi hat die Walpurgisnacht immer sehr geliebt, Katzen gehören ja, zumal wenn sie schwarz sind, auf jeden Fall zu den Hexen in der Walpurgisnacht, da war meine kleine Schwarze immer ganz stolz drauf. Deshalb ja auch die vielen Bilder im Verbund mit den Hexen, und deshalb fanden wir es fein, jetzt so in memoriam ihr Bild mit unserem kleinen Holzhexchen zu verzieren, ich denke auch, daß sie sich sehr gefreut hat auf ihrer Wolke und ihrem Stern.
      Ich hab was ĂŒbrig fĂŒr Hexen, und diese Schneekugelhexe war mal ein Geschenk von Björn, fein, daß euch die Bilder so gut gefallen haben.
      Dankeschön, den machen wir uns jetzt, den schönen Mai-Abend noch, und den wĂŒnschen wir euch auch, einen lieben Gruß und natĂŒrlich wieder liebe Streichler fĂŒrs derzeitige Katzenquartett gehen zu euch auf die Reise, habt es fein,
      Monika und das BĂ€renteam.

      GefÀllt 1 Person

  9. Liebe Monika,

    erst einmal ganz herzlichen GlĂŒckwunsch zum 9. Blog-Geburtstag, wie doch die Zeit vergeht!
    Viel Lehrreiches gab es wieder zu lesen zur Walpurgis-Nacht, und das Bannock-Brot, das ich noch gar nicht kannte, das muss ich un-be-dingt mal ausprobieren! :)

    Ganz liebe GrĂŒĂŸe
    Christina

    GefÀllt 2 Personen

    • Liebe Christina,
      dankeschön, da freu ich mich jetzt aber sehr ĂŒber deine GlĂŒckwĂŒnsche zum 9. Blog-Geburtstag, da sagst du was wahres, die Zeit vergeht so schnell. Den Tag bzw. die Nacht werde ich wohl nie vergessen, als ich vor Aufregung vor der Fahrt zum Wuppertaler Zoo, um dort Klein-Anori und Mama Vilma zu besuchen, nicht schlafen konnte und kurzerhand mein Blögchen eingerichtet habe, ja, und da saß ich dann vor der leeren Seite und wußte nicht, was schreiben, es wurde dann ein Gedicht, das blieb bis heute mein Markenzeichen, aber was sich dann alles Schönes aus diesem Anfang entwickelt hat.
      Freut mich, daß ich Lehrreiches zur Walpurgisnacht beitragen konnte, ooooh, ja, probier das mal aus, das Bannock-Brot, das ist ausgesprochen lecker!
      Einen schönen Abend wĂŒnsche ich dir, danke fĂŒrs reingucken und ganz liebe GrĂŒĂŸe
      Monika.

      GefÀllt 1 Person

  10. Liebe Monika,

    ich habe mich keineswegs beim Ritt ĂŒber den Blocksberg verflogen, sondern bin zurzeit nur etwas trĂ€ge zugange, was hin und wieder erlaubt sein muss.
    NatĂŒrlich wĂ€re es unverzeihlich dir nicht zu deinem 9. Blögchengeburtstag zu gratulieren, was ich hiermit als eine deiner Ă€ltesten Fans von Herzen gerne tue!

    Ebenso gerne erinnere ich mich an die vielen abenteuerlichen Bloxbergreisen unserer lieben Mimi in den vergangenen Jahren, sie war die perfekte Begleiterin in allen HexennÀchten und wird sich auch in heaven nun gerne daran erinnern.

    Deine Recherchen zur Walpurigisnacht sind wirklich gigantisch und können einen ganzen Abend ausfĂŒllen, bei der eine Maibowle natĂŒrlich nicht gehlen darf.

    Django war auch wieder auswĂ€rts unterwegs und hat sich hoffentlich gut amĂŒsiert im abnehmenden Mondschein des Supermondes, der sich nĂ€chsten Monat nocheinmal wiederholen wird. Mit einer normalen Knipse ist die Faszination leider nicht einzufangen, aber dennoch sind deine Fotos sehr stimmungsvoll.

    Nun hoffen wir, dass der Womnnemonat Mai sich endlich auf seine Aufgabe besinnt und endlich auch wĂ€rmere Temperaturen schickt, damit wir endlich Garten und Balkonien genießen können.

    Dem vierbeinigen Patienten in Bremen wĂŒnsche ich schnelle Heilung!

    Herzliche GrĂŒĂŸe und lieben Dank fĂŒr den schönen Eintrag mit der tatkrĂ€ftigen Hilfe deiner BĂ€renbande!
    Britta-Gudrun

    GefÀllt 2 Personen

    • Liebe Britta-Gudrun,
      na, da bin ich jetzt aber sehr beruhigt, daß du dich nicht verflogen hast in der Walpurgisnacht, hihihihi, ich hatte mir schon Sorgen gemacht! 😉😊 Aber selbstverstĂ€ndlich sind Auszeiten erlaubt, wir befinden uns ja auch nicht immer auf der Höhe unserer Blögchen- bzw. RedaktionsaktivitĂ€ten, das schwankt halt zeitgemĂ€ĂŸ mitunter sehr.
      Jaaaa, du bist eine unserer Ă€ltesten Fans hier, ich hab am Wochenende anlĂ€ĂŸlich unseres Bloggeburtstags mal wieder die alten, ersten EintrĂ€ge durchgeguckt, und da warst du auch schon dabei, wie die Zeit vergeht. Ganz lieben Dank fĂŒr deine lieben GlĂŒckwĂŒnsche, kaum zu glauben, daß das nun schon 9 Jahre her ist, ich seh mich hier immer noch vor meiner dazumalen ersten leeren Seite sitzen!
      Da haben wir am Wochenende auch drin geschwelgt, in den alten EintrĂ€gen, als Mimi noch dabei war bei den wilden Ritten zum Blo(g)cksberg, sie war wirklich die perfekte Begleiterin und hatte immer so einen Spaß an dem ganzen, im letzten Jahr hatten wir ja deshalb extra unseren Nachruf und die Raue-Feierlichkeiten auf die Walpurgisnacht verlegt, auch so eine schöne Erinnerung.
      Ich hatte hier meine helle Freude daran, noch so viel neues zu diesem Thema gefunden zu haben, ganz besonders hat mich das Gedicht vom Herrn Geheimrat und die entsprechende Vertonung begeistert! Maibowle gab es hier leider noch nicht, es war weder fertige noch frisches Kraut aufzutreiben, aber das wird schon noch, der Mai fÀngt ja gerade erstmal an.
      Und Django ist schon wieder eifrig auf FrĂŒhjahrstour in Sachen Liebe, ich denke schon, daß er sich gut amĂŒsiert hat, vielleicht hat er sogar in einem nostalgischen Augenblick bei dem abnehmenden Supermond ein kleines, stilles und trautes Stelldichein mit meiner von ihm so verehrten Mimi in Gedanken gehabt, in Erinnerung an herrliche Feten auf Balkonien mit ihr und allen vierbeinigen Freunden.
      Bei dem nicht ganz so ausgeprÀgten Zoom meiner geliebten Knipse klappt das nicht ganz so toll mit Mondfotos, aber mir haben die meinigen trotzdem auch gefallen, stimmungsvoll sind sie allemal, weil der Mond hier immer so schön direkt vor dem Balkon und unseren Birken samt Birkenpferd steht, da hab ich jedes Mal Logenplatz.
      Ja, das hoffe ich auch sehr, daß der Mai nun endlich mal seine Arbeit tut und uns wĂ€rmere Temperaturen schickt, aber derzeit sieht es beileibe nicht danach aus, ich fĂŒrchte, da werden wir in diesem Jahr wohl nahtlos bis nach den Eisheiligen drauf warten mĂŒssen, schaun wir mal!
      Freuen wir uns doch sehr, daß dir der Beitrag gefallen hat, die BĂ€renbande strahlt gerade, sie war ja auch schon lĂ€nger nicht mehr so tatkrĂ€ftig dabei. Besonders Hamish war ja restlos begeistert, endlich mal wieder was feines aus seiner Heimat berichten zu können.
      Wir schicken daher liebe BrummgrĂŒĂŸe von der BĂ€renbande samt einem lieben Streichler fĂŒr Mussjöh Django mit, wenn er mal wieder auftaucht, und ganz liebe GrĂŒĂŸe
      Monika und das BĂ€renteam.

      GefÀllt mir

    • Sooooo lieben Dank, lieber Jens, fĂŒr die lieben, knuffigen und oberniedlichen GrĂŒĂŸe von Baby Merle aus Heidelberg, ich bin ganz hin und weg von der kleinen Niedlichkeit! 😍
      Das erste Bild ist so lieb, Mama hat einen Apfel fĂŒr ihre SĂŒĂŸe, jedenfalls sieht das so aus, vielleicht hat sie den auch selber gefuttert, lach! Und wie glĂŒcklich Klein-Merle den Ball anguckt, ich schrieb es neulich schon mal bei Christa aus Kanada, ich weiß, warum die erste Liebe eines Menschen ein TeddybĂ€r ist! 🧾
      Das dritte Foto ist der Hammer, krawumm!!! weg mit dem Ball, hier kommt Merle BĂ€renstark die grĂ¶ĂŸte, lach! 😂 Kleines BĂ€rchen ganz groß, einfach entzĂŒckend!
      Ich wĂŒnsch dir eine gute Nacht und freu mich, daß du so einen schönen Tag hattest, liebe GrĂŒĂŸe und bleib gesund,
      Monika.

      GefÀllt 1 Person

      • Dankeschön, lieber Jens, fĂŒr die lieben GrĂŒĂŸe aus NĂŒrnberg, da hab ich mich jetzt wieder sehr drĂŒber gefreut. Ich hab gerade noch selber einen Eintrag geklöppelt, deshalb hat es mit dem antworten heute mal bissel gedauert, lach!
        Feine Löwenbilder, die hĂ€tte sich meine Mimi sofort wieder fĂŒr sich reserviert, nun darf ich beide haben. Feines PlĂ€tzchen zum sonnenbaden, findet die Löwin offensichtlich auch, wenn ich den zufriedenen Gesichtsausdruck richtig deute!
        Ich wĂŒnsch dir eine gute Nacht, und einen wunderschönen Sonntag, bleib gesund und liebe GrĂŒĂŸe
        Monika. đŸŠâ€

        GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.