Grafschafter Wochenanzeiger – Erste Sonntagsausgabe vom Neuen Jahr 2021

Schnee

Schnee, zärtliches Grüßen
der Engel,
schwebe, sinke –
breit alles in Schweigen
und Vergessenheit!


Gibt es noch Böses,
wo Schnee liegt?


Verhüllt, verfernt er nicht
alles zu Nahe und Harte
mit seiner beschwichtigenden
Weichheit, und dämpft selbst
die Schritte des Lautesten
in Leise?


Schnee, zärtliches Grüßen
der Engel,
den Menschen, den Tieren! –


Weißeste Feier
der Abgeschiedenheit.

(Francisca Stoecklin, 1894-1931)

Hallo, ihr lieben Leser alle vom Grafschafter Wochenanzeiger, da haltet ihr nun heute die erste Sonntagsausgabe des neuen Jahres in euren Händen, bzw. auf euren Bildschirmen. Für diese Sonntagsausgabe haben mein Team und ich keine lange Redaktionssitzung gebraucht, denn nachdem schon vor etlichen Tagen allüberall die Meldungen eintrudelten, daß es geschneit hatte, mein Redaktionsteam so sehnsuchtsvoll wie vergeblich an den Fensterscheiben der Redaktionsräume klebte, sich aber nicht eine einzige weiße Flocke sehen ließ, war sofort klar, daß dies nur ein Eintrag über das vergeblich erhoffte werden konnte! 

Schnee entsteht, wenn sich in den Wolken feinste Tröpfchen unterkühlten Wassers an Kristallisationskeimen (zum Beispiel Staubteilchen) anlagern und dort gefrieren. Dieser Prozess setzt jedoch erst bei Temperaturen unter −12 °C ein, wobei Wasser in Abwesenheit von Kristallisationsansätzen bei bis zu −48 °C flüssig bleiben kann. Die dabei entstehenden Eiskristalle, weniger als 0,1 mm groß, fallen durch zunehmende Masse nach unten und wachsen durch den Unterschied des Dampfdrucks zwischen Eis und unterkühltem Wasser weiter an. Auch resublimiert der in der Luft enthaltene Wasserdampf, geht also direkt in Eis über und trägt damit zum Kristallwachstum bei. Es bilden sich die bekannten sechseckigen Formen aus. Wegen der besonderen Struktur der Wassermoleküle sind dabei nur Winkel von exakt 60° bzw. 120° möglich.

(Schneekristalle, fotografiert vom Schneeforscher Wilson Bentley, from Annual Summary of the „Monthly Weather Review“ for 1902)

(Quelle: Wikipedia)

https://de.wikipedia.org/wiki/Schnee

Ach, Wikipedia, du bist so unromantisch! Als könne man in solch dürftigen, wissenschaftlichen Sätzen den Zauber von frischgefallenem Schnee beschreiben. Das kann man ohnehin eigentlich nur in Bildern

welch eine Atmosphäre der stillen Ruhe und Gelassenheit strahlen Schneebilder aus. Mein Team hat sich dieses Bild ganz versonnen betrachtet und meinte, wenn Reisen mal wieder möglich wären, dann wäre es doch wundervoll, einen Winter in solch einer Hütte zu verbringen, der Schlitten stünde ja bereits vor der Türe und die Skier lehnten auch schon an der Hüttenwand! Ich konnte ihnen da nur beipflichten! 

Erlebte Winterfreuden:

 

Und heuer tut sich nix, es ist einfach nur kalt, grau in den unterschiedlichsten Varianten und trüb! Das trübte hier auch das Gemüt, und wir brauchten was aufmunterndes! Und hoffen, ihr habt auch Freude an unseren Schneebildern, für alle die unter unseren Lesern, die sich nicht so mit den Freuden des Winters anfreunden können, haben wir aber in einem späteren Teil auch noch was feines. 

Schneebilder aus dem Archiv der schönen „gesammelten“ Bilder, meine Bärenjungs und mein Bärenmädel konnten gar nicht genug bekommen, da drei Bären meines Teams Eisbären sind, ist das wohl kaum verwunderlich, aber auch die beiden Braunbären, Otto und Hamish, waren begeistert! 

Und wonnige neue haben wir auch gefunden, da haben wir mal wieder Zugriff auf unsere Servietten genommen, da die Frau Chefredakteurin bekennender und begeisterter Winterfan ist, gibt es da etliche. 

Zum Beispiel solche, wo man, wie ihr oben über dem Gedicht gesehen habt, auch gleich die passende Girlande mit bearbeiten zaubern kann. Oder auch so

fast wie ein Wimmelbild! 

Die Bären waren ja so begeistert von der Hütte, wir hätten auch noch eines, wie unser Balkonien in einem richtigen Winter aussehen könnte:

hübsch, oder? 

Die Bilder mit Vögelchen dabei sind auch immer ganz besonders schön, ein sehr beliebtes Motiv ist natürlich das Rotkehlchen. 

Und eines haben wir uns nun für den Schluß aufgehoben, das fanden wir alle so wonnig, und haben sofort an unsere Mimi in heaven gedacht! Nun guckt doch mal, ist das nicht einfach entzückend?

Katzenliebe im Schnee, was hätte Mimi an diesem Bildchen für einen Spaß gehabt, wenn sie es gefunden hätte, nun wird sie auf Wolke 🌨und Stern ⭐ganz glänzende Augen bekommen haben. Und wir nehmen mal an, alle ihre tierischen Freunde/Leser hier bei uns im Grafschafter ebenso! 

So, da wären wir dann mit unserem Sehnsucht-nach-Schnee-Eintrag am Schluß angekommen, wir hoffen sehr, es hat gefallen. Und für alle nicht so großen Schneefans haben wir jetzt noch ein paar Bilder aus den grafschaftlichen Redaktionsräumen samt dem Weihnachtsstrauß mit den Figürchen mal im hellen, viel Spaß! 

Ihr wißt es ja alle, Bild anklicken, groß gucken! Gilt auch für die nächste Galerie, Weihnachtsstimmung in den Redaktionsräumen:

Unser Bäumchen heuer mit Zubehör rund um ihn rum!

Mal in voller Pracht, mit dem schönen, beleuchteten Stern an seiner Spitze! Und „Kunst“ hat die Frau Chefredakteurin auch gemacht, 😂 guckt mal:

Beleuchtetes Bäumchen am Wohnzimmerfenster durch die zugezogenen Vorhänge fotografiert! 

Nun kommt sie, die nächste Galerie:

Wir hoffen auch hier, es macht euch noch bissel Freude, unsere Deko zu sehen, sie steht auch noch, wir brauchen das glitzern und leuchten in diesem Jahr einfach mal wieder länger! 

Bevor wir diese Sonntagsausgabe nun schließen, haben wir noch etwas schönes für euch, denn am Freitagabend gab es hier mal wieder ein schönes Himmelsereignis, was die Frau Chefredakteurin zu Bilder machen angeregt hat: 

Auch in den gegenüberliegenden Häusern ist noch alles festlich beleuchtet, 

und da zeichnete sich das Ereignis ab, schaut mal, die dicken, dunklen Wolken und darunter ein schmaler Streifen aus Licht der untergehenden Sonne, wie ein Symbol

auch hinter der dunkelsten Wolke ist Licht, der Himmel steht einen Spalt breit offen.

Ist das nicht richtig schön? Das ist das Lieblingsbild von der Frau Chefredakteurin. 

Langsam schließt er sich, der Spalt. 

Mit ganz viel Zoom „rauscht“ es leider, auch wegen der Belichtung, trotzdem fanden wir das Bild schön. 

Der rote Stern, mittig im Bild links neben der Haustür, leuchtet auch immer noch mit, das finden wir derzeit so schön. 

Überall noch Weihnachtsbeleuchtung. 

Und der letzte Blick auf den nun fast wieder geschlossenen „Himmelsspalt“! 

So, ihr lieben Leser alle, wir wünschen euch nun von Herzen einen schönen, entspannten und gemütlichen Sonntag, kommt alle gut weiter durch die wieder so verstärkt schwierigen Zeiten, paßt auf euch auf und bleibt oder werdet alle gesund, euer Redaktionsteam vom Grafschafter Wochenanzeiger mit Mimi in heaven

Otto und Luzia. 

Habts fein!  

32 Gedanken zu “Grafschafter Wochenanzeiger – Erste Sonntagsausgabe vom Neuen Jahr 2021

  1. Meine liebe Monika,

    schön,wieder eine Sonntagsausgabe des „Grafschafters“ ,noch dazu mit dem Januarthema Schnee angucken zu können.
    Das Gedicht mit den romantischen Schneebildern gefällt mir schon wieder sehr gut,aber es tut mir wirklich leid,dass bei euch noch so gar nix kam.Würde euch gern von unserem reichlich gefallenem seit letztem Wochenende rüber pusten.
    Das Wissenswerte ist wieder interesssant,aber wie du schon schreibst,eben sehr nüchtern für so viel Zauberhaftes,wie man auch an den filigranen Schneekristallen sieht.
    So schöne Schneebilder sinds,man kann sich richtig drin verlieren.
    Die erlebten Winterfreuden von euch und dir hab ich jetzt gern mit nacherlebt,sehr fein sind sie alle,besonders der Pferdeschlitten.Und siehe da,es ging doch auch schon in Oberhausen.
    Ja,es ist schon gut fürs gemüt als nur grau und nass.Aber richtig kalt ists hier auch nicht und der Schnee relativ nass.So wird viel gebaut daraus,wie z.B. ein richtiger großer schneehase und gestern hier gegenüber ein Schneeman mit roter Bommelmütze und rotem Schal.Leider wurde beides schon wieder zerstört,meine Gedanken dazu behalt ich lieber für mich.
    Fein,dass deine Bärchen extra Bilder bekommen,meine haben auch schon ganz glänzende Augen.Aber wenn ich sage,jetzt gehts raus,verschwinden sie fast in der Sofaspalte. ;)
    Deine Servietten-Winterbilder sind klasse,besonders das wie ein Wimmelbild.Mit Balkonien und Rotkehlchen die sind fein!
    Aber wie allerliebst ist denn das Bild mit den beiden Miezen in love auf ddem Balkon,ich werde jetzt irgendwie an Romeo und Julia erinnert…Ja,ein besonderer Gruß an Mimilein und alle Tierlein hier mit.
    Es ist noch nicht alle Hoffnung verloren für doch noch weiße Pracht bei euch,und sei es auch nur bissel.

    Der Weihnachtsstrauß mit den Figuren ist wunderschön,wie im Spielzeug-Wunderland,wie schön war das Auspacken jeden Tag…
    Nun freu ich noch mit über die feine Weihnachtsstimmung in den Redaktionsräumen,besonders übers Bäumchen.Ein tolles Foto ists von ihm durch die Gardine,wie Perlen sieht das aus!
    Es wird mir auch nochmal mit weihnachtlich ums Herz bei der letzten Galerie,und hab Freude dran mit euch.

    Das Himmelsereignis mit den beleuchteten Häusern ist einfach toll,die untergehende Sonne in dem Spalt ein wirklich hoffnungsvolles Symbol.Sehr schön,wie eine Straße am Ende,die ins Licht führt.
    Es ist ein besonders Bild!

    Dankeschön für alles,und passen wir alle auf uns auf.Habt ihr auch einen guten und gemütlichen Sonntag,vielleicht wenigstens mal bissel heller.Mimilein ist eh immer unvergessen.

    Liebste Grüße schickt euch Brigitte.

    Gefällt 3 Personen

    • Meine liebe Brigitte,
      ja, die erste Sonntagsausgabe und schön, daß es bei euch so reichlich schneit. Wir werden hier ja meist stiefmütterlich behandelt in punkto Schnee.
      Freut mich, daß dir Gedicht und Bilder wieder so gut gefallen haben, wir mußten da unbedingt drin schwelgen, wenn wir ihn schon nicht live zu sehen bekommen. In früheren Zeiten gab es auch hier noch richtige Winter, ist aber lange her. Wenn er überhaupt fällt, dann bleibt er meist auch nicht lange liegen.
      Das Bild fand ich auch so klasse, die beiden Katzen in love, da hast du recht, das hat was von der Balkonszene aus Romeo und Julia!
      Der Weihnachtsstrauß ist echt so schön geworden, deshalb steht er ja auch noch, wenigstens bissel Freude in grauen und trüben Tagen.
      Das sah sehr schön aus mit dem Himmelsspalt, schaun wir mal, was uns das neue Jahr zu bieten hat.
      Der Sonntag machte seinem Namen auch keine Ehre, es „graut“ weiter ohne Schnee, mal sehen, wie die kommende Woche wird.
      Wir wünschen dir noch einen schönen Sonntagabend, liebste Grüße
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 2 Personen

  2. Mit dem 7. 1 ist bei uns das Weihnachtskehraus offiziell, denn dann kommen das große Müllautos, die den an die Strasse gestellten Weihnachtsbaum mitnehmen . Es ist schon ein wehmütiger Blick wenn der Baum, der uns über die Weihnachtszeit so glanzvoll begleitet hat, hinter einer großen Presse verschwindet. Nun fährt er davon unser Weihnachtsbaum , für immer zur Kompostanlage. Auch unsere andere Weihnachtsdeko hat den Weg auf den Speicher schon gefunden . Casper, Melchior und Balthaz sind in Polstefolie gewickelt in einem Karton verschwunden .
    Das einzige was noch an Weihnachten erinnert, sind die roten Weihnachtsstern die auf der Fensterbank stehen. Ein Blick durchs Fenster zeigt mir auch, dass bei den meisten Nachbarn der Lichterglanz aus den Gärten und den Fenstern abgebaut wurde. Da bei uns kaum Schnee fällt , die eine wundervolles Landschaftsbild zaubern könnte, beginn jetzt eine recht trübe Zeit . In den sonstigen Jahren wurde diese dunkle Zeit, die jetzt auch noch durch die Pandemie unterstützt wird , etwas durch den Karneval aufgehellt . Auf dieses bunte Treiben müssen wir in diesem Jahr leider auch verzichten . So bleibt uns jetzt die Vorfreude auf den Frühling und Ostern .
    Ihr Lieben vom Grafschafter , kommt gut durch die kommende Zeit.
    Dir liebe Monika wünsche ich einen guten und gesunden Wochenverlauf .
    Liebe Grüße Werner.

    Gefällt 3 Personen

    • Ist um diesen Zeitpunkt rum hier genauso mit den großen Müllautos, die die Weihnachtsbäume abholen kommen. Ich finde das auch immer traurig wenn sie dann abtansportiert werden, das Gefühl hab ich aus Kindertagen behalten.
      Da ich ja keinen Weihnachtsbaum entsorgen muß, meiner ist ja künstlich, kann es hier ruhig noch bissel leuchten und glitzern, das erhellt wenigstens noch etwas die trüben, grauen Januartage ohne Schnee. Einige Nachbarn leuchten hier noch mit mir mit, aber insgesamt ist es schon weit weniger geworden.
      Ja, Karneval fällt auch aus, da gehen dem Grafschafter hier auch so langsam die Themen aus, lach! Aber mach was dran, es ist halt so in dieser Zeit.
      Danke für deine lieben Wünsche, Werner, das wünschen wir dir und deiner Familie auch von Herzen, kommt gut durch die Zeit, paßt auf euch auf und bleibt gesund, liebe Grüße
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 2 Personen

  3. Hola die Wald- äh- Winter und Weihnachtsfee.
    Jo, Schnee ist Mangelware hier.
    Da müsste man schon nach Madrid fahren.
    Verkehrte Welt im wahrsten Sinne des Wortes.
    Wir kriegen sie noch kaputt, unsere Erde.
    Man gut, dass man bei dir Romantisches in Hülle und Fülle angucken kann.
    Viele liebe Grüße aus einem hellgrauen Bremen nach Oberhausen.
    Wir drücken fest die Daumen, dass du auch noch wenigstens ein bisschen Schnee bekommst.
    ❄❄❄
    Liebe Grüße von den Bees
    🐾🐾👣

    Gefällt 2 Personen

    • Jaaa, wir spielen hier Winter- und Weihnachtsfee, es ist so lange schon so unsäglich grau und trüb hier draußen, da mußten wir einfach mal wieder schwelgen.
      Stimmt, für Schnee müßten wir jetzt nach Madrid, da wird jetzt wohl auch mein Bild von der Postkarte wieder stimmen, die ich dazumalen vor endlos langer Zeit meinen Eltern aus dem ersten Urlaub in Spanien geschickt habe.

      Das ist wahrlich verkehrte Welt. Oh, ja, das fürchte ich auch, wir kriegen sie kaputt, unsere Erde. Oder sie entsorgt uns, bevor sie gänzlich aufgibt.
      Mußte unbedingt sein, die Romantik, man muß sich da schon selbst bedienen, um uns rum ist ja derzeit nicht so viel davon zu sehen.
      Ganz liebe Grüße zurück aus dem tiefgrauen Oberhausen ins hellgraue Bremen, danke fürs Daumendrücken für den Schnee, wenn er fällt, gibt es hier eine Eilmeldung, lach!
      Habt noch einen schönen Sonntagabend, ihr lieben Bees, paßt auf euch auf und bleibt gesund, alles Liebe,
      Monika.

      Gefällt 2 Personen

  4. Liebe Monika, habe mal probeweise meinen Kommentar abgeschickt, da ich von meinem Tablet schreibe und siehe da ,es hat funktioniert! Das freut mich sehr, da brauche ich nicht mehr mühsam übers Handy zu schreiben. Wollte noch berichten, dass am letzten Sonntag bei uns auch ganz schön Schnee gefallen war und es sah herrlich winterlich aus.Am Montag hatte es sich schon wieder mit der weißen Pracht erledigt. Solltest Du jemals wieder auf die Idee kommen im Winter zu verreisen um Schnee in Hülle und Fülle zu genießen, da sei Dir bitte darüber im Klaren liebe Monika, dass das gesamte Bärenteam mit will und Du kannst sie unmöglich alleine zu Hause lassen! Hihi.
    So nun wünsche ich Dir und den Bärchen eine gute Nacht,genieße ruhig noch ein paar Tage Deine schöne Dekoration, die Tage sind wirklich scheußlich dunkel und grau,heute kam mal ein bisschen die Sonne raus,da freut man sich schon wieder auf den Frühling. Liebe Grüße sendet Dir Ursel

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Ursel,
      ja, jetzt brauchst du nicht mehr mühsam über Handy schreiben, das freut mich sehr!
      Bei euch war also auch Schnee, wie schön, wir sind hier irgendwie eine Diaspora, was Schnee angeht, hier kommt nix. Wäre mir auch egal, wenn es nur ein, zwei Tage liegen bliebe, einfach nur mal was anderes sehen als das ewige Dauergrau.
      Irgendwann, wenn reisen wieder geht, da werde ich bestimmt mal in den Schnee fahren, und da bin ich mir völlig im klaren drüber, daß ich dann keinen von meinem Bärenteam zu Hause lassen kann, da dürfte ich mich anschließend hier nicht mehr blicken lassen, lach! 😂 Ich hab noch eine feine Reisetasche, da würden sie alle reinpassen, und ab die Post! Ich würde das bringen, hihihihi, und dann schick ich euch Bilder vom Schneeurlaub mit Bärenteam im Schnee, Bärenteam am Fenster, Schnee guckend, usw. usf.! 🐻🌨❄❄❄❄❄☃⛄⛄ Das wird ein Spaß!
      Dankeschön, die Bärchen schnarchen schon, hihihihi, die Nachteule ist noch auf! 🦉🐻😴
      Machen wir, die schöne Deko genießen, es ist wirklich ausnehmend scheußlich draußen, beim derzeitigen Gemüt doppelt besch….., also laß ich es noch leuchten und glitzern. 🎄✨
      Und wenn es weiter ohne Schnee so bleibt, dann freu ich mich auch langsam auf den Frühling, mal gucken, ob dann demnächst mal auch ein paar Tulpen hier einziehen, macht die Ödnis auch schöner! 🌷
      Komm gut wieder in die neue Woche, gute Nacht, liebe Grüße und bleib gesund,
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 1 Person

  5. Hallo Ihr Lieben vom „Grafschafter“, ach ja, Schnee … Bis auf ein bisschen Schneehauch kam hier im Norden auch nichts Weißes mehr vom Himmel. Dafür aber reichlich Regen – fast als Dauerschleife. Wenn das alles Schnee gewesen wäre, dann hätten wir hier sicher derweil auch mehr als reichlich Schneemänner bauen können. Aber wir wollen ja nicht den Tag vor dem Abend loben. Versprochen wurde uns schon immerzu Schnee, aber Frau Holle hat lieber die Regentrude arbeiten lassen. Aber wie ich lese, sieht es in Eurer Grafschaft nicht anders aus als hier in unserem Teil des Nordens.
    Schon interessant dieses coole Beschreibung der Entstehung von Schneeflocken. Aber viel schöner finde ich ja die fotografierten Schneekristalle. Was es doch alles für herrliche Formen gibt. Und dass die auch noch jemand fotografiert hat. So betrachtet, scheint die Arbeit eines Schneeforschers ja recht spannend zu sein.
    Aber Eure Schneebilder mit dicken Packen Schnee drauf und rund herum sind natürlich auch wieder einmal eine Augenweide – sowohl die gefundenen Bildchen als auch die vielen Familienfotos.
    Na, und das Highlight ist wirklich das Bild mit den beiden Katzen. Ja, das erfreut Mimi dort oben auf ihrer Wolke ganz sicher. Aber wir Menschen und Katzen hier haben auch unsere Freude dran und schicken gleich Mimi einen Gruß hinauf auf ihre Wolke, die, wer weiß, vielleicht sogar eine weiche Schneewolke ist.
    Ahhhh, und als weiteren Augenschmaus gibt es noch einmal einen Gesamteindruck von den vielen kleinen hübschen kugeligen Weihnachtsfiguren aus dem Weihnachtskalender. Ganz schick machen sie sich am Weihnachtsstrauß. Hier verschwindet so nach und nach alles wieder in seinem Sommerquartier. Aber zuvor haben wir auch noch einmal ordentlich geräuchert und die Kerzen brennen lassen. Doch hier und da eine Kerze bleibt auch über Winter noch stehen, denn ohne Kerze geht hier besonders in der kalten Jahreszeit absolut nichts.
    Wir haben all Euer weihnachtliches Ambiente in der Redaktion noch einmal sehr genossen und auch den Blick in die leuchtende Abendlandschaft bei Euch – richtig schön heimelig.
    Nun denn, habt eine schöne neue Woche und seid lieb gegrüßt von der Silberdistel mit ihrem Pelztrio, von dem die Damen gerade hinter ihr tief und fest schlafen, Keks stromert bei leichtem Nieselregen natürlich wie immer draußen umher. So schnurre ich dann mal stellvertretend für die Vierfüßler im Pelzgewand ganz liebe Grüße zu Euch

    Gefällt 2 Personen

    • Hallo, liebe Silberdistel, da seid ihr also auch so stiefmütterlich behandelt worden beim Schnee, außer diesem damaligen Hauch tat sich da auch nix mehr, wie schade! Ja, geschüttet hat es hier zeitweilig auch, das hab ich auch immer gedacht, wenn das jetzt Schnee wäre! Das wären dann sehr viele Schneemänner geworden.
      Hier wird er auch immer wieder groß angekündigt und versprochen, und was ist? Nix! Frau Holle ist wohl schon im Ruhestand, lach, da muß dann die Regentrude ran, die scheint ja noch jung und fesch zu sein bei der ausdauernden Tätigkeit, hihihihi!
      Da muß ich oft drüber lachen bei Wikipedia, wenn man für die Themen was sucht, und dann auf so eine trockene wissenschaftliche Abhandlung stößt, und das ganze dann bei sowas romantischem und zauberhaften wie Schnee. Die Schneekristalle hatten es mir auch sofort angetan, zum Glück war das Bild dann auch schon gemeinfrei, da hab ich mich gefreut! Finde ich auch, daß es da herrliche Formen gibt, und keine Schneeflocke ist der anderen gleich! Kann ich mir auch gut vorstellen, daß das eine spannende Arbeit ist, Schneeflocken fotografieren. Ich wäre derzeit auch sehr gerne Schneeforscher, dann wäre ich da, wo der Schnee ist! 😊❄❄❄
      Da hatten sich doch eine ganze Menge Bilder angesammelt zum Thema Schnee, ich war erstaunt, mein Highlight sind die Bilder vom zugefrorenen Kanal hier in der Grafschaft, da fuhr wirklich ein Eisbrecher durch, um den Schiffen die Fahrrinne frei zu machen, man hätte sonst rüber laufen können.
      Ich war hier echt so entzückt, als ich das Bild mit den beiden Katzen gefunden habe, da hat sich Mimi sicher drüber gefreut, oh, ich glaub, Schneewolke hat sie vielleicht doch nicht, sie mochte die weiße Pracht ja auch nicht so gerne, nur von drinnen! Aber wer weiß, da oben ist bestimmt alles anders!
      Der Strauß ist meine Freude, er steht immer noch, weil die Tanne noch so schön frisch ist und so gut riecht, und die Figürchen sind herzallerliebst und machen sich prächtig daran, wenn unten die Beleuchtung an ist, dann glitzern sie herrlich! Geräuchert hab ich auch und Kerzen brennen hier eigentlich das ganze Jahr über, meist mit der Duftrichtung passend für die jeweilige Jahreszeit.
      Hach, freut mich, daß dir auch die Abendstimmung am Himmel so gut gefällt, bei solchen Momenten bin ich immer froh, daß die Kamera griffbereit liegt.
      Die wünschen wir euch auch, die schöne neue Woche, Handkuß an die Damen, und einen lieben Streichler für den aushäusigen Keks, wenn er wieder rein kommt, natürlich für die Damen auch noch, hihihihi! Danke dir fürs stellvertretende Schnurren, ich brumm dann mal stellvertretend für mein Bärenteam, die sind nämlich auch gerade anderweitig beschäftigt. Ganz liebe Grüße und bleibt alle gesund,
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 1 Person

    • Lieber Jens,
      hach, daaaaanke, ich bin entzückt!!! Genau den Wasserfall meinte ich, und nun hab ich ihn und mit ihm einen staunenden Troll, das freut mich nun ganz besonders, ich mochte Troll so sehr, er war ein herrlicher Eisbär, und ein feiner „Ehemann“ für seine Aika, und keiner konnte so gut diese „Bettvorlegerposition“ auf dem zweiten Bild wie er! ❤ Hast du mir echt eine Freude mit gemacht!
      Dankeschön, den wünsche ich dir auch, den schönen Tag, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

    • Nee, lieber Klaus, trotz Anmeldung ist er hier noch nicht eingetroffen, der Winter. Im Gegenteil, heute war es schon wieder wärmer draußen, dabei hätte ich so gerne noch Schnee, lach! Mal gucken, ob vielleicht doch noch was kommt. Paß bitte auch gut auf dich auf und bleib gesund, ich grüße dich ganz herzlich zurück,
      Monika.

      Gefällt mir

  6. Da hast du es dir ja richtig schön gemütlich gemacht; gefällt mir richtig gut!
    Eine technische Frage hätte ich noch: Wie ist es denn mit dem Platz auf WordPress. Da du immer so viele Bilder einstellst, wie macvhst du es denn, damit du nicht irgendwann zu wenig Platz mehr hast? oder bezahlst du monatlich für das Blog? Ich tue es nicht, und zur Zeit haben wir auch noch genügend Platz, doch es wird immer weniger. Hast du irgendwelche Tipps?
    ganz liebe Grüsse von Liv

    Gefällt 1 Person

    • Ja, jetzt muß ich erstmal sorry sagen, daß ich jetzt erst antworte, der Kommentar ist mir irgendwie durch gerutscht!
      Fein, daß es dir bei mir gefällt, ich mach das gerne mit gemütlich machen, hihihihi!
      Ich komprimiere meine Fotos, bevor ich sie bei WordPress hochlade, heißt, ich nehme nicht die große Originalgröße sondern meist ein Format von 640 x 480, das spart schon mal Speicherplatz, ich bin derzeit mit allen Fotos, die ich in der Mediathek habe, bei ca. 50 % verbrauchtem Speicherplatz, da ist also noch gut Luft, lach! Bezahlen tu ich meinen Blog auch nicht. Das wäre allerhöchstens mal eine Überlegung wert, wenn wirklich der Speicherplatz der Bilder am Limit wäre, aber das kann dauern. Also, wie gesagt, lediglich der Tipp, die Bilder größenmäßig zu verkleinern fürs hochladen bei WordPress.
      Ganz liebe Grüße zurück,
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  7. Wollt noch schnell was zu dem anderen Link mit der wunderschönen Wäsche sagen: das war ja wirklich eine schöne Reise in die Vergangenheit. Wollte nur da nichts kommentieren, da du den Kommentar dann vermutlich gar nicht mehr finden kannst. Ist ja manchmal wirklich sehr verwirrend mit den vielen Kommentaren und Mails, die reinkommen…
    Sag mal ist mein eindruck richtig, dass du oft nachts viel wach bist? Kannst du nicht schlafen oder bist du eher eine Nachteule, oder wie man das so sagt, also jemand, der leiber die Nacht zum Tag macht, weil er das gemütlich findet?
    wünsche dir euinen schönen Tag und eine genauso gemütliche Nacht

    Gefällt 1 Person

    • Hach, das freut mich sehr, daß du dir den Link angeguckt hast, so konntest du wenigstens alle Bilder sehen, als wenn ich dir jetzt nur eines rüber geschickt hätte bei dir. Normalerweise kriegst du da auch eine Benachrichtigung noch von, auch wenn ältere Beiträge noch kommentiert werden, aber hast schon recht, hier bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite, hihihihi! Schön, die alten Bezüge, nicht wahr, ich bin da echt ein bissel stolz drauf.
      Ich bin eine passionierte Nachteule, lach, das war als Kind schon so, ich finde nachts einfach schön, das kam mir in meinem Beruf als Altenpflegerin immer sehr entgegen, meine Kollegen haben sich immer gefreut, weil ich freiwillig Nachtdienst gemacht habe! Ich bin auch in der begnadeten Lage, daß ich zum Beispiel auch mal ganz durchmachen kann, also den Tag gleich morgens noch mit dran hängen ohne schlafen, das klappt dann allerdings auch bloß einmal, dann brauch ich doch auch mal wieder Schlaf. Vielleicht hat mich die Natur als so eine Art Vampir angelegt, hihihihihi! Lediglich im Sommer kann das dann auch bissel wechseln, weil ich dann gerne mehr von einem schönen warmen Tag haben möchte.
      Ich wünsch dir noch einen schönen Abend, und eine gute Nacht, komm gut wieder in den neuen Tag und hab ein schönes Wochenende, ganz liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.