Grafschafter Wochenanzeiger – Adventskalender – Türchen 23

 

MiBuRo  A d v e n t s k a l e n d e r 

Türchen  

Morgen, Kinder, wird’s was geben

Morgen, Kinder, wird’s was geben,
morgen werden wir uns freun!
Welch ein Jubel, welch ein Leben
wird in unserm Hause sein!
Einmal werden wir noch wach,
heißa dann ist Weihnachtstag!

Wie wird dann die Stube glänzen
von der großen Lichterzahl,
schöner als bei frohen Tänzen
ein geputzter Kronensaal.
Wißt ihr noch vom vor’gen Jahr,
wie’s am Weihnachtsabend war?

Wißt ihr noch mein Räderpferdchen,
Malchens nette Schäferin,
Jettchens Küche mit dem Herdchen
und dem blankgeputzten Zinn?
Heinrichs bunten Harlekin
mit der gelben Violin?

Wißt ihr noch den großen Wagen
und die schöne Jagd von Blei?
Unsre Kleiderchen zum Tragen
und die viele Näscherei?
Meinen fleißgen Sägemann
mit der Kugel unten dran?

Welch ein schöner Tag ist morgen,
viele Freuden hoffen wir!
Unsre lieben Eltern sorgen
lange, lange schon dafür.
O gewiß, wer sie nicht ehrt,
ist der ganzen Lust nicht wert!

Nein, ihr Schwestern und ihr Brüder,
laßt uns ihnen dankbar sein,
und den guten Eltern wieder
Zärtlichkeit und Liebe weihn,
und aufs redlichste bemühn,
alles, was sie kränkt, zu fliehn.

Laßt uns nicht bei den Geschenken
neidisch auf einander sehn;
sondern bei den Sachen denken:
„Wie erhalten wir sie schön,
daß uns ihre Niedlichkeit
lange noch nachher erfreut?“

(Text: Karl Friedrich Splittegarb, Musik: Karl Gottlieb Hering)

Hallo, ihr lieben Leser alle vom Grafschafter Wochenanzeiger, ja, wirklich, kaum zu glauben…“morgen Kinder, wird’s was geben….“ denn morgen ist tatsächlich schon der Heilige Abend des Jahres 2020! Wie ist die Zeit doch wieder so schnell entschwunden! Und das ist sie hier gestern auch, es war noch ein bissel was zu tun, und irgendwie bin ich dann ein wenig in den Rückstand geraten mit unserer Türchenvorbereitung hier, deshalb erlauben wir uns in diesem Türchen später einen Rückblick „auf goldene Tage“, soll heißen, ich verlink euch ein früheres Türchen 23 und hoffe, ihr habt alle noch einmal eure Freude daran, es ist aus meinem Lieblingsjahr 2018. 

Aber erst einmal machen wir hier natürlich unser heutiges Adventskalendertürchen auf. Achtung, es geht los:

Fest verschlossen! Und dann….

ach, ist das entzückend, ihr glaubt nicht, liebe Leser, was hier für ein Trubel war beim Anblick dieses oberniedlichen Schaukelpferdes, es kam sogar unser großes Schaukelpferd, unser Max, gucken was denn da heute in den Redaktionsräumen los sei:

Ja, Max, die Redaktionskinderkes haben gerade mit höchstem Entzücken ein Mini-Exemplar von dir aus dem Adventskalender befreit! Na, und dann hatte auch noch unser Gaul ganz verzückte Augen, ach, Mäxchen, der ist aber auch echt süß, der Kleine! 

Nils meldete sich gleich, er wolle ihn büdde beleuchten beim fotografieren, er passe doch so gut zu dem Tischband auf dem Kamin. Aber gerne doch!

Der ist echt wonnig!!! 🐎

Und nun hängt er glücklich, weil er mit fast all seinen Mitfigürchen aus dem schönen Adventskalender wieder vereint ist, am Weihnachtsstrauß! Und mit dem morgigen Tag sind dann alle wieder vereint, wir sind so gespannt, wer oder was da jetzt noch kommt. 

Nun stand ja noch Adventskalender Nr. 2 an, die Gewürze, büdde schön:

Ich weiß nicht, ob man es schon lesen kann, wir machen es ja immer spannend, hihihihi!

Aber jetzt, ist das nicht wieder was feines? Mango-Curry, hab ich auch noch nie gehört, liest sich aber saulecker! Guckt mal

in diesem hübschen Behälter hab ich sie jetzt erst einmal alle verwahrt, mit dem morgigen Tag sind sie dann auch alle komplett. Das war ein Super-Adventskalender, auch die Kinder sind hellauf begeistert und haben im übrigen genauso gesammelt wie ich! 😊

So, nun verlink ich euch mal das Türchen 23 von 2018 und hoffe, ihr habt alle nochmal Freude beim nachlesen, es war so schön umfangreich. Und wir heute alle ein bissel schachmatt. 

https://mimisdosenoeffner.wordpress.com/2018/12/23/tuerchen-23-4/

Und mit Vorfreude-Weihnachtsbaum-Bildern 

und dem obigen Lied für auf die Ohren

schließen wir jetzt hier das vorletzte Türchen unseres Adventskalenders. Wir hoffen, ihr hattet wieder eure Freude, wünschen euch allen einen schönen WTT ganz ohne Streß und Hektik, wünschen euch alles Liebe und Gute, paßt auf euch auf und bleibt oder werdet gesund. Das wünscht euch von Herzen euer Redaktionsteam vom Grafschafter Wochenanzeiger mit Mimi in heaven

Otto und Luzia  

Habts fein!  

19 Gedanken zu “Grafschafter Wochenanzeiger – Adventskalender – Türchen 23

    • Ja, Jürgen, einmal noch! Und dann ist die Pracht und Herrlichkeit auch bald wieder vorbei, und wir stürzen uns in das Abenteuer vom Neuen Jahr 2021! Und hoffen und wünschen uns das Beste!!!
      Liebe Grüße und bleib gesund,
      Monika.

      Gefällt mir

  1. Meine liebe Monika,

    ja,das vorletzte Türchen isses nun schon wieder,und klein wenig Wehmut macht sich in mir breit.Aber so schön es auch für dich ist und du es sehr gern gemacht hast,Entspannung kannst du doch nach dem morgigen Türchen noch auch brauchen.
    Ist schon klar,dass du noch zu tun hattest,ich werde dann gern nochmal in Erinnerungen an das Jahr 2018 mit dir schwelgen,wenns dann weiter unten soweit ist.ich werde ganz sicher Freude dran haben!

    „Morgen Kinder wirds was geben“,das ist wohl das Lieblingsweihnachtlied der Kinder.So schön bebildert ist es wieder!

    Das ist aber wirklich ein ganz sehr entzückendes Schaukelpferdchen,ich glaubs ger,dass es jauchzend bei euch aufgenommen wurde! Wäre mir genauso gegangen! Klar,dass da der gute Max auch mit gucken musste und auch begeistert war.Der Max ist aber auch ein ganz liebes Kerlchen,den ich gern umarmen würde!Björn wirds als Kind oft getan haben.Ich hatte ein hölzernes Schaukelpferd,aber nicht minder geliebt.
    Nils hat das kleine Schaukelpferdchen so lfürsorglich beleuchtet,fein.Es macht sich gut auf demTischband zusammen mit dem rechts von ihm mit dem Teddy als Reiterlein und auch mit dem Elefantchengefährt!.Schön,dass es nun mit bei den anderen Kalenderkameraden am Strauß hängt.Ich bin auch schon sehr mit gespannt auf das letzte Figürchen morgen!Das wird sicher mit Trommelwirbel eingeleitet ;)

    Mango Curry hab ich auch noch nie gehört,aber es wird sehr lecker sein.Fein machen sich alle Tütchen in dem hübschen Behälter und warten auch schon auf ihren „Schlußmann“:
    Zwei tolle Kalender sinds wirklich,glaub ich,dass sich die Kinder genauso drüber freuen!

    Nun bin ich gern nochmal mit dir ins Jahr 2018 zurück gegangen,hab an deinen Erinnerungen teilgenommen und mich auch teilweise in meiner Kindheit wiedergefunden,schön wars-der Eintrag und die Kindheit!

    Deine Weihnachtsbaumbilder sind noch wunderschön.Wie gern bin ich immer durch die Straßen gelaufen,idealerweise noch bei Schnee,und hab die Weihnachtsbäume hinter den Fenstern in den Stuben geguckt,wie anheimelnd sah das aus.Dann hat man sich immer noch so die Familien dabei ausgemalt.Es war noch nicht immer so üblich,die Bäume auf den Balkon zu stellen.Wenn schon,dann finde ich ihn auch in der Wohnung schöner,schon wegen des Duftes,und er ist nicht so ausgesperrt. ;)

    Lieben Dank für alles wieder,mir hats wieder viel Freude gemacht,auch das schöne Lied noch! Ich schriebs ja schon,dass ich diese LP noch aus DDR-Zeiten besitze.

    Habt ihr es auch fein und einen guten Mittwoch,noch mit Vorbereitungen erfüllt.

    Liebste Grüße,auch an die Bärenbande und Mimilein oben
    Brigitte.

    Gefällt 4 Personen

    • Meine liebe Brigitte,
      das geht mir jedes Jahr genauso, daß doch ein bissel Wehmut dabei ist, wenn die letzten Türchen geöffnet werden, aber andererseits bin ich gerade in diesem Jahr auch froh, wenn abends bissel Entspannung rein kommt.
      Ich mag dieses Weihnachtslied auch sehr gerne, da schwingt noch so die Vorfreude aus Kindertagen mit!
      Das war echt ein Spaß mit diesem entzückenden Schaukelpferd, und unser Max, der ist schon ganz schön abgeliebt durch Björn, hihihihi, er liebte sein Mäxchen sehr. Ist ja auch schon was besonderes, so ein Plüschschaukelpferd, eingezogen ist der Zosse hier, da war Björn gerade mal 2 Jahre alt.
      Wir fanden das alle eine schöne Kulisse für unser Schaukelpferd aus dem Adventskalender mit der Beleuchtung von Nils und dem schönen Tischband, nun hängt es zufrieden am Weihnachtsstrauß und wir sind alle gespannt, was das letzte Türchen dann wohl bereit hält.
      Der Gewürzadventskalender war wirklich klasse, nun bin ich gespannt, was mir da so alles fürs kochen mit einfällt.
      Ich fand den Eintrag von 2018 auch nochmal fein, und dachte mir, ihr freut euch eben auch nochmal dran. Schön, daß es dann bei dir so war!
      Oh, ja, Weihnachtsbäume angucken war auch immer was feines, kann ich gut verstehen, daß du das auch so schön fandest.
      Das sind meist die schönsten Fassungen dieser Lieder mit den alten Platten, deshalb such ich die so gerne dafür aus. Fein, daß dir das Türchen wieder Freude gemacht hat, wir wünschen dir noch einen schönen Abend, liebste Grüße
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 1 Person

  2. WARUM?
    Liebe Monika ,
    ich weiß nicht ob es dir und deinem lieben Team auch so geht.
    Schon vor dem 1. Advent ist bei uns mit vereinten Kräften gebacken ein buntes Sortiment an Weinnachtsgebäck erstellt worden . Es gehört für uns in der Vorweihnachtszeit zur Tee , Kaffee oder auch Kakaozeit dazu. Das ganze Haus ist mit einer weihnachtlichen Deko verzaubert worden . Da leuchtet unser Weihnachtsdorf im winterlichen Glanz. Am Sonntag war ein besonderer Tag , da wurde unsere alte Krippe aufgebaut, die schon seit einigen Generstionen in der Familie weitergereicht wurde. Sie hat ihren angestammten Platz unter dem Weihnachtsbaum gefunden, der gestern Morgen aufgebaut worden ist.
    Am Nachmittag hat meine Frau mit den Töchtern gebrannte Mandeln gemacht, die in Klarsichttüten mit einer goldenen Schleife in Portionen verpackt wurden .
    Das werden kleine Geschenke für unser Postbote, dem Mann vom Pakektdienst , unsere Zeitungsfrau und für unsere Müllmänner.
    Ein zauberhafter Duft von Weihnacht verteilte sich in der gesamten Wohnung.
    Mit all dem was in unserem Haus passiert ist , mag in diesem Jahr nicht das rechte Gefühl von Weihnachten aufkommen.
    Liegt es daran , dass wenn ich durchs Fenster schaue, es draußen wenige weihnachtlich aussieht. Ist es eine Situation die uns alle entschleunigt hat, fehlt uns die Hektik der sonstigen Vorweihnachtszeit ? Liegt es vielleicht daran das wir älter werden ? Letzteres glaube ich weniger, denn alles was bis jetzt passiert ist, haben wir mit sehr viel Freude gemacht und nicht nur deshalb weil die Tradition es so möchte.
    Vielleicht sind es aber auch all die vielen Dinge die wir sonst in der Vorweihnachtszeit unternommen haben, die in diesem Jshr fehlen.
    Nichtsdestotrotz ist es der “ Grafschafter “ der mit jedem Türchen und mit all den vielen nostalgischen Bilder, die Gedanken an Weihnachten aus alten Zeiten in uns weckt.
    So ist es heute das Schaukelpferdchen , das vor vielen Jahren auch unter unserem Weihnachtsbaum gestanden hat.
    Ich wünsche euch liebe Leser und dem Redaktions-Team, das eure Freude auf Weihnacht in eurem Herzen blüht wie eh und je.
    Liebe Grüße
    Werner der Vogelknipser.

    Gefällt 6 Personen

    • Ach, Werner, ich glaub, auf die meisten WARUM kriegt man keine befriedigende Antwort.
      Ähnlich wie bei euch hab ich hier natürlich auch Weihnachten vorbereitet, und den Brauch mit der Krippe aufstellen, den kenn ich auch. Ich werde in diesem Jahr wieder meine schöne alte Pappkrippe rauskramen, für die große mit dem richtigen Stall, da war mir irgendwie in diesem Jahr nicht so nach, und bei uns hier war es dann ja auch noch so, daß eigentlich bei allen Vorbereitungen, die wie in jedem Jahr abgelaufen sind, Mimi fehlte.
      Das finde ich eine ganz liebe Idee mit den gebrannten Mandeln, da werden sich die Beschenkten sicher sehr freuen.
      Und ich geb dir recht, Werner, es geht mir auch so, trotz aller Bemühungen, es will nicht die richtige Weihnachtsstimmung aufkommen, ein bissel besser ist es wohl geworden, seit ich weiß, daß ich am 1. Feiertag doch zu den Kindern fahren kann. Ich glaub nicht, daß es mit dem Wetter zu tun hat, denn das war ja eigentlich selten wirklich weihnachtlich mit Schnee und Frost draußen in den letzten Jahren, ich glaub, das letzte Mal war das 2010. Da allerdings auch heftig! Und die Hektik, die würde mir nun wahrlich nicht fehlen vor dem Fest, es war ja auch eigentlich nicht unbedingt so, aber so durch die „Hintertüre“ eben doch und alles so anstrengend. Nee, am älter werden liegt das letztlich auch nicht, denn eigentlich kann ich mich echt noch wie ein Kind auf und über Weihnachten freuen. Es ist eben eine merkwürdige und bedrückende Zeit, und das macht sich dann halt auch im Gemüt bemerkbar. Und ich freu mich wirklich sehr, daß ich euch ein wenig Vorweihnachtsfreude bescheren konnte mit unserem Adventskalender hier wieder, die Vorbereitungen und das klöppeln dafür, das war auch für mich echte Vorweihnachtsfreude, deshalb hatte ich mich ja auch am Anfang der Adventszeit wieder dazu entschlossen auch in diesem Jahr.
      Wir waren ganz entzückt vom Schaukelpferd, und das richtige, das Mäxchen, das stand vor genau 38 Jahren unter dem Weihnachtsbaum.
      Danke für deine lieben Wünsche, das Flämmchen glimmt, das Blümlein blüht, es wird schon werden! Und wir wünschen dir und deiner Familie ebenfalls, daß euch die Weihnachtsstimmung noch erreicht, macht es euch so fein, wie es in diesen Zeiten geht, paßt auf euch auf und bleibt gesund, liebe Grüße
      Monika. und das Bärenteam.

      Gefällt 1 Person

  3. Trotz Schachmatt 🙀 hast du ein zauberhaftes Kalendertürchen geklöppelt, liebes großes Em.
    Bei dir war es in der Tat immer weihnachtlich und dafür danke ich dir.
    Endlich ist hier die weihnachtliche Stimmung auch aufgekommen und wir freuen uns bannig auf das Beisammensein mit unseren Kindern.
    Mach dir bloß keinen Stress mit dem letzten Türchen !!!
    Wann fährst du los?
    Fährst du mit der Bahn?
    Ich hoffe, du hast dir die FFP2 Masken geholt.
    Sie sollen ja am wirkungsvollsten sein.
    Lass es dir gut gehen heute, pass auf dich auf und DANKE
    Viele liebe Grüße von den
    Bees 🐾🐾👣

    Gefällt 5 Personen

    • Ach, liebe Brigitte, da freut sich das große Em aber sehr, wenn euch das Türchen so gut gefallen hat! Und ich freu mich so darüber, daß ich wohl offensichtlich euch allen Weihnachtsstimmung hier bescheren konnte, so hatte ich mir das gewünscht, und so war es eben auch an jedem Tag eine Vorfreude für mich!
      Wie schön, daß bei euch nun auch endlich die weihnachtliche Stimmung angekommen ist, und ihr euch soooo auf das Beisammensein mit euren Kindern freut, mir ist es genauso ergangen, seid ich weiß, die Fahrt zu den Kindern klappt, ist mir auch viel weihnachtlicher zumute. Es wäre doch sehr einsam geworden ohne mein kleines Em. 🐈❤
      Nee, das läuft nachher alles in Ruhe mit dem letzten Türchen, hier ist soweit alles klar, dann wird das streßfrei laufen.
      Ich fahr am 1. Feiertag, und mit der Bahn, der Zug wird meist in Oberhausen eingesetzt, das heißt, der ist anfangs auf jeden Fall immer ziemlich leer. Ja, hab ich, mir die FFP2 Masken geholt, ich hab den ersten Ansturm abgewartet und war gestern hier in meiner Apotheke und hab sie streßfrei und ohne lange Schlangen davor bekommen! War mir auch wichtig, vor allem eben für die Fahrt!
      Hier gibt es jetzt nur noch paar Kleinigkeiten in der Wohnung zu wurschteln, lach, und dann kann die Weihnachtsvorfreude endlich die Regie übernehmen. Ich wünsche euch noch einen schönen, gemütlichen und entspannten Abend, danke für eure lieben Wünsche, paßt bitte auch gut auf euch auf und bleibt gesund, ganz liebe Grüße zurück,
      Monika. ❤

      Gefällt 2 Personen

  4. Es glitzert, es leuchtet, ein zauberhafter Anhänger, Nostalgie kommt auf…
    Ja und morgen ist dann alles wieder vorbei – es geht jedes Jahr so schnell!
    Wie schön, dass du dir wieder so viel Mühe gemacht hast und dein heuriges Türchen braucht sich vor dem von vor zwei Jahren nicht verstecken!
    Ab noch einen schönen Abend und viele Grüsse
    Christa

    Gefällt 3 Personen

    • Herrlich, nicht wahr, ich hatte selbst meinen Spaß daran, in diesem Jahr eben so ganz besonders an allem, was glitzert und leuchtet, und das hübsche Schaukelpferd paßte so süß dazu, weil es eben auch so herrlich glitzert, ich liebe Nostalgie!
      Das ist wohl wahr, es geht alles immer so schnell wieder vorbei, in diesem Jahr dachte ich eigentlich, es würde vielleicht nicht so rennen, aber das war ein Irrtum, ich fand dieses Jahr sogar noch schneller als sonst.
      Dankeschön, daß freut mich sehr, daß sich das heutige Türchen nicht vor dem von 2018 verstecken muß!
      Hab es auch noch richtig schön heute, liebe Christa, den schönen Abend mach ich mir gleich, liebe Grüße zurück nach Kanada,
      Monika.

      Gefällt 2 Personen

  5. Nun habe ich gleich zu Anfang wieder einen Ohrwurm. Aber das ist ja auch ein soooo herrliches Weihnachtslied. Und wieder superschön illustriert.
    Wow, ein Schaukelpferd verbarg sich hinter Türchen 23. Das ist aber ganz besonders hübsch. Ach, und ein Redaktionsschaukelpferd gibt es auch? Ich bin ganz entzückt – sowohl von dem einen als auch dem anderen.
    Nils ist ja richtig Kumpel, dass er sogar als Beleuchter beim Fotografieren tätig wird. Die „Grafschafter Truppe“ ist halt ein richtig eingespieltes Team. Ja, und nun hängt das goldige Schaukelpferd auch am Weihnachtsstrauß. Was morgen wohl noch dazu kommen wird? Wir dürfen gespannt sein.
    Das Mango-Curry aus dem Gewürzkalender klingt richtig gut. Ich kann mir auch, wie Du, Monika, vorstellen, dass es bestimmt sehr lecker ist.
    Superhübsch – die Weihnachtsbaumbilder. Das war jetzt die richtige Einstimmung auf morgen. Na, und mit dem Weihnachtslied sowieso.
    An den verlinkten Beitrag konnte ich mich noch gut erinnern – fein, ihn noch einmal anzuschauen.
    Einen lieben Gruß schickt Euch die Silberdistel mit ihren drei pelzigen Mitbewohnern, die Euch heute „Morgen, Katzen, wird’s was geben“ als lieben Gruß rübermaunzen

    Gefällt 2 Personen

    • Hihihihi, das macht richtig Spaß mit den Ohrwürmern hier, mal gucken, ob uns fürs letzte Türchen auch noch einer einfällt! 😊 Ich mag dieses Lied auch so richtig gern, es hat sowas fröhliches, erwartungsvolles, unbeschwertes aus Kindertagen, das ist gerade in dieser Zeit unschlagbar!
      Wonnig, das Schaukelpferd, nicht wahr, wir waren hochentzückt, das hatte richtig gefehlt und macht sich wunderbar am Weihnachtsstrauß! Ja, hier gibt es ein Redaktionsschaukelpferd, das ist aus Björns Kindertagen, und nun schon 38 Jahre alt, unser Hoppe-hüh, abgeliebt, aber topfit!
      Nils ist ein guter Kumpel, er wollte gleich als Beleuchter fungieren, hier herrscht halt ein richtig gutes Betriebsklima, das muß auch so sein, sonst macht das Arbeiten keine Freude und das soll es und das darf es auch! So hält man seine Mannschaft bei der Stange, ich weiß, wovon ich rede, ich hab auch im realen Arbeitsleben einmal eine solche Arbeitsstelle gehabt, da war das Wort „Teamarbeit“ kein Fremdwort und man hat sich wirklich nach dem Wochenende auf die Arbeit am Montag gefreut. So soll das!
      Ich bin auch sehr gespannt, was jetzt im letzten Türchen sich verbirgt!
      Fand ich auch, hört sich sehr lecker an, das Mango-Curry, mal gucken, was man da wohl draus zaubern kann, das wird ein interessanter Jahresbeginn, hihihihi!
      Das dachte ich mir gestern so, daß die Weihnachtsbaum-Bilder noch mal gut ankommen werden, schön, wenn es für Weihnachtsstimmung gesorgt hat! Hatte ich mir auch gedacht, daß sich alle noch gut an das Türchen 2018 erinnern können, aber es gibt eben auch Filme im Fernsehen, die man selbst in der x-ten Wiederholung einfach nur schön findet, da dachte ich, vielleicht paßt das mit dem Türchen auch so, fein, wenn es wirklich so war.
      Hihihihi, mein Redaktionsteam hat hier gerade mit geschmettert, als euer Pelztrio „Morgen, Katzen, wird’s was geben“ angestimmt haben, sie haben die Katzen dann mit Bären ersetzt! Die freuen sich auch schon alle sehr, und schicken liebe Brummgrüße zum Pelztrio mit einem lieben Streichler von mir. Macht euch alle einen feinen, gemütlichen und hoffentlich entspannten Abend, liebe Grüße
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 2 Personen

  6. Liebe Monika, so nun habe ich zweimal übers Tablet kommentiert und WordPress lässt meine Kommentare nicht rausgehen. Verlangt Passwörter und so ein Mist, alles was ich eingebe ,wollen sie nicht.
    Hoffentlich öffnen im neuen Jahr wieder die 02 Shops.
    Schaukelpferd ist wunderschön und erinnert an die eigene Kindheit. Morgen ist Dein schöner Strauß komplett. Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend und eine gute Nacht .
    Danke für all Deine Mühe , die Du Dir mit dem Adventskalender gegeben hast. Im neuen Jahr machst Du einen Kochblog auf. Hihi.
    Liebe Grüße sendet Dir Ursel

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Ursel,
      ach, herrje, ja, jeder Anfang mit was neuem erfordert erstmal wieder Geduld, bis man sich da „durchgeprügelt“ hat, geh es vielleicht nach den Feiertagen nochmal in Ruhe an, eventuell klappt es dann ja doch noch. Ich drück dir mal die Daumen.
      Das Schaukelpferd ist echt so schön, und morgen bzw. heute ist dann der Strauß komplett!
      Dankeschön, ich wünsche dir auch noch eine gute Nacht, und gerne geschehen mit dem Adventskalender wieder hier, ich hatte ja selbst wieder viel Freude daran.
      Jau, das wäre es doch, ich mach im neuen Jahr einen Kochblog auf, hihihihi!
      Liebe Grüße zurück
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt mir

  7. Liebe Monika,

    zu dem hübschen Weihnachtslied gehört natürlich unbedingt das Schaukelpferd dazu, das heute in deinem Kalender verborgen war.
    Ich glaube nicht, dass man noch Schaukelpferde kaufen kann, deshalb sind die alten Exemplare besonders wertvoll.
    Heute bekommen die Kinder schon Rollräder bevor sie überhaupt richtig laufen können – alles hat seine Zeit.

    Deine Nostalgieverlinkung erinnert mich mit Peterchens Mondfahrt auch an einen der ersten Filme im TV in sw!

    Das neue Gewürz mit Mango-Curry kommt bestimmt von einer Insel in der Caribik, wo man gerne süß und scharf mischt. Dir wird gewiss ein Gericht dazu einfallen.

    Abendliche Grüße
    Britta-Gudrun

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Britta-Gudrun,
      das paßte so schön zu dem ohnehin schon geplanten Weihnachtslied, das Schaukelpferd, da hab ich mich richtig drüber gefreut!
      Doch, es gibt noch Schaukelpferde zu kaufen, ich hab mal im Netz gelünkert, da wirst du fündig. Wir haben auch noch ein ganz altes Exemplar aus Holz im Keller stehen, das ist auch noch von Björn, aber unser Max hat seinen festen Platz hier oben.
      Ja, da sagst du was, alles hat halt seine Zeit.
      Fein, daß dich Peterchens Mondfahrt auch an die ersten Filme im TV erinnert, ich weiß noch so genau, wie begeistert ich war. Und es immer in Farbe in Erinnerung hatte, dabei ist es in schwarz-weiß, die Fantasie eines Kindes.
      Das könnte schon möglich sein mit dem Gewürz, die karibische Küche ist lecker, ich denke schon, daß mir da was mit einfällt.
      Liebe nächtliche Grüße zurück, eine gute Nacht wünsch ich dir und Django,
      Monika.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.