Grafschafter Wochenanzeiger – Adventskalender – Türchen 9

 

MiBuRo  A d v e n t s k a l e n d e r 

Türchen

Weihnachtszwerge

Seht, da kommen aus dem Berge
viele kleine Weihnachtszwerge
und sie laufen tripp, tripp, trapp,
eilig schnell den Berg hinab.

Gucken durch die Fensterlein
zu den Kindern groß und klein.
Horchen an der Türe still,
was das Kind sich wünschen will.

Grad ruft Lieschen freudig aus:
“Ich wünsch mir ein Puppenhaus.”
Und die Zwerge freun sich nun,
denn da gibt es viel zu tun.

Und sie hobeln zisch, zisch, zisch,
für das Häuschen einen Tisch.
Rühren Leim im Topf herum,
hämmern fleißig bum, bum, bum.

Stühlchen sind schon fertig jetzt,
Püppchen werden drauf gesetzt.
Püppchen sind es ihrer fünf,

Zwerge stricken ein paar Strümpf.
Nähen schicke Kleider schnell,
singen dabei froh und hell:

„Bald nun ist Weihnachtszeit, fröhliche Zeit…“

(Verfasser unbekannt, Fingerspiel)

Hallo, ihr lieben Leser vom Grafschafter Wochenanzeiger, da sind wir nun heute beim Türchen 9 und freuen uns allwieder auf eure Neugierde, was sich denn wohl hinter diesem Türchen in unserem Adventskalender mit den Figürchen versteckt haben mag…..schaun wir mal!

Da ist es, das Türchen 9, vorsichtig aufmachen…..

wir machen es wieder spannend, lach!

Traraaaa….der nächste kleine Schneemann!

Wieder ein solch niedlicher Geselle, mit all den hübschen, glitzernden Details, dem buntgeringelten Schal, dem Adventskranz in den mit Handschuhen geschützten Schneefäusten, dem stilisch-grünen Hut und dem mit Schneekristallen übersäten Hinterteil! Aber wir waren trotzdem ein bissel ratlos in der Redaktion, hatten wir doch schon mehrere Schneemann-Einträge im heurigen Adventskalender, wohin sollte uns dieser feine Kerl denn nun mal hinführen? Da kam uns wieder einmal der Zufall zu Hilfe, denn als wir auch ihn wieder in der schönen Schneelandschaft unserer Weihnachtsdecke posieren ließen

und ihn auf dem letzten Bild so wunderbar zwischen den Tannen vor dem kleinen Haus aufgestellt hatten, da dachten wir daran, daß er eigentlich genau die richtige Größe zum stehen vor einem Puppenhaus hat; wir gestern schon so hübsche Miniaturen einer Puppenküche gezeigt haben; Frau Chefredakteurin der Frau Silberdistel im gestrigen Kommentar von ihrem originalgetreuen Puppenherd berichtet hatte; jaaaa, da war der Sprung leicht: Ihr habt es vielleicht sogar dem Gedicht schon entnommen: PUPPENHAUS! 

Denn wir haben ja immer noch das Material hier, ein feines Puppenhaus zu bauen, und zeigen euch nun mal alle die hübschen Zimmer. 

Guckt mal, auch in dieser Küche gibt es den kleinen Fleischwolf! 

 

Und hier ist nun auch ein ähnlicher Küchenherd, wie die Frau Chefredakteurin der Frau Silberdistel berichtet hatte, den sie in ihrer Kinderzeit besaß, somit hat die Überlegung und damit eigentlich Frau Silberdistel diesen Eintrag angeschoben! 

Wir haben uns gekringelt über die kleinen Mini-Topflappen, ist das nicht süß? 

Ist das nicht einfach wonnig? Darf aber doch auch nicht fehlen im Puppenhaus, ein Klo! 

Vornehmes Haus, die haben sogar goldene Wasserkräne! 

Die Frau Chefredakteurin ist ein richtiges Puppenstubenkind, die ganze Redaktion meiner Bären hier hat sinnig in sich rein geschmunzelt, als sie meine glänzenden Augen beim erstellen des Eintrags sahen, und irgendwann hatte ich die Idee, mal im Netz zu gucken, was es da denn wohl noch an Herrlichkeiten gibt zu diesem Thema, und was ich da gefunden habe, das möchte ich euch nicht vorenthalten und verlink euch die Seiten hier nun mal, wer Spaß an dieser Miniaturwelt hat, der kommt hier voll auf seine Kosten!

http://sylvias-puppenhaus.de/seiten/antikspielzeug2.htm

Diesen fand ich persönlich besonders wonnig! 

https://www.albrecht-puppenhauswerkstatt.de/alte-puppenh%C3%A4user/

http://www.puppenhausmuseum.de/alte-puppenhaeuser-1.html

Viel Spaß beim stöbern!

So, nun hätten wir ja auch noch den zweiten, unseren Gewürzadventskalender, was war denn nun da heute drin? Hach, das paßte nun ebenfalls prima zu Puppenhaus und Puppenküche

Wir machen es natürlich wieder spannend, lach!

Kennt ihr das auch noch? Puddingform für Pudding aus dem Wasserbad! Gibt es garantiert auch in Mini-Ausgabe!

Und da isses, das Gewürz: Pommes-Gewürzsalz! 

Paßt doch perfekt, in der hübschen kleinen Mini-Küche werden Kartoffeln geschält, zu Stiften als Pommes geschnitten, Öl in einem Topf auf dem Herd erhitzt und die fertigen Pommes dann mit dem feinen Salz gewürzt! Und was ich dann noch rausgekramt habe, da hat meine gesamte Bärencrew glänzende Augen bekommen

wir haben nämlich auch einen kleinen Bärenkoch!

Das Entzücken meiner Redaktionsmitglieder könnt ihr euch sicher alle vorstellen, oder? Und der niedliche kleine Kerl führt euch jetzt gleich nahtlos zu einem Küchenerlebnis der besonderen Art, denn ich schulde euch doch noch die Bilder von meiner Schwarzwurzeltarte mit dem Rühr(t)ei(g)gewürz, lach, büdde schön:

Ich hab die Tarte in einer Springform gebacken, das ist „sauberer“ mit dem Guß, weil der Rand höher ist! Schwarzwurzeln auf den vorgebackenen Teig geben

Guß aus Eiern, Schmand, gehobelten Parmesan und dem Gewürz drüber

ab in den Ofen, 5 – 10 Minuten vor Ende der Backzeit

den restlichen gehobelten Parmesan drüber geben

und fertig! Sieht lecker aus, oder? War es auch!!! 😋

Das mach ich mir auf jeden Fall nochmal, das war echt so lecker! Und ist auch wirklich gut gelungen, hab ich mich sehr gefreut! 

Mit einem feinen weihnachtlichen Häuserbild (passend zu Puppenhäusern!)

vor dem der feine, kleine Schneemann von heute stehen könnte, machen wir jetzt den Schluß von diesem Türchen 9 und hoffen alle wieder sehr, daß es euch gefallen hat. 

Wir wünschen euch allen einen schönen WTT, teilt die Woche gut, behaltet Mut und Zuversicht in den wieder so unsicheren Tagen, paßt auf euch auf und bleibt oder werdet gesund, das wünscht euch euer Redaktionsteam vom Grafschafter Wochenanzeiger mit Mimi in heaven

Otto und Luzia  

Habts fein!  

33 Gedanken zu “Grafschafter Wochenanzeiger – Adventskalender – Türchen 9

  1. Meine liebe Monika,

    voller Erwartung hab ich auch diesmal wieder in aller Frühe das 9.Türchen geöffnet und freu mich schon mal über die hübsche Girlande und das liebe Weihnachtszwerggedicht! Bisssel wie bei den Kölner Heinzelmännchen ist das,aber diesmal,um Kinder an Weihnachten zu erfreuen,und was gibt es Schöneres?!
    Du machsts auch immer spannend mit dem Türchen öffnen,ich verdreh mir schon immer richtig den Hals. ;) Es lohntbsich auch heute wieder mit dem niedlichen Schneemann,er ist ein lieber und hübscher Kamerad für den anderen.Und vielleicht kommt sogar noch einer dazu? Wer weiß.Sein bunter Schal und der grüne Hut fallen besonders ins Auge,sehr schön! Er passt in die Schneelandschaft,als muss es so sein.

    Ich freu mich,dass ihr aufs Puppenhaus kamt bei der Planung. Wo war das gleich mal her? Da müsstest du wirklich mal zum zusammenbauen kommen.Die Zimmer sind alle so toll! Die Details,alles ist da,es fehlt an nix.Ich bin wieder vollauf begeistert davon! Eine richtige kleine Prachtvilla,man kann sich richtig darin verlieren,es gibt so viel Schönes zu gucken! Das wäre auch genau meins.meine Schwestern hatten eine Puppeb´nstube mit drei Zimmern,ich einen Kaufmannsladen.Aber ich durfte auch jederzeit mit der Puppenstube spielen.Ich fand dann abends immer die kleinen leuchtenden Lämpchen so anheimelnd.

    Der Herd mit den Topflappen ist allerliebst,die sanitären Anlagen sind wunderbar! ;) Einfach niedlich!
    Dankeschön auch für die Links zu den Miniaturwwelten,ich guck ich mir später in aller Ruhe an.

    Heute nun Pommes-Gewürzsalz,auch fein,da kannst du loslegen mit den Pommes.

    Der Bärenkoch ist allerliebst,ein guter Beikoch,er guckt so niedlich und passt gut mit in euer Team!

    Deine Schwarzwurzeltarte mit dem Rührteiggewürz ;) sieht ganz sehr lecker aus.Glaub ich gern,dass sie gut gelungen war und auch mehr als lecker! Man siehts ihr an und ich denke auch,es war nicht die letzte.Dankeschön für die Zubereitungsanleitung!

    Fein ist auch noch das stimmungsvolle Abschlußbild des Puppenhauses im Schnee mit dem heutigen kleinen Schneemann davor gedacht,genauso wie die niedliche Schneemanngirlande.
    Lieben Dank wieder an dich und ans Team,mir hat wieder alles viel Freude gemacht! Mimilein ist dabei nie vergessen.
    Ich wünsche euch nun auch einen guten Mittwoch und verliert euere Zuversicht auch nicht,auch wenns nicht immer einfach ist.

    Liebste Grüße schickt euch Brigitte.

    Gefällt 4 Personen

    • Meine liebe Brigitte,
      na, das freut uns, daß dir gleich das Gedicht schon so gut gefiel, stimmt, hat was von Heinzelmännchen zu Weihnachten! Die könnte man in der Zeit ja auch echt gut gebrauchen.
      Ja, was wäre denn ein Adventskalender ohne Spannung, lach, das Türchen öffnet sich immer gaaanz langsam!
      Da hab ich selber immer meinen Spaß dran, daß die Schneemänner sich so gut in der Landschaft der Tischdecke einfügen, haben wir stets eine schöne Kulisse dafür! Uns gefielen der bunte Schal und der grüne Hut auch so gut.
      Das Puppenhaus, ja, das gab es mal als monatliche Zeitung mit allem Zubehör fürs Haus, Möbel, Tapeten, Bodenbeläge, Lampen, da würde ich echt gerne mal zum zusammenbauen kommen, mal gucken, wie sich diese Zeit nun noch entwickelt, dann hätte ich vielleicht nach den Feiertagen mal Zeit, wirklich damit zu beginnen. Muß man sich ja auch immer einen Platz freihalten, wo man dann in Ruhe weiter werkeln kann. Kaufmannsladen hatte ich auch und später Björn auch einen, zu einer Puppenstube hat es nie gelangt, dafür hatte ich Freundinnen, die eine hatten, da haben wir immer so schön gemeinsam mit gespielt. Mit Beleuchtung fand ich das auch immer so heimelig.
      Über die Topflappen hab ich mich gekringelt, ebenso wie über die sanitären Anlagen, aber die gehören halt auch dazu.
      Die Links sind das angucken wert, das macht echt Freude, da mal drin rum zu stöbern, aber da kann man sich Abende mit vertreiben, in einem Link ist echt viel, was man sich angucken kann.
      Mag ich gerne, Pommes, da kam das Salz zupaß, mal gucken, wann ich dann mal welche mache. Den Bärenkoch hab ich schon lange, den hat mir Björn mal geschenkt, der hat seinen festen Platz auf der Küchenfensterbank.
      Die Tarte war so lecker, die hab ich nicht zum letzten Mal gemacht, zumal das auch relativ schnell geht, obwohl es nach viel Arbeit aussieht.
      In diesem Jahr hab ich mal wieder meine Freude an den stimmungsvollen Bildchen, und die Resonanz hier bestätigt mir, daß sich wohl alle nach so ein bissel heile Welt sehnen, da können wir ja nahtlos weiter machen. Fein, daß es dir wieder gefallen hat, wir wünschen noch einen schönen Abend, liebste Grüße
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 2 Personen

  2. Mhmmmm, bei der Tarte ist mir das Wasser im Mund zusammen gelaufen. 😋
    Und auch die Puppen Stuben sind ja wohl allerliebst 🧸
    Der kleine Koch, wie süüüüüüß.
    Deine Adventstürchen sind jeden Tag spannend und auch sehr fein gefüllt.
    Dankeschön für deinen liebevollen Eintrag. Da erwachen viele Erinnerungen, die den Kommentar Rahmen aber sprengen würden.
    Ist schön von dir morgens abgelenkt zu werden von dem Gruselalltag zur Zeit. 😊
    Viele liebe Grüße von uns Bees 🐾🐾👣

    Gefällt 4 Personen

  3. Wieder ein sehr schöner Beitrag, der sich hinter dem 9. Kläppchen versteckt hat. Wobei die Puppenstube nicht unbedingt zu meinen lieblings Spielzeugen gehörte😊.
    Ich hatte es eher mit einem Bauernhof , Trecker, Pferdefuhrwerk und vielen Tieren. Deine Puppenstube ist für mich aber doch schon sehr interessant, da ich sie mir einmal genauer durch die Brille eines Fotografen angeschaut habe. Da sind es besonders die vielen Details die in diesem Puppenhaus versteckt sind. Es ist nicht nur der von dir schon gestern erwähnte Fleischwolf, der zu überraschen weiß . Es sind noch viel kleinere Dinge, die einem bei genauerem Hinsehen auffallen und zeigen wie viel Detail in dem Puppenhaus steckt. Ein am Waschbecken stehender Zahnputzbechen in dem eine Tube „Colgate “ Zahncrem steht und die gute Niveacrem fehlt auch nicht. Es ist nicht nur die Rolle mit dem Toilettenpapier am WC, nee da steht auch gleich noch eine Reserverolle. Auch in der Küche fehlt es an nichts , da hängt die Kartoffereibe an der Wand . Die Knollen die noch geschält werden müssen stehen schon auf dem Tisch, das Schälmesser liegt auch schon griffbereit. Die Hausbesitzen haben wohl einen prominenten Gast, auf einem Sofo liegt die Melone und der Schirm von Pan Tau. Setzt der aber seine Melone ab, braucht der die nicht zum zaubern😊?
    Es stecken so viele Kleinigkeiten in diesem Puppenhaus, dass ich es fast schon als kleines Kunstwerk bezeichnen müsste.

    Liebe Monika hab einen schönen Tag.
    Liebe Grüße Werner.

    Gefällt 5 Personen

    • Freut mich, lieber Werner, wenn dir der Eintrag wieder gefallen hat. Nee, das hatte ich mir bei den Männern hier im Kommentaren-Team schon gedacht, daß ihr da nicht so viel mit den Puppenstuben anfangen könnt, aber du wirst lachen, Bauernhof, Trecker, Pferdefuhrwerk und solche Dinge wären ebenfalls meins gewesen, da hättest du mich auch mit glücklich machen können. Da müßte man jetzt einen Bauernhof als „Puppenstube“ bauen mit beidseitigem Zubehör, da könnten wir dann zusammen damit spielen! 😂
      Jaaaa, siehste, und so werden auch für dich Puppenhäuser attraktiv, durch die Brille des Fotografen, der auf jedes Detail achtet, da hast du ganz sicher jede Menge mit zu tun gehabt, ich hab da nämlich auch meine Freude dran, gerade die Kleinigkeiten in einem Puppenhaus sind da ganz wichtig, so ist mir die Colgate Zahncremetube auch aufgefallen, aber die Niveacreme nicht, super Auge von dir! Über die Reserverolle beim Toilettenpapier hab ich herzlich gelacht, das ist doch aber auch so wichtig….du weißt schon, hihihihihi! In der Küche ist das auch einfach klasse, und wenn du solche Teile brauchst oder dabei haben möchtest wie Kartoffeln oder ähnliches, dann kann man das ganz prima aus einer im Backofen aushärtbaren Knetmasse machen, das hab ich früher immer für Björns Kaufladen gemacht.
      Lach, das ist gut mit dem prominenten Besuch, auf Pan Tau bin ich dabei gar nicht gekommen, ich hatte eher an „Mit Schirm, Charme und Melone“ gedacht. Vielleicht braucht ja Pan Tau auch mal bissel Urlaub und Erholung vom zaubern, deshalb hat er vielleicht da seine Melone geparkt. War eine schöne Kindersendung!
      Wenn du in die Links guckst, das sind manche Puppenhäuser drin, die gehen einwandfrei als Kunstwerke durch, ich kann mich da immer nicht satt dran sehen. So stell ich solche Sachen letztlich auch immer für mich ein, kann man immer mal wieder nach gucken.
      Der Tag war ein Hausfrauentag, lach, ich wünsche dir und deiner Familie noch einen schönen Abend, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 3 Personen

      • Liebe Monika meine Enkel halten Opa auf dem Laufenden, daher kann ich dir sagen, dass es den Pan Tau wieder als Neuauflage gibt . Für mich nur ein ungewohntes Gesicht , ich mag halt aus alter Gewohnheit den alten Darsteller.
        So nun noch einmal ein Wort zu Puppenhäuser, die nicht unbedingt als Kinderspielzeug zu sehen sind. Ich bin ja bekennender Bares für Rares Fan, dort wurde vor einiger Zeit ein englisches Puppenhaus vorgestellt bzw auch verkauft .
        Dieses Teil hat allein schon von seiner Größe beeindruckt , was auch der Grund für den Verkauf war . Hier standen in den Zimmern antiken Möbel und hochwertige Teppiche schmückten die Böden. Die Wände waren mit richtigen Tapeten tapeziert und bekannte Miniaturen von bekannten Gemälden hingen dort. Irre war das , Teller ,Tassen und andere Teile des Essservice aus echtem hochwertigen Porzellan waren . Die Expertise besagte auch, dass es für solche Puppenhäuser einen Sallermarkt gebe. Ich weiß leider nicht mehr zu welchem Teil dieses Puppenhaus unter den Hammer gegangen ist.

        Gefällt 3 Personen

        • Jaaaa, Werner, das kann ich mir gut vorstellen, daß dich deine deine Enkel auf dem laufenden halten. Das wußte ich zum Beispiel nicht, daß Pan Tau neu aufgelegt worden ist, stell ich mir auch gewöhnungsbedürftig vor mit dem neuen Gesicht, da hat man doch automatisch immer das Original im Kopf.
          Da guck ich auch schon mal hin und wieder rein, bei „Bares für Rares“, da sind manchmal Schätzkes bei! Oooooh, ein englisches Puppenhaus, ich glaub, die zählen zu den teuersten überhaupt, weil die wohl eigentlich von Anbeginn nicht unbedingt als Kinderspielzeug konzipiert worden sind. Kann ich mir jetzt richtig gut vorstellen, allein schon von der Größe war das sicher beachtlich, Hammer, selbst die Gemälde als Kopien in klein von echten, was das schon wert ist! Und natürlich das Geschirr aus Porzellan, toll! Da gibt es auf jeden Fall einen Sammlermarkt für! Hätte mich echt interessiert, für welche Summe solch ein Haus unter dem Hammer gekommen ist. Ich kann es mir aber auch unschwer vorstellen, das war bestimmt ein nettes Sümmchen!
          Schönen Abend gewunschen und liebe Grüße
          Monika.

          Gefällt 1 Person

  4. Liebe Monika,

    da gebe ich dir Recht, beim Anblick dieser alten Puppenhäuser kommt man ins Schwärmen mit den überaus niedlichen Details. Die modernen Puppenhäuser sind derat pinklastig – genau wie die heutigen Mädchenkinderzimmer. Natürlich waren Puppenhäuser schon immer ein Spiegel ihrer Zeit und bald werden sie, wie in der heutigen modernen Wohnwelt, keinen eigene Küchen mehr haben, sondern nur noch weiße kahle Wohnlandschaften, die nahtlos ins Wohnzimmer übergehen.

    Das Gedicht ist niedlich und artverwandt mit den Kölner Heinzelmännchen, was aber keineswegs stört.

    Der Schneemann wird sich mit den anderen gut vertragen und noch ein bisschen Glitzer hinzufügen.

    Fertiggewürzmischung für Pommes ist mir neu. Mir reicht da ganz normales Speisesalz, für die wenigen Portionen, die ich mir ab und an mal mit einer Currywurst gönne.
    Schwarzwurzeln mochte ich als Kind schon nicht, aber deine Zubereitung sieht leckerer aus als ich sie aus Kindertagen in Erinnerung habe.

    Nun geht es schon langsam auf das Kalenderbergfest zu und du wirst uns dazu noch viele Überraschungen präsentieren.

    Herzliche Grüße und einen schönen Tag, wünschen Django und sein Frauchen Britta-Gudrun

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Britta-Gudrun,
      hach, ja, ich liebe alte Puppenhäuser, mit all den schönen, liebevollen Details, und dem Abbild einer vergangenen Zeit, ich kann da echt drin schwelgen und freu mich jetzt sehr, daß es dir auch solchen Spaß gemacht hat. Ja, stimmt schon, Puppenhäuser waren immer ein Spiegel ihrer Zeit, aber mit dem pinklastigen hab ich es auch nicht so, das ist mir dann doch bissel zu kitschig, obwohl ich die Farbe an und für sich ganz gerne mag. Ich bin wirklich mal gespannt, ob sich Puppenhäuser da auch an die ganz Moderne anpassen, so wie du es beschreibst, was ich übrigens fürchterlich finde! Minimalismus, auch den kann man übertreiben! Aber vielleicht gibt es bis dahin gar keine Puppenhäuser mehr. das wäre schade!
      Ich hatte auch meinen Spaß an dem Gedicht, stimmt, es erinnert ein bissel an die Heinzelmännchen, aber die könnte man ja ohnehin zur Weihnachtsvorbereitungszeit gut gebrauchen.
      Ich muß mal langsam meinen Tannenstrauß aufstellen, der draußen auf Balkonien noch auf seinen Einsatz wartet, damit ich die süßen Figürchen auch endlich mal „am Baum“ präsentieren kann.
      Normalerweise nehm ich auch nur Salz für die Pommes, aber solch ein Pommes-Gewürzsalz ist echt lecker, wenn du dran kommen kannst, probier es mal aus, ist zu empfehlen.
      Ich mochte Schwarzwurzeln auch schon als Kind, aber vielleicht hat meine Mama sie auch ähnlich zubereitet wie meine in der Tarte jetzt, denn ich erinnere mich, daß der Geschmack immer richtig würzig war. Die Tarte ist ein Gedicht, die hab ich mir nicht zum letzten Mal gemacht.
      Meine Güte, ja, neulich waren wir noch bei Türchen 1 und jetzt ist Bergfest schon in Sicht, die Zeit rennt wie blöde! Alle Jahre wieder!
      Ich hoffe, ich kann euch hier auch weiter jeden Tag eine Freude machen, schick einen lieben Streichler für Django mit und wünsch euch zwei beiden einen schönen Abend, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  5. Liebe Monika,
    dein Puppenhaus ist bezaubernd!!
    Da möchte man gleich wieder Kind werden!
    Ich habe daraufhin gestern nach dem Puppenhaus meiner Tochter geschaut… es ist etwas jünger als deines, so um die 28 Jahre, was ja für heutige Verhältnisse auch schon alt ist. Es ist von Playmobil und es wartet, gut verpackt, in einer Schachtel darauf, dass die nächste Besitzerin (meine Enkelin) sich in ein paar Jahren daran freut!
    Der kleine Schneemann ist goldig und es ist schon schön, wie er sich der Grösse nach, in die Stickereien der Tischdecke einfügt!
    Viele Grüsse
    Christa

    Gefällt 6 Personen

    • Liebe Christa,
      ja, nicht wahr, es hat ein ganzes Jahr gedauert, bis ich alle Teile der Zeitung, mit dem das komplette Puppenhaus geliefert wurde, beisammen hatte. Jetzt müßte ich nur noch die Zeit finden, mich da endlich mal ran zu begeben, vielleicht bietet sich ja die Zeit nach den Feiertagen an, wenn wirklich wieder ganz runtergefahren wird überall, schaun wir mal!
      Ach, wie schön, ich hab das angeregt, daß du nach dem Puppenhaus deiner Tochter geschaut hast, oooh, das von Playmobil, das kenne ich und das fand ich immer schon so gut gelungen! Ist aber auch eigentlich kein Wunder bei der Spielzeugfirma, Björn hatte da unendlich viele Sachen aller möglichen Themen von und hat begeistert damit gespielt, sein Piratenschiff samt Zubehör, eine Westernkutsche und ähnliches werden hier auch immer noch gut verwahrt. Wie schön, daß das eure auch noch komplett und gut verpackt vorhanden ist, da wird deine Enkelin sich freuen, wenn es mal soweit ist mit dem spielen damit. Ich finde es herrlich, wenn man solche schönen Dinge so weiter vererben kann.
      Die Figürchen, und somit auch dieser kleine Schneemann wieder, sind wonnig und passen in der Größe echt so hübsch in die Schneelandschaft der Tischdecke, da brauch ich immer nicht lange nach einer Kulisse zum fotografieren suchen.
      Ich freu mich, daß dir das alles wieder gefallen hat, liebe Grüße nach Kanada
      Monika.

      Gefällt 3 Personen

  6. Es ist immer wieder beeindruckend, liebe Monika, dass Du auch jedes Mal das richtige Gedicht zu Deinen Einträgen findest. Sogar zum Puppenhaus gibt es eins.
    Na, und der hübsche kleine Schneemann passt ja nun wirklich auch vor ein Puppenhaus. Ahhh, und nun löst sich auch das Rätsel, wozu ich Dich angestoßen habe. Ja, den gestrigen Beitrag mit dem herrlichen Puppenstubenküchenambiente fand ich wirklich toll. Und dieser Nachschlag heute lässt mein Herz aufgehen. Es gibt ja echt die herrlichsten Puppenstuben. Gerade dieses altertümliche Ambiente finde ich besonders toll. Es ist so wundervoll detailgetreu und liebevoll gearbeitet. Das muss einfach jede Puppenmutti begeistert haben. Und nicht nur die 😉Sogar ein richtiges WC gibt es – herrlich! Und ja, güldene Wasserhähne. Wie vornehm!
    Danke auch für die Links! Ganz toll, was es noch so an alten Puppenhäusern und –stuben gibt. Da konnte man richtig schwelgen.
    Und der Gewürzkalender enthielt heute ein Pommesgewürzsalz. Ich denke, die Zusammenstellung passt sehr gut zu Pommes und ist mal etwas anderes als einfach nur Salz. Stelle ich mir recht lecker vor.
    Der heutige Knüller ist aber in der Tat der bärige Koch 😄 Dass da das Redaktionsteam zutiefst entzückt war, das kann ich mir gut vorstellen. Nicht übel, jetzt habt Ihr in Eurem Team sogar noch einen eigenen Koch 😉😄 Das wird ja immer besser.
    Wie schön, dass das Rührteig- … ähhh … Rühreigewürz schon Verwendung gefunden hat. Das sieht richtig lecker und zum Anbeißen aus.
    Na dann, auch Euch noch einen schönen restlichen WTT und liebe Grüße von der Silberdistel mit ihrem Schnurrgrüße sendenden Pelztrio

    Gefällt 4 Personen

    • Das ist mein kleiner, heimlich stiller Ehrgeiz, liebe Silberdistel, jedes mal das passende Gedicht zu finden, manchmal ist das gar nicht so einfach, manchmal fallen sie einem in den Schoß, und bei einigen Themen fallen sie mir dann automatisch ein.
      Ja, nicht wahr, ich fand auch, daß der Schneemann sehr gut für vor ein Puppenhaus paßt, das sähe bestimmt so niedlich aus, und drinnen dann die Stübchen auch alle weihnachtlich geschmückt.
      Siehste, nun weißt du, was du angeschubst hast, das ging mir dann gestern sofort durch den Kopf, nachdem ich dir das mit meinem Puppenherd dunnemals geschrieben hatte.
      Wie mich das freut, daß mein Nachschlag heute dein Herz aufgehen läßt, ich hatte gestern richtig glänzende Augen beim schreiben und beim suchen und vor allem beim finden von den eingestellten Links! Herrlich sind die Puppenstuben, nicht wahr, ich kann mich da nicht satt dran gucken, die altertümlichen finde ich auch immer am schönsten! Und all die Details, da könnte ich mich auch jedes Mal so dran ergötzen, die Bilder sind wie Wimmelbilder, man findet immer wieder was neues süßes!
      Das WC ist der Hammer, da hab ich mich so drüber gekringelt, aber darf doch in einem richtigen Haus auch nicht fehlen, lach! Ja, vornehm geht die Welt zugrunde, nicht kleckern, klotzen, also güldene Wasserkräne, herrlich, nicht wahr? Und hast du die „Löwenfüße“ an der Badewanne gesehen? Schnuckelig!
      In den Links werde ich noch oft schwelgen, ich bin ein totales Puppenstubenkind, hihihihi!
      Das ist sehr lecker mit dem Pommes-Gewürzsalz, das kann ich nur wärmstens empfehlen, denn das kannte ich.
      Unser bäriger Koch ist ein Knuffel, jaaaa, den hat mir Björn mal geschenkt, er weiß doch, was sein Muttertier fein findet! Mein Redaktionsteam war echt hin und weg! Ja, was so eine beliebte und gefragte Redaktion wie die unsere anlangt, die braucht dann auch irgendwann ihren eigenen Koch, um sich noch besser den redaktionellen Aufgaben widmen zu können 😂🤣!
      Das war ausgesprochen lecker mit der Schwarzwurzeltarte samt dem RührTEIGgewürz, lach, das mach ich mir auf jeden Fall nochmal.
      Wir freuen uns sehr, daß das Türchen wieder gefallen hat, wünschen allen Silberdisteln, den zwei- und den vierbeinigen, einen schönen Abend, schicken den vierbeinigen noch einen lieben Streichler mit und Brummgrüße vom Bärenteam, liebe Grüße von uns allen an euch alle,
      Monika und das Bärenteam.

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.