Grafschafter Wochenanzeiger – Geburtstagsnachlese II

Später Sommer

Verschwunden sind vom Feld die letzten Garben.
Das Laub der Bäume schimmert rostigbraun.
Der Garten strahlt jetzt in Spätsommerfarben,
und draußen steht der Herbst schon vor dem Zaun.
Der Nebel senkt sich wie ein grauer, feuchter Hauch
auf Flur und Au und auf den Hagebuttenstrauch.
Ein letzter Gruß der bunten Georgine,
dann greife ich zur Winterpellerine.

Die Luft ist kühl, es schwingt in ihr ein Grämen,
so wie ein fernes, kaum geahntes Leid.
Es ist so wie ein stilles Abschiednehmen
von einer schönen, vielgeliebten Zeit.
Die Erde prangt in ihrem letzten Blumenflor,
bereitet sich auf herbstlich rauhe Tage vor.
Die Astern blühn so prächtig wie ein Wunder.
Im Glase blinkt und funkelt der Burgunder.

Jetzt rüsten sich die Vöglein auch zum Reisen,
versammeln sich in Scharen im Geäst.
Sie ruhen aus, sie fliegen auf und kreisen.
Es ist so wie ein Sommer-Abschiedsfest.
Bald geht mein Zug, denn heute ist der letzte Tag.
Mir ist so weh, daß ich es kaum beschreiben mag.
Verklungen sind des Sommers frohe Lieder.
Die Träne rinnt, der Asphalt hat mich wieder.

(Fred Endrikat)

Ja, auch mich hat mittlerweile „der Asphalt wieder“, soll heißen, ich bin wieder im Alltag angekommen nach dem herrlichen Wochenende vor 14 Tagen bei meinen Kindern in Köln, da möchte ich euch doch nun endlich den zweiten Teil meiner Geburtstagsnachlese präsentieren. Beginnen wir also mit dem Samstagabend, für den die Kinder einen Tisch in einem feinen Restaurant in ihrem Stadtteil für uns bestellt hatten, keine fünf Minuten zu Fuß zu erreichen, wollt ihr mal gucken? Büdde schön:

http://www.ristorantezucchini.de/

https://de.foursquare.com/v/ristorante-zucchini/4fa76e9be4b0ddd4979544c9

Klickt euch beim zweiten Link mal durch die oben angezeigten Bilder, das vorletzte Bild sind ganz besonders leckere Dips, die bei jedem Essen mit Pizzabrötchen serviert werden.

Aber erst einmal haben wir uns alle für den Restaurantbesuch „in Schale geschmissen“, mit so viel Vergnügen, war es doch seit langer Zeit mal wieder ein Restaurantbesuch, mein Outfit hab ich euch mal wieder fotografiert:

Im Restaurant war alles vorbildlich nach Corona ausgerichtet, die Tische geschützt durch undurchsichtige Plexiglasscheiben, das war sogar richtig ein bissel heimelig, so eine Art „Séparée“! Bestellt haben wir alle drei einen Tomate-Mozarella-Vorspeisenteller, zum Hauptgang jeder eine Pizza nach seinem Gusto, ich hatte Frutti di Mare, sooooo lecker! Björn hat dann für die Nachspeise gepaßt, weil die Pizzen wirklich üppig waren, Steffi und ich haben uns noch eine dreierlei Nachttischplatte bestellt, mit Eis, Panna Cotta und einem Flan mit Karamell-Soße, einfach göttlich!!! Und wir pappsatt, lach! Bei der Getränkeauswahl waren wir uns auch einig, es gab einen feinen Lambrusco.

Es war ein wundervoller Abend, und wir sind später durch eine laue Sommernacht vergnügt und fröhlich nach Hause gelaufen. Haben den Abend dann bei den Kindern auf Balkonien ausklingen lassen und sind dann sehr zufrieden ins Bett gegangen. Den Sonntag haben wir dann nach einem herrlichen gemeinsamen Frühstück verquatscht, wir hatten so viel zu erzählen.

Ja, und am Montag wollte doch mein bäriges Redaktionsteam meinen Geburtstag noch mit mir feiern, ich war schon sehr gespannt, was sie wohl „angezettelt“ hatten, wurde hier doch in den Tagen zuvor schon eifrig untereinander getuschelt, und alles war ruhig, wenn ich rein kam, lach!

Und nun guckt, was meine Jungs und Luzia da auf die Beine gestellt hatten für mich am Montagabend, es gab noch einmal Restaurantbesuch von feinsten, im gemütlichen Stübchen „Zum Grafschafter“, hihihihi, angeleitet von Mimi in heaven:

Hübsch illuminiert, das Stübchen

Und nun werdet ihr staunen, was meine Meute aus dem Backofen holte:

Kesselskuchen!!! Sie wissen alle genau, was ich so gerne mag, und ihr erinnert euch sicher noch alle an das Rezept von dem „Riesen-Reibekuchen“, nicht wahr, denn aus Reibekuchenteig ist dieses Ofengericht.

Und nach der Devise „nicht kleckern, klotzen“ gab es natürlich Champagner, lach,

laßt euch nicht narren, das ist ganz feiner trockener Sekt, abgerundet mit

der Zutat, die neben der Piccolo-Flasche steht: Holunderblütensirup! Das mag ich so gern! Und die wundervolle Himbeerrolle gab es zum Nachtisch.

Haben sie das nicht richtig fein gemacht, meine bärigen Redaktionsmitglieder? Ich hab mich so gefreut.

Bei unserer montäglichen Feier haben wir dann auch erst noch einmal in Ruhe alle meine Geschenke beguckt, die per Päckchen oder Briefpost hier eingetrudelt sind, laßt euch alle herzlichst danken, die ihr so lieb an mich gedacht habt, nebst allen, die ebenso lieb im Grafschafter per Kommentar ihre Glückwünsche hinterlassen haben, ich hab mich so sehr gefreut!  Natürlich hab ich alles wieder fotografiert, und werde es euch gleich zeigen. Leider hat uns aber die Odyssee eines Päckchens sehr geärgert und traurig gemacht, ausgerechnet das Päckchen von Kristina und Rani, die mir nächtens so lieb mit einem ganz besonderen Geburtstagsbild von Rani für mich gratuliert hatten

ist, obwohl pünktlich auf die Reise geschickt, hier nicht angekommen. Nach über einer Woche meldete Kristina dann, das Päckchen sei nun zu ihr zurückgekommen, offensichtlich von der Post neu verpackt, weil vorher aufgerissen worden, und es fehlte im Inhalt ein Teil, vermutlich geklaut, ist das nicht traurig? Dabei hatte sich Rani mit Mimi in heaven so was schönes für mich ausgedacht und ausgesucht, und gerade das Teil, was Mimi mir zugedacht hatte durch ihre Freundin, das war weg. Es war so ein wunderschöner Suncatcher mit zwei Katzen in der Mondsichel, und drunter hingen so hübsche in Blautönen gehaltene Kristalle, Rani selbst hatte eine weiße Seifen-Eule für mich Nachteule ausgesucht, und Kristina einen eleganten Duft für die Dame in den besten Jahren. Wir waren alle sehr traurig über die boykottierte Überraschung. Wenigstens die Briefpost im Päckchen und zwei Tütchengeschenke von Mimi und Rani hat mir Kristina nun noch nachträglich per Briefpost zugesandt, und damit mach ich nun mal den Anfang meiner Geschenke:

Eine bunte Blumenmischung für Balkonien von Rani und ein feiner Tee zur Erfrischung der Atemwege von Mimi in heaven.

Die Karten von ihnen sind die Von Wolke sieben und die hübsche schwarze Maus fast wie meine Mimi ganz außen rechts.

Und das sind alle Geschenke im Überblick

ich hab mich wieder so über alle gefreut!!!

Von Brigitte/Plauen gab es wieder was zauberhaftes für die Nachteule

mit passendem Armband und Ring, mit noch was „geistlichem“ zum Nachteulendasein

hihihihi, und das hier hatte Brigitte/Plauen gefunden und mir zukommen lassen, das fand ich richtig klasse, guckt:

Ein bemalter Stein!

Ursel hat meinen Lesehunger gestillt, und den auch gleich noch sooooo schön,

ist das nicht fein? Eisbären, und im besonderen „meine“ Anori, da hab ich mich echt drüber gefreut!!! Und es gab noch Nachschub für meine maritime Deko im neu gestalteten Schlafzimmer aus Berlin, guckt:

Die oben schon gezeigten Karten hängen wieder auf meiner Leine, und da muß ich jetzt noch die Karte von Britta-Gudrun genau zeigen, denn die war auch was ganz besonderes:

außen und

innen, ich hoffe, man kann lesen, was unten drauf steht, ist das nicht eine zauberhaft-schöne Idee? Ich hatte die Karte am Tag meiner Abreise zu den Kindern aus dem Briefkasten gefischt, mitgenommen und den Kindern gezeigt, die waren auch ganz begeistert! Ich werde das von Balkonien aus starten, denn ich möchte nicht, daß die niedliche Sternschnuppe verloren geht, und vielleicht kann man sie ja sogar noch öfter „beleuchten“, abschießen und sich immer wieder was feines wünschen, lach! Wobei in solchen Fällen meine Wünsche alle nicht materieller Art sind, mehr darf ich ja nicht verraten, sonst gehen sie nicht in Erfüllung!

Damit haben wir nun die Geburtstagsnachlese beendet, es war alles wieder so schön in diesem Jahr, am schönsten ist immer die Zuneigung, das an einem denken und wie im Fall bei den Kindern die gemeinsame Zeit, unbezahlbar!!! Laßt euch nochmals danken für das alles, das wertvollste, was man haben kann!

Draußen wird es herbstlich, es soll zwar zu diesem Wochenende und in der kommenden Woche nochmal sehr warm werden, aber es wird doch verhaltener. Ich mag den Herbst, ich mag ja eigentlich jede Jahreszeit, die gerade dran ist, und so hab ich zum ersten Mal nach Mimis Tod nun endlich auch mal wieder Balkonien jahreszeitlich aufgehübscht, da hatte meine kleine Schwarze doch immer so eine Freude dran.

Strahlt richtig, oder? War im Abendlicht! Ich laß mal Bilder sprechen:

Die Forsythie verlor bei der sommerlichen Trockenheit schon alle Blätter, nun hat sie doch wahrhaftig nochmal neu ausgetrieben!

Mein ganzer Stolz, ein Salbei, als kleines Würzpflänchen zum sofort verbrauchen im Kaufladen erworben, eingepflanzt und so ein stolzes Exemplar ist daraus entstanden.

Bald ist wieder Halloween, lach!

In der feine Flasche rechts, die aussieht wie eine Traube, ist eine Flaschenlichterkette, das sieht so hübsch aus abends, wenn es leuchtet.

Im Korridor ist der Herbst ebenfalls wieder eingezogen

auch hier leuchten abends die Timerkerzchen wieder, so schön heimelig und gemütlich!

In diesem Sinne wünscht euch die Redaktion vom Grafschafter Wochenanzeiger einen wunderschönen Sonntag, paßt alle gut auf euch auf und bleibt gesund, euer Redaktionsteam

mit Mimi in heaven und den Freelancern Otto und Luzia.

Habts fein!

31 Gedanken zu “Grafschafter Wochenanzeiger – Geburtstagsnachlese II

  1. Meine liebe Monika,

    eine schöne Fortsetzung des Geburtstagswochenendes ist es,so ein feiner Geburtstag hats auch verdient,hier im „Grafschafter“ entsprechend und in zwei Etappen gewürdigt zu werden!
    Schon die hübsche Spätsommergirlande passt so schön zu dem Gedicht,das die jetzige Stimmung gut ausdrückt,“atmosphärische Dichte“ nennt man sowas wohl.

    Ein sehr nobles Restaurant ist das und entsprechend dazu eben auch dein sehr schickes Outfit.Das tolle Menü ließ wirklich keien Wünsche offen,der üppige Nachtisch war noch die Krönung.Wenn schon,denn schon.
    Fein,dass es dann am Abend und auch noch am Sonntag so ein gemütliches Nach-und Ausklingen war.

    Da hat das Redaktionsteam aber noch alles ganz sehr fein bereitet für ihre Chefin,der Montagabend steht dem Restaurantbesuch vom Wochenende aber wirklich in nix nach.es hat keine Kosten und Mühen gescheut.Von der Deko bis zum leiblichen Wohl,was wird das dann erst zum runden Geburtstag werden?! Das sind wirklich liebe treue Gesellen!

    Freu mich für dich,dass du so reich beschenkt wurdest,da muss ich mein Sündenregister doch mal gründlich überprüfen. ;) Dass mit dem Paket von Kristina und Rani ist echt mehr als ärgerlich und unverschämt.Alles ist sehr hübsch,und die Eisbärenbücher natürlich was ganz besonderes.Eine schöne Idee mit der Sternschnuppe,was es alles gibt.

    Dein herbstlich geschmückter Balkon ist wieder eine Pracht,besonders in der warmen Abendsonne.Alles strahlt,egal ob „Blüh“ oder Deko.Haben sich die Kürbisse auch schon fürwitzig mit herausgetraut.
    Ja,der Korridor ist auch ganz sehr gemütlich und heimelig hergerichtet.

    Dankeschön für alles und auch liebe Grüße ans Redaktionsteam,habt auch einen gemütlichen Sonntag,vielleicht auf dem herbstlichen Balkonien.

    Liebste Grüße schickt euch Brigitte.

    Gefällt 5 Personen

    • Meine liebe Brigitte,
      der mußte in zwei Etappen hier rein, der Geburtstagseintrag, weil alleine der Kölner Zoo schon fast jeden Rahmen gesprengt hat, lach!
      An den Bildern für die Girlanden und zum ausschmücken des Beitrags hab ich immer noch die gleiche Freude wie dazumalen, als ich solche Möglichkeiten hier entdeckt hatte, fein, daß du sie hübsch findest.
      War richtig ein besonderes Ereignis, unser Restaurantbesuch endlich mal wieder nach der verständlichen Beschränkung in Corona-Zeiten, deshalb hab ich es auch so verlinkt, das hat man doch einfach ganz besonders genossen, weil es eben keine Selbstverständlichkeit war, daß es wieder klappt.
      Da bin ich auch mal gespannt, wie das nun zum runden Geburtstag werden wird, aber bis dahin fließt ja noch viel Wasser den Rhein rauf und runter, lach! Auf jeden Fall hab ich mich sehr gefreut über mein Redaktionsteam und seine Ideen für meine Nachfeier hier.
      Das war echt so ärgerlich mit dem Päckchen von Kristina, eine Frechheit ist so etwas, und ähnliches hab ich ja dazumalen zu Ostern auch mit dem Päckchen von den Kindern erlebt.
      Die Idee mit der Sternschnuppe finde ich auch so klasse!!!
      Ich bin auch richtig froh, daß Balkonien jetzt wieder fein aussieht, und nun muß in den nächsten Tagen noch drinnen die Wohnung nachziehen, dann ist alles wieder fein herbstlich-gemütlich! Wenn dann das Wetter so bleibt, wird das richtig fein.
      Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend, liebste Grüße
      Monika.

      Gefällt 2 Personen

  2. Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich Dir liebe Monika!
    Hier ist es auch spätsommerlich warm geworden. Was ich mit meinem Pflegesohn gestern auch nochmal für eine Dampferfahrt auf dem Tegelersee genutzt habe.
    Wahrscheinlich dass letzte mal in dieser Saison.
    Nun hat am Freitagabend wieder das Festival of Lights hier in Berlin begonnen und wir sind gestern Abend noch zum Charlottenburger Schloss gelaufen und haben uns das Spektakel angeschaut. Es war einfach toll.Leider beginnt es jetzt erstmals im September und damit erst um 20Uhr.Es muss dazu natürlich schon dunkel sein. Mal sehen vielleicht schaffen wir es nächsten Samstag noch „Unter die Linden“ da gibt es an den verschiedensten Stellen sehr viel zusehen und zu bestaunen. Wir freuen uns drauf.
    Es ist wunderbar, liebe Monika, dass Du so einen schönen Geburtstag verleben konntest und auch so feine Geschenke bekommen hast.
    Mit dem Paket von Kristina und Rani, das ist eine echte Gemeinheit,den Leuten, die sowas machen, sollen doch die Finger abfallen!
    Deshalb schicke grundsätzlich alles als Paket, da habe ich wenigstens eine Paketverfolgungsnummer und kann nachvollziehen wo mein Paket geblieben ist. Ich würde mich bei der DHL beschweren, sowas darf nicht ungestraft durchgehen.
    Es sieht bei Dir wieder alles so schön und heimelig aus ,ob auf Balkonien ,wo alles prächtig gedeiht, oder auf dem Flur vor Deiner Wohnungstür,geschweige denn im Zimmer wo Du und das Bärenteam es Euch richtig gemütlich gemacht habt.
    So nun wünsche ich Dir und dem Bärenteam einen wunderschönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche. Liebe Grüße aus BÄRlin von Ursel

    Gefällt 4 Personen

    • Dankeschön, liebe Ursel, den hatte ich, nachmittags mit Staatsbürgerpflicht erfüllen und wählen gehen, zum Glück „fall“ ich ins Wahllokal fast rein, und jetzt bin ich gespannt auf das Ergebnis, da kann man nur das beste hoffen!
      Hach, wie schön, Dampferfahrt auf dem Tegelersee mit deinem Pflegesohn, das war bestimmt ein schöner Tag und eine Freude für dich.
      Oh, schön, findet es statt, das Festival of Lights bei euch wieder, das freut mich! Kann ich mir so gut vorstellen, wie wunderschön das ist, du warst auch schon gucken, fein! Ich drück mal die Daumen, daß du es nächsten Samstag nochmal schaffst, ich stell mir das auch echt so schön vor!
      Das war wirklich wieder ein so schöner Geburtstag, und was einem dabei ja immer am meisten freut, das ist die Zuneigung, das an einem denken, und wie im Falle bei den Kindern das beisammensein, gerade in diesen Zeiten wird so etwas ja immer wertvoller!
      Ich hab mich auch so geärgert wegen dem Päckchen von Kristina, das ist echt unverschämt, sich an so etwas zu vergreifen, und ich hatte dieses Theater ja um Ostern rum schon einmal mit dem Päckchen von den Kindern. Ich mach meine Päckchen mittlerweile auch nur noch mit Sendungsverfolgung, irgendwie scheint das auch wohl sicherer zu sein, weil dann klar ist, daß man es eben nachverfolgen kann. Hatten die Kinder dann beim zweiten Mal auch gemacht, da kam es zwar trotzdem nicht an und zu den Kindern zurück, ebenfalls übrigens beschädigt, aber da hat Björn dann wenigstens seine Kosten erstattet bekommen, weil er sich berechtigt beschweren konnte. Ich glaub, die DHL kommt mit ihrem Beschwerdebuch gar nicht mehr nach, die negativen Berichte über den „Verein“ häufen sich.
      Ich hab auch richtig Freude, daß es hier wieder heimelig muckelig ist, und wenn das Wetter noch so bleibt, dann hab ich sogar noch richtig was von meinem Balkonien.
      Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend, das Bärenteam schickt liebe Brummgrüße mit, komm auch gut wieder in die neue Woche und liebe Grüße
      Monika.

      Liken

  3. Hallo liebe Monika, da hast du ja wieder sehr viele stimmungsvolle Bilder zusammengestellt, und schön, dass dein Geburtstag solched schönen Erlebnisse mit sich führte! Sag mal, wie genau macht man denn so einen Kesselkuchen? Ist das wie ein grosser Kartoffelpuffer, der im Ofen gebacken wird?
    liedbe Grüsse von Liv

    Gefällt 4 Personen

    • Hallo, liebe Liv,
      fein, daß dir die Bilder gefallen haben, und der Geburtstag war wirklich einfach nur wunderschön!
      Ich such gleich mal mein Rezept für den Kesselskuchen raus, dann setz ich es dir hier noch unter den Kommentar, das ist schon wirklich wie ein riesengroßer Kartoffelpuffer, ja, lach, ich melde mich gleich noch mal!
      Habt einen ganz feinen Sonntagabend noch, und kommt gut wieder in die neue Woche, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

      • So, liebe Liv, hier kommt jetzt das Rezept:
        einen Reibekuchen- oder Kartoffelpuffer-Teig herstellen aus:
        2 kg Kartoffeln, gerieben,
        3 Zwiebeln, gerieben, und eine Knoblauchzehe, (Knoblauchpresse)
        3 Eier,
        2 – 3 EL Mehl,
        2 EL Haferflocken
        würzen mit Salz, Pfeffer und Maggi.
        Für die Füllung in der Mitte des Teiges 1 Fleischwurst und/oder Cabanossi (ich bevorzuge letzteres, lach!)
        Einen großen Bräter oder, wie bei mir auf den Bildern zu sehen, so eine runde, große Pfanne, auf die Herdplatte stellen, darin ca. 1/2 bis 1 cm gutes Bratöl erhitzen, bis Bläschen am Holzlöffel erscheinen, dann eine Lage vom Teig einschichten, darauf die in Scheiben geschnittene Fleischwurst/Cabanossi, restlichen Teig einfüllen und ca. 5 Minuten ohne Deckel anbraten, in der Zwischenzeit den Ofen auf 200 Grad aufheizen, nach den fünf Minuten Deckel auflegen und Bräter/Pfanne in den Herd stellen. 1 1/2 Stunden backen lassen, dann Deckel abnehmen und eine weitere halbe Stund bei 220 Grad obenauf bräunen lassen! Und dann guten Appetit! Und viel Spaß beim nachbacken!
        Gute Nacht und ganz liebe Grüße
        Monika.

        Gefällt 2 Personen

  4. Du hast alles wieder so liebevoll dekoriert bei dir auf Balkonien und auf dem Flur.
    Die Sonne strahlt genau so wie du 🌞
    Das ist so schön denn unsere Freude am Leben müssen wir uns unbedingt bewahren, gell.
    Mich freut auch, dass du wieder ein unterhaltsames Wochenende bei den Kindern hattest.
    Klingt alles super gut 🍅🍕🧁🥂🥳
    Dann bleibt uns einen schönen Sonntag zu wünschen und dass du noch ein paar gemütliche Tage auf Balkonien mit Theodore verbringen kannst.
    Viele liebe Grüße von den Bees 👣🐾🐾😊

    Gefällt 5 Personen

    • Dankeschön, liebe Brigitte, da hat Mimi in meinem Herzen ein bissel energisch „gepfötelt“, daß ich endlich mal wieder ihr so geliebtes Balkonien fein zu machen habe, lach, bei mir dauert sowas alles schon mal ein wenig länger, aber dann war auch das Wetter so herbstlich-seidig-schön, da mußte ich doch ran, und da hast du so recht, ich hab danach genauso gestrahlt wie die Sonne, das war ein schönes Gefühl!
      Ooooooh, ja, da stimme ich dir sowas von zu, die Freude am Leben müssen wir uns unbedingt bewahren, auch wenn es manchmal nicht leicht fällt, ich hoffe gerade so innig und sehr, daß bei der Kommunalwahl in unserem NRW heute auch die lebensbejahenden Menschen die Oberhand behalten, die mit Empathie und Fürsorge für die Menschen und die Natur weiter machen wollen und sich nicht ausbremsen lassen von irgendeiner braunen Soße!!! Und irgendwelchen Covidioten!
      Es war ein herrliches, wunderschönes Wochenende bei den Kindern in Köln, da kann man wieder lange von zehren, klingt doch super, nicht wahr, das war es auch, und neben dem Zoo war der Restaurantbesuch mein absolutes Highlight, denn der letzte war, wenn ich nicht irre, im letzten Jahr im Mai.
      Ja, dankeschön, das wünsche ich mir auch, noch ein paar gemütliche Tage auf Balkonien mit Theodore, der schon längst wieder parat liegt, lach, jedes Jahr und immer wieder eine Freude!
      Ich wünsche euch noch einen ganz feinen Sonntagabend, und einen guten Start in die neue Woche wieder, ein Püler für Buddylein geht wieder mit auf die Reise und ganz liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 3 Personen

    • Dankeschön, liebe Jacqueline, es war wirklich ein herrlicher Geburtstag.
      Das hat mich auch so traurig und auch wütend gemacht, das mit dem Päckchen, wie kann man sich an so was vergreifen!
      Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die neue Woche wieder, ganz liebe Grüße zurück,
      Monika.

      Gefällt 2 Personen

  5. Was für eine schöne 2. Geburtstagsnachlese, liebe Monika. Sie fängt schon so wunderbar mit dem schönen Gedicht an, das mir wieder ganz besonders gefällt. Und Du hast es auch wieder so herrlich illustriert.
    Das Igelchen nach dem Gedicht ist sehr süß – ein kleiner Blondschopf.
    Der Restaurantbesuch war ja wohl wirklich ein gelungener Abschluss eines so schönen Geburtstages. Schick hast Du Dich für diesen besonderen Anlass gemacht. Und was Ihr alles Leckeres gegessen habt. Da läuft einem doch bei der Beschreibung schon das Wasser im Munde zusammen. Wer weiß, ob ich da nicht schweren Herzens auch schon nach der Pizza hätte passen müssen. Andererseits gibt es ja auch kleine Pizzen, oder? 😉
    Insgesamt schaut Dein Geburtstag nach einem rundum gelungenen Tag aus. Deine Kinder hatten ein echt tolles Programm zusammengestellt.
    Aber Deine Bärengang hat sich ja auch richtig ein Bein ausgerissen, um Dir einen ganz besonderen Nachgeburtstagstag zu bereiten. Ganz heimelig schaut es aus, und so leckeres Essen haben sie Dir zubereitet. Als i-Tüpfelchen Sekt und ein super lecker ausschauendes Dessert. Die Himbeerrolle sieht echt lecker aus. Könnte ich jetzt auch noch glatt vertragen, obwohl wir heute auch wieder leckeren Kuchen hatten.
    Toll all Deine schönen Geschenke! Dass Kristinas und Ranis Päckchen nicht angekommen ist und am Ende sogar noch etwas aus dem Päckchen fehlte, ist schon arg und mehr als ärgerlich. Da haben die beiden sich solche Mühe gegeben, um Dir eine besondere Freude zu bereiten und dann so etwas. Ich kann mir vorstellen, dass die Enttäuschung auf beiden Seiten sehr groß gewesen ist. Ärgerlich nur, dass man wohl kaum etwas dagegen tun kann.
    Wow, Du hast bereits alles wieder wundervoll herbstlich dekoriert. Mimi hat bestimmt auch von ihrem Stern aus ihre Freude an all dem. Sogar der Oktober lässt schon in Form von Halloween-Kürbissen grüßen. Wenn es jetzt noch einmal schön warm wird, hast Du bestimmt noch viel Freude an all Deiner Herbstdeko, die Du so noch wonniglich auf Balkonien genießen kannst. Auch der Flur sieht wieder ganz schick aus. Ja, Du hast es drauf, liebe Monika 😊
    Wir Silberdistels schicken liebe Abendgrüße und die Vierbeiner ganz liebe Schnurrer zu Euch

    Gefällt 5 Personen

    • Dankeschön, da freu ich mich doch wieder sehr, liebe Silberdistel, daß es dir gefallen hat! Auf das Gedicht hab ich mich echt gefreut, und gestern hab ich noch nach feinen Bildern zum illustrieren gesucht, das macht immer so eine Freude! Und die Herbstbilder sind immer so besonders farbenprächtig und stimmungsvoll, da gerate ich immer richtig ins schwärmen.
      Das Igelchen ist niedlich, nicht wahr, irgendwo hatte ich eine ähnliche Begrüßung zu einem Eintrag neulich gesehen und das hat mich inspiriert, mir auch so eine zu basteln, lach! Ja, ein Blondschopf, hübsch, nicht wahr?
      Der Restaurantbesuch war so gelungen und herrlich, als die Kinder mir das verkündet hatten, was sie da vorhaben, hab ich mich schon so sehr gefreut, das war einem ja lange nicht mehr vergönnt, und es hat auch alles so vorbildlich geklappt, da konnte man das so richtig genießen! Ich hab echt lange meinen Kleiderschrank durchgesichtet, hihihihi, aber als dann das Wetter auch noch wieder so schön wurde, da bin ich doch schnell fündig geworden, ich hab mich richtig wohlgefühlt in den schicken Klamotten, hatte ich ja auch schon lange nicht mehr, in Schale schmeißen dürfen. In diesen Corona-Zeiten werden frühere Selbstverständlichkeiten richtig zu besonderen Ereignissen, das ist das vielleicht einzig gute daran, daß man mal wieder bescheidener und umso glücklicher mit schönen Dingen wird, die wieder gehen.
      Also, Björn hat gepaßt beim Nachtisch, lach, das Essen war aber auch so reichhaltig und lecker, nee, kleine Pizzen gab es nicht, aber die Bedienung hatte schon im Vorfeld bemerkt, daß man sich, falls man es nicht schaffe, die auch gerne einpacken lassen könne zum mitnehmen, das fand ich nun auch fein, weil ich so gegen wegschmeißen bin. Steffi und ich waren ganz stolz, daß wir den Nachtisch noch geschafft haben, der war aber auch sowas von göttlich! Da haben die Kinder wirklich ein herrliches Programm für mich auf die Beine gestellt, ich war so glücklich und so dankbar!
      Aber meine Bärengang hat es auch richtig klasse gemacht, nicht wahr, da hab ich mich auch so drüber gefreut, ich liebe Kesselskuchen, hihihihi, und die Himbeerrolle war sooooo lecker, ist immer wieder schade, daß man sich hier im Netz nicht bedienen kann, sonst hättest du dir noch ein Stückchen genehmigen können, trotz Kuchen bei euch am Nachmittag!
      Ich hab mich über all meine Geschenke auch sehr gefreut!!! Aber das mit Kristinas und Ranis Päckchen, das war wirklich traurig und ärgerlich für beide Seiten, ich begreife immer nicht, wie man so etwas tun kann, und leider kann man da meistens auch nicht viel machen, das ist dann doppelt ärgerlich. Gerade das hat mich eben auch so bedrückt, da sollte so eine Freude für mich kommen und man hat das so schön geplant und vorbereitet, und dann klappt es nicht, das tut mir dann eben auch immer so sehr leid für die Absenderseite!
      Mimi hatte mich innerlich schon ein bissel angestubst wegen Balkonien, ich hab ihr schönstes Zimmer nach ihrem Weggang doch ein bissel vernachlässigt, was die Deko anbelangt, aber ich glaub, jetzt ist meine kleine Schwarze wieder glücklich und zufrieden mit mir da oben auf ihrem Stern. Es ist derzeit ein herrliches, warmes Herbstwetter und ich genieße Balkonien noch, das tut richtig gut.
      Über den Flur hat sich auch meine Nachbarin neben mir wieder gefreut, die wartet da schon immer drauf, und die Kerzchen leuchten ja auch wieder heimelig in die Nacht dank Timerfunktion.
      Dankeschön für die lieben Schnurrer von eurem Pelztrio, da gehen doch wieder ganz liebe Streichler für alle drei mit auf die Reise, habt auch noch einen schönen Sonntagabend, ich werde mir gleich mal das Ergebnis oder die ersten Hochrechnungen unserer Kommunalwahl hier in NRW angucken, ganz liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 3 Personen

  6. Da hattest du wirklich einen tollen Geburtstag. Und auch die Feier mit deinem Team und den vielen schönen Geschenken deiner Blogfreundinnen ist ja toll.
    Über das geöffnete und ausgeraubte Päckchen würde ich mich auch bei der DHL beschweren. Wie traurig, dass die netten Geschenke geklaut wurden.
    Eine schöne Woche wünschen dir die Berliner Schnauzen

    Gefällt 5 Personen

    • Oh, ja, liebe Ingrid, den hatte ich, ich bin so glücklich und dankbar dafür! Mein Team hat das doch fein gemacht, nicht wahr, da hab ich mich auch so drüber gefreut, und natürlich über all meine schönen Geschenke, da ist man doch immer irgendwie noch wie ein Kind, hihihihi!
      Schlimm, das mit dem ausgeraubten Päckchen, nicht wahr, wir waren da so traurig drüber, bei manchen Menschen kann man echt nur den Kopf schütteln, soviel Unverschämtheit faßt man einfach nicht.
      Die wünsche ich euch auch, ihr lieben Berliner Schnauzen alle, eine schöne neue Woche, streichle mal ganz lieb all deine vier Schmusetiger, liebe Ingrid, und ganz liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 2 Personen

  7. Liebe Monika, Du hattest wirklich einen so schoenen Geburtstag, vor allem die Zeit mit Deinen Kindern fand ich ganz toll. Das sind so schoene Erinnerungen. Auch Dein Balkonien finde ich sagenhaft wie Du ihn so herbstlich geschmueckt hast. Da koennte ich auch stundenlang sitzen. Sieht wirklich sehr gemuetlich aus.
    Jetzt wuensche wir Dir eine schoene neue Woche,
    Liebe Gruesse von Lara, Misty und Bo🐶💕🐶

    Gefällt 4 Personen

    • Jaaaaa, liebe Lara, den hatte ich, und ich bin so glücklich darüber und so dankbar dafür!
      Die Zeit mit meinen Kindern ist einfach immer das schönste, was man mir schenken kann! Und von den schönen Erinnerungen kann man dann zehren und sich den Alltag vergolden!
      Hach, das freut mich sehr, daß du mein Balkonien so schön findest, ich hatte an einem herrlichen Herbsttag so viel Freude beim dekorieren! Da kann man wirklich stundenlang sitzen, und ich hoffe, der Herbst gibt mir noch viel Zeit dafür!
      Die wünsche ich dir auch von Herzen, die schöne neue Woche, einen lieben Streichler für Misty und Bo und liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  8. Liebe Monika,

    dankeschön fürs Teilhaben lassen an Deinem Köln Wochenende mit den Kindern. Dein Kleid sieht klasse aus und die Speisen im Lokal klingen sooo lecker :)
    Und zuhause gab es dann die schönen Geburtstagsgeschenke und ein leckeres Essen mit Deinen Redaktionsbären. Ganz prima!
    Mimi in heaven hat alles von oben mitverfolgt und wie ich höre auch gut mitgestaltet. Das ist ganz sehr fein.
    Und nun hat er Dich wieder, der Alltag, aber mit einem schönen erträglich warmen Altweibersommer oder Erntedank auf Balkonien und zuhause. Da fehlt nur noch Mimi, stimmts? Jetzt ist sie schon 5 Monate nicht mehr da. Ich hoffe, es tut nicht mehr so weh. Und es ist schön, dass wir sie hier im Blog auch weiterleben lassen können, als Mimi in heaven…
    Wann siehst Du die Kinder wieder, habt ihr schon Pläne gemacht?
    Inzwischen ist es dunkel und ich gehe jetzt schlafen. Steve schläft schon eine Weile im Garten und sendet Dir liebe Grüsse mit. Hab einen schönen Abend und ein gutes Nächtle und liebe Grüsse auch von mir,

    Jutta

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Jutta,
      das hab ich richtig gerne gemacht, euch teilhaben lassen, du weißt doch, geteilte Freude ist doppelte Freude!
      Das war so ein Vergnügen, Jutta, nach langer Zeit mal wieder was schickes zum anziehen raus suchen, wir hatten dann zusammen richtig Spaß am zurechtmachen für den Abend, wie wonnig so was ist, wenn man es lange nicht hatte!
      Das Lokal war so schön, das Essen so richtig lecker, vor allem der Nachtisch war so göttlich, lach, es war ein rundum gelungener, fröhlicher Abend!
      Meine Bärengang hat mir dann am Montag auch noch mal so richtig Geburtstagsfreude bereitet, auch da war die kulinarische so fein! Und wie sehr ich mich über all meine Geschenke gefreut habe!
      Ja, da hatte Mimi in heaven ganz deutlich ihre Pfötchen mit drin, meine Süße, sie wußte ja genau, was ihr Frauchen mag und berät die Bären da immer prima.
      Nun hat er mich wieder, der Alltag, ja, und es ist immer noch so herrliches Balkonienwetter, obwohl es gestern schon wieder ein bissel zu warm war. Da hast du so recht, Jutta, was da nun noch fehlt, das ist Mimi, ich kann es irgendwie immer noch nicht richtig realisieren, daß sie nun schon 5 Monate nicht mehr da ist, es tut immer noch weh, aber es wird milder. So möchte ich das auch weiter machen, Mimi wird hier weiterleben als Co-Autor Mimi in heaven, sie war doch immer so begeistert vom Blögchen hier und später von unserem Grafschafter Wochenanzeiger.
      Noch haben wir keine neuen Pläne, die Kinder und ich, heute haben sie ihren 2. Hochzeitstag und werden, da sie beide Urlaub haben, was ganz schönes unternehmen dazu.
      Danke für die lieben Grüße von Steve, fein, daß er im Garten schläft, ich schick wieder liebe Streichler für ihn mit. Dann schlaft mal alle schön, ich wünsche euch auch ein guts Nächtle mit schönen Träumen, und einen guten Start in den neuen Tag, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

      • Ja das stimmt Monika,
        geteilte Freude ist doppelte Freude :)
        Das mit dem Nachtisch teilen habt ihr gut gemacht. So habt ihr sogar drei verschiedene Leckereien auf einem Teller probieren können…
        Wegen der Katzengesellschaft hätte ich noch eine Idee. Ich würde vielleicht dem örtlichen Tierschutzverein anbieten, eine ältere Fundkatze aufzunehmen, wenn für den Übergang bis zur Vermittlung eine Unterkunft für die Katze gebraucht wird. Dann hast Du Katzengesellschaft und der Katze ist auch geholfen, weil es bei Dir doch schöner ist, als im Tierheim mit vielen anderen Katzen. Und wenn es zwischen euch passt kannst Du Dich auch entscheiden, sie zu behalten… Vielleicht gefällt es Mimi, wenn sie von oben sieht, dass Du wieder nette Gesellschaft hast? Könnte doch sein…
        Wie schön, da haben die Kinder nun schon ihren zweiten Hochzeitstag gehabt. So schnell vergeht die Zeit. Wir haben dieses Jahr an unserem unser erstes Bier zusammen gebraut, lach. Und es schmeckt uns sogar :)
        Steve ist jetzt den zweiten Tag wieder viele Stunden am Stück weg. Da sind wohl Nachbarn aus dem Urlaub zurück. Seit gestern ist hier wieder Schule…
        Und hier ists nun wieder bärig heiss und schwül geworden. Ich bin gegen 10 Uhr gewalkt, da war es sehr angenehm draussen. Tagsüber habe ich drinnen meine PC-Festplatte gesichert. Das musste auch mal wieder sein. Es wäre schade um die vielen Fotos. Und zum Abend hin wird es auch schnell wieder kühler – eben herbstlich, was ich Ja mag. Wie sind die Temperaturen bei Dir?

        Hab einen schönen Abend und liebe (Schnurr-)Grüsse von Steve und mir,
        Jutta

        Gefällt 1 Person

        • Der Nachtisch war echt göttlich, Jutta, das Restaurant hat sogar für den Nachtisch eine „Tageskarte“, finde ich richtig klasse, da gibt es dann Leckerli, die nicht auf der Karte stehen.
          Ich habe hier in Oberhausen einen Verein, der sich ehrenamtlich um Katzen kümmert, sowohl um Streuner als auch um Fundkatzen, ist natürlich in Zeiten von Corona alles noch schwieriger geworden, sie vermitteln im übrigen ihre Katzen alle nur als Wohnungskatzen, und wenn ich wieder frei und offen bin für eine neue Katzenliebesbeziehung, dann werde ich mich auf jeden Fall dort melden. Nur so als Zwischenstation wäre eh nichts für mich, denn ich weiß, daß ich mich dann doch neu verliebe, dann gäbe ich sie eh nicht mehr her, aber es braucht einfach noch bissel Zeit, sie wird kommen und ich laß sie mir auch, und wenn es dann soweit ist, wird Mimi sich ganz bestimmt freuen!
          Ja, zwei Jahre sind die Kinder nun schon verheiratet, ich weiß auch gar nicht, wo die Zeit geblieben ist. Hach, das war ja eine tolle Idee, Bier brauen zum Hochzeitstag, klasse, daß es geschmeckt hat!
          Oh, die Urlaubszeit ist zu Ende und Steve wieder unterwegs, na, ich denke mal, wenn es wieder kühler wird und die Kinder alle wieder in der Schule sind, dann kehrt er sicher wieder in sein Zuhause öfter zurück, ich wünsche es dir sehr!!! Hier war heute Sommer pur, mit 35 Grad, das ist für September echt nicht normal! Und viel zu heiß, so ein schönes, moderates Herbstwetter wäre mir derzeit viel lieber.
          Stimmt, Festplatte sichern oder aufräumen muß auch mal sein, hoffentlich warst du erfolgreich! Zum Glück wird es hier gegen Abend auch kühler, ganz so tropenmäßig wie im Hochsommer bleiben die nächtlichen Temperaturen dann doch nicht mehr. Na, dafür spar ich Heizkosten, lach, ich wünschte bloß immer, ich könnte die Wärme speichern, da bräuchte ich den ganzen Winter keine Heizung mehr, lach!
          Habt auch noch einen schönen Abend, lieben Streichler für Steve und ganz liebe Grüße
          Monika.

          Gefällt 1 Person

          • Naja wir wollten nach Rasshid keine Katze mehr haben, weil wir reisen wollten und es zu schmerzlich war, als sie nicht mehr da war. Sie hatte Bauchspeicheldrüsenkrebs und wurde von heute auf morgen eingeschläfert. Und dann kam Steve mal so vorbei und dann immer öfter und dann jeden Tag durch den tiefsten Schnee im Garten und zu Rasshids Katzenklappe herein….

            Wow 35 Grad! Das ist ja wieder heftig Monika. Heute haben wir 30 Grad und immer wieder Bewölkung. Alles ist knochentrocken… Im Haus ist aber angenehm, weil man ja nachts gut lüften kann…

            Ich frage mich, ob ihr für den Geschenkeverlust vom Lieferdienst eine Entschädigung bekommen müsst. Habe dazu eine Ratgeberseite im Netz gefunden und alles in einem neuen Kommentar geschrieben.
            Kannst Du ihn bitte freischalten?

            Liebe Grüsse,
            Jutta

            Gefällt 1 Person

            • Ein bissel war das auch so eine Überlegung, mit dem unbefangener reisen können, aber durch Corona ist das ja nun auch eingeschränkt und zu den Kindern bin ich ja auch immer gefahren, als Mimi noch lebte, für die Zeit kam sie ja immer gut zurecht hier.
              Ich kann euch das so nachfühlen mit Rasshid, wie schlimm das war so von einem Tag auf den anderen, ähnliches hab ich mal mit einem unserer Kaninchen erlebt. Ja, und dann kam Steve! Vielleicht läuft es bei mir ja ähnlich, ich laß mich mal überraschen.
              Heute waren die Temperaturen auch wieder bissel moderater, und gegen Abend trübte es ein. Mal sehen, wie es weiter geht mit dem September. Im Haus ist es hier zum Glück auch noch ok, weil es eben noch nicht so lange heiß ist.
              Dein Kommentar mit der Ratgeberseite ist freigeschaltet, ganz lieben Dank dafür, vielleicht hilft es ja, meist ist das aber schwierig.
              Ich wünsche euch einen schönen Abend, liebe Grüße und einen lieben Streichler an Steve,
              Monika.

              Gefällt 1 Person

  9. „Nach über einer Woche meldete Kristina dann, das Päckchen sei nun zu ihr zurückgekommen, offensichtlich von der Post neu verpackt, weil vorher aufgerissen worden, und es fehlte im Inhalt ein Teil, vermutlich geklaut, ist das nicht traurig?“

    Wegen des Teilverlustes bei Kristinas Geburtstagspäckchen frage ich mich, ob ihr nicht Schadensersatz erhalten könnt. Dazu habe ich folgende hilfreiche Seite im Netz gefunden:

    https://www.paketda.de/recht/paket-leer-diebstahl.php
    Der Paketda-Redaktion ist es selbst schon passiert: Ein Weihnachtspaket kam zwar pünktlich beim Empfänger an, doch es fehlte ein Teil des Inhalts (Schokolade). Ein Klebeband vom Paketzentrum wies sogar darauf hin, dass das Päckchen geöffnet und nachverpackt wurde. Man könnte meinen, die Beweislage wäre eindeutig und ein Postmitarbeiter muss die Schokolade entwendet haben. Doch in der Realität ist die Lage schwieriger. Schließlich könnte der Verpackungskarton beschädigt gewesen sein, so dass die Schokolade herausfiel. Oder die freundliche Nachbarin, die das Paket für den Empfänger annahm, gab der süßen Verführung nach.

    Erhält ein Empfänger ein leeres Paket, wurde das Paket entweder in betrügerischer Absicht vom Absender leer verschickt. Oder der Paketinhalt wurde unterwegs gestohlen.
    Es kann auch sein, dass die Ware während des Transports aus dem Paket herausgefallen ist. Das ist an einer beschädigten und nachverklebten Verpackung erkennbar. Ist der Absender ein gewerbliches Unternehmen, und ist der Empfänger eine Privatperson, so haftet der Absender dafür. Anderenfalls müssen Sie als Kunde direkt beim Paketdienst reklamieren. Der Paketdienst haftet, sofern die Verpackung ausreichend stabil war. Hat der Absender eine zu instabile Verpackung verwendet, haftet der Paketdienst nicht. Mehr Infos hier im Ratgeber zu Paketschäden.
    https://www.paketda.de/recht/paket-beschaedigt.php

    Gefällt 1 Person

  10. Liebe Monika,

    ja, das hübsche Igelbild erklärt, wie du mittlerweile weißt, warum ich mit meiner Antwort auf deinen 2. Geburtstagsbericht so spät zugange bin….du wirst die geneigten Blögchenleser darüber informieren, nicht wahr?

    Die Geburtstagsfeierlichkeiten mit Verwöhnprogramm de Luxe kann sich wahrlich sehen lassen, und ich frage mich wie Brigitte, was wird das im nächsten Jahr, wenn du nullst?
    Anhand deiner begeisterten Beschreibung erkennt man, wie sehr du alles genossen hast und das hast du auch wirklich verdient.
    Ich gehe jetzt nicht mehr auf alle Details ein, aber das geplünderte Paket ist wirklich unfassbar. Nun soll dieses Wochenende nochmal richtig sommerlich werden und villeict ist das die Gelegenheit die Sternschnuppe mal in den Himmel steigen zu lassen – hoffentlich findest du sie dennoch im Hofgarten wieder.

    Ich wünsche ein geruhsames Wochenende und bin gespannt, was Django dir als Außendienstreporter über unseren stacheligen Zuwachs berichten wird.

    Herzliche Grüße
    Britta-Gudrun

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Britta-Gudrun,
      ja, lach, mit dem Igelbild hatte ich wohl irgendwie hellseherische Fähigkeiten, und natürlich werden die geneigten Blögchen-Leser hier umfassend informiert, was aber noch ein bissel dauern kann. Gut Ding will Weile haben!
      Ich laß mich mal überraschen, was das wohl wird, wenn ich nulle im nächsten Jahr, eigentlich ist da ja kaum noch eine Steigerung möglich! Und angesichts der wieder rasant steigenden Fallzahlen bei Corona mag es sein, daß man einfach nur glücklich und froh ist, mit seinen Lieben zusammen sein zu können.
      Ooooh, ja, ich hab das genossen, und lieben Dank, daß du schreibst, ich hätte es verdient, das freut!
      Ach, ja, das geplünderte Paket, das war ein dicker Wermutstropfen in all der Freude, aber da kann ich beim nächsten Eintrag auch noch Entwicklungen der sehr positiven Art vermelden.
      Das Wetter ist wunderbar, und es möchte genossen werden, daher auch die Ankündigung, daß der neue Eintrag noch bissel Zeit braucht.
      Für die wunderhübsche Sternschnuppe hab ich auch schon eine feine Idee, die das Wiederfinden erleichtern wird, noch was zum drauf freuen, lach!
      Dankeschön, das wünsche ich dir auch, das geruhsame Wochenende, dein Außendienstreporter Django hat ja schon eifrig Bericht erstattet, so wird die Spannung und die Vorfreude auf euren stacheligen Zuwachs hier steigen, ich wünsche euch noch einen schönen Abend, paßt gut auf euch auf und bleibt gesund, liebe und herzliche Grüße
      Monika.

      Liken

    • Ist mir gerade aufgefallen, da war wohl der Wunsch Vater des Gedankens, die Zeit zu beschleunigen, damit wir bis dahin endlich Corona hinter uns hätten, als wir beide davon ausgegangen sind, daß ich im nächsten Jahr schon nulle, nee, erst im übernächsten, also 2022!
      Nochmals einen feinen Abend gewunschen und liebe Grüße
      Monika.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.