Grafschafter Wochenanzeiger – Was lange währt oder „Die Sterne bringen Glück“

„Die Leute haben Sterne, aber es sind nicht die gleichen. Für die einen, die reisen, sind die Sterne Führer. Für andere sind sie nichts als kleine Lichter. Für wieder andere, die Gelehrten, sind sie Probleme. Für meinen Geschäftsmann waren sie Gold. Aber alle diese Sterne schweigen. Du, du wirst Sterne haben, wie sie niemand hat…“

„Was willst du sagen?“

„Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können!“

Und er lachte wieder.

„Und wenn du dich getröstet hast (man tröstet sich immer), wirst du froh sein, mich gekannt zu haben. Du wirst immer mein Freund sein. Du wirst Lust haben, mit mir zu lachen. Und du wirst manchmal dein Fenster öffnen, gerade so, zum Vergnügen… Und deine Freunde werden sehr erstaunt sein, wenn sie sehen, daß du den Himmel anblickst und lachst. Dann wirst du ihnen sagen: ‚Ja, die Sterne, die bringen mich immer zum Lachen!‘ Und sie werden dich für verrückt halten. Ich werde dir einen hübschen Streich gespielt haben…“

(Aus: Der kleine Prinz, Antoine de Saint-Exupéry)

Liebe Leser vom Grafschafter Wochenanzeiger, am letzten Mittwoch waren es nun schon fünf Wochen, seit unser aller Co-Autor, unsere rasende Reporterin, meine Mimi, zu den Sternen gereist ist. In der Nacht war ein besonderer Vollmond, ab und zu zogen Wolken über ihn, und als ich von Balkonien aus so zu ihm hoch schaute, da glaubte ich in einer dieser Wolken meine Mimi zu erkennen, ich hab mir sofort meine Kamera geholt, um das festzuhalten, und nun schaut doch alle mal

sieht das nicht wirklich so aus? Ich hab es mal gekennzeichnet

und den Ausschnitt etwas vergrößert

ganz links ihr Köpfchen, unten die vier Pfötchen und rechts oben im hellen Teil ihr eingekringeltes Schwänzchen. Vielleicht war da auch ein wenig der Wunsch Vater des Gedankens oder der Phantasie, aber ich war in dem Moment richtig glücklich, meine Mimi war angekommen.

Sie fehlt uns immer noch so sehr, aber sie hat uns durch Kristina und Rani einen kleinen Bärenschutzengel geschickt, Engelbaert, da haben wir uns so drüber gefreut, guckt mal:

der paßt nun auf uns auf und sitzt stellvertretend für unsere geliebte rasende Reporterin nun hier am PC. Schutzengel sind hier ja sowieso sehr beliebt, ich hab einen von Brigitte/Plauen an meiner Kartenleine hängen

und Mimi hatte in ihren letzten Tagen ganz in der Nähe von ihrem Sofakissen auch einen, den uns ebenfalls mal Brigitte/Plauen geschickt hat

Und nun hat unser Grafschafter Wochenanzeiger für alle Redaktionsmitglieder einen Bären-Schutzengel!

Mimi mochte es ja gar nicht, wenn ihr Frauchen traurig war, dann hat sie alle Register gezogen, um mich aufzumuntern und zum Lachen zu bringen. Neben der Trauer um meine Maus waren es eben in der letzten Zeit halt auch traurige Tage, weil ich außer virtuell eben auch keinen persönlichen Kontakt zu meinen Kindern haben konnte, und das war Mimi nun wohl leid und so schickte sie mir kurzerhand mal einen Glücksstern runter zu mir

die feine Karte hab ich mal von Britta-Gudrun zu Weihnachten und zum Neuen Jahr bekommen, das paßte nun so schön!

Und was es nun mit diesem Glücksstern auf sich hat, wollt ihr wissen??? Jaaaaa, es ist endlich, endlich so weit, ich fahre am Wochenende zu meinen Kindern nach Köln, es ist ja wieder erlaubt mit einem anderen Haushalt, wir haben noch ein wenig zugewartet, aber jetzt machen wir Nägel mit Köppen! Am Samstag fahr ich los, am Sonntag wieder zurück! Wie sehr ich mich freue, brauch ich euch sicher nicht zu sagen, das könnt ihr bestimmt alle mit- und nachempfinden!

Ich hab lauter Glückssterne in der Hand!

Und dann kann ich, wenn das Wetter mitspielt, vielleicht auch die Sterne am Himmel von Kölle über dem Haus der Kinder von ihrem Balkonien sehen, so wie Björn sie hier fotografiert hat, man höre und staune, mit einer neuen Handy-Kamera, die eine extrem lange Belichtungszeit dafür hat, er war so begeistert davon, das ist echt mitten in der Nacht aufgenommen worden und ich darf es mit euch teilen hier:

Ist das nicht wunderschön? Das ist übrigens ihre Aussicht vom Küchenbalkon!

Ja, ihr Lieben alle, und damit wünscht euch nun der Grafschafter Wochenanzeiger sowohl einen feinen Freitag heute als auch ein ganz wunderschönes Wochenende! Paßt bitte alle gut auf euch auf und bleibt alle gesund, und wir wünschen auch allen unseren Lesern Glückssterne!!!

Habt es so fein, wie es in diesen Zeiten möglich ist! Das wünscht euch allen euer Grafschafter Wochenanzeiger mit Mimi in heaven und Otto und Luzia!

 

 

46 Gedanken zu “Grafschafter Wochenanzeiger – Was lange währt oder „Die Sterne bringen Glück“

    • Danke, liebe Christa, ich guck so oft zu den Sternen in der letzten Zeit, und ich war richtig berührt von dem schönen Sternenhimmel, den Björn aufgenommen hatte, das war mir auch irgendwie so ein bissel wie ein Zeichen!
      Ich freu mich schon so, kann man gar nicht richtig in Worte fassen, oh, jaaaa, ich werde alles genießen und natürlich werde ich euch berichten!
      Liebe Grüße zurück zu dir nach Kanada
      Monika.

      Gefällt 3 Personen

  1. Meine liebe Monika,

    das sind ja heute alles gute Nachrichten im „Grafschafter“!
    Das ist eine sehr schöne Textstelle aus dem kleinen Prinzen,sie enthält sooo viel Weisheit und lohnt sich zum mehrmals lesen.
    Ich denk auch immer mit an Mimilein und kann und werde sie nie vergessen.Immer,wenn ich ein schwarzes Kätzchen sehe,denke ich „Mimi“ und ruf sie so.Ich weiß nicht,ob du die Textzeile von den Pet Shop Boys kennst „You are allways in my mind“,das triffts sicher sehr gut für dich.
    Aber ganz sehr deutlich ist sie in dem Himmelsbild bei Mond und Sternen zu erkennen.Das IST sie einfach und leuchtet zu euch.Und sieh,wie friedlich sie da liegt,es hat sich für sie nix geändert,nur die räumliche Trennung.
    Das ist aber ein ganz allerliebstes Engelbaertchen von Kristina und Rani,so ein niedliches Gesichtchen hat er,ein richtiger Tröster und Aufpasser für euch!
    Ich bin nun berührt,dass meine beiden Engel so besondere Plätze gefunden haben,besonders der an Mimileins Sofakissen.
    Der geschickte Glücksstern von Britta-Gudrun und Mimilein ist aber wirklich besonders hübsch!

    Das ist nun ganz sehr toll,dass es endlich soweit ist mit dem Wochenende bei den Kindern!Völlig klar,dass du dich sehr freust und ich mich mit!Fein,ja,siehe Überschrift „Was lange währt….“
    Ganz prima ist das Foto von Björns Handykamera von dem Sternenmeer,dann kannst du in Kölle hoffentlich mit zählen und die Frage beantworten „Weißt du wieviel Sternlein stehen…“
    Ich wünsch dir und euch von Herzen ganz viel Freude mit und bei den Kindern,habts fein! Aber das wirds auch so.
    Dankeschön auch für die Glückssterne für uns,ja,du hast sie schon.
    Für dich und euch auch einen guten Freitag und natürlich ein ganz besonders schönes Wochenende,bleibt auch gesund und liebe Grüße ans Redaktionsteam!

    Für dich liebste Grüße von Brigitte.

    Gefällt 5 Personen

    • Meine liebe Brigitte,
      jaaa, lach, das sind mal gute Nachrichten im Grafschafter Wochenanzeiger, dafür steht er ja auch!
      Ich mag den Kleinen Prinzen auch sehr, und diese Textstelle ganz besonders. Die Liedzeile von den Pet Shop Boys kenne ich, und das trift es!
      Ich war und bin da auch von überzeugt, daß das Mimi ist, ich hab mich so gefreut, als ich es sah. Und genau das hab ich auch gedacht, sie liegt da ganz friedlich und fühlt sich nun wieder wohl.
      Engelbaert ist ein feiner, nicht wahr, ich hab mich da so drüber gefreut, und deine beiden Engelchen mußten auf jeden Fall dabei sein, die haben hier ja auch ihre Aufgaben.
      Der Glückstern auf der Karte von Britta-Gudrun dazumalen paßte so schön zu dem Gedanken mit dem Glücksstern, den Mimi mir nun geschickt hat für meine Fahrt zu den Kindern. Die Vorfreude ist schon riesengroß, es hat ja nun auch wirklich lange genug gedauert.
      Schön ist das Bild von Björn, nicht wahr, ich bin mal gespannt, ob das Wochenende nun auch so sternenklar ist.
      Danke für deine lieben Wünsche, das wird es bestimmt!!! Und danke auch für die lieben Wünsche zu heute und zum Wochenende, bleib du auch schön gesund und paß auf dich auf, liebste Grüße zu dir zurück vom gesamten Redaktiongsteam und mir,
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  2. Ich freue mich für dich, dass du nun endlich zu deinen Kindern darfst. Ja unsere Politik hat die Zügel gelockert , ob es richtig oder falsche ist, erhitzt so manche Gemüter. Ich gehöre zu denen, die sagen das beides wichtig ist . Wir müssen endlich wieder raus können, wir müssen aber auch vorsichtig bleiben . So manche TV – Berichte schreibe mir tiefe Sorgenfalten ins Gesicht. Einige Mitmenschen scheinen zu glauben das Wir alles überwintern haben . Wir haben mit dieser Lockerung den Virus nicht vernichtet und hinter uns gelassen . Wir sollten immer noch die nötigen Regel die uns zur Verfügung stehen einhalten. Ich wünsche dir eine gute Reise und viel Freude bei deinen Kinder . Sei aber vorsichtig auf dieser Reise und passe gut auf dich auf, komme gut wieder in deine Redaktion zurück .
    Ich wünsche dir ein traumhaftes Wochenende,
    Liebe Grüße
    Werner.

    Gefällt 5 Personen

    • Jaaaa, lieber Werner, endlich, ich freu mich schon so, ich kann das gar nicht mehr abwarten, lach! Ich denke mal, hier war Zügel lockern schon ok, das ist ja auch noch kein Freibrief zum Rudeltreffen, sondern einfach nur, daß sich eben wieder zwei unterschiedliche Haushalte treffen dürfen. Ich denke auch, daß beides wichtig ist, eben mit Bedacht und in Maßen, aber wenn natürlich dann gleich wieder jeder bekloppte Verschwörungstheoretiker draußen völlig ungehemmt losrennt und jegliche Abstands- und Mundschutz-Verpflichtungen außer Acht läßt, dann haben wir bald wieder den Salat. Das sind die Berichte im TV, die mich auch sehr besorgt machen, vor allem um die geistige Gesundheit einiger Bundesbürger, da fällt einem doch echt nix mehr zu ein! Und für solch ein Schwurbelvolk sollen dann andere wieder ihren Kopf hinhalten, jaja, die vielbesungene eigene Freiheit endet da, wo die des anderen beginnt!!!
      Danke für deine lieben Wünsche, ich freu mich schon so auf die Kinder, und natürlich bin ich vorsichtig auf der Reise, versprochen! Ich glaub, das werden wir haben, ein traumhaftes Wochenende, lieben Dank, und ich wünsche dir und deiner Familie auch ein ganz feines Wochenende, paßt alle gut auf euch auf und bleibt gesund, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

    • Jaaaaaa, isses nicht schön???
      Danke, daß du dich so mit freust, und ich freu mich jetzt mit dir mit, du bist mit dem Kind on tour, wie fein!!!
      Köfferchen ist schon gepackt, lach, bzw. der Rucksack, ich kann es gar nicht mehr abwarten, hihihihi!
      Liebe Grüße für euch liebe Bees zurück, habt ein feines Wochenende, paßt auf euch auf und bleibt gesund,
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  3. Ach liebe Monika,
    ich freue mich mit Dir,dass Du endlich wieder zu Deinen lieben Kindern fahren kannst und morgen früh geht’s los! Ach wie schön! Da wünsche Euch allen Dreien eine besonders schöne Zeit. Ja,Mimilein am Sternenhimmel, ich glaube sie hat sich damit von Dir verabschiedet und lässt Dir bestimmt ausrichten, dass Du nicht länger so traurig bleiben sollst und ihr geht es gut ,da wo sie jetzt weilt.
    „Der kleine Prinz „ist für mich das allerschönste Buch ,das es gibt.Alle Aussprüche sind so wahr und haben einen tiefen Sinn.
    „Man sieht nur mit dem Herzen gut,das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar „.
    Ach, das Schutzengelbärchen Engelbaert ,von Kristina und Rani ,ist ganz entzückend und bezaubernd und soll Dir Glück auf allen Deinen Wegen bringen und Dich beschützen .Auch Deine anderen Schutzengelchen von BrigittePlauen sind ganz besonders schön. Damit kann Dir nun eigentlich überhaupt nichts mehr passieren.
    Ich wünsche Dir eine gute Reise nach Kölle am Rhin,pass gut auf Dich auf und komm gesund wieder nach Hause zurück. Ein wunderschönes Wochenende wünscht Dir von Herzen Ursel aus BÄRlin

    Gefällt 5 Personen

    • Jaaaa, liebe Ursel, ist es nicht schön, ich freu mich schon wie Bolle!
      Danke für deine lieben Wünsche, die werden wir uns machen, die schöne Zeit, ich kann es gar nicht abwarten, lach!
      Ich fand das so schön und so berührend mit Mimi in den Wolken bei dem Mond, den sie hier unten auf der Erde von ihrem Kratzbaum aus so oft und gerne geguckt hat, ich glaube auch, daß es ihr jetzt wieder gut geht, da, wo sie ist!
      Ich liebe den Kleinen Prinzen auch sehr, und auch das ist ein wunderbarer Spruch daraus, daß man nur mit dem Herzen gut sieht!
      Süß ist er, der Engelbaert, nicht wahr, er meistert seine Aufgaben hier auch ganz hervorragend, genauso wie Brigittes Schutzengelchen, kann hoffentlich wirklich gar nichts mehr passieren!
      Danke für die lieben Reisewünsche, wird schon werden, mach ich, auf mich aufpassen, versprochen! Ich wünsche dir auch ein ganz wunderschönes Wochenende, paß bitte auch gut auf dich auf und bleib gesund, liebe Grüße nach BÄRlin
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  4. „Der kleine Prinz“ – wie gut doch die Zeilen daraus hier in Euren „Grafschafter“ Beitrag passen. Und so schön, dass Mimi Dir, liebe Monika, ein Zeichen geschickt hat von hoch dort oben von ihrem Stern, von dem aus sie gut über Dich und den Redaktionstrupp des „Grafschafter“ wachen kann. Sie ist und bleibt immer dabei, wenn auch auf andere Weise.
    Der kleine Bärenschutzengel ist allerliebst. Noch jemand, der über Euch wacht. Aber Eisbären sind Dir, liebe Monika, ja sowieso ans Herz gewachsen. Da war wahrscheinlich so ein Eisbärenschutzengel schon längst überfällig. Wie lieb, dass Kristina und Rani für Euch nun einen auf die Reise geschickt haben. Und er fügt sich gut ein in die Schar der Schutzengel, die bereits über Euch wachen.
    Das Sternenhimmelbild ist richtig toll geworden. Besonders schön ist, dass Du genau diesen Sternenhimmel jetzt auch gleich in der Wirklichkeit wirst sehen können bei Deinen Kindern in Köln. Alles Gute für die Reise dorthin und habt eine schöne gemeinsame Zeit – vor allem bleibt gesund.
    Liebe Grüße schicken die Silberdistel und ihr pelziges Trio mit einem Gute-Reise-Schnurrer

    Gefällt 4 Personen

    • Das fiel mir sofort ein, als ich den Eintrag hier geplant habe, die Zeilen aus dem Kleinen Prinzen, denn ich fand das auch so wunderbar passend!!!
      Ich war so froh über Mimis Zeichen, es kam eben auch genau in der Nacht, da konnte man doch nicht mehr zweifeln, daß sie uns allen einen lieben Gruß schicken wollte, ihre Ankunft mitteilen und daß sie von dort nun weiter bei uns sein wird und uns bewacht! Das ist so schön! Sie bleibt immer hier bei uns, in Worten, in Gedanken, in Erinnerungen! Und ich freu mich immer wieder so sehr darüber, daß sie solche lieben Spuren auch bei euch allen hier hinterlassen hat, es tut so gut, daß ihr auch weiter an meine Maus denkt!
      Ja, wir haben schon ganz viele Wächter, nun also noch einen Bärenschutzengel, extra von Mimi über Kristina und Rani an uns gesandt! Ich liebe Eisbären sehr, ja, da war so ein Eisbärenschutzengel wirklich vonnöten, mit allen anderen Schutzengeln hier sind wir nun gut behütet!
      Ich war auch ganz begeistert von dem Sternenbild von Björn, wenn man bedenkt, daß das mit einem Handy aufgenommen worden ist, dann ist man ehrlich begeistert über diese Technik von heute! Jaaaa, und den Sternenhimmel kann ich dann morgen original bewundern, wenn das Wetter es zuläßt, ich freu mich schon sooooo auf die Fahrt, ich bin eigentlich gedanklich schon weg, lach! Danke für deine lieben Wünsche, die werden wir bestimmt haben, die schöne gemeinsame Zeit, nach so langer Zeit und allem, was hier passiert ist, ist das auch wirklich dringend nötig!
      Ganz lieben Dank für den Reise-Schnurrer von deinem Pelztrio, natürlich gibt es dafür wieder ganz liebe Streichler zurück, habt auch ein schönes Wochenende, paßt bitte alle gut auf euch auf und bleibt auch gesund, ganz liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 2 Personen

  5. Wir freuen uns sehr für dich, dass du nun endlich zu deinen Kindern fahren kannst. Viel Spass wünschen wir und gutes Wetter, damit ihr auch unterwegs sein könnt. Und komm gesund zurück.
    Ja, der Himmel mit der Mimi. Es gibt so viel unerklärliches zwischen Himmel und Erde, nicht wahr. Ich glaube auch fest daran. Dann hat man etwas zum Festhalten für die Seele.
    Bis bald
    Ingrid und die vier Babys

    Gefällt 4 Personen

    • Danke, ihr Lieben, daß ihr euch so mit freut für meine Fahrt zu den Kindern, ich bin schon ganz hibbelig und hoff, ich kann gleich noch ein bissel pennen! Hach, den Spaß werden wir haben, dankeschön, und ich hoffe auch, daß das Wetter mit spielt, dann könnten wir vielleicht ein bissel mal in den Park direkt bei ihnen oder mal an den Rhein, wenn es nicht alles zu voll ist. Mach ich, ich paß auf mich auf!
      Schön ist das mit dem Himmel und meiner Mimi, nicht wahr, ich glaube auch daran, daß es vieles zwischen Himmel und Erde gibt, daß wir uns nicht erklären können. Ich finde das auch so schön und tröstlich für die Seele, wenn man daran glauben kann, und schön, daß es dir, liebe Ingrid, auch so geht!
      Bis bald, ihr lieben vier BÄRliner, ich schick einen ganz lieben, zärtlichen Streichler für die vier Babys mit, macht euch auch ein schönes Wochenende, paßt auf euch auf und bleibt alle gesund, bis bald und ganz liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 3 Personen

    • Ja, liebe Klaus, das ist ein guter Wunsch, und grübeln bringt wirklich nicht weiter, also versuche ich, so gut es geht, das zu vermeiden. Ich hoffe, du kannst es auch!
      Es war ein wunderschönes Wochenende, das ich sehr genossen habe, ich wünsch dir einen guten Start in die neue Woche, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  6. Liebe Monika,

    ich freue mich sehr, dass Du jetzt bei Deinen Kindern bist. Hier scheint die Sonne und bei euch ist es bestimmt auch so schön und ihr könnt zusammen am Rhein spazieren gehen. Wahrscheinlich mit Deinen schönen selbstgenähten Masken – alle im Partnerlook.
    Die Stelle mit den Sternen im Kleinen Prinz war mir gar nicht mehr gegenwärtig. Sie ist ein schöner Trost zu dem Deine Fotos so gut passen.

    Hab einen schönen Sonntag mit „den Kindern“ und liebe Grüsse von uns an euch,

    Jutta und Steve :)

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Jutta,
      ich freu mich sehr, daß du dich so mitfreust, es war soooooo herrlich bei den Kindern!!! Und die Sonne hat uns genauso gelacht wie es bei euch war, und wir haben es so genossen, am Rhein waren wir zwar nicht, aber in dem schönen Park direkt bei den Kindern, das war so schön und hat so gut getan. Jaaa, genau, hihihihi, im Partnerlook mit unseren feinen Masken, wir hatten zwei so wunderschöne Tage, es war traumhaft, sich mal wieder zu sehen und richtig quatschen zu können!!!
      Das ist meine Lieblingsstelle aus dem Kleinen Prinzen, weil sie, wie du es auch sagst, so tröstlich ist, fein, daß dir die Bilder gefallen haben.
      Danke für die lieben Grüße von euch an uns, ich werde sie noch nachträglich ausrichten, und ich schick ganz liebe an euch zurück, mit einem lieben Streichler für Steve,
      Monika.

      Gefällt 2 Personen

      • Ja natürlich Monika,
        nach so schweren Wochen endlich wieder die Kinder in die Arme schliessen zu können…
        Hier geht es mit sommerlichen Temperaturen weiter… Heute werde ich mal wieder einkaufen gehen, der Kühlschrank ist leer. In der Nähe gibt es auch einen Pfälzer Obst- und Gemüsestand den ich per Fahrrad erreichen kann.
        Hab einen schönen Dienstag und schau auch mal, was jetzt so draussen blüht :)
        Liebe Grüsse,
        Jutta

        Gefällt 2 Personen

        • Ooooh, ja, du sagst es, liebe Jutta, nach all den wirklich nicht leichten Wochen endlich die Kinder wiederzusehen war einfach herrlich!
          Hier sind auch recht sommerliche Temperaturen und Sonne satt, nachdem die Eisheiligen nun mit der Kalten Sophie am 15. Mai endlich durchgezogen waren.
          Hihihi, zu dem leeren Kühlschrank fällt mir was lustiges ein: „Mein Kühlschrank sieht aus wie ein Schwimmbad im Winter…..kalt und leer!“
          Das ist was feines, so ein Obst- und Gemüsestand, hab ich hier in der Nähe leider immer nur zur Spargel- und Erdbeerzeit, aber das ist auch was feines, schön, daß du mit dem Fahrrad hinkommst, ich brauch nur laufen, ist nicht weit weg.
          Der Holunder blüht draußen schon, und wir haben hier unten Weißdornhecken im Garten, der Duft ist herrlich! Ich glaub, da muß die Knipse auch mal wieder in Aktion treten!
          Habt einen schönen Abend alle, lieben Streichler an Steve und liebe Grüße
          Monika.

          Gefällt 1 Person

    • Es war einfach herrlich bei den Kindern, lieber Klaus, ein richtig guter Tag, das haben wir geschafft, ich hoffe, dein Sonntag war ebenso schön!
      Starte gut in die neue Woche, die hoffentlich auch eine gute und positive wird, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  7. Liebe Monika,

    ja, so Wolkenkuckrei liebe ich auch sehr und gerade jetzt, in der noch frischen Trauer um Mimi, sucht man überall nach Zeichen – das kenne ich gut. Ich kann zwar nichts erkennen, aber Bilder geben die feinen Nuancen oftmals nicht so her – die Hauptsache ist, dass es für dich MIMI war.
    Aus dem Kleinen Prinzen ist mir neben deinem zitierten Satz ganz besonders der in Erinnerung: Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast….

    Es wird dir guttun, in diesen Tagen und nach so langer Zeit endlich einmal wieder bei den Kindern zu sein und dazu wünsche ich dir allerbestes Wetter, damit ihr auch ein bisschen am Rhein spazieren gehen könnt, den Dumpfbacken muss man halt aus dem Weg gehen.

    Das Heimkommen wird wieder etwas schmerzhaft sein, weil all die Erinnerungen mit ihr nach einem Wochenende „Mimi allein Zuhaus“ wieder wachwerden….

    Fühl dich umarmt und herzlich begrüßt vom Readaktionsteam mit Mimi in heaven!
    Britta-Gudrun

    Gefällt 5 Personen

    • Liebe Britta-Gudrun,
      ach, da liebst du das auch so, die Wolkenkuckerei, und da hast du so recht, gerade jetzt, wo die Trauer wirklich doch noch so frisch ist, ist es so schön, nach Zeichen zu suchen und sie auch zu finden, das verbindet so gut und ist so tröstlich, du weißt, wovon ich spreche und kennst es auch so gut!!!
      Es ist wirklich nicht so ganz leicht, es auf den Bildern zu erkennen, ich hatte sie schon bissel aufgehellt und eine Ausschnittvergrößerung gemacht, aber im Original war das so deutlich zu sehen, da brauchte ich eigentlich wirklich gar nicht viel hinein zu interpretieren, es war so eindeutig Mimi, und auf jeden Fall war sie das für mich, und da hast du so recht, das ist das Wichtigste!
      Ooooh, ja, den Spruch aus dem Kleinen Prinzen, den du zitierst, liebe ich auch sehr!!!
      Du glaubst nicht, wie gut mir das getan hat, endlich mal wieder bei den Kindern zu sein, oder doch, du glaubst es nicht nur, du weißt es!!! Es waren zwei randvoll wunderschöne Tage, die ich soooo genossen hab, bis zum Rhein waren wir zwar nicht, aber in dem schönen Park, der direkt in der Nähe der Kinder ist, das hat auch so gut getan und war so schön, höre und staune, ich Nachteule sogar morgens noch früh und mit so wunderbarer Tagesbeginn-Stimmung, und alle Vögel waren wach und begrüßten den Tag und die Sonne, die so herrlich schien! Und da brauchten wir zum Glück auch keinen Dumpfbacken aus dem Weg zu gehen, denn da waren keine, alles liebe und disziplinierte Menschen, die gleich uns auch schon so früh unterwegs waren, mit ihren Hunden teilweise, auf dem Rückweg waren wir dann noch beim Bäcker frische Brötchen holen, und auch da war alles so, wie es sein soll!
      Da hast du nun richtig vermutet, das heimkommen war dann nicht ganz so leicht, vor allem, weil eben dieses Mal zum ersten Mal keine Mimi an der Türe stand, um den Dosenöffner willkommen zu heißen und sich, wenn auch natürlich auf ihre Katzenweise, doch riesig zu freuen, daß er endlich wieder da war. Da sind dann doch viele Erinnerungen wach geworden, aber auch da hast du recht, das Redaktionsteam hat sich sehr gefreut, daß die Chefin wieder da war, und ich danke dir sehr herzlich für deine liebe Umarmung zur Begrüßung wieder hier, die geb ich dir so gern ganz lieb zurück, und Mimi in heaven, die hat sich auf ihrem Stern leise und lieb für ihr Frauchen gefreut, daß es so ein schönes Wochenende hatte, und die Bärencrew war ja hier auch nicht ganz verwaist, sie hatten ja den lieben Engelbaert dabei! Ich hoffe, euch beiden, dir und Django, geht es gut, richte Mimis liebem alten Kumpel einen ganz lieben Gruß von mir aus, paßt auf euch auf, bleibt gesund, kommt gut wieder in die neue Woche und ich schick euch ganz liebe und herzliche Grüße zurück,
      Monika.

      Gefällt 2 Personen

  8. Liebe Monika,

    Wochenenden vergehen so schnell. Und wenn es noch dazu ein besonders schönes war, vergehen sie geradezu „wie im Fluge“.

    So wird es Dir heute Abend vorkommen, wenn Du auf die Zeit mit Deinen Kindern zurückblickst. Ich bin sehr froh, dass Euch das Wiedersehen endlich gegönnt war. Es waren harte Wochen für Dich. Hoffentlich hattest Du dafür nun ein wenig Entschädigung.

    Rani war etwas unglücklich, da sie dieses Mal keine Freundin im Eulennest „bespaßen“ durfte, um ihr die Zeit zu vetreiben. Aber sie maunzte mir zu, dass Mimi „in heaven“ ganz begeistert sei, dass ihre FrauMensch nun eine unbeschwerte Fahrt nach Köln erleben konnte. Denn Katzen können gönnen ;-).

    Nun sei nicht zu betrübt, wenn Du in eine „leere Wohnung“ zurück kehrst. Wir, Deine treue Leserschaft, und das engagierte Redaktionsteam mit den fleißigen Freelancern und auch die Schutzengel sowie das Engelbaer(t)chen warten schon auf Dich und begrüßen Dich herzlich. Hab einen ruhigen, vergnügten Abend und eine zufriedene, erholsame Nacht, und komm gut in die neue Woche.

    Liebe Grüße und Schnurrer von

    Kristina und Rani

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Kristina und liebe kleine Rani,
      du bringst es auf den Punkt, Wochenenden vergehen so schnell und die allerschönsten leider wie im Fluge!
      So kam es mir dann heute wirklich vor, als ich wieder zu Hause eingetrudelt bin, zumal ja dieses Mal zum ersten Mal Mimi nicht parat stand, um ihren Dosenöffner auf ihre bewährte Weise zu begrüßen und sich zu freuen, daß er endlich wieder da war.
      Ich hab mich sooooo gefreut, daß der Wunsch endlich in Erfüllung gegangen ist, die Kinder wiederzusehen, es waren schon wirklich harte Wochen, zumal ja eben auch noch Mimis liebe Tröstungen ausgefallen sind, da war es doch bitter nötig, daß es nun endlich geklappt hat!
      Aber dafür hatte ich dann in den zwei Tagen auch wirklich die volle Entschädigung, es war einfach herrlich, wir hatten alle solche Freude! Das Wetter war auch so schön, am Samstagabend haben wir gegrillt und lecker Wein gesüffelt, hihihihi, am Sonntagmorgen (jaaaa!!! Morgen! lach!) sind wir im Park bei den Kindern spazieren gegangen, ganz entspannt und wunderschön, dann haben wir noch Frühstücksbrötchen eingekauft und den Sonntag mit einem herrlich opulenten Frühstück begonnen, ich hab das alles sooooo genossen, am allermeisten aber das Beisammensein mit den Kindern, endlich wieder, uns richtig sehen, quatschen und lachen zu können, das war einfach ein Traum, der in Erfüllung gegangen ist!
      Als ich heute am späten Abend heimkam, hab ich noch so daran gedacht, wie es früher immer war, wenn Rani hier „Mimi allein zu Haus“ bespaßt hat, kann ich mehr sehr gut vorstellen, daß sie da bissel unglücklich drüber war. Aber da hat sie natürlich genau die richtige Botschaft von Mimi wieder übermittelt, daß sie total glücklich darüber war, daß ihre Dosenöffnerin eine so unbeschwerte, herrliche Zeit bei und mit den Kindern verbringen durfte! Wenn sie noch hier wäre, ich glaube, sie wäre mir dieses Mal besonders um die Beine gestrichen zur Begrüßung, weil sie eben gespürt hätte, wie sehr ich das nötig hatte und weil, wie Rani schon ausrichtet, Katzen halt gönnen können!!!
      Es war schon recht wehmütig, in die leere Wohnung zu kommen, aber da war ja nun auch noch meine und Mimis Bärencrew und der liebe Engelbaert, die treulich auf mich gewartet haben und sich freuten, daß die Chefin wieder eingetrudelt ist, die Begrüßung war sehr herzlich, und das ist dann eben auch ein Trost! Und daß mich hier auch gleich meine treue Leserschaft herzlich zurück erwartet hat, da habe ich mich beim lesen gerade auch sehr drüber gefreut, laßt euch allen danken!!!
      Den ruhigen, vergnügten Abend machen wir uns jetzt noch ein bissel, und dann werde ich, glaube ich, richtig gut schlafen können in Erinnerung und vielleicht auch in Träumen an die beiden wunderbaren Tage!
      Ich hoffe, bei euch ist auch alles gut und es geht euch gut, dann schlaft schön, träumt auch was feines und kommt gut wieder in die neue und hoffentlich gute Woche, einen ganz lieben Streichler für Rani laß ich ausrichten und schick euch ganz liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 2 Personen

    • Ja, natürlich, lieber Klaus, dein Beitrag ist schon vollständig angekommen, ich habe gestern, nachdem ich dann von meiner wunderschönen Reise wieder zu Hause war, nur nicht alles mehr kommentiert, aber treulich gelesen!
      Das wünsche ich dir auch von Herzen, alles Gute für die neue Woche und daß sie gänzlich ohne Streß und Sorgen verlaufen möge, danke für deine lieben Wünsche, bleib gesund und paß auf dich auf und ich schick dir liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

    • Ooh, das tut mir sehr leid, lieber Klaus, so einen Tag hatte ich gestern, so ein bissel wie seelischer Kater nach den beiden schönen Wochenendtagen, ich hoffe, du kannst dein Tief auch schnell wieder überwinden, alles Liebe und Gute für dich und bleib gesund, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

    • Oh, lieber Klaus, da hoffe ich doch sehr, daß bei der Gesundheitsprüfung mit allem drum und dran alles in Ordnung war und du zufrieden bist???
      Ja, das sollten wir tun, das Leben so nehmen, wie es ist und wenn irgend möglich einfach genießen, jeden Tag, an dem man selbst und seine Lieben gesund sind!
      Genieße du jetzt deinen Abend noch, bleib gesund und liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  9. Das ist wunderbar, liebe Monika, dass du deine Familie besuchen kannst. Ich freue mich für dich. Du musstest lange warten…. und in dieser Zeit auch noch Abschied von Mimi nehmen.
    Lass dich verwöhnen und genieße die Zeit mit deinen Lieben. Ganz liebe Grüße, Priska

    Gefällt 2 Personen

    • Jaaaa, liebe Priska, das ist es bzw. war es, ich war am letzten Wochenende bei ihnen und es war sooooo eine herrliche, wunderbare gemeinsame Zeit! Danke für deine Mitfreude, da hab ich wirklich lange drauf warten müssen, 5 Monate hatten wir uns nicht mehr gesehen, und in der Zeit ging dann auch noch meine geliebte Mimi! Aber dank ihres Glücksterns für mich durfte ich nun auch mal wieder eine unbeschwerte, wunderschöne Zeit zusammen mit meinen Lieblingsmenschen genießen! Hab ich gemacht, mich verwöhnen lassen, lach, denn wir haben ja auch noch den vorher ausgefallenen Muttertag nachgeholt!
      Ich hoffe, dir und all deinen Lieben geht es gut in diesen verrückten Zeiten, paß auf dich auf und bleib gesund, ganz liebe Grüße zu dir zurück,
      Monika.

      Gefällt mir

  10. Hallo Monika, finde ich klasse, einen Artikel zum Thema „Sterne“ zu schreiben. So etwas liest man leider viel zu selten. Auf mich üben Sterne auch eine magische Anziehung aus :-) Ich mag Sterne zum Beispiel auch auf Stoffen oder Geschenkpapier.

    Gefällt 1 Person

    • Hallo, Susanne, fein, daß dir der Eintrag zum Thema „Sterne “ gefallen hat, auf mich haben sie die gleiche magische Anziehung! Und Sterne auf Stoffen oder Geschenkpapier finde ich auch schön, ich glaub, ich hab sogar noch einen Schal mit Sternen drauf!
      Liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.