Grafschafter Wochenanzeiger – Türchen 16

MiBuRo  A d v e n t s k a l e n d e r

Türchen

Der Wald schläft

Friedlich schläft der Winterwald.
Rauhreif glitzert auf den Fichten.
Märchen werden zur Gestalt,
und es leben Spukgeschichten.

Ruprecht steigt herab ins Tal.
Unter tiefverschneiten Tännchen
stapft der alte Rübezahl,
trippeln kleine Wichtelmännchen.

Brombeerstrauch und Seidelbast
schlummern an der Haselhecke.
Eichkatz träumt auf einem Ast
unter weißer Daunendecke.

Buchen ragen stark und alt
aus dem Schnee wie Patriarchen.
Friedlich schläft der Winterwald,
und man hört die Bäume schnarchen.

(Fred Endrikat)

Hallo, ihr lieben Leser vom Adventskalender im Grafschafter Wochenanzeiger, das Team vom selbigen

Frau Chefredakteurin Monika und Reporterin Mimi,

unser Volontär Ruddi

Redaktionsbote Bruno und unser Außenkorrespondent

Hamish setzen hier nun mal eine alte, drollige Tradition unserer gesammelten Adventskalender in diesem Blögchen fort: Ein „Schwächeanfall“ zu den Türchen 16 oder 17, eine kurze Ideenlosigkeit, die infolgedessen stets für ein kurzes Türchen zu jeweils einem der Daten oder beiden zusammengefaßt führte, lach!

Somit haben wir heute also ein Gedicht, das versammelte Redaktionsteam in Wort und Bild, und ein Video, das Reporterin Mimi (da es ja eigentlich ihr lustiges Montagstürchen wäre!) unbedingt nochmal hier einstellen wollte, weil es eben doch ein lustiges Türchen werden sollte!

Ihr erinnert euch? Text steht bei Youtube drunter, dann singt und swingt mal mit

Lustige Bildergalerie folgt noch

und dann sagen wir tschüß und wünschen euch einen ganz feinen Montag und einen guten Wochenbeginn der letzten Woche vor Weihnachten, macht euch keinen Streß, bleibt oder werdet gesund und

habts fein, euer Team vom Grafschafter Wochenanzeiger!

18 Gedanken zu “Grafschafter Wochenanzeiger – Türchen 16

  1. Es treibt der Wind im Winterwald
    die Flockenherde wie ein Hirt.
    Und manche Tanne ahnt wie bald
    sie fromm und lichterheilig wird.
    Oh je, nun rast die Zeit mit Riesenschritten auf den 4. Advent zu. So langsam werde ich auch ein wenig unruhig. In diesem Jahr wird die Zeit zwischen dem 25. 12. und 1.1. auch für mich ein wenig stressig. Das kannte ich seit vielen, vielen Jahren nicht mehr. Na ja, ich werde es schon packen.
    Durch dein Gedicht weiss ich nun endlich auch, warum ich nachts nicht schlafen kann: Die vier Bäumchen auf meinem Balkon schnarchen so laut :-D Das wird ja wohl nicht nur im Winterwald so sein, oder?
    Bis morgen. Habt einen ruhigen Dienstag liebe Monika und liebe Mimi…..

    Gefällt 5 Personen

    • Das Gedicht mag ich auch sehr gerne!
      Ja, jetzt rennt die Zeit wieder, wie so immer! Oh, da wird es in diesem Jahr auch für dich bissel stressig, ich hoffe natürlich, aus einem schönen Anlaß! Ich drück dir fest die Daumen, daß es klappt, aber ich bin da auch ganz zuversichtlich, dit wird!
      Hihihihi, siehste, nun weißt du, warum du nachts nicht schlafen kannst, deine Bäume auf Balkonien schnarchen die ganze Nacht! Nee, das ist natürlich nicht nur im Winterwald so!
      Wir wünschen einen schönen Abend und bis morgen dann, liebe Grüße
      Monika und Mimi mit Schnurrgrüßen an die viere!

      Gefällt 1 Person

  2. Ja liebe Monika und liebe Mimi, sowie das gesamte Grafschafter Redaktionsteam,
    nun ist es also bald soweit, es geht mit riesigen Schritten in die letzte Vorweihnachtliche Woche und noch so manches muss gemacht und erledigt werden. Also packen wir(ich natürlich)es an.
    Ich wünsche Euch einen guten Start in diese letzte Adventswoche.
    Sehr gut erkannt von Udo Jürgens.
    Habt es trotzdem fein.
    Lg.sendet Euch Ursel

    Gefällt 5 Personen

    • Liebe Ursel,
      jetzt flitzt die Zeit bis Weihnachten wieder nur so dahin, eigentlich schade, aber jedes Jahr dasselbe, lach!
      Genauso ist das, packen wir es an, ich hoffe, du bist gut gestartet in die letzte Adventswoche, hab eine feine und immer die Ruhe, hihihihi, liebe Grüße
      Monika, Mimi und das gesamte Redaktionsteam.

      Gefällt mir

  3. Meine liebe Monika,

    eine ganz feine Einstimmung ist das am Montagmorgen und auf die Woche vor dem 4.Advent!
    Schon das Gedicht lässt schmunzeln.Ein liebes Eichkätzchen hab ich gestern erst gesehen,aber ein schwarzes,Schade,dass sie immer so schnell entschwinden.Und auf „schnarchende Bäume“ muss ich heute unterwegs mal achten. ;) Aber nachmittags sind sie sicher schon munter.

    Schön,wie ihr uns alle im hübschen weihnachtlichen Kleidchen begrüßt,fein habt ihr es alle wieder gemacht,echter Teamgeist eben und eine Wellenlänge.

    Ja,da setzt ihr heute eine drollige Tradition fort.Ein !Schwächeanfall“ im Geistigen darf auch noch so vielen gut gefüllten Tprchen durchaus sein und ist gestattet,obwohl ich nix davon merke.Kurz und kompakt ist fein heute! Ein körperlicher „Schwächeanfall“ dürfte es nach dem gestrigen lecker Kuchenschmaus auch nicht sein. :)
    Nur der olle Ischias brmst dich eben noch aus,der soll nun bald mal ganz Ruhe geben!!!

    Voll von Lustigkeiten ist das Türchen.Danke,Mimilein,dass du nochmal auf dem tollen Video von Udo Jürgens bestanden hast,der ist ein echter Wortakrobat!Und hinter dem Augenzwinkern steckt ganz viel Wahrheit.
    die singenden und swingenden Weihnachtsbotschafter amüsieren mich wie immer köstlich,zum quieken!

    die fröhliche Bildergalerie ist allerliebst,man kann gar keins besonders herausheben,oder doch.Der überforderte Elchi mit dem geschmückten Geweih,das geplättete Miezchen mit der Lichterkette und die singenden Kätzchen amüsieren mich jetzt besonders!

    Das ist eben wieder der „Vorteil des Alleinseins“, wenn man nur mal zum Kaffeetrinken geht zu den Feiertagen,dass man dann kaum Stress hat.Dir wünsch ich möglichst auch die nötigen Ruhepausen für zwischendurch!
    Und natürlich auch eine guten Montag und eine gute neue Woche,auch fürs Redaktionsteam und habt wieder herzlichen Dank!

    Liebste Grüße schickt euch Brigitte.

    Gefällt 4 Personen

    • Meine liebe Brigitte,
      fein, daß sie dir gefallen hat, die Einstimmung in die letzte Adventswoche!
      Für schnarchende Bäume mußt du nachts raus, lach, am Tag sind die munter!
      Das ist echt lustig und war noch in jedem Adventskalender so, da dachten wir wir setzen die Tradition mal fort, und der olle Ischias dankt mir das ja dann auch, lach, ich hoffe, der verkrümelt sich jetzt mal langsam ganz. Danke für deine lieben Wünsche!
      Udo Jürgens ist da immer wieder schön, wir hatten alle wieder unseren Spaß daran, schließlich soll die Woche ja fröhlich beginnen.
      Und die Bildergalerie fiel uns dann auch noch dazu ein, da waren im Laufe der Jahre so viele lustige Bildchen bei, die mußten wir mal gesammelt einstellen.
      Die nötigen Ruhepausen werden hier bestimmt eingelegt, macht ja wenig Sinn, wenn man zum Fest völlig erledigt ist, wir wünschen dir noch einen schönen Abend und hoffen, du bist auch gut in die neue Woche gestartet, liebste Grüße
      Monika und das gesamte Redaktionsteam.

      Gefällt 1 Person

  4. So ein schöner Winterwald in Wort und Bild und eine lustige bewegte Bildergalerie mit glitzerndem Elch und mehr. Na, wenn das kein guter Wochenstart ist…

    Dankeschön, Frau Chefredakteurin Monika und Reporterin Mimi, Volontär Ruddi, Redaktionsbote Bruno und kleiner Außenkorrespondent Hamish!

    Wir wünschen euch einen ganz feinen Montag und einen guten Wochenbeginn der letzten Woche vor Weihnachten und macht euch bitte keinen Streß, macht immer wieder schöne Pausen und geht auch mal raus an die frische Luft.

    Liebe Schnurr- und Grüsse vom gerade patrouillierenden Steve und mir beim Morgenkaffee,

    Jutta

    Gefällt 4 Personen

    • Fanden wir auch, daß das Gedicht schön paßt zur Einstimmung in die letzte Adventswoche, die doch fröhlich beginnen soll, und da fiel uns eben auch noch die lustige Galerie zu ein! Fein, daß du Spaß dran hattest!
      Büddeschön, ihr Lieben, herzlich gerne geschehen!!!
      Der Start hat schon mal gut geklappt, dann wird der Rest wohl auch noch, der Streß wird in seine Schranken gewiesen, lach, Pausen werden gemacht und die frische Luft gibt es zum restlichen einkaufen, hihihihihi!
      Aha, Steve war schon wieder patrouillieren, er hat ja wieder mal mehr zu tun, hab ich schon gelesen, der Arme, Mimi schickt mal ganz liebe, aufmunternde Schnurrgrüße zu ihm rüber.
      Habt noch einen schönen Abend und genießt auch die letzten Tage vor dem Fest möglichst ohne jeden Streß, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  5. Für nen Schwächeanfall ist es aber ganz schön aufwendig geworden *lach*
    Sehr schön!
    Kannst du mal ein Wort bei Petrus für uns einlegen?
    WIR WOLLEN EINEN WINTERWALD
    ❄❄❄❄❄❄❄
    und dafür wollen wir auch ganz artig sein
    🐕🐾🐾👵👣🙏
    Liebe Grüße und bleibt schön gesund 😻

    Gefällt 2 Personen

    • Hihihihi, der Schwächeanfall war ja auch eher so symbolischer Art, weil das echt vorher in jedem Adventskalendertürchen zu dieser Zeit so war, da dachten wir, wir setzten die Tradition einfach fort!
      Wir haben heute nachmittag schon eine dringende Eil-Mail an Petrus geschickt bezüglich des Winterwaldes, WIR WOLLEN IHN NÄMLICH AUCH!!! Bisher kam leider noch keine positive Rückmeldung, das versprechen, artig sein zu wollen, hatten wir eingeflochten, wir werden berichten, lach!
      Ganz liebe Besserungswünsche weiterhin für Buddylein mit Schnurrgrüßen von Mimi, paßt auf euch auf und liebe Grüße von uns Emms.

      Gefällt mir

  6. Liebe Monika,

    von schnarchenden Bäumen habe ich noch nie etwas gehört,
    aber bei Wind und Sturm soll man ja auch den Wald nicht betreten.

    Die Verballhornung in dem Lied von Udo Jürgens ist echt witzig,
    ich hörte mal etwas ähnliches in Gedichtform, aber es mir entfallen.

    Nun mach auch du mal schön langsam, denn Stress um dieses
    Fest brauchen wir nicht, und ein Blogeintrag wird nicht nach
    Größe und Umfang bewertet, sondern nach seinem Inhalt und da liegt
    oftmals die Würze in der Kürze!

    Montägliche Grüße und Dank
    von Britta-Gudrun

    Gefällt 5 Personen

    • Liebe Britta-Gudrun,
      isses nicht herrlich mit den schnarchenden Bäumen, ich hab da immer wieder meinen Spaß dran! Nee, bei Wind und Sturm besser nicht in den Wald!
      Da gibt es auch wohl noch ein ähnliches Gedicht wie das Lied von Udo Jürgens, ich finde das Lied auch immer wieder sooooo klasse, einfach fröhlich und gute Laune machend!
      Ja, wir machen hier jetzt alles in Ruhe mit Schonpausen und Seelenpflege zwischendurch, macht ja keinen Sinn, zum Fest völlig platt zu sein! Und die Blogeinträge werden da entsprechend angepaßt, ich bereite ja manches auch schon mal so zwischendurch vor am Tage, bevor das ganze nachts in den Druck geht! Da wird das dann für die restlichen Tage schon noch streßfrei klappen, und ansonsten liegt halt wirklich in der Kürze die Würze!
      Hab noch einen schönen Abend, Mimi schickt wieder Schnurrgrüße an Kumpel Django mit, liebe Grüße
      Monika und der Rest vom Redaktionsteam.

      Gefällt mir

  7. Apropos Würze in der Kürze:

    Schön und lustig ist Euer „schwächelnder“ Eintrag im 16. Türchen und paßt hervorragend zum „Funny Monday“.

    Macht’s gut und habt’s fein. Bis denne dann,

    Kristina und Rani

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.