Grafschafter Wochenanzeiger – Türchen 13

MiBuRo  A d v e n t s k a l e n d e r

Türchen

Sankta Lucia

Natten går tunga fjät runt gård och stuva.
Kring jord som sol förlät, skuggorna ruva.
Då i vårt mörka hus, stiger med tända ljus,
Sankta Lucia, Sankta Lucia.

Schwer liegt die Finsternis auf unseren Gassen,
lang hat das Sonnenlicht uns schon verlassen.
Kerzenglanz strömt durchs Haus. Sie treibt das Dunkel aus:
Santa Lucia! Santa Lucia!

Natten var stor och stum. Nu hör, det svingar,
i alla tysta rum, sus som av vingar.
Se på vår tröskel står vitkläd, med ljus i hår,
Sankta Lucia, Sankta Lucia.

Groß war die Nacht und stumm. Hörst du’s nun singen?
Wer rauscht ums Haus herum auf leisen Schwingen?
Schau, sie ist wunderbar, schneeweiß mit Licht im Haar:
Santa Lucia! Santa Lucia!

„Mörkret skall flykta snart ur jordens dalar.“
Så hon ett underbart ord till oss talar.
Dagen skall åter gry, stiga ur rosig sky,
Sankta Lucia, Sankta Lucia.

Nacht zieht den Schleier fort, wach wird die Erde,
damit das Zauberwort zuteil uns werde.
Nun steigt der Tag empor, rot aus dem Himmelstor:
Santa Lucia! Santa Lucia!

(schwed. trad. und deutsche Übersetzung)

Nun ist heute wieder Lucia-Tag auch hier im Grafschafter Wochenanzeiger, die Lucia-Bräute ziehen wieder durch Schulen, Kindergärten, Kirchengemeinden und ihren Einrichtungen, da werden sie natürlich auch in den Redaktionsräumen des Grafschafter Wochenanzeigers erwartet. Da dies nun schon der 8. Eintrag zu diesem Fest ist, brauchen wir uns nicht mehr mit Erklärungen zum Brauchtum um diesen Tag beschäftigen, und so lassen wir einfach Bilder sprechen.

In den Familien weckt die älteste Tochter des Hauses als Lucia-Braut die übrigen Bewohner und bringt ihnen mit dem Lichterkranz auf dem Kopf das Frühstück. In einem Jahr hat das sogar Mimi hier als älteste Tochter des Hauses gemacht, erinnert ihr euch?

Also, das mit dem Lichterkranz (fast!) auf ihrem Kopf, das Frühstück   mußte ich mir schon selber machen, lach!

Das ist ein schöner Brauch mit dem Lucia-Tag seit ich ihn hier das erste Mal ins Blögchen gestellt habe, freu ich mich jedes Jahr wieder auf diesen Tag. Und auf die Bilder, die ich dazu mal gesammelt habe.

Bei diesem Video steht der Text des Liedes unter „mehr anzeigen“, falls ihr mitsingen möchtet! Immer wieder so ein wunderbarer Anblick, wenn die Lucia mit ihrem Gefolge in die Kirche einzieht!

In meiner gestrigen Frühschicht in der Kirche meiner Gemeinde hier in der Grafschaft hatten wir ein kleines „Lichterfest“, rund um die Weihnachtszene mit Figuren nach der Weihnachtsgeschichte, die am Heiligen Abend mit der gesamten Krippe dann vollständig ist, neben dem Altar aufgebaut, brannten viele kleine Teelichter, das war so stimmungsvoll!

Der Adventskranz leuchtete mit 2 Kerzen, das Motto der gestrigen Frühschicht war: „Du bist mir nicht schnuppe!“ Die gesamten Frühschichten stehen unter dem Motto „Wegweiser“, in der ersten Frühschicht, das hatte ich euch ja schon berichtet, war es der „Untertitel“ „Alle in einem Boot!“, nun also „Du bist mir nicht schnuppe!“ Die Andacht und die Texte dazu richteten sich nach diesem Motto aus

„Mir kann es doch nicht schnuppe sein, was auf dieser Welt und mit dieser Welt geschieht.“ Mit dem Klimawandel, mit der Umwelt, beim Umgang mit unseren menschlichen und tierischen Mitbewohnern dieser Welt.

Zum Abschluß unserer Frühschicht haben wir wieder gemeinsam Weihrauch entzündet, und so, wie in der letzten Woche der kleine „Denkanstoß“ fürs mit nach Hause nehmen das stilisierte Segelboot war, so war es in dieser Frühschicht die Sternschnuppe, besser gesagt, der kommende Stern von Bethlehem, als Symbol für die Sternschnuppe.

Hübsch ist er, und auch wieder aus Holz gemacht von unserem Küster, ich hab ihn an unserem Kaminkranz befestigt, denn auch unser Kamin leuchtet wieder, und so nehm ich das jetzt mal zum Anlaß, euch die Bilder davon zu zeigen:

Da ist er wieder, der Leuchtekranz überm Kamin, ich hab mal zwei Lichtfunktionen ausprobiert:

Deko am Kamin in diesem Jahr

Und damit wäre das Türchen 13 zum heutigen Lucia-Tag wieder fertig, ich hoffe, ihr hattet wieder eure Freude daran, und euer Team vom Grafschafter Wochenanzeiger wünscht euch allen einen schönen, lichten Lucia-Tag, mit dem Sternschnuppen-Stern aus unserer Frühschicht, damit wir alle nicht vergessen, daß uns so vieles doch nicht schnuppe sein darf!

Ihr jedenfalls, ihr lieben Leser hier alle, ihr seid uns keineswegs schnuppe und so möchten wir hier, nachdem gestern schon wieder Bergfest im Adventskalender war, euch allen für eure bisherige Treue hier und eure lieben Kommentare, Wünsche, Anteilnahme und euer dabei sein danke sagen!!!

Habts fein, wünschen euch allen das Team vom Grafschafter Wochenanzeiger!

21 Gedanken zu “Grafschafter Wochenanzeiger – Türchen 13

  1. Liebe Monika, liebe Mimi, Hamish und ihr anderen lieben Mitarbeiter vom Grafschafter Wochenanzeiger und auch alle ihr netten Leser/innen seid uns gar nicht schnuppe.
    Heute am Lucia- Tag wollen wir fünf Bärliner uns auch mal wieder bedanken, dass du liebe Monika dir jedes Jahr so viel Mühe und Arbeit mit dem Adventskalender machst. Du bereitest uns mit den Fotos , Gedichten und der Musik täglich eine große Freude. Jeden Tag schauen wir schnell neugierig vorbei, was denn von dir wieder interessantes hier zu lesen, anzuschauen und zu hören ist. Und wir lesen auch gerne die Kommentare der anderen Blogbesucher, nehmen Anteil an deren Geschichten und freuen uns auf deine Antworten. Für mich bist du eine Sternschnuppe, weil du mein Leben mit deinem Blog ein wenig heller machst
    So, das musste mal gesagt werden.
    Ingrid und die Miezekatzen

    Gefällt 6 Personen

    • Liebe Ingrid, liebe Lakritze, Amira, Luna und lieber Tobias,
      wir sitzen jetzt hier mit ganz glänzenden, frohen Augen über euren lieben Kommentar und sind ganz gerührt!!! Und geben das erst einmal voll und ganz zurück: Ihr alle seid uns gar nicht schnuppe!!!
      Mach ich wirklich richtig gerne, Ingrid, unseren Adventskalender hier, denn seit ich ihn begonnen habe, hab ich selbst soviel Freude aus all euren lieben Kommentaren, Geschichten, Erzählungen aus eurem Leben und der Anteilnahme daran gewonnen, das ist eine so schönen Gegenseitigkeit, und da hab ich mich auch in diesem Jahr so sehr wieder drauf gefreut. Lieb gewonnene Tradition! Und auch, wenn es mal bissel schaumgebremster läuft, weil das eine oder andere Zipperlein zu beklagen ist hier, es macht auch mir einfach jeden Tag Freude, was rauszusuchen, was zu planen und einzustellen! Und mir dann vorzustellen, wie du ja auch schreibst, wie ihr dann morgens das Blögchen öffnet und neugierig guckt, und euch freut, das ist so schön!
      Ich danke dir sehr für dieses so liebe Kompliment, daß ich für dich eine Sternschnuppe bin, und mein Blögchen dein Leben ein wenig heller macht, was schöneres kann man wirklich nicht gesagt bekommen, ganz lieben Dank dafür!!! Ich bin echt gerührt!
      Bei Usselwetter den Wochenendeinkauf erledigt, fies ist es draußen, und deshalb dauerte heute auch das antworten hier mal wieder bissel länger. Wir wünschen euch allen jetzt einen ganz feinen, gemütlichen und entspannten Freitagabend ins Wochenende hinein, und schicken euch allen ganz liebe Schnurr-, Brumm- und -grüße zurück,
      Monika, Mimi, Ruddi, Bruno und Hamish.

      Gefällt 2 Personen

  2. Meine liebe Monika,

    zuerst einmal möchte ich mich den Worten von Ingrid gern anschließen,mir gehts genauso und ein großes dankeschön auch gleich am Anfang von mir!
    Hier schaut man rein,und es ist nicht Freitag der 13.,,sondern der helle Luciatag!
    Das schöne Lied von der Santa Lucia hab ich nun als Ohwurm den ganzen Tag.
    ich finde es sehr schön,dass dieser tag bei euch so fein zelebriert wird,durch dich hab ich ja erst davon gehört,hier gibts sowas nicht.
    Natürlich kenn ich das Bild von Mimilein als Luciabraut noch und finde es immer wieder so schön und lustig und gelungen,ein toller Schnappschuß!Eine liebe „Tochter des Hauses“,sonst sinds ja alles Lausbuben bei dir.Warts ab,vielleicht bringt sie dir auch das Früstück! :)
    Ich freu mich auch wieder über die hübschen Bilder und Videos zum Tag!Kanns mir schon gut vorstellen,wie feierlich das ist,wenn die Lucia mit ihrem Gefolge in die Kirche einzieht.Würde es auch gern mal miterleben.

    Fein euer „Lichterfest“ gestern zur Frühschicht!Stells mir auch sehr stimmungsvoll vor.“Wegweiser“ ist ein sehr wichtiges Thema ,!Du bist mir nicht schnuppe“ ist ganz sehr wertvoll,schon mal fürs private leben,aber nicht minder für das große Ganze,das Globale,wir haben schon oft drüber gesprochen.
    Wichtiger denn je ist das bei dem zunehmenden Egoismus und der geldgier!!!
    Die Sternschnuppe ist ein ganz tolles Geschenk und wieder so fein gemacht von euerem Küster! Sie hat einen sehr schönen Platz am Kamin im Leuchtkranz,wie für sie gemacht.Die deko am Kranz ist überhaupt wunderschön!
    Ich hatte jetzt wieder viel Freude am Türchen 13 und versuche,alles zu beherzigen mit dem nicht schnuppe sein.Ihr seid es mir auf keinen Fall,aber das wisst ihr.Herzlichen Dank nochmal für alles,aucch die schöne Gestaltung heute wieder!

    Für euch auch einen guten Luciatag und liebste Grüße,auch ans gesamte Team
    Brigitte.

    Gefällt 5 Personen

    • Meine liebe Brigitte,
      dankeschön, ich bin echt ganz gerührt, das ist so lieb von euch!
      Na, das ist doch dann prima, wenn nicht Freitag der 13. ist sondern ein Lichtertag, so soll das!
      Der Tag wird hier in Deutschland wohl auch eher seltener zelebriert, stammt er doch aus Schweden und den nordischen Ländern, aber ich finde ihn jedes Jahr auch wieder zauberhaft. Könnte man eigentlich mal einführen!
      Ich hab mich damals gebrezelt bei dem Bild von Mimi, das sah so knuffig aus, aber die älteste Tochter des Hauses hat mir auch heute den Kaffee nicht serviert, lach!
      Über die Bilder hab ich mich auch so gefreut, als ich die so nach und nach gefunden habe, und ab und an gibt es dann auch nochmal ein Video, das noch nicht im Blögchen war, lach, aber auch die altvertrauten sind ja immer wieder schön, es ist eben einfach ein wirklich besonderer Tag. Ich wäre auch zu gerne mal live dabei.
      Unsere Frühschichten sind schon immer was feines, und gerade das Motto fand ich auch richtig gut für unsere Welt, die immer kälter und härter wird. Ja, unser Küster kann feine Sachen, wir haben uns alle über die Sternschnuppe gefreut, und den Platz am Kaminkranz fand ich eben so schön dafür! Da hab ich gestern noch die Deko für fertig gemacht, mir gefällt sie auch, lach!
      Fein, daß du Freude am 13. Türchen hattest, wir wünschen dir noch einen schönen Abend am heutigen Lucia-Tag, liebste Grüße
      Monika und der Rest der Truppe.

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Monika samt kompletten Redaktionteam , Hab Dank für diesen schönen Beitrag. Bei uns ist dieser Tag ja nicht so bekannt wie in den skandinavischen Ländern. Ohne deine Info hätte ich nicht mal gewusst, dass heute der der Tag der heiligen Lucia ist. Aber schon beim Lesen dieses Beitrags, klang mir das Lied in den Ohren, welches an diesem Tag gesungen wird.
    Habt einen schönen entspannten Tag. Gruß an dich und dein Team
    Werner.

    Gefällt 6 Personen

    • Lieber Werner,
      wie mich das freut, daß dir der Beitrag wieder so gut gefällt. Der Lucia-Tag ist hier leider nicht so bekannt wie in den skandinavischen Ländern, ich wäre dafür, ihn einzuführen, weil ich ihn so wunderschön finde, deshalb kriegt er auch jedes Jahr wieder seinen Platz im Adventskalender hier. Ja, das Lied hat man dann sofort parat, ich finde es so schön, und gerade, wenn es beim feierlichen Einzug der Lucia-Braut in die Kirche ertönt, ist das Gänsehaut-Feeling!
      Wir hoffen, du hattest einen schönen, entspannten Tag, hier war Wochenendeinkauf bei Usselwetter angesagt, lach, aber jetzt wird es hier auch „hyggelig“, um mal nordisch zu bleiben, lach! Hab einen schönen Abend, liebe Grüße
      Monika und das restliche Team.

      Liken

      • Meinen Abend bzw ab Einbruch der Dunkelheit, hab ich mit der gesamten Familie auf dem Soester Weihnachtsmarkt verbracht . Wenn die Fotos etwas geworden sind, gibt es wie schon zum 1. Advent angekündigt einen Beitrag darüber. Mit dem Wetter war es bei uns nicht anders, es hat uns aber nicht die Freude genommen .

        Gefällt 2 Personen

        • Hach, wie schön, ein Abend mit der Familie auf dem Soester Weihnachtsmarkt, den hab ich in richtig guter Erinnerung, da waren wir mal vor Jahren mit guten Freunden, das hat mir so gefallen und war so schön stimmungsvoll, zumal wir schon nachmittags angereist sind und Soest besichtigt haben! Das ist so eine schöne Stadt! Ooooh, hoffentlich sind die Fotos was geworden, da würde ich mich drüber freuen, das bei dir zu sehen!!! Nee, wenn man sowas schönes unternimmt, dann kann einem auch das fiese Wetter die Freude nicht nehmen!
          Gute Nacht und liebe Grüße
          Monika.

          Liken

  4. Liebe Monika,
    Ich möchte Dir auch Dank sagen ,für Deine unermüdliche Arbeit, uns hier täglich in dieser Vorweihnachtszeit, einen Adventskalender Türchen zu öffnen. Dein Einfallsreichtum und auch Dein Fundus sind unerschöpflich und unergründlich. Hihi
    Heute ist der Santa Lucia Dein Eintrag gewidmet.Es ist ein wunderschöner Brauch.Jedes Jahr erinnerst Du uns daran.
    Nein ,auch mir ist niemand „Schnuppe „.
    Euer ehemaliger Küster ist wirklich ein Künstler, jetzt habt ihr auch noch eine Sternschnuppe in der Frühschicht geschenkt bekommen. Du hast auch sofort ein Plätzchen über Eurem Kamin im Kränzchen gefunden.
    Mimi als Luciabraut ,ist ein tolles gelungenes Foto.
    Wünsche Euch einen schönen Tag.
    Lg. Ursel

    Gefällt 5 Personen

    • Liebe Ursel,
      dankeschööööön, freu ich mich doch sehr, daß unser Adventskalender wieder so gut ankommt in diesem Jahr, jaaaa, lach, vor allem mein Fundus ist da wahrlich schier unerschöpflich! Und unergründlich, so isses!
      Ich finde diesen Brauch auch so schön, deshalb kriegt er jedes Jahr hier wieder seinen Platz, gerade in dieser dunklen Zeit kann es doch kaum genug mit Licht geben.
      Schön, daß ihr alle das Motto unserer Frühschicht so gut findet, oh, ja, unser ehemaliger Küster ist ein Künstler, er macht auch Lichterbögen und ähnliches, und das „nicht nur zur Weihnachtszeit“, auch für andere Anlässe gibt es da wunderschöne Sachen. Ich fand das Plätzchen für die Sternschnuppe im Kaminkranz einfach passend, da fällt er ins Auge!
      Ja, lach, Mimi als Lucia-Braut, was fand ich das Foto lustig, Kaffee hab ich aber von meiner „ältesten Tochter“ wieder nicht bekommen heute, hihihihi!
      Wochenendeinkauf bei Usselwetter, aber jetzt wird es hier gemütlich, mach dir auch noch einen schönen Abend, liebe Grüße
      Monika.

      Liken

  5. Ein schöner Brauch ist das.
    Nur noch wenige Tage und es wird wieder heller. Darauf freue ich mich schon 😊
    Dein heutiger Beitrag ist wieder sehr ausführlich und schön!
    Buddylein könnte übrigens auch als Lichtkönig laufen mit seinem tollen Kragen.
    4 Kerzen drauf und fertig 😅
    Na ja, das Ding ist doof, aber unverbunden heilt die Pfote langsam (hoffentlich) 🙏
    Wie geht es Mimi inzwischen?
    Liebe Grüße und Tak 😊
    🐕🐾🐾👵👣

    Gefällt 4 Personen

    • Ooooh, ja, das ist er, ich liebe ihn sehr! Ich wäre soooo gerne mal live dabei! Noch so ein Traum, lach!
      8 Tage noch, dann steigt das Licht wieder, da kann man sich auch immer wieder drauf freuen.
      Och, Gottchen, der arme Mäuserich mit seinem Kragen, er wäre bestimmt „not amused“, wenn du ihm da jetzt auch noch vier Kerzkes draufpappen würdest, lach, trotzdem, es hätte was! Kann ich mir gut vorstellen, daß das Ding doof ist, aber wenn es was bringt, ist es das wert, wir drücken hier jedenfalls weiter alle Daumen und Pfötchen, daß es nun endlich langsam heilt. Mimi geht es gut, ich hoffe, das bleibt so, du weißt ja selber wie das ist, ein bissel Rest-Angst bleibt doch immer.
      Tak für deinen lieben Kommentar und liebe Grüße mit einem ganz lieben Schnurrgruß von Mimi für Buddylein!

      Liken

  6. Liebe Monika,

    schon in dunkler Nacht hat mir dein schöner Beitrag über das Lucia-Fest meine ziemlich schlaflose Nacht erhellt. Deshalb bekräftige ich hiermit gerne die Lobeshymnen der vorherigen Blogbesucher dahingehend, dass deine vielseitigen und weisen Einträge so manchen Denkanstoß vermittelt, den du dann noch mit schönen Gedichten und Fotos ausschmückst – nein, das ist auch mir nicht schnuppe.

    Es gefällt mir auch, dass eure Frühschichten unter einem Motto mit so ganz alltäglichen Aussagen stehen und nicht irgendwelche frommen Sprüche fernab von der Wirklichkeit nur interpretiert werden.

    Also lassen wir heute auch das heimelige Licht Lucias in unser manchmal etwas banges Herz leuchten und allen, die kränklich sind, gute Besserung wünschen. Fein, dass es in der Tiermedizin jetzt auch weiche Halskrägen gibt, denn die vorherigen, schrecklichen eimerartigen Dinger waren für die Tiere eine Qual und Stress zugleich.

    Liebe Grüße
    Britta-Gudrun und Django

    Gefällt 6 Personen

    • Liebe Britta-Gudrun,
      ach, das ist schön, daß dir mein Eintrag eine schlaflose Nacht erhellen konnte, nur die schlaflose Nacht dabei tut mir leid! Ich hoffe, es geht dir über Tag wieder besser und du kannst dann hoffentlich die nächste Nacht gut schlafen, daumendrück dafür!!!
      Dankeschööööön, ich bin hier ganz gerührt über eure lobenden Worte, und ich freu mich so, daß ihr alle das Motto unserer Frühschicht aufgegriffen habt, ich fand das so passend, und ich kann nur bestätigen: Mir ist das hier mit unserer gemeinsamen Freude und euch allen auch nicht schnuppe!!!
      Unsere Frühschichten haben immer so ein handfestes Motto, die frommen Sprüche, damit hat es unser Pastor auch nicht so, lach! Denn genauso ist das, wenn, dann gehört die Religion in die Wirklichkeit, denn nur da kann sie auch wirken!
      Ach, ja, das kann ich dir nachfühlen und bestätigen, das mit dem manchmal etwas bangen Herz, aber heute lassen wir das Lucia-Licht rein, genau! Deinen lieben Besserungswünschen für alle kränkelnden schließe ich mich gerne an, und die weichen Halskrägen für Tiere sind bestimmt besser als die von früher!
      Habt einen schönen Abend, ihr zwei beiden, Mimi schickt wieder liebe Schnurrgrüße für ihren Kumpel Django mit, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  7. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Johannes 8,12)

    Liebe Monika,

    diese Verheißung Jesu Christi geht mir in der Adventzeit häufig durch den Kopf, und ganz besonders am Tag der Heiligen Lucia, dem Tag der Lichter. Deshalb freut es mich jedes Jahr, in Deinem Adventkalender den obligatorischen Eintrag am 13. Dezember zu lesen. Schön, dass Du uns auch in diesem Jahr an das Fest erinnerst. Natürlich dürfen die Gesänge und das festliche Ritual in der Kirche nicht fehlen. Ganz besonders niedlich finden Rani und ich aber die liebliche Mimi im Lucia-Lichterkranz (von hinten!).

    Euer Motto während der Frühschicht und Andacht am Morgen sollte sich in dieser von Egoismus geprägten Zeit mancher zu Herzen nehmen: Mal nach rechts und links schauen, wie’s dem „Nächsten“ geht, Trost spenden und helfen, auch über die engere Nachbarschaft hinaus, und nicht nur dem Bekannten sondern auch dem vermeintlich Fremden; Verantwortung übernehmen für das eigene Tun in dieser gefährdeten Welt. Und so das Licht des „Sterns von Bethlehem“ weitertragen, dem allgenwärtigen Hass und Streit zum Trotz.

    Hier wurden heute übrigens Lussekatter gebacken, nach einem Rezept meiner Mutter, die in ihrer Jugend ein paar Jahre nördlich von Orsa mir ihrer Familie in einem kleinen Walddorf gelebt hat. Du hattest früher doch auch ‚mal eine Anleitung für die“ Luciakatzen“ gegeben, die sich gar nicht so sehr von der mir bekannten unterschied. Die entscheidende Zutat ist Safran, durch den das Gebäck seine Farbe, Duft und Geschmack erhält.

    Ja liebe Monika, Du machst uns allen viel Freude mit Deinen Blog-Ideen, Deinem Recherche-Fleiß, dem schier unerschöpflichen Fundus an passenden Gedichten und Bildern. So returnieren wir Dein Dankeschön mit aller Kraft, und zwar an Dich und Deine lebenden und belebten tierischen Gefährten.

    Wir schicken tausend Schnurrer und Grüße an alle im Eulennest; aber Rani besteht mit Nachdruck auf einem besonders liebevollen Bäckchenstubser an die Freundin Mimi (als Luciabraut :-) ),

    Kristina und Rani

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Kristina,
      das ist eine sehr schöne Bibelstelle, die du da zitierst, und sie paßt wunderbar zum Tag der Heiligen Lucia, der „leuchtenden“! Ich freu mich genau wie du jedes Jahr wieder auf den Eintrag zum Lucia-Fest, und guck mir selbst immer wieder die Videos an, die ich zum Tag schon alle gefunden habe, mir gefällt dieses Fest so sehr, ich möchte es gerne mal live erleben.
      Jaaa, Mimi im Lucia-Lichterkranz, ich liebe dieses Bild, das war so süß, mir ist beim damaligen Eintrag eingefallen, daß Mimi ja nun eigentlich die älteste Tochter des Hauses wäre, nun konnte ich ihr ja schlecht eine Lichterkrone aufsetzen, das wäre was geworden, und da kam mir halt die Idee mit dem Kerzenkranz, den ich dann, mit der Knipse startklar in der Hand, auf die Fensterbank gestellt habe, und sie hat mir dann auch den Gefallen getan und ganz neugierig geguckt, und zack, war sie Lucia-Braut, lach!
      Das ist ein gutes Motto unserer Frühschicht, nicht wahr, mir hat das auch sehr gefallen, genau das ist ja auch damit gemeint, mal über den eigenen Tellerrand hinaus zu gucken, den Nächsten neben sich wahrnehmen, nicht immer nur die eigenen Befindlichkeiten in den Mittelpunkt stellen, der Lesung in der Andacht lag dann auch die Geschichte vom barmherzigen Samariter zugrunde, „wer ist mein Nächster“. Und den Stern von Bethlehem weiter tragen, also Licht werden, das ist immer der Abschlußsegen unserer Frühschichten „Gehet hin und werdet Licht“.
      Hach, wie lecker, bei euch wurden Lussekatter gebacken, in diesem Jahr bin ich nicht dazu gekommen, gesundheitlich bedingt hat sich so einiges an Zeit halt verschoben. Oh, deine Mutter hat mal in der Nähe von Orsa gewohnt, wie schön! Ja, das Rezept hatte ich mal in einem Eintrag zum Lucia-Tag, Safran ist das wichtigste Gewürz, genau!
      Ich danke auch dir sehr für das liebe Lob für unseren Adventskalender hier, das freut doch sehr, und sowohl die lebenden als die belebten tierischen Gefährten freuen sich alle mit!
      Mit Vergnügen schicken alle aus dem Eulennest liebe Brummer, Schnurrer und ähnliche Laute sowie Grüße zu euch zurück, und Mimi freut sich ganz besonders über die liebevollen Bäckchenstubser ihrer Freundin Rani, natürlich kommen da auch ganz viele zu Rani zurück von Mimi, schlaft gut alle und kommt gut wieder in den neuen Tag,
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  8. Ja, liebe Monika, was gibt es da noch viel zu sagen? Du bist bereits von allen Seiten mit Dank, Lob, Anerkennung und lieben Kommentaren überschüttet worden. Ich kann mich da nur anschließen. Auch mir macht Dein Blog, machen Deine Türchen zur Adventszeit immer sehr viel Freude. Und dass ich Dein Blögchen auch als Bildungsblog schätze, habe ich Dir schon mehrmals geschrieben. Auch noch einmal von hier vielen lieben Dank für all Deine Mühe, die Du jeweils in prächtige Unterhaltung unsererseits verwandelst. Da kommt es fast automatisch, dass Du uns nicht schnuppe bist.
    Den Luciatag kenne ich auch nur aus Deinem Blog, obwohl mir das Lied bereits vorher bekannt war. Irgendwie gehörte es auf geheimnisvolle Weise für mich einfach mit zur Weihnachtszeit. Wieder einmal musste ich über Mimi-Lucia lächeln. Sie macht sich doch echt gut mit ihrem Lichterkranz. Wenn Mimi eine Freigängerkatze wäre, hätte sie Dir sicher auch als Lucia-Braut schon einmal das Frühstück serviert – so nach Art unseres Mauserkaters Keks 😉
    Feine Bilder hast Du übrigens wieder zusammengestellt mit noch feinerer Musik bzw. noch feineren Videos dazu. Alles passt wieder wunderbar zusammen. Das Gedicht will ich dabei natürlich auch nicht vergessen.
    So hübsch, die Sternschnuppe und sie passt so schön an den kaminkranzigen Sternenhimmel. Richtig schön, was der Küster jeweils so mit seinen Händen zaubert.
    Dankeschön für dieses schöne Türchen und liebe Grüße von der Silberdistel und Schnurrgrüße an euch alle von meiner Pelztruppe, die schon wieder schnarchend in der Gegend herumliegt

    Gefällt 1 Person

    • Dankeschöööön, liebe Silberdistel, ja, da bin ich nun wahrlich überschüttet worden hier mit Lob und Anerkennung, worüber ich mich sehr gefreut habe, von dir nun auch, ich bin ganz gerührt und verlegen! Und freu mich so sehr darüber, daß auch dir meine Türchen immer Freude machen, das ist dann die schöne doppelte Freude, weil sie zu mir zurück kommt! Ich hab immer so Spaß, in meinem Feste- und Bräuchebuch und im Netz nach Informationen zu suchen, so entsteht hier dann das „Bildungsblögchen“, lach, und ich kann dir herzlichst versichern, daß du mir auch nicht schnuppe bist!!! Und Mimi besteht gerade darauf, daß ich das bitte von ihr auch für dein Pelztrio und dich schreibe!
      Kennst du den Lucia-Tag auch nur aus meinem Blog, das hab ich dazumalen im ersten Adventskalender hier gefunden, was für ein Tag der 13. Dezember ist, und hab mich verliebt in diesen schönen, nordischen Brauch, seitdem hat er hier seinen festen Platz. Hach, ja, Mimi-Lucia, das ist eins meiner Lieblingsbilder von Mimi und jaaaa, lach, wenn sie eine Freigängerkatze wäre, dann hätte ich wohl auch des öfteren mein „Frühstück“ serviert bekommen hier, sowie das bei euch Keks so fürsorglich tut, „Maus auf Toast“, lach, ich bin mir nicht sicher, ob das so meine Geschmacksrichtung wäre!
      Ich freu mich jedes Jahr wieder an und auf die Bilder zu diesem Tag, und am meisten über die Videos, die die Stimmung so zauberhaft wiedergeben. Das Lied als Gedicht ist immer ein Muß!
      Oh, ja, unser Küster kann da richtig zaubern mit seinen Händen, da haben wir schon so vieles von bewundert, und ich hatte auch solche Freude an der Sternschnuppe, die sich so hübsch an dem feinen Kranz macht, den ich so liebe.
      Ja, isses denn, da liegt die Pelztruppe schon wieder schnarchend in der Gegend rum, aber ehrlich, Mimi auch, hihihihi, bei dem absoluten Usselwetter draußen ist das aber auch zu verständlich. Dann macht euch mal alle einen ganz muggeligen Samstagabend vor dem 3. Advent, genießt die Zeit, liebe Grüße, Schnurr- und Brummgrüße von meiner Truppe an euch alle,
      Monika und das gesamte Redaktiongsteam.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.