Grafschafter Wochenanzeiger – Türchen 9

MiBuRo  A d v e n t s k a l e n d e r

Türchen

Vom Honigkuchenmann

Keine Puppe will ich haben –
Puppen gehn mich gar nichts an.
Was erfreu’n mich kann und laben
ist ein Honigkuchenmann.
So ein Mann mit Leib und Kleid
durch und durch an Süßigkeit.

Stattlicher als eine Puppe
sieht ein Honigkerl sich an,
eine ganze Puppengruppe
mich nicht so erfreuen kann.
Aber seh ich recht dich an,
dauerst du mich, lieber Mann.

Denn du bist zum Tod erkoren –
bin ich dir auch noch so gut,
ob du hast ein Bein verloren.
ob das andre weh dir tut:
Armer Honigkuchenmann,
hilft dir nicht, du mußt doch ran.

( August Heinrich Hoffmann von Fallersleben)

Hallo, ihr lieben Leser vom Grafschafter Wochenanzeiger, nun mischen wir aber endlich mal mit in diesem Adventskalender, der heute schon 9 Tage alt ist!

Bei der Redaktionssitzung am Sonntag in den Redaktionsräumen hat uns nämlich unsere rasende Reporterin, euer Co-Autor Mimi, ihr legendäres Montagstürchen abgetreten, sie meinte, es wäre doch endlich an der Zeit, daß sich auch der Rest der Redaktionsmitglieder hier mal zu Wort meldet, und lustig könnten wir als Bären doch bestimmt auch! Frau Chefredakteurin nickte bekräftigend, und so haben wir uns begeistert in die Arbeit gestürzt: Zuerst mal mit einem schicken Kleidchen für diesen Kalender, also, der Ruddi, unser Volontär, der wollte was kuschelig-liebes haben, ist ihm gelungen, finden wir, oder?

Paßt doch auch fein zu seinem blauen Öhrchen! Bruno wollte was Polar-Bär-mäßiges mit viel Eis und Schnee, auch das finden wir jetzt richtig klasse, na?

Und Hamish, der doch immer mal wieder ein bissel Heimweh nach Schottland hat als unser Außenreporter, der wollte was, was ihn an seine Heimat erinnert, guckt mal:

Paßt doch super, oder, so ein Cottage gibt es doch bestimmt in seiner Heimat, und Hamish war hochzufrieden! Sein Landsitz zu Weihnachten, hihihihi!

Und dann haben wir überlegt, was wir euch denn für unser erstes Türchen hier anbieten könnten, wie Mimi uns noch aufgetragen hatte, sollte es ja was lustiges sein, na, und wo den Eintrag hier schon eure Bärenjungs machen, was gibt es denn lustigeres als was mit Bärenjungs, oder auch Bärenmädchen, ihr seid doch alle Bären- und Teddybärenliebhaber, wie wir schon bemerkt haben, da haben wir uns mit Hilfe der Frau Chefredakteurin mal auf die Suche im Netz gemacht und sind natürlich fündig geworden, hach, wir sind selber ganz verliebt!

Als erstes hätten wir da hier dieses zauberhafte Video, „Weihnachten bei Familie Bär“ hach, ihr lieben Leser, wir waren alle hin und weg, aber guckt einfach selbst:

Ist das nicht lieb? Hat Ruddi ausgesucht, er ist so ein Familienbär, kein Wunder, wo seine Häkelgeburt doch unter dem Motto der Liebe stand, die es als einziges zu Weihnachten braucht!

Bruno hat sich für was ganz aufregendes und kunterbuntes entschieden, als ehemaliges Hauptstadtkind, also als „Bärliner Bär“, fand er das so toll, schließlich kommt das Video auch daher, er ist sehr gespannt, wie es euch gefällt:

Na, ist das nicht eine Wucht? Wir haben hier alle leuchtende Augen bekommen, auch Mimi, und die Frau Chefredakteurin guckte ganz verträumt und ihr Teddybär, den sie als Kind schon hatte und der ja auch hier wohnt der Bernhard, der schmunzelte ganz verständnissinnig, und meinte, da würden bei seiner Freundin Kindheitserinnerungen wach, denn die schönen Darstellungen mit den beweglichen Figuren hätte es schon damals gegeben!

Als letztes hat sich dann Hamish auf die Suche gemacht, als schottischer Bär hat er ja auch so ein bissel einen Hang zum nachdenklichen, und er hat was wirklich schönes gefunden, büdde schön, Hamish’s Beitrag:

Wir hatten alle schwitzende Augen, das ist so eine schöne Geschichte von Janosch!

Ja, und das waren jetzt unsere Beiträge zu diesem Adventskalendertürchen, nun machen wir euch noch eine feine Bilder-Parade von Bären aus dem Archiv unseres Adventskalenders

und dann wünschen wir euch allen einen schönen Montag und einen guten Start in die neue Woche, die hoffentlich für alle unsere Leser eine schöne wird, wir drücken allen Kranken unsere Tatzen für eine baldige Genesung und allen anderen, daß sie gesund bleiben!

Habts fein wünschen euch allen Ruddi, Bruno und Hamish vom Grafschafter Wochenanzeiger

Werbung

22 Gedanken zu “Grafschafter Wochenanzeiger – Türchen 9

  1. Meine liebe Monika und liebes Redaktionsteam,

    ich weiß heute gar nicht,wie und wo und was vor lauter Begeisterung,springe hier im Dreieck und kann mich gar nicht richtig beruhigen.Hoffentlich wird mein Kommentar nicht zu konfus und durcheinander,bin ich doch der weltgrößte teddyfan vor dem Herrn!!!Sie sind einfach meine Leidenschaft von Kindheit an und ihr habt mir eine GROßE Freude gemacht.So fein zum Montagfrüh!hab gar nicht so viele Ausrufezeichen! ;)
    Die Einleitung ist schon mal wieder ganz sehr fein!
    Ja,wird Zeit,dass die plüschigen Jungs nun auch mit einsteigen und in die Puschen kommen.Die „Mannsbilder“ nun auch was mit tun,frisch gestärkt durch ihre Nougatgläschen:Danke Mimilein,dass du ihnen großzügig das Feld überlassen hast!
    Ganz sehr hübsch haben sich die Jungs dafür in Schale geschmissen!Ruddis kuschelige Garderobe ist ganz sehr gelungen,und Bruno artgerecht in Eis und Schnee ist klasse!
    Hamishlein in seinem „schottländischen“ Kleidchen sieht sehr edel aus,ist sicher auch feinster englischer Tweed.Lieben Extraknuddler für ihn gegen das Heimweh,aber das machen ja schon deine neuen Freunde alle,Ja?
    ich bin ganz begeistert von euerem Laufsteg und hab mich auch gleich stehenden Fußes in euere Beiträge verliebt!Es ist alles zauberhaft und ich falle von einem Aaaah und Ooooh ins andere.
    Allerliebst idt das Filmchen von Ruddi,bringt Kinderaugen zum leuchten.
    Brunos Hauptstadtbeitrag gefällt mir auch sehr,liebe ich doch Berlin eh dolle seit ich den Zoo kenne!
    Fein,dass Bernhard auch mit guckt,meine Rasselbande hier auch. :)
    Hamishs Beitrag ist eine sehr schöne und berührende und ans Herz gehende Geschichte!

    Nun freu ich mich noch sehr über die allerliebste Bärenbilderparade und über manches liebe Wiedersehen.Es sind alles liebenswerte Knufflinge,jeden möchte man einzeln ans herz drücken
    Du merkst,,du hast mich heute voll erwischt und dolle das Kind in der Frau berührt,aber ich steh dazu.Man gönnt sich ja sonst nix..Und wenn man alleinist,sinds nun mal die vertrauten Gefährten,mit denen man auch redet.
    Habt alle ganz herzlichsten Dank für die Montagsfreude!
    Ich wünsche auch allen kranken Lesern und Tierchen das Allerbeste,werdet bald gesund!
    Fürs Redaktionsteam und auch alle hier auch einen guten Montag und eine gute neue Woche gewunschen!

    Liebste Grüße an dich,liebe Monika und alle fleißigen Helferlein von Brigitte.

    Gefällt 4 Personen

    • Meine liebe Brigitte,
      das hatte ich mir gedacht, daß dich dieses Kalendertürchen in Entzücken versetzt, lach, du als größter Teddyfan aller Zeiten! Aber ich glaub, das geht doch fast allen so, schließlich waren und sind die Teddys unsere erste große Liebe!
      Genau, da waren die Nougatgläschen wohl die richtigen Energiespender für die Jungs, daß sie endlich mal in die Tatzen kommen hier, und Mimi hat ihnen gerne ihr Montagstürchen überlassen, da ist sie auch bissel entlastet!
      Die Jungs waren ganz begeistert von ihren Kleidchen, und daß es da so viel für sie zum aussuchen gibt, sie konnten sich lange gar nicht entscheiden, sind aber jetzt hochzufrieden mit ihrem Outfit!
      Und daß sie die richtige Auswahl an Videos getroffen haben macht sie jetzt doch bissel stolz, sie waren schon ganz aufgeregt, ob die Filmchen auch allen gefallen. Entsprechend glänzen jetzt die Bärenaugen!
      Da kann man auch zu stehen, zu dem Kind in der Frau, es ist doch schön, wenn man sich ein Quantum an Kindlichkeit bewahren kann.
      Deinen lieben Wünschen schließen wir uns alle gerne an und wünschen dir einen feinen Montag und einen guten Start in die neue Woche, auf der wir nun schon auf den dritten Advent zugehen, die Zeit rennt mal wieder.
      Liebste Grüße von uns allen,
      Monika, Mimi und die Bärentruppe.

      Gefällt 1 Person

  2. Sehr süß die vielen Bärchen.
    Uns gefallen die Eisbärchen am besten. Klaro gelle 😉
    Ein feiner Beitrag ist das!
    Buddylein geht es besser dank der vielen lieben Daumen. 😊
    Wir wünschen euch einen wunderschönen Tag und bleibt gesund.
    Liebe Grüße von uns Bees
    🐕🐾🐾👵👣

    Gefällt 3 Personen

    • Da freuen sich die Bärchen, daß ihr Eintrag für süß befunden wurde, hihihihi!
      Ja, klar, daß euch die Eisbären am besten gefallen, das wundert uns nicht!!!
      Hach, das ist eine gute Nachricht zum Wochenbeginn, daß es Buddylein besser geht, Daumen, Pfötchen und Tatzen bleiben hier fest gedrückt!!!
      Wir wünschen euch auch einen wunderschönen Tag und weiter gute Besserung für Mensch und Tier, liebe Grüße von uns Emms.

      Gefällt 1 Person

  3. Das ist ein bezauberndes Kalendertürchen gewesen. Habt ihr drei Bärenjungs wirklich fein hinbekommen. Unser altes kleines Mädchen ist hin und wech. Am liebsten hätte sie alle ihre selbstgemachten und auch die gekauften und geschenkten hier vor den PC gesetzt, damit die auch Bilder und Filmchen anschauen können. Dann wäre aber wegen Überfüllung geschlossen … hihihi …
    Es hat uns jedenfalls allen große Freude bereitet.
    Eure Bärliner Miezen, das kleine alte bärliner Mädchen und alle bärigen Plüschies

    Gefällt 4 Personen

    • Jetzt sitzen hier drei Bärenjungs mit leuchtenden Augen vor dem Monitor und freuen sich über eure Begeisterung! Bei der großen Liebe zu Teddybären hatte ich ihnen hier schon vorausgesagt, daß sich da ein „altes“ kleines Mädchen sehr drüber freuen wird!!! Oh, ja, da wäre dann wohl wirklich wegen Überfüllung geschlossen gewesen, wenn alle Bärchen von euch vor dem PC gesessen hätten, wir kennen ja eure Vielfalt!
      Die Jungs sind begeistert, daß sie Freude machen konnten, so soll das ja in der Adventszeit, wir schicken alle ganz liebe Brumm-, Schnurr- und -grüße an die Bärliner Miezen, das kleine „alte“ Bärliner Mädchen und alle bärigen Plüschis zurück, habt einen feinen Tag und startet gut in die neue Woche,
      Monika, das Bärenteam und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  4. Liebe Monika,

    ja, das Leben eines Honigkuchenmannes währt nur sehr kurz,
    aber in Reimform ist selbst das erheiternd.

    Heute sind deine drei Bärchen aber zur vollen Form aufgelaufen,
    und die Fotos und Geschichten dazu sind wunderbar und passen
    genau zu jedem von ihnen.
    Ich war mir sicher, dass das vergrößerte Redaktionsteam
    noch was in Petto hat für die Adventszeit.
    Die Wortschöpfung mit der „Häkelgeburt“ fand ich sehr erheiternd!

    Die beste Nachricht ist jedoch Buddys Genesung und Mimis
    Wohlbefinden nach der Knubbelaufregung, und
    so können wir alle hier entspannt die 3. Adventswoche
    begehen und uns an deinen liebreizenden Geschichten erfreuen!

    Abendliche Grüße
    Britta-Gudrun

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Britta-Gudrun,
      ich finde das Gedicht auch immer wieder fein, man hat ja schon Mitleid mit so einem Honigkuchenmann, aber in Reimform ist das sogar erheiternd!
      Hach, meine drei Bären strahlen jetzt hier wie das berühmte Honigkuchenpferd, daß du so begeistert bist von ihrem Eintrag, sie haben sich so auf das erste Türchen, das sie gestalten durften, gefreut und sind ganz selig, daß es so guten Anklang fand! Natürlich mußte das erweiterte Redaktionsteam hier noch vertreten sein, da kommt bestimmt auch noch mehr, wir haben ja noch einige Türchen vor uns!
      Jaaa, lach, das fiel mir halt so ein mit der „Häkelgeburt“!
      Da bin ich ganz bei dir mit den guten Nachrichten, man sorgt sich doch sehr um unsere „Viecherl“, sind sie doch Familienmitglieder!!! Das hoffe ich auch sehr, daß wir nun alle entspannt in die dritte Adventswoche gehen können, schaun wir mal, was uns noch alles so einfällt, das 10. Türchen ist jedenfalls auch schon mal wieder fertig, da hoffe ich, daß es auch gefällt!
      Wir schicken nun liebe nächtliche Grüße zu euch zurück mit lieben Schnurrgrüßen von Mimi an ihren Kumpel Django, schlaft gut,
      Monika, Mimi und die drei Bärenjungs.

      Gefällt 1 Person

  5. Wow, Ihr Eisbärenbuben aus dem Redaktionsteam des Grafschafter Wochenanzeiger,

    das ist ein bravouröser Einstieg in die eigenverantwortliche Kolumnengestaltung. Welche Ehre für Euch, dass Fräulein Mimi sogar ihren montäglichen Stammplatz an Euch abgetreten hat. Na, Ihr habt die Chance vollumfänglich genutzt und das 9. Türchen des Grafschafter Adventkalenders mit allem „Drum und Dran“ gefüllt: da fehlt kein einleitendes Gedicht, da fehlen keine ansprechenden und Sinn-erhellenden Illustrationen, da fehlt nicht die Photoreportage, da fehlen auch die Videogeschichtchen nicht, die sogar passend zu Euren jeweiligen Biografien und Vorlieben ausgewählt wurden.

    Welch vorzügliche Kurzweil für alle Leser. Man merkt die Handschrift versierter Lehrmeisterinnen der Publizistik: sowohl Frau Chefredakteuse als auch Reporterin und Ressortleitern Mimi haben bei der Weitergabe ihrer Künste an Euch ganze Arbeit geleistet. So ist uns um die Zukunft des beliebten Grafschafter Wochenanzeiger nicht bange. Die Redaktion kann stolz auf ihren Volontär, ihren Beauftragten für Polarangelegenheiten und ihren Auslandskorrespondenten sein.

    Dankeschön liebe Ruddi, Bruno und Hamish für dieses zauberhafte Türchen 9 schnurren und rufen voll Begeisterung

    Rani und FrauMensch Kristina

    Gefällt 3 Personen

    • Hach, liebe Kristina und liebe kleine Rani,
      ihr glaubt nicht, wie die Bärenbuben hier strahlen vor Begeisterung, daß alle ihr erstes selbst gestaltetes Türchen so toll finden, sie sind ganz hin und weg! Das empfanden sie auch wirklich als Ehre, daß Mimi ihnen ihren montäglichen Stammeintrag überlassen hat, sie wollten doch so gerne auch endlich ran und fanden ihre Ideen eben auch für einen Montag ganz besonders schön! Mimi und ich, wir sind beide ganz schön stolz auf die Buben, das haben sie wirklich großartig gemacht, die Auswahl anhand der eigenen Biografien war auch ganz ihre Idee, und wir waren auch sehr angetan davon. Herrlich, herrlich, daß ihr alle Kurzweil damit hattet, die Jungs kichern hier gerade vor Verlegenheit über all das Lob ganz albern vor sich hin, lach!
      Wir haben aber auch sehr gelehrige Schüler, Mimi und ich, und uns ist um die Zukunft des Grafschafter Wochenanzeigers auch nicht bange, wir haben da ein ganz vorzügliches Team!
      Ruddi, Bruno und Hamish schicken ganz liebe, begeisterte Grüße zu euch beiden zurück, sie brummen vor Freude alle drei im Chor, Mimi mischt noch mit schnurrigen Grüßen an Freundin Rani mit, schlaft gut und kommt gut wieder in den neuen Tag,
      Ruddi, Bruno, Hamish sowie Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..