Grafschafter Wochenanzeiger – ärztliches Bulletin – Update!

An Verwelken und Verblühen
hab‘ ich längst mein Herz gewöhnt;
mit des Lebens Leid und Mühen
hab‘ ich längst mich ausgesöhnt.

Doch mein armes Herz auf Erden
dennoch manche Hoffnung trägt –
möge sie erfüllet werden,
weil es sie für andre hegt!

(August Heinrich Hoffmann von Fallersleben)

 So, ihr lieben alle, wir sind wieder zu Hause vom Tierarztbesuch! Der aufgegangene Knubbel hat sich tatsächlich entzündet, da hat Mimi nun ein Antibiotika gespritzt bekommen und muß nun auch noch eine Woche Tabletten nehmen. Dann haben wir den nächsten Termin in einer Woche wieder bei der Tierärztin. Vorherrschend ist jetzt erst einmal, die Entzündung in den Griff zu bekommen. Danach sehen wir weiter! Also hätten wir natürlich nun doch gerne weiter eure gedrückten Daumen und Pfötchen!

Mimi in die Transportbox zu bekommen war leichter, als ich dachte, ich hatte ein Leckerli hinten platziert und als sie es sich holen wollte, brauchte ich nur noch bissel zu schieben und die Türe zu schließen. Aber dann war das Geschrei natürlich groß, wie konnte ich nur!!! Wir hatten dann einen ganz bezaubernden jungen Taxifahrer, der wohl offensichtlich sehr tierlieb war, er hat während der ganzen Fahrt Mimi tröstend zugesprochen, fand ich richtig lieb! Die Tierarztpraxis gefällt mir sehr, sie verdient ihren Namen als Katzenwohlfühlpraxis auf jeden Fall. Zurück gab es nochmals einen netten Taxifahrer, der ebenfalls Mimi unterhalten und getröstet hat, nun sind wir beide heilfroh, wieder daheim zu sein, und platt! Wir wünschen euch allen einen schönen Dienstag!

Eure Mimi mit Frauchen Monika und das gesamte Redaktionsteam.

Hallo, ihr lieben Leser vom Grafschafter Wochenanzeiger nun müssen wir hier doch nochmal um euer Daumendrücken für unsere rasende Reporterin Mimi, euren Co-Autor, bitten.

Bisher verlief die Entwicklung des euch gezeigten Knubbels weiter unauffällig, aber am Wochenende hatte ich beim mal wieder gelungenen kurzen Tastversuch das Gefühl, daß er wohl aufgegangen ist, fühlte sich jedenfalls flach an oder, besser gesagt, wie eingefallen, richtig gucken kann ich nicht, Mimi weiß die Stelle immer gut zu verbergen

da werde ich heute doch nochmal unsere Tierärztin kontaktieren und mir Rat holen. Im Verhalten ist meine Süße weiter unauffällig, sie frißt und trinkt auch ordentlich, auch das erreichen ihres Kofferplatzes auf dem Schlafzimmerschrank bereitet ihr offensichtlich keine Mühe.

Sie schläft ein bissel mehr, aber das war um die Herbsteszeit bei ihr schon immer so. Drückt uns also doch alle bitte eure Daumen, daß hoffentlich wieder Entwarnung gegeben werden kann.

Beim Novemberblues-Wetter sind auch soweit noch keine neuen Bilder hier entstanden, im Herbst entdeckt allerdings Mimi auch ihren Kratzbaum samt Hängematte wieder neu und verstärkt, da hätten wir noch welche!

Und dann gab es am gestrigen Sonntagabend nach unsäglich trübem Herbstwetter einen herrlichen Sonnenuntergang, es sah aus, als würde der Himmel brennen, guckt euch das mal an:

Die Bilder sind nicht bearbeitet!!!

Zum Schluß sah es aus wie ein Regenbogen im Sonnenuntergang

und das möchte das gesamte Redaktionsteam vom Grafschafter Wochenanzeiger jetzt einfach mal als ein gutes Zeichen werten!

Habt alle einen guten Start in die neue Woche und einen schönen Montag ohne Kummer und Sorgen, bleibt oder werdet gesund und paßt auf euch auf!

Habts fein! Euer Redaktionsteam

110 Gedanken zu “Grafschafter Wochenanzeiger – ärztliches Bulletin – Update!

  1. Ach je, Ihr Lieen,

    da war unser erster Schreck beim Lesen der Überschrift ja doch berechtigt:

    die Freundin Mimi macht Sorgen. Zum Glück leidet sie aber wohl nicht, sondern springt und spielt und frißt und trinkt wie immer. Das ist schon mal ein gutes Zeichen. Aber Katzen können Schmerzen ganz gut aushalten und lassen sich nicht viel anmerken ….. Monika, als Du entdecktest, dass sich der Knoten „aufgelöst hat, hast Du da Feuchtigkeit gefühlt oder Geruch wahrgenommen? Ist an der Stelle jetzt eine Vertiefung, so als wäre etwas (z. B. ein Sekret) aus der Wölbung herausgekommen. Spontan habe ich an ein Atherom (Grützbeutel) gedacht. Das kommt auch bei Katzen vor. Dies wäre dann harmlos, wenn es sich nicht entzündet (gerötet, heiß und schmerzhaft, ev. eitrig). Sprich jedenfalls mit der TÄ, die doch hilfsbereit und freundlich ist.

    Rani steht allerdings schon mit dem Erste Hilfe – Köfferchen parat, um der Freundin beizustehen. Ich konnte sie kaum davon abhalten, „stante pede“ aus der Tür zu stürzen. Sie will aber vernünftig sein und sitzt nun hier mit gedrückten Zehen an allen vier Pfoten. Wie Ihr wisst: laufen kann man so nicht.

    Mir tut es sehr leid, dass Du, liebe Monika, nun wieder beunruhigt und sorgenvoll bist. Ich hoffe so sehr, dass sich alles als harmlos, ja vielleicht sogar als glücklich erweist: denn nun ist ja der ominöse Knubbel erst mal weg. Daumen sind natürlich fest gedrückt.

    Streichel die liebe Mimi kräftig von mir, Rani schickt Durchhalteschnurrer und – wünsche, und ich sende Dir Zuversicht und Trost.

    Kristina und Rani

    Gefällt 4 Personen

      • Das kann es wirklich sein Kristina und Monika.
        Mir fiel auf dem Foto von Mimis Knubbel beim letzten Mal auf, dass er hell und haarlos ist und in dem Link steht auch: „Ist der Grützbeutel etwas größer, so kann die Haut darüber haarlos sein.“.
        Toi, toi, toi für den Tierarztbesuch. Wir sind jetzt etwas beruhigter und senden liebe Schnurrgrüsse,
        Jutta und Steve

        Gefällt 4 Personen

        • Es wäre wirklich gut, wenn es denn dann so was doch harmloses wäre.
          Nach Rücksprache mit unserer Tierarztpraxis haben wir nun für morgen am späten Vormittag einen Termin!
          Danke für eure lieben Wünsche, liebe Schnurr- und -grüße
          Monika und Mimi.

          Gefällt 2 Personen

            • Ach, ist das lieb!!!!!!!
              Mimi ist ganz entzückt und gerührt, daß ihre beiden Freunde gleich angereist sind zum trösten und beschnurren, die Bilder sind aber auch so herzig!!! Daaaanke! Tut uns gerade richtig gut! Hast du fein gemacht, Jutta!
              Danke für eure lieben Wünsche, ich hoffe, ich kann pennen, ich glaub, ich bin wesentlich nervöser als Mimi. Wird schon werden! Bei so vielen lieben Wünschen, Daumen- und Pfötchendrücken und lieber Unterstützung!
              Schlaft ihr auch schön nachher und habt noch einen schönen Abend, Mimi schnurrt ganz liebe Grüße an Steve und Rani, und natürlich auch an dich, liebe Grüße von uns zwei beiden,
              Monika und Mimi.

              Gefällt 2 Personen

              • Ich wünsche Dir, dass Du schlafen kannst Monika,

                dann hast Du eine ruhigere „Grundlage“ morgen. Das wird schon! Wahrscheinlich wird die Stelle „saubergemacht“, vielleicht auch mit Betäubung. Wenn es schlecht riecht ist immer auch eine Entzündung mit im Spiel und die muss behandelt werden. Vielleicht bekommt Mimi auch eine Antibiotikaspritze. Sie ist ja in einem guten Zustand und hält das aus.
                Du hast glaube ich erzählt, dass es schwer ist, sie in die Transporttasche zu stecken. Mit der nötigen Entschlossenheit bringt ihr das beide schnell hinter euch. Es muss ja sein für die Fahrt zum Arzt. Und nun hast Du auch noch Ischias! Du könntest ja wahlweise Mimi fragen, ob Du sie Dir um den Bauch/Rücken binden darfst. Das wärmt schön :)
                Frech nicht wahr… Hier hilft glaube ich nur etwas Humor. Arztbesuch mit Tier ist immer belastend. Nur Mut, Augen zu und durch…
                Liebe Grüsse,
                Jutta
                PS Falls Steve auf Mimis Rückkehr bei euch warten möchte – darf er von mir aus. Ist ja ein akuter Freundschafts-Notfall. Sie sollen aber heute Nacht nicht so toben, dass Du nicht schlafen kannst.

                Gefällt 3 Personen

                • Also Steve, dann wollen wir unsere Mimi mal etwas aufmuntern. Aber ich glaube, die FrauMensch Monika hat die Belustigung und Beruhigung nötiger als die Freundin. Erzähl Mimi doch von Deinen Tierarzttouren. Da bist Du doch ein alter Routinier und fährst sogar Auto ohne Reisekorb. Ich halte mich aus bekannten Gründen da lieber zurück ;-).
                  So munter wir Du drauf bis,t Mimi, wird das morgen bestimmt nicht schlimm. Es ist auf jeden Fall besser, dass eine Profin Dich untersucht. Dann bekommst Du vielleicht ein Spritzchen. Das hatte ich auch schon mal. Dann fauchst Du ein bißchen, und dann schläfst Du und ruhst Dich von den Strapazen aus.

                  Und Steve und ich bleiben bei Dir, bis Du alles überstanden hast.

                  Diese Nacht kuscheln wir alle zusammen, dann kann Monika auch ausruhen und für morgen Kräfte sammeln.

                  Unsere FrauMenschen daheim können inzwischen ja weiter Daumen drücken.
                  Die Rani

                  Gefällt 3 Personen

                  • Ja, da habt ihr alle so recht mit eurer Einschätzung, bei mir ist das nötiger!
                    Steve ist da ja wahrlich ein Routinier, das wird bestimmt ein spannender Abend mit seinen Geschichten.
                    Ich hoffe eben auch, daß alles gar nicht so schlimm wird, wie man immer denkt, und daß es jetzt mal an Ort und Stelle gemacht wird, ist mir sehr lieb. Fein, daß Rani auch bleiben darf, Mimi freut sich sehr darüber, daß sie dann nicht alleine ist mit ihrem rappelnden Frauchen. Und alle können dann bestimmt fein schlafen und Kräfte für morgen sammeln, lieben Dank für all eure liebe Unterstützung hier, das tut gut! Und danke nochmal fürs Daumendrücken daheim!
                    Ganz liebe Grüße
                    Monika und Mimi.

                    Gefällt 2 Personen

                • Dankeschön, liebe Jutta, wird schon gehen!
                  Die Kinder haben mich vorhin telefonisch auch schon bissel aufgebaut so wie du jetzt mit deiner Einschätzung der Lage, dann wird das bestimmt klappen. Und sie hatten auch noch ein paar Tipps auf Lager zwecks Transportbox, sie hatten ja auch mal einen Kater und eine Katze, die nicht so leicht zu transportieren waren.
                  Das wäre doch vielleicht eine gute Transportidee, mir bei dem Ischias Mimi um den Bauch zu binden, sie wärmt und ich transportiere sie, lach! Ja, Humor ist da immer eine gute Hilfe!!!
                  Ja, fein, wenn Steve bleiben darf, da freut sich Mimi sehr, nee, da paß ich schon auf, daß nicht getobt wird hier heute Nacht, wir wollen ja alle bissel schlafen für morgen!
                  Danke nochmals für die liebe Unterstützung hier, ganz liebe Grüße
                  Monika und Mimi.

                  Gefällt 2 Personen

          • Hurra, hurra, ihr seid mit guten Nachrichten wieder da! Ja, ich habe schon dauernd geguckt, ob es eine Nachricht von euch gibt. Siehste, ist alles prima gelaufen, Monika. Bin auch immer gestresst hinterher, aber eben auch erleichtert, weil es jetzt der Genesung entgegen geht. Steve schläft immer sehr viel nach der Antibiotikaspritze. Hier gibt es gerade den Nachmittagskaffee :)
            Erholt euch schön und belohnt euch für die Anstrengung,
            liebe Genesungsgrüsse und -wünsche von hier,
            Jutta und Benny
            PS Steve soll aber dann doch bald mal nach Hause kommen, wenn er Rani heim gebracht hat :)

            Gefällt 3 Personen

            • Jaaaa, wir sind auch richtig froh!!! Es ist wirklich alles viel besser gelaufen, als ich anfangs befürchtet habe! Und es ist so schön, wenn man hier dann auch so gut verstanden wird, du hast ja da mit Steve auch deine Erfahrungen mit! Mimi hat auch den ganzen Nachmittag geschlafen, und ich auch noch mit, jetzt machen wir uns einen schönen Abend! Und wir hoffen, sowohl Steve als auch Rani sind gut wieder zu Hause eingetrudelt, nachdem sie sich, als sich Mimi dann zum schlafen hingelegt hat nach all der Aufregung, auch auf den Heimweg gemacht haben.
              Wir wünschen einen feinen Abend und schicken ganz liebe Schnurr- und -grüße
              Monika und Mimi.

              Gefällt 2 Personen

              • Guten Morgen ihr Lieben,

                wie war eure Nacht? Steve ist auch wohlbehalten wieder zuhause eingetroffen und liegt nun auf der Heizungsablage und träumt. Guten Start in den Tag und macht mal langsam heute.

                Liebe Grüsse und Heilschnurrer von Steve und Jutta

                Gefällt 2 Personen

                • Hallo, ihr Lieben,
                  unsere Nacht war gut und erholsam! Ich war aber auch für meine Verhältnisse als Nachteule gestern echt früh im Bett, lach! Fein, daß Steve auch wohlbehalten wieder bei dir eingetrudelt ist, lieben Dank nochmal für seinen Besuch! Mimi vertrödelt heute auch den Tag an der Heizung, die erste Tablette ist anstandslos verputzt worden.
                  Danke für den gewunschenen guten Start, wir haben es wirklich ganz langsam rollen lassen heute.
                  Heilschnurrer sind angekommen und liebe Schnurrgrüße gehen zurück, habt es fein, liebe Grüße
                  Monika und Mimi.

                  Gefällt 2 Personen

                  • Hallo liebe Monika,
                    wie geht es Dir und Mimilein? Ist ja toll, dass Mimi die Tabletten anstandslos isst. Steve sortiert sie im Futter meist aus. Da muss ich sie in einem Leckerli verstecken (2x täglich)…
                    Im Augenblick liegt er im Schlafzimmer auf meinem Bett und döst (Der Mann hats noch nicht entdeckt :) . Ist wieder kühl und ungemütlich drausen. Dafür kommen täglich gaaaanz viele Vögel zum futtern. Habe schon schöne Fotos gemacht. Ich glaube wir haben hier dreierlei Arten an Meisen. Spannend. Nun ziehe ich die Vogelzählung vor, lach. Die letzen beiden waren ja auch wetterbedingt eine echte Pleite in unserem Garten.
                    Habt es fein, weiterhin gute Besserung euch beiden und liebe Grüsse,
                    Jutta und Steve

                    Gefällt 2 Personen

                    • Hallo, liebe Jutta,
                      soweit geht es uns gut, was wir natürlich auch von euch hoffen! Ja, das klappt echt prima mit den Tabletten, da bin ich richtig froh! Ich versteck sie allerdings auch in einem Leckerli bzw. abends im Futter, aber das funktioniert ganz gut.
                      Hihihihi, hoffentlich bleibt Steve auf deinem Bett noch bissel unentdeckt, Mimi hat es sich auf der Couch hier gemütlich gemacht, draußen ist echt nicht so der Hit, zwar zeigte sich noch ab und zu die Sonne, aber sonst ist einfach November, ich bin froh, wenn der bald um ist.
                      Wie schön, daß so viele Vögel zum futtern kommen, hier sind sie noch unten im Garten wohl gut bedient, da bin ich ja mal echt gespannt auf deine schönen Fotos! Dreierlei Arten von Meisen ist ja fein, hier haben wir Blau- und Kohlmeisen. Ja, lach, da ziehst du die Vogelzählung vor, die letzten beiden waren echt eine Pleite!
                      Dankeschön für eure lieben Wünsche, ich hoffe, es geht weiter aufwärts, macht es euch auch noch fein und liebe Schnurr- und -grüße
                      Monika und Mimi.

                      Gefällt 1 Person

    • Ja, ihr beiden Lieben, Mimi macht Sorgen, so ist sie ja eigentlich im Verhalten normal, aber ich weiß eben auch, daß Katzen halt Meister der Tarnung sind. Die Stelle selbst scheint aber nicht zu schmerzen, sonst wäre sie wohl zumindest beim berühren (wenn ich mal dran komme!) „zickiger“!
      Feuchtigkeit hab ich keine gefühlt, bissel unangenehm riechen tut es aber wohl, und an der Stelle ist jetzt eine Vertiefung, genau, heiß ist die Stelle nicht, so weit ich das halt fühlen kann. Das mit dem Grützbeutel wäre zum Glück ja harmlos, das wäre dann wieder eine Hoffnung. Lieben Dank für den Link!
      Ich sprech auf jeden Fall mit der Tierärztin, beim letzten Mal war sie ja wirklich gut!
      Ach, die liebe Rani, Mimi schnurrt ganz gerührt, daß die Freundin schon wieder startklar mit dem Köfferchen stand, um ihr beizustehen, das ist so lieb! Wir danken auch sehr für die gedrückten Pfötchen!!!
      Ja, das sind nun wieder neue Sorgen, ich hoffe auch sehr, daß es harmlos ist, wenn es so wäre und der Knubbel dann jetzt eben auch weg, das wäre natürlich sehr glücklich und ich wäre es dann auch! Danke dir sehr für dein Daumendrücken, Zuversicht und Trost kann ich wirklich gut gebrauchen, du weißt ja, wie alle Dosenöffner hier, auch aus eigener Erfahrung, wie sehr man sich doch immer sorgt.
      Der Streichler ist von Mimi dankbar schnurrend angenommen worden, und auch der liebe Durchhalteschnurrer von Freundin Rani, schlaft gut, und kommt gut in den neuen Tag und die neue Woche!
      Ganz liebe Grüße und Schnurrgrüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 5 Personen

      • Puh, dann können wir wohl alle erst einmal durchschnaufen!

        Wie erleichternd, dass Du mit Mimi gut zur Tierarztpraxis hin und zurück gekommen bist, und noch besser, dass die freundliche, kompetente TÄ Mimi helfen konnte. Wurde denn auch schon eine diagnostische Vermutung geäußert, wie es zu dem Knoten und der Entzündung gekommen ist? Na, sei’s drum, das Antibiotikum wird den Bakterien den Garaus machen.

        Steve hat Rani wie immer sicher nach Hause gebracht. Er hat sich dann noch für den langen Weiterflug mit Speis und Trank gestärkt. Nun wird er hoffentlich sicher bei Jutta gelandet sein. Ich bin immer sehr froh, wenn Steve Rani begleitet. Dann weiß ich sie doch in sicheren Pfoten.

        Rani schläft nun nach der Aufregung. Sie war übrigens ganz beeindruckt von Mimis Gelassenheit, mit der sie die Transportbox betreten hat. Wir sind fest der Überzeugung, dass diese Ruhe Steves gutem Zuschnurren zu verdanken ist. Er strahte die ganze Zeit eine große Ruhe und Erfahrung aus, ganz der souveräne Berater …. Ob Rani für zukünftige Transporte „am eigenen Leibe“ allerdings ihr ablehnendes Gebahren überdenken wird? Das stünde auf einem anderen Blatt. Man will es den Menschen ja schließlich auch nicht zu leicht machen.

        Ach Monika, manchmal hat man auch schöne Erlebnisse: Du hattest Glück mit den beiden netten Taxifahrern, Du hast eine vertrauenswürdige Tierarztpraxis gefunden, bald ganz in Deiner Nähe, und last but not least hat Mimi wunderbar „mitgespielt“, so dass Du Dich nun entspannen kannst und ein wenig Deinen Ischiasnerv beruhigen solltest.

        Bis zur vollständigen Genesung bleiben hier Pfoten und Daumen gewisssenhaft gedrückt. Ich „schnurre“ eine liebe Botschaft an Euch Beide stellvertrend für die erschöpfte Rani und schicke erleichterte Grüße an Dich sowie heilende Köpfchenkrauler an die tapfere Patientin,

        Kristina

        Gefällt 3 Personen

        • Jaaaa, liebe Kristina, können wir!!!
          Ich hatte wirklich Bammel vor dem Tag, aber es lief alles so viel besser, als ich befürchtet habe, ich hatte Mimi wirklich in sage und schreibe 5 Minuten in der Transportbox, im Flur aufgestellt, ein Leckerli hinten plaziert, die kleine Neugiernase ging auch sofort rein, noch bissel den Popo nachschieben und Türe schließen, drin! Hätte ich nie für möglich gehalten! Dann allerdings hat sie sehr protestiert in den höchsten und lautesten Tönen, aber da mußten wir dann beide durch. Taxi war dann auch kein Problem, und die beiden Taxifahrer waren echt so lieb! Das war mal ein echter Glücksfall und hat mich so gefreut, das nimmt einem ja auch selbst ein wenig die Aufregung.
          Eine richtige Diagnostik ist da wohl wegen der Entzündung noch nicht so möglich, aber wichtig ist auf jeden Fall jetzt erst einmal die Entzündung, denn wenn die ordnungsgemäß zurückgeht, ist es dann wohl zweitrangig, was das nun ausgelöst hat, ich denke, das hängt auch mit Mimis Alter zusammen, manche Sachen entwickeln sich da ja dann doch so langsam, daß es nicht mehr so relevant ist, aber die Entzündung muß halt auf jeden Fall raus. Und da hoffen wir jetzt natürlich auf jeden Fall drauf, die Tabletten muß Mimi ab morgen bzw. jetzt schon heute bis nächsten Dienstag einnehmen und dann werden wir nochmal vorstellig.
          Ja, eure beiden Süßen sind dann hier später, als Mimi sich erschöpft pennen gelegt hatte, wieder zum Rückflug gestartet, ich bin da auch immer froh, daß Steve so fürsorglich ist. Können wir uns gut vorstellen, daß Rani nun auch ganz erschöpft pennt, Mimi hat auch den ganzen Nachmittag bis zum Abend verschlafen, im Verband mit mir auf der Couch, lach, aber abends schmeckte dann bereits das Futter wieder richtig lecker. Aaah, siehst du, nun weiß ich, warum Mimi so gelassen war wegen der Transportbox, Steve, der erfahrene „Hase“ hatte ihr da also gut zugeschnurrt, er ist da ja echt ein souveräner Berater. Vielleicht hat er ja dabei doch auch was auf Rani überfließen lassen, laß dich mal überraschen. Von der Tierärztin war ich übrigens so beeindruckt, ohne Sprechstundenhilfe und Handschuhen hat sie Mimi behandelt und sie hat das ganz ruhig über sich ergehen lassen, die Frau strahlt aber auch eine Ruhe aus, sagenhaft! Und sie arbeitet bei sehr ängstlichen oder auch renitenten Katzen mit dem sog. TTouch, ich kannte das wohl, hab es aber noch nie angewandt gesehen, das ist so klasse. Ich weiß nicht, ob du es kennst, und stell einfach mal einen Link ein, dann können die anderen auch mal gucken:

          https://compassioner.com/allgemein/tellington-ttouch-bei-tieren-heilung-koerper-und-seele/

          Ja, manchmal gibt es echte Glücksmomente, das ist so schön und tut so gut!!!
          Oh, ja, lieben Dank, bis zur vollständigen Genesung brauchen wir eure Daumen und Pfötchen alle noch!!!
          Mein Ischiasnerv beruhigt sich meist unter konservativer Behandlung wie Wärme und Übungen bald wieder, ich hoffe, mir bleibt der Arztbesuch erspart, aber ich hab auch schon bissel Erfahrung damit, der zickt öfter mal rum.
          Mimi freut sich sehr über die heilenden Köpfchenkrauler von Freundin Rani, wir wünschen euch allen eine gute Nacht, und kommt gut wieder in den neuen Tag, ganz liebe Grüße für euch
          Monika und Mimi.

          Gefällt 3 Personen

  2. Liebe Monika,
    ich bin permanent im Stress und viel bei Ärzten und Physios, aber mit meinem persönlichen ärztlichen Bulletin will ich niemanden langweilen. Manchmal fliege ich kurz hier vorbei ohne Zeit alles zu lesen oder gar zu antworten. Wenn ich jedoch beim Überfliegen von Mimi und Daumendrücken lese, dann muss ich mir die Zeit nehmen.
    Zunächst versichere ich dir, dass hier alle Daumen und Pfoten für Mimi gedrückt sind.
    Was mich etwas stutzig macht ist, dass du schreibt, du willst die TÄ noch mal kontaktieren und um Rat fragen. Heißt das, dass du mit Mimi wegen dem Knubbel noch gar nicht dort warst?
    Ich musste mit Chica vor 2 Wochen auch zum TA und es ist eine nervenaufreibende Tortur für uns beide. Sie schreit im Sekundentakt ab dem Moment wo sie in der Transportbox ist und hört nicht auf bis wir wieder zu Hause sind. Sie schreit sich heiser und bekommt 3 Tage lang keinen Ton mehr raus. Aber was sein muss muss sein.
    Viele Liebe Grüße und alles Gute für euch beide,
    Eva

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Eva,
      tut mir wirklich sehr leid, daß du soviel persönlichen Streß derzeit mit Ärzten und deiner Gesundheit hast, alles Liebe und Gute wünsche ich dir und von Herzen gute Besserung.
      Dankeschön fürs Daumendrücken, können wir gut gebrauchen!
      Meine Tierärztin macht auch Hausbesuche, ich hatte sie derzeit wegen des Knubbels kontaktiert und wir sind so verblieben, daß ich den Knubbel halt beobachte, ob sich was verändert usw., das war schon so in Ordnung, nun haben wir aber natürlich für morgen einen Termin auch in der Praxis vereinbart, weil halt auch nicht alles innerhalb eines Hausbesuches gemacht werden kann.
      Wird mit größter Sicherheit genauso stressig wie bei deinem Transport von Chica, aber wie du ja auch schon schreibst, es läßt sich mitunter nicht ändern.
      Danke dir sehr für deine lieben Wünsche, wir werden auf jeden Fall berichten, wenn wir morgen mehr wissen.
      Hab noch einen schönen Abend, viele liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

      • Ich drücke ganz fest die Daumen, dass die TÄ nach Untersuchung Entwarnung gibt und es als harmlos einstuft. Und ich hoffe, dass der Transport so wenig stressig wie möglich sein wird für euch beide.
        Liebe Grüße
        Eva

        Gefällt 2 Personen

        • Danke fürs Daumendrücken!!!
          Eine Entwarnung gibt es so leider noch nicht, der aufgegangene Knubbel hat sich wirklich entzündet, und die Entzündung muß nun erst mal raus. Wir haben oben im Beitrag ein kleines Update zur Lage gemacht, wenn du gucken magst.
          Der Transport war weniger stressig als ich befürchtet habe, ich hab sie echt gut in die Box bekommen, dann allerdings hat sie natürlich „geweint“! Nun sind wir wieder zu Hause mit Tabletten für eine Woche, dann müssen wir nochmal hin!
          Danke für deine liebe Teilnahme, liebe Eva, wir wünschen noch einen schönen Dienstag, liebe Grüße
          Monika und Mimi.

          Liken

          • Liebe Monika,
            immer wenn ich wach wurde wurde heute Nacht und Vormittag hab ich an euch gedacht und natürlich bin ich heute mal früher hier. Wie gut, dass ihr beim TA ward und das auch noch mit gleich zwei freundlichen Taxifahrern, was leider nicht die Norm ist.
            Hat sie sich denn geäußert, was der Knubbel überhaupt sein könnte? Aber klar, jetzt muss erst mal die Entzündung raus. Mogelst du ihr die Tabletten zermahlen unters Essen (so mache ich das) oder wirfst du sie ihr in den Mundwinkel? (ich schaffe das bei meinen nicht)
            Der „Ausflug“ war ja jetzt gar nicht so eine schlechte Erfahrung, so dass du dir für nächste Woche nicht so sehr Sorgen machen musst.
            Ich drücke weiter ganz fest die Daumen und denke viel an euch und hoffe sehr, dass alles ganz schnell wieder ganz gut wird.
            Viele liebe Grüße und alles Gute
            Eva

            Gefällt 3 Personen

            • Liebe Eva,
              ach, das ist so lieb von dir, so oft an uns zu denken, dankeschön!!!
              Das waren echt zwei richtig liebe Taxifahrer, da hab ich mich wirklich drüber gefreut!
              Ich denke, das werden wir beim nächsten Termin dann wohl genauer wissen, ihr war eben jetzt erstmal die Entzündung wichtig!
              Mimi kann man ganz gut was unters Essen mogeln, die Erfahrung hab ich bei diversen Kleinigkeiten schon mit Schüßler-Salzen gemacht, das wird bestimmt klappen, die erste Tablette ist morgen erst fällig.
              Das wird nun beim zweiten Termin ganz sicher entspannter, ich bin echt froh, daß der Ausflug abgesehen vom Streß des in der Transportbox sitzen für Mimi gar nicht so eine schlechte Erfahrung war, und die Tierärztin ist echt sowas von lieb und ruhig, Mimi war eine ganz liebe Patientin, die sie ganz gegen meine Erwartung wunderbar und ohne Zicken anfassen und behandeln konnte!
              Dankeschön für dein weiteres Daumendrücken, ich bin nun doch um einiges zuversichtlicher! Wir wünschen dir von Herzen auch alles Liebe und Gute für dich und deine Schnurris, ganz viele liebe Grüße und Schnurrgrüße
              Monika und Mimi.

              Gefällt 1 Person

              • Danke dir, liebe Monika, vor allem das „Gute“ kann ich brauchen. Nach 2 Wochen Rückenschmerzen war ich heute zum MRT: Ein Brustwirbel ist gebrochen, stabiler Bruch, muss von alleine heilen, dauert aber mindestens noch 6 Wochen. Ich darf nichts heben, den Oberkörper nicht zur Seite drehen und mich nicht bücken. Hilfe, wie säubert man ein Katzenklo bzw. zwei, ohne sich zu bücken?
                Ich wünsche dir eine gute Nacht, die wird bestimmt entspannter als die gestrige.
                Und für Mimi drücken wir unerlässlich weiter alle Daumen und Pfötchen.
                Liebe Grüße von
                Eva, Chica und Niki

                Gefällt 2 Personen

                • Ach, liebe Eva, das tut mir nun aber wirklich herzlich leid und ich wünsche dir ganz gute Besserung, leider brauchst du da wohl viel Geduld für! Alles Liebe und Gute für dich!!!
                  Tja, das gestaltet sich dann alles bissel schwierig mit dem nicht bücken dürfen oder den Oberkörper drehen, vielleicht versuchst du es mal mehr in der Hocke, wenn das geht? Oder, so hab ich früher manche Arbeiten, wo man sich fast automatisch bückt, im Altenheim gemacht, im knien, wenn du das kannst?
                  Oh, ja, die Nacht wird bestimmt entspannter als die letzte, ich wünsche dir auch eine gute, und Mimi bedankt sich artig für die Daumen und Pfötchen weiter von euch und schickt ganz liebe Schnurrgrüße an Chica und Niki mit, liebe Grüße zu dir,
                  Monika und Mimi.

                  Gefällt 1 Person

                  • Hast du in einem Altenheim gearbeitet? Das ist aus meiner Sicht einer der härtesten Berufe überhaupt. Ich dachte du wärst Schreibtischtäterin gewesen aufgrund deiner eloquenten Ausdrucksweise.
                    Danke für die Tipps von wegen hocken und knien. So habe ich das immer gemacht um den Rücken zu schonen, geht leider nicht mehr. Seit meinem Unfall vor 18 Monaten ist mein Knie steif, bzw. ich kann es jetzt nach vielen Monaten Physio bis max. 30° beugen. Dieser Sch….unfall hat mein Leben total auf den Kopf gestellt. Man kann wirklich sagen, bei Mensch und Tier ist Gesundheit das höchste Gut.
                    Viele liebe Grüße
                    Eva

                    Gefällt 2 Personen

                    • Ja, lach, ich war auch mal Schreibtischtäterin, mein Erstberuf ist Anwalts- und Notarfachangestellte, aber nach meiner Scheidung hab ich mich beruflich wieder neu orientiert und die Ausbildung zur ex. Altenpflegerin absolviert!
                      Das ist natürlich nicht schön, wenn hocken oder knien auch nicht mehr geht, weil dein Knie fast steif ist, da wird eine Schonhaltung echt schwierig! Ooooh, ja, da gebe ich dir so recht, bei Mensch und Tier ist Gesundheit wirklich das höchste Gut!!!
                      Ich wünsche dir alles Liebe und Gute und weiter gute Besserung, viele liebe Grüße
                      Monika.

                      Gefällt 1 Person

                    • Hallo Monika,
                      upps, was st das, hinter deiner letzten Antwort steht nicht mehr „antworten“ zum anklicken, ich hoffe, dass das nicht heißt, dass du keine Antwort mehr von mir willst? Nee ne?
                      Ich hatte gestern keine Zeit, aber heute hab ich noch mal auf Neuigkeiten überflogen und gelesen, dass du es schaffst, Mimi die Tablette zu verabreichen, super dass das klappt und sie scheint es ja auch zu vertragen.
                      Da hast du ja von einem, zwar auch verantwortungsvollen aber vergleichsweise bequemen Job, in einen richtig harten Job gewechselt. Respekt, ich könnte das nicht. Habe viel davon gesehen, als ich 10 Jahre lang meine Tante ein- bis 2 zweimal pro Woche im Altenheim besucht habe.
                      Wir drei schicken weiter gute Besserungswünsche und -schnurris an Mimi.
                      Viele liebe Grüße
                      Eva

                      Gefällt 1 Person

                    • Hallo, liebe Eva,
                      neeee, natürlich heißt das nicht, daß ich keine Antworten mehr von dir möchte, das ist einfach nur die Einstellung bei WordPress, daß nur eine bestimmte Anzahl von Kommentaren untereinander klappen, weil sie ja immer weiter nach recht rutschen und irgendwann sonst so schmal sind, daß man sie kaum noch lesen kann. Brauchst dann einfach nur einen neuen Kommentar beginnen, ich krieg ja immer Benachrichtigungen davon! Ich freu mich doch, daß du kommentierst und so Anteil nimmst!!!
                      Ja, das klappt gut mit Mimi und den Tabletten, zumal ich in den letzten Tagen auch noch frisches, selbst gekochtes Hühnchenfleisch für sie hatte, das atmet sie ein und merkt die Tabletten eh nicht, lach!
                      Hast schon recht, leicht ist der Job wirklich nicht, sowohl körperlich als auch psychisch, aber trotzdem hat er mir immer auch viel Freude gemacht, und ich hatte auch das Glück, in einem recht guten Altenheim zu arbeiten. Da hast du über 10 Jahre lang ganz sicher auch einen guten Einblick bekommen bei den Besuchen bei deiner Tante.
                      Dankeschön für eure lieben Besserungswünsche, wir freuen uns sehr, Mimi schickt wieder liebe Schnurrgrüße an Chica und Niki mit, gute Nacht wünschen wir euch mit ganz lieben Grüßen
                      Monika.

                      Liken

    • Liebe Christa,
      ach, ja, das hoffe ich auch so sehr!!! Wir haben nun doch einen Termin in der Praxis für morgen ausgemacht, und werden dann berichten!
      Der Sonnenuntergang war wirklich so schön, ich bin dabei immer froh, daß die Knipse hier gleich parat liegt.
      Liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 2 Personen

      • Hallo Monika,
        dann drücke ich mal die Daumen, dass alles gut verlaufen wird!
        Ich hoffe, dass es nicht so schwierig sein wird, der Mimi die Tabletten zu verabreichen! Mit meiner Mieze war das damals des Öfteren eine Plage! Für beide!
        Liebe Grüsse
        Christa

        Gefällt 3 Personen

        • Hallo, liebe Christa,
          dankeschön, das hoffe ich natürlich jetzt auch sehr, aber auch um einiges zuversichtlicher!
          Mimi ist, was fressen anbelangt, kaum mäkelig, und so ist es wahrscheinlich auch mit den Tabletten nicht schwierig, ihr die unters Fütterchen oder unter die von ihr so heißgeliebte Malzpaste zu mischen, aber ich hab das auch schon öfter gehört, daß das bei Katzen mitunter schwierig ist, da war das bei deiner Mieze also auch so! Die erste Tablette ist morgen erst fällig, ich bin gespannt.
          Wir schicken ganz liebe Grüße nach Kanada
          Monika und Mimi.

          Gefällt 1 Person

  3. Ich hoffe das du sorgenfrei von Tierarzt zurück kommst und sich deine Sorgen als unbegründet erweisen. Ich denke an dich und Mimi und drücke selbstverständlich beide Daumen ganz fest.
    Deine stimmungsvollen Fotos sind sehr schön .
    LG Werner

    Gefällt 7 Personen

  4. Liebe Monika,

    ich hoffe auch, dass mit der Diagnose eines Grützbeutels sich der Knubbel als harmlos erweist
    und drücke mit Django alle Daumen und Pfoten.
    Möglicherweise hat Mimi es sich tatsächlich aufgeleckt, sodass der scheinbar flüssige Inhalt austreten konnte – das schließt eigentlich einen Geschwulst aus.

    Hoffentlich hast du beim Transport nicht den gleichen Stress wie Eva ihn beschrieb und ich ihn
    leider auch von meinen Katzen kannte, deshalb waren meine liebsten Patienten immer Igel und Mauersegler!

    Heute Abend sind wir schlauer und hoffentlich erleichtert.
    Liebe Grüße
    Britta-Gudrun

    Gefällt 5 Personen

    • Liebe Britta-Gudrun,
      das wäre wirklich so schön, wenn es auf eine solche harmlose Diagnose hinauslaufen würde, und ganz lieben Dank für euer Pfötchen- und Daumendrücken.
      Wir haben nun auch doch einen Termin in der Praxis für morgen Vormittag vereinbart, und ich bin überzeugt, daß es stressig wird, aber es läßt sich nun mal nicht ändern. Du kennst ihn ja auch, den Streß, aber da müssen wir nun beide durch.
      Sind wir leider heute Abend noch nicht schlauer, aber hoffentlich dann morgen und vor allem erleichtert, das wäre das Schönste!
      Da ja nun ein Streß alleine noch nicht reicht, laboriere ich nun auch noch mit meinem Ischiasnerv hier rum, er war ja auch lange ruhig, lach, wenn schon, dann alles auf einmal. Muß aber nun warten, bis ich mit Mimi soweit bin. Wird irgendwie gehen.
      Habt einen guten Abend noch und wir schicken ganz liebe Schnurrgrüße und Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  5. Meine Liebe Monika,

    das „gefällt mir:“ hab ich für die schönen Fotos gedrückt,nicht für die Nachrichten von euch.
    Das Gedicht drückt auch meine Gefühle gut aus.Mach mir doch auch Sorgen um Mimileins KnubbelKann dich sehr gut verstehen in deiner Sorge und fühle mit dir!
    Ja,hol dir heute Rat und Hilfe von der Tierärztin und gib uns bitte bescheid.Ich xenke mal auch,es ist ein gutes Zeichen,wenn sie sich wie immer benimmt.Auch wenn es sicher so ist,dass Tiere gut verbergen können.
    Ich drücke sehr gern mit die Daumen und meiner allerbesten Wünsche gelten meiner guten Mimilein und auch dir,Liebe Monika! Warte ganz sehr dolle mit auf Entwarnung und gute Nachrichten!
    Da ich keine Miezenergahrungen habe,kann ich leider keine Ratschläge und Erfahrungen mitgeben,dafür meine Gebete.
    Ganz sehr niedlich ist Mimilein auf dem Koffer und in ihrer urgemütlichen Hängematte,da lässt sich die dunkle und unselige Jahreszeit gut aushalten.
    Der Sonnenunterngang ist einfach nur ehrlich und prächtig,man könnte denken,dass Christkind bäckt schön! Flammend rot ist der Himmel.Iund ja,wie ein Regenbogen zum Schlus und natürlich IST das ein gutes Zeichen für Miezchen!
    Ganz lieben Extra und Heilestreichler für Mimilein und für dich auch einen dicken Extrakraftknuddler!
    Und Liebe Grüße ans Redaktionsteam.
    Ich wünsche euch auch einen guten Montag und eine gute neue Woche mit guten Nachrichten!

    Liebste Grüsse schickt euch in herzlichem Verbundensein Brigitte.

    Gefällt 4 Personen

    • Meine liebe Brigitte,
      ja, das Gedicht paßte schon ganz gut zu meinen Gefühlen, danke für deine liebe Teilnahme!
      Wir haben nun die Tierärztin kontaktiert, und sind überein gekommen, daß wir doch einen Besuch in der Praxis machen werden, am morgigen Vormittag. Dann sehen wir weiter.
      Danke für alle deinen lieben Wünsche, Daumendrücken und Gebete, das muß ja helfen, hoffen wir sehr!!!
      Schön, daß dir der Eintrag gefallen hat mit Mimis Gemütlichkeitsbildern und dem herrlichen Sonnenuntergang, bissel was wollten wir doch noch zeigen.
      Gute Nachrichten gibt es dann hoffentlich morgen, das Redaktionsteam freut sich über die lieben Grüße und grüßt lieb zurück, hab einen guten Abend, liebste Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 2 Personen

      • Meine Liebe Monika,

        gut,dann also morgen Vormittag ein Termin bei der Tierärztin,ist schon besser so.
        Dann wünsch ich euch für den Transport alles Gute und natürlich hauptsächlich für die Diagnose!
        Ich hoffe auch ganz sehr dolle auf gute Nachrichten und lasse nicht nach mit dem,was ich tun kann!!!

        Liebste Grüße an euch alle zurück von mir,besonders ans Mimilein.

        Gefällt 2 Personen

  6. Moin ihr zwei.
    Natürlich drücken wir Daumen und Pfoten.
    Ich hoffe du gehst mit Mimi zum Tierarzt oder er/sie kommt zu euch.
    Ferndiagnosen und/oder laienhafte können fatal sein.
    Aber ich vertraue auf deinen gesunden Menschenverstand und nochmal, wir drücken Daumen und Pfötchen für Mimi. ✊✊🐾🐾
    Der Sonnenuntergang ist gigantisch. Wow!
    Liebe Grüße 😘

    Gefällt 3 Personen

    • Moin moin liebe Brigitte,
      dankeschön fürs Daumen- und Pfötchendrücken!!!
      Ja, der Tierarztbesuch ist vereinbart für morgen Vormittag, es wird auf jeden Fall besser so sein, obwohl das sicher stressig wird.
      Die Tierarztpraxis aus deinem Link (lieben Dank für den Hinweis!) ist mir bekannt, ich hab eine Praxis, mit der ich wegen des Knubbels schon Kontakt aufgenommen hatte, die sich ganz auf Katzen spezialisiert hat und demnächst auch hier in meine Nähe umziehen wird, wegen des Umzuges, der Ende November wohl stattfinden soll, macht meine Tierärztin derzeit nun keine Hausbesuche mehr, aber ich glaube, es ist auch besser, richtig vor Ort zu sein, wo alles vorhanden ist, hier zuhause müßte doch auch einiges improvisiert werden.
      Da brauchen wir die Daumen und Pfötchen jetzt halt noch bis morgen, und ich hoffe so sehr, daß ich dann wirklich Entwarnung geben kann. Zu allem Übel laboriere ich derzeit mit meinem Ischiasnerv hier rum, aber das kennst du ja von diesem Jahr auch zur Genüge, wenn was kommt, kommt alles auf einmal. Man gönnt sich ja sonst nix, lach!
      Der Sonnenuntergang war echt gigantisch, ich war ganz überwältigt, und die Farben waren genauso wie auf den Bildern! Wunderschön!
      Habt noch einen schönen Abend, ganz liebe Schnurrgrüße und Grüße von uns Emms.

      Gefällt 1 Person

  7. Natürlich sind die Daumen gedrückt, ist doch klar. Wird hoffentlich nichts schlimmes sein, da sie ja auch frisst.
    Tolle Sonnenuntergangsbilder zeigst du.
    Ich wünsche euch eine Gute Woche mit viel Freuden.
    Alles Liebe von Mathilda ♥ ♥

    Gefällt 4 Personen

  8. Ach Mimilein, Deine drei pelzigen Freunde drücken ganz doll die Pfoten, dass alles nur halb so schlimm ist. Und ich, die Silberdistel, drücke natürlich auch kräftig die Daumen. Es ist schon so, dass wir Menschen uns gleich immer Sorgen machen, wenn Katz ein Wehwehchen hat. Doch Sorgen sind auch gut, weil unsere kätzischen Mitbewohner es ja tatsächlich lange Zeit und sehr gekonnt verbergen können, wenn es ihnen mal schlecht geht. Hier herrscht die Devise: Lieber ein Gang zum Tierarzt zu viel als einer zu wenig, auch wenn die Patienten dann jeweils der Panik ganz nah sind. Ein Arztbesuch ist halt nicht jederkatzens Sache. Aber ehrlich, mensch hat dann auch immer ganz wacklige Beine – selbst beim Tierarztbesuch, wo er ja nur indirekt betroffen ist. Doch was sein muss, muss sein. Also, Mimilein, halte die Ohren steif und ertrage tapfer den TA-Termin. So oder so wird Dir geholfen werden.
    Euer gestriger Sonnenuntergang war ja wohl echt eine richtiger Feuertraum. Hier hat’s zum Abend geregnet 😒 Nehmt den schicken Sonnenuntergang mal als gutes Zeichen für den morgigen Termin. Wir denken an Euch!!! 😻😽🐱😍
    Einen lieben Gruß von der Silberdistel an Dich, liebe Mimi, und Dein Frauchen und viele leise Beruhigungsschnurrer für morgen an Euch beide von dem pelzigen Trio aus dem „Bücherstaub“

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Silberdistel,
      dankeschön für euer Pfoten- und Daumendrücken, das ist so lieb!
      Ja, das ist wohl so, daß wir Menschen uns da immer Sorgen machen, aber du hast natürlich schon recht, Katzen sind Meister im verbergen und da kann man wirklich besser einmal zuviel als einmal zu wenig hinfahren. Es war ja auch genauso mit der Tierärztin damals abgesprochen worden. Nun läßt sich der Besuch halt nicht mehr vermeiden. Derzeit sieht es wohl so aus, daß ich die größere Panik schiebe als Mimi, (die ja auch noch nichts ahnt, aber morgen dann!), ich wundere mich da eigentlich auch ein wenig über mich, irgendwie wird man im Alter dünnhäutiger und nervöser bei solchen Dingen, früher hab ich solche Sachen mit links gestemmt. Da ist mir Mimi derzeit ein Vorbild, wir haben auch schon telefonische Unterstützung von den Kindern bekommen, das tut dann auch immer gut, zumal sie noch bissel Erfahrung beisteuern können, da sie auch mal zwei Katzen hatten, die äußerst schwierig im verpacken in Transportboxen waren zwecks Tierarztbesuch! Und mit all der lieben Unterstützung hier MUSS das doch einfach alles klappen! Nochmals danke!
      Der Sonnenuntergang gestern war echt ein Traum, und wir nehmen ihn auch einfach mal als richtig gutes Zeichen, zumal es dann heute den ganzen Tag geregnet hat und man vorn morgens bis abends Licht brennen mußte, danke, daß ihr an uns denkt!
      Und ganz lieben Dank für die leisen Beruhigungsschnurrer vom pelzigen Trio, Mimi freut sich sehr darüber, und auch mir tun die gut, habt alle noch einen schönen Abend und seid ganz lieb gegrüßt von uns zwei beiden
      Monika und Mimi.

      Gefällt 2 Personen

      • Na, und wie wir da weiter Pfoten und Daumen drücken!!! Hier hoffen nun alle, Mensch wie Tier, dass die Medikamente schnell ihre Wirkung tun und dann wieder alles gut ist. Gute Besserung, Mimilein 🧡🧡🧡
        Und ein Dankeschön für die Info, liebe Monika, dass es ein Update gibt. Aber wir hätten ja eh geguckt, weil wir doch wussten, dass Ihr Euren TA-Termin hattet.
        Liebe Grüße vom pelzigen Trio und ihrer Silberdistel an Euch beide. Nun erholt Euch erst einmal von den Strapazen!

        Gefällt 3 Personen

        • Das ist soooo lieb von euch!!! Das hoffen wir auch, daß die Medikamente jetzt schnell ihre Wirkung tun, und dann alles wieder gut ist! Mimi freut sich über die Besserungswünsche und schnurrt ein Dankeschön!
          Ja, das hatte ich mir schon gedacht, daß ihr alle heute guckt, ob es was neues gibt, aber ich wollte euch doch auch schnell informieren, weil ihr euch alle so lieb mit gesorgt habt um diesen Tag heute!
          Mimi schickt ganz liebe Schnurrgrüße an ihr Freundes-Pelz-Trio, und ich schick ganz liebe Grüße sowohl ans Pelztrio als auch an dich, wir haben heute nachmittag tatsächlich beide auf der Couch gepennt!
          Habt einen schönen Abend, ganz liebe Grüße
          Monika und Mimi.

          Gefällt 1 Person

  9. Liebe Monika,
    Machst Du ganz richtig, erst der Tierarztbesuch bringt Klarheit und hoffentlich Entwarnung. Bleibe ruhig,es überträgt sich sonst auch noch auf Mimi. Ich wünsche Euch Beiden gute Besserung. Wird schon wieder werden. Halte Deinen Ischias Nerv warm.Wärmflasche kann helfen. Schau mal auf Youtube Pirformis dehnen, das hilft. Notfalls mal Ibu …einnehmen.
    Sende Euch Beiden positive Gedanken und schlafe das hilft Deinem Nervenkostüm und dem Ischias. Du wirst morgen Nachmittag sicher Entwarnung geben und berichten.
    Ich sende Euch von Herzen alle lieben und guten Wünsche.
    Ursel

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Ursel,
      ja, das sehe ich auch so, und daß er hoffentlich Entwarnung bringt, das wünsche ich mir so sehr!
      Oh, ja, Mimi ist da ein kleiner Seismograph, was Stimmungen angeht, also bemühe ich mich. Danke für deine lieben Besserungswünsche!!!
      Wärme ist meist das beste für den doofen Ischias, ich hab da öfter mal Probleme mit, jetzt war es aber eine ganze Weile ruhig. Ja, solche Übungen kenne ich auch, die sind gut! Wird schon wieder werden!
      Positive Gedanken sind immer gut, ich danke dir, ich werde versuchen, Nervenkostüm und Ischias mit Schlaf zu beruhigen! Ich werde auf jeden Fall morgen berichten, hab noch einen schönen Abend, danke für deine guten Wünsche und liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  10. Wollte mich nur mal kurz melden. Bin ja seit meiner Rückkehr aus Meck- Pomm leider sehr erkältet und bekomme kaum ein Wort heraus. Und ich bekomme auch keine Luft. Na, wird schon wieder.
    Wir fünf drücken für die liebe Mimi alle Daumen, Zehen und Pfötchen, dass es nichts schlimmes ist.
    Deine Fotos vom brennenden Himmel sind ja einmalig. Bei einem solchen Anblick kann man schon staunen, was die Natur so alles hervorbringt. Unser Teil des Himmels hier ist grau, und es hat heute auch geregnet. Leider muss ich morgen zur Zahnärztin, weiil mir meine doofen vier Kronen im Brötchen stecken geblieben sind. Ich hoffe, dass die ZÄ sie wieder einzementieren kann.
    Mimi, wir geben dir ein Köpfchen und schnurren alles Liebe. Amira, Luna, Lakritze und Tobias ind Mama bellt dir etwas :-D Wir verstehen sie aber leider auch nicht.

    Gefällt 3 Personen

    • Hallo, liebe Ingrid,
      das ist lieb, daß du dich trotz deiner Erkältung hier meldest! Wir wünschen dir ganz gute Besserung!!!
      Dankeschön für euer Daumen-, Zehen- und Pfötchendrücken, das muß doch helfen!!!
      Ich hab selber gestaunt beim Anblick des Himmels, das war wirklich was ganz besonderes bei den brennenden Farben. Ansonsten ist unser Himmel hier auch grau in allen Schattierungen und es regnet vor sich hin, also richtig typisches Novemberwetter.
      Ach, herrje, da sind dir deine Kronen im Brötchen stecken geblieben, da wünsche ich dir für morgen beim Zahnarzt auch erst mal alles Gute!
      Mimi freut sich über Köpfchen geben und schnurren und schickt alles lieb zurück an ihre lieben Freunde Amira, Luna, Tobias und Lakritze, und wir beide schicken ganz liebe Grüße zu euch,
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

    • Ja, lieber Klaus, das machen sie wirklich, deine Beiträge, viel Freude!
      Der Wochenstart war bissel holprig, da wir ja heute unseren Tierarztbesuch hatten, wir hoffen nun, daß die restliche Woche ruhiger und besser wird.
      Ich hoffe, dein Start in die neue Woche war gut, hab einen schönen Tag, liebe Grüße
      Monika.

      Liken

  11. Na,liebe Monika, da bin ich aber sehr froh und erleichtert, dass mit dem Tierarztbesuch alles gut gegangen ist. Also liebe Mimi,als erstes wünsche ich Dir natürlich gute Besserung ,stell Dich nicht so an,wenn Du mal in die Transportbox musst ,Dein Frauchen hat sich so große Sorgen um Dich gemacht und wir hier im Blögchen schließlich mit.Dir soll es doch so schnell wie möglich wieder besser gehen und Du quietschvergnügt und Puppenlustig Deinem Dosenöffner und uns Freude bereitest. Fein, dass Ihr da so eine tolle spezielle Katzenarztpraxis habt.
    Nun kannst Du bestimmt wieder ruhiger schlafen liebe Monika.
    Lg.Ursel.
    Habe gestern und auch noch heute die Gräber meiner Eltern für den Winter geschmückt. 🙋🏼‍♀️

    Gefällt 3 Personen

    • Jaaaa, liebe Ursel, und du kannst dir sicher vorstellen, wie froh und erleichtert ich war! Mimi dankt schnurrend für die lieben Besserungswünsche, sie hat den ganzen Nachmittag verpennt nach der Aufregung und ich ein Stück davon mit, lach! Ja, die vermaledeite Transportbox, so schnell konnte Mimi gar nicht gucken, wie sie da drin war. Hoffe ich natürlich, daß das nächste Woche wieder genauso gut klappt, aber ich denke mal, Mimi wird sich deine Mahnung zu Herzen nehmen, schließlich möchte sie mir und ihren Lesern hier nicht noch zusätzliche Sorgen machen!
      Die Tierarztpraxis ist echt super, und im nächsten Jahr sind sie dann ganz in meiner Nähe hier, das sind gute Aussichten.
      Oh, ja, nun kann ich wieder ruhiger schlafen, hab ich, wie gesagt, heute nachmittag schon auf der Couch ausprobiert, lach!
      Oh, schön, daß du mit den Gräbern schon fertig bist, bedingt durch Mimi bin ich da bis jetzt noch zu nix gekommen, aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.
      Mach dir noch einen schönen Abend, wir schicken ganz liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 2 Personen

  12. Meine Liebe Monika und liebes Mimilein,

    lieben Dank für brandaktuelle Update,auf dass ich schon voller Spannung wartete!
    Es ist nun zwar noch nicht DIE grosse Entwarnung,aber es klingt auch nicht dramatisch,das sich der Knubbel entzündet hat.Und ich drück hier alle verfügbaren Dinge,dass Antibiotika und Tabletten gut Anschlägen mögen!!! In einer Woche sehen wir dann weiter auf ein hoffentlich „Nun ist alles gut!“
    FREU ich mich,dass es mit der Transport Box fein klappte,wenn auch bissel List dabei war,ist ja nur zu M imileins Gutem.
    Und noch zwei so nette Taxifahrer und eine feine tolle Tierarztpraxis.?,da war doch der erste Teil des Daumendrückens schon mal erfolgreich
    Schön,dass ihr nun zu Hause seid und euere wohlverdiente Ruhe geniessen könnt,mit doch bissel leichterem Herzen,ja? Meins nun auch.
    Habt mit dem gesamten Redaktionsteam auch noch einen guten restlichen Dienstag und seid liebst gegrüsst von Brigitte.

    Gefällt 2 Personen

    • Jaaa, liebe Brigitte, das haben wir uns schon gedacht, daß du und alle hier mit Spannung auf unser Update gewartet haben.
      Ich glaube, wir sind da doch auf einem guten Weg jetzt, und vor allem, weil man sich in der Tierarztpraxis echt gut aufgehoben fühlt, das ist für Tier und Mensch so wichtig. Danke für deine lieben Wünsche, ja, genau, in einer Woche gucken wir weiter und jetzt braucht es eben auch ganz viel positive Energie, für die ich nun auch wieder in der Lage bin.
      Ich war echt verblüfft heute morgen, wie schnell ich Mimi in der Transportbox hatte, da hab ich echt nicht mit gerechnet. Und die Taxifahrer waren ein echter Glücksfall!
      Wir haben beide noch bissel nachgeschlafen heute nachmittag, und jetzt freuen wir uns auf einen schönen Abend, und den wünschen wir dir auch, mit ganz lieben Grüßen,
      Monika und Mimi.

      Gefällt 2 Personen

  13. Einen lieben Gruß ans Krankenbett schickt dir, liebe Mimi,
    dein treuer Verehrer Django.
    Ich drücke mir weiterhin für dich meine vier weißen Pfoten platt
    und hoffe, dass du keine Zicken wegen der Pillen machst.
    Wat mutt, dat mutt. Bis Silvester musst du spätestens wieder
    fit sein, wir haben doch ein Date in der Silvesternacht,
    falls du es noch nicht vergessen hast?

    Auch von meinem Frauchen gute Heilungswünsche,
    dein treuer Django

    Gefällt 3 Personen

    • Oooooh, lieber Django, da freu ich mich jetzt aber sehr, über deine lieben Grüße an mein Krankenbett, sei ganz lieb beschnurrt dafür, mein treuer Verehrer!!!
      Und so lieben Dank natürlich auch fürs vier weiße Pfoten platt drücken für mich, du bist ein Schatz, und natürlich nehme ich mir deinen Rat zu Herzen, keinen Streß und keine Zicken bei den Pillen zu machen, wo ich doch schon so brav bei der Tierärztin war. Frauchen war richtig stolz auf mich!
      Genau, mein lieber Django, bis Silvester muß hier wieder alles im Lot sein für unser Date hier, ooooh, nein, das hab ich nicht vergessen!!!
      Richte bitte auch deinem Frauchen meinen lieben Dank für die Heilungswünsche aus, auch von meinem Frauchen natürlich, und sei ganz lieb geschnurrgrüßt von
      deiner treuen Mimi.

      Liken

    • Jaaaa, liebe Brigitte, ich bin auch richtig froh!
      Ich war begeistert über diese Tierarztpraxis, es ist so gut, wenn eine Tierärztin oder ein Tierarzt soviel Ruhe und Kompetenz ausstrahlt, das tut dann Tier und Mensch gut.
      Wir haben beide ein bissel gepennt heute nachmittag, gemeinsam auf der Couch, danke für euer weiteres Daumen- und Pfötchendrücken, jetzt kann man doch zuversichtlicher nach vorne gucken.
      Habt einen schönen Abend, und wir schicken ganz liebe Grüße und liebe Schnurrgrüße von Mimi an Buddylein, von uns Emms.

      Liken

    • Hach, lieber Jens, also Doncaster, wie schööööön!!! Da lag ich zwar mit meiner Ahnung daneben, aber nichtsdestotrotz ist das einfach fein, wo du da nun bist, und ganz lieben Dank für die Grüße von den Eisbären, die es da doch auch so gut getroffen haben, und von dir!
      Fein sehen sie alle aus!
      Ich wünsch dir schöne Tage und eine ganz feine Zeit, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

    • Ja, lieber Klaus, soweit ist jetzt erst einmal wieder alles bissel im Lot! Danke der lieben Nachfrage!
      Der Tag war sogar wettermäßig mal richtig schön wieder heute, ich hoffe, deiner auch!
      Hab noch einen schönen Abend, liebe Grüße
      Monika.

      Liken

    • Lieber Klaus,
      hier war noch ab und zu bissel Sonne, schade, daß das Wetter bei euch so novembrig war, kann ich sehr gut nachvollziehen, daß dir das aufs Gemüt schlägt, kenne ich, ich bin auch immer froh, wenn der November endlich um ist. Dauert ja zum Glück auch nicht mehr lange!
      Laß es dir trotz Novembertristesse auch gut gehen, und paß auf dich auf, danke für deine lieben Wünsche und liebe Grüße
      Monika.

      Liken

  14. Oh, ich musste nun extra bei dir nachsehen, ob du was zu Mimi nach dem Tierarztbesuch geschrieben hast und ja, Gott sei dank – sieht es nun gut aus -hatte mir schon Sorgen gemacht – aber es ist alles unter Kontrollen und alles im Griff wie es scheint :-) Schön!!! Gute, gute und rasche Besserung fürs Mutzikatzi! <3 Alles Liebe- Hexe Myriala :-D

    Gefällt 1 Person

    • Lieb von dir, liebe Herta, daß du noch vorbeigeguckt hast!
      Ja, soweit sieht erstmal alles gut aus, ich bin froh, daß ich dagewesen bin, denn so konnte man doch auch was machen! Ich hoffe dann nächsten Dienstag auf gute Nachrichten weiter!
      Danke dir sehr für deine lieben Wünsche für Mutzikatzi, sie freut sich sehr drüber, alles Liebe und Gute zurück zu dir und ganz liebe Grüße mit Schnurrgrüßen von Mimi,
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

    • Hier ist es nicht ganz so kalt heute, lieber Klaus, sogar die Sonne schien! Aber wir mache es uns auch drinnen gemütlich, sei herzlich zurückgegrüßt und genieße ebenfalls das Wochenende, liebe Grüße
      Monika.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.