Grafschafter Wochenanzeiger – Film ab! Lange Kinonacht in der Grafschaft

Kino-Atelier

Da vorne klemmt ein Jraf sich das Monokel
platt ins Gesicht – die Bogenlampe zischt.
Ein Gazefräulein steht auf einem Sockel –
der dicke Regisseur brüllt: „Das is nischt!“

Zweihundertvierzig Mädchen trippeln zierlich
auf einer Treppe, steil bis unters Dach –
Ein kleines dickes Baby schluckt manierlich
die Milch –
der Chef macht mit der Diva Krach.

In dieser Ecke stößt ein Intrigante
dem Helden – brr! – das Messer in den Bauch.
In jener Ecke spritzt die gute Tante
der böse Neffe mit dem Gartenschlauch.

Die Dirne lümmelt sich an ihren Buhlen.
Der Herr Beleuchter macht sich nichts daraus
und knipst behufs Erzeugung einer schwulen
Verführungsszene eine Lampe aus.

Und wenn ich mir dies Atelier bekieke,
voll Kitsch und Lärm und Rummel, Schmerz und Spaß
dann seh ich vor mir unsre Politike.
Da spielt auch jeder nur die eigene Musike –
und an das Ganze denkt kein Aas.

(Kurt Tucholsky)

Hi, Folks, da bin ich, Mimi, eure rasende Reporterin, mit meinem Bericht über die lange Kino-Nacht hier in unserer Grafschaft, die mein Volontär Ruddi und ich uns ausgetüftelt hatten, als die Frau Chefredakteurin letzten Samstag unterwegs war. Gleich vorweg: Es war herrlich!!!

Ruddi hat sich sofort ans Telefon gehängt und Kontakt mit einem kleinen, feinen Kino hier in der Grafschaft aufgenommen, wir hatten es euch ja schon in der Einladung gezeigt und auch sofort die Zusage erhalten, daß wir mit unseren Gästen im Laufe des Mittwochabend dort eintrudeln können zu einer herrlichen, langen Kino-Nacht! Wir waren beide so aufgeregt, wir konnten es kaum erwarten. Der Mittwoch zog sich arg in die Länge bis zum Abend, an dem die Gäste kommen sollten, zudem war es auch noch so fürchterlich schwül, da hatten wir natürlich Sorge, daß unser Kinoabend noch buchstäblich ins Wasser fallen könnte, aber da hatte dann die Frau Chefredakteurin die zündende Idee und gleich das hier telefonisch geordert:

Einen schicken Bulli, damit könnten wir mit unseren Gästen dann prima zum Kino fahren, meinte sie, und letztlich wäre es auch ohne Regen praktischer, wenn wir den nehmen, dann verläuft sich wenigstens auch keiner auf dem Weg dahin. Herrlich, herrlich!

Der Abend kam, und langsam trudelten alle Gäste ein, sie kennen den Weg ja alle schon in und auswendig, lach! Steve hatte sich wieder mit seinem fliegenden Teppich zu Rani auf den Weg gemacht, um sie abzuholen, und nun guckt bloß mal, wie schick sich Rani extra für diesen Abend gemacht hat:

Toll, oder? Steve guckte so richtig verliebt!

Es folgte die Viererbande aus Berlin, Lakritze, Amira, Luna und Tobias, gefolgt vom Silberdistel’schen Pelztrio Keks, Torty und die graue Eminenz. Devil von gegenüber war natürlich schon als erster hier, lach, er hat ja auch den kürzesten Weg. Die Redaktionsräume füllten sich, Django kam, Buddy und Storm hatten sich auf halbem Weg getroffen und trudelten zusammen hier ein, das war ein Hallo! Als Nachzügler trafen dann auch Angel und Balou und der coole Almkater von Mallybeau ein, hurra, wir waren vollzählig! Nach herzlicher Begrüßung ging es erst mal ab auf Balkonien, kleinen Aperitif einnehmen, den hat uns Ruddi standesgemäß fürs Eulennest präsentiert mit diesem schicken, neuen Tablett

hihihi, das Design wundert nicht und klar, daß das die Frau Chefredakteurin so klasse fand! Samt den schicken neuen Gläsern extra für Balkonien

damit ins Getränk nix reinfliegt, die Strohhalme sind dauerhaft (umweltfreundlich!!!) und sogar spülmaschinenfest.

Oooh, aber wie befürchtet, es zog ein Gewitter auf,

da sind wir dann flugs wieder in die Redaktionsräume geflüchtet, wir hatten ja unseren Bulli vor der Türe stehen, da haben wir das ärgste abgewartet und haben uns dann so langsam startklar gemacht.

Frau Chefredakteurin hat uns dann ins Kino gefahren, die Fahrt war schon so klasse, alle waren ganz aufgeregt und schnurrten, knurrten und brummten wild durcheinander, lach!

Angekommen! Wow, die tollen Film-Plakate!

Und ein Getränke-Automat, klasse!

Konnte sich jeder noch eine Cola ziehen, kostenlos natürlich, Service vom kleinen Kino! Und Popcorn!!! Was ist ein Kino-Abend ohne Popcorn?! Bedient euch alle, meine Lieben!

Und dann stürmt mal den Kino-Saal, es geht loooohoooos!

So, hallo erstmal, hier spricht eure Mimi von dem Leinwand-Dings hier, ich möchte euch alle recht herzlich begrüßen zu unserer langen Grafschafter Kino-Nacht, ich hoffe, die von mir und Ruddi ausgesuchten Filme machen euch Spaß, für die rührenden Szenen wird Ruddi euch gleich Papiertaschentücher-Boxen verteilen, macht es euch alle recht gemütlich und ich sag nun mal: Film ab!

Als erster Film lief, wie könnte es anders sein, Aristocats! Und damit die daheimgebliebenen Frauchen und Herrchen meiner Gäste nun auch was von der Kino-Atmosphäre haben, zeig ich euch nun mal, wie gespannt alle Gäste im Kino waren:

Im Kinosaal ist es natürlich dunkel, aber ich hoffe, ihr könnt eure Lieblinge alle trotzdem ganz gut erkennen. Die Stimmung war super!

Natürlich haben wir bei der Auswahl unserer Filme auch an unsere Hundefreunde gedacht, den Film, der unter anderen da lief, den kennt ihr sicher auch alle: Cap und Capper!

Ein Film, von dem die Frau Chefredakteurin die Bücher gelesen hat, den hatte sie uns dann noch empfohlen: Bob, der Streuner!

Es geht weiter im Programm, zum Beispiel mit Garfield, für die Hunde noch Susi und Strolch.

Wir hatten auch ein Musical dabei, nämlich „Cats“!

Und einen feinen Film, von der Freundschaft von Menschen und Katzen, „Harry und Tonto“, ich hoffe, ihr kommt alle bissel mit englisch klar, denn es gab keinen Trailer in deutsch.

Und ein ganz tolles Schmankerl, einen Uralt-Schinken von 1947, „The private life of a Cat!

Natürlich gab es während der Filme auch Pausen, damit wir uns alle bissel die Pfoten vertreten konnten, und selbstverständlich gab es in den Pausen auch diesen Herrn

den Eisverkäufer, hach, lecker Eis schlappern, das war aber nun wirklich für alle was ganz feines! Lecker!!!

Nach dem herrlichen Film-Programm verließen wir alle müde und geschafft, aber soooo glücklich, das kleine Kino und bestiegen den schon wartenden Bulli mit der Frau Chefredakteurin am Steuer und fuhren zurück zu unseren Redaktionsräumen. Das Wetter hatte sich wieder beruhigt, es war noch immer warm draußen, also gab es einen Absacker auf Balkonien, kleine Snacks wurden noch gereicht, und alle genossen die Sommernacht mit unseren Balkonien-Illuminationen,

zu denen sich noch was neues, feines zugesellt hatte, eine „Glühwürmchen-Flasche“, hihihi, eine Flasche, zu der Frauchen so eine feine kleine Lichterkette mit Korken erworben hatte, guckt mal:

sieht das nicht schön aus?!

So sieht das „im hellen“ aus:

Klasse Idee, nicht wahr? Frauchen war ganz entzückt, und wir alle auch! Es gab noch einen wunderschönen Mond zu bewundern

und dann haben wir was entdeckt: Wir haben nächtliche Pferde in der Grafschaft, guckt mal:

Na, entdeckt? Wir helfen mal nach:

Das ist die Birke vor Balkonien, die sieht doch nächtens echt wie ein Pferd aus, oder? Wir haben alle so gelacht, und Frauchen hat das dann hier ins zweite Bild reingemalt, sie kann nicht so gut malen, aber man kann es doch erkennen, fanden wir jedenfalls alle ganz prima!

Wir haben dann alle noch bissel im Mondschein geschwärmt, aber es wurde langsam immer ruhiger, wir waren doch alle ziemlich müde, und so haben wir den herrlichen Abend und die Nacht ausklingen lassen und alle haben sich verabschiedet, glücklich und zufrieden, ich hoffe, alle sind gut wieder zuhause bei ihren Frauchen und Herrchen eingetrudelt, Ruddi und ich, wir sind restlos zufrieden und glücklich auf unsere Schlafplätze gekrabbelt, wir werden so herrlich von diesem Abend träumen!

Wir hoffen, ihr hattet alle eine gute Nacht und wünschen euch nun einen richtig schönen Donnerstag, für die, die heute einen Feiertag haben, einen ebenso schönen solchen!

Einen Dank von uns an alle unsere Gäste, es war wieder so klasse mit euch, gehabt euch wohl und habts alle fein!

Euer Redaktionsteam Mimi Ruddi und die Frau Chefredakteurin Monika.

 

 

50 Gedanken zu “Grafschafter Wochenanzeiger – Film ab! Lange Kinonacht in der Grafschaft

  1. Guten Morgen ihr Lieben, wie geht es euch?
    Steve ist wohlbehalten wieder zuhause eingetrudelt und hat mir eben erzählt, wie schön der Kinoabend bei euch war. Und ich schaue mir jetzt zum Morgenkaffee eure schönen Filmvideos an. Wenn ich Steve da im Kino nicht gesehen hätte, würde ich kaum glauben, dass unsere Katzen und Hunde so einträchtig im Kino sitzen und es sich gut gehen lassen :)
    Dankeschön für die schöne Einladung und das süsse Kinoevent. Habt es fein und ruht euch schön aus nach der grossen Veranstaltung.
    Liebe Grüsse vom Steve und mir und Katzenküsschen für Mimi,
    Jutta

    Gefällt 5 Personen

    • Private Life of a Cat (1947) Experimental Film About Cats! Alexander Hammid & Maya Deren

      Der Film ist wunderschön. Einblick in das Leben einer kleinen Katzenfamilie – Katzenharmonie vom Feinsten. Es lohnt sich den ganzen Stummfilm anzusehen – sehr süüüss :)
      Dankeschön für das Video, ich habe es in meinem öffentlichen Blog auch geteilt.

      Gefällt 4 Personen

    • Guten Abend, ihr Lieben, uns geht es prima! Was wir natürlich auch von euch hoffen!
      Fein, daß Steve wohlbehalten wieder zuhause eingetrudelt ist, können wir uns gut vorstellen, daß er viel zu erzählen hatte, das war ja auch ein aufregender und toller Abend!
      Und du hast das ganze heute beim Morgenkaffee genossen, wie fein, so fängt ein Tag doch schön an! Ist das nicht klasse und knuffig, unsere ganze Meute vereint im Kino, friedlich und gemütlich, ich hatte so einen Spaß an der Collage, hihihihihi!
      Wir haben wirklich heute einen Klüngeltag eingelegt, schön gemütlich, nach nächtlichem Gewitter und Regen hat es endlich bissel runtergekühlt, aber Balkonienwetter war dann heute auch nicht, aber nach der langen Kino-Nacht war uns das ganz wurscht, lach!
      Die Katzenküßchen schickt Mimi vergnügt an Steve zurück, liebe Grüße von uns allen,
      Monika, Mimi und Ruddi.

      Gefällt 1 Person

  2. Liebes Mimilein,

    nun ist also das Geheimnis gelüftet,ich war schon ganz dolle gespannt auf deinen/eueren Überraschungsabend! Es hat sich gelohnt! Es war nun also eine lange Kinonacht.Ja,der Kulturhaushalt im Hause Zimmermann,macht auch nicht bei hohen Temperaturen schlapp. :)
    Das typische Tucholsky-Gedicht ist schon eine sehr spannende Einleitung.
    Das hast du mit Ruddi ganz toll eingefädelt und organisiert,liebe Co-Redakteurin Mimi.Jaaaa,wenn Frauchen nicht da ist,sag ich nur…Dann kommt wohl manches unentdeckte Talent zum Vorschein! Ihr zwei seid eben ein eingespieltes Team und gute Organisation ist die halbe Miete.
    Nach dem schwülen Tag war es sicher auch angenehm kühl im Kino.Der schicke Bulli ist einfach nur standesgemäß.Schön,dass alle Freunde aus nah und fern da waren und ihr noch einen Aperitif auf Balkonien genießen konntet.und euch auch noch für die lange Kinonacht stärken konntet.Das Tablett und die Gläser sind wunderschön!
    Ganz tolle Filme habt ihr da gesehen,da war ja wirklich für jeden was dabei.Die Videos guck ich mir später noch an.Ja,die Filme kenn ich fast alle,glaub ich gern,dass die Stimmung überkochte! Vom Musical Cats hab ich die Musik auf LP.Das waren die größeren schwarzen Scheiben. ;)
    „Alte Schinken“ mag ich auch,nur nicht auf dem Teller. :))
    Fein,dass ihr dann noch einen schönen Ausklang des tollen Erlebens auf Balkonien bei romantischer Beleuchtung hattet.Vorbildliche Gastgeber mit Frauchens Unterstützung ward ihr! Sie war ja ganz bestimmt auch mit dabei? Die Glühwürmchenflasche ist wunderschön! Was es nicht alles so gibt.

    Die Mondfotos sind jetzt noch ganz sehr toll! Herrlich,das Pferdchen dabei,aber man erkennt es schon,trotzdem danke für Frauchens malerische Unterstützung! Gibt es nicht ein Lied mit fliegenden Pferden? von Joachim Witt eventuell? Ich werde mal gockeln nachher.

    Ich denke und wünsche,dass alle lieben Freunde wieder gut nach Hause gekommen sind,sie werden sich ja alle noch melden.Mein nächtlicher Kostgänger auf Balkonien muss doch auch mit dabei gewesen sein.Denn heute früh lag ein Zettel neben der leeren Futterschale,es war doch eine weite Rückreise, dass er im Westen an einem unvergesslichen und großartigen Event mit netten Kollegen teilgenommen ,hat.Und ein großes Dankeschön von ihm! Wird schon so sein. :)

    Ganz sehr fein gemacht habt ihrs wieder,liebe Mimilein und lieber Ruddi mit Frauchens fleißiger Unterstützung! Lieben dank auch von mir,es war schön!

    Ich wünsche euch nun auch einen schönen Feiertag und einen ebensolchen Donnerstag für die,die keinen Feiertag haben,so wie wir..

    Liebste Grüße schickt euch Brigitte

    Gefällt 6 Personen

    • Liebe Brigitte,
      na, ein Geheimnis war das ja so eigentlich nicht mehr, ich hatte ja im letzten Eintrag schon auf den Kino-Abend hingewiesen, hihihihi, hab ich gespoilert, lach!
      Das Gedicht hatten wir zwar schon mal im Blögchen, aber das ist schon so lange her, da haben Ruddi und ich uns das nochmal unter die Krallen bzw. Tatzen gerissen für unseren Kino-Abend, das paßte so gut.
      Oh, ja, das war echt richtig schön kühl im Kino gestern abend bei dem schwülen Tag, den wir vorher hatten, nun hat es aber auch wieder bissel runtergekühlt hier nach nächtlichen Gewittern, aber da wir uns heute eh einen Faultag gemacht haben, war es mir auch wurscht, daß kein Balkonien war heute.
      Der schicke Bulli hatte auch schon mal seinen Auftritt, wozu das Archiv doch immer wieder so gut zu gebrauchen ist, der kam schon mal im Karneval in Aktion.
      Daß Frauchen sich das Tablett mitgebracht hat, das hat uns auch alle nicht gewundert, wo immer auch bloß Rosen drauf sind, da ist unsere Chefredakteurin sofort dabei, hihihihi!
      Dann mach dir mal einen Kino-Nachmittag mit den Videos, lohnt sich!
      Von den ollen schwarzen Scheiben hat Frauchen auch noch viele, Cats ist aber, glaub ich, nicht dabei, das ist dann bestimmt irgendwo auf PC.
      Die Glühwürmchen-Flasche gefiel uns allen richtig gut, alleine die Idee ist so knuffig, da kann man olle Pullen richtig fein mit aufwerten, sieht auch schön aus, wenn die alten Flaschen farbig sind, Frauchen hat zum Beispiel noch eine dunkelblaue.
      Über das Pferd am Himmel haben wir herzlich gelacht, Frauchen ist das aufgefallen, das mußte sie dann natürlich sofort fotografieren, was bei der Mondbeleuchtung gar nicht so einfach war, etliche Versuche sind in der Tonne gelandet, hihihihi, und ganz ehrlich, über ihre Malkünste haben wir dann eigentlich alle noch mehr gelacht als über das eigentliche Pferd.
      Soweit ich weiß, sind wohl alle gut wieder zu Hause eingetrudelt.
      Fein, daß es dir auch wieder gefallen hat, wir wünschen alle noch einen schönen Abend, liebste Grüße
      Mimi, Ruddi und Monika.

      Gefällt 1 Person

    • Da freuen wir uns doch wieder sehr, daß es euch gefallen hat und ihr euch köstlich amüsiert habt, hihihihi, Buddy hatte ja auch so richtig seinen Spaß!
      Wir haben einen gemütlichen Feiertag gemacht, Wetter war nicht balkonientauglich, aber nach der Schwüle von gestern war das auch gut, also haben wir uns prima erholt von der langen Kino-Nacht.
      Habt noch einen schönen Abend, ihr lieben Bees, liebe Grüße von uns Emms.

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Mimi, liebe Monika!

    Was für ein grandioser Abend! Die Überraschung ist wahrlich gelungen. Schon alleine mit einem Bulli zum Kino kutschiert zu werden war eine nostalgisch wunderbare Freude.
    Und mit all den tierischen Kumpanen gemütlich in den Kinosesseln zu sitzen und gemütlich zu plauschen hat riesen Spaß gemacht. Das Kinoprogramm ließ nichts zu wünschen übrig. Das lässt das Filmherz höher schlagen.
    Diese kulturelle Veranstaltung ist dem Grafschafter Anzeiger und seinem Team absolut gelungen. Wir verteilen mit Freuden Höchstnoten und werden euch wärmstens weiterempfehlen. Mal sehen, ob dann bei der nächsten Filmtour noch ein Bus vor lauter Cineasten ausreicht :)
    Wir danken vielmals für das festliche Sommerereignis und grüßen euch ganz herzlich aus einem erfrischenden Regenschauer.

    Liebe Grüße
    Mallybeau und Almkater

    Gefällt 6 Personen

    • Liebe Mallybeau,
      hach, wie fein, da freuen wir uns sehr, daß uns die Überraschung gelungen ist, es war echt ein grandioser Abend. Den tollen Bulli haben alle angestaunt, und waren natürlich begeistert, damit zum Kino kutschiert zu werden.
      Klasse, daß es gefallen hat, wir haben uns da so drauf gefreut, der Ruddi und ich, es war so toll im Kino, alle haben aufgeregt durcheinander geplauscht, unsere Auswahl vom Kinoprogramm fand allgemeinen Beifall, und wir sind jetzt ganz begeistert, daß ihr Höchstnoten verteilt und WOW….wir kriegen sogar den Oscar dafür, jetzt sind wir hin und weg vor Begeisterung. Jaaaa, da könnte es eng werden im Bulli beim nächsten Mal, aber Frau Chefredakteurin meinte schon, dann wird halt zweimal gefahren, auch kein Problem!
      Wir grüßen alle hier ganz herzlichst zurück hinauf auf die durch Regenschauer erfrischte Alm, hier ist es auch frischer geworden, das kam zur rechten Zeit nach der Schwüle gestern. Liebe Grüße an alle und besonders an dich und den Almkater
      Mimi, Ruddi und Monika.

      Gefällt 1 Person

  4. Wir vier sind gut nach Hause gekommen. Uiih waren wir müde nach dem schönen langen Filmabend. Es hat uns sehr viel Spass gemacht. Die Filme wurden ja gut von Mimi und Ruddi ausgesucht. Und mit einem Bulli sind wir vorher auch noch nie gefahren, nur mal mit dem Auto von unserem lieben Tierdoc.
    Mama war noch wach, und hat sich sehr gefreut, dass uns der Abend so gut gefallen hat. Wir haben vor Aufregung alle gleichzeitig miaut, so dass sie kaum etwas verstehen konnte. Aber die Filme kannte sie teilweise. Nur den private live of a cat noch nicht. Den schaut sie sich gleich in Ruhe an.
    Sie hat übrigens auch ein neues Tablett (aber mit anderen Blümchen) und diesen Lichterkorken für eine Flasche. Den hat sie in eine herzförmige kleine Flasche getan. Sieht hübsch aus. Nur so schöne leuchtende Schmetterlinge hat sie nicht. Dein Birkenpferd haben wir sehr bewundert. Haha, sowas hat natürlich kein anderer, nur die vornehme Grafschaft :-)
    Danke für die schöne Sommernacht :-)
    Eure Lakritze und die anderen

    Gefällt 5 Personen

    • Freu, freu, daß ihr gut wieder zuhause angekommen seid, jaaaa, das können wir gut verstehen, daß ihr alle müdchen wart nach der langen Film-Nacht, wir auch! Der Bulli war der Hit, nicht wahr, Ruddi und ich waren auch ganz begeistert, das hat die Frau Chefredakteurin prima ausgetüftelt, hihihihi! Wir sind nämlich auch noch nie mit so einem tollen Gefährt gefahren.
      Mein Frauchen nickt gerade ganz bekräftigend, daß Mama noch wach war und auf euch gewartet hat, das hätte sie auch, und daß ihr gleich alle durcheinander miaut habt, das kann ich auch gut verstehen, ihr wolltet ja alle gleichzeitig erzählen, wie klasse es war. Ruddi und ich haben den Abend hier auch noch Revue passieren lassen, es war doch echt zu schön! Den Film Private life of a cat soll die Mama sich wirklich mal angucken, der ist so schön! Da waren wir ja auch alle ganz begeistert von, nicht wahr?
      Hach, jetzt ist Frauchen wieder ganz begeistert hier, daß eure Mama auch so ein feines Tablett und die tollen Flaschenlichterketten hat, in einer herzförmigen Flasche sieht das bestimmt auch richtig schön aus! Und man kann das ja auch immer wieder ändern, das fand Frauchen eben auch so klasse daran!
      Das Birkenpferd war der Hit, nicht wahr, wir haben doch so gelacht vor allem über die Malerei von Frauchen, na, immerhin konnte man das Pferd erkennen, hihihihihi!
      Soooo gerne geschehen mit der schönen Sommernacht, der Sommer dauert ja noch, da fällt uns bestimmt noch mehr ein, schaun wir mal!
      Wir wünschen euch allen einen feinen Abend mit lieben Grüßen, Schnurr- und Brummgrüße an euch alle,
      eure Mimi, Ruddi und Frauchen Monika.

      Gefällt 1 Person

  5. An den Grafschafter Wochenanzeiger!
    Liebe Mimi,
    Dein Kinoabend mit all Deinen Freunden war ja wirklich grandios. Toll wie Du alles mit Ruddi’s Unterstüzung geschafft hast, zu organisieren und der Bulli war ja eine Spitzenidee von Euch. So konntet Ihr alle auch bei eventuellen Regen auf trockenen Pfoten zum Kino gelangen. Alle Eure lieben Freunde waren Flugs angereist, so ein Event lässt sich kein Hund und keine Katze/Kater entgehen. Lol.
    Tolle Filme gab es anzuschauen. Einige davon kannte ich auch Aristocats ,Susi und Strolch und das Musical Cats. Hach ,nicht zu vergessen das Dschungelbuch. Die Szene von Balu mit Mogli “ versuchs mal mit Gemütlichkeit “ ist einfach hinreißend. Alles in Allem ein sehr gelungener Abend und alle Eure Freunde sind wieder glücklich abgereist und zu Hause angekommen. Jeder für sich ein fröhliches Liedchen summend. Kein Wunder ,dass Alle Hunde-bzw.Katzenmüde in ihre Körbchen gesunken sind. Frauchen Monika, hat sich sicherlich auch über den gelungenen Kinoabend gefreut und Euch kräftig unterstützt. Alleine schon den Bulli zu fahren ,ist schon eine tolle Leistung. Hihi.
    Habt Dank,dass ich auch aus der Ferne daran teilnehmen und den schönen Abend mit Euch genießen konnte. Genießt Euren Feiertag und das lange Wochenende. Hier bei uns ist alles im normalen Rhythmus. Aber die großen Ferien haben begonnen, vielleicht kriegt man/frau eher wieder einen Parkplatz.
    Lg.Ursel

    Gefällt 5 Personen

    • Der Grafschafter Wochenanzeiger an unsere liebe Leserin Ursel:
      Liebe Ursel,
      was ich mich jetzt mit Ruddi hier freue, daß du unser Kino-Event auch so klasse fandest, wir haben uns da so drauf gefreut! Es war wirklich grandios und alle waren so begeistert, natürlich auch von dem tollen Bulli, das war eine feine Idee, zumal es wirklich gewittert hat und wir dann prima mit trockenen Pfoten im Kino ankamen. Nee, hihihi, so ein Event läßt sich von unseren Freunden wirklich keiner entgehen.
      Die Filmauswahl ist richtig gut angekommen bei allen Teilnehmern, fein, daß du auch einige kanntest und Frauchen sagt gerade, au, ja, Dschungelbuch, das ist auch so ein ganz toller Film, und genau die Szene, die du beschreibst, zählt auch zu Frauchens Lieblingsliedern aus dem Film, ich kenne das auch und finde das auch so richtig schmissig!
      Unsere Freunde sind wohl alle wieder gut zu Hause angekommen und waren alle rechtschaffen müde, wir auch! Frauchen hat sich sehr für Ruddi und mich gefreut, daß es so ein herrlicher Abend war, und das mit dem Bulli hat sie richtig gerne gemacht, sie fährt nämlich gerne Auto, obwohl sie ja eigentlich selbst keines mehr hat, und bei einem 41-jährigen Führerschein klappt das auch noch mit dem Bulli, hihihihi!
      Sooo gerne haben wir das mit euch allen hier geteilt und haben so einen Spaß, daß es dir Freude gemacht hat, den Tag haben wir richtig verklüngelt und nun naht das lange Wochenende, prima!
      Wir wünschen dir allesamt einen wunderschönen Abend, liebe Grüße vom gesamten Redaktionsteam
      Mimi, Ruddi und Monika.

      Gefällt 1 Person

  6. Liebe Mimi, lieber Ruddi,

    meine Beiden sind erst heute in den frühen Morgenstunden wieder zu Hause eingetrudelt (Möchte doch zu wissen, wo die sich noch rumgetrieben haben!).
    Und dann haben sie mir von dem wunderschönen Abend/der wunderschönen Nacht erzählt. Wie toll Ihr das Ganze geplant und organisiert habt, welch tolle Filme Ihr ausgesucht habt, wie lieb Euer Fraule/die Frau Chefredakteurin ist, dass sie Euch alle mit einem Bully zum Kino chauffiert und wieder abgeholt hat.
    Und dann nahm das Schicksal seinen Lauf: Mama, wann ist bei Mimi und Ruddi wieder Kinoabend?
    Mama, dürfen wir unsere neuen Freunde auch mal zu uns einladen (Ich habe aber keinen Balkon!). Das Kino ist bei uns doch ums Eck, da brauchen wir Dich nicht zum Chauffiert. Und am Besten unternimmst Du an diesem Abend/in dieser Nacht etwas Eigenes, nicht, dass Du uns stoerst!
    Mama, wir wollen auch so einen großen Fernseher wie die Kinoleinwand ist und gaaaaaaanz viele DVDs dazu – aber nicht erst zu Weihnachten oder unserem Geburtstag, sondern gleich!

    Da habt Ihr ja was Schönes angerichtet mir Eurem gutgemeinten Kinoabend! Aber es war ja nicht Eure Absicht!!!

    Alles Liebe

    Bine mit Angel und Balou

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Bine, liebe Angel und lieber Balou,
      oha, deine beiden sind in der Morgenfrühe erst nach Hause zurückgekehrt??? Wo mögen sie da wohl unterwegs noch einen Zwischenstopp eingelegt haben, oder hatten sie es sich einfach nur noch bissel bei uns auf Balkonien gemütlich gemacht??? Wer weiß!
      Hach, fein, daß deine beiden dann aber zuhause dir auch erstmal alles erzählt haben und so begeistert waren von dem Abend/der Nacht, das freut uns so sehr!!! Die Fahrt mit dem Bulli war echt ein Highlight, aber ich glaub, da hat unser Frauchen den meisten Spaß mit dran gehabt, hihihihi!
      Ach, herrje, da haben wir ja nun wirklich was angerichtet mit unserem Kinoabend, na, mit dem nächsten Event in der Grafschaft, da kannst du deine beiden schon mal beruhigen, da steht für den doch noch langen Sommer bestimmt noch mal was auf dem Plan hier. Oh, und die Idee finden wir ja auch irgendwie klasse, ein Event bei euch, dann wären Ruddi und ich auch mal unterwegs, hihihihihi!
      Tja, bei dem letzten Wunsch von deinen zwei beiden, da mußt du dir dann was einfallen lassen, da waschen wir unsere Hände, Tatzen und Pfoten in Unschuld, hihihihi, aber vielleicht kann ich dir einen kleinen Tipp geben, ich wollte dazumalen immer so eine ganz tolle Hängematte, und das natürlich auch pronto, da hat mich mein Frauchen halt doch auf Weihnachten und das Christkind verwiesen, was dann auch geklappt hat, vielleicht klappt das ja bei dir doch auch?! Wir wünschen viel Erfolg, lach!
      Macht euch noch einen gemütlichen Abend, wir schicken alle liebe Grüße, Schnurr- und Brummgrüße,
      Mimi, Ruddi und Monika.

      Gefällt mir

      • Liebe Mimi, liebe Monika, lieber Ruddi,

        meine Beiden haben mir erklärt, dass sie den letzten Zug verpasst haben und somit auf den ersten am frühen Morgen warten mussten.
        Na, ich weiß nicht so recht, ob ich ihnen das glauben soll.

        Der große Fernseher ist mittlerweile auch „vom Tisch“. Ich habe Ihnen gesagt, sie bekommen einen, dafür müssen aber sämtliche Kratzbäume raus, damit für den Fernseher Platz ist. Nun, das wollten sie dann nicht und haben gemeint, der alte Roehrenfernseher tut es auch, um DVDs zu schauen (Mache ich ja auch!!!). DVDs bekommen sie ab und an welche.

        Das mit dem Chriskind funktioniert aber nicht, denn Angel und Balou sind davon überzeugt, dass für Weihnachtsgeschenke an Katzen die Christkatz und zum Nikolaustag der Nikokater zuständig sind.
        Und da haben sie schon wieder am 25.12. letzten Jahres begonnen, Wunschzettel zu schreiben.

        Es geht doch nichts über bescheidene Katzen!!!

        Wir wünschen Euch allen noch ein schönes Wochenende.

        Bine mit Angel und Balou

        Gefällt 1 Person

        • Liebe Bine, liebe Angel und lieber Balou,
          ah, ja, den letzten Zug verpaßt, ja, gut, so kann man das auch nennen, lach!
          Hach, da hast du eine grandiose Idee gehabt, ihnen den Riesenbildschirm auszureden, schließlich braucht so ein Riesending halt Platz, da müssen dann eben die Kratzbäume raus, hihihi, Mimi grinst sich eines, das war klar, daß sie sich auf den Deal nicht einlassen.
          Ach, ja, natürlich, ich vergaß, für unsere Samtpfoten kommt natürlich die Christkatz und der Nikokater, wie konnte ich das bloß verwechseln. Mimi guckt auch schon ganz strafend, sowas aber auch!
          Wie war das doch noch „Der frühe Vogel fängt den Wurm“, also ist das ja mal gar nicht so verkehrt, den nächsten Wunschzettel bereits am 25. des Vorjahres zu stellen, ich lach mich kaputt! Das sag ich auch immer, es geht wirklich nix über bescheidene Katzen, können wir uns doch glücklich schätzen, lach!
          Wir wünschen euch auch ein herrliches Wochenende, genießt es und macht es euch fein, liebe Schnurr-, Brumm- und -grüße
          Monika, Mimi und Ruddi.

          Gefällt mir

    • Jaaaa, siehst du!!! Können wir uns aber auch sehr gut vorstellen, es war eine lange, wunderschöne Nacht und dein Storm hat ja nun mal die weiteste Reise! Hoffentlich hat er sich gut wieder erholt, wir schicken ganz liebe Grüße und Schnurr- und Brummgrüße an ihn und an dich,
      Monika, Mimi und Ruddi.

      Gefällt 2 Personen

  7. Wow Mimi!

    War das eine phantastische lange Kino-Nacht. Planerisch und organisatorisch habt Ihr Zwei, Ruddi und Du, Euch richtig professionell in’s Zeug gelegt, ein wenig (;-)) unterstützt von der Chefredakteurin.

    Ich hatte mich ja schon sehr darauf gefreut, Euch alle wiederzusehen. Dass dies aber mit einem Besuch in einem veritablen Lichtspieltheater mit roten Klappsitzen, Vorhang, schummriger Beleuchtung, Vor- und Hauptfilm, Eisverkäufer, Popcorn und Cola enden würde, das hätte ich nie und nimmer gedacht. Das absolute Superding war aber die Fahrt mit dem Bullybus. Welch ein Spaß trotz „leichter“ Überfüllung, immerhin waren wir mitsamt der Frau Chefredakteurin am Steuer ca. 20 Geschöpfe, 18 Tiere und eine Menschin – wenn ich richtig gezählt habe. Aber, Raum ist in der kleinsten Hütte, wenn man sich gern mag.

    Und das haben wir doch wieder einmal bewiesen. Es gab nur Fröhlichkeit und Begeisterung. Schon beim Apéritif schlugen die Wogen hoch, die Lustigkeit stieg weiter durch die Fahrt im hippen Bus, von den Filmen war man allemal hin und weg. Der eine oder andere Song wurde sogar mitgemaunzt bzw -gebrummt oder -gewinselt. Gut, dass das Kino für uns allein gemietet war. Andere Zuschauer hätten sich durch unsere geballte Tierpower womöglich inkommod gefühlt ;-). Ach ja, seufz, das eine und andere Tränchen wurde natürlich auch verdrückt. Die in weiser Voraussicht bereitgestellten Katzentaschentücher kamen zumindest bei manchen der anwesenden Damen zum Einsatz. Mich packt es immer bei meinem Lieblingsfilm vom Privatleben der liebevollen Katzenfamilie. Lang, lang ist’s her, dass ich kleine Kätzchen aufgezogen habe. Als Katze von 10 Jahren erlebt man doch eher Großmamafreuden, wenn man die Enkelchen denn kennen würde …. Selbst Steve, der coole Bursche, blieb wohl nicht ganz unbeeindruckt. Hast Du in seinem offiziellen Blog gelesen: dort zeigt er das Filmchen noch einmal der Öffentlichkeit zusammen mit ultra-süßen Photos von Heli und Copper. Kannste mal sehen: die Kerls und ihre verborgenen Gefühle.

    Das Ereignis fand dann seinen zauberhaften Abschluss durch die bengalische Nacht auf Eurem gemütlich beleuchteten Balkonien, das wir inzwischen ja schon so gut kennen. Selbst der „grüne Mond“ hat uns beschienen und das Birkenpferdchen in mystisches Licht getaucht: Romantik pur.

    Steve brachte mich schließlich sicher nach Hause. Wir mussten allerdings noch ein schickes Hardtop über seinen Teppich spannen, weil es bei der Ankunft auch hier im Norden heftig gewitterte und in Strömen regnete. Ich wollte nicht, dass Steve bei diesem Wetter noch weiter nach Süden flog. Aber Ihr kennt ihn ja: Wenn er sich was in den Kopf gesetzt hat, führt er es zuende. Zum Glück ist alles gut gegangen. Offensichtlich ist er heil daheim angekommen.

    Und was soll ich sagen: Wer wartete wohl trotz der sehr späten, um nicht zu sagen, frühen Stunde sehnsüchtig hinter der triefenden Fensterscheibe auf mich? Jawoll, die Frau Mensch war’s, die Wächterin über das hiesige Protektorat Katzen und Vögel. Na ja, ich will nicht lästern. Es ist schon ein gutes Gefühl, so umsorgt zu werden. Wir haben dann noch ein wenig wiedersehensgeschmust. Dann fiel ich allerdings stumpf in mein Körbchen und habe bis heute Nachmittag zum Abendbrot durchgeschlafen. Dabei hatte ich wilde Träume und immerzu das wunderbare Lied aus CATS im inneren Ohr:

    „Memory, all alone in the moonlight
    I can dream of the old days
    I was beautiful then
    I remember the time I knew what happiness was
    Let the memory live again“

    Welche Emotionen! Auch diese denkwürdige Nacht wird lange im Gedächtnis bleiben und uns glückliche Erinnerungen bescheren. Vielen Dank dafür, liebe Mimi mit der Grafschafter Redaktionsmannschaft. Ich schicke Dir freundschaftliche Schnurrgrüße, auch an Ruddi und die Chefredakteuse,
    Deine Rani

    Gefällt 4 Personen

    • Hach, liebe Rani,
      wie uns das freut, daß es dir so gut gefallen hat! Danke für dein liebes Kompliment an uns mit der Organisation, wir haben uns da echt richtig reingehängt, weil wir uns da beide so drauf gefreut haben, vor allem auf eure Gesichter!
      Ja, das war eben das, auf was wir uns so diebisch gefreut haben, daß du und alle anderen sich aufs Wiedersehen freuen, das haben wir ja auch und das hatten wir uns auch gedacht, aber wie es dann weiter ging, hihihihi, das war vielleicht eine Vorfreude hier bei uns! Das ist ein herrliches kleines Kino, nicht wahr, Ruddi und ich, wir haben selber gestaunt, wir waren ja auch noch nie in so einem Lichtspieltheater, die Frau Chefredakteurin hatte uns zwar schon was vorgeschwärmt, aber so richtig vorstellen konnten wir uns das auch nicht, wir waren genauso überwältigt wie du! Frauchen hat hier so geschmunzelt, als wir ihr das erzählt haben, sie sagt, da hätten wir uns bestimmt alle genauso gefühlt wie sie als kleines Mädchen bei ihrem ersten Theaterbesuch! Und da es ja für uns alle das erste Mal im Kino war, da mußte natürlich das volle Programm dabei sein, außer dem wunderschönen Ambiente eben Eisverkäufer, Popcorn und Cola, das hatte uns die Frau Chefredakteurin dringend ans Herz gelegt, dafür zu sorgen, das wäre immer eines der schönsten Sachen bei einer Kinoveranstaltung. Da müssen wir ihr im nachhinein recht geben, das war so toll! Wie schön, daß du auch so begeistert bist!
      Das war ein Knaller, der Bulli-Bus, das war ja die Idee von Frauchen, weil das Wetter so unbeständig wurde, war ein riesiger Spaß, nicht wahr, wir haben das auch so genossen. Jaaa, bissel Überfüllung gab es wohl schon, lach, aber eng ist gemütlich! Hast du richtig gezählt, 18 Tiere und die Frau Menschin am Steuer!
      Oooh, ja, das haben wir wirklich wieder bewiesen, daß wir uns mögen, es war wieder so herrlich fröhlich und gut gelaunt und alle waren so begeistert, Ruddi und ich, wir waren ganz hin und weg. Fein war der Apéritif, und lustig hat er gemacht, hihihihi! Daß unsere Filmauswahl auch so gut angekommen ist, da waren wir richtig froh, Ruddi und ich, Geschmäcker sind ja nun mal verschieden, aber die Stimmung war durchweg so positiv und alle waren so mitten drin, das fanden wir auch so klasse, daß alle mal mitgemaunzt, gebrummt oder gewinselt haben bei den schönen Songs! Da war es echt gut, daß wir das Kino exklusiv gemietet hatten, da hätte sich doch vielleicht manch ein anderer Besucher bissel gestört gefühlt, na, wir alle untereinander jedenfalls nicht, wir waren einfach nur happy! Manche Stellen waren so rührend, deshalb hatte Frau Chefredakteurin mir ja vorsorglich die Taschentücherboxen in die Pfote gedrückt, sie ist ja kinoerfahrener als wir, obwohl wir das ja auch bissel vom Fernsehen hier her kennen, da fließt ja auch manchmal das eine oder andere Tränchen auch bei unserem Frauchen. Uns so wie dich, liebe Rani, hat auch mich dieses Lieblingsfilmchen von dir gepackt, vom Privatleben der Katzenfamilie! Oh, ja, du hast ja schon Kätzchen aufgezogen, das war mir ja nicht vergönnt, aber manchmal träume ich halt auch davon, wie es wohl gewesen wäre, und stimmt, jetzt sind wir eigentlich schon in dem Alter, daß wir Großmama wären, kann ich mir gut vorstellen, daß du gerne wüßtest, wie deine Enkelchen wohl aussehen. Ich glaub, da hat es an manchen Stellen so manchen unserer Herren erwischt, nicht nur den coolen Steve, wir waren noch gar nicht gucken, weil heute unsere Frau Chefredakteurin ihren WDR-Krimi-Abend hatte, lach, da kamen wir nicht an den PC, aber wir gucken gleich noch! Süße Idee von Steve! Jaja, die Kerls, harte Schale, weicher Kern!
      Auf den Absacker auf Balkonien mit der herrlichen Beleuchtung und zu aller Freude auch noch dem tollen Mond, da haben wir uns sehr drauf gefreut, Birkenpferdchen war da ja echt noch das Highlight!
      Wie schön, daß Steve dich gut nach Hause gebracht hat, ach, du liebes bißchen, hat es euch doch auf der Heimfahrt noch erwischt mit Gewitter und Regen, gut, daß ihr das Hardtop für den Teppich hattet. Kann ich verstehen, daß du nicht wolltest, daß Steve dann noch nach Hause fliegt, aber er ist ja zum Glück auch gut wieder zu Hause eingetrudelt! Wie alle anderen auch, da waren wir natürlich richtig froh!
      Ach, Rani, das hätte ich dir voraussagen können, daß deine Frau Mensch noch auf dich wartet, das kenne ich von meiner, aber ich kann es doch auch bissel verstehen, sie machen sich halt Sorgen und das ist ja doch auch was feines, wenn man so umsorgt wird. Fein, daß ihr noch wiedersehensgeschmust habt, mach ich immer mit meiner Frau Mensch, wenn sie wieder heimkommt aus Kölle! Ruddi und ich haben auch den ganzen Tag verpennt, wir waren genauso ratschkapott wie du! Und geträumt haben wir auch so schön, hach, jaaaa, das Lied fand ich ja auch so ganz besonders schön, ich hab es meinem Frauchen vorgeschnurrt, und sie meinte, das würde sie auch sehr lieben und jetzt hätte sie einen Ohrwurm, lach! Ist aber auch so ein feines Lied, danke für den Text, da werde ich einfach gleich weiter von träumen! Das sind Emotionen, oh, ja, und offensichtlich nicht nur für uns, sondern auch für die Menschen. Genauso sollte das mit der schönen Nacht, lange im Gedächtnis bleiben und wunderbare Erinnerungen bescheren! Nix zu danken, wir freuen uns hier einfach alle riesig an eurer Freude!!! Die Chefredakteuse freut sich und dankt für die lieben Grüße, und sie läßt ausrichten, hätte sie schon bemerkt, das „dun im Kopp“, lach, und daß du Mimi statt Rani geschrieben hattest, sie hat es schon abgeändert!
      Dann schlaf schön, liebe Rani, ich schick dir liebe Schnurrgrüße und Ruddi liebe Brummgrüße, natürlich auch an deine Frau Mensch und von Frauchen liebe Grüße an dein Frauchen und einen lieben Streichler an dich, guts Nächtle
      deine Mimi.

      Gefällt 3 Personen

    • Wie mich das freut, lieber Klaus, kann ich gut verstehen, daß du froh bist!!! Dann genieße auch mal diesen schönen Tag nach der guten Nachricht, danke für deine lieben Wünsche, ich genieße den schönen Tag auch!
      Liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  8. Ich schaue gerade wieder euren tollen Filmnachtbericht an. Das ist so schön, es gibt so vieles zu entdecken und zu bemerken, liebe Mimi, lieber Ruddi und liebe Monika.

    Euer Eventbüro mit Telefonanlage und Kaffeepausenstärkung – Ja so lässt sichs organisieren :)
    Und dieser schicke Bulli mit Mimis Gesichtchen, einfach klasse… Und gut, dass ihr ihn organisiert habt…

    Ja, Kaffee trinke ich hier auch schon wieder und Steve liegt im Schatten auf einem Gartenstuhl und döst, nachdem er mich um 5 Uhr früh geweckt hat, um Feuchtfutter zu bekommen. Danach haben wir beide noch mal weitergeschlafen bis ca. 9 Uhr. Herrlich…
    Das Pferdchenbild gefällt mir sehr gut. Das hat was und es ist auch nicht so einfach spontan die Umrisse eines Pferdes zu zeichnen. Ranis Foto mit dem Filmrollenkleidchen finden Steve und ich auch so schön. Und dann Mimis Begrüssung von der Leinwand – alles sehr gelungen!

    Na ja, jetzt ist meine Mittagspause beendet und weiter gehts hier im Programm. Habt es fein und ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüsse von

    Jutta und Steve :)

    Gefällt 3 Personen

    • Hach, das freut uns aber, daß du nochmal reingeguckt hast!
      Jaaa, alles bestens durchorganisiert mit Telefonanlage und Kaffeepausenstärkung, ich hab lange Zeit im Büro gearbeitet, da kenn ich was davon, lach! Den knuffigen Bulli hatten wir dazumalen mal für Karneval organisiert, jetzt hat er nochmal ganz prima seine Dienste getan und die fröhliche Meute zum Kino chauffiert!
      Mimi läßt Steve herzlich schnurrgrüßen, sie genießt Balkonien in ihrem Brotkasten, und ich mach auch gerade ein Kaffeepäuschen! Wunderbarer Tagesbeginn bei euch beiden.
      Ich hatte bei den Mondbildern so an den Himmel geguckt, und da fiel mir das Pferd auf, daß die Birke in den Himmel zeichnete, ich hatte so einen Spaß damit! Ist so ein bissel wie gucken, was in Wolken so verborgen ist an Gestalten, hihihihi!
      Ranis Filmrollenkleidchen fanden wir auch soooo schön, hatte ihr Frauchen uns geschickt, da mußte das doch mit rein, schließlich hat sie sich für den Kinoabend so schick gemacht, die kleine Prinzessin. Und auf die Begrüßung von der Leinwand hatte sich Mimi so gefreut.
      Dann mal viel Erfolg bei weiter im Programm, ich starte auch gleich wieder durch, wir wünschen euch auch ein ganz feines Wochenende, genießt es, liebe Schnurr-, Brumm- und -grüße von uns allen
      Monika, Mimi und Ruddi.

      Gefällt 2 Personen

  9. Liebe Monika,

    Django war sehr beeindruckt und miaute mir zu, dass dieser Abend einen Oskar wert war.
    Von Aristocats war mein alter Haudegen ganz entzückt. Jetzt kenne ich endlich seinen bevorzugten
    Typ unter den Damen und verstehe auch, warum er oft so lange nächtens unterwegs ist – denn eine solche kaprisöse Madam gibt es weit und breit nicht in der Nachbarschaft.

    Es dauert noch ein Weilchen, bis ich mir alle Filme angesehen habe, von denen ich natürlich besonders Susi und Strolch aus früher Kindheit in Erinnerung habe. Von dieser tollen Kinonacht wird mein Herr Django noch lange träumen.

    Leider habe ich immer öfters Probleme auf deiner Seite, die ich nicht immer öffnen kann und hoffe, dass meine Lobeshymnen noch ankommen.
    Hab vielen Dank für den zauberhaften Bericht der dem Filmevent in Cannes in nichts nachsteht.

    Herzliche Grüße, auch von meinem verträumten Kater Django!
    Britta-Gudrun

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Britta-Gudrun,
      hach, wie schön, daß Django auch solche Freude hatte an dem herrlichen Kino-Abend, Mimi freut sich hier gerade richtig vor sich hin, weil er meint, das wäre einen Oscar wert gewesen!
      Ach, guck mal an, von Aristocats war dein alter Haudegen also ganz hin und weg, solche Katzenfräulein bevorzugt er also, jaaaa, das ist natürlich was ganz extravagantes und wird sich in seiner häuslichen Umgebung wohl wirklich nicht so schnell finden lassen. Deshalb stromert er sicher so lange durch die Gegend, genau, er sucht und sucht! Wenn ihn die Sehnsucht zu sehr quält, kann er ja sich hier noch die Filmchen angucken und schwärmen, meint Mimi gerade!
      Die Filmchen lohnen sich, vor allem der ganz alte, der ist so schön, an Susi und Strolch hab ich mich beim raussuchen auch mit ganz viel Freude erinnert! Richtig klasse, daß es Django echt so gut gefallen hat, Mimi hatte ihn im Kino ab und zu mal beobachtet, er ist ja ihr ältester Katerfreund, und sie hatte mir schon erzählt, daß Django richtig begeistert geguckt hätte, hat sie sich so drüber gefreut, weil die Geschmäcker auch bei Filmen ja verschieden sind, und da haben sie und Ruddi dann wohl doch voll ins Schwarze getroffen bei ihrer Auswahl.
      Kann ich dir leider nicht sagen, woran das mit den Problemen mit meiner Seite liegen kann, aber deine Lobeshymne ist angekommen und die Freude hier war riesengroß!!! Mimi und Ruddi waren auch so begeistert, daß du sie sogar mit dem Filmevent in Cannes verglichen hast, das ist doch mal wirklich eine Anerkennung erster Sahne! Sie schnurren und brummen beide ganz liebe Grüße zu dir und dem verträumten Django!
      Herzliche und liebe Grüße zu dir zurück, habt eine schönes Wochenende,
      euer Redaktionsteam Monika, Mimi und Ruddi.

      Gefällt 1 Person

  10. herrlich deine Filmserie und dein *Birkenpferd* finde ich genial 😉. Dein *Flaschengeist* sieht echt zauberhaft aus……hab diese LED-Lichter unlängst bei einer Freundin entdeckt …..die ideale Sommerbeleuchtung für Balkon, Terrasse oder Garten…..

    Schönen Sonntag und liebe Grüße
    Eva

    Gefällt 2 Personen

    • Dankeschön, liebe Eva, da freu ich mich doch, daß es gefällt! Das Birkenpferd fand ich auch so klasse, es fiel mir auf, als ich den mondbeschienenen nächtlichen Himmel beguckt hab.
      Die sind total klasse, diese LED-Lichter, und auch sehr erschwinglich, eine richtig wunderschöne Sommerbeleuchtung für Balkon, Garten oder Terrasse, zumal du dir ja die Flaschen dafür selber aussuchen kannst, ich hab zum Beispiel auch noch farbige in meinem Fundus, sieht so hübsch aus.
      War ein feiner, gemütlicher Balkonien-Sonntag, ich wünsche dir noch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche wieder, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.