Schwarz-weißer Sonntag – weitere Aussichten: Wolkig bis heiter!

Frühling

Nun ist er endlich kommen doch
in grünem Knospenschuh;
„er kam, er kam ja immer noch“,
die Bäume nicken sich’s zu.

Sie konnten ihn all erwarten kaum,
nun treiben sie Schuß auf Schuß;
im Garten der alte Apfelbaum,
er sträubt sich, aber er muß.

Wohl zögert auch das alte Herz
und atmet noch nicht frei,
es bangt und sorgt: „Es ist erst März,
und März ist noch nicht Mai.“

O schüttle ab den schweren Traum
und die lange Winterruh:
Es wagt es der alte Apfelbaum,
Herze, wag’s auch du.

(Theodor Fontane)

Tja, ihr Lieben alle, wenn das mit dem Wetter in diesem Jahr so weiter geht wie bisher, werden wir hier wohl alle derzeitigen Rekorde in puncto Wettereinträge in diesem Blögchen hier toppen!

Ja, der Regen tut immer noch not, und ja, es ist erst März, trotz fast schon Sommertemperaturen bereits im Februar war klar, daß es so noch nicht bleiben würde, aber allmählich hat wohl auch der geduldigste so langsam die Faxen dicke, nur Regen, nur Sturm, nur grau, nur öde, nur naß, ach, nee, so stellt man sich nun doch den März nicht vor! Präsentationen vom März anno domini 2019 in unserer Grafschaft:

Das war am von der Uhrzeit her hellerlichtem Tag!

Als ich die Bilder hochgeladen hatte, saß ich grübelnd vor meinem Monitor und überlegte, was man denn nun mit den Bildern für einen Eintrag erstellen könnte, mir wollte so gar nix zu der Tristesse einfallen, da fiel mein Blick auf meine plüschigen Helferlein, die hier in meinem kleinen Büro rings um den PC meine Arbeiten begleiten und überwachen, und da grinste mich als erstes mal er hier an, so nach dem Motto „kalt isses, naß, usselig, kein Menschenwetter? Tja, statt Regen Schnee wäre ganz meins, aber geht auch so, mein Wetter, was meinste, Fotoshooting?“

Flugs den roten Schal umgebunden und raus in die Gräuslichkeit, Troll trotzt Wind und Wetter! Das rief aber nun rasch noch jemanden auf den Plan, seines Zeichens doch beschäftigt mit dem Vollzeitjob als Motivationsbär, unser Charly, geht doch wohl nicht an, daß Troll den Job alleine macht, „warte, Kumpel, kriegst Unterstützung!“ Schließlich sitzen die beiden Bärenfreunde ja auch gemeinsam hier am PC, lach!

Charly, der seinen Job ja immer sehr ernst nimmt, wies mich dann gleich mal motivierend auf das hin, was mich dann zum obigen Gedicht animierte: Der Frühling kommt!

Tulpenspitzen und Kapuzinerkresse, noch nicht sehr viel Grün, aber immerhin! Charly war richtig glücklich!

Beide Bärchen sind dann stolz und zufrieden wieder an die kuschelig-heimelige Stelle am PC zurückgekehrt, es war doch noch zu usselig draußen.

Ist euch was aufgefallen bei den Bildern? Die greifen das Thema vom heutigen Eintrag auf, schwarz-weiß, dann langsam bissel Farbe dabei, weiß, beige, grün und rot, ja, und nun wartet ihr auf die Aussichten „- bis heiter“, nicht wahr?

Kommt sofort, wenn die Natur da draußen zumindest hier noch nicht so richtig mitspielt, das Archiv tut es alle mal, da gucken wir doch nun mal, was wir euch da alles schönes bieten können aus all den Märzentagen hier im Blögchen, also: Weitere Aussichten: Wolkig bis heiter!

Euer aller Co-Autor, meine Mimi, meldet sich hier natürlich auch schnell nochmal zu Wort:

Hi, Folks, tja, wie Frauchen ja schon zur Genüge ausgeführt hat, das Wetter, seufz, breiten wir einfach den Mantel des Schweigens darüber, ich mach es mir eh immer und überall gemütlich, aber so langsam hätte ich doch nun auch gerne mein geliebtes Balkonien wieder, und wo Frauchen jetzt schon so schöne Archivbilder von all den Märzen hier hatte, will ich auch, ich zeig euch jetzt mal meine Märzenbilder:

So, du Frühling, nun komm mal langsam richtig in die Hufe!

Das war er nun, unser nächster Frühlingsbeschwörungseintrag, lach, wir wünschen euch allen einen wunderfeinen Sonntag, und ob Frühlings- oder Nichtfrühlingswetter, macht es euch alle schön und gemütlich, die Sonne haben wir sowieso alle im Herzen, getreu dem Motto „Hab Sonne im Herzen, ob’s stürmt oder schneit. Ob der Himmel voll Wolken, die Erde voll Streit! Hab Sonne im Herzen, dann komme, was mag, das leuchtet voll Licht dir den dunkelsten Tag!“ (Cäsar Flaischlen)

Habts fein, wünschen euch euer Co-Autor Mimi und Frauchen Monika.

44 Gedanken zu “Schwarz-weißer Sonntag – weitere Aussichten: Wolkig bis heiter!

  1. Liebe Monika,
    das Wetter ist nicht so schön, aber ich mag deine schwarz-weiß-Bilder. Ich finde sie so schön, wie das Gemälde. Danke für deine lieben Wünsche! ich wünsche dir und Mimi auch einen wunderschönen Sonntag. Liebe Grüße, Hang

    Gefällt 5 Personen

    • Liebe Hang,
      das Wetter ist echt nicht schön, heute nachmittag hat hier die Sonne mal einen Versuch gestartet, die Regenwolken wegzuschieben, aber so ganz richtig ist ihr das nicht gelungen. Freut mich sehr, daß dir meine schwarz-weiß-Bilder gefallen, ich hatte erst eines in Farbe fotografiert, aber das gab nicht den richtigen Eindruck der schwarz-weißen Ödnis da draußen. Gefreut hab ich mich auch darüber, daß man selbst auf den Fotos praktisch den stürmischen Wind sehen konnte.
      Wir hatten einen ganz entspannten Sonntag, lieben Dank für deine Wünsche, wir wünschen dir noch einen schönen Spätnachmittag und Abend, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  2. Meine liebe Monika,

    zuerst war ich doch bissel erschrocken ob der Überschrift,aber er bleibt ja nicht düster,dein feiner und Mut machender Eintrag wieder,eingeleitet durch das so schön bebilderte Gedicht!
    Genau,es ist erst März und eigentlich noch Winter,der auch kein richtiger war.
    Aber das Wetter ist eben immer auch ein dankbares Thema.Wir waren bissel verwöhnt im frühlingshaften Februar,aber schön wars doch!Aber man hat den Regen und Sturm jetzt doch satt,vorgestern Abend trauten sich doch sogar noch dicke nasse Schneeflocken hier bei uns zu kommen,zum Glück nur ein kurzes Intermezzo!
    Die Bilder von euerem Himmel sind seeehr beeindruckend,richtig bedrohlich siehts aus,“o Himmel“,kann man da nur sagen.Aber sehr schöne Aufnahmen sinds!
    Aber es gibt eben immer wieder Lichtblicken,und wenns plüschige Helferlein sind,die wärmen eh immer das Herz,ja? Bei dem kleinen Eisbärchen und dem guten Charly krieg ich schon wieder glänzende Augen und ein Schmunzeln um die Mundwinkel. ;) Ganz sehr niedlich sind sie im Blumenkasten mit dem Hauch von Grün.
    Fein geht es von schwarz-weiß über „buntig“ zu heiter! Du hast den Bogen gut raus. :)
    Eine schöne Vorfreude ist das aus dem Archiv,tolle Aussichten!
    Die Tulpen sind so wunderschön,egal,ob der Strauß oder die im Blumenkasten.Aber die anderen genauso.
    Liebes Mimilein,ich versteh dich sehr gut mit deiner „Balkoniensehnsucht“,herrliche Fotos sind das von früheren „Märzen“.
    Aber der Frühling kommt ja nicht nur meteorologisch am Mittwoch,er soll doch tatsächlich auch wettermäßig endlich Einzug halten-sagt der Wetterbericht.Und wenn DER Eintrag nun nicht mit dazu beiträgt,dann weiß ich auch nicht….Aber er wird’s tun! Hier war heute früh schon mal tolles Morgenrot,nun ist der Himmel blau und die SONNE scheint passend zum Sonntag.Ich hoffe und wünsche das Gleiche für euch!!!?

    Ganz herzlichen Dank,habt mir wieder viel Freude gemacht und einen ganz sehr schönen Sonntag auch für euch gewunschen,liebe Mimi und liebe Monika!
    Liebste Grüße schickt euch Brigitte.

    Gefällt 7 Personen

    • Meine liebe Brigitte,
      war eigentlich eine Art Farbexperiment, der Eintrag, lach, es sollte halt so von schwarz-weiß über bissel Farbe bis hin zu richtig bunt gehen.
      Das Gedicht mag ich auch sehr gerne, es war schon öfter hier vertreten, paßt aber immer wieder so schön.
      Wetter ist immer wieder ein sehr dankbares Thema, hihihi, irgendwas gibt es doch immer daran auszusetzen, gut, daß wir an der Wetterschraube nicht drehen können, das gäbe vielleicht ein Chaos!
      Der Himmel hatte wirklich bissel was dramatisches und das ließ sich eben am besten in schwarz-weiß einfangen, fein, daß die Bilder auch so angekommen sind.
      Ja, dieses Mal hatte Eisbär Troll meinem Motivationsbär Charly bissel den Rang abgelaufen, aber die beiden sind ja Freunde und dann ging das eben schön im Verbund!
      Ich hab immer riesigen Spaß, daß es ein Archiv gibt, sonst wäre man doch so manches Mal in Verlegenheit, was bringt man da nun an Bildern, und gerade an die schönen Tulpen hab ich mich auch so gerne nochmal erinnert, sie stecken ja noch im Blumenkasten, ich bin gespannt, ob sie auch in diesem Jahr wieder blühen, die Spitzen sind ja, wie man sehen konnte, schon da.
      Mimi wartet schon wirklich sehnsüchtig auf ihr Balkonien, es wird auch immer mal wieder geguckt zwischendurch, aber gerade den heftigen Wind mag sie so gar nicht, dann war sie ruck-zuck wieder drin. Wird schon noch werden! Immerhin zeigte sich hier heute nachmittag auch mal schüchtern die Sonne, war noch kein doller Auftritt, aber wir haben sie mal wieder gesehen!
      Wir wünschen dir noch einen schönen Spätnachmittag und Abend, liebste Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  3. Der Regen und das ewige Grau in Grau läßt in uns kein Gefühl aufkommen, dass wir mit aller Macht dem Frühling entgegen steuern . Er hat aber auch seine guten Seiten. Unsere Talsperren füllen sich wieder und haben das Defizit, das der letzte Sommer hinterlassen hat wieder ausgeglichen. Ich denke das unsere Natur genau weiß, was sie wann zu tun hat und wird auch bald die Sonne wieder scheinen lassen . Ich wünsche dir trotz des trüben und regnerischen Wetters einen schönen erholsamen Sonntag LG Werner.

    Gefällt 6 Personen

    • Du hast es genau auf den Punkt gebracht, lieber Werner, das ewige Grau in Grau weckt so gar keine Frühlingsgefühle!
      Das ist eine gute Nachricht, daß die Talsperren sich wieder gefüllt haben, ich schrieb es ja auch im Eintrag schon, gebraucht wird er eben auch noch, der Regen, nach dem letzten heftigen, trockenen Sommer. Der Eindruck stellt sich ein, ja, daß die Natur sehr genau weiß, was nun gebraucht wird, auf jeden Fall schickte sie heute schon mal ein paar schüchterne Sonnenstrahlen vorbei, nun wissen wir, sie ist noch da, lach, dann wird das alles schon noch werden.
      Danke für deine lieben Wünsche, war ein schöner, entspannter Sonntag, ich wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  4. Liebe Monika,

    mit der guten Nachricht von Werner, dass die Talsperren nun endlich wieder aufgefüllt sind, kann auch ich guten Gewissens das Ende der Regensinfonie befürworten und hoffen, dass deine Frühlingsbeschwörung ein offenes Ohr bei Herrn Petrus findet.

    Die letzten Tage sah es eher nach Herbstbeginn als nach Frühlingserwachen aus, aber ein ganz kleiner, grünlicher Hauch ist schon über den Baumwipfeln zu erkennen. Die gelben und blauen Frühaufsteher im Frühjahrsreigen sprießen schon unverdrossen durchs nasse Erdreich und warten wie wir auf die warmen Sonnenstrahlen.
    Deine Bärchen haben gute Arbeit geleistet, denn wärmere Temperaturen sind vorausgesagt, so dass der Frühlingsanfang pünktlich starten kann und endlich die usselige schwarz-weiß Tristesse vertreibt.

    Hoffentlich sind hier alle von den zerstörerischen Auswirkungen der Stürme in der letzten und vorletzten Woche verschont geblieben!

    Aus dem äußersten Zipfel des Südwestens grüßen hoffnungsfroh
    Britta-Gudrun & Django

    Gefällt 6 Personen

    • Liebe Britta-Gudrun,
      das finde ich auch eine gute Nachricht, daß sich die Talsperren wieder füllen, das war ja wohl auch dringend nötig. Und dafür müssen wir halt auch den endlosen Regen in Kauf nehmen. ist halt so! Aber schön, daß du nun auch ein Ende der Regensinfonie herbeiwünscht und unsere Frühlingsbeschwörung unterstützt, da bin ich ja mal gespannt, wie wohlwollend Petrus dieses Gesuch in der nächsten Woche umsetzt, heute gab es immerhin schon mal eine kleine Kostprobe in Form von wenigen Sonnenstrahlen!
      Den Eindruck hatte ich auch, ich hab wirklich überlegt, ob die Zeit jetzt wieder rückwärts läuft, lach, und auf den Herbst zusteuert, aber da hast du recht, so ein kleiner, grüner Hauch ist überall bereits zu ahnen. Und Krokusse und Schneeglöckchen blühen bereits hier auch und beim letzten Wochenendeinkauf hab ich nun auch schon die ersten Veilchen gesehen, es kann also wirklich nur besser werden.
      Hach, da sind meine beiden Bärenfreunde jetzt aber richtig stolz, daß ihr Motivationsprogramm Früchte tragen soll, wenn wärmere Temperaturen vorausgesagt wurden und dann vielleicht zum eigentlichen Frühlingsbeginn der Name Frühling endlich mal Programm wird, statt grauer Ödnis!
      Hier hat es zum Glück keine nennenswerten Schäden bei den Stürmen gegeben, Balkonien war ja vorher schon abgeräumt worden, bei den Kindern hat es allerdings das Nachbarhaus erwischt mit heftigem Dachschaden, der beim runtersegeln auf der Straße auch noch ein Auto voll erwischt hat. Zum Glück waren keine Menschen in der Nähe, als es passierte.
      Aus dem mehr mittigen Zipfel des Westens grüßen wir den äußersten Zipfel des Südwestens ganz herzlich mit lieben Grüßen und Schnurrgrüßen von Mimi an ihren Kumpel Django, von dem sie natürlich hofft, daß es ihm gut geht!
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  5. Liebe Monika,
    Hier tut sich frühlingmässig auch nicht viel, immer nur Regen ,grau und düster .Wenn mal kurzfristig die Sonne raus kommt, schöpft man sofort Hoffnung. Aber Du weißt doch, des Frühlings blaues Band wird bestimmt bald wieder flattern durch die Lüfte. Du hast Lars und Charly zur Motivation schnell auf den Balkon gebracht, wollen wir hoffen,dass es hilft.Mimi will auch bald raus in ihren Brotkasten und sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen.
    Das Beste was dieses Frühjahr hier zu bieten hat, ist Eisbärmama Tonja mit ihrer süßen Püppi.Ich muss auch schnellstens los um die süße Maus zu sehen. Ich bin ganz begeistert, wie sie so voller Freude durch das Gehege saust und auch schon mit ihrer Mama schwimmen geht. Du siehst ,es gibt auch wunderbare Lichtblicke. Ich wünsche Dir und Mimi einen schönen Sonntag. Hier sind für den Nachmittag auch schon wieder Schauer angesagt. Ihr wisst doch,die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Lg Ursel

    Gefällt 6 Personen

    • Liebe Ursel,
      die Hoffnung war uns heute mal beschieden, zum Nachmittag hat die Sonne mal kurz gezeigt, daß es sie noch gibt, wir waren richtig erleichtert, lach!
      Jaaa, genau, es ist eben noch bissel Geduld angesagt, bis des Frühlings blaues Band wieder richtig durch die Lüfte flattert, das ist eben nicht gerade meine Stärke, aber nicht zu ändern. Laut Wettervorhersage haben die beiden Bärenfreunde Troll und Charly ihre Arbeit gut gemacht, es wird für nächste Woche besseres Wetter und höhere Temperaturen angesagt, die beiden sind richtig stolz auf sich, hihihihi! Und Mimi wird sich freuen, sie guckt ja schon alle naselang, ob nicht endlich mal Balkonien wieder eröffnet werden kann, bislang vergeblich, nun warten wir mal auf die neue Woche.
      Ooooh, ja, Ursel, da hast du wirklich recht, das beste an diesem Frühling ist die kleine Eisbärprinzessin mit Mama Tonja, man kann gar nicht genug an Bildern gucken davon, sooooo schön, hoffentlich kommst du bald hin zum live gucken, da kann man dich richtig drum beneiden, aber nein, ich gönne es dir von Herzen, und bin so gespannt, was du dann zu berichten hast von der quirligen Maus, die ist ja kaum zu bremsen und eine Wasserratte ist sie auch, das wird ihre Mama freuen, hihihi! Ganz, ganz viel Freude wünsche ich dir, wenn du hinfährst!!!
      Ansonsten war es hier auch wieder ein verregneter, aber gemütlicher Sonntag, wir wünschen dir jetzt noch einen schönen, gemütlichen Abend, genauso isses, die Hoffnung stirbt zuletzt, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  6. Liebe Mimi, liebe Monika,

    ja, in diesem Jahr hat das Wetter wohl etwas die Monate „durcheinander gebracht“ – vielleicht ist der März einfach so entfallen und das ist schon das Aprilwetter mit so allem, was zu einem „ordentlichen“ April dazu gehört. Wie uns unser Fraule aus einem anderen Blog vorgelesen hat, soll es im letzten Jahr um diese Zeit noch knackig kalt gewesen sein und Schnee gelegen haben. Sie (unser Fraule) ist ja auch ganz stark der Meinung, dass die Menschheit einen nicht überheblichen Teil zu diesem Wetter „beiträgt“ und somit auch einen Teil der dadurch entstandenen Schäden zu verantworten hat. Sicherlich hat es Lawinenabgaenge, Überschwemmungen und Hochwasser, Stuerme und Orkane schon immer gegeben. Doch wenn halt der „letzte Baum“ gerodet wird, weil er einer neuen Abfahrtspiste oder einem neuen Skilift „im Weg stand“, braucht man sich nicht wundern, wenn die abgehenden Lawinen immer öfter das nächste Dorf oder die nächste Stadt erreichen und dort einen nicht überheblichen Schaden anrichten. Und wenn so gut wie jeder Fluss immer mehr „schiffbar“ gemacht wird, so dass auf ihm immer mehr und größere Schiffe fahren können, und es in Folge davon immer weniger Gewässer gibt, bei denen es möglich ist, dass das Wasser auch mal über die Ufer treten kann ohne Schaden anzurichten, dann ist auch ein großer Teil der Schaeden, die durch Hochwasser und Überschwemmungen angerichtet werden, von den Menschen „hausgemacht“. Aber zum Glück findet ja schon in vielen Köpfen ein Umdenken statt und Natur darf immer öfter auch einmal nur Natur sein.

    Aber Eure Fotos, die Ihr wieder eingestellt habt, sind wieder ganz große klasse, die schönen Blümchenfotos von Dir, liebe Monika, und die schönen Fotos von Deinem geliebten Balkonien, liebe Mimi!

    Bei uns in Forchheim war es die letzten Tage auch windig, stürmisch und regnerisch. Uns macht das schlechte Wetter ja nicht ganz so viel aus, weil wir unser Revier nur in der Wohnung haben. Aber wenn durch den Sturm oder Wind die Rollos gar zu sehr „scheppern“, macht uns das schon Angst und wir sind froh, wenn unser Fraule in solchen Momenten da ist. Das gibt uns schon Schutz und wir fühlen uns sicher! Sie ist im Übrigen immer noch beim Ausmisten, Auf- und Umraeumen und hat auch schon angefangen, Fenster zu putzen. Dass sie da weiter machen könnte, ist aber an den besch… Wetter gescheitert.

    Verbringt alle einen schönen restlichen Sonntag und kommt gut in die neue Woche.

    Eure Angel mit Balou sowie unserer Dosenöffnerin Bine

    Gefällt 5 Personen

    • Liebe Angel, lieber Balou und liebe Bine,
      irgendwie sieht das echt danach aus, als habe die Natur den März mal eben kurzerhand aus dem Kalender gestrichen, lach, und übergangslos mit dem April begonnen, wenn man die Wetterkapriolen allüberall sieht, könnte man das echt für möglich halten.
      An Schnee im letzten Jahr um diese Zeit kann ich mich auch noch erinnern, ich glaub, da gibt es sogar noch Bilder im Archiv, Und da sind wir ganz der Meinung von eurem Fraule, daß der Mensch da sehr nachhaltig dran gearbeitet hat, daß sich das Klima verändert mit all den verheerenden Auswirkungen, die bisher ja eigentlich nur eine Ahnung sind, was da noch kommen könnte, wenn wir alle so weiter machen. Da spricht mir euer Fraule richtig aus der Seele, ja, natürlich hat es Stürme, Orkane, Wetter, das nicht jahreszeitlich typisch war, heiße Sommer, gegeben, aber das konnte die Natur dann auch immer wieder entsprechend ausgleichen, aber wenn, wie ihr schon schreibt, sämtlich Bäume abgeholzt werden für den soundsovielten Skilift, dann muß man sich über Lawinenabgänge, die nun nicht mehr von den Bäumen aufgehalten werden und somit verheerende Schäden anrichten, weil sie ungehindert bis ins bewohnte Tal kommen, echt nicht wundern. Ebenso verhält sich mit den „eingedämmten“ Flüssen für die Schifffahrt, da erwischt das Hochwasser dann auch eher bewohnte Gebiete, weil es keine anderen Ausweichmöglichkeiten mehr gibt, das ist nun wirklich hausgemacht.
      Ich hab meine helle Freude an den jungen Menschen mit ihrer Fridays for future-Aktion, es geht schließlich um ihre Zukunft und um die Zukunft der Erde, auf der sie noch lange wohnen möchten!
      Hach, ja, in solchen grauen Zeiten ist es immer eine Freude, ein schönes Archiv mit feinen Blümchen- und Balkonienbildern zu haben, hihihi, fein, daß es euch gefallen hat.
      Mimi ist das Sturm- und Drangwetter da draußen auch meistens wurscht, weil sie ja auch eine Indoor-Katze ist, aber hier hat es teilweise doch so an die Fensterscheiben geklatscht und der Sturm pfiff, das findet sie dann genau wie ihr so gar nicht schön, und ist auch froh, daß ich dann da bin so wie ihr mit eurem Fraule.
      Ja, Fenster putzen hab ich mir auch schon eine ganze Weile vorgenommen, aber da ging es mir wie eurem Fraule, nix zu machen bei dem Regen.
      Wir wünschen euch auch noch einen feinen Sonntagabend, macht es euch gemütlich, kommt gut wieder in die neue Woche und viele liebe Grüße und ganz viele liebe Schnurrgrüße von Mimi,
      eure Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  7. Liebe Mimi, liebe Monika!

    Ui, was für ein Grau! Das ist ja an Tristesse kaum zu überbieten. Und das am St. Patricks Day, wo doch das Grün die vorherrschende Farbe ist.
    Umso schöner sind eure herrlichen Blumenfotos. Ihr habt wirklich immer ganz wunderbare Fotokombinationen parat. Da geht auch den lieben Bären das Herz auf. Man sieht ihnen förmlich an, wie sie sich auf den Frühling freuen.
    Und die gute Mimi hat ja einen ganz perfekten Platz im Blumentopf erwischt. Bin mal gespannt, ob da dann demnächst wirklich kleine Katzen sprießen :)
    Prima, dass ihr mit dem Ortsschild nochmals eindeutig darauf hingewiesen habt, dass der Winter endgültig die nächste Ausfahrt nehmen soll. Vorfahrt Frühling :)

    Liebe Grüße und genießt einen hoffentlich sonnigen Sonntag
    Mallybeau

    Gefällt 6 Personen

    • Liebe Mallybeau,
      jaaaa, fürchterlich, nicht wahr, ich hatte das erste Foto davon in farbig gemacht, aber das zeigte diese Ödnis nun so gar nicht richtig, da bin ich kurzerhand auf schwarz-weiß umgestiegen, denn genauso sah es aus draußen! Und ausgerechnet am St. PatricksDay, das ist mir auch aufgefallen, weil ich in meinem Feste- und Bräuchebuch wegen eines Eintrages geguckt hatte, aber da außer im Archiv nix Grünes in Sicht war, sind wir dann auf diesen Eintrag umgestiegen.
      Ich hab mich allwieder mal über mein Archiv gefreut, da kann man sich doch immer fein bedienen, wenn es draußen nix gibt als grau, fein, daß sie gefallen haben, unsere Archivbilder! Die beiden Bärenkumpel freuen sich wirklich schon sehr auf den Frühling, und das wollten sie eben auch mal draußen präsentieren, wobei es dem Eisbärchen Troll ja nix ausmacht, wenn es kalt ist und regnet und stürmt. Charly ist da doch bissel empfindlicher, hihihihi!
      Mimi in ihrem Brotkasten, das ist immer wieder so ein herrlicher Anblick, das war von Anfang an der beliebteste Platz auf ganz Balkonien für sie! Ursprünglich war er ja mal bepflanzt, was Mimi aber nicht daran hinderte, hineinzusteigen, mittlerweile bleibt er unbepflanzt, das lohnt sonst nicht. Wir haben uns jetzt gekringelt, hihihihi, ja, vielleicht klappt das und aus dem Kasten sprießen kleine Kätzchen, wir sagen Bescheid, dann kann jeder eine haben!
      Das ist mein Lieblingsbild jedes Mal, um dem Winter auf die Beine zu helfen, daß er sich nun endlich verkrümeln soll, ich finde das so klasse als Straßenschild! So ist ja auch unser Balkonienschild, das immer draußen hängt, und signalisiert, daß man beim rausgehen nun die Ortschaft Balkonien verläßt, hihihihi!
      Liebe Grüße zurück hinauf auf die Alm, ein bissel zeigte sich die Sonne am Nachmittag, nun wissen wir, es gibt sie noch, hurra! Hab lieben Dank für die wunderschönen St.-PatricksDay spielenden und tanzenden Kleeblätter, wir wünschen noch einen schönen Sonntagabend für alle Almbewohner,
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  8. Schwarz Weiß ist doch deine Farbe, gell Mimi 🐱
    Ja, ihr wisst ja, dass ich genau dieses Wetter liebe und wenn die Fähre gefahren wäre, wäre ich jetzt auf Helgoland 😁
    Aber natürlich liebe ich auch die Farben, die ihr so schön ins Bild gesetzt habt 🌷🍀🌻🌼🌺🌹
    Wir wünschen euch einen sonnigen Sonntag, so wie’s aussieht, wird es aber wohl ein frommer Wunsch bleiben ⛅
    Liebe Grüße von uns Bees 🐾🐾

    Gefällt 3 Personen

    • Jaaa, genauso ist das, schwarz-weiß ist auf jeden Fall Mimis Farbe, sie ist doch immer so stolz auf die kleinen, weißen Verzierungen in ihrem schwarzen Fellchen!

      Oh, ja, das wissen wir, daß du dieses Wetter liebst, das ist aber nun ewig schade, daß die Fähre wegen des Sturms nicht fuhr, ich hatte schon daran gedacht, ob du wieder fährst um diese Zeit. Ich denke aber, das wird dann nur verschoben, oder?
      Ich mag ja auch hin und wieder so gemütliche Regenzeiten, aber jetzt ist doch irgendwie die Zeit danach für buntisch, ich hatte richtig Spaß, daß ich noch einiges feines im Archiv hatte dafür!
      Tja, ist ein frommer Wunsch geblieben, es war wie immer, lediglich für einen kurzen Moment am Nachmittag hat die Sonne dann mal gezeigt, daß es sie wirklich noch gibt, wir waren richtig froh, lach!

      Habt noch einen schönen, gemütlichen Sonntagabend, ihr lieben Bees, liebe Grüße von
      euren Emms.

      Gefällt mir

    • Lieber Klaus, dankeschön für deine lieben Wünsche, wir hatten einen entspannten und erholsamen Sonntag. Ich hoffe, du hattest ihn auch und wünsche dir auch die nötige Kraft für die nächsten Tage, aber erst einmal einen schönen Sonntagabend, und einen guten Start in die neue Woche, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  9. Uihhhh, so grau ist der Himmel hier auch. Wir gehen nicht auf den Balkon, weil alles nass ist. Dafür haben wir uns an deinen Blümchen satt gesehen, liebe Monika.. Aber wir haben hier auch welche. Und Tobias hat sich sein Fell kämmen lassen. Er hat so schones dickes, langes Fell. Danach hat Mama die Knäuel in den Blumenkasten gelegt. Heute sind nur noch ein paar klitzekleine Reste da. Das andere haben die kleinen Piepsbälle geholt für ihre Nester.
    Euer Frühlingsbeschwörungseintrag hilft ganz sicher, dass es bald wärmer und freundlicher wird. Heute ist hier noch keine Sonne, aber das wird!!!!
    Einen schönen restlichen Sonntag noch für euch zwei und alle Blogleser von eurer Lakritze, Amira, Luna, Tobias und Mama

    Gefällt 6 Personen

    • Schlimm, nicht wahr, so ganz langsam sind wir es doch leid, entgegen aller Wünsche fürs nötige Naß, lach!
      Mimi ärgert sich auch immer über den nassen Balkon, sie läuft, wenn sie mal guckt, immer schon ganz innen längs, aber das Balkontischchen, auf dem sie sonst gerne sitzt und guckt, ist auch immer pladdernaß, igitt!
      Fein, daß euch die Blümchen gefallen haben, so sollte das, wir wollten doch mal bissel schöne Aussichten zeigen bei der Usseligkeit!
      Hach, wie schön, daß sich Tobias hat kämmen lassen und Mama das ausgekämmte Fell in den Blumenkasten gelegt hat, da werden sich die Piepis riesig drüber gefreut haben, das können sie fein für ihre Nester gebrauchen! Lieb von euch!
      Laut Wettervorhersage soll unsere Frühlingsbeschwörung für nächste Woche wirklich greifen, es soll schöner und wärmer werden, wir sind so gespannt. Wir hatten auch wieder einen Ödnistag, nur ganz zum Schluß am späten Nachmittag hat die Sonne mal kurz gezeigt, daß es sie noch gibt, freu, freu!
      Wir wünschen euch allen auch noch einen feinen Sonntagabend, Mimi schickt natürlich ganz, ganz liebe Schnurrgrüße mit, macht es euch hübsch gemütlich, liebe Grüße an euch alle,
      eure Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

    • Ja, das ist nun schon den ganzen März so, es ist unsäglich, und bei allem Verständnis für nötigen Regen: Wir haben es satt, lach!
      Fein, daß er dir gefallen hat, der Eintrag, liebe Priska, Mimi ist immer ganz stolz, wenn sie gefällt, hihihi, und schön, daß das mit dem schwarz/grau-weiß Vergleich so gut geklappt hat!
      Wir wünschen dir noch einen schönen, gemütlichen Sonntagabend, herzliche und liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  10. Versuch meines 3. Kommentar. Das Internet steigt immer wieder aus :-(
    Das ist schon ein usseliges Wetter. 6 Grad und kurz mal die Sonne, dann dunkler Himmel und Hagelschlag.
    Aber der Frühling kommt. Alles strebt ans Licht, lässt sich nicht mehr aufhalten.
    Einen schönen Abend wünsche ich dir noch.

    LG Mathilda <3 <3

    Gefällt 5 Personen

    • Ach, du lieber Himmel, liebe Mathilda, der dritte Kommentar, aber nun hat es geklappt!!! Vielleicht ist das Internet auch wettergeschädigt und hat keine Lust mehr, lach!
      Das ist echt ein Usselwetter und ich bin ganz ehrlich, bei allem Verständnis für nötigen Regen: Ich hab es sooooo satt! Ich möchte mal 16 statt 6 Grad, und bei euch hat es sogar gehagelt, menno, der Frühling kann jetzt echt mal langsam in die Hufe kommen!
      Ich denke auch, du hast recht, er ist nicht mehr aufzuhalten, hoffentlich!!! Und hoffentlich bald, kicher!
      Ich wünsche dir auch noch einen schönen Sonntagabend, komm gut wieder in die neue Woche, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

      • Bestimmt ist das Internet wettergeschädigt. Der Laptop steigt aus, aber das Handy ist fit 🤗🙋‍♀️
        Nun ja, auch ich hätte gerne 16°…kommt noch. Hagel immer wieder. Sogar Blitz und Donner und eine Schneedecke bei 0°. Das war schön, hatten wir doch fast keinen Schnee 😥🤔
        Ab nächster Woche soll es schöner werden, aber nicht hier im Norden. *schimpf*.
        Einen schönen Abend auch für dich / euch und später eine gute Nacht 🛏🌛⭐🌟
        LG Mathilda ❤❤❤

        Gefällt 2 Personen

  11. Liebe Monika und liebe Mimi,

    ein schneller Gruß in’s Eulennest, bevor der Tatort aus Münster (freu, freu) beginnt.

    Passend zu Eurer dialektischen Frühlinsbeschwörung schwankte das Wetter hier zwischen Regenböen und Sonnenschein, aprilig eben.

    Ic hmuss gestehen, so sehr leiide ich unter der derzeitigen Wetterlage nicht: Ich mag es gerne kühler, Regen begrüße ich nach den Erfahrungen des letzten Sommers um der Natur willen – die nächste Hitze kommt bestimmt, und mit dem Wind bin ich als halbes Nordlicht (mütterlicherseits) auf Du und Du. Bei Rani sieht’s schon anders aus. Sie liegt da ganz auf Mimis Wellenlänge und sehnt sich nach warmen, sonnigen Tagen in ihrem Liegestuhl unter’m Sonnenschirm. So stimme ich demütig allem zu, was die Katzen (und viele von Euch) wünschen:
    „Komm doch, lieber Frühling, lieber Frühling, komm doch bald herbei,
    jag den Winter, jag den Winter fort und mach das Leben frei!“ (Heinz Lau 1950)

    So hoffe ich, dass Du uns bald nicht nur Archivbilder von den bunten Blumen zeigen kannst, sondern in nächster Zunkunft von den diesjährigen Fortschritten aus Eurem Balkonien-Paradies berichtest.

    Rani schickt ihrer Sonnenanbeterfreundin aufmunternde Schnurrer und murmelt „det wird“. Ich wünsche Euch einen unterhaltsamen Krimi mit Mimi, und wir beide beschnurren resp. grüßen Euch Beide lieb aus dem“ rauen“ Norden. Kommt gur durch die Nacht und in einen schönen Wochenanfang,

    Kristina mit Rani

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Kristina und liebe Rani,
      das Eulennest dankt für den lieben Gruß, wir beginnen den Münsteraner Tatort später in der Wiederholung, alldieweil wir heute rumgeklüngelt haben hier, lach! Aber ich freu mich schon sehr drauf, wird bestimmt wieder klasse!
      Man, toll, bei euch haben wir wenigstens schon mal für Aprilwetter sorgen können, prima, hier war nur am Nachmittag mal kurze Sonnen-Stippvisite.
      Tja, das ist bei mir auch wie „Frage an Radio Eriwan“ mit dem derzeitigen Wetter, im Prinzip hab ich auch nix gegen kühl und Regen, und obwohl ich kein Nordlicht bin, mag ich auch gerne stürmische Winde, aber nach so vielen Tagen geht mir dann das fehlende Licht auf den Senkel, das ist dann ähnlich wie im November, und das mag ich nicht!
      Mimi freut sich gerade wieder über die gleiche Wellenlänge wie sie bei Rani, so langsam wünscht sie sich doch Sonne und draußen liegen herbei, zumal ja in den schönen Tagen im Februar leider auch nix ging, weil der Dosenöffner krank darniederlag. Das ist ausgesprochen lieb von dir, daß du unserer Fellnasen wegen jetzt auch richtiges Frühlingswetter haben möchtest, fein!
      Jaaa, siehste, das ist auch noch so ein Punkt, auf den ich mich schon so lange freu, endlich wieder Balkonien frühlingsmäßig aufhübschen, damit ich euch wieder aktuelle Bilder zeigen kann!
      Mimi dankt herzlich für die aufmunternden Schnurrer und schickt ihrerseits auch ganz liebe auf den Weg zu Freundin Rani, wir werden nun noch Abendbrot speisen und dann geht es mit Mimi an den Krimi, lach, liebe Schnurrgrüße, liebe Köpfchenstubser und liebe Grüße aus dem derzeit ebenso rauen Westen, kommt auch gut durch die Nacht und wieder in eine schöne, neue Woche,
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  12. Hallo Monika,

    deine Bilder vom „hellichten Tag“ schauen ja fast wie Weltuntergangsbilder aus!! Wie gut, dass du da deine Motivationsbären hast!! Und auch dein Archiv, mit allem was so im Frühjahr auf Balkonien blüht! Besonders schön sind die Tulpen, mit den Herzen im Inneren der Blütenblätter!

    Hab einen guten Start in die neue Woche und viele Grüsse an dich und deine Mimi,
    Christa

    Gefällt 5 Personen

    • Hallo, liebe Christa,
      ehrlich, als ich guckte, bevor ich die Bilder gemacht habe, hab ich mich richtig erschrocken, daß sah zeitweilig so bedrohlich aus, es wurde auch immer dunkler an einer Ecke, und der Sturm nahm wieder Fahrt auf, aber zum Glück blieb alles so wie auf den Bildern.
      Ja, das war so lustig, da stand ich dann da mit meinen Bildern und wußte nicht, wie kriegst du da nun einen Eintrag von, da hab ich mich natürlich sehr gefreut über meine beiden Motivationsbären, die prompt zur Stelle waren. Und mit dem Gedanken an das Archiv war die Idee für den Eintrag geboren!
      Die sind entzückend, die Tulpen, nicht wahr, ich hab sie 2016 vorgetrieben gekauft und sie sind dann auch so in dem Topf aufgeblüht, nach dem Abblühen hab ich sie dann raus genommen und auf Balkonien in einen Blumenkasten verpflanzt, bis jetzt sind sie noch jedes Jahr wieder ausgetrieben und haben geblüht, ich bin sehr gespannt auf dieses Jahr, denn bis jetzt sind echt nur kleine Spitzen da, schaun wir mal. Ich war so begeistert von der Farbe und wie du ja auch entdeckt hast, die kleinen Herzen innen in der Blüte, fand ich so lieb! Guck, so hab ich sie gekauft:

      Dankeschön, wir wünschen dir auch einen guten Start in die neue Woche, und Mimi schickt mal Schnurrgrüße für Storm mit, er kommt immer bissel zu kurz hier, lach, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

    • Ja, lieber Klaus, dem Wunsch von dir schließe ich mich gerne an, heute jedenfalls hat sich schon mal länger die Sonne gezeigt, das war fein!
      Ich hoffe, du hattest einen guten Start in die neue Woche, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  13. Na, ihr beiden Frühlingsheraufbeschwörer 😊 Ich finde, man muss noch nicht in Panik verfallen. Der Frühling kommt bestimmt! Eigentlich haben wir ja gerade noch so Winter 😉 Und wenn ich bedenke, dass er hier an meinem Teil der Küste vor genau einem Jahr so aussah: https://buecherstaub.com/2018/03/18/er-ist-wieder-da/ , dann bin ich so unzufrieden mit dem Wetter momentan nicht. Und der Regen hat der Natur jetzt so richtig gutgetan. Hier sprießt und knospet es mächtig. Na, und das bisschen Wind … Ohne bewegte Luft wären wir hier an der Küste sicher auch nicht froh 🤔 Und andererseits gibt es doch eigentlich kein schlechtes Wetter – nur unpassende Kleidung 😉🤭
    Also, fasst Euch in Geduld! Aber wie wir sehen konnten, tröstet Ihr Euch mit schönen Frühlingsgedichten und herrlichen Blumenbildern und natürlich mit wunderschönen Erinnerungen an vergangene Märztage auf Balkonien. Und zwei bärige Tröster stehen Euch auch noch zur Seite. Da kann doch eigentlich die Wartezeit auf den Frühling gar nicht zu lang werden 😉 Freut Euch vor! Vorfreude ist doch eh die schönste Freude.
    Und nebenbei bemerkt, die düsteren Bilder haben auch irgendwie was – so fein dramatisch. Immer blauer Himmel … Der war uns doch im letzten Sommer auch schon über 🤭
    Also, wie gesagt, nur keine Panik. Vielleicht überrascht uns der Frühling ja am Mittwoch mit einem perfekten Einstieg 😊 Wir drücken mal ein bisschen dafür Daumen und Pfötchen. Vielleicht können wir ja damit Eure Frühlingsheraufbeschwörerei etwas unterstützen.
    Liebe Grüße und Schnurrgrüße an Euch beide von allen Silberdistels, denen mit und denen ohne Pelz

    Gefällt 5 Personen

    • Jaaa, und wir hatten mal wieder Erfolg damit, mit unserer Frühlingsbeschwörung, denn heute schien fast den ganzen Tag die Sonne, es war noch bissel kühl, aber sonst soooo schön! Fand Mimi auch!
      Ach, von Panik kann keine Rede sein, lach, der Frühling kommt doch immer wieder, und an euren Eintrag vom neuerlichen Winterintermezzo erinnere ich mich noch lebhaft, war er doch damals bei uns auch wieder eingekehrt, zu Mimis Ärger und meiner Freude, weil es vorher ja auch mal wieder nicht viel von dem weißen Zeugs gab.
      Ihr seid an der Küste ja steife Brisen gewöhnt, aber der Sturm hier war ja auch nicht ganz ohne samt der verursachten Schäden.
      Hihihi, Geduld ist nicht gerade mein zweiter Vorname, aber was das Wetter anbelangt, das ist nun mal nicht zu ändern, das muß man so nehmen, wie es halt kommt, wenn jeder daran rumdrehen könnte, das wäre ein Chaos. Vorläufig muß also noch bissel unser Archiv einhelfen beim gucken von Frühlingsbildern, da hoffen wir einfach, daß es vielleicht bald auch wieder aktuelleres gibt.
      Ich fand die Bilder auch gut, gerade der Dramatik wegen hab ich sie ja in schwarz-weiß gemacht, hat was, wie du auch schon sagst.
      Für heute war Daumen- und Pfötchendrücken eurerseits schon mal erfolgreich, lieben Dank, schaun wir mal, wie es weiter geht.
      Wir schicken liebe abendliche Schnurrgrüße und Grüße an alle Silberdisteln mit und ohne Pelz,
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  14. Liebe Monika,
    danke für Deine schwarz-weiss Fotos. Das viele Schwarz hast Du trefflich abgelichtet und wiedergegeben. Hier ist es auch meist grau und wenn dann nur Aprilhaft kurz sonnig und danach regnet oder hagelt es – wie heute nachmittag.
    Als heute hier kurz die Sonne schien bin ich schnell mal eine Runde Photo-gewalkt und habe auch dramatische Wolken im Sonnenschein gesehen. Aber auch einiges, was schon schön blüht oder kurz davor ist.
    Es ist hier nochmal richtig kalt geworden, genau wie vor einem Jahr. Heute Nacht kann es hier wieder Frost geben und vor einem Jahr hat es sogar geschneit, alles war am Morgen weiss. Tagsüber ist es dann weggetaut.
    Süss, Deine beiden, Eisbär Troll und der Motivationsteddy und so schön die Tulpen.
    Habt eine gute Woche, hier soll es langsam sonniger werden…
    Liebe Grüsse,
    Jutta mit Steve,
    der euch beide ganz lieb grüsst und Mimi Katzenküsschen in die Hängematte sendet

    Gefällt 5 Personen

    • Liebe Jutta,
      es sollte mal Dramatik sein, lach, einmal auch hier die Drama-Queen, hihihihi, von der ich ja ansonsten relativ unbeleckt bin.
      Hier war es heute tatsächlich mal sonnig, noch kühl, aber sehr schön, tat einfach gut, auch mal wieder einen blauen Himmel zu sehen. Zur Nacht wird es hier auch wieder um einiges kälter, ich erinnere mich auch an das letzte Jahr, da war es fast genauso. Und Schnee hatten wir da auch noch, kann ich mich erinnern.
      Fein, daß euch der Eintrag gefallen hat, Troll und Charly freuen sich besonders darüber, wir drücken dann mal die Daumen und Pfötchen, daß unsere Sonne von heute bei euch auch ankommt, liebe Katzenküßchen von Mimi aus der Hängematte an ihren Freund Steve, und liebe Grüße von uns zwei beiden an euch,
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.