Türchen 19

  

MiBuRo  A d v e n t s k a l e n d e r

Türchen 

  

Weihnachtslied

Vom Himmel in die tiefsten Klüfte
ein milder Stern herniederlacht.
vom Tannenwalde steigen Düfte
und hauchen durch die Winterlüfte,
und kerzenhelle wird die Nacht.

Mir ist das Herz so froh erschrocken,
das ist die liebe Weihnachtszeit!
Ich höre fernher Kirchenglocken
mich lieblich heimatlich verlocken
in märchenstille Herrlichkeit.

Ein frommer Zauber hält mich wieder,
anbetend, staunend muß ich stehn;
es sinkt auf meine Augenlider
ein goldner Kindertraum hernieder,
ich fühl’s, ein Wunder ist gescheh’n.

(Theodor Storm)

Nun haben im Türchen 17 unsere tierischen Mitbewohner so eine schöne Adventfeier gehabt, nun mach ich in diesem Türchen mal einen Adventskaffee/Tee mit schöner Musik für uns alle, was haltet ihr davon?

Nehmt Platz in der guten Stube Kamin und Kerzen brennen und verbreiten eine schöne, vorweihnachtliche Stimmung, bedient euch am kleinen Adventskaffee-Buffett,

 Kaffee und Tee stehen bereit, leckeres Gebäck auch.

 Schönes weihnachtliches Porzellan gehört natürlich auch dazu.

Wer mag, kann auch Nüsse knacken  oder einen leckeren Glühwein  trinken!

Und dann lauschen wir der Musik und den Sängern, sowie es früher schon war, als diese noch als Kurrende-Sänger oder ähnlichen Singgruppen unterwegs waren und ihre Lieder draußen und an den Haustüren zu Gehör gebracht haben.

Unsere  vierbeinigen Freunde haben es sich auch schon gemütlich gemacht

 dann laßt uns lauschen!

Ich hab was mit Blockflötenmusik  gesucht, da war aber nichts schönes zu finden, da hab ich mich an das hier erinnert:

Advent mit den Höhnern, da sind wenigstens Blockflöten bei! Wenn ich in Köln wohnen würde wie die Kinder, dann würde ich jedes Mal mit meiner Flöte losziehen!

Das hier ist mein Lieblingsweihnachtslied auf englisch, das wurde bestimmt schon zu der Zeit von Ebenezer Scrooge aus „Ein Weihnachtslied in Prosa“ von Charles Dickens gesungen:

Die Bilder dabei sind soooo schön!

Und nun hab ich zum Schluß noch was, das ist eigentlich kein Weihnachtslied, aber die Atmosphäre paßt so wunderbar zur Weihnachtszeit, und ich mag dieses Lied auch sehr, hört es euch an und urteilt selbst! Ich hatte es bei Facebook geteilt und drüber geschrieben „zum Weinen schön“!

Ich hoffe, unser kleiner musikalischer Adventkaffee hat euch gefallen, beehrt uns bald wieder, und habt alle einen wunderschönen WTT heute, hoffentlich ohne Vorweihnachtsstreß, der D-Zug auf Weihnachten nimmt ja nun immer mehr Fahrt auf!

Habts fein wünschen euch  Mimi und Monika.

 

19 Gedanken zu “Türchen 19

  1. Liebe Monika, eigentlich wollte ich gerade ins Bett gehen. Aber dann zog mir der Duft von Keksen, Glühwein und Kaffee in die Nase. Also dem Duft nach, und schon war ich in der gemütlichen Stube im Sessel. Das Porzellan ist wunderschön. So etwas würde mir auch gefallen. Ich war ganz vorsichtig damit. Ich habe ein wenig genascht, dabei die Musik angehört.und die Bilder betrachtet. Diese kleine Kapelle in den Bergen hat es mir sehr angetan, weil sie mich wieder an einen Urlaub in der Schweiz mit meinem Mann erinnert hat. Da waren wir zu Weihnachten und es lag Schnee. Es war herrlich.Nachts konnte man auf den Bergen die Pistenbullys beobachten, die den Schnee wieder „in Ordnung“gebracht haben.
    Wenn nun am Tag deine anderen Gäste kommen, liege ich sicher und schnarche hier noch eine Runde. So ist auch mehr Platz bei dir in der guten Stube ;-)
    War wieder sehr gemütlich bei dir….. seufz ….
    Ingrid

    Gefällt 6 Personen

    • Liebe Ingrid,
      hach, wie schön, da bist du noch verlockt worden, dem Duft von Keksen, Glühwein und Kaffee zu folgen und hast es dir noch bissel gemütlich gemacht im Sessel in der guten Stube! Das Porzellan finde ich auch soooo schön, würde ich mir glatt noch kaufen, wenn ich das irgendwo finden würde! Kann ich mir jetzt richtig vorstellen, wie du dich in den Sessel gekuschelt und Musik und Bilder genossen hast, wie fein!
      Ich liebe dieses Bildchen von der kleinen Kapelle in den Bergen auch sehr, und daß ich da bei dir noch so schöne Erinnerungen wecken konnte an den Urlaub in der Schweiz mit deinem Mann, das freut mich sehr, stell ich mir herrlich vor, in den Schweizer Bergen zu Weihnachten mit Schnee, und nachts die Pistenbullys beobachten, die den Schnee wieder aufräumten, das muß so eine wunderschöne Stimmung gewesen sein, Schnee ist ja, finde ich, nachts irgendwie besonders schön.
      Ich hoffe, du hast dann noch gut geschlafen danach, vielleicht hast du vom Türchen geträumt, ich freu mich, daß du es wieder so gemütlich hier gefunden hast!
      Hoffentlich hattest du dann auch einen schönen Tag, wir wünschen euch allen jetzt noch einen gemütlichen und hoffentlich entspannten Spätnachmittag und Abend, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  2. Meine liebe Monika,

    heute gibt’s gleich 2 Überraschungen auf einmal,muskalische Umrahmung und lecker Adventskaffee,was will man mehr?!
    Ein feiner Chor hat sich da gefunden zu einem meiner Lieblinsgedichte seit der Kindheit!Kein Wunder,Storm eben.Die hübschen Bilder dabei erfeuen!
    Ich halte jetzt sehr viel von der gemütlichen Runde bei Kaffee,Tee und lecker Gebäck und altvertrauter Weihnachtsmusik im urigen Kaminzimmer,ich hör das Feuer richtig knistern.
    Hab mich gern am Buffett mit Meißener Porzellan bedient ,auch bei den Nüssen und beim Glühwein.
    Ich fand den Brauch mit den Sängergruppen von Tür zu Tür ziehend,möglichst bei Schnee und Kälte,ganz sehr fein,besitze solch eine kleine Kurrendegruppe aus Holz.Sooo niedliche Bildchen sinds dazu!
    Hab jetzt der Musik gern schon bissel gelauscht,mach es aber später noch vollständig in Ruhe.Die Musik vom ersten Video besitze ich noch als LP aus DDR-Zeiten,mal von meiner Mama als Geschenk.es ist immer so schön,bei diesen Videos,dass sie so fein mit Bildern unterlegt sind,kann man sich so schön hineinträumen…
    Der Advent mit den Höhnern und Blockflöte ist berührend.Ich kanns mir gut vorstellen,dass du in Köln mit deiner Blockflöte lustig mit losziehen würdest! :) Ich besitze ja auch eine,hab sie in meiner Arbeit als Erzieherin gern und oft mit eingesetzt,besonders eben in der Weihnachtszeit.
    Dein Lieblingsweihnachtslied gefällt mir auch sehr,es könnte gut sein,dass es schon zu Dickens Zeiten und in dieser besonderen Weihnachtsgeschichte gesungen wurde.Auch diese Bilder sind dabei stimmungsvoll!
    Dein letztes eingestelltes Lied ist wohl ohne Worte,ergreifend und zu Tränen rührend.Ein echter Künstler,der sich in aller Einfachheit als Straßensänger die Herzen der Menschen erfreut und berührt.Er könnte auch gut auf einer Bühne stehen! Einfach toll ist das!
    Dein musikalischer Adventskaffee hat mir jetzt ausnehmend prima gefallen,und ich komme morgen gern wieder und bedanke mich für heute!

    Hab mit Mimilein auch einen schönen und stressarmen WTT ,liebste Grüße schickt euch Brigitte.

    Gefällt 5 Personen

    • Meine liebe Brigitte,
      dachte ich mir auch, daß das eine gute Kombination ist, Adventskaffee und schöne Musik.
      Ich mag dieses Gedicht auch sehr, und die Bilder dazu ergeben sich fast von selbst, weil schon das Gedicht so stimmungsvoll ist.
      Das war ja von Anfang an im Adventskalender mein Lieblingsbild, das mit dem Kaminzimmer, kann ich mir gut vorstellen, daß man beim betrachten förmlich das Kaminfeuer knistern hört.
      Fein, daß es dir gefallen hat und du dich gefreut hast über Adventskaffee mit allem drum und dran, diese kleinen Kurrendegruppen finde ich wunderschön, das Bild, das ich dazu gefunden habe, ist eigentlich eine Serviette, kann man immer so schön bearbeiten zum einstellen.
      Das erste Video gibt es in vielfacher Ausführung, hab ich schon oft hier fürs Blögchen beim Adventskalender benutzt, weil ich es so schön finde, das sind die LP’s aus DDR-Zeiten, das ist so richtig schön gemacht. Fein, daß du die LP dazu noch hast!
      Diese Adventskonzerte mit den Höhnern finde ich richtig gut, jaaaa, da würde ich jedes Mal losflitzen, wenn ich da wohnen würde, wann kommt meine Flöte schon mal so im Chor zum Einsatz, das wäre so richtig klasse.
      Das englische Weihnachtslied ist schon recht alt, da kann ich mir das auch gut vorstellen, daß es damals schon gesungen wurde, ich fand diese Fassung eben der Bilder wegen so schön!
      Das ist wohl wirklich ein Straßensänger in dem letzten Video, ich finde die Stimme auch so großartig, das ist ein echtes Gänsehaut-Video! Ich fand es so toll, das mußte einfach noch mit rein, hab ich vor einiger Zeit auf Facebook gefunden, manchmal gibt es auch da feine Sachen!
      Na, das freut mich, daß dir der Adventkaffee gefallen hat, gerne wieder, hihihi, wir wünschen dir nun auch noch einen gemütlichen Spätnachmittag und Abend, liebste Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Monika,
    du verstehst es den Weihnachtszauber einzufangen.Du entführst uns in eine nostalgische Zeit und gibst es an uns weiter.
    Gerne nehme ich bei Dir Platz am Kamin in der guten Stube und genieße ein Tässchen Tee und ein bisschen Gebäck,um den herrlichen Chören und Musik Klängen zu lauschen. Sicher spielst Du uns auch noch ein paar Weihnachtslieder auf einer Deiner Flöten vor und Mimi liegt auf dem Schoss und lässt sich kraulen. Gemütlichkeit pur!
    Es ist so ein Jammer, dass wir alle über ganz Deutschland verteilt wohnen, zum Glück können wir uns hier jeden Tag bei Dir über Deinen wunderbaren Blog treffen um bei Dir zu Gast zusein. Ich wünsche Dir und Mimilein einen schönen Tag.
    LG.Ursel

    Gefällt 6 Personen

    • Liebe Ursel,
      freut mich ungemein, wenn es mir gelungen ist, euch den Weihnachtszauber rüber zu bringen, die Weihnachtszeit ist doch immer wieder eine besondere!
      Wie schön, daß du auch gemütlich Platz nimmst im feinen roten Kuschelsessel, um bei Gebäck und Tee der Musik zu lauschen, sehr gerne spiele ich euch auf der Flöte auch noch Weihnachtslieder dazu, und Mimi würde das wohl sehr genießen, so von einem Schoß zum anderen und sich kraulen lassen, hihihi, das ist Gemütlichkeit pur, da hast du so recht, und ich bedauere bei solchen Träumen und Vorstellungen auch immer, daß wir alle so weit verstreut wohnen, ich könnte mir so ein Treffen mit allen so herrlich vorstellen, aber zum Glück haben wir ja das Blögchen, da geht dann wenigstens ein virtuelles Treffen und das ist auch fein!
      Wir hoffen, du hattest auch einen schönen Tag und wünschen dir jetzt noch einen feinen Abend, mach es dir gemütlich, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  4. Liebe Mimi, liebe Monika!

    Ah, da ist er wieder, der gemütliche Kamin mit dem knisternden Feuer. Wunderbar prasselt es und es wird schön behaglich. Während draußen mittlerweile die Regenfront eingetroffen ist. Vielleicht habt ihr in der Grafschaft ja etwas mehr Glück. Momentan sieht es hier eher nach Weihnachten unter Wasser aus.
    Doch eure wunderbare musikalische Zusammenstellung lässt uns das Wetterchaos vergessen, wir stimmen uns gemütlich auf Weihnachten ein und fahren gemeinsam mit euch im Weihnachtszug dem 24sten entgegen. Ich bin mir sicher, dass DIESER Zug pünktlich ankommen wird :)

    Herzliche GRüße
    Mallybeau

    Gefällt 5 Personen

    • Liebe Mallybeau,
      ist der nicht herrlich, der gemütliche Kamin mit dem knisternden Feuer und dem Weihnachtszimmer, ich hab dieses Bild bei meinem ersten Adventskalender hier anno 2012 gefunden und war soooo begeistert, ich hatte bis dato gar keine Ahnung, was es da für feine Bilder gibt, das war ja noch zu meinen Bloganfängen, seitdem ist das mein absolutes Lieblingsbild und taucht in jedem Adventskalender mehrfach wieder auf!
      Jau, daußen ist die Regenfront eingetroffen, hier auch, aber bei euch ist das ja nun doppelt schade, ihr hattet doch schon so schönen Schnee. Nee, die Grafschaft ist da nicht besser bedient, das wird wohl wieder ein nasses Weihnachten, naja, zumindest kann man sich in diesem Jahr damit trösten, daß das Wasser auch wirklich gebraucht wird.
      So dachte ich mir das mit dem geplanten Adventskaffee, wir lassen die Usseligkeiten draußen und stimmen uns schön und gemütlich auf Weihnachten ein, hach, was für ein feiner Weihnachtszug auf dem Bild, jaaaa, der Zug kommt bestimmt pünktlich am 24. an, die schöne Schneelandschaft, durch die er da fährt, herrlich! Und diese niedliche alte Lokomotive mit dem hübschen Licht vorne dran, entzückend! Ich liebe Modell-Eisenbahnen, leider hat mein Sohnemann so gar kein Faible dafür, daher bin ich nie in den Genuß gekommen, mal Eisenbahnen fahren lassen zu dürfen, hihihihi!
      Wir wünschen noch einen schönen Abend hinauf auf die Alm, macht es euch trotz Wetterchaos muggelig, liebe und herzliche Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  5. Liebe Monika,

    sich beim 19. Kalendertürchen ein wenig bei Tee und Gebäck auszuruhen ist eine gute Idee, da nehme ich gerne mit euch Platz am edel gedeckten Tisch.

    Die Musik dazu ist wunderschön, und so eilig habe ich es gar nicht, um auf den Weihnachtszug aufzuspringen – obwohl, für manche Zeitgenossen kommt Weihnachten dennoch immer so plötzlich…

    Das Lied des „Straßensängers“ zum Schluss zeigt, wie sehr gute Musik die Herzen der Menschen erreicht und sie im weihnachtlichen Getriebe innehalten und berührt diesen Klängen lauschen.

    „Mir ist das Herz so froh erschrocken“ erheitert mich immer wieder in Storms Gedicht, der sonst eher schwermütig schreibt.

    Das große Liederalbum höre ich mir später an und sage Dank für den gemütlichen Plausch am Kamin!

    Liebe Grüße
    Britta-Gudrun

    Gefällt 6 Personen

    • Liebe Britta-Gudrun,
      wie mich das freut, dann nimm Platz und mach es dir gemütlich! Ich fand das Porzellan auf dem Bild so hübsch, wenn ich das irgendwo finde, ich glaub, da kauf ich mir wenigstens ein Gedeck von, lach!
      Hab ich Spaß, daß meine Musikauswahl gefallen hat, na, ich spring ja am Heiligen Abend wörtlich auf den Weihnachtszug, wenn ich dann nach Kölle fahre, freu, freu! Aber das muß ich meist auch einräumen, Weihnachten kommt immer so plötzlich, hihihi!
      Ist das Video von dem Straßensänger nicht einfach nur wunderbar, ich war auch so berührt davon, daß wirklich jeder stehen blieb, daß man auch heute noch mit herrlichem Gesang die Menschen zum innehalten bringen kann, wenn man in die Gesichter der Zuhörer guckte, das war so schön, der Mann, der ganz versonnen seinen Hund streichelte, und das schon bissel ältere Pärchen, so innig, das mußte ich einfach hier mit einstellen.
      Das ist echt eine liebe Gedichtzeile in Storms Gedicht, zumindest im Alter war er da ja sonst wirklich schwermütiger. Aber ich hatte auch mal einen Eintrag über Storm zur Weihnachtszeit, da war ein Brief von seiner Tochter Gertrud dabei, die schrieb „unser Vater war ein echter, rechter Weihnachtsmann“, Storm liebte die Advents- und Weihnachtszeit wohl sehr! Falls du Lust hast, nochmal zu gucken:

      https://mimisdosenoeffner.wordpress.com/2017/12/14/tuerchen-14-3/

      Dann wünsche ich dir noch viel Freude beim hören vom großen Liederalbum, gerne geschehen mit dem Plausch am Kamin, hab noch einen schönen Abend mit Django, dem Mimi wieder liebe Schnurrgrüße mitschickt, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  6. Soooo schön wieder einmal die Eröffnung des Türchens mit einem Stormgedicht 😊 Und die Illustrationen dazu – ganz herrlich. Da ist man auf winterliche Weihnachten eingestimmt – egal, ob’s draußen zu Weihnachten weiß sein wird oder nicht. Irgendwie fühle ich mich heute durch das erste Winterbild sogar ein bisschen mehr heimisch. Winter am Meer – wie schön 😊 Wie gern nehme ich doch nach dem Winterspaziergang Platz in Deinem hübschen Kaminzimmer, liebe Monika. Na, und wie wohltuend ist jetzt ein schöner heißer Tee, dazu leckeres Gebäck, kredenzt in ganz besonders schickem Porzellan. Da fehlt nur noch … Ahhhh, da erklingt ja schon ganz herrliche Weihnachtsmusik. Jetzt aber fühle ich mich ganz wie zuhause, denn diese Schallplatte „Bald nun ist Weihnachtszeit“ steht auch hier bei mir noch im Schrank“. Sie verschönt uns immer noch alljährlich die Weihnachtszeit und mit ihren leisen Knistergeräuschen hebt sie sogar noch die Gemütlichkeit ein wenig mehr.
    Aber auch die andere Weihnachtsmusik, die Du für uns ausgesucht hast, ist wunderschön. Ja, so mag ich Advent.
    Das letzte Video lässt wirklich Gänsehaut entstehen. Ich habe es neulich schon voller Begeisterung bei Mathilda angeschaut. Sooo schön! Eine wundervolle Stimme. Man möchte es wieder und wieder ansehen und hören.
    Wir Silberdistels springen hier auf keinen D-Zug auf. Wir gehen ganz gemütlich auf unseren zwei Beinen den Weihnachtstagen entgegen … Nix da mit Stress! Wie? Was? Pardon, mir wurde gerade streng auf die Schulter geklopft. Natürlich gehen hier auch drei pelzige Persönlichkeiten auf VIER Beinen ganz gemütlich dem Weihnachtsabend entgegen 😸😺😽 Wie konnte ich das vergessen? 🤭Okay, aber jetzt darf ich meine Grüße an Euch beide loswerden. Also, seid ganz lieb gegrüßt, liebe Monika, liebe Mimi, und herzlichen Dank für diese nette Adventskaffeerunde sagt Euch die Silberdistel. Natürlich vergesse ich nicht, auch noch ganz liebe Schnurrgrüße von meiner pelzlichen Obrigkeit an Euch auf die Reise zu schicken 😉 Habt einen schönen Abend!

    Gefällt 4 Personen

  7. P.S.: Solche kleine hübsche hölzerne Kurrende-Sänger-Truppe steht auch hier bei uns. Sie wohnten einst bei Herrn Silberdistels Mutter und nun haben sie bei uns ein neues Zuhause gefunden. Sie sind ein schickes kleines Kunstwerk, über das ich mich immer wieder neu freuen kann.

    Gefällt 5 Personen

    • Jaaa, es mußte doch auch mal wieder mein Lieblingsdichter sein, und gerade dieses Gedicht läßt sich wirklich wunderbar unterschiedlich illustrieren, ich glaub, es war in jedem Adventskalender und in jedem anders! Ehrlich, ich hab an dich gedacht beim ersten Bildchen im Gedicht, Winter am Meer, ich weiß ja nun schon selber, wie herrlich das ist, vielleicht schaffen wir es ja im nächsten Jahr mal wieder, im Winter ans Meer zu fahren und vielleicht liegt dann ja sogar Schnee, das wäre toll! Kann ich mir so gut vorstellen, daß du dich bei dem Bild noch heimischer gefühlt hast!
      Nach so einem Winterspaziergang am Meer ist so ein Kaminzimmer was ganz, ganz feines, und dann schöner, heißer Ostfriesentee dazu, ich hab noch so einen, nein zwei Sorten wonnigen hier, dazumalen im Winter am Meer gekauft, mmmmmhhhh!!! Und ich hab auch immer noch Strandsand dazu, lach! Das Porzellan war wohl bei jedem hier ein Hingucker, ich hätte so eines gerne, wenigstens so 1 – 3 Gedecke, hihihihi!
      Hach, wie fein, du hast die Platte auch noch, kannst du dir mit Brigitte/Plauen die Hand reichen! Ich hab auch noch alte Schallplatten, auch Weihnachtslieder, und ich hab auch noch einen Schallplattenspieler, und ich liebe diese Knistergeräusche der Platten auch, ist so herrlich nostalgisch! Freut mich, daß meine Musikauswahl gefällt!
      Jaaaa, stimmt, ich erinnere mich, Mathilda hatte das schon eingestellt, es ist so einzigartig schön, wirklich Gänsehautfeeling pur, ich hab es schon so oft gehört, immer wieder neu schön, manchmal mach ich es mir hier im Hintergrund an, wenn ich klöppel, aber am schönsten ist es, das zu gucken, denn die Zuhörer drumrum setzen dieser herrlichen Stimme noch die Krone auf, so schön, daß man Menschen auch in heutigen Zeiten noch so glücklich machen kann.
      Wir rasen hier auch nicht mit dem Schnellzug, lach, was nützt die ganze Hektik, letztlich verlängert sie bloß den Streß, also lieber alles langsam, kontinuierlich und in Ruhe! Oooh, hoppla, da wurde dir gerade streng auf die Schulter geklopft, stimmt, hier guckt auch jemand etwas streng, hier geht ja auch eine pelzige Persönlichkeit auf vier Beinen ganz relaxed der Weihnacht entgegen. Hätte ich nun auch fast vergessen, lach!
      Freut uns sehr, daß unsere Kaffeetafel dir gefallen hat, liebe Silberdistel, von meiner pelzigen Chefetage kommen auch ganz liebe Schnurrgrüße rüber zu deiner Obrigkeit, wir hoffen, ihr hattet auch einen schönen Abend, wir wünschen euch nun wieder eine gute Nacht und schöne Träume, liebe Grüße
      Monika und Mimi.
      P.S.: Hach, wie fein, auch so eine feine Kurrende-Sänger-Truppe nennt ihr euer eigen, welch ein schönes Erbstück mit sicher ganz lieben Erinnerungen von Herrn Silberdistel an die Mama, da kann man sich wirklich immer wieder drüber freuen, über sowas schönes!

      Gefällt 1 Person

  8. Liebe Monika,

    danke für die Einladung zum gemütlichen Adventstee.

    Eine gute Therapie, mal abzuschalten in der vorweihnachtlichen Woche, die wieder zu kurz ist für alles, was man sich vorgenommen hat – obwohl man doch dieses Jahr wirklich Abstand von aller Hektik und allem Druck nehmen wollte.

    Na, für diesen Nachmittag konnten wir bei Dir alle Pflichten und Verpflichtungen vergessen und im Kreise lieber Freunde einfach entspannen, wenn nicht mit Picon so aber mit wärmendem Tee, Ostriesen sagtest Du, leckerem Teegebäck, bei feinen Hanseaten nie mehr als 60 Gramm (aber so fein wollen wir gar nicht sein, wir nehmen auch Stückchen mehr) und stimmungsvoller Musik.

    Alles hast Du so liebevoll vorbereitet und ausgesucht – da können sich Deine Gäste nur wohlfühlen. Und unser aller Ambienteverstärker Mimi wollte doch diesem Namen alle Ehre machen. Dafür brachte sie eigens ihre Instrumente mit. Sie hätte uns zu gerne noch mit Katzenmusik erfreut. Warum durfte sie eigentlich nicht auf der Geige vorspielen?

    Zum Trost – und ganz ohne Ranis Beratung – wähle ich Mimi nun erst recht zu meinem besonderen Stückchen Glück hinter diesem 19. Türchen. Ich hätte auch ihrer Musik gerne gelauscht.

    Bitte streichle Mimi lieb von mir, und Dir schicke ich dankbare Grüße,

    Kristina,
    auch stellvertetend für die Prinzessin, bereits tief im Schönheitsschlaf (hätte ich auch mal wieder nötig ;-) )

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Kristina,
      büddeschön, sehr gerne geschehen!
      Fand ich auch, daß das eine gute Therapie ist, um den Streß bissel abzufangen, der sich nun ja auf den letzten Tagen doch wieder ergeben hat, trotz aller guten Vorsätze!
      Freut mich sehr, daß es uns gelungen ist, daß ihr mal alle Pflichten und Verpflichtungen vergessen konntet und es euch einfach schön gemütlich gemacht habt hier bei uns! Jaaaa, Ostfriesentee, noch vom letzten winterlichen Ausflug nach Norddeich, so lecker, und da dürfen die Hanseaten ruhig rüüüchtüüg vornehm sein mit nur 60 g Teegebäck, lach, ich schlag zu und ihr hoffentlich auch, hihihi! Fein, daß euch die stimmungsvolle Musik gefiel!
      Ach, doch, Mimi durfte schon noch auf der Geige ihre Katzenmusik zu Gehör bringen, wir haben es bloß nicht extra erwähnt, hihihi, schließlich war doch auch wieder tierischer Besuch dabei, da geht das doch nicht ohne Hausmusik!
      Aber sehr lieb von euch, daß ihr Mimi wieder als euer besonderes Stückchen Glück ausgewählt habt, da freut sie sich doch immer so sehr drüber, und wie gesagt, hört noch mal genau hin beim Türchen 19, da erklingen leise Geigenklänge, von Mimi zu Gehör gebracht, das ist vielleicht so wie mit dem Glöckchen vom Weihnachtsmann aus dem Polarexpress, man muß dran glauben, um es zu hören, schmunzel!
      Ich hab Mimi lieb gestreichelt und sie hat sich sehr gefreut, ich soll ganz liebe Schnurrgrüße für dich und Rani mitschicken, was ich hiermit erledigt habe!
      Hach, ja, ich kann es dir nachfühlen, Schönheitsschlaf wäre mal was, vielleicht nach den Feiertagen, habt noch einen ganz feinen Abend, ganz liebe Grüße zu euch
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.