Türchen 15

  

MiBuRo  A d v e n t s k a l e n d e r

Türchen 

 

Teddy for President

Geboren 1903, lag ich wie Blei in den Regalen,
keiner wollte was für mich zahlen.
Verschwand in der Versenkung.
Doch welch wundersame Lenkung.

Einer meiner vielen Brüder,
fand sich bei Teddy Roosevelt wieder.
„What a lovely little bear!“ rief Amerikas Präsident,
„I`ll call him, Teddy.“ Und so bis heut mich jeder nennt!

(Verfasser unbekannt)

Sicher erinnert ihr euch alle noch an Charly  meinen Motivationsbären. Charly muß ja seine Aufgabe immer sehr ernst nehmen, deshalb sitzt er hier bei mir am PC und guckt mir selbstverständlich bei allen Einträgen für den Adventskalender hier auf die Finger und über die Schulter. So auch gestern, beim klöppeln für Türchen 14 über die Puppen! Na, das war dann aber ein Thema für Charly, wenn die Puppen dran waren, die so oft unter Weihnachtsbäumen liegen, dann aber bitte auch die Teddy-Bären, denn die liegen mindestens genauso oft unter Weihnachtsbäumen, wenn nicht sogar öfter! Flugs machte sich mein Motivationsbärchen an die Arbeit und durchstöberte mein Bilder-Archiv, um mir dann triumphierend mitzuteilen, da gäb es in den Adventskalendern der vergangenen Jahre soooooo viele Bären, da soll ich mich aber mal sofort ans Werk machen!!!

Tja, seufz, falls ihr auch einen Motivationsbären habt, ihnen kann man keinen Widerstand leisten, also gibt es heute einen Eintrag über Teddybären! (Als wenn das für mich eine Pflicht wäre, lach, ich will bloß Charly den Erfolg nicht schmälern!)

Ein Teddybär, auch Teddy oder landschaftlich Knuddelbär genannt, ist die flauschige Miniatur-Nachbildung eines Bären mit meist brauner, beiger oder goldener Fellfarbe; die Größe variiert von Handtellergröße bis zu Modellen von etwa einem Meter Höhe. Inwendig hat er eine Füllung aus BaumwolleHolzwolleKunststoffgranulat oder anderen Materialien. Ursprünglich war er ein reines Kinderspielzeug, heute werden Teddybären aber auch von Erwachsenen gesammelt.

(Quelle: Wikipedia)

https://de.wikipedia.org/wiki/Teddyb%C3%A4r

Soweit also erst einmal das wissenswerte über Teddybären, wie immer nüchtern und sachlich von Wikipedia, lach, nun geht es aber wesentlich gefühlvoller weiter.

Denn Charly hat ja wirklich recht, Teddybären sind vom Weihnachtsfest doch nicht zu trennen, ich glaub, die meisten von uns haben ihren geliebten Lebensgefährten zu Weihnachten oder zum Geburtstag bekommen.

Meiner  hat sich an Weihnachten 1956 unter den Tannenbaum und in mein Herz geschlichen, mein Teddy Bernhard, stolze 62 Jahre alt. Ich glaub, ich könnte es heute noch malen, wie ich ins Weihnachtszimmer kam und unter dem strahlenden Weihnachtsbaum saß Teddy, ich glaub, ich hab genauso gestrahlt wie der Baum.

 Sieht man, oder? Da war Teddy Bernhard schon mit bei den Großeltern am 1. Weihnachtstag, hach, was war ich stolz.

Dabei war Bernhard nicht mein erster Teddybär, der erste Teddy, den gab es zum 2. Geburtstag

 ich weiß aber leider nicht mehr, wie er hieß, und auch nicht, wie er mir abhanden gekommen ist. Was ich wohl noch weiß, daß ich traurig war und unbedingt wieder einen Teddy haben wollte, der Wunsch ist dann eben zu Weihnachten 1956 in Erfüllung gegangen.

Meine Eltern hatten im höheren Alter auch noch einen Teddybären, hihihi, den hatte meine Mama mal beim einkaufen entdeckt, gekauft und mit nach Hause genommen,

sie nannte ihn Brummi, mein Vater hat so gelacht, als sie mit dem Teddy ankam, aber er hat ihn treulich jeden Abend zum schlafen gehen mit ins Schlafzimmer genommen. Später hab ich dann meiner Mama mal ein schönes Winterjäckchen für Brummi gestrickt, das trägt er hier, mit Kapuze. Ich hab ihn von meiner Mama geerbt und er sitzt zufrieden über sein neues Zuhause bei Bernhard mit auf der Couch.

Teddys gibt es in allen Farben

in rot

in weiß, das ist mein absolutes Mini-Eisbärchen, nur wenige Zentimeter groß!

 und natürlich in allen Brauntönen, das ist ein Zeitungsauschnitts-Bild, das mir meine Mama mal geschenkt hat mit diesem lieben Zettelchen dabei:

Hatte sie auch in der Zeitung gefunden und extra für mich abgeschrieben, ich hoffe, ihr könnt es lesen.

Mein Teddy war überall dabei, ich bin so gut wie nirgendwo ohne ihn hingegangen, und abends im Bett war mein treuer Lebensgefährte der beste Zuhörer für alle meine Freuden und Sorgen in den Kindertagen.

Teddybären sind sehr verträgliche Naturen, bei ihnen verstehen sich alle Fellfarben untereinander, und egal, ob neu, ob alt, ob noch flauschig-knuddelig oder schon ganz abgeliebt, sie achten und respektieren sich! Könnten wir uns eine Scheibe von abschneiden.

Kann man hier schön sehen, mit Bernhard als Chef der Grafschafter Fanmeile zu allen Fußballspielen von Deutschland bei EM und WM!

Eisbären gibt es selbstverständlich im Grafschafter Haushalt auch

 Das ist Frosti!

Und das ist Lars, der kleine Eisbär, der gehört eigentlich Björn, hihihi! Lars macht mal Weihnachten:

Gibt außer den beiden aber noch viele Eisbären hier, sie sind mal die Stellvertretung, und wie ich schon schrieb, alle Bären verstehen sich ausgezeichnet, ob braun, ob weiß, ob rot!

Dann gehen wir jetzt mal auf die Suche im Archiv nach feinen Bildern mit Teddy unterm Weihnachtsbaum. Das war ein Auftrag von Motivationsbär Charly, lach!

Björn bekam seinen ersten Teddy auch zu Weihnachten, zu seinem ersten Weihnachtsfest, da war er 2 Monate alt.

Sein Teddy Freddy! Den hat er auch heute noch.

Ja, und da nun Charly ja den Eintrag hier angeschoben hat, gibt es jetzt mal noch neue Bilder von ihm, Charly im Advent:

 Charly im Adventskranz über dem Kamin, den habt ihr ja fertig auch noch nicht gesehen, ich finde, er ist schön geworden.

So sieht er jetzt fertig aus!

 Ganz fertig bin ich mit dem Kamin noch nicht, gut Ding will Weile haben.

 Aber sieht doch schon ganz fein aus, mal gucken, ob und wie es am Wochenende jetzt weiter geht.

Und damit schließe ich jetzt das Türchen 15, ich hoffe, euch haben die Teddys  Spaß gemacht, und ich bin gespannt, wer von euch allen Bären  unterm Weihnachtsbaum hatte, egal, welche Fellfarbe der  Lebensgefährte auch immer hatte.  Wir, Bernhard und alle Teddys  sämtlicher Coleur, wünschen euch allen einen ganz feinen Samstag, da schließt sich natürlich Mimi  euer aller Co-Autor, mit einem passenden Bildchen mit Teddy  an, macht euch alle einen schönen, gemütlichen Tag ohne Hektik, wenn es eng wird, kuschelt einfach mal mit euren Teddys  soweit sie noch bei euch wohnen.

Habts fein!   

 

 

Werbung

29 Gedanken zu “Türchen 15

  1. Meine liebe Monika,

    das ist heute kein Adventstürchen,sondern ein TOR,noch dazu mit meinem Lieblinsthema,ich zähle mal alle Knufflinge überhaupt dazu.
    Klar kenne ich Charly noch,und wo er recht hat,hat er recht! Er ist aber wirklich ein liebevoll gestrenger Herr Sekretär und Überwacher deiner PC-Arbeiten,neben Mimilein natürlich-die Quote muss stimmen. ;)
    Lieben Dank für das Wissenswerte,ja,es ist wirklich sehr nüchtern in der Beschreibung für die allerliebsten Seelentröster!
    Kann ich mir sehr gut vorstellen,wie du dich über den lieben Bernhard gefreut hast,der so ein fescher Matrose jetzt ist.Du mit den beiden Schätzen sieht sehr lieb aus.
    Ich kann deine Mama sehr gut verstehen,dass sie sich in den guten Brummi verlebt hat,mit dem Jäckchen von dir kann er „Staat machen“.ich kann es gut lesen,was sie auf dem Zettel geschrieben hat.

    Die Fotos von dir und deinem treuen Begleiter sind wirklich rührend und zeigen gut euere innige Verbundenheit!
    Eine feine Galerie ist das auf der Sofalehne mit Bernhard als Chef,er übernimmt eben Verantwortung in der lieben Meute.
    Ist mir völlig klar,dass Eisbärchen von klein bis groß in deinem Haushalt nicht fehlen,unsere Passion! Ja,die Ökumene aller Bärchen wohl unter jedem Dach ist beispielhaft,egal,welcher Fellfarbe!

    Die Teddys unterm Weihnachtsbaum und Klein Björn mit seinem Freddy sind allerliebst! Und der Charly im Adventskranz setzt dem Ganzen noch die Krone auf.Ganz sehr hübsch ist der Kranz über dem Kamin geworden,für mich sieht er vollkommen aus.

    Wann ich meine ersten Teddy Peter bekam,weiß ich nicht mehr.Meine Mama sagte,ein Jahr war ich ungefähr alt.Er lag auch sehr lang mit bei mir im Bett.Meine Roland mit gelbem Fell wünschte ich mir zum 10. Geburtstag.Die beiden tragen hübsche blaue Overalls und sitzen zusammen in einem Körbchen.Einen kleinen Andreas hatte ich noch,aber nun leider nicht mehr.
    Wenn ich in Geschäften Teddys sehe,werden sie wenigstens gestreichelt und ordentlich hingesetzt,ansonsten vergrabe ich die Hände ganz tief in den Taschen. :) Aber kürzlich musste auch ein lieber Charly mit Knopf im Ohr und in einem Säckchen mit Löwenkopf drauf im Secondhand un be dingt mit.Und ich hab inzwischen auch gut zu tun,mit allen lieben Fellschnauzen von weiß bis braun einen Kompromiss für die Couch zu finden!
    Aber wo ein Wille ist….Es sind mir alles liebe und treue Begleiter und Gefährten und Ansprechpartner,geknuddelt wird so oft wie möglich.

    Ganz herzlichsten Dank für alles,liebe Monika,Mimilein in ihrem passenden Kleidchen ist wieder eine Augenweide,eine Dame mit Stil eben! Mir hats wieder viel Spaß gemacht!

    Habt ihr auch einen schönen und nicht zu arbeitsreichen Samstag und liebste Grüße schickt euch Brigitte.

    Gefällt 6 Personen

    • Meine liebe Brigitte,
      das hatte ich mir gedacht, daß du begeistert bist über dein Lieblingsthema, hihihi!
      Ja, Charly überwacht das hier am PC alles richtig professionell, wie sich das nun mal für einen Motivationsbären gehört, und ich war ihm dankbar für seine Idee!
      Manchmal muß ich richtig lachen über die Erklärungen von Wikipedia, vor allem eben zu solchen Themen, wenn das dann ganz nüchtern abgehandelt wird.
      Unsere erste große Teddybärenliebe, der erste Bär, da macht mein Bernhard sicher keine Ausnahme wegen der Freude über ihn unterm Weihnachtsbaum, das geht euch sicher allen so, daß ihr euch da genau wie ich noch gut dran erinnern könnt.
      Über die Geschichte mit Brummi hab ich damals auch sehr gelacht, vor allem, weil meine Mama nicht gedacht hatte, daß auch mein Papa sich so freut über ihn.
      Bernhard mußte immer überall dabei sein, er ist ja auch immer mit nach Höxter gefahren.
      Seinen Teddy Freddy hat Björn damals von meinen Eltern geschenkt bekommen, sein erster Bär, meine Mama hatte sich da so drauf gefreut, er war da ja noch so klein.
      Ich fand Charly im Adventskranz auch klasse, das sah richtig niedlich aus. Ist ganz gut geworden mit dem Kranz über dem Kamin, er leuchtet ja auch abends, das sieht dann schon schön aus.
      Ja, du hast ja deine lieben Lebensgefährten auch noch, ich muß auch immer sehr aufpassen, wenn ich in Geschäften Teddys sehe, lach, irgendwie sagen die immer alle, ich soll sie mitnehmen, hihihihi!
      Fein, daß du jetzt auch einen Charly hast, kann ich mir gut vorstellen, daß du da nicht dran vorbei gekommen bist.
      Dachte ich mir, daß du deine helle Freude an dem Türchen heute hast, dann mach dir noch einen schönen Abend mit allen Fellkumpels, liebste Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  2. Hach,liebe Monika, da sind sie ja,Deine Teddy Bärchen Sammlung. Kinder ohne Teddybär,das geht doch garnicht, Es muss dieses flauschige, knuddelige am Teddybär sein,was alle Kinder so fasziniert. Teddy nimmt auch nichts übel,wenn er auch mal in einer Ecke landet, aber schnell wird er wieder rausgeholt, man muss sie einfach lieb haben. Du nennst auch eine beachtliche Sammlung Dein Eigen.Toll Dein Motivationsbär Charly und nicht zu vergessen Bernhard, er wacht über die ganze Bären Gesellschaft. Fein, dass Dich Charly wieder erinnert hat,es ist höchste Zeit für Bärchen. Ich schrieb es ja schon, dass bei mir seit Knut, die Eisbären Einzug gehalten haben. Ich liebe sie Alle, wenn es auf der Couch auch manchmal ganz schön eng wird, wo soll ich bitteschön noch hin? Auch an meinen Taschen hängen sie und begleiten mich auf alle meinen Wegen. Ich sage dann immer, ohne Knut gehe ich keinen Schritt. Lol. Ich wünsche Dir und Mimilein, zwischen all Euren Teddybären, einen schönen Adventssamstag.Fein ,sieht Dein Kranz am Kamin aus.
    LG.Ursel

    Gefällt 6 Personen

    • Jaaa, liebe Ursel, da sind sie, meine Teddybären, wenn es denn dann schon einen Eintrag über die Puppen gab, durften die Bären doch nicht fehlen, als erste Bärenliebe von uns allen. Nee, Kinder ohne Teddybär kann ich mir auch so gar nicht vorstellen, irgendwie üben die eine sagenhafte Faszination auf alle Kinder aus, wie man ja schon wieder so schön hier an den Kommentaren sieht, alle haben/hatten einen solchen Lebensgefährten und alle können sich auch noch so gut daran erinnern. Teddys nehmen nichts übel, so ist das, ihre Liebe zum Besitzer ist wahrlich bedingungslos, aber das beruht bei Kindern ja dann auch auf Gegenseitigkeit und wie man liest hier überall, bei den Erwachsenen noch genauso!
      Hier sind wirklich eine Menge Bären zu Hause, aber so ist das nun mal mit der ersten großen Liebe, ich freu mich immer so darüber, daß ich meinen Bernhard noch habe. Und ich war Charly für seine Idee mit dem Bärentürchen auch sehr dankbar, das hat er fein gemacht.
      Und du hast seit Knut ja eine große Liebe zu Eisbären, kann ich so gut nachvollziehen, daß du sie alle liebst und dir auf der Couch dann bloß noch ein Eckchen zum sitzen bleibt, lach, ich stell mir das so niedlich vor! Solche Taschenanhänger hab ich auch, und so sind die Eisbären eben unsere ständigen Begleiter! Ein gutes Motto, „ohne Knut gehe ich keinen Schritt“, er war ja auch unser Zauberbär.
      Freut ich mich, daß dir der Kranz am Kamin gefällt, ich hab auch meinen Spaß dran, dann mach dir noch einen schönen, gemütlichen Samstagabend, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  3. Jetzt muss ich doch noch einen Nachtrag machen:
    Es wundert dich sicher nicht,dass ich drei kleinere Braunbärchens namens Tosca,Troll und Katjuscha habe? Letztere durfte ihre Namensgeberin ja auch schon live kennenlernen. :)
    Und einen Seppel mit Trachtenhemd und Lederhose vom Trödel gibt’s noch.
    Einmal hätte ich weinen können,weil ein schöner großer brauner Teddy für
    ein Almosen in der Ramschkiste im Geschäft lag,nur weil er eine offene Rückennaht hatte.Nun sitzt er geheilt und mit dem schönen Namen Felix ,gegeben von seiner Patentante .), strahlend mit in großer Runde!
    So,nun muss ich mich wirklich zügeln,sonst wird’s bei dem Thema episch.

    Liebste Grüße nochmal!

    Gefällt 6 Personen

    • Nee, das wundert mich nun gar nicht, lach!
      Ja, das hattest du mir mal erzählt mit deinem Felix, da macht er ja jetzt bei dir seinem Namen alle Ehre, der Glückliche, weil du ihn eben in der Ramschkiste entdeckt hast und er nun geheilt und glücklich bei dir seinen Lebensabend verbringen darf.
      Das Thema ist unerschöpflich, hihihihi!

      Gefällt 1 Person

  4. Liebe Mimi, liebe Monika!

    Eine großartige Idee, den lieben Charly im Adventskalender erscheinen zu lassen. Teddys dürfen schließlich wirklich nicht fehlen zur Weihnachtszeit. Irgendwie hat wohl jeder einen zu Hause. Unser Stöffelbär Robärt liest hier auch gerade ganz neugierig mit und freut sich über Bernhard und Brummi, die schon so lange bei euch sind. das ist wirklich herrlich. Wir haben hier auch noch einen älteren Bären liegen, der immerhin 40 Jahre auf seinem Buckel hat. Gut, dass die Gesellen so langlebig sind und unsere Herzen erfreuen.
    Das ist nun wahrlich eine gute Motivation, um den Tag zu beginnen. Hier hat es eisige Minusgrade und mein Adoptivkater, der mir vor einiger Zeit zugelaufen ist, friert ganz schön. Aber ich habe ihm einen warmen Karton gebaut, da kann er sich verkriechen. Hoffen wir, dass es etwas wärmer wird und wünschen einen wunderschön bärigen Samstag :)

    Herzliche Grüße in die Bärenhöhle
    Mallybeau

    Gefällt 6 Personen

      • Danke sehr. Leider ist der Kater so verängstigt, dass er sich weder streicheln lässt, noch ins Haus will. Er dürfte gerne, ist aber viel zu scheu. Ich versuche es ihm so angenehm als möglich zu machen. Vielleicht gewöhnt er sich ja langsam daran und wird zutraulicher :)

        Gefällt 4 Personen

        • Mallybeau, genauso war es mit Django, der schon fauchte, wenn ich mich nur mit der Futterschale näherte. Er hat 1 Jahr im Keller gehaust und das Fenster musste immer offen bleiben. Auch zur Wohnung nach oben ließ ich später die Türen offen, aber er kam nicht rauf, bis er irgendwann dem Duft von frisch gekochtem Hähnchenfleisch nicht widerstehen konnte….
          Ein Schmusekater zum auf den Arm nehmen ist er aber immer noch nicht. Am Kopf darf ich ihn streicheln, aber wehe ich komme seinem Rücken dabei zu nahe…
          Nur Geduld, das wird schon!

          Gefällt 4 Personen

          • Vielen Dank für die aufmunternden Worte. Schön, dass der liebe Django wenigstens ein bißchen zutraulicher geworden ist und ein schönes zu Hause gefunden hat. Ich werde auch Schritt für Schritt das Katzeneinmaleins absolvieren und den Kater damit hoffentlich besänftigen :)

            Gefällt 3 Personen

    • Liebe Mallybeau,
      der liebe Charly hat sich hier sehr nachdrücklich in Erinnerung gebracht, als ich den Eintrag mit den Puppen machte, kein Weihnachten ohne Teddybären, und da hat er natürlich so recht! Ehrlich, ich glaub auch, daß es in jedem Haushalt mindestens einen Bären gibt, das ist so schön! Hach, und da hab ich mich drauf gefreut, ich hab nämlich bei dem Eintrag sofort an euren Stöffelbär Robärt gedacht, das glaub ich, daß er ganz neugierig mitgelesen hat, schließlich ging es ja um ihn und seine Artgenossen. Fein, daß ihm Bernhard und Brummi so gut gefallen haben, ja, die sind schon lange hier bei uns, das ist echt herrlich und ich freu mich da auch drüber. Oooh, siehste, da habt ihr auch noch so einen alten Lebensgefährten, wie schön, die lieben Bären sind wirklich ziemlich robust, das freut sehr, weil sie uns dann so lange begleiten können, wenn man bedenkt, was manche Bären wohl schon so alles erlebt haben, die noch von der Jahrhundertwende um 1900 her existieren und weitergereicht worden sind, einfach wunderbar!
      Freut uns sehr, daß es eine gute Motivation in den Tag war, unser Bären-Türchen!
      Kalt ist es hier auch, aber hier oben bei mir sagt das Thermometer nur so um die null Grad, unten dürfte es kälter sein, ach, du hast einen Adoptivkater, der wird bestimmt frieren draußen, ich las gerade bei deinem Kommentar an Britta-Gudrun nach, daß er zu scheu ist zum reinkommen, gut, daß er dann wenigstens was zum aufwärmen und verkriechen hat mit dem wärmenden Karton, vielleicht legt er im Laufe der Zeit doch noch seine Scheu ab und traut sich ins Haus, das wäre so schön, man macht sich doch Sorgen um so ein Streunerle bei den Temperaturen! Ich drück dir mal ganz fest die Daumen und dem Katerchen drücken wir Daumen und Pfötchen!!!
      Die Bärenhöhle dankt für die lieben Grüße und schickt ganz liebe zurück auf die Alm, habt alle noch einen schönen Abend,
      Monika und Mimi.
      P.S.: Dankeschön für den knuffigen Winnie Pooh!!!

      Gefällt 1 Person

    • Lieber Klaus, da freu ich mich doch wieder sehr, daß dir Türchen 15 gefallen hat!
      Dankeschön für deine lieben Wünsche, ich hoffe, es war auch für dich ein schöner Tag ohne Sorgen, ich hatte ihn! Hab noch einen schönen, gemütlichen Samstagabend, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  5. Teddybären…. ich liebe Teddybären über alles (Katzen ausgenommen:-) Meinen Teddy habe ich noch. Den hat mir meine Oma geschenkt. Er musste in seinem Leben viel aushalten. Auch meinen Kater Sherry, der sich seit 1975 Teddy zum Feind erklärt hatte, und ständig mit ihm kämpfte. Er war sogar 1990 auf Sylt zur Kur mit mir. Und Teddy hat natürlich jetzt seinen Ehrenplatz zwischen den anderen selbst genähten. Leider sind Pfoten und Füße zerschlissen. Irgendwann werde ich ihm neuen Pfotenstoff einsetzen (hoffe ich).
    Dein 15. Türchen hat es mir deshalb sehr angetan und mir mit deinen Fotos und Bildchen große Freude bereitet. Auch die Kommentare sind sehr interessant.
    Kuscheln kann ich mit den Teddys allerdings nicht, weil ich bei vier Katzen keinen mehr frei habe :-D
    Meine vier Miezen schnurren viele liebste Grüße an Mimi, und ich grüße dich und alle Teddyfreundinnen

    Gefällt 3 Personen

    • Jaaaaa, da hab ich nun auch drauf gewartet, wie du dich über die Teddybären hier freust, ich weiß ja, wie sehr du sie liebst, einschließlich deiner Katzen!!!
      Siehste, ich wußte es, du hast deinen alten Lebensgefährten natürlich auch noch, ist das schön, deiner ist also von deiner Oma, so Teddys machen ganz schön was mit, nicht wahr, da war deiner also der erklärte Feind von deinem Kater Sherry, der immer mit ihm kämpfte! Mimi hat hier so eine kleine schwelende Fehde mit Frosti, meinem Eisbären, den ich hier auch gezeigt hatte, der sitzt auf der Couch nämlich da, wo sie so ab und an ihr Galopprennen durch die Wohnung hinter der Couch beenden möchte, dann wird der immer mit einem satten Tatzenhieb zur Seite befördert, ich kringel mich da immer drüber!
      Toll, daß dich dein Teddy sogar in die Kur begleitet hat, aber gerade da braucht man doch auch so einen treuen Freund! Und hat natürlich auch seinen Ehrenplatz jetzt im hohen Alter, das muß auch so, ja, guck doch mal, ob du seine Pfoten bissel ausbessern kannst, meine Mama hatte die verschlissenen von meinem Bernhard dazumalen behäkelt!
      Ich freu mich jetzt wirklich sehr, daß du dich so über dieses Türchen gefreut hast, so sollte das ja, und die Kommentare hier weisen halt alle als Bewahrer ihrer stoffigen Lebensgefährten aus, ich find das auch so schön. Nee, bei vier Katzen kannst du nicht auch noch die Teddys zum kuscheln dazu nehmen, das ist sehr verständlich, lach!
      Mimi freut sich über die lieben Schnurrer von deinen vieren und schnurrt natürlich ganz liebe Schnurrgrüße zurück, macht euch einen schönen Samstagabend, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

    • Liebe Jutta,
      hab ich mich selber so drauf gefreut, auf den Teddybären-Eintrag, hihihihi!
      Wenn ich mir so meine Kinderbilder mit Teddy angucke, kann ich manchmal gar nicht glauben, wo die Zeit hin ist.
      Ooooh, schön, eure Teddys, vor allem der ganz vorne mit den Fletschezähnchen, hihihihi!
      Mimi schickt Schnurrgrüße mit, macht euch einen schönen Samstagabend, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  6. Liebe Monika,

    ja, ein Weihnachten ohne Teddy geht gar nicht in deinem Blögchen und deine Mimi wird es mit dieser geballten Konkurrenz auf dem Sofa hoffentlich aushalten.
    In meinem Leben spielten allerdings Teddybären kaum eine Rolle.
    Es gab einmal einen riesengroßen hellblauen Kirmesbär, den ich im Lostopf gezogen hatte. Er war aber zum Knuddeln einfach zu unhandlich. Da er mir nie ans Herz gewachsen war weiß ich auch nichts mehr über sein Ableben oder Verschwinden.

    Anka bekam viele Bären vom Flohmarkt, weil sie sie zum Fressen gerne hatte, lebten sie nie lange. Nur ihren letzten Bär hatte ich gekauft und der
    dienst meinen aufgezogenen Mauerseglern als Nestwärmer.

    Ich habe eine Freundin, deren Mann nur Teddy gerufen wurde.

    Deine Teddys ziehen sich durch ein ganzes Leben, das hat Mann/Frau selten und das Gedicht deiner Mutter finde ich sehr schön, auch wenn es irgendwo abgeschrieben wurde, es passt.

    Ich wünsche einen gemütlichen 3. Adventssonntag in die Grafschaft „derer von Teddy“.

    Liebe Grüße!
    Britta-Gudrun

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Britta-Gudrun,
      das meinte mein Motivationsbär Charly gestern auch, kein Adventskalender hier im Blögchen ohne Teddybären, das geht gar nicht! Mimi hat sich mit der geballten Konkurrenz auf der Couch auf jeden Fall arrangiert, einzig Frosti, der Eisbär, stört mitunter, weil er in ihrer Einflugschneise für hinter das Sofa sitzt, da wird er dann meist einmal kurzerhand mit einem beherzten Tatzenhieb zur Seite gefegt, aber das stört nun wiederum Frosti nicht sonderlich, als Eisbär, klar! Er setzt sich zum heimlichen Ärger von Mimi immer wieder dahin, lach!
      Oh, bei dir also keine Teddybären bis auf den Kirmesbären, ja, die sind meist sehr unhandlich zum knuddeln, schade eigentlich für die Bären, denn dazu sind sie ja doch auf der Welt!
      Das glaub ich, daß die Bären von Anka nie lange gelebt haben, wenn ein Hund sie so zum fressen gerne hat, klappt das halt nicht. Aber siehste, einen hast du doch noch, und der war also Nestwärmegeber für deine Mauersegler, was für eine schöne Aufgabe für einen Bären.
      Teddy als Name finde ich aber auch knuffig!
      Ja, das ist wohl wahr, Teddys haben mein ganzes Leben begleitet, daher hatte ja meine Mama damals auch diesen Zeitungsauschnitt für mich ausgeschnitten und mit dem abgeschriebenen Gedichtchen mir überreicht, sie fand es eben auch so passend und ich hab mich da so drüber gefreut, mein Sammlergen bewahrt so etwas ja immer vor der Vernichtung.
      Die Grafschaft „derer von Teddy“ bedankt sich für die lieben Wünsche und wünscht natürlich selbiges auch zu dir und Django, dem Mimi wieder Schnurrgrüße mitschickt, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  7. Na, das ist doch wieder ein Türchen ganz nach meinem Geschmack, liebe Monika. Hier gibt es auch eine beachtliche Bärensammlung. Ich muss mich immer sehr in Beherrschung üben, wenn ich irgendwo Teddybären sehe. Aber was soll man machen, wenn diese Charmeure einen so lieb anschauen? Eine meiner Töchter hat selbst Bären aus dem unterschiedlichsten Material gefertigt. Nicht wenige davon sind auch bei uns gelandet. Ein Bär ist immer knuddeliger als der andere.
    Meinen ersten Bären habe ich zu meinem ersten Geburtstag bekommen. Es gibt auch ihn immer noch. Inzwischen ist er etliche Male überstrickt worden, da sein Fell im Laufe der Jahre immer lichter wurde. Er war wie deiner immer und überall dabei. Auch jetzt bewacht er mich jede Nacht und am Tage sitzt er mit einigen anderen Teddykumpanen auf unserem Bett.

    Fein, was Du wieder alles an Wissen und Bildern für uns zusammengetragen hast. Dein Türchen weckt ja richtig den Wunsch nach einem Bären unter dem Weihnachtsbaum 😉 Nur, wo soll der noch sitzen? Ach egal, Raum ist in der kleinsten Hütte 😂

    Mit Puppen hatte ich es nie so, außer mit Anziehpuppen. Die habe ich auch geliebt. Die beiden Puppen, die ich besaß, waren bestimmt eifersüchtig auf die Bären, denen ich nahezu all meine Aufmerksamkeit geschenkt habe. Nichtsdestotrotz hat mir auch Dein gestriges Türchen sehr gefallen. Aber gestern stand ich irgendwie etwas neben mir. Da stand mir nicht der Sinn nach Kommentieren. Dazu morgen bei mir mehr.

    Dann Euch beiden einen lieben Abendgruß und von meinen drei Schnurrern allerliebste Schnurrgrüße schickt die Silberdistel

    Gefällt 2 Personen

    • Hach, das freut mich, liebe Silberdistel, daß dir der Eintrag über die Teddys auch so gefällt! Und du hast auch so eine beachtliche Bärensammlung, ich hab es mir schon fast gedacht, ich brauch auch immer meine ganze Beherrschung, wenn irgendwo Teddys zu sehen sind, alle suggerieren mir immer, ich möchte sie doch bitte mitnehmen, lach! Ja, da ist man doch machtlos bei solchen Blicken, nicht wahr?
      Na, und wenn deine Tochter selbst Bären genäht hat, dann kann ich mir gut vorstellen, daß da manche zu dir gewandert sind, ich wäre auch ihr bester Kunde gewesen! Eine ehemalige Kollegin von mir macht auch Bären, das ist so ein schönes Hobby! Da ist wirklich einer knuddeliger als der andere!
      Ich ahnte es, du hast auch deinen ersten Lebensgefährten noch, wie schön, und ebenso mehrmals überstrickt wie meiner, und auch überall dabei. Sie sind so treu, unsere lieben Bären, deiner wacht auch noch über dich wie meiner hier, wenn man ihnen in die Augen schaut, steht die ganze Kindheit wieder auf! Was haben sie sich alles anhören müssen von unseren kleinen Freuden und Leiden!
      Hab ich auch so gedacht, eigentlich könnte unterm Baum mal wieder ein Bär sitzen, und du hast so recht, Raum ist in der kleinsten Hütte, hier hätte er auch noch Platz, lach!
      Fein, daß du aber auch Spaß an den Anziehpuppen hattest, ich hab mich so gefreut, als ich die im Netz fand und mich sofort an die Arbeit gemacht, das war so eine Freude, ich hab hier richtig vor mich hin gekichert dabei! Ja, da werden deine beiden Puppen wohl wirklich eifersüchtig auf die Bären gewesen sein.
      Freu ich mich, daß dir auch das gestrige Türchen gefallen hat, so einen Neben-mir-Steh-Tag hatte ich heute, ich bin nicht in die Pötte gekommen und nix klappte so recht, deshalb bin ich heute hier auch allüberall so spät. Da guck ich dann morgen bzw. heute mal bei dir, was los war.
      Mimi schickt ganz leise Schnurrgrüße an dein Pelztrio mit, macht euch einen schönen 3. Adventssonntag, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

      • Mein Bär ist mir sogar einmal von einem Jungen weggenommen worden. Ganz unglücklich bin ich weinend nach Hause gelaufen. Mein Vater hat sich dann mit mir auf den Weg gemacht und wir haben den Jungen mit meinem Bären doch tatsächlich gefunden. Ich war überglücklich, mein Bärchen wiederzuhaben. Eigentlich ist er wohl ein Bärenmädchen. Ich erinnere mich noch gut an ein himmelblau-rosa geblümtes Kleidchen, das er in seinem ersten Jahren bei mir trug. Später gab es dann viele verschiedene Kleidungsstücke für ihn, die meine Mutti ihm genäht hat. Sie hat gern und viel genäht und nicht nur für sich, Mann und Kinder. Auch Teddybären und Puppen hat sie aus Stoffresten schick eingekleidet. Ja, mit meinem Bären verbinden mich viele Erinnerungen.
        Ganz liebe Grüße zurück an Dich und Mimi und herzliche Schnurrgrüße von meinen drei Tigern. Natürlich wünschen wir Euch auch einen wunderschönen und sehr gemütlichen 3. Advent

        Gefällt 1 Person

        • Ach, das ist aber sowas von fies, dir einfach deinen Bären wegzunehmen, kann ich so gut verstehen, wie unglücklich du warst, das wäre ich auch gewesen, da schüttelt es einem ja heute noch!!! Wie gut, daß dein Vater dir da sofort geholfen hat und ihr ihn wirklich wiedergefunden habt. Süß, ein Bärenmädchen, was für ein hübsches Kleid, so, wie deine Mutti genäht hat, hat meine gestrickt, mit Eifer und Leidenschaft, hat sie auch auf meine Puppen und Bären ausgedehnt, hihihi!
          Ich hab mit meinem Teddy mal Friseur gespielt, deshalb fehlt ihm einiges vom flauschigen Fell auf dem Kopf, deshalb ja auch die Matrosenmütze, die er heute trägt, lach! Das sind Erinnerungen!
          Dankeschön, wir wünschen jetzt mal gute Nacht mit ganz lieben Grüßen und ebensolchen Schnurrgrüßen von Mimi an deine drei Tiger, sie werden sich bestimmt übers neue Türchen freuen, mehr verraten wir nicht. Schlaft schön!

          Gefällt 1 Person

  8. Ach deine herzige Bärenparade!!
    Ist ja schön, dass der Charlie dich zu diesem Eintrag veranlasst hat!😉🙂❤️
    Ich habe meinen ersten Teddy auch noch und er hat all die Jahre unbeschadet überstanden, bis ihm der Storm mal ein bisschen was vom Ohr abgeknabbert hat!
    Ja und seine Pfoten muss ich ihm wohl mal ein bisschen erneuern, denn da kommt die Holzwolle raus. Ich habe dafür extra vor ein paar Jahren einen Pfotenstoff gekauft. Im neuen Jahr….. Und vorsorglich habe ich auch gleich noch ein Nasengarn dazu gekauft!🙂
    Ich schicke hiermit viele Grüsse für einen schönen dritten Advent in die bärige Grafschaft!
    Christa

    Gefällt 3 Personen

    • Fein, daß sie dir gefällt, liebe Christa, meine Bärenparade!!!
      Ja, Charly hat vorgestern bei den Puppen ganz streng geguckt, da mußte ich ja seinen Weisungen Folge leisten und hab dann flugs auch was über Bären kreiert!
      Ist das schön, du hast deinen Teddy auch noch, und auch er hat die Jahre unbeschadet überstanden, das bissel Ohr anknabbern kann so ein gestandener Bär bestimmt gut ab, und Storm hat es ja auch nicht böse gemeint. Mimi haut hier immer meinem Frosti was um die Ohren, weil er ihr ständig im Weg sitzt, wenn sie hinter die Couch flitzen will.
      Oh, ja, mach deinem Lebensgefährten wieder schöne neue Pfoten und ein schickes Näschen wieder, er freut sich bestimmt.
      Die bärige Grafschaft dankt herzlich für die lieben Grüße und Wünsche, wir wünschen auch einen wunderschönen 3. Advent, liebe Grüße nach Kanada
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..