Türchen 7

  

MiBuRo  A d v e n t s k a l e n d e r

Türchen 

Knecht Ruprecht

Draußen weht es bitterkalt,
wer kommt da durch den Winterwald?
Stipp – stapp, stipp – stapp und huckepack –
Knecht Ruprecht ist’s mit seinem Sack.
Was ist denn in dem Sack drin?
Äpfel, Mandeln und Rosin‘
und schöne Zuckerrosen,
auch Pfeffernüss‘ fürs gute Kind;
die andern, die nicht artig sind,
die klopft er auf die Hosen.

(Martin Boelitz)

  

 Hi, Folks, da bin ich wieder, euer Co-Autor, eure Mimi! Ihr wartet bestimmt alle schon sehnsüchtig darauf, daß ich erzähle, wie unser Nikolaus-Tag war und ob und was in unseren Stiefelchen steckte, oder? Dann will ich mal erzählen, wie sagt mein Frauchen immer, am besten fängt man immer von vorne an, lach, dann also:

Wie ihr ja gesehen habt, haben wir am Nikolausabend beide wieder unsere Stiefel vor die Türe gestellt  Ich hab ja schon überlegt, weil Frauchen doch im Nikolauseintrag den Unterschied mit den Stiefeln und den Strümpfen am Kamin erklärt hat, ob ich nicht beim nächsten Mal auch Strümpfe an den Kamin hänge, wir haben doch einen  dann kann ich ja vielleicht sogar gucken, wie der Nikolaus die füllt?  Ach, aber vielleicht ist das vorwitzig, und dann packt er nix rein, da bleib ich doch lieber bei meinem roten Stiefelchen!

Frauchen hat dann hier noch Abendbrot gemacht am Nikolausabend, und danach hab ich es mir bei ihr auf der Couch gemütlich gemacht, aber ich war so hibbelig, hab ich mich auf die Fensterbank geschlichen und mal wieder Ausschau nach dem Nikolaus und seinem Rentierschlitten gehalten  und was soll ich euch sagen, ich hab ihn wieder gesehen, wie er hier in die Grafschaft eingeflogen ist, bin ich ganz schnell und leise vom Fenster wieder weggeschlichen, damit er mich bloß nicht entdeckt! Aber nun wußte ich doch, er war unterwegs, da konnte ich dann in Ruhe weiter schlafen, und vom Nikolaus träumen!  

Mein Dosenöffner hatte ja nun ausgerechnet am Nikolaustag ihre erste Frühschicht, wenn sie sich dann fertig machen muß dafür, da hab ich natürlich noch gepennt, und was soll ich euch sagen, sie hat sich doch tatsächlich ganz leise hier weggeschlichen, keine Chance, da vielleicht schon so früh Stiefelchen zu gucken, menno, aber wäre dann bestimmt auch nicht so gemütlich geworden, weil Frauchen dann ja weg muß und nicht so viel Zeit hat.

Als sie wieder da war, hab ich immer noch gepennt, hihihi, hat sie schon mal Kaffee gekocht, denn obwohl sie da in der Unterkirche immer schon frühstückt, sie trinkt immer noch dann morgens einen Kaffee mit, wenn ich dann Frühstück kriege. Na, als die Kaffeemaschine dann anfing zu „rödeln“, da war ich aber wach!!!

Frauchen, Frauchen, wo bist duuuuuuu??? Ach, in der Küche, komm, du, komm schnell, laß uns gucken, nach unseren Stiefelchen, ob was drin ist, nu mach hinne……ääh, ‚tschuldigung, kannst du büdde ganz schnell aufmachen….???? Ja!!! Tadaaaaaaa……guckt:

Wow!!! Hol schnell rein, Frauchen! Jaaaa, so ist gut!

Boooaaah, und das ist alles meins? Klasse!!!

Hach, was war da alles feines im Stiefelchen, als erstes hab ich mir mal den rausgetatzelt

ein Ball, den kann man vielleicht prima durch die Gegend dröseln! Und dann das, und das war mein Highlight

ein neues Katzen-Minze-Kissen, so schön weihnachtlich bedruckt, aber Folks, wie das riecht!!! Ich laß euch jetzt mal hier eine Diashow von den Bildern da, so schnell, wie ich damit rumgewuselt bin konnte Frauchen gar nicht fotografieren, darum sind manche Bilder einfach unscharf, aber Frauchen sagt, die bleiben drin, weil man da so schön meine Freude sieht!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das war echt so ein Spaß, Folks, das glaubt ihr nicht, ich zeig jetzt noch mal die „besseren“ Bilder:

Jetzt zeig ich euch das Minzekissen nochmal richtig

Hoppla, hihihihi, nochmal:

Und wenn ihr jetzt fragt, da war doch noch was in dem Stiefel, oder? Stimmt, das hier nämlich:

Malzpaste mit Käse und Nachfüllröhrchen für Katzenminze! Freu, freu, freu!

Was sagt ihr? Was Frauchen in ihrem Stiefel hatte? Jaaaa, sag mal, Frauchen, was hattest du denn nun drin in deinem?

Was ist das???

Hach, ich weiß, ich hab es erschnuppert, du hast auch was zum duften bekommen, feine Teelichter-Kerzen für deine vielen Teelichtgläser, das ist aber fein! Hat sich Frauchen sehr drüber gefreut! Nikolaus weiß, was Frauchen wünschen, hihihihihi!!!

Das war er dann, ihr Lieben alle, unser Nikolaustag, ich hoffe, mein Bericht hat euch gefallen, und natürlich hoffe ich sehr, daß alle meine Kumpels und Kumpelinen ebenfalls so einen feinen Nikolaustag hatten wie ich!

Ich werde mich jetzt höchst zufrieden zum pennen auf die Couch zum Dosenöffner zurückziehen, wir wünschen euch allen einen ganz feinen Freitag, das Wochenende und der zweite Advent  sind schon wieder in Sicht!

Habts fein! 

 

32 Gedanken zu “Türchen 7

  1. Hallo von Nachteulen zu Nachteulen,

    jetzt wollten wir ausnahmesweise mal die ersten sein ….

    Und wir sind entzückt von Mimis großer Freude an ihren Nikolausgeschenken. Wie hingerissen sie mit dem Katzenminzekissen schmust – herrlich.

    So, für mehr reicht heute unsere Energie nicht mehr, die Augen fallen zu und wir geh’n nun endgültig zur Ruh! Bis morgen,

    Eure Rani und Kristina

    Gefällt 5 Personen

    • Hallo, von Nachteulen zu Nachteulen zurück, hihihi,
      fein, da seid ihr jetzt auch mal die ersten!!!
      Das war soooo schön mit Mimi und ihren Nikolausgeschenken, ich hatte so einen Spaß! Sie war so schnell, da machte zeitweilig die Knipse nicht mehr mit, lach! Das Katzen-Minze-Kissen ist echt ihr Hit!
      Unsere Energie pegelt nun auch langsam gegen 0, lach, schlaft schön, gute Nacht und bis morgen,
      eure Monika und Mimi.

      Gefällt 4 Personen

  2. Liebes Mimilein,

    nun hab ich voller Spannung aufs heutige Türchen mit dem Resümee zum Nikolaustag gewartet und wurde nicht enttäuscht!
    Erstmal muss ich schon dein feines Kleidchen wieder loben,aber auch deinen ganzen Eintrag mit Gedicht,Bildchen und feinen Fotos.Man merkt eben,was du für einen Lehrmeister hast! :)
    Ich kanns gut nachfühlen,wie gespannt du warst,noch dazu,wo du den Nikolaus kommen sehen hast.Aber dann konntest du wirklich beruhigt weiter schlafen und unbeschwert träumen.Doch du musstest schon noch länger geduldig sein,wenn Frauchen erst noch ihre schöne Frühschicht erlebt hat.Ja,und ein Kaffee musste natürlich sein nach durchwachter Nacht.Und in Hektik geschenke auspacken geht ja gar nicht,das muss man genießen.
    Dann war es endlich so weit,die Fülle deines Stiefels tat sich vor dir auf! So viele feine Sachen aber auch,da warst du wirklich ein besonders braves Kätzchen! Der Ball ist ein tolles Spielzeug,das weihnachtliche Minzekissen ist der Hit! Richtige Schätze sind das! Man sieht dir deine Freude so gut an,und das ist dann auch Frauchens Freude!
    Und Frauchens Teelichter-Kerzenwerden ganz fein duften.Der Nikolaus ist echt ein Frauenversteher! :)
    Kann mir gut vorstellen,wie sie sich gefreut hat! da wars für euch beide ein rundum schöner Nikolaustag.
    Das war ein gelungener Bericht,Mimilein,,der mir sehr gut gefiel,frisch und froh von der Leber weg,habe lieben Dank!
    Ich wünsche dir und deinem Frauchen auch einen schönen Freitag und schicke euch liebste Grüße
    euere Brigitte.

    Gefällt 5 Personen

    • Liebe Brigitte,
      hach, das dachte ich mir, daß du schon neugierig warst, hihihihi, ja, ne, mein Lehrmeister zum bloggen hier ist schon klasse, und ich kann es ja mittlerweile auch schon ganz gut, freu mich immer, wenn meine Auswahl für Bilder und Gedicht euch gefallen.
      Jaaaa, ich hab ihn dann doch nächtens noch gesehen, den Nikolaus mit seinem Rentierschlitten, da konnte ich erst mal beruhigt weiter pennen, aber morgens wurde das dann doch eine Geduldsprobe, bis der Dosenöffner mal wieder da war und wir loslegen konnten. Aber hast schon recht, der Kaffee mußte auch noch sein, in Hektik Geschenke auspacken ist doof!
      Herrlich, meine Schätzkes aus dem Stiefelchen, nicht wahr, ich hab mich auch so gefreut, da hat der Nikolaus aber auch gewußt, was Katzen mögen! Und auch was Frauchen mögen, hihihihi!
      War echt ein ganz feiner Nikolaustag, schön, daß du dich mit gefreut hast, wir wünschen dir jetzt noch einen schönen Abend, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 2 Personen

  3. Liebe Mimi, liebe Monika!

    Das ist klasse, wenn man auch bei anderen in den Stiefel schauen darf. Der rote Stiefel ist genial. Die Form ist so richtig schön klassisch wie aus einem Bilderbuch. Und dass auch die liebe Mimi an ihren Geschenken solch einen Spaß hatte, ist großartig. Das ist doch am schönsten, wenn man gegenseitig Freude schenken kann.
    Und Teelichter sind zu dieser Jahreszeit natürlich immer brauchbar. Ich habe hier auch jeden Tag welche brennen und mache es mir abends bei Kerzenlicht gemütlich.
    Ich wünsche euch mit euren tollen Geschenken nun einen wunderschönen Start ins Wochenende und warte schon gespannt hinterm nächsten Tütchen :)

    Liebe Grüße
    Mallybeau

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Mallybeau,
      finde ich auch, daß das was hat, anderen in die Stiefel schauen zu dürfen, wir haben uns schon richtig vorgefreut beim Eintrag gestern! Das rote Stiefelchen ist aus Björns Kindertagen an Mimi weiter gereicht worden, lach, und so wie der kleine Björn sich immer über den Inhalt gefreut hat, so tut das heute Mimi, das ist lustig und eine liebe Erinnerung. Ich glaub, den hat meine Mama mal käuflich erworben, das ist noch ein echt solides Stück!
      Ehrlich, das war reine Freude gestern, Mimi zuzugucken, wie sie den Stiefelinhalt rausgeknuffelt hat und sich sofort da drauf stürzte, sie hatte wirklich den Spaß, der hoffentlich auf den Bildern rüberkommt, da hast du so recht, das ist echt das schönste, sich gegenseitig Freude schenken.
      Ich liebe diese Teelichter, sie duften wunderbar, und haben auch so herrlich fantasievolle Namen wie „verschneite Pfefferminze, Lavendel und Kaminfeuer, Kuschelzeit“, wunderbar! Ich mach mir das genau wie du so gerne bei Kerzenschein abends gemütlich, ist so schön stimmungsvoll.
      Dankeschön, den guten Start ins Wochenende wünschen wir euch auch, hihihi, gut, daß man hier das nächste Türchen noch nicht lünkern kann, wir wünschen einen ganz feinen Freitagabend hinauf auf die Alm mit lieben Grüßen
      Monika und Mimi.

      Gefällt 2 Personen

    • Ja, nicht wahr, das war wirklich Freude pur, ihr gestern zuzugucken beim auspacken, was war das ein Spaß! Die flauschigen Bällchen sind was feines, schön, daß deine die auch so lieben, Mimi schickt mal ganz liebe Schnurrgrüße an deine Katzis mit!
      Wir wünschen euch noch einen schönen Abend, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  4. Der kleine rote Stiefel ist sooo niedlich. Mama hat gesagt, dass sie als kleines Mädchen (da gab es noch Dinosaurier 😹) auch so einen hatte. Und Duftkissen und ein Bällchen und Leberwurstpraline …… 🙀herrlich!!!! Du musst ja wirklich brav sein. Ich bin da nicht so artig. Na ja, wir Großstadtkatzen sind bekanntlich frecher als andere. Dabei bin ich gar nicht in Berlin geboren, sondern in MeckPomm. Habe mich gut angepasst. Trotzdem haben wir auch einen Nikokatz bekommen. Tobi und ich haben einen größeren Korb, weil ich nachts gerne auf Tobi schlafe. Der ist so schön dick, weich und warm. Nun haben wir mehr Platz. Dann gab es noch einen bunten Rascheltunnel mit zwei Öffnungen und Leckerlis. Aber wir haben den Nikokatz nicht mit seinen Rentieren gesehen. Schade. Mama hat auch eine Duftkerze im Glas, obwohl sie keinen Stiefel hingestellt hat. Hmmmm… seltsam ….
    Zum Glück konnten wir den Schlitten hier bei euch im Blögchen sehen.
    Wir freuen uns auf das 8.Türchen!!!
    Kritzi und die anderen

    Gefällt 5 Personen

    • Der kleine rote Stiefel ist noch vom Sohn von meinem Frauchen, als der noch so klein war, ich finde den auch richtig süß, den Stiefel! Und meine Mama hat jetzt gerade so gelacht über das mit den Dinosauriern, hihihihi! Da hatte deine Mama also auch so ein feines Stiefelchen, schön!
      Super, was da in dem Stiefel drin war, nicht wahr, ich hatte so einen Spaß, jaaaa, hihihi, ganz offensichtlich muß ich wohl brav gewesen sein, ach, ich glaub nicht, daß du richtig frech bist, Kritzi, du bist als Großstadtkatze bloß bissel kesser! Na, wenn du in MeckPomm geboren wurdest, hast du dich aber Berlin prima angepaßt, hihihihi, da bist du ja schon fast indanthren, lach!
      Fein, ihr habt auch einen Nikokatz bekommen, das freut mich aber, das ist bestimmt prima mit dem größeren Korb, wenn du so gerne auf Tobi schläfst, dick, weich und warm mit mehr Platz hört sich richtig gut an! Wow, und bunten Rascheltunnel finde ich auch fein, da habt ihr was tolles zum spielen! Ich liebe rascheln auch sehr! Oh, habt ihr den Nikolaus nicht gesehen mit seinem Schlitten, ich hatte wieder das Glück, müßt ihr euch mal so gegen Mitternacht auf die Lauer legen, vielleicht klappt das dann im nächsten Jahr! Ach, ich glaub, so erwachsene Menschen kriegen auch schon mal was ohne Stiefel, Frauchen sagt gerade, fein, die Duftkerze im Glas von eurem Frauchen! Ja, genau, da konntet ihr wenigstens hier im Blögchen den Schlitten sehen, klasse, ne?!
      Fein, daß ihr euch auf das 8. Türchen freut, wir uns auch, hihihihi, habt alle einen schönen Abend, liebe Schnurrgrüße, und Grüße von Frauchen an deines,
      deine Mimi.

      Gefällt 1 Person

  5. Juchu, hier ist Steve.
    Ach Mimi, da guckst Du ja ganz erschrocken im Weihnachtskleidchen, als der Ruprecht mit Gedicht durch den Winterwald daherschwebt. Hast schon ein bissel Respekt vor ihm gehabt, kicher, kicher… Warst aber wohl mehr als brav, dass er Dir so toll den roten Superstiefel gefüllt hat. Bravo, gut gemacht :)
    Das lange Warten am Nikolaustag wäre nicht so meins gewesen – ging aber nicht anders – und wir Katzen haben ja auch viel Zeit. Und dann der Anblick des schier überquellenden zierlichen roten Katzen-Damenstiefelchens – herrlich! Na da hat sich das Warten ja wirklich gelohnt. Und dann ging es gleich los mit dem Spielen – so süss. Das ist ja schon wie Weihnachten… Na da würde ich ja gern sofort mitspielen. Ich beaaaaaaammmme zu Dir, hihihi. Ach und diese tiefgrünen Augen und Dein schwarzseidig glänzendes Fellchen Mimi – zum verlieben! Ist das schön, so viele hübsche Fotos von Dir und Dich so freudig in Action zu sehen.
    Das findet Frauchen übrigens auch. Sie möchte so gerne wissen, wonach die Duftkerzen duften. Vielleicht sagt es Dein Frauchen Monika ihr, falls sie schon wieder wach ist (bei dem Schlafentzug gestern, lach).
    Naja, ich lümmle jetzt noch weiter draussen im Fellchenstuhl rum. Es ist schon dunkel und ziemlich stürmisch, aber das macht mir nix. Es ist ja auch ein Schutzschirm integriert.
    Habt es fein und ganz liebe Grüsse von Frauchen und mir, Katzenküsschen und Wangenstubserle für Dich Mimi,
    Dein Steve

    Gefällt 4 Personen

    • Juchhu, lieber Steve,
      fein, daß du da bist!!! Jaaaa, du, ganz ehrlich, ich hab schon bissel Respekt vor dem Kerl, man weiß ja nie, da bin ich echt erst mal immer ganz erschrocken, wenn ich ihn sehe, aber dann schleich ich leise weg, dann kriegt er das ja nicht mit, daß ich neugierig gelünkert habe!
      Irgendwie war ich auch ganz erstaunt, offensichtlich war ich wohl wirklich lieb in diesem Jahr, bei dem wohlgefüllten Stiefel, das war aber auch ein Spaß, den auszupacken.
      Ach, ja, das Warten war erst bissel doof, aber das fiel nun mal mit Frauchens Frühschicht zusammen, ging halt nicht anders, da mach ich das dann auch gerne, weil sie sich immer so auf die Frühschichten freut.
      Ehrlich, Steve, das war wirklich schon fast wie Weihnachten, als ich den Stiefel ausgepackt habe, ich konnte es gar nicht fassen, aber dann mußte das alles auch ratz-fatz ausprobiert werden, das war so herrlich, ich sag’s dir, au, ja, au, ja, beam dich mal zu mir, dann spielen wir zusammen, das wäre fein! Oooh, jetzt werd ich ganz verlegen bei deinen lieben Komplimenten und die von deinem Frauchen, dankeschön!
      Jawoll, Frauchen ist schon wieder wach, auch schon bissel länger, hihihi, aber am nächsten Tag braucht sie doch immer bissel, bis sie wieder richtig in die Gänge kommt. Und sie sagt, du möchtest deinem Frauchen ausrichten, die Duftkerzen sind alle unterschiedlich, das ist so ein Set, sie zählt mal auf, warte, Frauchen, nicht so schnell, so schnell kann ich doch nicht schreiben, also: Kuschelzeit, Kiefernzapfen, Weihnachtsstern-Moschus, Eisfrüchte und Lavendel und Kaminfeuer!
      Hach, hoffentlich erkältest du dich nicht, geh doch vielleicht lieber wieder rein, auch wenn sich das gemütlich anhört, dein Fellchenstuhl mit Schutzschirm, hier saut es draußen richtig heftig, da bringen mich keine zehn Pferde vor die Tür, hihihihi! Paß gut auf dich auf!
      Liebe Grüße von meinem Frauchen an deines und ganz liebe Schnurrgrüße und Katzenstubser von mir an dich,
      deine Mimi.

      Gefällt 2 Personen

      • Ja hab ich gemacht Mimi,
        ich liege jetzt beim Mann auf dem Fernsehstuhl und döse. Draussen regnet es und er guckt per Kopfhörer. Ist also schön leise für mich. Frauchen hackt nebenan in die Tasten, was ich ich an Dich gerade mental diktiere, ähm „vorschlage“, hihi…
        Sie freut sich über die Duftarten und findet es richtig abwechslungsreich und wünscht euch viel Spass beim schnuppern.
        Liebe Grüsse, schlaft schön ihr beiden und dann bis morgen,
        Dein/euer Steve mit Frauchen Jutta

        Gefällt 2 Personen

        • Prima!!!
          Ich lieg hier auf der Couch beim Dosenöffner, der auch noch in die Tasten hackt, lach, hier regnet es auch und der Fernseher läuft.
          Die Düfte sind fein, die gefallen sogar mir richtig gut.
          Schlaft auch schön, und bis morgen,
          deine/eure Mimi mit Frauchen Monika.

          Gefällt 1 Person

  6. Liebe Monika,

    die Freude von Mimi zu sehen macht richtig Spaß.
    Django ist für dererlei leider nicht zu haben, da ihm
    auch jeglicher Spieltrieb fehlt.
    Mit Minze oder Baldrian habe ich bewusst noch nicht experimentiert,
    wer weiß, was das in einem Freigänger auslöst?
    Ich will keine schlafenden Hunde wecken, wenn du weißt, was ich meine…

    Tja Mimi, sich gut zu schicken lohnt sich alle Jahre wieder!

    Liebe Grüße
    Britta-Gudrun

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Britta-Gudrun,
      ja, ehrlich, das hat auch mir gestern Abend so einen Spaß gemacht, so der absolute Spiel-Freak ist Mimi ja eigentlich auch nicht, aber mit den Geschenken hat der Nikolaus voll ins schwarze getroffen, da ging die Post ab, lach!
      Django ist da so gar nicht für, schade! Ich glaub, mit der Katzenminze, wenn sie denn dann in so einem Säckchen wie das neue von Mimi steckt, kannst du in die Richtung wohl nix falsch machen, das ist einfach so ein Wohlfühleffekt, ja, ich weiß, was du meinst und bei Baldrian wäre ich da auch lieber vorsichtig, das mach ich hier auch nicht. Ich laß Mimi die Sachen mit Katzenminze auch nicht immer rumliegen, ab und an pack ich sie dann auch mal wieder weg. Ansonsten soll, wie gesagt, die Minze auch bei Freigängern ok sein! Vielleicht könntest du es mal vorsichtig ausprobieren, wegpacken kannst du es ja dann immer noch wieder.
      Jaaa, der Meinung ist Mimi auch, und freut sich schon aufs nächste Jahr, lach, sie schickt ihrem Kumpel Django wieder ganz liebe Schnurrgrüße mit, macht euch einen schönen Abend, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

    • Hallo Britta-Gudrun,
      ich habe dem Freigänger Kater Steve schon Baldriankissen und Minzekissen angeboten. Das Minzekissen interessiert ihn nicht und bei Baldriankissen macht er das gleiche wie Mimi. Er riecht es gern und reibt sein Köpfchen daran. Danach ist er erstmal eine Weile abwesend, liegt am Kissen und ruht sich aus und danach ist er wieder normal. Soviel kann ich sagen, er hat es bisher gut überlebt und es kamen auch keine Beschwerden von Nachbarn wegen Steves Benehmen. Man soll die Kissen nur nicht zu oft geben.
      Hab einen schönen zweiten Advent und viele Grüsse,
      Jutta

      Gefällt mir

  7. Hallo Mimi und Monika,

    nu sind wir hier doch wieder die rote Laterne. Na, macht nichts – jedenfalls wollten wir nicht einfach so einschlafen und uns stattdessen noch einmal mit Mimi über die Nikolausgaben freuen.

    So ein Katzenminzekissen macht wirklich sehr viel Spaß. Das Bildchen, auf dem Mimi mit ihrem Kisschen so innig schmust, ist deshalb auch unser besonderes Stückchen Glück hinter dem 7. Türchen. Und die Pratze muss natürlich drauf auf die Beute. Könnte ja mal einer kommen, um was zu klauen – undenkbar!

    So, Ihr Lieben – wir hatten ein bißchen einen eher anstrengenden Tag heute: ging schon 7.30 Uhr am Morgen los und erstreckte sich ohne Pause bis 22.30 Uhr. Das war schon reichlich ausgelastet. Danach haben wir noch zur Entspannung einen lustigen Film mit Männern in Frauenklamotten im TV geschaut. Jetzt fallen uns die Augen zu. Rani schläft schon auf ihrem Lieblingsschlafplatz (Ihr wißt schon), und ich verabschiede mich nun auch zur Nacht. Schlaft gut, träumt schön und – bis morgen,

    Eure Kristina

    Gefällt 4 Personen

    • Hallo, liebe Kristina und liebe Rani,
      tut uns so leid, daß ihr so einen anstrengenden Tag hattet, hoffentlich könnt ihr dann doch gut schlafen. Wir waren auch etwas kaputt heute und haben bissel mit dem 8. Türchen geklüngelt, das jetzt auch erst fertig ist, deshalb melden wir uns morgen auch nochmal ausführlicher auf euren lieben Kommentar und sagen jetzt auch guts Nächtle, schlaft gut und träumt was schönes, liebe Schnurr- und -grüße
      eure Monika und Mimi.

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.