Türchen 6

  

MiBuRo  A d v e n t s k a l e n d e r

Türchen 

 

St. Nikolaus hat Namenstag,
drum denken wir an ihn.
Man sah ihn einst mit Hut und Stab
durch alle Straßen zieh’n.
Er brachte allen Menschen Freud.
Half jedem groß und klein.
Drum soll an seinem Namenstag
bei uns auch Freude sein.

(Verfasser unbekannt)

Holler boller Rumpelsack,
Nikolaus trägt ihn huckepack.
Weihnachtsnüsse gelb und braun,
runzlig punzlig anzuschaun.
Knackt die Schale, springt der Kern
Weihnachtsnüsse ess ich gern.
Komm bald wieder in dies Haus
guter alter Nikolaus.

(Albert Sergel)

Sankt Niklas, komm in unser Haus,
leer deine großen Taschen aus,
stell dein Esel auf den Mist,
dass er Heu und Hafer frisst.
Heu und Hafer frißt er nicht,
Zuckerbrezel kriegt er nicht.

(Volkstümlich)

Da ist er wieder, der Nikolaus-Tag, ein kleiner „Vorweihnachtstag“ in den Adventstagen, weil es zum Nikolaus-Tag auch schon kleine Geschenke gibt. Der Brauch geht auf viele Legenden zurück, die sich um die Gestalt des Heiligen ranken, der historische Nikolaus war Bischof von Myra, und als solcher vergab er sein Vermögen selbstlos an die Armen.

Und, habt ihr am gestrigen Abend denn auch alle eure Strümpfe  an den Kamin gehängt oder die Stiefel  vor die Türe? Mmmmhhh, höre ich euch jetzt fragen, mischen sich da nun nicht gerade zwei Personen, der Nikolaus und der Weihnachtsmann? Da habt ihr recht, die beiden Figuren sind nicht so ganz voneinander zu trennen, der eine, der Heilige Nikolaus  ist eine historisch belegte Figur, der andere, der Weihnachtsmann,  hat keinen geschichtlichen Hintergrund, er ist eine reine Erfindung, die sich, wie optisch hier gut dargestellt, aus verschiedenen Figuren wie Knecht Ruprecht oder eben dem Nikolaus, zusammensetzte.  Von ihnen übernahm er seine optischen Merkmale und wurde zu dem alten Mann mit Rauschebart sowie rot-weißen Gewändern. Und beschert eben eigentlich ebenso wie das Christkind erst am Heiligen Abend, also am 24. Dezember, aber wegen der ähnlichen Ansichten vermischen sich halt auch die Bräuche mitunter ein bissel!

 

 

Den heiligen Nikolaus hat man früher auch Spekulator genannt, den in geistliche Betrachtung Versunkenen. Da die Model des Weihnachtsgebäcks oft den heiligen Nikolaus auf seinem Schimmel darstellten, soll sich sein Beiname auf das Gebäck übertragen haben: Spekulatius!

  • 500 g Mehl
  • 2 gestr. Teelöffel Backpulver
  • 250 g brauner Zucker/Kandisfarin
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • je zwei Messerspitzen gemahlene Nelken und gemahlener Kardamom
  • 1 gestr. Teelöffel gemahlener Zimt
  • 2 Eier
  • 200 g Butter oder Margarine
  • 100 g gemahlene Haselnußkerne

Mehl und Backpulver vermischen und auf ein Backbrett sieben. In die Mitte eine Vertiefung eindrücken. Braunen Zucker, Gewürze und Eier hineingeben, darauf das in Stücke geschnittene kalte Fett und die gemahlenen Haselnußkerne. Alle Zutaten von der Mitte aus zu einem glatten Teig verkneten und 1 Std. kaltstellen. Den Teig dünn ausrollen, mit beliebigen Formen ausstechen und auf ein gefettetes Backblech legen. Werden Holzmodel benutzt, den Teig in den gut gemehlten Model drücken, den überstehenden Teig abschneiden und die Plätzchen aus dem Model schlagen. Mit dünnem Zuckerwasser bestreichen und backen, 10 – 15 Minuten bei 180 – 200 Grad.

 Das ist mein Holzmodel, da kann man fein Spekulatius mit backen.

Natürlich hat auch euer aller Co-Autor, meine Mimi, gestern abend ihr Stiefelchen mit dem von Frauchen zusammen rausgestellt

und ist schon wieder ganz hibbelig, ob und was denn wohl in ihrem Stiefel sein wird am heutigen Nikolaus-Tag, da der Eintrag aber schon nächtens für den heutigen Tag erfolgt, können wir erst morgen berichten, wie sich die Sichtung der Stiefel gestaltete. Dieweil liegt Mimi wieder still und heimlich auf der Lauer am Fenster, um einen Blick auf den Nikolaus und seinen Rentier-Schlitten zu erhaschen

wie er hier über die Grafschaft fliegt, im letzten Jahr war sie erfolgreich dabei, in diesem Jahr weiß ich es noch nicht, weil meine kleine Schwarze schweigt sich beharrlich darüber aus, solange sie noch nicht ihr hoffentlich gefülltes Stiefelchen inspiziert hat, also…..pssssstttttt!!!

Und damit wünschen wir euch allen einen wunderschönen, gemütlichen Nikolaustag, meinereiner hat heute wieder die erste Frühschicht in meiner Kirche, also wird die Nacht komplett zum Tag gemacht, lach!

Habts fein!   

Werbung

37 Gedanken zu “Türchen 6

  1. Liebe Monika,
    heute ist der Nikolaustag und ich erinnere mich so gerne an das 6. Türchen 2017. Im letzten Jahr hast Du uns den Nikolaus gezeigt, den Björn in seinen Schultagen gebastelt hat. Dann habe ich einen essbaren Sankt Nikolaus gebacken, nachdem ich deinen tollen Beitrag gelesen hatte. Nun haben wir eine gemeinsame schöne Erinnerung.
    Dein Holzmodel ist so schön und zufällig habe ich einen hier, aber ich habe noch nie den Holzmodel benutzt. Mal gucken, ob es klappt. Danke für das Rezept und die Anregung, liebe Monika!
    Schön, dass Du heute die erste Frühschicht in deiner Kirche hast. Ich wünsche dir auch einen wunderschönen Nikolaustag. Liebe Grüße, Hang

    Gefällt 5 Personen

    • Liebe Hang,
      oooh, ja, da erinnere ich mich auch so gerne dran, an das 6. Türchen im letzten Jahr, da hatte ich beim kramen den gebastelten Nikolaus von Björn gefunden, und du hast da so einen tollen eßbaren Nikolaus gebacken, da haben wir wirklich eine schöne gemeinsame Erinnerung!!!

      Ein ganz feines „weißt-du-noch“!
      Da bin ich gespannt, ob es klappt mit dem Holzmodel bei dir, das Rezept ist jedenfalls sehr lecker, fein, daß du es brauchen kannst!
      Die erste Frühschicht war wieder sehr schön, mit gemeinsamen Frühstück anschließend wieder, das ist immer so gemütlich!
      Ich wünsch dir nun noch einen schönen Abend vom Nikolaustag, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 3 Personen

      • Oh, was für eine Überraschung! Das ist so lieb von dir, liebe Monika. Ich freue mich so sehr, das Bild zu sehen. Wie hast Du das Bild hinzugefügt?
        Gestern habe ich das Rezept etwas abgewandelt und der Teig war viel zu weich. Nach und nach habe ich das Mehl dazugegeben und nach dem Kneten den Teig über Nacht im Kühlschrank gelassen. Heute war ich schon in der Küche und jetzt duftet es nach Spekulatius überall im Haus. Ja, es hat gut geklappt. :D Vielen lieben Dank für alles, liebe Monika!
        Ich wünsche dir einen schönen Tag. Liebe Grüße, Hang

        Gefällt 1 Person

        • Fein, daß du dich über das Bild freust, ich wollte es so gerne hier nochmal drin haben, das war doch echt so schön! Ich war bei dir im Archiv und hab das Bild dann hier rübergezogen mit „Bildadresse kopieren“ und hier dann „einfügen“! Das klappt prima!
          Oh, da wollte das Rezept erst einmal nicht so recht, war bestimmt eine gute Idee, dann noch mehr Mehl dazuzugeben, denn der Teig muß ja wegen der Model doch fest sein, klasse, daß es dann doch geklappt hat mit dem backen, mmmmmhhhhhh, schööööön, wenn es jetzt im ganzen Haus nach Spekulatius duftet, herrlich!
          Gern geschehen mit dem Rezept und dem Bild, ich freu mich, daß du dich freust, hab noch einen schönen Abend mit deiner Familie und komm gut ins Wochenende, liebe Grüße
          Monika.

          Gefällt 1 Person

  2. Dir und Mimilein wünsche ich einen tollen Nikolaus Tag liebe Monika. Nach der durchwachten Nacht mit Frühschicht in Deiner Kirche wirst Du sicher erstmal müde sein. Schlaf schön und Ruhe Dich schön aus. Danach kannst Du mit Mimi Euren Nikolaus genießen .LG.Ursel

    Gefällt 4 Personen

    • Dankeschön, liebe Ursel, es war ein schöner, verklüngelter Tag, lach, ja, nach der durchwachten Nacht und anschließender Frühschicht mit Frühstück in der Unterkirche, einem kleinen Stadtbummel mit der Freundin noch hinten dran, da war ich dann doch bissel müdchen, aber jetzt sind wir wieder fit und genießen unseren Nikolaustag-Abend, wir werden im nächsten Türchen berichten! Ich hoffe, du hattest auch einen schönen Nikolaustag und wir wünschen dir jetzt noch einen schönen Abend, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  3. Meine liebe Monika,

    ja,es ist schon ein besonderes Türchen,das wir heute bei dir hier öffnen können,eben ein kleiner Vorweihnachtstag.Hab wieder lieben Dank dafür,auch für die schöne Gestaltung!
    Die Sprüche mit den niedlichen Bildchen und die dann noch folgenden schönen nostalgischen gefallen mir schon mal sehr.Genauso wie Hang denke ich auch sehr gern an die Einträge der vorigen Jahre zurück!
    Dass der Nikolaus „Spekulator“ genannt wurde,was das bedeutet und er mit dem leckeren Gebäck im Zusammenhang steht,wusste ich bis jetzt noch nicht,wieder was gelernt im Bildungsblögchen! :)
    Ich mag Spekulatius auch gern,mach mir sogar manchmal noch bissel Schokocreme drauf,bin nun mal ein Schokoladenjunkie. ;)
    Lieben Dank für das Rezept!
    Du hast ein sehr hübsches Holzmodel mit niedlichen Figuren und Formen.
    Ganz sehr fein sind euere Stiefel vor der Tür,da kann der Nikolaus gar nicht dran vorbei gehen!Glaub ich gern,dass Mimilein schon hibbelig war und wie schön sie mit großen Augen schon Ausschau hält-allerliebst!
    Nun bin ich aber echt schon sehr gespannt,wie das Ergebnis ausgefallen ist.
    Aber bei den beiden braven Bewohnern hinter der Tür kann es nur üppig sein!
    Ich stelle keine Stiefel mehr raus,weil doch nur,wie jedes Jahr,Schuhputzzeug drin ist. ;)
    Ich wünsche dir nun auch ganz sehr eine besinnliche und schöne erste Frühschicht und auch einen feinen und gemütlichen Nikolaustag mit Mieze!
    Auch für alle Besucher hier.

    Liebste Grüße schickt euch Brigitte,

    Gefällt 5 Personen

    • Meine liebe Brigitte,
      ich hab auch immer so meine helle Freude an den gemeinsamen Erinnerungen von vergangenen Türchen vergangener Jahre, aber fein, daß dir das neue auch gefällt, hihihi!
      Na, prima, da sind wir mit dem Spekulator ja unserem Bildungsblögchen-Auftrag wieder voll umfänglich nachgekommen!
      Jaaaa, klar, nicht kleckern, klotzen, da kommt dann auf die Spekulatius noch Schokocreme drauf, was sonst, lach! Aber lecker!
      Das ist wirklich noch ein altes Model, weiß ich gar nicht mehr, wo ich das mal erwischt habe, und die Spekulatius werden auch echt fein daraus!
      Alle Jahre wieder mit den Stiefeln vor der Türe, da freut sich Mimi echt immer wie Bolle drauf, und die Freude war auch in diesem Jahr wieder richtig groß, als wir, wenn auch bissel verspätet durch die Frühschicht, die „Bescherung“ reingeholt haben, wir werden berichten!
      Nee, bei dem Ergebnis würde ich dann auch eher keine Stiefel mehr rausstellen, hihihi, Schuhputzzeug, sowas aber auch!
      Frühschicht war wieder sehr schön und Frühstück hinterher wieder lecker und gemütlich, dann wünschen wir dir jetzt noch einen schönen Abend vom Nikolaustag, liebste Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  4. Hallo liebe Monika,
    dankeschön für Deinen lieben Nikolausbeitrag und die Infos zu Nikolaus und Weihnachtsmann. Jetzt weiss ich aber auch endlich, wo Du Frühschichten Du machst – und das als Nachteule. Wir wünschen euch einen schönen Nikolaustag und dass Du auch ein paar leckere Kekse im Stiefel vorfindest.
    Steve und mir haben wieder die Fotos von/mit Mimi so gut gefallen und jetzt kommt noch eine Nachricht für Mimilein von Steve:
    Hallo Mimi, hier ist Steve. Schau mal, der Nikolaus hat etwas für Dich bei mir abgegeben. Ob er selbst wohl ein Selfie mit uns fotografiert hat?

    Mir hat der Nikolaus eine Dose Thunfisch in den Siebenmeilenstiefel gesteckt. Nachher wird geschmaust. Liege gerade auf der Heizung, denke an Dich und entspanne nach einem Rundgang. Habe gestern die kleinen Katzenneulinge ganz schön gejagt. Sie sind aber mächtig schnell und zu zweit….
    Habt einen schönen Nikolaustag. Wenn Monika von ihrer Frühschicht heim kommt gibts bestimmt lecker Frühstück für euch beide, kicher..
    Liebe Grüsse von uns beiden hier, eine Katzenküsschen vom Steve für Mimi und Monika und eine dicke Fernumarmung von mir und Köpfchenkrauler für Mimi,
    Jutta und Steve

    Gefällt 6 Personen

    • Hallo, liebe Jutta und lieber Steve,
      büddeschön, sehr gerne geschehen, ab und zu entdeck ich dann doch auch nochmal was neues für den Adventskalender, hihihihi!
      Ja, siehst du, nun weißt du, wo meine Frühschichten stattfinden, das war wieder so schön, jaaa, und das, wo ich eine Nachteule bin, 6.00 Uhr morgens geht das los, da mach ich dann meistens die Nacht vorher durch.
      Stiefel sind dann mit einiger Verspätung heute gesichtet worden und haben uns beide sehr erfreut, offensichtlich standen beim Nikolaus im goldenen Buch wohl keine großen Schandtaten, hihihi, wir werden im nächsten Türchen berichten! Und jetzt geb ich mal ganz schnell die Tastatur für Mimi frei, sie will unbedingt Steve schreiben!

      Hallo, mein lieber Steve, hach, was ist das denn für ein klasse Foto von uns beiden, das ist aber mal ein liebes Geschenk vom Nikolaus, hab ich ja gar nicht bemerkt, daß der fotografiert hat, toll!!! Lieb, daß er das bei dir abgegeben hat, dankeschön fürs schicken, schnurr! Mein Stiefel war auch ganz fein gefüllt, darf ich aber noch nicht verraten, weil das ja des Dosenöffners 7. Türchen hier immer wird, lach, mußt du dann morgen früh halt gucken. Klasse, deine Dose Thunfisch, da würde ich mich auch drüber freuen! Oh, oh, mußtest du deine Revierkompetenzen klar machen bei den Jungspunden, kann ich verstehen, daß du danach rechtschaffen müde bist.
      Wenn mein Frauchen von der Frühschicht wieder heim kommt, hat sie schon gefrühstückt, aber sie leistet mir dann immer mit einer Tasse Kaffee noch bei meinem Gesellschaft, hihihihi!
      Frauchen gibt auch eine liebe Fernumarmung in Auftrag, Katzenküßchen von mir und danke für die Köpfchenkrauler, macht euch einen schönen Abend, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  5. Liebe Mimi, liebe Monika!

    Da habt ihr eine ganz wunderbare Bilderauswahl für den Nikolaustag getroffen. So stellt man sich den guten Mann vor. Das Wort Spekulator war mir nicht bekannt. Klingt beinahe angsteinflößend. Die leckeren Spekulatius hingegen sind natürlich ein ganz feines Gebäck. Daran habe ich mich letzte Woche gewagt.
    Ich bin schon gespannt, was in eure Stiefel gezaubert wird. Da ist die Vorfreude auf morgen schon groß :)
    Wir legen nun noch ein passendes Bildchen bei und rufen laut HOHOHO und wünschen einen wunderschönen Nikolaustag :)

    Herzliche Grüße
    Mallybeau

    Gefällt 5 Personen

    • Liebe Mallybeau,
      dankeschön, da freuen wir uns doch sehr, daß wir eine gute Bildauswahl für den Nikolaustag getroffen haben, und sie gefällt! Die Information über den Spekulator hab ich natürlich wieder aus meinem Feste- und Bräuchebuch, das ist ein Schatzkästchen, hihihi! Und so im siebten Jahr ist das gar nicht so leicht, doch noch mal was neues zu finden, prima, daß es geklappt hat!
      Oooh, wie schön, du hast schon Spekulatius gebacken, fein, ich will in der nächsten Woche auch endlich mal gucken, ob es mit backen klappt!
      Mit einiger Verspätung wegen meiner gerade heute auf dem Nikolaustag stattfindenden ersten Frühschicht in der Kirche sind die Stiefel zu unserer beider großen Zufriedenheit begutachtet worden, wir werden berichten und freuen uns, daß ihr euch auch drauf freut!
      Hach, klasse, das Bildchen, wir rufen mal HOHOHO zurück und hinauf auf die Alm, mit ganz lieben und herzlichen Grüßen, macht euch alle noch einen schönen Abend,
      Monika und Mimi.

      Gefällt 2 Personen

    • Liebe Christa,
      dankeschön, es war ein schöner, wenn auch bissel verklüngelter Nikolaustag wegen der Frühschicht, hihihi, die Stiefel waren gut gefüllt, das goldene Buch vom Nikolaus war offensichtlich ohne nennenswerte Einträge, lach, wir werden im nächsten Türchen berichten, liebe Grüße nun wieder nach Kanada
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  6. Hohoho, ihr seid ja beide sooo brav, und so nett, dass ihr hier einen interessanten, lustigen und besinnlichen Adventskalender mit Gedichten, Gechichte und Fotos für uns macht, da sind bestimmt viele Dinge in euren Schuhen.
    In meinem Schuh steckt nur ein Spiel- Kügelchen aus Stanniol, und der wird mal hierhin, mal dorthin geschoben, und der zweite Schuh noch woanders hin.
    Aber Tobias und Lakritze haben einen neuen Schlafkorb bekommen, weil sie nachts so gerne auf Tobi liegt. Und es gibt für alle Leckerlis…
    Wir sind schon gespannt auf morgen, was denn so in euren gesteckt hat.

    Gefällt 4 Personen

    • HOHOHO, ihr lieben alle,
      hach, das freut uns jetzt aber beide sehr, daß wir für wert befunden werden, daß ganz viele feine Dinge in unseren Stiefeln stecken, und offensichtlich waren wir beide wohl echt brav, es gab im goldenen Buch vom Nikolaus wohl keine Beschwerden, lach, denn die Stiefel waren wirklich fein gefüllt, wir werden natürlich im nächsten Türchen berichten!
      Auch fein, ein Spiel-Kügelchen aus Stanniol, aber ganz besonders fein der neue Schlafkorb von Tobias und Lakritze, da war die Freude bestimmt groß! Ja, Leckerlis sind doch immer am allerwichtigsten, nicht wahr?! Fein, daß ihr euch auf morgen freut, macht euch alle noch einen schönen, gemütlichen Abend, Mimi schickt ganz liebe Schnurrgrüße an Lakritze, Tobias, Luna und Amira, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  7. Liebe Monika,

    ja, an den Brauch mit dem Stiefelchen vor der Türe erinnere ich mich auch gerne. Ich glaube aber auch, dass damit zumindest früher das Erlernen des Schuheputzens als pädagogischer Nebeneffekt verbunden war.

    Mimis rote Steifelchen waren sicher wieder gut gefüllt.
    Django kann ich mit kleinen Leckerlis nicht verwöhnen, er nimmt außer von seinem normalen Trockenfutter nichts an.
    Nikolaus als Spekulator war mir auch neu und das HOHO von Mallybeau gefällt mir heute ganz besonders.

    Liebe Grüße
    Britta-Gudrun

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Britta-Gudrun,
      ja, nicht wahr, das sind liebe Erinnerungen an die vor die Tür gestellten Stiefel der Kinderjahre, und ich erinnere mich immer auch so gerne an die von Björn! Es gab hier mal einen Nikolausabend mit Besuch von Schwager und Schwägerin samt meinen beiden kleinen Neffen, da hatten wir sage und schreibe 7 Stiefel vor der Türe stehen, lach, von ganz klein bis ganz groß, mein Schwager hatte so Schuhgröße 48, glaub ich, und der kleinste Neffe war gerade erst zwei, das war so lustig!
      Das mag schon sein, daß die Sache mit dem Schuheputzen ein pädagogischer Nebeneffekt war, ich denke bloß, lange angehalten hat der nicht, hihihihi! Jedenfalls nicht bei mir, kicher!
      Ja, Mimis rotes Stiefelchen war wieder fein gefüllt, wir werden im nächsten Türchen berichten. Ja, schade, daß du Django nicht mit Leckerlis glücklich machen kannst, Mimi schickt dem Kumpel mal wieder ganz liebe Schnurrgrüße mit.
      Fein, das HOHOHO von Mallybeau, nicht wahr, ich hatte auch meine Freude!
      Dann habt noch einen schönen Abend, ihr zwei, wir schicken liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  8. Hallo liebe Mimi,

    hier ist die Rani!

    Meine FrauMensch sagt gerade, wir kämen mal wieder „wie der Mosterd nach dem Essen“.
    Ich hab kein Wort davon verstanden. Kristina hat dann erklärt, dass Mosterd auf Niederländisch „Senf“ heißt, und ich war „so klug als wie zuvor“. Senf mag ich eh nicht und nach dem (Fr)Essen schon gar nicht. Na, sei’s drum.

    Ich versteh‘ sowieso nicht alles, gebe ich zu. Die Sache mit dem Nikolaus/Weihnachtsmann als Zweierlei in einer Person war mir auch schon ein bißchen zu hoch. Ich für mein Teil nehme den Typ mit dem Sack voll Geschenke. Dieser heilige Bischof von „Schießmichtot“ interessiert mich weniger, oder hat der auch schöne Dinge dabei, mit denen Katzen ‚was anfangen können. Sag Mimi, dieses hübsche rote Stiefelchen ist mein besonderes Stückchen Glück in diesem 6. Türchen. Ich habe es schon in früheren Jahren so bewundert und möchte nun endlich auch eins haben. Da paßt ja auch mehr rein als in mein kleines Nikolausstrümpfchen, von dem ich glaube, dass es früher mal einem sehr kleinen Kleinkind gehört haben muss. Nun, immerhin waren am Nikolausmorgen ein neues Flummibällchen und eine kleine Baldimaus drin. Aber eben nur ein einziges winziges Leberwurstkonfekt. Denn damit war das Ministrümpfchen schon bis zum Platzen gefüllt. Aber im Vertrauen: Ich hab‘ mich trotzdem doll gefreut. Muss ja nicht jeder (oder jede) wissen ….
    Jezt bin ich natürlich sehr gespannt, was dieser Klaus für Dich mitgebracht hat. Da Du doch ein wunderliebes Kätzchen bist (;-)), können die Gaben ja nur üppig ausgefallen sein!

    Ist das nicht ein lustiger Zufall: Erst letztens hat Kristina beim Spekulatiusessen laut darüber nachgedacht, warum diese Kekse wohl diesen Namen haben. Mein MannKumpel und ich haben nur die Augen gen Himmel gedreht, was sie nun schon wieder rumspinnt. Sie ist halt an allem interessiert, was Sprache betrifft und schaut auch oft in so ein Wörterbuch, etymologisch oder so (Sprachungetüm). Tja, jedem Tierchen sein Pläsierchen. Du kannst Dir denken, dass sie nun begeistert ist, das Ihr die Frage geklärt habt. Was man bei Euch nicht alles erfahren kann!

    Über diese Begeisterung geriet das tolle Plätzchenrezept doch glatt in den Hintergrund. Zwischenzeitlich wurde es aber doch notiert und wird sicher bald ausprobiert, falls hier die Backeritis noch mal ausbrechen sollte.

    Vorher holen wir uns nun aber eine Mütze voll Schlaf. Dir, liebe Mimi, wünsche ich eine schöne Nacht mit süßen Träumen, z. B. vom hübschen Kater Steve (;-) ). Ich bestubse und beschnurre Dich ganz lieb. Deine gute FrauMensch Monika grüßen Kristina und ich sehr herzlich, sagen ihr auch Gute Nacht und eine harmonische Frühschicht in ihrer Kirche.
    Deine Freundin Rani

    Gefällt 3 Personen

    • Hallo, liebe Rani,
      tja, was soll ich dir sagen, meine Frau Mensch hat hier gerade schallend gelacht über euer Kommen „wie der Mosterd nach dem Essen“, also wird sie es wohl verstanden haben, ich hab auch nix kapiert und Senf mag ich auch nicht, bäääh!
      Um ganz ehrlich zu sein, Rani, ich konnte meinem Frauchen bei dem Unterschied zwischen diesem heiligen Bischof von weiß-nicht-wo und dem Weihnachtsmann auch nicht ganz folgen, mich interessierten da eben auch eher die Geschenke im Sack, da hat mir Frauchen jetzt aber erklärt, daß fürs Schenken und mit dem gefüllten Sack beide zuständig sind, also, egal, wer da nun kütt, Geschenke haben sie beide dabei, das ist prima!
      Hach, ja, mein rotes Stiefelchen, du wirst lachen, Rani, daß hab ich von dem Sohn von meinem Frauchen hier übernommen, das war früher in seinen Kindertagen mal seines und ist hier geblieben (wahrscheinlich hat er jetzt, wo er groß ist, auch eher so große Stiefel-Latschen wie mein Frauchen vor der Türe stehen, lach!). Meine Frau Mensch findet das richtig süß, daß ich es nun habe, sie sagt, daß sei so eine schöne Erinnerung, ich hoffe, du kannst dann auch so eines kriegen von deiner Frau Mensch, ich drück dir mal ganz fest die Daumen. Obwohl so ein Strümpfchen ja sicher auch ganz fein ist, mein Dosenöffner hat hier noch ganz lange, rote, die hat er früher immer für die Kinder gefüllt, wenn sie zu Weihnachten kamen! Ok, wenn deines dann doch so kleinkind-klein ist, da wäre so ein Stiefelchen schon besser! Oh, da hast du aber doch was ganz feines in deinem Strümpfchen gehabt, gefällt mir, jaaaaa, zwinker, ist mir schon klar, daß du dich dolle gefreut hast, nee, das muß eben auch nicht jeder wissen, wir Katzen halt!
      Jaaaa, und was mir dieser Klaus mitgebracht hast, kannst du im nächsten Türchen gucken, ehrlich, Rani, ich war hin und weg! Selbst Frauchen hat gestaunt und gemeint, da wäre ja wohl wirklich kein großer Tadel im goldenen Buch vom Nikolaus gestanden (versteh ich auch wieder nicht, das mit dem goldenen Buch, aber sei’s drum, so wie mein Frauchen das gesagt hat, war es wohl ein Lob, freu, freu!).
      Jetzt hat mein Frauchen wieder so gelacht bei der Frage von deinem beim Spekulatiusessen, hihihihi, sie meint, ich soll dir mal schreiben, du möchtest deinem Frauchen ausrichten, daß wir da ja dann wieder unserem Auftrag als Bildungsblögchen voll inhaltlich nachgekommen wären (hat sie mir diktiert, hätte ich so nie behalten!)! Und sie ist sehr gespannt, ob es dann bei euch noch selbstgebackene Spekulatius geben wird.
      Frauchen sagt, sie bräuchte jetzt auch mal so langsam eine Mütze voll Schlaf nach der schönen Frühschicht am gestrigen Morgen und ihrer Durchmachnacht, ich glaub, heute muß sie auch nochmal wieder bissel früher raus als sonst, also sagen wir dann jetzt auch mal gute Nacht, schlaft und träumt schön (du auch von Steve?!), ich bestubse und beschnurre dich auch ganz lieb zurück, Frauchen schickt ganz liebe Grüße an dich und dein Frauchen, bis denne
      deine Mimi.

      Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..