Mein Wochenende in Kölle

Es zog des Weges eine lärmende Schar,
die das Glück zu suchen gegangen war. –

Ein Weib stand am Wege, verschleiert und stumm;
sie stürmten weiter und sah’n sich nicht um! –

Das Weib schlug lächelnd den Schleier zurück;
sie waren vorbei schon. Es war das Glück.

(Albert Roderich)

Heute  ist WTT, da teile ich nun mit euch mein Wochenende in Kölle bei meinen Kindern zu meiner Geburtstagsnachfeier.

Frohgelaunt machte ich mich mit dem Zug auf den Weg nach Köln

bei den Kindern gab es nach fröhlicher Begrüßung lecker Kaffee und Apfelkuchen, danach sind wir aufgebrochen, um mit der Bahn in die Kölner Altstadt zu fahren. Ich hatte keine Ahnung, was die Kinder geplant hatten für mich und war schon sehr gespannt.

Und als wir am Kölner Dom aus der U-Bahn stiegen, was soll ich euch sagen, da läuteten die Glocken,  ich hab den Kindern dann gesagt, wow, das wäre nun aber wirklich nicht nötig gewesen, Glockengeläut zu bestellen, lol!

Seid ihr auch schon so neugierig, wo es hin ging? Jaaaa, dann will ich das Geheimnis mal lüften, es ging zum Karibik, einem thailändischen Restaurant mit Cocktail-Bar

http://www.karibik-koeln.de/

direkt am Rhein gelegen, mit Blick auf den Rhein, den Dom und die Hohenzollernbrücke, wunderschön, vor allem, wo am Abend schon alles so schön beleuchtet war! Und da das Wetter noch so herrlich mitgespielt hat, haben wir uns entschlossen, draußen zu sitzen und den Sommer-November angemessen zu verabschieden, denn es war doch schon empfindlich kalt und abzusehen, daß die sommerlichen Novembertage so langsam ihren Abschied nehmen. Draußen waren auch schon Heizöfen aufgestellt, und für die Stühle konnte man dicke Kissen und warme Wolldecken kriegen, das war ein Spaß! Die Speisekarte kam, was da alles leckeres drauf stand, man konnte sich kaum entscheiden, aber wenn ich schon in der Nähe vom Wasser draußen sitze, dann gibt es nur eine Wahl: Fisch! Gebackener Fisch mit Currysauce, gegrilltem Gemüse und Reis! Das war sooooooo lecker! Die Kinder hatten diverse thailändische Hühnchengerichte, ich hab natürlich probiert, mmmmhhhh!

Zum krönenden Abschluß unseres opulenten Mahls haben wir dann natürlich noch einen von den herrlichen, eisgekühlten Cocktails genossen

da isser schon fast leer, hihihi, wir haben so über uns selber gelacht, da sitzen wir im November draußen in der Kälte und schlürfen eisgekühlten Cocktail, das war so klasse!

Vom Speiselokal aus sind wir dann noch gemütlich in die Altstadt gebummelt, gucken und genießen, und irgendwann sind wir dann hier hängengeblieben, in „Papa Joe’s Jazzlokal Em Streckstrump“

http://www.papajoes.de/strickstrumpf/

da spielte nämlich ein Band live, und zwar „The Jolly Jazz Orchestra“

http://www.jolly-jazz-orchestra.de/

kleine Kostprobe! Es war fantastisch!!!

Und wie man sieht, hatten wir mit lecker Kölsch richtig gute Laune!

Das war ein wunderschöner Abend, gegen 2.00 Uhr haben wir uns dann mal so langsam auf den Heimweg gemacht, vorbei am wunderschön nächtlich beleuchteten Dom, ich hab dann „geblödelt“, da wollte ich jetzt noch rein, da wäre ja noch Licht an, woraufhin Steffi meinte, nee, das wäre bloß die Notbeleuchtung, der liebe Gott würde auch schon schlafen, lol! Ich hab darauf bestanden, daß er noch zu Hause sei, hihihi! (Das Kölsch war echt lecker-süffig!)

Am Sonntag haben wir uns dann nach einem feinen Frühstück einen gemütlichen Zuhause-Tag gemacht, und mir wurde noch die Freude zuteil, bei den Kindern vom Balkon aus ziehende Kraniche und Wildgänse sehen zu dürfen, das war so schön. Ein ganz feiner Abschluß meines Besuchs bei den Kindern zu meiner Geburtstagsnachfeier!

Wieder zuhause in meiner Grafschaft angekommen, war ich gespannt, wie ich die Lokalitäten hier wohl vorfinden würde, denn es schwante mir ja schon, daß Mimi wohl ihre sturmfreie Bude ausgenutzt hatte, denn sie hatte in den Tagen zuvor hier schon eifrig am PC gewerkelt:

 Alle meine vierpfotigen Kumpels und Kumpelinen erwarte ich in den frühen Abendstunden auf Balkonien, ich hab schon alles vorbereitet fürs sichere eintrudeln, egal, welcher Beförderungsmittel ihr euch auch alle bedient:

 Die Leiter liegt an und Balkonien kann problemlos erklommen werden. Bringt gute Laune mit, eure Mimi!

Natürlich hab ich so getan, als hätte ich nix bemerkt, hihihihi, es muß wohl eine herrliche Fete gewesen sein, wie ich allüberall in den anderen Dosenöffner-Blogs entnehmen konnte, Mimi war jedenfalls begeistert und es war vorbildlich aufgeräumt, mein Kompliment an die vierpfotige Feiergesellschaft! Wird dann wohl auch die letzte Outdoor-Feier für dieses Jahr gewesen sein, denn pünktlich am Montag verabschiedete sich der Sommer-November in seine wohlverdiente Ruhepause, es wurde kalt, grau, und erste weiße Flöckchen wirbelten wohl sogar schon durch die Luft, hier allerdings noch nicht, schaun wir mal!

Ja, das war nun mein Bericht vom Wochenende in Köln bei meinen Kindern und Mimis sturmfreie Bude-Wochenende mit ihren Freunden. Wir hoffen, ihr seid alle gut in die neue Woche gekommen und wünschen euch nun einen schönen WTT!

Habts fein! Wünschen euch  Mimi und Frauchen Monika.

 

47 Gedanken zu “Mein Wochenende in Kölle

  1. Meine liebe Monika,

    ich war schon sehr gespannt aufs erzählen vom Geburtstagsnachfeier-Wochenende in Kölle,dankeschön,es hat sich gelohnt! Große Ereignisse brauchen eine besondere Kulisse und eben auch Glockengeläut! :) Das hat ja wirklich fein gepasst!!!
    Das Gedicht spiegelt treffendd deine Gefühle wider für dieses wunderschöne „Überraschungspaket“.

    Niedlich ist die kleine Eisenbahn!

    „Karibik“ klingt schon mal sehr vielversprechend,da MUSS man einfach draußen sitzen.Schön,die feine Aussicht dabei und eben doch auch das gute Wetter.Auch wenns kalt war,aber da waren dann Öfen und warme Decken schon besser als Bikini und Badehose. ;)
    Ganz sehr lecker klingt euer feines Menü und der Cocktail sieht wirklich sehr verführerisch aus! Es war eben ein Abend der Besonderheiten.

    Ich kanns mir schon vorstellen,wie herrlich es in dem Jazz-Lokal mit der Liveband war,hat man ja auch nicht alle Tage.Dankeschön für die Hörprobe,hab hier mitgeswingt! :)
    Ganz sehr fein ist das Foto mit euch Dreien,ja,man ahnt schon,Dass das Kölsch nicht ohne Wirkung blieb.
    Lustig ist die Episode mit dem Dom,aber der liebe Gott war ganz sicher da und hätte sich über sein fröhliches Kind gefreut!

    Schön,dass ihr den Sonntag noch in gemütlicher Runde genießen konntet und du auch noch das besondere Vögleinerlebnis haben konntest!

    Ich glaubs sofort,dass es auch bei Mimilein eine fantastische Fete war,und dass alles tip-top hinterlassen war,ist eine Frage der Erziehung. ;) Das Miezchen versteht nicht nur zu feiern,die Kavalierin genießt und schweigt.Sie hat ja auch guten Umgang mit ihren Freunden,alle aus gutem Haus eben!

    Dankeschön für alles wieder,es hat mir viel Spaß gemacht und mir den Feiertag fein eingeläutet.Wir sind ja noch die Einzigen,wahrscheinlich haben die Sachsen viel zu büßen. :)

    Euch wünsche ich nun einen ganz sehr schönen WTT und habts auch fein!

    Liebste Grüße an dich und Mimilein von Brigitte.

    Gefällt 4 Personen

    • Meine liebe Brigitte,
      das war echt so klasse mit dem Glockengeläut, wir haben so gelacht!
      Das Lokal ist richtig toll draußen, gerade eben auch mit der Kulisse, und jaaa, hihihihi, Bikini und Badehose wären doch eher unangebracht gewesen, da waren Decken und Heizöfen schon besser.
      Die ja doch schon etwas „reiferen“ Herren der Live-Band waren so gut, das hat so einen Spaß gemacht, wir haben auch reichlich mitgeswingt, eine tolle Stimmung!
      Hihihihi, nee, das Kölsch blieb keineswegs ohne die nötige Wirkung, und die Episode mit dem Kölner Dom war dann unser Running-Gag auf dem Nachhauseweg, hast du lieb geschrieben, daß der liebe Gott sich bestimmt über sein fröhliches Kind gefreut hätte, ich nehme mal an, das hat er auch ohne Besuch im Kölner Dom, lach!
      Die ziehenden Kraniche und Wildgänse waren wirklich ein schönes Erlebnis noch zum Abschluß meines feinen Besuchs, ich hab mich so gefreut drüber.
      Mimi hatte hier offensichtlich ihren Spaß an Fete und sturmfreier Bude, ob das aufräumen aber eine Frage der guten Erziehung oder eher der Tatsache zuzuschreiben ist, daß man bei Chaos in der Bude wohl so schnell nicht wieder an eine so feine Party gekommen wäre, sei mal dahingestellt, hihihihi!
      Stimmt, ihr seid noch das einzige Bundesland mit diesem Feiertag, mag sein, daß ihr da Nachholbedarf habt, lol!
      Wir wünschen dir noch einen schönen WTT-Abend, liebste Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Mimi, liebe Monika!

    Wie schön, wenn man von den Kindern liebevoll überrascht wird und so eine großartige Überraschung geboten bekommt. Das ist wirklich toll. Bessere Kurzreisen könnte man wohl kaum buchen :) Jazzbands sind etwas tolles, wenn sie so richtig loslegen und man merkt, das alle authentisch bei der Sache sind. Und dass Mimi auch so artig nach den Feierlichkeiten alles wieder aufgeräumt hat, zeigt ihre gute Erziehung. So lässt es sich doch prima zusammen leben und ihr habt euch bestimmt noch das ein oder andere von euren Erlebnissen zu erzählen.
    Und wir danken ebenfalls für diese wunderbaren Eindrücke aus Köln und wünschen eine gemütliche Restwoche und senden vorweihnachtszeitliche Grüße in die Grafschaft

    Mallybeau :)

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Mallybeau,
      ich hab mich soooooo gefreut über diese feine Geburtstagsnachfeier-Überraschung, ich war ja schon so gespannt darauf, und das war einfach herrlich, zumal es ja ohnehin die schönsten Geschenke sind, die man kriegen kann, Zeit miteinander und fröhlich zusammen sein dürfen! Nee, bessere Kurzreisen könnte man ehrlich nirgendwo buchen, die Freude war echt so groß!!!
      Die Band war einfach große Klasse, die Stimmung in dem kleinen, aber gerammelt vollen Lokal war so großartig, wir waren richtig glücklich, daß wir reingegangen sind, und wir haben uns auch schon vorgenommen, daß es nicht das letzte Mal war.
      Na, ich hab ja beim aufräumen nach Mimis Fete hier so eher den Verdacht, daß man es nicht riskieren wollte, Ärger zu kriegen, falls es hier ausgesehen hätte wie bei Hempels unterm Sofa, hihihihi, aber ich hab mich doch schon sehr gefreut.
      Ach, ja, ich hatte Mimi viel zu erzählen und sie mir, das ist das schöne mit unseren Haustieren! Und so macht es dann eben auch wieder Freude, nach zwei so ausgefüllten Tagen wieder zuhause einzutrudeln.
      Fein, daß unser Bericht vom Wochenende und aus Köln gefallen hat, Freude teilen ist doch auch immer wieder was schönes, da hat man sie gleich doppelt!
      Wir wünschen auch eine gemütliche Restwoche hinauf auf die Alm mit lieben vorweihnachtszeitlichen Grüße aus der Grafschaft,
      Monika und Mimi.

      Gefällt 2 Personen

  3. Liebe Monika,

    ja, solche Highlights versüßen den nun doch grau gewordenen November allemal.
    Danke für deinen Exklusivbericht mit all den feinen Details.
    Schön, wie dich die Kinder mit lukullischen und akustischen Überraschungen verwöhnt und überrascht haben.
    Ich weiß nicht, ob de dicke Pitter (Glocke) im Dom auch bei der Begrüßung dabei war, oder ob der nur an ganz hohen festlichen Tagen im Einsatz ist, aber so oder so ist das Geläut des Doms einfach was ganz Besonderes.

    Leider hat Kater Django die Party bei Mimi glatt verschlafen, vielleicht wollte er sich auch einfach vor dem Aufräumen drücken – wer weiß?

    Die paar Tage im November sitzen wir nun noch auf einer Back ab und dann freuen wir uns auf den Advent, der vielleicht wieder den allseits beliebten Adventskalender bringt – ich bin gespannt.

    Liebe Grüße in die Grafschaft und vor allem gute Besserung für Klaus!
    Britta-Gudrun

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Britta-Gudrun,
      das war wirklich ein Highlight, da kann ich jetzt noch lange von zehren, wenn die Tage nun doch so langsam grau werden, heute wollte der November es bis mittags noch mal wissen, aber dann schwächelte er doch wieder, ist ja auch ok, es ist ja nun einmal die Zeit dafür!
      Hab ich sehr, sehr gerne gemacht mit dem Exklusiv-Bericht, ich hab doch dann immer gleich doppelte Freude dabei, wenn ihr euch alle so lieb mitfreut!
      Der dicke Pitter war beim Begrüßungsgeläut wohl nicht dabei, obwohl er zur Zeit wohl ab und an wieder erklingt, nachdem ja 2016 festgestellt worden ist, daß mit der Aufhängung nicht alles perfekt gelaufen ist, guck mal den Link

      https://www.rundschau-online.de/region/koeln/probe-mit-neuer-aufhaengung–dicker-pitter–im-koelner-dom-ertoent-derzeit-wieder-31513584

      es besteht die Hoffnung, daß er zu Weihnachten wieder dabei ist. Da drück ich den Kölnern mal die Daumen. Denn er ist ja die Glocke für die hohen Feiertage mit Vollgeläute! Aber die Glocken vom Dom sind wirklich immer was ganz besonderes!
      Jaaa, Mimi hat ihren Kumpel Django schon vermißt, der Schlingel, da hat er die Party doch glatt verpennt, dabei hat Mimi sogar schriftlich alles so gut vorbereitet, na, dann ist er beim nächsten Mal wieder dabei. Mimi meinte gerade mit einem maliziösen Lächeln, vorm aufräumen hätte er sich hier nicht drücken können, lach!
      Die Tage des Novembers sind gezählt, jawoll, 9 Tage noch, dann ist er Geschichte und wir freuen uns auf die Adventszeit, selbstverständlich gibt es hier wieder den obligatorischen Adventskalender, obwohl ich noch nicht genau weiß, ob mir wirklich 24 mal wieder was einfällt, lach, aber wird schon werden, ich hab da ja selbst immer meinen Spaß dran. Übernächste Woche gehen dann auch die Frühschichten wieder los, da freu ich mich schon drauf.
      Liebe Grüße zurück aus der Grafschaft ins Saarland mit einem lieben Schnurrgruß von Mimi an Django, macht euch einen schönen Abend, ihr beiden,
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  4. Moin moin aus Bremen, liebe Monika.
    Das ist eine schöne Geburtstagsfeier, von deinen Kindern arrangiert, gewesen.
    Schon verrückt, im November draußen zu speisen. 😉
    Der weitere Verlauf des Abends klingt lustig 🍸🍹
    und du hast viel Spaß gehabt. So muss das 😀
    Toll, dass du dann auch noch Kraniche und Wildgänse hast ziehen sehen 🐤🐦
    Mimi allein zu Haus hatte auch ihren Spaß, da war das doch für alle Beteiligten ein schönes Wochenende 🐱
    Wir Bees wünschen euch einen guten WTT. Genießt ihn 🐕🐾🐾👵👣

    Gefällt 2 Personen

    • Moin moin, aus Oberhausen, liebe Brigitte,
      ist das nicht herrlich, ich hab mich so gefreut, das war mal eine richtig rundum gelungene Überraschung von den Kindern, ich war doch schon so gespannt! Und genieße gerade solche Geschenke immer ganz besonders, nichts ist schöner, als Zeit mit unseren Lieben in fröhlicher Runde, da ist jede Stunde ein Geschenk!!!
      Jaaaa, wir haben auch ehrlich über uns selber gelacht, da sitzt man im November draußen zum speisen, lach, aber es war ein Genuß! Und der weitere Verlauf des Abends war auch so lustig, wir hatten wegen der Fülle in dem kleinen Lokal erst ein bissel überlegt, ob wir reingehen sollten, aber die Live-Musik war so schön, da mußten wir uns einfach reinquetschen, hihihi, und eng ist ja bekanntermaßen auch gemütlich, und genauso war das auch, so gute Stimmung, so herrliche Musik zum mitswingen, die Band war so gut!
      Der Vogelzug von Kranichen und Wildgänsen war dann noch echt der krönende Abschluß, bevor man sie sah, hörte man sie, wir waren alle wie elektrisiert, einfach schön!
      Mimi weiß sich ihre Zeit schon zu vertreiben allein zu Haus, lach, aber es ist auch wirklich so, sie kommt gut damit zurecht, freut sich aber dann doch natürlich sehr, wenn der Dosenöffner dann wieder zu Hause ist.
      War echt so ein absolut wunderschönes Wochenende, ich freu mich, daß der Bericht gefallen hat, wir wünschen euch lieben Bees noch einen feinen WTT-Abend, machts euch gemütlich, liebe Grüße von euren Emms.

      Gefällt 1 Person

  5. Liebe Monika!
    Da hattest du ja besonders nette Tage bei deinen Kindern in Köln. Leckeres Essen und gute Musik. Das lässt man sich doch sehr gerne gefallen. Und Glockenläuten zum Empfang ist ja wohl das mindeste für deinen Besuch 😻
    Meine vier Kinder sind vom Besuch bei Mimi alle wieder gesund und müde hier eingetrudelt. Sie haben mir alles haarklein vermaunzt. Tobias hat sich wohl beim Aufräumen gedrückt, der Pascha. Nun gehen sie so langsam in den Winterschlaf über, und sie träumen von der nächsten Fete im Frühling 😻😻😻😻

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Ingrid,
      es war soooooo herrlich und ich hab das so genossen, lecker Essen, lecker Cocktails und prima Musik und Zeit mit meinen Lieben, Herz, was begehrst du mehr!
      Hihihihi, genauso sehe ich das auch, daß Glockengeläut das mindeste ist zum Empfang der Prominenz aus der Grafschaft, lach, und über deine Bild-Collage hab ich so herzhaft gelacht, das hast du ja super hinbekommen, und ich stell es hier jetzt mal im Kommentar für dich mit ein, dann haben die anderen auch noch ihren Spaß dran:

      Ganz lieben Dank dafür, ich war entzückt! Wer schafft es schon auf die Titelseite der Daily!!!
      Fein, daß deine vier Kinderkes vom Besuch bei Mimi glücklich und müde wieder bei dir eingetrudelt sind und dir viel zu vermaunzen hatten, das war ja wohl auch eine ganz dolle Party! Tja, Männer halt, Mimi hat auch bloß die Schultern gezuckt über Tobias, den Pascha, hihihihi! Und bei ihr ist nun auch so langsam Winterschlaf angesagt, schön kuschelig in der Hängematte, wie gemütlich, sie läßt liebe Schnurrgrüße an deine Viererbande ausrichten, macht euch alle noch einen schönen WTT-Abend, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 5 Personen

        • Nein, das ist keine Werbung, ich hab ja so ein ähnliches Programm, mit dem ich meine Bilder hier von Mimi und ihren Kumpels auch immer mache, das hab ich hier auch schon verlinkt, wenn du auch mal gucken willst:
          http://www.loonapix.com/
          Deines hab ich gerade schon geguckt, das gefällt mir, das werde ich auch mal gucken, danke für den Link! Das macht bestimmt viel Spaß, ich hab mich so über das Foto von dir gefreut, das paßt so herrlich, ich bin ganz begeistert!
          Gute Nacht, ihr alle, schlaft und träumt schön, liebe Schnurr- und -grüße
          Monika und Mimi.

          Gefällt mir

  6. Es scheint Du hattest ein schoenes Wochenende in Koeln. Das Gedicht ist super und die Bilder auch. Bin mir sicher, dass sich die kleine Mimi waehrend dieser Zeit gut amuersierte und sich umso mehr freute Dich wieder zu sehen. Wuensche Dir und Mimi noch schoene November Tage….bald kommt ja Weihnachten. Liebe Gruesse Lara und Misty💕💕💕💕

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Lara,
      es war ein wunderschönes Wochenende in Köln bei meinen Kindern, und es gibt doch eigentlich kaum schönere Geschenke als Zeit miteinander verbringen zu dürfen, und dann auch noch so herrlich verwöhnt zu werden.
      Freut mich sehr, daß dir Gedicht und Bilder gefallen haben! Mimi hatte hier richtig Spaß an ihrer Spontan-Party, hihihi, aber sie freut sich doch immer, wenn der Dosenöffner dann wieder da ist.
      Wir wünschen dir und deiner Misty auch noch schöne Novembertage, lange dauert er ja nicht mehr, der November, und dann kommt wieder die schöne Advents- und Weihnachtszeit, liebe Grüße und Schnurrgrüße von uns beiden an dich und Misty
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  7. Schön zu lesen, dass Du ein so tolles Wochenende bei und mit Deinen Kindern in Köln hattest, liebe Monika. Sogar mit Glockengeläute wurdest Du empfangen ;-) Das gibt es bestimmt nur für die ganz besonderen Gäste :-D und dass Ihr Euch sogar noch draußen sitzend und speisend vom November verabschiedet habt, das finde ich besonders toll. Aber für die ganz Harten war ja wohl mit Heizung und Kissen bestens gesorgt. Na, und bei so leckerem Essen kann einem ja gar nicht kalt werden. War ja wohl auch nicht so, da Ihr Euch hinterher noch mit einem eisgekühlten Cocktail wieder abkühlen musstet ;-)
    Schön auch Euer Foto, dem man entnehmen kann, dass Ihr Euch prächtig amüsiert habt. Danke auch für die Jazz-Kostprobe – so waren wir ja fast beinahe richtig dabei ;-)

    Einfach toll, dass es ein so rundum gelungenes Wochenende war. Na, und bei den Vierbeinern ging es ja, wie ich hören durfte, auch hoch her. Meine drei jedenfalls waren hellauf begeistert. Mimi war eine perfekte Gastgeberin. Ich habe den Verdacht, an dem Wochenende ist weder die Dosenöffnerin, noch ihre pelzige Mitbewohnerin zu kurz gekommen. Sogar hier gab es drei müde, aber glückliche Vierbeiner und drei mindestens ebenso müde und glückliche Flattermäuse, die, kaum zuhause, in winterlichen Tiefschlaf fielen.

    Liebe Grüße von der Silberdistel an Dich, liebe Monika, und an Deine Mimi und von meiner pelzigen Herrschaft schnurrende Grüße an Euch beide

    Gefällt 4 Personen

    • Es war so ein traumschönes Wochenende in Köln bei den Kindern, liebe Silberdistel, ich bin noch immer ganz erfüllt davon.
      Jaaaa, nicht kleckern, klotzen, für die Prominenz aus der Liricher Grafschaft läuten in Köln sogar die Glocken zum Empfang, samt Leitartikel im Daily, da kann nicht mal unsere Bundeskanzlerin mithalten, lach!
      Wir hatten uns so gedacht, daß wir den schönen Sommer-November mit draußen sitzen und speisen eben richtig gebührend verabschieden könnten, es war so ein Spaß! Vor allem bei der herrlichen Kulisse! Da ist einem ja schon warm ums Herz geworden, und mit Kissen, Wolldecken und Öfchen samt leckersten Speisen wurde es dann auch inwendig schön warm, da konnte der eisgekühlte Cocktail keinerlei Schäden mehr anrichten (außer den sattsam bekannten vom „Allohol“, kicher!) Vom Essen schwärme ich heute noch, da müssen wir unbedingt nochmal hin, alles wird frisch zubereitet, das ist echt ein kulinarisches Erlebnis!
      Wir hatten so einen Spaß in dem Jazz-Lokal, Live-Musik ist ja ohnehin schon was besonderes, (der Eintritt war übrigens frei!!! Lediglich „der Hut“ ging nach Ende des Programms rum!), fein, daß dir die Kostprobe gefallen hat, ich war so erfreut, was im Netz davon gefunden zu haben, so kann man sich Musik und Stimmung doch meist besser vorstellen als so „trocken“!
      Rundum gelungen, das war es, und ich kann nun wieder so schön davon zehren im Alltag, das tut immer so gut.
      Muß wohl so richtig klasse gewesen sein hier bei Mimi und ihrer Party, meine kleine Schwarze hat auch so geschwärmt, und freut sich natürlich nun ein Loch in ihr Pelzchen, daß deine drei auch hellauf begeistert waren! Und dankt für das Kompliment der perfekten Gastgeberin, mein Mäuschen strahlt! Nee, hier ist wirklich keiner zu kurz gekommen am Wochenende! Wie schön, daß es auch bei euch drei glückliche und müde Vierbeiner und zusätzlich auch noch ebenso müde und glückliche Flattermänner gab, die nun endlich ihren winterlichen Tiefschlaf genießen können, für dieses Jahr sind die Outdoor-Feste wohl erst einmal Geschichte, hihihi! Mimi schickt ganz liebe schnurrend Grüße an dein Pelztrio zurück, und wir beide liebe Grüße an dich, liebe Silberdistel, habt alle noch einen schönen WTT-Abend,
      Monika und Mimi.

      Gefällt 2 Personen

  8. „Et gitt kei Wood, dat sage künnt,
    Wat ich föhl, wann ich an Kölle denk
    ………“
    singen Cat Ballou in einem der modernen aber schöneren Karnevalslieder.

    Liebe Monika,

    bei Deiner Köln-Begeisterung, die Dir aus jedem Knopfloch strahlt, wirst Du nachempfinden können, was die Band meint, wenn sie diese Zeilen schmettert. – Das sind drei glückliche Gesichter von Mutter, Sohn und Schwiegertochter, die uns aus dem Selfie entgegenlachen. Der Besuch in Köln war also ganz nach Deinem Herzen und wunderschön – so soll das sein.

    Ja, so sind se die Kölsche, Jeck loss Jeck elans: im November draußen am Rhein thailändisches Eseen und Cocktails unter Heizstrahlern und Wärmedecken speisen – dat wiil wat heißen und danach noch en dr Streckstrump bei lecker Kölsch bis 2 Uhr nachts. Schlimmer hätten wir’s in den 70ern auch nicht treiben können.

    So war dies also eine gelungene Geburtstagsüberraschung nachträglich. Ding Pänz han-d- et drop!

    Es freut mich sehr für Dich, dass Du dieses Wochenende genießen konntest. Das hilft Dir über die letzten Novembertage bis in den lieben Advent.

    Nun muss ich mein Ranilein noch entschuldigen und für sie eine Nachricht an ihre Freundin Mimi loswerden: Nach der tollen Party ist Rani zwar gut zu Hause angekommen, hat sich aber wohl auf dem zugigen HbF in Osnabrück eine Erkältung geholt. Sie liegt mit Schnupfen, Augentriefen und Halsweh darnieder, bekommt Antibiotika und muss erstmal wieder auf die Pfoten kommen. Wenn ich sie behandle, erzählt sie mir aber immer ein bißchen davon, wie schön es in O war, welch aufmerksame Gastgeberkätzin Mimi ist, überhaupt wie herrlich wohl sie sich mit allen Freunden gefühlt hat. Die Kerls seien wieder einmal in der Unterzahl gewesen, weil Django verschlafen hat und Steve schon ziemlich früh wieder abgehauen ist, aber Devil, Toby und vor allem Keks hätten weder gerastet noch geruht, alle anwesenden Katzendamen ausgiebig zu betanzen und beflirten, wie Kater eben so sind. Auswahl an hübschen Katzelinen gab’s ja auch genug – aber Du Mimi sollst ja wohl eindeutig die unagefochtene Ballprinzessin gewesen sein. Rani sagt, sie hätte Steve doch vermisst, nachdem er gegangen war. Aber, ganz Kavalier, hat er ihr noch einen zweiten fliegenden Teppich bestellt, damit sie schnell und sicher nach Hause kommen konnte. Na ja, bei seinen verwandschaftlichen Beziehungen zum fernen Osten war das doch kein Kunsstück; aber trotzdem lieb von ihm. Also, es war wohl eine gelungene Katzenfeier. Man sollte das wiederholen, meint Rani – und ewig bliebe sie ja nicht krank …

    Ich Kristina wünsche Euch , Mimi und Monika, nun mal in unser beider Namen einen gemütlichen Abend, später eine geruhsame Nacht und einen erfrischten Start in den neuen Tag.

    Liebe Grüße und weitergeleitete Katzenschmusis,

    Kristina (für sich selbst und für Rani)

    Gefällt 5 Personen

    • Liebe Kristina,
      da kann ich Cat Ballou nur voll zustimmen!!! Das kann ich wirklich nachvollziehen, was die Band mit diesen Zeilen meint, und vor allem kann ich es nachempfinden! Ich liebe Köln! Und das nicht erst, seit dem die Kinder dort wohnen, das war schon lange, lange vorher so, und obwohl sie noch ein bissel weiter von mir „weggerückt“ sind, als sie von Neuss nach Köln zogen, hab ich mich soooo gefreut, und letztlich ist die Fahrt zu ihnen trotz der größeren Entfernung viel leichter geworden, früher mußte ich immer mehrmals umsteigen, heute fahr ich einfach durch, prima! Köln eben, lach!
      Stimmt haarscharf, das sind wirklich drei ganz glückliche Gesichter, die da in das Selfie gestrahlt haben, wir haben uns so gefreut, eigentlich wollten wir erst gar nicht rein, weil es schon so gerammelt voll war, aber die Musik war so toll, und dann haben wir uns einfach reingequetscht, nachher hatten wir sogar noch einen gemütlichen Stehtisch mit Blick auf die Band, ach, es war so toll!
      Hihihihi, wenn man sich das jetzt so in einem Satz auf der Zunge zergehen läßt „im November draußen am Rhein thailändisches Essen und Cocktails unter Heizstrahlern und Wärmedecken speisen – “ dann klingt das so herrlich verrückt, ehrlich, wir haben über uns selber gelacht, aber genauso ist das, so sind se, die Kölsche! Und dann noch bis nachts um 2.00 Uhr in dr Streckstrump, das hätten wir in den 70ern echt nicht besser machen können, lach! Ich freu mich ehrlich gesagt auch immer so darüber, daß ich es wirklich noch kann!
      Das war eine wunderschöne Geburtstagsüberraschung, mit dem kölschen Ausdruck hast du den Nagel auf den Kopf getroffen, das ist meinen Pänz echt gelungen!!! Und das trägt mich nun durch die letzten Novembertage, freu, freu, dann kommt die Adventszeit und schon die Aussicht auf den Weihnachtsbesuch bei den Kindern, nochmal freu, freu!
      Ooooh, jetzt ist Mimi hier aber ganz erschrocken, die arme Rani, da hat sie sich beim Zwischenstopp in Osnabrück doch tatsächlich eine Erkältung geholt, das tut uns aber so leid und Mimi schnurrt hier gerade ganz intensive liebe Heilschnurrer für Rani rüber!!! Ich soll ausrichten, sie soll bloß gut auf sich aufpassen und schön brav das Antibiotikum schlucken, damit sie ganz schnell wieder gesund und auf ihren Pfoten ist! Und Mimi meint, Rani soll dir mal weiter von der feinen Party hier bei ihr erzählen, denn positive Gedanken würden auch ganz schnell wieder gesund machen, und die hätte Rani ja dann, wenn es ihr so gut hier gefallen hätte. Und Mimi freut sich gerade sehr, daß sich Rani hier wieder wohl gefühlt hat unter all ihren Freunden. Das seufzt Mimi auch immer ein bissel, die Kerle sind meist in der Unterzahl, ja, Django hatte verpennt und Steve war früh wieder auf der Rückreise, aber Devil, Toby und Keks haben wirklich ihr bestes gegeben, meint Mimi, Devil hat es da ja immer am leichtesten mit der Anreise von gegenüber! Mimi ist jetzt gerade richtig ein bissel verlegen, daß Rani meint, sie sei doch wohl die Ballprinzessin gewesen, und sie kann Rani gut verstehen, daß sie ihren Steve vermißt hat, das war ja wohl auch schade, aber ein Kavalier ist er wirklich mit der Bestellung des zweiten fliegenden Teppichs. Das war wohl wirklich eine rauschende Ballnacht, Mimi ist jedenfalls auch ganz glücklich darüber, und läßt Rani ausrichten, klar, das schreit nach einer Wiederholung, schließlich könne man Bälle ja auch von Balkonien nach drinnen verlegen! Jetzt soll Rani aber erst mal wieder ganz schnell auf die Pfoten kommen, wir wünschen ihr alle beide nochmals ganz, ganz gute Besserung!

      Katzenschmusis von Mimi an euch, wir wünschen gute Nacht und einen schönen neuen Tag, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 4 Personen

      • Hallo liebe Brigitte,

        das ist aber sehr lieb von Dir, dass Du Rani so herzlich gute Besserung wünschst. Natürlich habe ich ihr die Streichler von Dir überbracht. Sie schnurrt dankbar zurück und läßt Dir ausrichten, dass sie nach 2 Tagen Einnahme der gar scheußlichen Medizin schon eine leichte Besserung spürt.

        Schneit es bei Euch im Vogtland? Hier gab es am Morgen ein paar zaghafte Flocken. Jetzt ist nur noch Grau in Grau.

        Liebe Grüße,

        Kristina und Rani

        Gefällt 1 Person

        • Liebe Kristina und liebe Rani,

          das hab ich sehr gern gemacht und freu mich über eueren lieben Gruß!
          Dankeschön fürs streicheln und den Schnurrer von Rani.Ganz sehr fein,dass es ihr schon bissel besser geht und weiterhin gute Besserungswünsche!

          Anfang der Woche hatten wir hier eine dünne Schneedecke,aber nicht lang.Heute ists auch nur grau in grau und feucht von oben.

          Euch beiden auch ganz liebe Grüße von mir!

          Gefällt 1 Person

  9. Liebe Monika, das war ja wohl eine Geburtstagsüberraschung der besonderen Art. Wie toll ist das denn, da wirst Du mit Glockengeläut vom Kölner Dom begrüßt. Karibik Feeling am Rhein bei leckerem Indischen Essen und dem tollen Cocktail ,draußen sitzen im Sommer/ November, wenn auch mit Kissen, Decken und Heizstrahler,wann war sowas ähnliches schon mal möglich? Oh ,bis 2Uhr morgens habt Ihr es bei der tollen Jazzband im Streckstrump ausgehalten. Das muss ja ein rundum gelungenes Nachgeburtstagfest gewesen sein, wie unschwer an Euren drei fröhlichen und glücklichen Gesichtern zu erkennen ist. Fein ,dass Mimi auch ihren Spaß zu Hause mit ihren Kumpels hatte und alles vorbildlich aufgeräumt hat, dann kannst Du ihr unbesehen vertrauen, wenn Du wieder mal nach Köln zu den Kindern fahren wirst. Das Foto von Euch Dreien in der Daily Mail ist ja wohl der Hit.Ich wünsche Dir noch einen schönen Restabend und eine gute Nacht. LG.Ursel

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Ursel,
      ist das nicht absolut herrlich, das war wirklich eine Geburtstagsüberraschung der besonderen Art, so toll!
      Ja, hihihi, sogar der Kölner Dom hat geläutet, das thailändische Essen mit Karibik-Flair am Rhein war so lecker, und im Sommer- November draußen sitzen, wenn auch unterstützt mit Decken, Kissen und Heizstrahlern, lach, ja, wann gab es das wohl schon mal!!!
      Im Streckstrump war es soooo schöööön, die Stimmung war so großartig, da mußten wir einfach ein Selfie von machen, um zu zeigen, wie gutgelaunt wir waren und wie klasse das war. Freut mich, daß es in dem Bild so fein rüber kommt! Das war wirklich eine so schöne Nachgeburtstagsfeier, ich war ganz glücklich, was gibt es schöneres, als mit seinen Lieben eine schöne, fröhliche Zeit verbringen zu dürfen.
      Und Mimi hatte auch ihren Spaß an ihrer Party hier, da waren wir beide zufrieden, hihihihi, und das hat so prima geklappt mit dem wieder aufräumen, da brauch ich mir bei meinem nächsten Besuch echt keine Sorgen machen.
      Ist das nicht superklasse, das Foto in der Daily Mail, ich hab mich da so drüber gefreut, das drückt so richtig unsere gute Stimmung und unseren Spaß aus!
      Wir wünschen dir auch noch eine gute Nacht, komm gut wieder in den neuen Tag, ganz liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  10. Psst… Hallo Monika und Mimilein,
    hier ist der Steve. Frauchen backt und kocht ohne Ende, aber ich habe Zeit mit euch zu chatten und drum darf ich heute wieder ran an den PC. Wir wünschen Dir nachträglich alles alles Liebe zum Geburtstag liebe Monika und bleib so, wie Du bist – einfach wunderbar.
    Ja, gemeinsame Zeit ist ein wertvolles Geschenk und dass ihr euch so gut versteht ebenso. Ihr seid halt alle liebenswerte Menschen meint Frauchen und freut sich, dass Du und ihr gemeinsam so ein schönes Wochenende in Köln verbracht habt. Sie hat mir erzählt, dass sie früher auch so lange aus war und getanzt hat, hihi. Das war bestimmt schön am Wochenende.
    Ranilein wünschen wir von Herzen gute Besserung. Da hätte ich sie wohl besser selbst nach Hause gebracht und dabei ein bisschen gewärmt, hihi. Ich musste doch aber so dringend wieder nach Hause und mein Revier checken – wegen der neuen Katzennachbarn, nicht dass sie noch meinen, es wäre alles ihres… War aber mal alles ruhig und in Ordnung.
    Ja Mimi war die Queen des Abends, charmant und aufmerksam zu allen Gästen. Dankeschön und ein dickes Katzenküsschen für soviel herzliche und charmante Gastlichkeit :)
    Habt alle einen schönen Donnerstag, ich geh jetzt in die Küche und schau mal, was Frauchen da schon wieder treibt… Ah, sie macht mir Frühstück – fein und lecker…
    Ja, habt es alle fein, miau und „Kölle Alaaf“,
    liebe Schnurrer von mir und Frauchen an Dich liebe Monika und Dich liebe Mimi,
    euer Steve

    Gefällt 5 Personen

    • Hallo, Steve,
      hach, fein, daß du Zeit hast zum schreiben am PC! Oooh, Frauchen kocht und backt unermüdlich, schade, daß ihr so weit weg wohnt, sonst kämen wir jetzt zum probieren vorbei, lach!
      Dankeschön für die lieben Geburtstagswünsche noch, da werd ich ja jetzt richtig rot, bei dem lieben Kompliment!!!
      Ich bin da auch so glücklich drüber, daß ich mich mit meinen Kindern so gut verstehe, das ist so viel wert, und darum ist die Zeit mit ihnen ja auch immer so wunderschön, Spaß haben, fröhlich sein dürfen, lachen und erzählen, und eben einfach zusammen sein, das ist für mich immer das Allergrößte! Das Wochenende in Köln war einfach wunderbar, ich zehr da immer noch von, das trägt einem so schön durch den Alltag. Guck, da war dein Frauchen früher auch so lange aus und hat so gerne getanzt, hach, ja, früher ging das oft bis in die Puppen, da krähten die Hähne, wenn man nach Hause gegangen ist, hihihi, und manchmal ging es dann auch einfach nahtlos zum arbeiten! Das ginge so heute wohl doch nicht mehr so leicht!
      Ja, die arme Rani, das hat uns auch so leid getan, wenn du das gewußt hättest, Steve, hättest du sie bestimmt nach Hause gebracht und erst mal ein bissel gewärmt, und ich glaube, das hätte ihr auch sehr gut gefallen!!! Aber ich glaub, da hat Rani Verständnis für, daß du doch so dringend nach Hause mußtest, weil du doch dein Revier kontrollieren mußtest wegen der neuen Katzennachbarn, nachher meinen die noch, Cheffe ist weg und wir können hier auf dem Tischen tanzen, hihihi! Prima, daß alles in Ordnung war!
      Hach, und wenn jetzt Mimi erröten könnte, dann täte sie das bei deinen lieben Komplimenten, sie freut sich riesig darüber und über dein Katzenküßchen, kriegst natürlich ein ganz liebes zurück und ebenso liebe Schnurrgrüße!
      Wir hatten einen Frauchen-Freundin-Treff-Tag heute, das war auch mal wieder schön, dein Frühstück wird dir dann sicher geschmeckt haben, wir mümmeln gleich Abendbrot, wir zwei, habt es auch fein, macht euch einen gemütlichen Abend, liebe Grüße an dein Frauchen Jutta von uns, habts fein,
      eure Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

    • Lieber Klaus,
      so gut zu lesen, daß dein Herz nun langsam wieder gesundet! Und laß es ruhig langsam angehen, hör da einfach auf dein Bauchgefühl, was du dir zumuten kannst und willst. Ich wünsche dir einen schönen, entspannten Freitagabend, liebe Grüße von mir zu dir und danke für die deinen,
      Monika.

      Gefällt mir

    • Lieber Klaus, dankeschön für deine lieben Wünsche, paß du auch gut auf dich auf, daß du dich nicht erkältest!!!
      Ich hatte einen ganz faulen Samstag, lach, deshalb kommen meine Grüße zu dir ein bissel später als sonst, ich wünsche dir einen wunderschönen Sonntag, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.