Goldener Oktober – Herbsttage wie Samt und Seide!

   

Herbstbild

  Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah!
Die Luft ist still, als atmete man kaum,
und dennoch fallen raschelnd, fern und nah,
die schönsten Früchte ab von jedem Baum.

O stört sie nicht, die Feier der Natur!
Dies ist die Lese, die sie selber hält;
denn heute löst sich von den Zweigen nur,
was vor dem milden Strahl der Sonne fällt.

 

(Friedrich Hebbel)

Sommerwetter mitten im Oktober! Temperaturen wie im Juli/August und Nächte, in denen es so lau ist draußen wie im Sommer. Ungewöhnlich und vielleicht auch unnatürlich, aber trotzdem einfach nur zum genießen, denn die Usseltage werden sicherlich noch kommen!

Die Tage waren voller Sonnenschein, und am Abend konnten wir dann von unserem Eulennest aus das beobachten: Sonnenuntergänge in voller Pracht!

Selbst die Autodächer leuchteten golden!

Nicht bearbeitet, die Farben waren wirklich so intensiv!

Mimi hat sich dieses herrliche Naturschauspiel auch ganz andächtig betrachtet:

Neben ihr leuchtet von innen und außen unser neuer Kürbiskopf

und so ging in der letzten Woche wieder ein herrlicher Herbsttag zu Ende.

Im letzten Beitrag hatte ich euch meine neueste Errungenschaft in Sachen Übertopf gezeigt

und nun ist ein neuer Bewohner darin eingezogen, ein farblich genau passendes Heidekraut, ich bin richtig glücklich drüber:

 Ist das nicht schön???

 Heidekraut leuchtet immer so wunderbar, ich mag die Pflanze sehr, sehr gerne.

Balkonien mit neuem Bewohner

es ist Herbst, und im Oktober ja eigentlich schon hoher Herbst, und es ist noch immer Sommer-Liegestuhl-Idylle, hihihi!

Und dabei freut sich die kleine Laterne im Hintergrund schon aufs leuchten an Halloween, lach!

Und der Kürbiskopp strahlt abends bis tief in die Nacht, weil bei dem herrschenden Sonnenschein er sich sowas von toll auflädt! Dabei hatte ich eigentlich schon Bedenken, ob so ein Solarteil im Herbst es noch bringt mit dem leuchten!

Am Zitronenbäumchen reift sogar noch ein Zitrönchen

kaum zu glauben!

Es reifen sogar Äpfel und Trauben hier

hihihihi, kleiner Scherz, das ist natürlich von meiner Herbstdeko!

An meiner Küchentür hab ich schon seit Jahren ein Window-Color-Bild, selbstgemacht, das zeigt jetzt eigentlich so richtig, daß es bei diesem herrlichen Wetter mit den Früchten echt so „durcheinander“ gehen könnte und wohl auch geht zur Zeit:

 Erdbeeren mit Trauben, Birnen, Pflaumen und Äpfeln, alles wild durcheinander!

Mimi hat auch was feines mitgebracht bekommen, als ich neulich wegen des Heidekrauts unterwegs war, guckt mal:

Katzengras-Samen, ausgesät draußen im Blumenkasten und

drinnen im sog. „Kresse-Igel“, beides keimt bereits schon prima, Mimi wacht mit Argusaugen darüber, hihihihi!

Und was jetzt kommt, da hab ich mich sehr drauf gefreut, haben wir neulich geschickt bekommen, von Brigitte/Plauen auf dem Kunsthandwerkermarkt erstanden, guckt mal, ist das nicht zauberhaft?

Ja, das ist schon wunderschön, aber wartet mal ab, was sich dahinter verbirgt:

 Das ist doch einfach sowas von hübsch, ein kleiner Blumentopf mit Sonnenblumen, der sich beim öffnen entfaltet, ich war ganz entzückt!

Dankeschön auch hier nochmal, liebe Brigitte!

Und wieder senkte sich ein Abend über die Grafschaft, und wieder strahlte die Sonne zum Schluß nochmal so wunderbar!

Nur das etwas verhangene Licht zeugt davon, daß es eigentlich Herbst ist!

Die Grafschaft färbt sich nun auch langsam bunt

und die Bäume, die Früchte tragen, tun das verschwenderisch, so wie die schöne Tanne unten im Garten

Ich hab den Zoom meiner kleinen Knipse mal ganz rein geholt, da „rauscht“ es dann aber doch, trotzdem wollte ich es euch zeigen:

Wenn der Winter kommt, bräuchte man da eigentlich nur noch eine Lichterkette reinhängen und wir hätten hier den schönsten Weihnachtsbaum mit Naturschmuck!

Auf Balkonien stehen alle Kräuter noch draußen

Zitronenmelisse und Thymian, und Mimi genießt ihr Balkonien ebenfalls noch so sehr:

Welch ein Herbst!

Und damit wünschen wir euch nun einen wunderschönen Sonntag, der ja wieder so herbstlich-sommerlich-schön werden soll, genießt ihn!

Habt einen guten Start in die neue Woche wieder, und ebenfalls einen schönen Montag!

Habts fein, wünschen euch  Mimi und Frauchen Monika.

60 Gedanken zu “Goldener Oktober – Herbsttage wie Samt und Seide!

  1. Meine liebe Monika,

    ich freu mich,dass du diesen goldenen Oktobersonntag hier mit uns beginnst!
    Ja,es sind schon außergewöhnliche Herbsttage und eben wie Samt und Seide.Als ich vorhin das gestrige Kalenderblatt abriss,war auf der Rückseite wissenswertes über „Samt“.Ist das nicht ein schöner Zufall? :)
    Klar genießen wir diese Tage,aber ich bin doch dann auch ganz froh,wenns bald mal regnet,kann ja gern nachts sein. ;)
    Deine im Bild festgehaltenen Sonnenuntergänge SIND prächtig und traumhaft! Sehr intensive Farben sind es,ein richtiger „Indian Summer“.
    Der Kürbiskopf leuchtet sehr fein,er freut sich schon auf Halloween! Ein richtiges niedliches Kerlchen ist das.
    Eine Pracht ist das Heidekraut in deinem so hübschen Übertopf,es passt wunderbar da hinein!Die Nahaufnahme von den kleinen Blüten ist toll Ich mag diese Pflanze auch sehr.Euere fügt sich ganz harmonisch in die Liegestuhl-Idylle mit ein.ein feines Herbst-Stilleben!Die Zitrone sorgt für ein mediterranes Flair bei dem Ganzen.Es würde mich nicht wirklich wundern,wenn all die anderen Früchte auch noch mit in echt dabei wären! :)
    Dein selbstgemachtes Window-Color-Bild gefällt mir sehr!

    Niedlich,wie Mimilein das Werden ihres Katzengrases überwacht,da wird’s eine reichliche Ernte geben.
    Ich freu mich jetzt sehr,dass du die Karte hier mit vorstellst. Gern geschehen,du solltestdich auch drüber freuen!
    Der Sonnenuntergang ist noch wunderschön und die Laubfärbung toll,bei uns sieht es jetzt auch so aus.
    Ganz sehr hübsch ist die kleine Tanne mit ihren reichlichen Früchten,ja,das wäre ein feines Weihnachtsbäumchen für euch!
    Fein wieder,wie Mimilein euer Balkonein genießt ,und ich denke mal,ihr werdet es auch heute wieder ausgiebig tun.Habts fein dabei und einen wunderschönen sommerlichen Herbstsonntag in euerem schönsten Zimmer!
    Und morgen natürlich auch einen guten Wochenanfang gewunschen.

    Liebste Grüße schickt euch beiden Brigitte.

    Gefällt 3 Personen

    • Meine liebe Brigitte,
      bei diesem absoluten Traumwetter mitten im Oktober drängten sich die ersten Zeilen des Gedichtes geradezu auf „dies ist ein Herbsttag wie ich keinen sah….“ , genauso ist das, Herbsttage wie gemalt. Ja, das ist ein lustiger Zufall, das wissenswerte zu Samt auf deinem Kalenderblatt, hihihi!
      Es wird jetzt wirklich langsam bunt hier in der Grafschaft, aber bis zum Indian Summer bringen wir es hier so schnell nicht, da liegen doch noch Welten zwischen.
      Ich hatte beim Kauf vom Kürbiskopf so ein bissel meine Bedenken wegen der Solarfunktion, daß vielleicht im Herbst das Licht gar nicht ausreichend wäre, ihn zum leuchten zu bringen, na, da hab ich mich ja zum Glück sehr getäuscht, mehr Sonne geht ja auch kaum noch.
      Ich liebe Heidekraut und freu mich in jedem Herbst drauf, ich mag auch die unterschiedlichen Farben dieser Pflanze so gern, und da der Übertopf ja ebenfalls so eine Farbvariante aufwies, mußte unbedingt passendes Heidekraut rein, lach!
      Das Zitronenbäumchen hatte ja schon im Sommer einige Zitrönchen geliefert, aber an dieser kleinen Zitrone hielt er hartnäckig fest, hat sie den ganzen herrlichen Herbst lang in die Sonne gehalten, gestern fiel sie dann ab und liegt zum verarbeiten in der Küche!
      Dem Katzengras kann man immer wirklich beim Wachsen zugucken, das sind heute schon einige Zentimeter, da kann Mimi nun langsam ran mit naschen!
      Die Karte mit dem Sonnenblumentöpfchen hat mich echt begeistert, zu schön!!!
      Wie ich den anderen Kommentaren hier gerade entnahm, ist die Natur wohl wirklich in diesem Herbst überall so verschwenderisch mit ihren Früchten, da bin ich nun mal gespannt, wie der Winter wohl wird. Bei hohem Aufgebot an Früchten spricht man ja gerne von einem strengen Winter, der folgt. Aber Weihnachts“bäumchen“ ist für den Baum unten im Garten mehr als reichlich untertrieben, lach, das ist ein stattlicher Baum mit einer Höhe von ca. 9 – 10 Metern!
      Natürlich haben wir auch diesen herrlich herbstlich-sommerlichen Sonntag wieder ausgiebig auf Balkonien genossen, hihihi, und wünschen dir jetzt einen schönen Sonntagabend, liebste Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Monika,
    dankeschön für Deinen tollen Beitrag. Wir haben hier auch Sommerwetter mitten im Oktober und jetzt endlich mit angenehmen Temperaturen. Und bei Dir, Tage voller Sonnenschein und am Abend Sonnenuntergänge in voller Pracht im Eulennest. Wunderbar, was für ein Farbenspiel am Himmel. Schön, dass Du sie so gut beobachten kannst und danke, dass Du sie mit uns teilst. Und Mimi schaut ganz andächtig zu, wie süss :) Und dazu leuchtet auch der orangene Kürbis warm und hell. Toll, dass der Solarkürbis so gut auflädt und euch und uns hier erfreut.
    Und dazu die feine Herbstdeko auf Balkonien, das fliederfarbene Heidekraut passt ganz harmonisch in den neuen Übertopf und ist eine Pracht auf dem herbstlich goldenen Balkon.
    An meine Sprossenzucht im Winter habe ich jetzt auch schon gedacht, allerdings für uns Menschen, z.B. auch Süßlupinensprossen und Kichererbsensprossen als pflanzliche Eiweissquellen fürs Essen.
    Das gibt jedenfalls feines Katzengras für Mimi. Da kann ich gut verstehen, dass sie mit Argusaugen darüber wacht, hihi.
    Die Karte von BrigittePlauen vom Kunsthandwerkermarkt mit dem kleinen Sonnenblumentopf und den Blüten, die sich beim Öffnen entfalten, ist wunderschön und eine tolle Idee.
    Tannenzapfen haben wir hier auch mehr als sonst. Die Samen wirbeln hier immer wieder phasenweise vom Baum, als ob es schneit. Ich kann mich nicht erinnern, das in den letzten 4 Jahren hier schon mal beobachtet zu haben.
    Steve meint, Mimilein sieht schmal aus. Ist sie im Sommer auch schlanker geworden? Bei ihm war das ja auch so. Jetzt mampft er wieder und hat schon 100 g zugenommen. Im Augenblick döst er auf einem Schafsfellchen schön warm im Angelstuhl draussen und lässt seine Freundin Mimi lieb grüssen.
    Wir wünschen euch einen schönen, sonnigen und spätsommerlichen Sonntag. Habt es fein und liebe Grüsse und Katzenstreicheleinheiten vom Steve und mir,
    Jutta :)

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Jutta,
      freut mich sehr, daß er dir gefällt! Das ist einfach herrlich mit dem Wetter derzeit, das muß man einfach genießen, schön, daß es bei euch auch so ist, gerade die Temperaturen sind schöner geworden als in dem unsäglich heißen Sommer, allerdings konnten sie heute schon beinahe wieder konkurrieren, ich lauf den ganzen Tag schon bloß in kurzen Hosen und T-Shirt durch die Gegend, und das mitten im Oktober, unglaublich! Mimi ist sogar wieder auf die Fliesen abgewandert heute, selbst auf ihrem Schattenplätzchen war es noch zu warm.
      Die Sonnenuntergänge genieße ich immer sehr hier oben in unserem Eulennest, das ist so eine wunderbare Sicht, von den Sonnenaufgängen krieg ich als amtierende Nachteule ja leider nicht soviel mit, hihihi! Mimi war wirklich auch ganz angetan davon, sieht immer so niedlich aus, wenn sie da so verträumt rein guckt. Ich schrieb es schon, ich hatte wegen der Solarfunktion bei unserem feinen Kürbiskopf echt Bedenken so im Herbst, aber die waren so unnötig, er leuchtet fast die ganze Nacht!
      Ich hab mich so über das Heidekraut gefreut, es paßt ganz genau zum Übertopf, so wollte ich das ja haben!
      Ja, genau, Sprossenzucht für Menschen ginge jetzt auch wieder prima, ich staune ja immer auch über das Katzengras, dem kannst du wirklich beim wachsen zugucken, heute hat es schon einige Zentimeter, da kann Mimi so langsam ran. Wird sie sich auch nicht entgehen lassen.
      Über die Karte mit dem Sonnenblumentöpfchen hab ich mich auch sehr gefreut, das ist ein keines Kunstwerk, und die Blüten sind auch noch gänzlich unvergänglich, so schön!
      Allüberall scheint die Natur in diesem Herbst sehr verschwenderisch mit ihren Früchten zu sein, wenn du das nun auch berichtest von euren Tannenzapfen.
      Ja, Mimi ist ein bissel schmaler geworden im Sommer auch, es kann natürlich auch ein wenig am Alter liegen, denn fressen tut sie gut und auch ansonsten fühlt sie sich wohl und ist gut drauf. Muß sich Steve also keine Sorgen machen, im kommenden Winter wird sie sich das auch wieder bissel mehr anfuttern, allerdings war sie ja auch noch nie ein „Brocken“, sie war ja immer schon etwas zartgliedrig und schmal. Und so wie Steve seinen Angelstuhl genießt, aalt sich Mimi noch wohlig auf dem abendlichen Balkonien, jetzt wieder im Brotkasten, um die letzten Sonnenstrahlen noch abzukriegen. Und natürlich laßt sie ganz liebe Schnurrgrüße an ihren Freund Steve ausrichten und freut sich sehr über seine! Und ich einen ganz lieben Streichler, habt alle einen wunderschönen Sonntagabend und kommt gut wieder in die neue Woche, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 2 Personen

  3. Hallo liebe Monika,

    bevor ich heute mal wieder das traumhaft schöne Wetter nutzen und in den Garten gehen werde, möchte ich dir noch einen lieben Gruß hinterlassen und dir mitteilen, wie gut mir dein Beitrag gefällt. Die Bilder von dem Sonnenuntergang sind besonders schön und auch die anderen Fotos, geben die schönen Herbstfarben richtig gut wieder. Ich liebe den Herbst und seine leuchtend bunten Farben ja besonders und genieße dieses Traumwetter sehr.

    Das wünsche ich dir und deiner süßen Mimi auch
    mit vielen lieben Grüße an euch beide!!
    Desi

    Gefällt 1 Person

    • Hallo, liebe Desi,
      hach, wie fein, daß dir mein Eintrag auch gefallen hat, das Wetter ist wirklich einfach herrlich, ich denke mal, das hast du heute auch richtig genossen trotz Arbeit im Garten, hihihi!
      Ich hab immer so richtig Spaß an den Sonnenuntergängen, die man hier oben so wunderbar sehen kann, und die kleine Kamera macht so herrliche Aufnahmen davon, ich bin immer ganz begeistert! Ich liebe den Herbst und seine leuchtenden Farben auch so sehr, kann ich mir so gut vorstellen, wie sehr du dieses Traumwetter auch genießt! Kalt und usselig wird es sicher wieder von ganz alleine irgendwann, lach!
      Wir wünschen dir noch einen schönen Sonntagabend, Mimi mit lieben Schnurrgrüßen, komm gut wieder in die neue Woche, viele liebe und herzliche Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

      • Ja liebe Monika,
        dieses Traumwetter kann man nur genießen, also auch wenn man es dazu nutzt, um im Garten zu arbeiten. Gleich geht es auch weiter, denn ich habe noch einiges zu tun. Die Sonnenuntergänge sind wirklich wunderschön, ich hatte hier auch schon einige sehr schön gefärbte, aber fotografiert habe ich bisher keinen von ihnen. Naja, dafür kann ich mir ja deine tollen Bilder ansehen. :D Der Herbst ist wirklich eine schöne Jahreszeit, vor allem wenn er uns so verwöhnt wie momentan. Kalt und ungemütlich wird es vermutlich schneller, als mir lieb ist, – du weist ja, ich bin immer froh, wenn der Winter wieder vorbei ist.

        Ich wünsche dir auch einen guten STart in die neue Woche
        und sende dir viele liebe Grüße
        Desi

        Gefällt 1 Person

        • Liebe Desi,
          und wieder so ein Tag mit herrlichem Traumwetter draußen, das hört gar nicht mehr auf, lach! Kann ich mir gut vorstellen, daß du im Garten noch einiges zu tun hast, aber bei dem Wetter macht ja sogar Gartenarbeit Spaß! Viel Erfolg wünsche ich dir!
          Siehste, kommst du halt hier in den Genuß von Sonnenuntergangsbildern, ich hatte so eine Freude an dem herrlichen Himmel!
          Ich weiß, daß du kein Winterfan bist, und nach diesem so sehr heißen Sommer und dem nunmehr auch fast sommerlichen Herbst bin ich in diesem Jahr wirklich gespannt, wie der Winter wird. Und nutz eben, genau wie du, noch diese herrliche Zeit zum auftanken, der Winter kommt bestimmt wieder früh genug.
          Ich hoffe, du bist auch gut in die neue Woche gestartet und wünsche dir eine richtig schöne, viele liebe und herzliche Grüße
          Monika.

          Gefällt 1 Person

          • Hallo du liebe,
            ja, das Traumwetter hält an und ich habe einiges im Garten geschafft. Die Arbeit macht wirklich Spaß, ist aber auch sehr anstrengend. Naja, so langsam sollen die Temperaturen ja nach unten gehen, aber wenn es so sonnig bleibt, ist das ja nicht so schlimm, nicht wahr?
            Ich hoffe, der Winter wird nicht so hart, aber nach dem Endlossommer, ist es gut möglich, dass er sehr kalt und lang werden wird. Ich habe vorsorglich reichlich Heizöl bestellt und auch Holz gekauft, aber wenn wir Glück haben, wird es ja nicht zu wild.

            Ich wünsche dir noch einen schönen Abnend
            und sede dir und Mimi viele liebe Grüße
            Desir

            Gefällt 1 Person

            • Hallo, liebe Desi,
              das ist ja fein, daß du gut was im Garten geschafft hast, glaub ich, daß das doch auch anstrengend ist trotz des herrlichen Wetters, da hab ich es mit meinem kleinen Balkonien leichter, hihihi! Nee, die Temperaturen können von mir aus irgendwann auch runter gehen, Hauptsache, die feine Sonne bleibt!
              Ich bin wirklich sehr gespannt, wie dieser Winter wohl wird, der Hundertjährige Kalender kündigt Schnee für Dezember an, aber ab Nikolaus soll das wohl auch wieder Geschichte sein und auf weiße Weihnacht wohl auch keine Aussicht, da müssen wir uns wohl mal überraschen lassen. Gut, daß du schon mal vorgesorgt hast mit Heizöl und Holz, um den Ofen beneide ich dich ja nach wie vor!!!
              Mimi schickt wieder liebe Schnurrgrüße mit, wir wünschen dir eine gute Nacht, schlaf schön und komm gut wieder in den neuen Tag, viele liebe Grüße
              Monika und Mimi.

              Gefällt 1 Person

              • Nun wird es hier wieder eng, also ich meine der Kommentar, aber diesen hier quetsche ich noch dazwischen. ;)

                Ja, ich bin auch gespannt, wie der Winter wird und ob wir viel Schnee bekommen werden. Schnee mag ich ja, nur die Kälte ist nicht so mein Ding. Da ist der Ofen wirklich traumhaft und ich habe in einem deiner letzten Beiträge auch so etwas wie einen Ofen bei dir gesehen. Ist der echt? Also, ich meine brennt der auch mit Holz oder ist es ein „illusiorisches“ Feuer da drin? Er sieht jedenfalls sehr schön aus, auch wenn er nicht wirklich heizt.

                So, nun versuche ich noch etwas zu schaffen und das Treumwetter auzunützen, so lange es noch anhält.

                Alles Liebe zu dir und Mimi
                und viele liebe Grüße

                Gefällt 1 Person

                • Ich klemm mich auch noch mal drunter, lach!
                  Schnee wäre wirklich fein in diesem Winter, ich bin echt auch mal gespannt, ob das mal was wird. Ich mag ja auch Kälte gern!
                  Das ist ein kleiner, elektrischer Kamin, den du da bei mir gesehen hast, den hab ich vor etlichen Jahren mal erworben, die Holzscheite da drin werden beleuchtet und sehen dann wirklich wie echte Flammen aus, das ist zu schön, aber eben ein, wie du schreibst, „illusiorisches Feuer“, heizen kann er auch, mit Warmluft, kostet natürlich einiges an Strom dann, aber nur die Flammen verbraucht fast nix, und es sieht wirklich sehr schön aus.
                  Ich hoffe, du hast noch fein was geschafft bei dem herrlichen Wetter heute wieder, gute Nacht und alles Liebe auch zu dir, Mimi schickt Schnurrgrüße, viele liebe und herzliche Grüße
                  Monika.

                  Gefällt 1 Person

    • Dankeschön, lieber Klaus, das Wetter diktiert einem das wirklich ganz einfach in die Feder alles, es ist so schön! Ich hoffe, du hattest auch einen ganz feinen Sonntag, wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend und einen guten Start wieder in die neue Woche, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  4. Liebe Mimi, liebe Monika!

    Welch eine Farbenpracht. Den Sonnenauf- und Untergang fangt ihr wirklich immer besonders gut ein. Der wirft ein wunderbares Licht auf euren herrlich geschmückten Balkon. Auf den Kresseigel bin ich ja schon riesig gespannt. Ich finde es toll, wenn man die Fortschritte sehen kann und zum Schluß ein kleiner grüner Igel vor einem sitzt. Aber aufpassen, dass er nicht davontrippelt :)
    Die Klappkarte ist wirklich wunderschön. Da gibt es so viele traumhafte Motive. Früher habe ich auch mal ein richtig großes aufklappbares Panorama gebastelt. Hat die Jahre leider nicht überlebt. Hoffentlich welken eure Sonnenblumen nicht so schnell und erfreuen euch noch viele Winter lang.
    Genießt die prächtigen Herbsttage und einen entspannten Sonntag auf Balkonien.

    Herzliche Grüße
    Mallybeau :)

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Mallybeau,
      der Herbst ist richtig unwirklich schön in diesem Jahr, diese Farbenpracht, und über die Sonnenuntergänge freu ich mich hier oben immer sehr, kann ich sie doch von hier so herrlich fotografieren, bin ich selbst immer ganz begeistert von den Fotos, lach! Sonnenaufgänge werden hier ja eher rar aufgenommen, hihihi, als amtierende Nachteule krieg ich da allerhöchstens in den nun ja auch bald wieder anstehenden Frühschichten was mit!
      Das ist echt wunderschön, wenn die untergehende Sonne hier unser Balkonien beleuchtet, da guckt sogar Mimi immer gerne mit zu, das ist so ein herrliches Farbspiel!
      Der Kresse-Igel hat schon wieder ein paar Millimeter beim wachsen zugelegt, hihihi, da kann man echt zugucken bei, ich werde ihn auf jeden Fall noch mal fotografieren, wenn er ganz grün ist, und nee, da sorgt Mimi schon für, daß er nicht davontrippelt! Sie guckt ihm ja auch immer begeistert beim wachsen zu, lach!
      Ich war ganz begeistert über die Klappkarte!!! Ach, schade, daß dein großes aufklappbares Panorama die Jahre leider nicht überlebt hat, vielleicht solltest du mal ein neues anfertigen?! Unsere Sonnenblumen werden auf jeden Fall gut behütet, damit wir noch lange Jahre Freude an ihnen haben, das ist echt zu schön!
      Es war wieder ein herrlicher Sonn(en)tag auf Balkonien heute, wir haben ihn wieder so genossen, wirklich wie im eingestellten Gedicht, euch wünschen wir nun noch einen wunderschönen Sonntagabend hinauf auf die Alm mit lieben und herzlichen Grüßen und Schnurrgrüßen
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  5. Moin moin aus dem ebenfalls sommerlichen Bremen im Oktober 😂
    Oh frau, was für ein Sonnenuntergang, da werde ich ganz andächtig 😍
    Das Gedicht ist auch wieder ein Gedicht 😀
    Gestern, bei unserem Spaziergang im Teufelsmoor, hab ich zu meiner Freundin gesagt, dass wir aufpassen müssen, dass wir nicht von den fallenden Eicheln erschlagen werden. 😂
    Sie sind so riesig in diesem Jahr und es sind so viele.
    Die Bäume fühlen, dass sie bedroht sind vom Klimawandel und sorgen dafür, dass sie nicht aussterben mit überreichlichem Nachwuchs.
    Schöne Bilder zu einem schönen Beitrag hast du gemacht. Deine kleine Kamera ist echt klasse 😀
    Buddylein und ich wünschen euch lieben Emms einen schönen Tag und schicken liebe Grüße.
    Heute Nacht ging es Buddy besser und im Moment habe ich ein gutes Gefühl. 👍
    Danke für die guten Wünsche.
    Macht es euch gemütlich auf Balkonien ihr zwei 🐱🐯 (den Löwen musst du dir denken, den jibbet nicht im Smartphon 😂)
    eure Bees

    Gefällt 1 Person

    • Moin moin aus dem immer noch sommerlichen Oberhausen nach Bremen, hihihi, sagenhaft, es ist Mitte Oktober, abends und es sind noch immer 25°! Unfaßbar! Aber schön!
      Kann ich dir so nachfühlen mit dem andächtig werden bei dem Sonnenuntergang, genauso hab ich ihn fotografiert, so oft gesehen, aber immer wieder aufs neue hingerissen und überwältigt, es ist ein wunderbares Himmelsschauspiel! Und gibt einem immer so das Gefühl, daß dahinter etwas ist! Dem kann ich mich immer nicht entziehen!
      Das Gedicht trifft einfach den Nagel auf den Kopf, genauso empfindet man die Tage zur Zeit, man kann es nur nicht so gut ausdrücken, wie die Dichter das tun! Wunderbare Gabe!
      Hihihihi, oh, man/frau, also auch im Teufelsmoor gestern so eine verschwenderische Fülle von Früchten, in diesem Fall Eicheln, und ja, das empfinde ich hier auch, ich finde sie ausgesprochen groß! Da mußtet ihr wohl echt aufpassen, daß sie euch nicht erschlagen hätten, lach, aber im Ernst, ich hab mal auf einem Spaziergang eine Kastanie so an den Kopf bekommen, das tut weh, menno! Ich denke auch, daß die Bäume den Klimawandel spüren und auf ihre Art mit ganz viel Früchten dafür sorgen wollen, nicht auszusterben. Früher hat man ja immer gesagt, wenn die Früchte im Herbst so verschwenderisch sind, dann kommt ein strenger Winter, ich bin mal gespannt, ob auch das vielleicht zutrifft.
      Meine kleine Kamera ist echt ein Schatz, ich hab da so eine Freude dran und bin immer noch mit soviel Begeisterung am Werk, machmal denke ich, Himmel, das ist doch jetzt vielleicht langsam langweilig, immer nur Balkonien, hihihi, aber dann entdeck ich wieder was feines und dann muß die Knipse her! Und gestern mußte unbedingt mal hemmungslos der Zoom ran, da macht sie dann natürlicherweise irgendwann dicht, aber egal, ich will ja keinen Wettbewerb gewinnen mit den Fotos, hihihihi! Und freu mich immer riesig über dein Lob!
      Ach, und das freut uns jetzt aber ganz besonders, daß es Buddylein wieder besser geht, und du ein gutes Gefühl hast, ich kann dir deine Sorge immer so nachfühlen!!! Wir drücken weiter Daumen und Pfötchen, Mimi schickt einen lieben Schnurrgruß wieder mit und ich laß mal wieder den Püler ausrichten an den süßen Mäuserich!
      Danke für eure lieben Wünsche, wir hatten wieder einen herrlichen Sonn(en)tag auf Balkonien in unserem geliebten Eulennest, hihihi, jawollja, den Löwen denken wir uns jetzt einfach, wenn es den auf dem Smartphone nicht gibt (Marktlücke, lach!!!), mach mal einen Verbesserungsvorschlag! Aber Eisbären hat das Ding, oder, sonst müßten sie das aber auch dringend nachrüsten, hihihihi!
      Habt noch einen schönen Sonntagabend, ihr lieben Bees, wir schicken ganz liebe Grüße
      eure Emms.

      Gefällt 1 Person

      • Keine Eisbären, da hab ich mich schon mal offiziell beschwert *lol*
        Mir hat neulich eine Krähe eine Walnuss fast!!! auf den Kopf geworfen. Unter einer Eiche !!! Ich hab mich zunächst sehr gewundert über die Walnuss im Eichenbaum, bis ich die Krähe hoch oben entdeckte. Schlaue Tiere sind das.
        Buddy hat gut gefressen vorhin. Geht aufwärts, GsD.
        Liebe Grüße

        Gefällt 1 Person

        • Ja, das ist aber mal gut, daß du dich da schon offiziell beschwert hast, keine Eisbären geht gar nicht, lol!
          Hab ich jetzt gelacht, eine Krähe hat dir unter einem Eichenbaum fast eine Walnuß an den Kopf geworfen, hihihihihi, wie kommt eine Walnuß in den Eichenbaum, lach, jaaaa, Krähen sind wirklich sehr schlaue Tiere. Auf dem Friedhof hab ich mich immer über die rumfliegenden Öllichtbehältnisse gewundert und gedacht, können die Leute die nicht anständig in die Müllbehälter entsorgen, jaaa, bis ich mal gelesen habe, das sind die Krähen, die schmeißen die runter um an das Wachs zu kommen.
          Hach, wie fein, daß Buddylein gut gefressen hat, ja, dann geht es bestimmt aufwärts, Daumen- und Pfötchendrück!!!
          Liebe Grüße von uns zwei beiden.

          Gefällt 1 Person

    • Ist das nicht einfach wunderschön, liebe Priska, diese Farben und die Herbstsonne und die herrlichen Sonnenuntergänge, und ja, das ist das, was trotz der Sommertemperaturen an den Herbst erinnert, das warme Licht, auch immer so ein bissel verhangen! Ich war so begeistert von diesem Sonnenuntergang, das war echt eine Farbsymphonie! Fein, daß ihr euch verwöhnt gefühlt habt, so sollte das und das freut mich jetzt sehr!!!
      Wir wünschen einen schönen Sonntagabend, und einen guten Start in die neue Woche wieder, liebe und herzliche Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  6. Liebe Monika,
    schön ist es bei dir auf Balkonien! So richtig gemütlich für die lauschigen Herbstabende! Und deine Sonnenuntergänge sind phantastisch!! Da kommt man gleich ins träumen und wenn sich dann dein kleiner Kürbis noch am Wettleuchten beteiligt… was willst du mehr?
    Ich hoffe, dass deine Heidepflanze dir recht lange Freude macht, denn sie schaut ja so schön aus in ihrem farblich abgestimmten Topf!
    Viele Grüsse
    Christa

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Christa,
      ich hab ja schon so oft geschrieben, daß unser Balkonien im Sommer immer unser allerschönstes Zimmer ist, hihihi, aber daß es in diesem Jahr noch so weit in den Herbst rein so bleibt, das ist einfach herrlich!!!
      Der Sonnenuntergang war wirklich richtig spektakulär, die Farben waren echt wie auf den Bildern, ich war ganz überwältigt und richtig andächtig, wie BrigitteE es schrieb, es ist doch immer wieder ein so großartiges Himmelsschauspiel, auch wenn man es schon so oft gesehen hat. Und dann leuchtet auch unser kleiner Kürbiskopf so knuffig, hab ich richtig meinen Spaß dran! Das war kein Fehlkauf für diesen Herbst mit der Solarfunktion, die lädt sich ohne Ende auf, lach!
      Hab ich riesig Spaß gehabt, daß mein Heidekraut so fein zum Pott paßte, das leuchtet so schön, wenn die Sonne sinkt, kann man sich gar nicht satt sehen dran. Ich mag Heidekraut so gern. gerade die unterschiedlichen violett/lila-Töne, zu schön!
      Hab einen guten Start auch in die neue Woche wieder, wir schicken liebe Grüße nach Kanada
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  7. Liebe Monika,

    der goldene Oktober bei dir auf Balkonien ist wunderschön mit den traumhaften Sonnenuntergängen. Da hat Mimi das gleiche Glück wie Django, der die verlängerte „Biergartenzeit“ auch in vollen Zügen auf seinem Gartenstuhl genießt.
    Auch deine herbstliche Blumenpracht kann sich sehen lassen und das einzige Zitrönchen wird natürlich gehegt und gepflegt. Vielleicht war es dem Bäumchen manchmal doch zu trocken und zu heiß?

    Wie es scheint, hängt Petrus noch ne Woche Spätsommer dran, also die Sonnencreme noch nicht ins Winterquartier legen.

    Dir und Mimi ganz herzlichen Dank und liebe Grüße für diesen farbenfrohen Eintrag!

    Britta-Gudrun

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Britta-Gudrun,
      ist das nicht einfach herrlich mit diesem Herbst, mit so einem goldenen Oktober hab ich nicht gerechnet, wenn man es genau nimmt, ist das Wetter ja eigentlich schon seit April so fast durchgehend schön!
      Der Sonnenuntergang war echt ein Traum, ich konnte mich gar nicht satt sehen, und die Knipse liegt ja hier immer parat, hihihi!
      Und Mimi freut sich hier gerade vor sich hin, daß es ihr Kumpel Django auch noch so schön hat mit seiner verlängerten „Biergartenzeit“, hihihi, die er genau wie sie in vollen Zügen auf seinem Gartenstuhl genießt! Sie schickt ihm ganz liebe Schnurrgrüße rüber!!!
      Das Zitronenbäumchen hat den heißen Sommer eigentlich ganz gut überstanden, und es wurden ja auch da schon einige Zitrönchen geerntet, aber an dieser einen letzten hat es lange festgehalten, gestern ist sie nun abgefallen und wartet in der Küche nun auf ihre Verarbeitung.
      Nee, die Sonnencreme liegt noch parat, lach, also noch eine Woche Verlängerung durch Petrus für den Spätsommer, was will der denn wieder gut machen, kicher?!
      Freut uns sehr, daß der farbenfrohe Eintrag gefallen hat, man kann sich ja echt nicht satt sehen dran, wir schicken dir und Django auch ganz liebe Grüße, habt noch einen schönen Sonntagabend und kommt gut wieder in die neue Woche,
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

    • Dankeschön, ich kann die Kamera zur Zeit gar nicht aus der Hand legen, das ist wirklich so schön und ich freu mich sehr, daß dir die Bilder gefallen haben!
      Guten Start in die neue Woche wünsche ich dir und einen schönen Sonntagabend noch, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

    • Lieber Gerhard, ich schreib dir mal hier kurz, ich kann auf deinem Blog nämlich zur Zeit keine Kommentare mehr schreiben, die verschwinden wohl alle in deinem Spam-Ordner, ich hab das auf einigen anderen Blogs auch, da kamen dann schon Rückmeldungen, daß ich im Spam gelandet wäre. Wenn du den Kommentar da wieder raus holst, müßte es dann wieder gehen.
      Lieben Dank und liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  8. Liebe Monika,

    da ist es nun, das ultimative Hebbel-Herbst-Gedicht. Und paßt zu dem diesjährigen besonders samtig und seidigen Oktober, als wäre es eigens zu seiner Hymne geschrieben. Ja, die Natur scheint zu feiern, wenn man den tiefblauen Himmel, das glänzende bunte Laub und die milde goldene Sonne betrachtet. Die Früchte fallen in seltener Fülle von den Bäumen. Das mag bedeuten, dass wir nach diesem langen, wohlwollenden Sommer tatsächlich einen strammen Winter zu erwarten haben; oder es ist, wie hier auch schon bedacht, eine Vorsorge zur Arterhaltung bei der Bedrohung durch den Klimawandel. Letzteres geht mir oft durch den Kopf, wenn ich auf meinen Spaziergängen unterwegs bin, erstere Interpretation wäre mir sympatischer ….

    Jedenfalls richtet sich selbst Dein Zitronenbäumchen nach der Gedichtvorgabe und läßt sein letztes Früchtchen fallen, ganz zu Deiner gefälligen Verwendung.

    Du hast uns mit Deiner kleinen Kamera wirklich beeindruckende Bilder beschert. Am Sonnenuntergang kann ich mich vor lauter Begeisterung gar nicht satt sehen: ein Farbenspiel ist intensiver als das andere. Da bist Du in Deinem Eulennest schon „privilegiert“ und erlebst dies soz. aus erster Hand, wirklich sehr, sehr schön.
    Geradezu perfekt harmonieren Blumentopf und Erika. Hattest Du das Töpfchen beim Pflanzenkauf dabei? Denn passender geht ja kaum. Kein Wunder, dass Du daran Deine helle Freude hast. Es ist der Farbmittelpunkt auf Eurem bunten Balkonien.

    Der eigentliche Mittelpunkt aber ist doch unser zartes Mimilein. Wie genüßlich sie sich in der Oktobersonne auf ihrem Steppbett streckt, wie versonnen sie in die Ferne blickt. Und dass sie gespannt auf die Katzengrasdelikatesse wartet, können wahrscheinlich alle Katzen hier im Blog gut verstehen. Schließlich muss man sich ja auch von innen reinigen. Rani ist alllerdings recht gespannt, wie Mimi mit der Anzucht verfährt. Sie wird beobachten, ob die Halme zierlich abgenippelt werden, oder ob alles mit Stumpf und Stil ausgerupft wird. Das macht Rani nämlich immer so ….. Also, man wird sehen, denkt sich mein Prinzesschen und fährt sich zum Putzen über’s Gesicht. Wahrscheinlich macht sie sich „bettfein“. Das sollte ich jetzt auch endlich tun. Rani und ich brauchen schließlich unseren Schönheitsschlaf ;-).

    Kommt also gut durch die Nacht, Ihr Beiden Mimi und Monika, und dann auch wieder erfrischt in den neuen Tag. Wir senden liebe Grüße, Streichler und Schnurrer von Mensch zu Mensch, von Katz zu Katz,

    Kristina und Rani

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Kristina,
      du hast so recht mit dem Gedicht, als ich den Eintrag hier vorbereitet habe, ging mir die erste Zeile die ganze Zeit nicht aus dem Kopf, und so war das Gedicht für diesen Eintrag ganz schnell gefunden. Es muß wirklich ein ähnlicher Herbst gewesen sein wie der diesjährige, der den Herrn Hebbel zu diesem Gedicht angeregt hat, eben ein Herbst wie Samt und Seide, auch die Luft ist so herrlich, im Gegensatz zum Sommer riecht sie im Herbst trotz des fast schon „Sommerwetters“ so herrlich erdig!
      Fällt wirklich jedem und wohl auch überall auf, die Fülle der Früchte, hab ich auch hier in meiner Grafschaft selten so erlebt. Nach alten Überlieferungen und hundertjährigen Kalendern soll das ja einen strengen Winter ankündigen, natürlich ist leider auch die Variante der Vorkehrungen bezüglich des Klimawandels möglich, hab ich auch schon drüber nachgedacht und mir wäre auch die erste Variante wesentlich lieber, zumal ich ja als bekennender Winterfan nichts gegen einen solchen Winter einzuwenden hätte, wäre schon fein! Lassen wir uns mal überraschen, und hoffen wir, daß bezüglich des Klimawandels die Menschen doch noch früh genug aufwachen, es scheint sich ja wieder ein Trend abzuzeichnen, hoffentlich bleibt das kein Strohfeuer!
      Das war irgendwie süß, mein Zitronenbäumchen hielt eisern an seinem kleinen Zitrönchen fest, bis ich es fotografiert hatte, die kleinen Zitronen haben erstaunlich viel Saft, werde ich mal gucken, was ich feines damit mache. Wären es noch mehr gewesen, hätte ich es mal mit einem feinen Zitronenlikör versucht, hihihihi!
      Ich hab so einen Spaß an meiner kleinen Kamera, Kristina, wenn auch der Zoom, logischerweise, nicht ganz so berauschend ist (oder eben „rauschend“, wenn es zuviel wird, lach!), mir reicht er und ich bin immer in hellem Entzücken über die Makrofunktion, schön zu sehen an dem Stängel vom Heidekraut, da bin ich mit dem Objektiv fast am Objekt, ganz toll! Mittlerweile hab ich auch die Nachtfunktion besser im Griff und am Sonntagabend mal noch ein paar Aufnahmen gemacht, mit denen ich euch demnächst hier auch noch „beglücken“ werde, hihihihi!
      Der Sonnenuntergang war einfach überwältigend, ich merke das immer am Licht im Wohnzimmer und hab zum Glück die Kamera immer parat liegen, nix wie raus auf Balkonien und das festhalten war eins, ich hab praktisch nur noch drauf gehalten, und war selbst so begeistert über die Ergebnisse, die Farben waren wirklich original so, da bin ich in meinem Eulennest hier oben echt privilegiert, da nehm ich auch gerne die drei Etagen zu Fuß hier für in Kauf, lach! Ich freu mich so, daß du die Bilder auch so schön findest.
      Neeiiin, hihihi, ich hatte das Töpfchen nicht bei beim Kauf der Erika, das hab ich so aus dem Gedächtnis richtig gut getroffen und mich hier zu Hause so gefreut! Ich liebe Heidekraut und bin so glücklich über unseren neuen Balkonien-Bewohner!
      Hach, ja, wie könnte es auch anders sein, Mimi ist ja immer mein ganz bevorzugtes Modell für Bilder von Balkonien, das ist aber auch zu schön, wie sehr sie das genießt, der Sommer hört ja in diesem Jahr gar nicht mehr auf, ich glaub, sie schnurrt innerlich wie eine kleine Nähmaschine vor Vergnügen, lach! Und wenn sie so auf dem Balkontischchen sitzt und wirklich ganz versonnen in so einen Sonnenuntergang guckt, dann bin ich immer ganz berührt! Das kennst du als Katzenfrauchen ja auch, die Körperhaltungen von Katzen haben so was sprechendes, nicht wahr?
      Die Katzengrasdelikatesse wird wirklich mit Argusaugen überwacht, zur Zeit steht sie noch außer Reichweite, weil sie noch nicht ganz soweit ist zum knabbern, Mimi nickt gerade ganz verständnissinnig, daß ihre Spannung darauf alle Katzen hier im Blog nachvollziehen können. Die Art und Weise, über das saftige Grün herzufallen, ist bei Mimi unterschiedlich, hin und wieder wird zum Generalangriff geblasen und alles mit Stumpf und Stiel verschmatzt, ab und zu werden nur die zarten Spitzchen abgekaut, lach, Mimi hat sich gerade eins gegrinst, daß Rani da eher die General-Methode bevorzugt, hihihihi! Sie schickt ihrer Freundin einen lieben Schnurrgruß rüber, sie hat sich schon vor ein Weilchen bettfein gemacht und beobachtet meine Kommentare hier von ihrem wohnzimmerlichen Bodenkissen aus. Mein Schönheitsschlaf wird noch ein bissel dauern, amtierende Nachteule, die ich nun mal bin.
      Dann wünschen wir euch zwei beiden nun auch eine gute Nacht mit Streichler und Schnurrer und ganz lieben Grüßen, habt auch einen schönen neuen Tag und kommt gut in die neue Woche,
      Monika und Mimi.

      Gefällt 3 Personen

    • Dankeschön, lieber Klaus, das freut mich so, daß er dir gefallen hat, der Eintrag!
      Der Start in die neue Woche war streßfrei und gut, das hoffe ich von dir auch, und wünsche dir weiterhin eine schöne neue Woche, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  9. Hallo, hallo, liebe Moni und liebe Mimi!
    Mama hat den Tannenbaum (Fichtenbaum? Kiefer?) mit den schönen Zapfen ganz neidisch angeschaut. Menno, ist der groß. Und schönes Heidekraut im passenden Topf, tolle Deko und einen traumhaften Sonnenuntergang habt ihr auch. Klasse!!! (den können wir hier aus keinem Fenster sehen, schade). Aus der Zitrone kannst du dir ja ein Glas Limonade machen, liebe Monika, und bei dem schönen warmen Wetter dann auf dem Balkon trinken.
    Wir waren hier plötzlich für vier Tage allein zu Hause. Nur eine Bekannte kam und hat uns gefüttert, mit frischem Wasser versorgt und das Klo geputzt. Amira hat so geweint. Tobias war mit Mama böse und Luna hat gesagt, dass Mama ruhig noch hätte bleiben können. Ich habe mich sofort auf dem Teppich hin und her gerollt als sie zurück war, damit sie mit lange streicheln muss. Aber heute habe ich den ganzen Tag auf ihrer Jacke gelegen, damit sie nicht mehr weg kann.
    Mama hätte dir gerne eine Karte geschrieben. Ging ja leider nicht.
    Deine Lakritze & Co

    Gefällt 2 Personen

    • Hallo, hallo, ihr lieben alle,
      ich glaub, das ist ein Fichtenbaum, der schöne große da unten in unserem Garten, der ist fein, nicht wahr? Und richtig groß ist er auch, weil wir ja hier in der dritten Etage sind und da sieht man ihn noch, ich freu mich immer sehr über unsere Bäume hier ringsum!
      Ich wollte unbedingt das passende Heidekraut für den Übertopf haben, und bin dann mal losgezogen und hab so auf gut Glück und Gedächtnis von der Farbe einen ausgesucht, und dann zuhause festgestellt, wie prima das paßt, da hab ich mich echt gefreut! Fein, daß es euch auch gefällt! Ja, das ist wirklich schade, daß ihr keinen Sonnenuntergang sehen könnt, die Wohnung hier ist drollig „ausgerichtet“ Wohnzimmer und Kinderzimmer Süden und Schlafzimmer und Küche Norden, mit jeweils der Sicht auch auf Osten und Westen, ganz prima! Danke für den feinen Vorschlag, Limonade aus der kleinen Zitrone zu machen, das ist eine echt gute Idee bei dem immer noch warmen Wetter für Balkonien!
      Oooh, war eure Mama verreist, das freut mich sehr für eure Mama, auch, wenn ihr sicher traurig ward, daß sie weg war, und für Amira tut es mir besonders leid, wenn sie so geweint hat. Oh, je, und Tobias war sogar böse mit Mama, hoffentlich ist er jetzt wieder versöhnt, Mama brauchte doch sicher mal nur eine kleine Auszeit, das ist bei Menschen manchmal so, und das müßt ihr dann doch auch gönnen können, ihr ward doch wohl gut versorgt, so wie du schreibst! Und du hast das fein gemacht, du hast der Mama gezeigt, wie du dich freust, daß sie wieder da ist, und hast dir deine Streicheleinheiten geholt, Mimi folgt mir immer auf Schritt und Tritt, wenn ich von den Kindern wieder hier bin und gibt Köpfchen, da kriegt sie dann auch immer ihre Streicheleinheiten, hihihihi! Und klar, Lakritze, die Jacke zu beschlagnahmen ist natürlich auch eine feine Idee, um Mama vom wegfahren abzuhalten, gut gemacht!
      Ja, das ist schade mit der Karte, da hätte ich mich sehr gefreut, sag der Mama mal, ich hab mal versucht, ihr eine E-Mail zu schicken, dann klappt das vielleicht beim nächsten Mal!
      Wir sagen dann jetzt mal gute Nacht, schlaft alle schön und kommt gut wieder in den neuen Tag, Mimi schickt ganz liebe Schnurrgrüße an euch alle und ich liebe Grüße an Frauchen Ingrid und Streichler für euch, liebe Lakritze, eure
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  10. Sagenhafte Bilder, vor allem vom Sonnenuntergang. Stimmt schon, dass Herbst eine schöne Jahreszeit ist, mit den vielen goldenen Farben. Auch die kleine Mimi freut sich auf ihrem Balkon und geniesst die Herbstsonne. Schade nur, dass es so früh dunkel wird. Wünsche Dir, liebe Monika, und Mimi noch viele schöne Herbsttage. Lara u. Misty💛

    Gefällt 1 Person

    • Dankeschön, liebe Lara, ich hab mich so über diesen Sonnenuntergang gefreut, das waren echt Farben, als würde der Himmel brennen, wunderschön! Der Herbst ist vor allem in diesem Jahr so wunderschön, bei mir ist das ja immer so, daß ich gerade die Jahreszeit, die dran ist, mal wieder am schönsten finde, hihihihi! Mimi hat auch heute wieder so genüßlich die Herbstsonne genossen, ja, das ist ein bissel schade, daß es eben doch so früh schon dunkel wird.
      Wir wünschen dir und Misty auch noch viele schöne Herbsttage, Mimi schickt mal wieder Schnurrgrüße mit, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

    • Au, ja, lieber Klaus, das hoffe und wünsche ich uns auch, daß der Herbst uns noch so weiter verwöhnt, heute hat er wieder, ich hoffe, du hattest auch einen schönen Tag und wünsche dir noch einen schönen Abend, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  11. Ach, Ihr beiden Herbstgenießer, man kann ja fast ein wenig neidisch werden auf Euer Balkonien. Das strahlt mit all der hübschen Herbstdeko soooo viel Gemütlichkeit aus. Aber es ist schon richtig, das alles noch ganz intensiv zu genießen, denn, wie Du so schön sagst, liebe Monika, die Usselzeit kommt noch früh genug. Das schöne Gedicht und die herrlichen Sonnenuntergänge leiten diesen Beitrag wieder ganz fantastisch ein. Ja, auch hier kommt es uns vor, als hätten wir einen sommerlichen Herbst. Es ist so angenehm warm, dass man im T-Shirt draußen herumlaufen kann. Obwohl … einige scheinen diesem Herrn Herbst nicht zu trauen. Sie haben bereits Stiefel und Steppjacke hervorgekramt, die sie nun trotz der Wärme zur Schau tragen :-)
    Die hübsche Heide macht sich ausgezeichnet in dem rosa Topf. Er steht ihr prächtig zu Gesicht. Ich hab mir immer noch keine gekauft. Ich muss das mal schnell nachholen, denn auch ich mag das Heidekraut sehr. Ist ja auch wirklich ein ausgesprochen hübsches Kraut.
    Na, und diese Zaubersonnenblume ist einmalig toll. Das kann ich mir vorstellen, dass die Freude darüber recht groß war. Und sie passt so schön zu all der anderen Deko.
    Hach, und Mimilein hat zwar keine Katzenminze bekommen, dafür gab’s aber Katzengras. Unsere drei Tiger sind schon ganz gespannt, wie es weiter wächst. Verständlich, dass Mimi gut darüber wacht. Sie hoffen, dass Mimi bald eine erste zarte Kostprobe nehmen kann.
    Das kleine Zitrönchen fand ICH nun wieder toll :-) Bei mir steht seit dem vergangenen Jahr ein Olivenbäumchen, von dem ich mir auch irgendwann Früchte erhoffe. Ich bin sehr gespannt, ob es eines Tages so sein wird.
    So, Ihr Lieben, dann noch wundervolle angenehm warme Herbsttage mit fantastischen Sonnenuntergängen wünscht Euch die Silberdistel mit lieben Grüßen. Meine drei pelzigen Mitbewohner schließen sich natürlich mit ganz lieben Schnurrgrüßen an

    Gefällt 1 Person

    • Jaaaaa, hihihi, sind wir, richtige Herbstgenießer in diesem Jahr, heute war schon wieder so ein herrlicher Tag! Dankeschön, das freut mich wirklich sehr, daß unser Balkonien in seiner Herbstdeko Gemütlichkeit ausstrahlt, ich hab immer zu jeder neuen Jahreszeit so einen Spaß am dekorieren, und im Laufe der Jahre hat sich da ja auch schon einiges angesammelt, lach!
      Ich denke auch, irgendwann wird uns die Usselzeit einholen, obwohl es momentan ja so gar nicht danach aussieht, und dann hat man all die schönen Tage im Sack und hat Energie aufgetankt und ganz viel Sonne, die dann hoffentlich auch für einen vielleicht richtigen trüben November reichen würde, denn den Monat fürchte ich normalerweise immer. Ich mag ihn nicht!
      Ich liebe dieses Gedicht, das hat so einen wunderschönen warmen Ton, und der Sonnenuntergang war wirklich eine Wucht, die Farben waren echt so wie auf den Bildern, so stimmungsvoll, und ich hab immer so das Gefühl dabei, daß so ein Sonnenuntergang etwas versöhnliches hat zum Tagesabschluß, egal, wie der Tag halt war.
      Ich lauf hier auch noch im sommerlichsten Outfit rum, selbst abends braucht man weder Heizung noch warme Socken, die Nächte sind ja ebenfalls noch wie im Sommer. Das müßte mir einfallen, jetzt schon die Wintersachen anzupellen und damit auch noch Show zu laufen bei den Temperaturen, da kriegt man doch einen Hitzschlag, lach, was ziehen denn die Leute bei – 10° C dann an??? Arktistaugliche Klamotten?
      Ich war so glücklich über mein Heidekraut, ich hab es so „nach Gefühl“ gekauft, mit der Farbe vom Übertopf im Kopf und siehe da, es paßte so herrlich, hab ich mich so gefreut, fein, daß du es auch so schön findest! Ja, guck doch nochmal nach Heide, Herbst ohne Heide ist nur ein halber, hihihihi, das ist so ein hübsches Kraut! In einem Herbst vor Jahren hatte ich mal einen ganzen Blumenkasten damit bepflanzt, in allen Schattierungen, schööööön!
      Total schön, die Zaubersonnenblumen, nicht wahr, da hab ich mich echt drüber gefreut, das war eine so süße Überraschung, als ich die Karte aufgeklappt habe.
      Yep, Mimi hat Katzengras, sie ist so stolz, hihihi, es wächst so sehr, da kann man zugucken, und der Kasten konnte heute schon herhalten, da war Mimi schon dran, mit höchstem Vergnügen, läßt sie deinen drei Tigern ausrichten, lecker zart wäre es und so wie es sein soll, schade, meint sie, daß der Weg so weit ist, sie hätte ihren Kumpels gerne was abgegeben, die doch so lieb ihre Katzenminze mit ihr teilen wollten, was ja der Wege wegen auch leider nicht ging! Und liebe Schnurrgrüße gehen natürlich auch wieder mit auf die Reise zu deinem pelzigen Trio von meiner Maus.
      Das kleine Zitrönchen hat schon einem leckeren Essen gedient, ich hatte mir Thunfisch-Risotto gemacht, und das mit einem „Grundstock“ Zitronensoße, abgeriebene Schale und der Saft des kleinen Zitrönchens wurden dafür verwendet, war so lecker! Um Fragen zuvor zu kommen: Natürlich hat Mimi am Thunfisch partizipiert, hihihihi!
      Für das Olivenbäumchen drück ich dir mal alle Daumen, das finde ich so toll, das fehlt mir hier auf Balkonien auch noch in meiner „Raupensammlung“, lach, ich hab mal versucht, selber anzuziehen, den Samen hatte ich mir mal in einem Tütchen aus dem Duisburger Zoo mitgebracht, aber das hat leider nicht geklappt, muß ich vielleicht mal im nächsten Frühjahr nach Ausschau halten. Ich bin echt sehr gespannt auch, ob deiner dann mal Früchte tragen wird, das wäre ja toll!
      Wir wünschen euch dann jetzt mal eine gute Nacht, wir haben wieder so Balkonien genossen heute, habt auch noch schöne, angenehme Herbsttage zum genießen, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

    • Ach, das ist fein, da freu ich mich, lieber Klaus! Nee, wettermäßig hat der herrlich goldene Oktober heute bei uns auch geschwächelt, das hab ich dann mal flugs für einen größeren Hausputz benutzt, hihihi, deshalb bin ich heute hier auch so spät! Und trotz Arbeit hab ich den Tag genossen, weil die Arbeit Spaß gemacht hat, ich hoffe, du hattest auch einen schönen Tag und wünsche dir noch einen schönen Abend, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

    • Dankeschön, liebe Eva, freut mich, daß er dir gefallen hat, unser goldener-Oktober-Eintrag, es ist aber auch wirklich so herrlich, nach gestrigem schwächeln war er heute schon wieder da, der goldene Oktober, lach!
      Dir auch ein richtig schönes Wochenende gewunschen, einen schönen Tag auf Balkonien haben wir schon wieder im Sack, hihihi, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

    • Liebe Eva, ich schreib dir hier mal nochmal, denn ich kann in deinem Blog zur Zeit nicht kommentieren, wahrscheinlich verschwinden meine Kommentare bei dir im Spam-Ordner, ob du evtl. mal gucken könntest und mich da wieder raus holen, danach müßte es dann eigentlich wieder gehen.
      Lieben Dank und liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

    • Jaaaa, lieber Klaus, das macht sie, meine Mama sagte dazu früher immer, alles ist „sonnabendsblank“, hihihi! Das Wetter war heute schon wieder herrlich, die Farben sind wunderbar draußen, ich wünsche dir auch ein ganz feines Wochenende mit tollem Wetter zum freuen am so herrlich farbigen Herbst, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

    • Hier war heute nochmal gekühlter Samt und Seide, hihihihi, die Sonne schien, aber die Temperaturen waren doch herbstlich, lieber Klaus, trotzdem war es ein schöner Tag, ich hoffe, du hattest auch einen solchen, hab noch einen schönen Abend, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  12. Hallo du Liebe,

    nun fange ich doch neu an, weil es oben so eng wird. :D
    Ja, Schnee mit viel Sonne und trockener Kälte, wäre mir auch Recht, aber auf die nasse und düstere Kälte, kann ich sehr gut verzichten. Der kleine elektrische Kamin sieht ja richtig toll aus und die Flammen sehen wirklich täuschend echt aus, weshalb ich auch nachgefragt habe, denn es wäre sehr gefährlich einen echten Ofen einfach so hinzustellen und anzuzünden. Es ist ja toll, dass er sogar heizen kann, aber ich kann mir vorstellen, dass das viel Strom verbraucht. Wenn die Flammen aber nicht so viel Strom verbrauchen, würde ich sie vermutlich dauernd anhaben. Das sieht wirklich super aus!! Meinen Ofen mache ich zurzeit gar nicht an, weil es mir zu viel Arbeit macht und ich mich noch schonen muss. Aber ich bekomme bald neues Öl, was leider schon sehr teuer ist, aber da es vermutlich noch teurer werden wird, war es sicher gut, es jetzt zu bestellen. Naja, geschafft habe ich leider nicht viel, wegen der Verletzung, die doch nicht so schnell besser wurde, wie ich dachte. Aber, das wird schon wieder.

    Also, auch hier einen lieben Gruß zum Wochenende
    Sendet dir und deiner Mimi
    Desi

    Gefällt 1 Person

    • Hallo, liebe Desi,
      ja, läßt sich immer schlecht schreiben so eng, hihihihi!
      Die trockene Kälte und eben auch mit Schnee wäre mir auch sehr recht in diesem Winter, bloß das eigentlich hier übliche Schlackerwetter, da kann ich auch gut drauf verzichten, lach!
      Der kleine Kamin ist richtig fein, hab ich mich dazumalen so drüber gefreut, das sieht wirklich sehr echt aus, nee, einen richtigen aufzustellen wäre auf jeden Fall zu gefährlich, ich hatte damals mal nachgefragt, ob man sowas hier an den (vorhandenen) Kamin anschließen könnte, aber das müßte dann für Hausbrand ausgelegt sein, das ist der Kamin nicht, und das machen zu lassen, würde sündhaft teuer, also, dann doch lieber so ein kleiner elektrischer. Ohne die Heizung hab ich ihn auch wirklich oft an im Herbst und Winter, das sieht so schön und anheimelnd aus, da freu ich mich immer drauf, wenn die Jahreszeit wieder danach ist.
      Ofen anmachen ist echt viel Arbeit, das weiß ich noch von ganz früher, und Öl ist auch eine teure Angelegenheit, da muß man immer gucken, daß man möglichst günstig bestellt, wenn die Saison richtig los geht, dann steigen die Preise wieder.
      Gute Besserung weiterhin für deine Verletzung, paß da bloß gut drauf auf!!!
      Wir wünschen dir auch ein ganz feines Wochenende, Mimi mit lieben Schnurrgrüßen, machs dir gemütlich, der Herbst wird wohl jetzt doch langsam usseliger, aber ist auch schön, wenn man es sich drinnen wieder fein machen kann, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

      • Das Schreiben geht ja gut, aber das Lesen wird etwas schwierig, wenn es so eng ist. ;)

        Ja, der kleine Kamin ist sehr schön. Ich kann mir gut vorstellen, wie sehr du dich darauf freust, wenn die Zeit kommt, in der du ihn anmachst. Im Winter wird es bestimmt viel gemütlicher dadurch, obwohl es bei dir zu Hause ja sowieso sehr gemütlich ist. Also, wie man auf den Bilder gut erkennen kann. Ein „echter“ Kamin ist wirklich sehr teuer und macht auch viel Arbeit und Dreck. Dagegen ist deiner sicher sehr pflegeleicht.

        Meiner Verletzung geht es langsam besser, also so, dass die Schmerzen auch ohne Schmerzgel erträglich werden. In ein paar Tagen ist es dann hoffentlich wieder ganz weg.

        Also, einen schönen Sonntag dir
        und liebe Grüße an dich UND Mimi natürlich auch!! :)
        Desi

        Gefällt 1 Person

        • Der kleine Kamin ist ja mittlerweile schon bald 20 Jahre alt, und jedes Jahr freue ich mich wieder aufs „anzünden“ können! Das ist wirklich so gemütlich, als ich Mimi hier dazumalen „neu“ hatte und ihn das erste Mal angemacht hab, als sie dabei war, da hat sie wirklich ganz vorsichtig mit der Pfote probiert, ob der heiß ist, lach, und fand es herrlich, daß man sich da so vorkuscheln konnte!
          Hab ich immer schon meinen Spaß und meine Freude dran gehabt, es hier schön gemütlich zu machen.
          Ein echter Kamin macht bestimmt viel Arbeit und auch Dreck, ich weiß das noch von meinen Öfen, die wir in der ersten gemeinsamen Ehewohnung hatten, im Wohnzimmer auch so ein Sichtfensterofen, das war schön und auch die Wärme ist ganz wunderbar, aber das machte doch viel Arbeit mit sauber machen, Asche entsorgen, etc.!
          Da hoffe ich mal, daß es nun wirklich langsam besser wird mit deiner Verletzung, und drück dir ganz fest die Daumen, paß da gut drauf auf!
          Wir hatten wieder einen schönen goldenen-Oktober-Sonntag heute, aber es wird doch draußen deutlich kühler als noch in den Tagen zuvor.
          Mach dir noch einen schönen Sonntagabend, Mimi schickt wieder liebe Schnurrgrüße mit für dich, viele liebe und herzliche Grüße
          Monika und Mimi.

          Gefällt mir

    • Lieber Klaus, hier war zwar heute Speckwetter, aber deutlich kühler als in den vergangenen Tagen, da muß man doch wohl langsam mal die Jacken wieder aus dem Schrank kramen, lach!
      Zum Glück bin ich gesund, das hoffe und wünsche ich von dir natürlich auch, mach dir noch einen schönen Abend und komm gut wieder in die neue Woche, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.