Mimi’s Montags-Brevier

Lieder des Katers Hiddigeigei

Eigner Sang erfreut den Biedern,
denn die Kunst ging längst ins Breite,
seinen Hausbedarf an Liedern
schafft ein jeder selbst sich heute.

Drum der Dichtung leichte Schwingen
strebt‘ auch ich mir anzueignen;
wer wagt’s, den Beruf zum Singen
einem Kater abzuleugnen?

Und es kommt nicht minder teuer,
als zur Buchhandlung zu laufen
und der andern matt‘ Geleier
fein in Goldschnitt einzukaufen.

(Kater Hiddigeigei auf seinem Beobachtungsposten, A.v. Werner)

(Joseph Victor von Scheffel)

 Hi, Folks, guckt mal, da bin ich schon wieder! Euer Co-Autor, eure Mimi!

Denn erstens ist heute Montag, und das ist ja immer so mein obligatorischer Tag für Beiträge, und zweitens haben wir, mein Frauchen und ich, uns in den Kater Hiddigeigei verliebt, hihihi, und haben uns gleich mal noch was von ihm raus gesucht zu meinem heutigen Eintrag!

Das paßte so schön, weil doch mein Frauchen zur Zeit außer mir noch einen anderen Bonsai-Tiger betreut, nämlich den Kater von ihrer Freundin, hatten wir ja schon berichtet, den Devil, und weil ich doch so gerne mal wissen wollte, wie das denn so abläuft, wenn Frauchen immer zu ihm rüber läuft, hat sie mir versprochen, die Knipse mal mitzunehmen und sich auch bei Devil als Mamarazzi zu betätigen. Und das hat sie nun am Wochenende mal gemacht!

Mit diesem Bild

haben wir ihn ja schon vorgestellt hier im Blögchen, anders kannte ich ihn ja auch nicht, Frauchen hatte schon neulich beim telefonieren mit der Freundin bedauert, daß wir beide leider zwei Einzelgänger sind, sonst hätte er ja auch für den Urlaub von seinem Frauchen gleich zu uns ziehen können, aber das wäre wohl nicht so gut gelaufen!

Also trabt Frauchen jetzt halt rüber zur Wohnung der Freundin, und da steht er dann schon, wenn sie rein kommt, und wartet:

Hallo, da bist du ja!

Dann gibt es ja jetzt Fütterchen und Streicheleinheiten, freu, freu! 

Was hast du denn heute leckeres für mich? 

Ich geh schon mal vor

Mmmhhhh, das sieht aber lecker aus, Döschen mit Fleisch und Sommergemüse, leck! Dann pack das mal schnell in mein Näpfchen!

Ist ein richtig feiner Kater, der Devil, nicht wahr, und das Döschen mit dem Sommergemüse hab ich ihm per Frauchen rüber schicken lassen, ich mag das so gerne und wollte ihm eine Freude machen, weil er doch jetzt so lange ohne sein Frauchen ist! Frauchen hat mir erzählt, daß er es auch total lecker fand und sie soll mal an mich ein liebes schnurrendes Dankeschön sagen! Hab ich mich gefreut!

Wenn er dann fertig ist mit mümmeln, putzt er sich genau wie ich, hat Frauchen mir erzählt! 

Dann guckt er bissel meinem Frauchen zu, wenn sie für ihn lüftet und sein Katzenklo sauber macht

und dann freut er sich auf bissel bürsten, schmusen, spielen und kraulen mit meinem Dosenöffner, dafür hüppt er dann auf den Couchtisch 

da ist eine Glasplatte drin, Frauchen hat mir erzählt, da hat er auch so gerne in den heißen Tagen gelegen, weil der eben so schön kühl ist! Freut mich sehr für ihn, denn er hat zwar bei seinem Frauchen auch einen Balkon, aber da kann er noch nicht drauf, weil da noch ein Netz fehlt, den Balkon hat die Freundin von Frauchen vor einiger Zeit erst fertig gestellt bekommen. Aber in der Wohnung von Devil gibt es auch Rolladen, Frauchen hat erzählt, es wäre doch immer recht schön kühl in der Wohnung gewesen an den heißen Tagen.

Und dann ist Schmusestunde, hihihi, da legt er sich extra für parat:

Ich finde ihn echt toll, den Devil, das ist mal ein feiner Kater und halt auch so schön proper, wie ich die Kater so gerne mag! Der dürfte mir auch gerne mal ein Ständchen unter Balkonien bringen, hihihihi!

Mit dem heutigen Montag muß Devil jetzt noch 5 Tage warten, dann ist sein Frauchen wieder da! Der wird sich freuen!!! 

Ich hab ihm aber gerne mein Frauchen ausgeliehen, ich bin ja hier auch deswegen nicht zu kurz gekommen, und soooo lange wäre ich doch auch nicht gerne ganz alleine, das ginge ja auch gar nicht! Sein Frauchen ruft auch ab und an mal an und dann kriegt er immer liebe Grüße von seinem Frauchen! 

Wäre ja echt schön gewesen, wenn wir hier zusammen Unsinn hätten anstellen können  aber das hätte wohl nicht so geklappt, da war es so schon besser!

Und damit wünsche ich euch allen einen feinen Montag und einen guten Start in eine schöne neue Woche wieder!

Habts fein, wünschen  Mimi,  Devil und Frauchen Monika.

 

42 Gedanken zu “Mimi’s Montags-Brevier

  1. Na Mimi, nun bist Du zur veritablen Poetenkatze geworden, ganz wie der von Monika und Dir zitierte Kater Hiddigeigei.

    Über dessen Philosophien und Wesenheit lassen sich noch manche Reime einflechten …… Kennt Ihr vielleicht schon diese Quelle:
    https://das-blaettchen.de/2011/05/die-poetenkatze-4955.html

    Jetzt aber genug des Literarischen. Wenden wir uns realeren Dingen zu: z. B. Monikas „Sitterkater“ Devil. Rani und ich finden ihn auch sehr hübsch anzusehen, und wie er so photogen sich der Dokumentatorin zur Verfügung stellt, dami wir alle begutachten können, wie gut es ihm geht. Es ist sehr lieb von Dir, dass Du Deine Frau Mensch mit ihm teilst, damit er versorgt und nicht soviel allein ist. Das ist eine gute Einstellung: Mer muss och jünne künne, will sagen, gib anderen was ab, dann geben sie Dir auch…. Wer weiß, was noch auf einen zukommt.

    Rani kann verstehen, dass es Dir aber lieber ist, wenn Devil nicht bei Dir daheim auftaucht. So gern sie schon mal mit Euch Kumpels gemeinsam verreist, in ihrem Zuhause mag sie keine Götter neben sich haben. Da gibt’s nur Platz für eine Prinzessin – da seid Du und Rani wohl einer Meinung. Ah, Da kommt sie gerade um die Ecke und spingst über meine Schulter – und schnurrt bedeutungsvoll Zustimmung. Also wäre das geklärt. Nehmt aber doch Devil auf einem Eurer nächsten Ausflüge mal mit. Er hätte sicher gerne auch etwas Abwechslung; denn vermutlich kommt er sonst ja so leicht nicht vor die Tür.

    Und, wie geht’s Euch bei diesen kühleren Temperaturen? Habt Ihr Euch ein wenig von der Hitze erholt? Bei uns hier ist alles ganz o.k. – und das hoffen wir auch von Euch zwei Beiden.

    Liebe Grüße und Schnurrer, schlaft gut durch die Nacht und kommt erfrischt in den neuen Morgen,

    Kristina und Rani

    Gefällt 1 Person

    • Hach, jetzt bin ich ja richtig stolz, Poetenkatze, das hört sich aber fein an! Das ist richtig klasse mit dem Kater Hiddigeigei, und Frauchen sagt danke für den feinen Link!
      Ich finde Devil auch so richtig knuffig, und fand es auch lieb, daß er sich ablichten ließ, damit wir alle mal das Vergnügen haben, ihn zu sehen!
      Das hast du fein gesagt mit dem kölschen Spruch von man muß doch auch gönnen können, da leih ich ihm doch wirklich gerne meine Frau Mensch aus, damit er sich nicht einsam fühlt, aber ich glaube, er kommt auch ganz prima zurecht, denn der älteste Sohn von Frauchens Freundin guckt zwischendurch auch immer mal rein, da kriegt er dann bestimmt die Zeit ohne sein Frauchen ganz gut um.
      Das waren ja dann auch die Überlegungen von unseren beiden Frauchen, wir sind es ja beide gewöhnt, unser Reich ganz für uns alleine zu haben, da hätte das wohl nicht geklappt zusammen. Ist zwar bissel schade, wäre ja schöner gewesen, aber bevor es dann doch massive Streitereien gibt, ist es so schon besser! Mal abgesehen davon, daß Katzen ja auch sehr ortsgebunden sind und nicht so gerne ihre Lokalitäten wechseln. Siehste, und Rani sieht das ganz genauso!
      Die kühleren Temperaturen tun uns beiden richtig gut, heute morgen hat es hier sogar schon mal wieder bissel geregnet, da atmet die Natur dann auch wieder durch! Muß jetzt auch nicht nochmal sein, so eine Hitzewelle, das war ja selbst mir zuviel, obwohl ich sehr gerne Wärme habe. Und wir freuen uns sehr, daß bei euch auch alles ok ist und ihr euch auch wieder wohler fühlt so abgekühlt.
      Wir haben fein geschlafen, das hoffen wir von euch auch, und sind gut in die neue Woche gekommen, habt auch eine ganz feine, ich schick ganz liebe Schnurrgrüße an meine Freundin Rani, und von Frauchen kommt ein Krauler an sie und liebe Grüße an dich, habts fein
      Mimi und Monika.

      Gefällt 1 Person

  2. Seid gegrüßt liebe Monika und Mimi,

    es geschehen sonderbare Dinge in den Blogs: Unser schöner langer Kommentar ist weg :-(.
    Jetzt sind wir aber zu müd und verschieben alles Weitere auf morgen.

    Liebe Grüße und Schnurrer, schaft gut durch die Nacht und kommt erfrischt in die neue Woche,
    Kristina und Rani

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Mimi, liebe Monika!

    Das ist ja mal ein liebenswerter Zeitgenosse, der liebe Devil. Man könnte meinen, er sei gerade durch einen weißen Farbeimer getapst. Oder er hat von oben eine Ladung Ruß abbekommen :)
    Schön, dass ihr so eine gute Gemeinschaft seid und es euch gutgehen lasst. Langweilig wird es bei solch verspielten Gesellen bestimmt nicht.
    … Hauptsache die Mäuse halten sich in entsprechender Entfernung auf …
    Wir wünschen euch einen wunderschön abenteuerlichen Start in die neue Woche … und schmeisst nicht zu viele Blumentöpfe um! :)

    Herzliche Grüße
    Mallybeau

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Mallybeau,
      das ist ein richtig feiner Kater, der liebe Devil, jaaaa, genau, das ist eine lustige Beschreibung, er sieht echt so aus, als wenn er durch einen weißen Farbeimer getapst wäre oder eine Ladung Ruß abbekommen hätte, und er hat auch so ein richtig liebes Katergesicht!
      Es ist ja schon ein bissel schade, daß es so richtig zusammen nicht klappt, aber Katzen sind nun mal sehr ortsbeständig und mögen keinen Wechsel, und unsere beiden, meine Mimi und der Kater meiner Freundin, sind es seit jeher gewöhnt, das Reich für sich alleine zu haben, da war es doch besser, daß jeder an seinem angestammten Platz bleibt. Für Rundumbetreuung ist ja gesorgt! Und da schweben dann auch die Blumentöpfe nicht in Lebensgefahr, hihihihi!
      Wir wünschen euch eine schöne neue Woche hinauf auf die Alm, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  4. Hallo Mimilein,
    dankeschön für Deinen tollen Bericht. Prima Idee, Dein Personal zu bitten Fotos vom Pflegekaterle zu machen und Dir und uns mit Erlaubnis des anderen Frauchens hier zu zeigen :)
    Devil ist auch ein ganz Hübscher und sehr nett. Schade, dass er soviel allein in der Wohnung sein muss und lieb von Deinem Frauchen und Dir, dass er von ihr auch beschmust werden darf. Das braucht er ja jetzt, damit er weiss, dass alles in Ordnung ist und er gut versorgt wird.
    Wir wünschen euch einen guten Wochenstart.
    Hier hat es eben ein wenig geregnet, aber noch nicht genug. Hoffentlich regnet es gleich weiter, ist alles ganz trocken. Die Temperaturen sind wieder angenehm und ich bleibe auch trotz des bisserl Regens draussen. Ich bin so gern in der Natur und höre das Rauschen des Windes, so wie ich es halt seit über 10 Jahren gewohnt bin.
    Habt es fein und ganz liebe Montagsgrüsse auch vom Frauchen Jutta an Dich und Deine Monika und von mir, dem braven Kater Steve :)

    Gefällt 2 Personen

    • Hallo, lieber Steve,
      ja, ich wollte doch selber mal wissen, wie das so ist mit dem Kater von der Freundin von meinem Frauchen, und sowas teile ich dann doch immer gerne mit euch, er ist doch wirklich so ein Hübscher!
      Ach, ich glaub, für die Urlaubszeit jetzt kommt er ganz prima zurecht, der Devil, zumal ja auch noch der älteste Sohn von Frauchens Freundin mit nach ihm guckt, Katzen kommen da ja doch ganz gut mit klar, Hauptsache, wir sind in unserem angestammten Refugium und haben mal jemanden zum schmusen und spielen und natürlich auch zum Fütterchen geben, hihihi! Ich mach ja hier an den Abwesenheits-Wochenenden von Frauchen mein Ding sogar ganz alleine für die zwei Tage, das ginge natürlich für 14 Tage nicht! Und da hat Devil ja jetzt seine Rundumbetreuung, hihihi!
      Hab ich auch nix gegen, daß Frauchen mit ihm schmust, solange sie mich hier nicht vernachlässigt, und das tut sie ja auf keinen Fall. Außerdem riecht Frauchen dann immer so lustig nach Kater, wenn sie wieder da ist, lach!
      Hier hat es heute morgen auch noch bissel geregnet, das ist so schön, wenn es nicht bis auf Balkonien kommt, höre ich mir das auch gerne an, das Regenrauschen, nur richtig rein regnen darf es nicht, dann bin ich flugs drinnen! Zur Zeit hab ich den Liegestuhl von Frauchen einkassiert, sie muß noch bissel im Haushalt pusseln, da braucht sie ihn ja nicht.
      Wir wünschen euch auch einen guten Start in die neue und hoffentlich schöne Woche, mit ganz lieben Schnurrgrüßen von mir und von meinem Dosenöffner liebe Grüße an dein Frauchen Jutta, habt es fein,
      Mimi und Monika.

      Gefällt 1 Person

    • Jaaa, lieber Klaus, wir haben uns in den Kater Hiddigeigei verliebt, hihihi, und da ich den Kater meiner Freundin während ihres Urlaubs betreue, bot sich das so fein an, ich freu mich, daß es dir gefällt!
      Ich wünsche dir auch eine gute neue Woche, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  5. Guten Morgähn liebe Mimi und Monika.
    Ein entzückendes Gedicht habt ihr gefunden 😙
    Der betreute Kater ist sehr hübsch und bestimmt auch sehr geduldig.
    Kaum vorstellbar für uns, einen Vierpfoten Mitbewohner so lange allein zu lassen.
    Gut, dass dein Frauchen sich kümmert und auch mit dem Katerchen spielt und schmust.
    Wäre doch toll, wenn ihr zusammen sein könntet.
    Vielleicht könnt ihr es ja mal probieren, wenn die Freundin zurück ist.
    Viele Menschen haben ja zwei oder mehr Katzen, oder sogar Katz und Hund zusammen im Haus, oder in der Wohnung.
    Habt einen schönen Tag, liebe Emms. Wir schicken euch liebe Grüße, eure Bees 😚🐕🐾🐾👵👣

    Gefällt 1 Person

    • Moin moin, ihr lieben Bees,
      wir haben so richtig Spaß an den Hiddigeigei-Gedichten, da gibt es noch mehr von, die sind zum verlieben!
      Der Kater meiner Freundin ist wirklich ein ganz Hübscher, und er hat ja seine Rundumbetreuung, der älteste Sohn meiner Freundin guckt auch immer mal rein, und ihr wißt es ja von Mimi, Katzen können ganz gut auch mal alleine sein, sie wechseln halt ungern ihre Örtlichkeiten, da ist es ihnen so schon ganz recht!
      Hab ich auch schon dran gedacht, vielleicht sollten wir wirklich mal gucken, ob die beiden zusammen zurecht kämen, weiß aber, daß meine Mimi da recht eigenbrötlerisch ist. Die Kinder hatten damals Kater und Katze von Anfang an zusammen, da klappt das dann meistens prima, und ich kann ja immer von meiner damaligen Bauernhofarbeitsstelle berichten, daß das durchaus auch mit Hund und Katze klappt!
      Jedenfalls läuft das mit der Betreung ganz prima, trotzdem wird Katerchen froh sein, wenn Frauchen wieder da ist!
      Wir wünschen euch auch einen ganz feinen Tag und einen guten Start in die neue Woche wieder, liebe Grüße von euren Emms.

      Gefällt 1 Person

  6. Zweiter Versuch,Kommentar ist leider weg.

    Liebes Mimilein,

    ich freu mich nun,als Wiedereinsteig mit meinen „genesenen“ Netbook und zu Beginn der neuen Woche einen so schönen Eintrag von dir zu lesen.
    ganz sehr fein hast du es wiedergemacht mit dem schönen gedicht,den feinen Fotos von Frauchen und den niedlichen Bildchen!
    Der Name des Katers,in den ihr euch verliebt habt,ist aber auch lustig. :)
    Ja,du hattest es ja schon geschrieben,dass dein Frauchen für ein paar tage diese besondere Aufgabe hat.Der Devil ist ein Prachtbursche und sooo hübsch.Ihr würdet wirklich so ein schönes Paar abgeben.
    Für so leckeres Fütterchen,Verwöhn-und Streichelprogramm würde ich auch schon erwartungsvoll an der Tür stehen.Das ist ganz lieb von dir,Mimilein,dass du dem Kumpel Devil dein Lieblingsleckerli mit Frauchen rüber schickst und sie überhaupt mit ihm teilst.das ist ja bei Einzelkindern nicht immer ganz so einfach und zeugt von wahrer Größe! ;) Glaub ich gern,dass du dich auch freust,wenn er sich bedankt.Vielleicht steht er auch doch bald mal als Minnesänger unter euerem Balkon.
    Aber es ist halt für ihn auch nicht einfach,doch für bissel längere teit auf seine Mama zu verzichten,aber dein Frauchen schließt diese Lücke ganz vorbildlich.Ein liebes Dankeschön auch an sie!
    ganz sehr niedlich ist das,wenn er sich putzt und in Erwartung der Streicheleinheite so da liegt,
    fein,dass er es in der Wohnung schön kühl hat,und auf Balkonien kann er dann sicher auch bald-nach der großen Wiedersehensfreude mit seinem Frauchen.
    Herzlichen Dank an euch beide für diesen klasse Eintrag,mir hat er viel Freude bereitet!meine liebe Monika,grüße bitte den Devil dann besuonders von mir und bitte einen lieben Streichler mit!
    Ich wünsche euch nun auch einen gute neue Woche und erst einmal einen sehr schönen Montag!

    Liebste Grüße schickt euch Brigitte.

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Brigitte,
      na, prima, daß du nun auch wieder online bist, hihihi!
      Hiddigeigei ist echt ein klasse Name, und die Gedichte sind so knuffig, da haben wir uns gleich ein nächstes geschnappt für diesen Eintrag, Frauchen und ich.
      Och, ja, wir wären bestimmt ein schönes Paar, der Devil und ich, wir sind ja beide schwarz, ich hab bloß weniger weiß als er, das sähe sicher fein aus.
      Anfangs hat sich Devil auch erst mal hinter der Couch versteckt, als Frauchen kam, aber mittlerweile freut er sich schon und steht erwartungsvoll parat, hihihi!
      Ich teil da schon gerne mein Frauchen und mein Leckerli-Futter, ich komm deswegen hier doch nicht zu kurz und freu mich dann eben auch, wenn er sich freut!
      Das wird bestimmt eine Wiedersehensfreude, wenn sein Frauchen wieder da ist, mein Frauchen hat mir ja mal erzählt, daß lange vor meiner Zeit hier sie mal die beiden Kater und Katze von den Kindern zum betreuen hier hatte, der Kater hat sich hier prima eingewöhnt, hat sie erzählt, die Katze nicht so, die ist dann, als die Kinder wieder da waren und sie hier wieder abgeholt haben, der Steffi in die Arme gesprungen!
      Streichler und Grüße werden ausgerichtet, hihihi, und wir wünschen dir auch einen ganz feinen Montag und einen guten Start in die neue Woche wieder, liebste Grüße
      Mimi und Monika.

      Gefällt 1 Person

  7. Liebe Monika und liebe Mimi, das ist wirklich sehr lieb, dass Ihr Euch so gut um Kater Devil kümmert. Es ist bestimmt für ihn nicht sehr schön, so lange allein gelassen zu werden. Frauchen Monika kümmert sich bestimmt vorbildlich um Devil auch mit Schmuse und Streicheleinheiten. Oh,Mimi hat so tolles Futter mit Gemüse mitgeschickt, das hat Devil bestimmt gut getan. Er ist aber auch ein Prachtbursche.Wäre doch vielleicht mal auszuprobieren, ob die beiden Miezekatzen nicht mit einander auskommen. Bestimmt hätten sie viel Spaß zusammen. Ich wünsche Euch eine schöne Woche. LG.Ursel

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Ursel,
      ach, wir Katzen kommen da mit dem mal alleine sein doch ganz gut zurecht, und der Kater wird ja auch rundum betreut, der älteste Sohn von Frauchens Freundin guckt ja auch noch nach ihm, da kriegt er die Zeit schon gut um.
      Ich mag dieses Gemüsefütterchen so gerne, da wollte ich Devil auch mal eine Freude machen, Frauchen hat berichtet, daß er sich sehr gefreut hat und es genauso lecker fand.
      Er ist echt ein Prachtbursche, das finde ich auch, aber ob das mit uns zusammen klappen würde, man weiß es nicht, wir sind es beide gewöhnt, unser Reich für uns zu haben und beide auch schon älter, da könnte das auch schwierig werden. Und so klappt es doch prima!
      Wir wünschen dir auch einen richtig schöne neue Woche und erstmal einen schönen Montagnachmittag noch, liebe Grüße
      Mimi und Monika.

      Gefällt mir

    • Der ist echt ein ganz feiner, nicht wahr, und Frauchen erzählt mir auch immer, daß er sich schon sehr freut, wenn sie kommt.
      Und ich leih ihm wirklich gerne mein Frauchen, mag ja mal sein, daß wir hier auch mal so ein Betreuungsprogramm bräuchten, das läuft dann ja doch unter Freundinnen dann fein auf Gegenseitigkeit! Bei zwei Tagen ganz alleine hab ich ja keine Schwierigkeiten, das läuft ja immer prima, aber für länger wäre ich dann doch auch froh, wenn mal jemand gucken käme und mich bissel betüddeln würde!
      Wir schicken liebe Grüße nach Kanada und wünschen dir eine ganz feine neue Woche,
      Mimi und Monika.

      Gefällt 1 Person

  8. Der kleine Devil ist wirklich ein suesser Kater und ist so froh, dass Du, liebe Mimi, ihm Dein Frauchen geliehen hast, so dass sie sich ein bisschen ueber ihn kuemmern kann. Denn es ist nicht schoen wenn man immer so einsam und allein in der Wohnung sitzt.
    jetzt wuensche ich Dir, liebe Mimi, und Deinem Frauchen noch eine schoene Woche. Geniesst das schoene Sommerwetter. Lara u. Misty💕💚🌷

    Gefällt 1 Person

    • Das ist vor allem auch ein richtiger Schmusekater, hat mir Frauchen erzählt, er genießt das sehr, na, ich kann ihn verstehen, ich schmuse ja auch gerne mit meinem Frauchen! Aber ich glaub, er wird doch froh sein, wenn er dann sein eigenes Frauchen wieder hat, wir sind beide gespannt, was die Freundin berichten wird, wenn sie wieder da ist.
      Hab ich wirklich gerne gemacht, mein Frauchen ausgeliehen, denn für so lange stell ich mir das auch nicht so schön vor, alleine in der Wohnung zu hocken!
      Wir wünschen dir, liebe Lara, und der lieben Misty auch eine wunderschöne neue Woche, ich schick Misty mal wieder einen ganz lieben Schnurrgruß mit, genießt ihr auch noch das Sommerwetter, der Herbst kommt wieder früh genug, liebe Grüße
      Mimi und Monika.

      Gefällt mir

  9. Liebe Monika,

    eine Katzensitterin in der Nachbarschaft zu haben, ist ein großes Glück.
    Und du bist sowieso die perfekte Katzensitterin mit Verwöhnfaktor!

    Solange Mimi nicht zu kurz kommt, ist deine zeitweilige Abwesenheit auch für sie tolerierbar. Außerdem bringst du beiden interessante Gerüche mit, so nach dem Motto: tja, auf welchem Sofa hat mein Frauchen denn heute wieder gesessen? Katzen sind genauso Nasentiere wie Hunde, nur gehen ihre Geruchskontrollen nicht mit lautem Schnüffeln wie bei Hunden vonstatten.

    Mimi, ich glaube auch, dass eine Zusammenführung keine so gute Idee ist und du propere Kater besser aus der Ferne beobachten, äh erschnüffeln solltest.

    Danke für das schöne Morgenbrevier aus dem Himmelreich der Katzen!

    Liebe Grüße
    Britta-Gudrun

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Britta-Gudrun,
      stimmt, das ist wirklich ein Glück, und wenn es hier mal nötig wäre, würde das ja auch auf Gegenseitigkeit beruhen! Der Knuffel-Kater ist so süß, den verwöhnt man richtig gerne!
      Mimi kommt natürlich nicht zu kurz, da würde sie dann wohl doch auch meckern, lach, und genau das ist es, die wechselweisen Gerüche, Mimi ist immer ganz hin und weg und Devil muß auch erstmal schnüffeln, wie es Mimi geht, hihihihi! Auf jeden Fall sind Katzen auch Nasentiere, Mimi mag ja zum Beispiel erstaunlicherweise meine Duftkerzen hier so gern.
      Da beide schon ein gesetzteres Alter haben, fanden meine Freundin und ich das so auch besser, wenn sie jetzt noch um einiges jünger wären, könnte man die Zusammenführung wohl mal ausprobieren, aber so ist es dann doch wohl besser.
      Haben wir sehr gerne gemacht, das Morgenbrevier aus dem Himmelreich der Katzen, und wir freuen uns wieder sehr, daß es gefällt!
      Selbstverständlich vergißt Mimi vor lauter neuen Katereindrücken nicht ihre alten Kumpels alle und läßt wieder ganz liebe Schnurrgrüße an Django mitschicken, liebe Montagsabendsgrüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  10. Liebe Mimi und liebe Moni!
    Heute schreibt euch mal der Rocky. Ich bin auch noch fünf Tage hier als Gastkater. Genau so lange wie der Pflegekater Devil von euch versorgt wird. Die vier Miezen hier haben mir auch von ihrem Futter abgegeben und auch von den Leckerlis. Eigentlich bin ich traurig, dass ich wieder weg muss. Denn jetzt verstehen wir uns eigentlich schon gut. Es hat jaber lange gedauert und war nicht leicht. Aber mit der Pflegemama habe ich sehr gerne gekuschelt. Ich durfte auch bei ihr im Schlafzimmer schlafen. Wir werden uns aber nie mehr sehen, weil meine Familie und ich wegziehen.
    Die Gedichte über den Kater Hiddigeigei finden wir alle toll. Besonders natürlich der Tobias und ich.
    Ganz liebe Schnurrer
    war nett, bei euch zu lesen
    Rocky

    Gefällt 1 Person

    • Hallo, lieber Rocky,
      hach, das freut mich jetzt aber sehr, daß du dich nun mal hier bei mir meldest, schöööön!
      Ach, guck, da bist du auch nur noch 5 Tage als Gastkater bei Lakritze & Co. so wie der Devil noch 5 Tage auf sein Frauchen warten muß! Und das freut mich jetzt aber auch sehr für dich, Rocky, daß die Miezen mit dir auch ihr Futter geteilt haben und die Leckerlis!
      Kann ich jetzt so richtig gut verstehen, daß du traurig bist, da nun wieder weg zu müssen, ich glaub, der Devil wird auch erstmal mein Frauchen vermissen, wenn seines wieder da ist. Zumal du dich jetzt auch so prima mit allen verstehst, wo es am Anfang gar nicht so einfach war mit euch allen zusammen! Echt schade! Wow, toll, daß du sogar bei der Pflegemama im Schlafzimmer schlafen durftest, und fein, daß sie so lieb mit dir gekuschelt hat, wenn man sich erst mal so fremd fühlt, dann ist das doch schön, wenn da jemand ist, der lieb ist!!!
      Oooh, das finde ich jetzt aber ganz, ganz schade und traurig, daß ihr euch nach deinem Urlaub dort nun nie mehr sehen werdet, weil du mit deiner Familie wegziehst! Wie schade! Hoffentlich findest du da, wo du dann hinziehst, auch wieder neue Freunde, das wünsche ich dir sehr und drück dir mal ganz fest die Pfötchen, daß du dich im neuen Zuhause dann auch gut einleben kannst, wir Katzen und Kater mögen ja nicht so gerne solche Veränderungen, nicht wahr?
      Den Kater Hiddigeigei finden wir auch so klasse, mein Frauchen und ich, und daß du und Tobias ihn ganz besonders toll finden, kann ich mir vorstellen, ihr seid ja auch Kater! Aber fein, daß es allen anderen auch gut gefallen hat!
      Dann genieß mal noch richtig schön die paar Tage als Gastkater, Rocky, ich wünsch dir alles Liebe, und schicke dir und deiner gesamten Gastfamilie ganz liebe Schnurrgrüße, natürlich mit lieben Grüßen auch von meinem Frauchen, machs gut, Rocky, ich hab mich sehr gefreut, dich nochmal zu lesen, schnurr-schnurr
      Mimi.

      Gefällt mir

  11. Hach, Mimi, da hast Du aber ein schönes Gedicht ausgesucht – so zum Wochenstart. Wir haben ja gestern schon gelesen und uns darüber gefreut, aber dann fehlte die Zeit zum Kommentieren. Wir haben doch gerade Besuch und der fordert auch sein Recht. Es ist kleiner Besuch – klein, aber oho ;-) Wir Katzen haben ganz schön Stress. Da könnten wir fast den Devil ein wenig beneiden um die himmlische Ruhe, die er momentan hat. Aber andererseits … ganz so ruhig ist es vielleicht auch nicht so gut. Wir kennen das ja auch vom Urlaub unserer Silberdistels. Zu ruhig ist dann auch wieder langweilig und dabei sind wir Katzen hier noch ganz gut dran, weil wir zu dritt sind. Vielleicht solltet Ihr beiden Einzelgänger doch mal versuchen, miteinander auszukommen. Wer weiß, was für eine tolle Zeit Ihr haben könntet. Naja, Dein Frauchen kümmert sich ja sehr um den armen Kerl. Sogar Streicheleinheiten bekommt er. Da wartet er bestimmt schon immer ganz sehnsüchtig auf Dein Frauchen. Man sieht es auf den Bildern, die Dein Frauchen geschossen hat.
    Der Devil ist übrigens ein schicker Bursche. Meine Silberdistel hat ihn gerade bewundert und dabei erzählt, dass sie als Kind auch mit einem solch hübschen Kater zusammengewohnt hat. Der war wirklich ein wilder Devil, hieß aber Mohrle ;-)
    So, Mimi ich muss nun meinen Morgenrundgang machen. Liebe Grüße von der Torty, die auch ganz herzliche Schnurrgrüße von ihren beiden pelzigen Mitbewohnern bestellen soll und liebe Grüße von der Silberdistel an Deine Monika und Dich

    Gefällt 1 Person

    • Hach, Torty, da freu ich mich aber doch sehr, wenn euch das Gedicht auch so gut gefallen hat, wir waren auch ganz begeistert, mein Dosenöffner und ich!
      Besuch ist ganz, ganz wichtig, zumal dann auch noch so kleiner Besuch, obwohl ich mir natürlich auch vorstellen kann, daß das stressig für euch wird, das wäre bei mir ganz bestimmt genauso! Jaaa, da könntet ihr ja nun ehrlich fast den Devil beneiden um seine himmlische Ruhe in seinem Zuhause, aber ich glaub auch, daß der Devil froh ist, wenn bald seine himmlische Ruhe wieder Geschichte ist und sein geliebtes Frauchen wieder da! Siehste, Torty, da kennt ihr das ja auch, und auch für einen richtigen Urlaub, ich hab ja hier immer nur mal die zwei Tage, wo mein Frauchen dann zu den Kindern fährt, und da bin ich dann (pssssttttt….ganz leise!) auch immer froh, wenn sie wieder da ist!!! Ihr seid da dann wenigstens zu dritt, ich glaub, das ist wohl doch auch unterhaltsamer und schöner, aber ich fürchte, jemanden hier bei mir in meinem geliebten Zuhause, ich hab anfangs doch Schwierigkeiten gehabt, mich hier zu gewöhnen, weil ich ja vorher schon andere Dosenöffner hatte, und nun hab ich mir das hier alles so richtig „unter die Krallen gerissen“, und die allerjüngste bin ich ja auch nicht mehr, und da mag ich, glaub ich, doch nicht mehr so richtig teilen, obwohl ich schon sagen muß, Devil ist ein ganz feiner Kater und wohl auch ein lieber und ruhiger, er riecht auch sehr ansprechend, hihihi, aber, aber…..! Schaun wir einfach mal!
      Ja, Frauchen kümmert sich ganz lieb, und er freut sich auch immer sehr, und ich glaub, er fühlt sich dann in seinem angestammten Zuhause doch wohl selbst alleine noch am wohlsten, auch er ist nicht mehr so jung! Und bald ist die Zeit ja auch schon wieder rum!
      Oh, guck, da hat die Silberdistel auch schon so einen feinen Kater gehabt, Mohrle ist ein feiner Name, und er war also wie ein Devil, hihihihi! Ich weiß ja nicht, wie das bei dir ist, aber ich steh dann doch eher auf so gemütliche, rundliche Kater wie Devil, grins!
      Ich hoffe, dein Morgenrundgang war fein und erfolgreich, man muß ja sein Revier unter Kontrolle haben, nicht wahr, ich mach es mir gleich noch bissel gemütlich auf Balkonien, da ist es jetzt auch wieder fein, weil es draußen endlich abgekühlt hat, tut sogar mir richtig gut! Meine Monika dankt sehr für die lieben Grüße von deiner Silberdistel, und ich freu mich über die Schnurrgrüße von deinen pelzigen Mitbewohnern, da richte doch bitte wieder ganz liebe auch von mir zurück aus, und natürlich auch an deine Silberdistel für ihre lieben Grüße und vor allem an dich, ich dank dir schnurrig-freudig für deinen lieben Kommentar, machs gut und bis denne
      deine Mimi.

      Gefällt 1 Person

      • Och, liebe Mimi, ich mag durchaus auch Kater, die ein wenig mehr Temperament haben. Mein Bruder Keks ist ja auch so einer und wir kommen wunderbar miteinander aus. Mit ihm macht das Toben so richtig Spaß. Ich selber bin etwas ruhiger und manchmal auch ein wenig ängstlich – fast das Gegenteil von Keks. Aber irgendwie passen wir gut zusammen. Sagt man nicht immer, dass sich Gegensätze anziehen? Aber der Devil gefällt mir auch. Ich weiß ja nicht, wie es so als Einzelkatze ist. Ich komme ja aus einer Großfamilie und hier bin ich ja auch nicht allein. Aber ich könnte mir denken, dass es auch gar nicht so schlecht ist, wenn man seinen Menschen ganz für sich allein hat und weder Futter noch Streicheleinheiten teilen muss ;-)
        Dankeschön für Eure lieben Grüße und Schnurrgrüße. Hier ist es jetzt auch wieder etwas angenehmer und Regen gab es auch ab und zu, was allerdings mehr die Silberdistel als uns Katzen gefreut hat. Wir mögen es dann doch lieber trocken ;-) Aber auf Deinem Balkonien ist es ja wohl immer trocken, denke ich mir so. Also, genieße dieses wunderschöne Zimmer, das ja auch fast so ist wie unser Garten. Nur ein wenig kleiner, aber immerhin auch mit viel Frischluft und guter Aussicht.
        Dann noch einmal von uns ganz liebe Schnurrgrüße an Dich und Dein Frauchen und auch an den schicken Devil ;-) und von unserer Silberdistel liebe Grüße an Dich und Dein Frauchen. Bis irgendwann dann mal wieder – Deine Torty

        Gefällt 1 Person

        • Ja, liebe Torty, das glaub ich dir, du hast da ja deinen tollen Bruder Keks, das kann ich mir gut vorstellen, daß da toben Spaß mit macht, ich bin eben auch eher so das ruhige Kaliber, aber ich glaub, wenn ich dann so jemanden wie du den Keks hätte, der mich bissel animiert, könnte schön sein! Ja, ganz genau, sagt mein Frauchen auch immer, Gegensätze ziehen sich an oder gleich und gleich gesellt sich gerne, hihihi!
          Ich war von jeher eine Einzelkatze, ich bin wohl leider auch ein bissel früh von meiner Mama und den Geschwistern weggekommen, hat mir mal mein Frauchen erzählt, ich erinnere mich da nicht mehr so dran, und dann war es zum Schluß bei meinen damaligen Dosenöffnern mit zwei Kindern, von denen eines gerade im Krabbelalter war und immer hinter mir her, eben ganz schlimm stressig für mich, deshalb haben sie mich ja damals schweren Herzens zu meinem jetzigen Frauchen gegeben, bzw. gefragt, ob sie mich nehmen würde, was sie, wie du dir denken kannst, mit Freuden bejaht hat. Und hier war es dann so herrlich ruhig, das hab ich, nachdem ich mich auch hier schwer eingewöhnt habe, so richtig genossen, und bin auch bissel eifersüchtig auf meinen Dosenöffner, den möchte ich doch schon für mich ganz alleine haben, manchmal zick ich hier dann sogar die Kinder von Frauchen bissel an, wenn sie auf Besuch sind und mein Frauchen sich so um sie kümmert, aber mittlerweile haben wir uns auch zusammengerauft und ich hab festgestellt, von drei Menschen verwöhnt und verpülert zu werden ist auch was ganz feines, hihihi! Du siehst, liebe Torty, mit mir ist das bissel schwierig!
          Hier hat es auch immer mal wieder geregnet, mein Frauchen war auch so froh, es war ja doch aber auch eine Hitze, und ja, stimmt, auf meinem Balkonien ist es meistens trocken durch das Dach drüber, da muß schon der Wind den Regen auf den Balkon treiben, aber dann flitz ich auch ganz schnell rein, naß mag ich gar nicht. Mein Balkonien ist wirklich ein bissel wie euer Garten und so gemütlich, ich liebe ihn, ich hatte ja vorher bei den damaligen Dosenöffnern auch sowas nicht, kannst du dir denken, wie ich das genieße!
          Die lieben Grüße an Devil richtet Frauchen nachher aus, wenn sie tagsüber wieder rüber geht, und ich sag dir jetzt mal gute Nacht, Torty, mit ganz vielen lieben Schnurrgrüßen an dich, deinen Bruder und die graue Eminenz, liebe Grüße auch von meinem Frauchen an deines und euch, machts gut, bis denne
          deine Mimi.

          Gefällt 1 Person

    • Ja, lieber Klaus, es sieht wirklich so aus, als ob es nun doch nochmal wieder wärmer wird, für Kater und Katze jedenfalls ist es noch richtig schön, hihihi, hoffen wir mal, das bleibt auch so, ich wünsche dir einen schönen Nachmittag mit lieben Grüßen
      Monika.

      Gefällt mir

  12. Liebe Monika und liebe Mimi,

    Eure guten Wünsche für das Ranilein haben wir bei Jutta gelesen. Danke, dass Ihr so lieb an uns denkt.
    Mittlerweile geht es aber besser. Rani tobt schon wieder durch die Wohnung und will dann unbedingt nach draußen. Sie hat also keine Schmerzen mehr und kann auch wieder normale Mengen Urin lassen. Ich bin so froh.

    Diese Harnabsatzstörungen treten leider öfter auf. Deshalb soll dies nun grundsätzlicher untersucht werden. Was ja vernünftig ist. Sollte ein Steinleiden vorliegen, muss selbstverständlich entsprechend therapiert werden. Ich unterstütze schon immer durch Homöopathie, worauf Rani gut anspricht. Trotzdem muss hier der Arzt ran.

    Zur Zeit sind die Tierchen ja wohl vom Pech verfolgt. Hoffentlich geht es Mimi gut. Wir Menschen treten dabei einmal in den Hintergrund und machen nur das, was für die Liebchen getan werden muss. Ich drücke allen Kranken und ihrem Pflegepersonal die Daumen, dass sich nichts Ernsthafteres ergibt und alle bald wieder gesund sind bzw. aufatmen können.

    Rani schnurrt von Ferne liebe Grüße an ihre Freundin Mimi, bedankt sich bei Dir noch einmal für Dein Mitgefühl, und ich wünsche Dir einfach einen schönen, geruhsamen Sonntag.
    Habt’s fein,
    Kristina

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Kristina und liebe Rani,
      ach, das freut so, daß es Rani nun schon wieder besser geht!!! Kann ich mir so gut vorstellen, wie froh du bist, daß sie wieder durch die Wohnung tobt und normale Mengen Urin absetzt. Und wenn es schon öfter aufgetreten ist, ist es bestimmt besser, der Sache mal auf den Grund zu gehen. Natürlich drücken wir hier alle Daumen und Pfötchen, und wenn sich ein Steinleiden rausstellen sollte, ist da ja eine Therapie möglich, und Homöopathie finde ich sehr gut, ganz generell und eben auch bei Tieren, ich hab damals, als ich noch ein Kaninchen hatte, so gute Erfahrungen damit gemacht, da ging es um Verdauungsstörungen. Und auch im menschlichen Bereich finde ich das gut, ich hatte dazumalen eine Kinderärztin, die damit gearbeitet hat, da hat mein Sohn sehr von profitiert. Aber bei „größeren“ Sachen muß auf jeden Fall erstmal der Arzt ran, so hat das die besagte Kinderärztin auch gehandhabt, nicht alles läßt sich mit Homöopathie allein behandeln, zur Unterstützung ist es aber eben immer gut.
      Ja, momentan sind die Tierchen wohl vom Pech verfolgt, zum Glück geht es Mimi gut, und auch dem von uns betreuten Katerchen, der ganz glücklich am Freitag sein Frauchen wieder hatte!
      Ja, wenn unseren lieben Viecherln was fehlt, da treten wir dann nach hinten, ganz klar, ich drücke auch allen kranken und dem Pflegepersonal die Daumen und Mimi die Pfötchen, daß alle ganz bald wieder voll auf dem Damm sind!
      Mimi schnurrt liebe Grüße an ihre Freundin Rani zurück, sie soll gut auf sich aufpassen, wir sagen dann mal gute Nacht, wünschen euch auch einen schönen geruhsamen Sonntag, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.