Letzter Montag im Wonnemonat Mai – buntisch!

 

Mimi

Bin kein sittsam Bürgerkätzchen,
nicht im frommen Stübchen spinn ich.
Auf dem Dach, in freier Luft,
eine freie Katze bin ich.

Wenn ich sommernächtlich schwärme,
auf dem Dache, in der Kühle,
schnurrt und knurrt in mir Musik,
und ich singe was ich fühle.

Also spricht sie. Aus dem Busen
wilde Brautgesänge quellen,
und der Wohllaut lockt herbei
alle Katerjunggesellen.

Alle Katerjunggesellen,
schnurrend, knurrend, alle kommen,
mit Mimi zu musizieren,
liebelechzend, lustentglommen.

Das sind keine Virtuosen,
die entweiht jemals für Lohngunst
die Musik, sie blieben stets
die Apostel heilger Tonkunst.

Brauchen keine Instrumente,
sie sind selber Bratsch und Flöte;
eine Pauke ist ihr Bauch,
ihre Nasen sind Trompeten.

Sie erheben ihre Stimmen
zum Konzert gemeinsam jetzo;
das sind Fugen, wie von Bach
oder Guido von Arezzo.

Das sind tolle Symphonien,
wie Capricen von Beethoven
oder Berlioz, der wird
schnurrend, knurrend übertroffen.

Wunderbare Macht der Töne!
Zauberklänge sondergleichen!
Sie erschüttern selbst den Himmel,
und die Sterne dort erbleichen.

Wenn sie hört die Zauberklänge,
wenn sie hört die Wundertöne,
so verhüllt ihr Angesicht
mit dem Wolkenflor Selene.

Nur das Lästermaul, die alte
Prima-Donna Philomele
rümpft die Nase, schnupft und schmäht
Mimis Singen – kalte Seele!

Doch gleichviel! Das musizieret,
trotz dem Neide der Signora,
bis am Horizont erscheint
rosig lächelnd Fee Aurora.

(Heinrich Heine)

 Hi, Folks,

der letzte Montag im soooo wunderschönen Wonnemonat Mai, der dieses Jahr seinem Namen nun wirklich alle Ehre gemacht hat! Montag = Mimitag, also bin ich mal wieder dran mit einem Eintrag!

Und da wir neulich in einem Kommentar an unsere ehemals stillen Leser „Stubulinski“ das feine Gedicht von Herrn Heine mit mir als Protagonistin erwähnt hatten, hatte ich mal wieder so richtig Lust, es einzustellen! Es paßt ja auch so schön zu meinen obligatorischen Montagseinträgen, weil es so lustig ist!

Was ich euch zum heutigen Montag zu berichten habe? Na, wie könnte es anders sein, lach, natürlich von meinem geliebten Balkonien, mein Dosenöffner war mal wieder fotografisch unterwegs, und das möchte ich euch jetzt zeigen:

Die Glockenblumen blühen wieder

und unsere dicke Hummel, die sich alle Jahre einstellt, (natürlich ist es sicher immer wieder eine andere, aber sie kommt, immer, zuverlässig!) ist auch wieder da!

Frauchen hat noch bissel an Balkonien gewerkelt, nun hat sie auch ein schönes Plätzchen für die Vogeltränke gefunden, damit die Piepis unbeschadet von mir süffeln kommen können bei dem heißen Wetter, guckt:

Da oben komm ich nicht ran (grummel!)! Neeeiiiiin, ich laß die Flattermänner doch in Ruhe (grins!), sie haben ja bei Hitze genauso Durst wie ich!

Allen Pflänzkes von Frauchen geht es gut, sie kriegen ja auch immer ihr Wässerchen bei der Wärme, gestern hat es einmal heftig draußen geregnet, aber das Wasser ist einfach versickert und mehr kam auch nicht.

Windmühle und die Schneckis sind auch wieder da!

Der Rucola wächst und gedeiht, hat Frauchen schon eifrig von geerntet. Sie sagt, er schmeckt auch fein als „Rucola-Butter“ zum Beispiel bei Spargel! 

Sonnenplätzchen für die Kräuter, und die solarbetriebenen Lämpchen stehen auch wieder draußen!

Die Avocado-Pflanze ist herrlich wieder ausgeschlagen, freut sich mein Frauchen immer sehr drüber!

Die Sukkulenten fangen wieder an zu blühen, auch immer so eine Freude für mein Frauchen!

Sommerliche Balkonien-Impressionen:

Unser Gartenzwerg genießt auch wieder das herrliche Wetter

am Samstag hat es auf Balkonien die 30°-Marke geknackt, selbst im Schatten waren noch 29°!

 Unser Wetterschild ist wieder da! Und Frauchens Hexenbesen, lol!

Bei Frauchen ist nun auch wieder richtig Stormzeit angekommen, denn sie hat nun das neue (alte) dicke Buch in Angriff genommen, guckt:

Und das ist natürlich auch immer wieder für mich eine Freude, denn Stormzeit bei Frauchen heißt Balkonien-Zeit bei Mimi, hihihi, ich genieße es wieder in vollen Zügen!

Schattenplätzchen!

Oder Abendsonne im Brotkasten!

Schwänzchen in die Sonne, Mimi in den Schatten, lach!

Mit Leuchteschmetterling ohne Leuchten, weil mit Sonne, hihihi!

Das sieht abends so herrlich aus, bei der schönen Sonne sind die netten Schmetterlinge so richtig voll aufgeladen und leuchten wunderschön!

 Romantisch!

Frauchen möchte euch noch was feines zeigen, sie hat nämlich so ein wunderschönes Bild vom Björn zum Muttertag bekommen, weil sie doch so gerne Pflänzkes hat, guckt mal:

(© Björn Zimmermann)

Schön, nicht? Von Balkonien von den Kindern, Frauchen hat sich sehr gefreut!

Und damit entlassen wir,  euer Co-Autor, Mimi, und Frauchen euch in einen schönen neuen Montag, kommt gut wieder in die neue Woche, die ja wieder einen Feiertag hat, freu, freu!

Habts fein! 

41 Gedanken zu “Letzter Montag im Wonnemonat Mai – buntisch!

    • Ich liebe dieses Gedicht, fein, daß es dir gefällt! Und meine Mimi ist so stolz, daß der Herr Heine ein Gedicht über sie geschrieben hat, lach!
      Ist wirklich richtig schön auf unserem Balkonien, wir genießen das immer sehr, ich wünsche dir auch einen guten Start in die neue Woche mit lieben Grüßen
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  1. Liebe Mimi, liebe Monika!

    Eure Blüholympiade ist wie immer wunderschön anzuschauen. Welch ein Glück, dass man sich die Natur so nah ans und ins Haus holen kann.
    Die Schnecken sehen ja ganz besonders niedlich aus. Hoffentlich purzeln sie nicht vor Neugierde vom Topfrand. Das gäbe ein Geschepper. Aber der Gartenzwerg wird mit Sicherheit gut Acht geben.
    Rucola ist ein ganz wunderbares Gewächs, an dem ich mich auch regelmäßig im Salat erfreue. Da kann die Hexe ihren Besen in aller Ruhe in der Ecke stehen lassen und einen super Kräutertrank zusammenmixen.
    Mit diesen Aussichten kann die Woche nur zauberhaft werden. Hex hex.
    Wir wünschen euch einen wunderschönen Wochenstart und gemütliche Sommertage :)

    Herzliche Grüße
    Mallybeau

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Mallybeau,
      das freut mich, daß euch unsere Wohlfühloase gefällt, das ist jedes Jahr im Sommer wieder unser schönstes Zimmer, hihihi! Als wir vor 37 Jahren hier eingezogen sind, hab ich mich schon auf endlich Balkon gefreut, ich finde auch Natur so nah am Haus bzw. der Wohnung einfach herrlich, anfangs war es ja ringsum noch nicht so grün wie jetzt, mittlerweile kann ich die Häuser gegenüber nicht mehr sehen, wenn die Bäume belaubt sind, das ist so klasse!
      Die Schneckis sitzen da ziemlich sicher, wenn Sturm oder ähnliche Wetterunbilden angesagt sind, stell ich den Topf immer runter, damit nix passiert, der Gartenzwerg hat sie aber auch immer im Auge, lach!
      Ich mag Rucola auch sehr gerne, ich hab ihn vor etlichen Jahren mal bei einem Urlaub in Italien entdeckt und hab so Spaß, daß es ihn mittlerweile nun auch schon länger hier gibt. Ich hatte meinen so als kleinen Kräutertopf vom Discounter mitgebracht und eingepflanzt, er ist so herrlich angewachsen, das freut! Jaaaa, hihihi, Kräutertrank machen wie die alten Druiden, ginge hier mittlerweile prima, Thymian, Oregano, Basilikum, Salbei, Rucola und Minze sind da!
      Das hoffe ich aber doch sehr, daß diese Woche zauberhaft wird, hex hex, lach, und natürlich wünsche ich so eine zauberhafte Woche auch für euch hinauf auf die Alm, habt es fein und sommerlich, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  2. Liebes Mimilein,

    das ist wieder eine schöne Freude und Überraschung zum Montagmorgen!
    Mir gefällt schon mal „buntisch“,das muss mit in den Duden aufgenommen werden. :)
    Fein ist wieder die Girlande und natürlich das lustige Mimi-Gedicht,wenn es sowas extra für dich gibt,dann ist mal wohl wirklich im „Katzenolymp“ angekommen! :)
    Die Mimi-und alle anderen Miezenbildchen passen so schön dazu.
    Ja,nun ist der Wonnemonat schon bald wieder zu Ende,der Frühling,der ein Sommer ist.Ihr habt ihn bis jetzt schon in vollen Zügen auf euerer wunderschönen Blüh-Oase genießen können und werdet es auch weiterhin.
    Alle Pflänzken sind einfach herrlich gediehen,man sieht,wie wohl sie sich bei euch fühlen! Ich glaub es gern,dass sich besonders Frauchen drüber freut,du natürlich auch.
    Die Deko ist auch allerliebst-das Zwerglein gefällt mir sehr!
    Schön,dass Hummelchen wieder da ist,der liebe dicke Brummer.
    Die Vögleintränke hat Frauchen sehr gut gesichert,so kannst du die Piepsies schön gucken und nicht anfassen.
    Hier bei uns im Mittelgebirge ist es doch nicht ganz so heiß,aber geregnet hats doch schon ergiebig bei den Gewitterschauern.
    In dem dicken Stormbuch würde ich auch allzu gern mit schmökern,da kann die Lese-und Sommer-Saison gern lang werden für Frauchen,das hält vor bis zum Herbst. ;)
    Ganz sehr gemütlichen Genießerplätzchen hast du,Mimilein,und euere Schmetterlingsleuchtkette ist Romantik pur!
    Ich kann mir gut vorstellen,wie sich Frauchen über das schöne Bild von Björn freute! Ich staune jetzt über diese herrliche Pflanze!Wisst ihr,wie sie heißt?

    Fein für euch,dass ihr diese Woche wieder einen Feiertag habt.Den gibt’s ja hier nicht,aber ich wünsch euch von herzen einen schönen und geruhsamen!

    Freu mich wieder über alles ,liebes Mimilein,hab lieben Dank,auch an dein Frauchen für ihre Mithilfe!
    Ich wünsche euch auch einen schönen Montag und eine gute neue Woche und habts auch fein alle beide!

    Liebste Grüße schickt euch Brigitte.

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Brigitte,
      hihihi, das buntisch ist meinem Frauchen eingefallen, Frauchen sagt, sie glaubt, das steht sogar schon im Duden, lach!
      Auf das Gedicht bin ich immer so stolz, da hat doch der Herr Heine extra ein Gedicht für mich geschrieben, klasse, was? Und die Bilder dafür suchen ist immer ein Hauptspaß!
      Unser Balkonien ist schon wieder so herrlich grün, das ist unsere Wohlfühloase, und im Sommer immer unser schönstes Zimmer, vor allem meines, da kann ich doch dann auch immer bissel raus. Das Zwerglein haben wir mal adoptiert, hihihi, das hat uns Björns Papa mal mitgebracht, weil er irgendwann mal keinen Balkon mehr hatte, da war der Zwerg heimatlos und hat dann bei uns ein neues Zuhause gefunden. Gefällt ihm schon lange Jahre sehr!
      Frauchen hat sich auch gefreut über den schönen Platz für die Vogeltränke, war wohl gar nicht so einfach!
      Gestern hat es mal einmal ziemlich doll geregnet hier, aber das Wasser ist einfach versickert, sagt Frauchen, da müßte wohl doch mal mehr kommen, müssen ja nicht gleich wieder Unwetter sein.
      Das ist das alte Storm-Buch von Frauchen, daß letztes Jahr neu bestellt worden ist, sie hat so einen Spaß! Und die Schmetterlingskette hat in diesem Jahr einen schöneren Platz als im letzten, finden wir beide!
      Ja, Frauchen weiß, wie die Pflanze heißt, das ist ein Schopflavendel!
      Yep, ein schöner Feiertag ist schon wieder in Sicht, ja, den habt ihr ja leider nicht, da können wir uns schon drauf freuen.
      Fein, daß dir mein Eintrag gefallen hat, wir wünschen einen schönen Montag und einen guten Start in die neue Woche mit liebsten Grüßen
      Mimi und Monika.

      Gefällt 1 Person

    • Herrlich, nicht wahr, liebe Nina, so ein Montags- und Wochenbeginn mit Sonne satt und Grün und Blüh, lach, da freuen wir uns sehr, daß es dir gefallen hat!
      Einen guten Start in die neue Woche und einen schönen Restmontag wünschen wir mit lieben Grüßen
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Monika und liebe Mimi, Hach da seid Ihr Beide wieder und habe Euch auf WordPress gefunden. Bin immer noch ein bisschen unsicher und damit auf Kriegsfuss. Aber ich denke,“ det wird “ .Feines Gedicht für Dich liebe Mimi. Ach ja,dieser Frühling der bereits ein Sommer ist.Schön hat es Frauchen Monika auf Euren Balkonien gestaltet und man/frau freut sich mit über jedes Pflänzchen was sprießt. Inzwischen ist auf meinem Balkon auch alles in vollster Blüte.Selbst die mickrigen Geranien vom Discounter L.wachsen als ob sie dafür bezahlt bekämen. Es kann nur noch ein paar Tage dauern und die dicken Knospen brechen auf.Nun ist bei mir auch den ganzen Nachmittag Sonne pur ,bis zum Untergehen. Morgens früh ist es auf Balkonien noch angenehm kühl und ich kann es auch in vollen Zügen genießen. Mimi im Brotkasten ,das sieht immer so niedlich aus und überhaupt sind das alles schöne Fotos geworden, liebe Monika. So dann wünsche ich Euch beiden Hübschen eine herrliche Woche und einen schönen Feiertag. Sowas gibt es bei uns in Berlin nicht.Eben preußisch, hier kann jeder nach seiner Facon seelig werden. Hat schon der „Alte Fritz“ gesagt. LG.Ursel

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Ursel,
      ja, das sind wir mal wieder, hihihi, und fein, daß du uns gefunden hast, wir sind ja auch noch offen da, und werden das wohl auch bleiben. Und bei den anderen klappt es doch bei dir wohl auch ganz prima, da fummelt man sich doch immer irgendwie rein, wir sind doch lernfähig, hihihihihi!
      Das Gedicht liebt Mimi sehr, schließlich hat das nach ihrer Ansicht der Herr Heine ganz allein für sie geschrieben!
      Unsere Wohlfühloase ist mal wieder herrlich in diesem Jahr, kein Wunder, bei dem Wetter, der Mai, der ein Sommer ist/war, einfach nur klasse! Na, guck, das ist aber doch schön, daß deine Geranien so herrlich sprießen, das ist doch immer so eine Farben- und Blütenpracht, ich mag sie sehr. Aber wegen dem Katzennetz hab ich keine „Außenkästen“ mehr, und innen würden sie dann soviel Platz in Anspruch nehmen, aber ich hab schon überlegt, es gibt sie ja auch in Blumenampeln, das wäre noch was.
      Wir haben auf unserem Balkonien Sonne vom Aufgang bis zum Untergang, Südbalkon, soooo schön, und mit dem neuen Dach schattet es doch bissel gut die Hitze ab im Sommer, das ist auch prima mittlerweile!
      Mimi ist ja nun mal mein erklärtes Lieblingsfoto-Objekt, hihihi, die Mamarazzi ist ihr ständig auf den Fersen, sieht aber auch immer so süß aus, wenn sie Balkonien genießt.
      Nee, ihr habt den Feiertag am Donnerstag nicht, aber der alte Fritz hatte schon sehr recht, jeder nach seiner Facon!
      Wir wünschen dir jetzt einen schönen restlichen Montag noch und einen guten Start in die neue Woche, ganz liebe und herzliche Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  4. Moin moin liebe Emms.
    Natürlich hat mich mal wieder das grandiose Gedicht erfreut und gelacht hab ich beim gemeinsamen Konzert von Mimi und Buddylein.
    Herrlich!
    Schöne Bilder von Balkonien habt ihr eingestellt. Ein neues (altes) Buch von Theodore wartet, da kann ja gar nix mehr schief gehen bei euch :) Viel Spaß beim Schmökern.
    Hier isses wieder so heiß, nee, was zuviel ist zuviel.
    Das Kind hat mir ein WA Gif geschickt. Sie muss ja trotz der Hitze in die Werkstatt. Die Ausstellungen müssen bestückt werden. Der Text lautet “ Ich schwitze nicht, ich karamellisiere“ Boah.
    Und Pflanzen und Tiere warten auf Wasser. Hier kam nix. Ich beobachte mit Sorge unsere große Fichte hinterm Haus. Sie wird tagtäglich trockener. Als Flachwurzler leidet sie besonders :(
    Aber es sind Gewitter angesagt, schaun wir mal.
    Du bleibst also offen für die Welt. Glückwunsch zu deiner Courage.
    Ich erwäge auch wieder öffentlich zu werden, muss nur noch etwas checken lassen.
    Toi toi toi und Danke und einen schönen Tag gewünscht,
    eure Bees.

    Gefällt 1 Person

    • Moin moin, ihr lieben Bees,
      isses nicht schön, das Gedicht, ich hab da immer meine helle Freude dran, und Mimi sowieso, sie ist ja überzeugt davon, daß das der Herr Heine nur für sie geschrieben hat! Zeit(en) spielen für Tiere ja absolut keine Rolle, lach! Fand ich auch so knuffig, das gemeinsame Konzert von Buddylein und Mimi!
      Jaaa, es ist mal wieder Theodore angesagt, ich les ihn immer wieder gerne, das entführt einem gedanklich so schön in andere Zeiten, und ich hatte mich ja schon letztes Jahr im Herbst auf dieses alte „neue“ Buch gefreut, das ich wiederentdeckt und bestellt hatte, das ist jetzt so ein bissel Nostalgie, früher gab es dieses Buch in jedem Sommer aus der Stadtteilbibliothek! Dankeschön, den Spaß beim schmökern hab ich, es ist herrlich!
      Hier ist es auch heiß wie im Hochsommer, wenn es nicht schwül ist, komm ich ganz gut dagegen an, aber für dich ist es nicht so schön, paar Grad weniger täten es dann auch, nicht wahr?!
      Waaaah, das ist echt gut, die WA-Gif vom Kind, jaaa, zuckersüß, lach, das ist es doch wohl dann wenn man karamellisiert, ich lach mich weg!!! Ich liebe diese Dinger!
      Gestern hat es hier mal einmal ganz heftig geschauert, aber das Wasser ist sofort versickert, das müßte dann schon mal am Stück regnen. Oh, eure große Fichte, kannst du ihr nicht einen Eimer Wasser drauf kippen auf die Flachwurzeln? Wir haben hier in ganz heißen Sommern die Bäume draußen echt mit Schlauch aus dem Wasseranschluß im Keller gegossen. Aber bei der Hitze könntest du da ja wahrscheinlich gar nicht soviel gießen, wie das Wasser wieder weg wäre, so schade! Sollte man ja nun wirklich mal die Daumen drücken für zumindest einen richtigen nächtlichen Regenguß, tu ich hiermit!!!
      Ja, ich hab mich entschlossen, ich bleibe offen für die Welt, ich hab getan, was ich konnte, mit bestem Wissen und Gewissen, danke für die Glückwünsche, ich hoffe und denke, dit wird! Bin ich jetzt euer Außenposten im großen Meer der Datenfischer, lach, und werde als Bollwerk dienen, hihihi! Und bin gespannt, was du checken wirst, auch dazu toi toi toi, wir wünschen euch auch einen schönen Montag, liebe Grüße
      eure Emms.

      Gefällt 1 Person

    • Hallo, lieber Steve, hach, fein, das freut mich, daß es dir auch auf meinem geliebten Balkonien gefällt! Herrlich ist das so draußen, nicht wahr, hihihihi, das hast du fein gemacht mit dem Liegestuhl-Klau, das mach ich auch zuuuuu gerne! Dann mach dir das auch weiter schön gemütlich, ich räkele mich auch schon wieder auf meinem Schattenplätzchen, die Sonne ist sogar mir zu heiß! Habs fein, Steve, und grüß mir dein Frauchen Jutta von mir und meiner Dosenöffnerin, liebe Schnurrgrüße für dich
      deine Mimi.

      Gefällt 1 Person

  5. Ich glaube, Heinrich Heine war ein In-die-Zukunft-Gucker ;-) Wusste er doch damals schon, dass es einmal eine Mimi wie Dich, Mimi, :-D geben würde. Er hat Dir ein so feines Gedicht geschrieben. Besser geht nun wirklich nicht :-D
    Na, und Euer Balkonien ist echt die reine Wonne. Das Kräutereckchen hat es mir ganz besonders angetan. Da riecht es sicher sehr würzig, wenn die Sonne die herrlichen Kräuter bescheint. Ja, Ihr habt es wirklich so richtig gut und die Vögelein auch. Kamen sie denn schon, um ihren Durst zu stillen? Hier war im Garten in den letzten Tagen das reinste Vogelbadevergnügen. Ich glaube, die Federbälle sind an solch heißen Tagen sehr froh, wenn ihnen frisches Wasser zum Trinken und Baden angeboten wird. Schließlich ist so ein Vögelchen auch nur ein Mensch oder ein Katz ;-) :-D

    Na dann wünschen wir Euch weiterhin eine vergnügliche Balkonienwoche und schicken Euch ganz liebe Grüße und Schnurrgrüße in Euer Frühlingsparadies, das ja schon fast mehr ein Sommerparadies ist – Eure Silberdistels, die mit 2 und die mit 4 Beinen

    Gefällt 1 Person

    • Jaaaa, hihihi, ich glaub das auch mit dem Herrn Heine, der konnte in die Zukunft gucken! Und ich hab immer so einen Spaß an dem Gedicht, das hat Frauchen mal gefunden, seitdem ist es natürlich mein Lieblingsgedicht!
      Die Kräuterecke auf unserem Balkonien ist echt was feines und riecht sooooo schön, wenn die Sonne drauf scheint, ich riech das auch gerne, und als Frauchen noch ihren alten Thymian hatte, das war so ein ganz großer, da hab ich immer gerne dran geknabbert, hihihi, war lecker! Aber noch schöner ist Katzenminze, die muß mein Dosenöffner auch mal wieder besorgen, die lieben deine pelzigen Herrschaften doch sicher auch, oder?!
      Möglich, daß die Vögelchen frühmorgens schon da sind zum Durst stillen, über Tag haben wir sie noch nicht gesehen, aber hier unten im Garten steht auch meist was für sie, das sind hier alles ganz tierliebe Nachbarn! Hach, kann ich mir mit Frauchen so richtig gut vorstellen, daß bei euch im Garten die Vögelchen Badesaison haben, die werden sich freuen, genau so isses, auch ein Vögelchen ist bloß ein Mensch oder eine Katze, lach!
      Wir haben heute schon wieder so fein unser Frühlings/Sommerparadies genossen, es ist einfach herrlich, ich kann gar nicht genug davon kriegen!
      Wir wünschen euch einen schönen Abend und eine wunderschöne Woche, und auch hier nochmal ganz feinen Urlaub gewunschen, ihr freut euch sicher schon, liebe Schnurrgrüße an die pelzigen Vierbeiner von mir und von mir und dem Dosenöffner ganz liebe Grüße für alle Zwei- und Vierbeiner, hihihihi, habts fein,
      Mimi und Monika.

      Gefällt 1 Person

      • Na und wie die pelzige Herrschaft hier Katzenminze liebt. Die knuddelt sie glatt zu Tode 😁 Ich muss immer mal rettend eingreifen und der Minze ab und zu ein paar Erholungstage gönnen, indem ich sie außer Herrschaftsreichweite stelle 😉
        Noch einmal ein Dankeschön für die lieben Wünsche. Aber sicher freuen wir uns schon auf die Tage in den Bergen, nur unsere Vierbeiner finden es nicht so toll, dass wir sie einfach mal wieder im Stich lassen 😿😾🙀
        Liebe Grüße an Euch beide von der Silberdistel und mit Schnurrgrüßen vom Pelzvolk

        Gefällt 2 Personen

        • Hihihihi, genauso ist das hier auch, Katzenminze wird niedergeknuddelt! Ich muß sie dann schon mal auch abwandern lassen, damit sie sich erholen kann, lach!
          Büddeschön, so gerne geschehen, habt ganz feine Tage! Oh, ja, das fände Mimi auch nicht so prickelnd, wenn ich hier für mehr als zwei Tage mal weg wäre, die Dosenöffner sind aber auch alle so egoistisch, menno!
          Habt noch einen schönen Abend, liebe Grüße und Schnurrgrüße ans Pelzvolk und die Silberdistel,
          Monika und Mimi.

          Gefällt 1 Person

  6. Hallo Mimi,

    hier ist die RANI!

    Da isses ja, dass tolle Gedicht von Herrn Heine (übrigens ein Lieblingsdichter von Kristina – meiner Frau Mensch. Die zitiert immer so Zeilen von ihm vor sich hin, und ich rate dann, ob ich wohl gemeint sein könnte.). Ich muss schon sagen, auf dem ersten Bild siehst Du sehr wohl wie ein sittsam Bürgerkätzchen aus. Alles Tarnung, wa? Denn auf den nächsten Stationen geht es aber so richtig rund! Dabei muss ich an einen HIT-Film denken: Aristocats. Kennst Du doch sicher auch: „Katzen brauchen furchtbar viel Musik“. Da flogen auch die Löcher aus dem Käse. Tolle Szene, guck ich immer wieder gerne an.

    Nee, sittsam und brav sein – wie langweilig. Ich gehe am liebsten schon frühmorgens auf Pirsch und hänge mit ein paar Miezen aus der Nachbarschaft ab. Das geht nicht immer ohne Gefauche und Getue, von wegen Revierbehauptung und Stärkemessen. Nun bin ich von Statur eher klein und zart. Deswegen hat Kristina dies alles nicht so gern. Wenn es nach ihr ginge, säß‘ ich den ganzen Tag in Sichtweite und hörte mir ihre „LIebesbezeugungen“ an. Auch sehr schön, aber was zuviel ist, ist zuviel. Ich bin eine Vollkatze, ich brauch meine Freiräume. Ein bißchen Rücksicht nehme ich aber auf sie. Ich will ja nichts riskieren. Am Ende bekommt sie noch den Herzkasper. Und wir brauchen sie ja noch, der Mann Kumpel und ich.

    Im Moment trete ich aber wegen der Hitze auch etwas kürzer und liege meistens faul unter den Sonnenschirmen auf der Terrasse herum. Es wurde mir dazu eigens mein geliebter Rohrsessel ‚rausgestellt – standesgemäß. Von dort aus schaue ich den Vöglein bei ihrem lustigen Treiben zu. Jagen darf ich sie nicht. Da könnte ich auch grummeln. Aber ich habe einen Job übernommen: Immer wenn die Dohlen zu frech oder zu viele werden, zeige ich mich kurz etwas deutlicher und sie entschwinden. Komischerweise macht mein „Erscheinen“ den kleineren Vögeln nichts aus (?). Kristina findet das ganz praktisch. Also komme ich aus dieser Nummer erstmal nicht mehr so leicht wieder ‚raus. Das kann ganz schön stressig werden, sage ich Dir. Dieses Dohlenvolk ist hartnäckig. Du denkst, nun sind se erstmal weg, schon sind se wieder da. Irgendwann bin ich das dann leid und lass‘ Dohlen Dohlen sein. Ich muss mich nach einem anderen Job umsehen ….. Oder besser garnichts tun, so wie es einer Chefkatze gebührt.

    Du hast es sehr gemütlich auf Balkonien, so mittenmang de Blömkes. Ob in der Sonne oder entspannt im Schatten streckst Du alle Viere von Dir und genießt die schöne Zeit zusammen mit Monika. Ja, wenn man so eng mit seinen Menschen ist, lernt man die tollsten Dinge: Dichter wie Storm und Heine sind keine Fremden mehr, alle Pflanzen werden bei ihrem Namen genannt und fachkätzisch beschrieben, die abendliche Illumination wird sachgerecht vorgestellt, die Außentemperatur wird abgelesen etc.pp. Rundum gebildet, kann man sagen, bewundernswert. Wenn das so weitergeht, können wir bald kochen und backen – bloggen können wir ja schon.

    Weil Kristina schon längst Ihre Hitze-lädierten Beine hochgelegt hat, strecke ich mich nun auch ‚mal aus und sage Dir gute Nacht – Schöne, aufregende Traumerlebnisse wünscht Dir, Rani

    Ach ja, Kristina ruft mir gerade zu, ich soll Euch Beide lieb von ihr grüßen.

    Gefällt 2 Personen

    • Hallo, Rani,
      hach, da freu ich mich aber sehr, daß du meinen Eintrag kommentierst, klasse!!!
      Ist das nicht toll, das Gedicht von dem Herrn Heine, du glaubst gar nicht, wie stolz ich darauf bin, extra für mich ein Gedicht, wer hat das schon! Und dann ist er auch noch der Lieblingsdichter von deiner Frau Mensch, prima! Meine Dosenöffnerin zitiert auch oft so Gedichte und Zitate, bei ihr sind die dann meist von dem Herrn Storm, das ist nämlich ihr Lieblingsdichter, hihihi!
      Jaaaa, das erste Bild von mir als sittsam Bürgerkätzchen ist die volle Tarnung, mein Frauchen sagt da immer zu „stille Wasser, tiefe Loch, unten drunter ganz viel schmutzig“, lach! Aristocats ist mein Lieblingsfilm, mein Frauchen hat ihn im Kino gesehen und ist immer ganz entzückt, sie findet den auch so klasse, und ich hab hier irgendwo in der Nachbarschaft einen Thomas O’Malley, der manchmal nachts so herrliche Ständchen bringt, ich hab das auch mal schon hier im Blögchen gehabt, wenn du mal gucken möchtest, falls du Lust dazu hast:
      https://mimisdosenoeffner.wordpress.com/2014/04/12/mimi-leben-vic-18219167/
      Freut mich sehr, daß du es auch nicht so mit dem sittsam hast, hört sich klasse an, du und deine Gang, ja, seufz, so ein überbesorgtes Frauchen kenne ich auch, sowas hab ich auch hier, aber ich krieg schon auch meine Freiräume, wir Katzen wissen ja, wie man das macht, nicht wahr! Aber ich nehme auch schon Rücksicht auf meine Frau Dosenöffnerin, schließlich ist sie ja nicht mehr die jüngste und ich krieg doch die Dosen alleine nicht auf! Ach, und außerdem, wir mögen ja unsere Menschen, nicht wahr, wir zeigen das halt bloß nicht so deutlich!
      Hach, da hast du aber auch ein schönes Plätzchen so auf einem Rohrsessel unterm Sonnenschirm, hört sich gut an! Nee, Vögelchen jagen darf ich hier auch nicht, aber ich kann sie auch draußen gucken, und ab und zu versucht hier ein Taubenpärchen zu landen, wenn ich auf Balkonien bin, die sind dann auch ganz schnell wieder weg, lach, wenn sie mich entdeckt haben. Dabei mach ich gar nix, ich guck bloß! Na, da hast du aber doch einen feinen Job, wenn du so ab und an die Dohlen in ihre Schranken weisen darfst! Die scheinen übrigens genauso hartnäckig zu sein wie hier die Tauben, die versuchen das auch immer wieder!
      Genauso ist das, als Chefkatze muß man ja gar nix tun, so sehe ich das auch!
      Ich sag dir, Rani, ich liebe mein Balkonien, das ist mein schönstes Zimmer hier bei meinem Dosenöffner, ich hatte vorher gar keinen Ausgang und nicht mal einen Balkon, da war das hier Feiertag, als Frauchen dann endlich das Netz dran hatte und ich raus konnte, supi!!! Und ich liebe all die Blümkes, und es ist herrlich mit meinem Dosenöffner draußen, ja, da lernt man schon so einiges, als bloggende Katze, nicht wahr, hab ich auch immer echt meine Freude dran. Hihihihi, jaaaa, vielleicht lernen wir sogar noch kochen und backen, also, aufs Grillen aufpassen kann ich schon, wenn mein Frauchen den Grill auf Balkonien stehen hat, lach!
      Ich leg mich jetzt auch mal gemütlich auf die Couch zu meiner Dosenöffnerin, die auch schon die Füße hoch gelegt hat, danke für die lieben Grüße von deiner Kristina, meine Monika ruft auch gerade, ich soll liebe Grüße bestellen! Dann sag ich dir jetzt auch mal gute Nacht, schlaf schön und träum was feines und liebe Schnurrgrüße für dich von
      deiner Mimi.

      Gefällt 2 Personen

  7. Liebe Monika und liebe Mimi!
    Also unser Fraule ist ganz gelb vor Neid geworden, als sie gesehen hat, was ihr alles schönes auf Balkonien habt. Och menno, bei uns gibt es nur Schatten. Da wachsen leider keine so tollen Pflänzkes wie bei euch. Nur diese Glockenblumen, die gedeihen bei uns auch. Und Schnecken hat das Fraule auch, gekaufte und selbst genähte.Wasser für die Vogis geht hier auch nicht, weil Kritzi am Netz bis ganz nach oben klettert.
    Das Gedicht suchen wir uns jetzt im http://www., weil es uns allen so gut gefällt. Leider fehlen dann die Bilder dazu.
    Wir wünschen euch noch eine gute restliche Woche
    Amira, Luna, Tobias, Lakritze und Fraule Ingrid

    Gefällt 1 Person

    • Hallo, ihr lieben Lakritze alle,
      ach, schade, mit dem Schatten, wir haben einen Südbalkon, früher war das immer bis ganz hinten sonnig den ganzen Sommer lang, aber später ist aufs Flachdach mal ein Spitzdach aufgesetzt worden, und das schattet nun auch im Sommer hinten ab, bei der Hitze ist das aber auch richtig gut und die Blümkes sind ja vorne dann doch in der Sonne! Gibt aber doch auch ganz feine Pflanzen für den Schatten, mein Frauchen mag so gerne Hortensien, und die, sagt sie, sind prima für Schatten! Aber Glockenblumen habt ihr auch, wie schön! Da freut sich mein Frauchen auch immer so drauf, wenn die blühen!
      Hach, jetzt hat mein Frauchen ganz neidig geguckt, daß euer Fraule selbst genähte Schnecken hat!!!
      Unser Katzennetz geht nur so bis dreiviertel Balkonien, und dann „kippt“ es so ein bissel nach innen weg, selbst wenn ich da hochklettern würde, was ich nicht mache (und worüber Frauchen seeeehr froh ist, hihihihi!) würde ich da nicht mehr weiter kommen, also bleiben hier die Piepis unbeschadet! Aber klar, ich kann Kritzi schon verstehen, wenn ich könnte wie ich dann doch vielleicht wollte……, hihihihi!
      Das Gedicht ist herrlich, nicht wahr, klar, daß ich es liebe, wenn es von mir handelt, lach, aber auch Frauchen gefällt es sehr und ich freu mich jetzt, daß ihr euch das sucht, weil es euch so gut gefällt. Wenn ihr mit Bildkes wollt, guckt ihr einfach hier wieder rein!
      Wir wünschen euch auch eine gute restliche Woche, es darf ruhig bissel kühler werden, wir denken mal, ihr habt es auch so heiß? Paßt auf euch auf und liebe Grüße
      Mimi und Monika.

      Gefällt mir

    • Lieber Klaus,
      sieht fast so aus, ich hätte aber noch Verbesserungsvorschläge, hihihi, nicht so schwül und weniger Unwetter! Und büdde nicht, weil der Mai schon so schön war, dann im Juni/Juli wieder Dauerregen! Das wäre dann mal meine Wetterbestellung an Petrus, hihihi! Hab einen schönen Tag und schmilz nicht weg, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  8. Lieber Klaus, ich hab mal eine Mail an Petrus geschickt mit deiner Bitte um Regen, lach, nun bin ich gespannt, ob es klappt! Es ist echt wieder soooo schwül, komm irgendwie gut durch die Hitze, liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.