Türchen 10

  

MiBuRo  A d v e n t s k a l e n d e r

Türchen 

                                                              

Adeste fideles

Adeste fideles, læti triumphantes,
venite, venite Bethlehem.
Natum videte regem angelorum:
Venite, adoremus, venite, adoremus,
venite, adoremus Dominum!

En grege relicto, humiles ad cunas
vocati pastores appropiant.
Et nos ovanti gradu festinemus.
Venite, adoremus, venite, adoremus,
venite, adoremus Dominum!

Æterni parentis splendorem æternum
velatum sub carne videbimus.
Deum infantem, panis involutum.
Venite, adoremus, venite, adoremus,
venite, adoremus Dominum!

Pro nobis egenum et foeno cubantem
piis foveamus amplexibus.
Sic nos amantem quis non redamaret?
Venite adoremus, venite adoremus,
Venite adoremus Dominum!

(GL 143, trad.)

Weihnachtssänger gibt es überall dort, wo Weihnachten gefeiert wird. Das englische Wort Carol (Weihnachtslied) weist auf eine lateinische Sitte, bei hohen Festen zu singen und im Kreis zu tanzen: Das alte magische Mittel, einen Zauberkreis herzustellen, in dem das Böse – und die Gefahr aus der Tiefe der Natur – nicht eindringen kann. Ursprünglich gehen diese Weihnachtslieder auf Wechselgesänge zwischen Bischof und Gemeinde oder Chor zurück, die in der Morgenfrühe des Weihnachtstages gesungen wurden. Dies blieb aber nicht an den Ort der Kirche gebunden. Lieder wurden von Schülern und Erwachsenen aufgenommen, die damit durchs Dorf zogen, und zu den geistlichen Liedern kamen andere, Segens- und Freundschaftslieder. Meist machen die Sänger am Vorabend des Weihnachtstages, also am Heiligen Abend, ihre Runde und erhalten Geschenke, Gebäck, Äpfel und Nüsse und Geld.

Kurrendesänger sind die bekanntesten Kindergruppen des ausgehenden Mittelalters, die frierend durch die Wintergassen gezogen sind und gesungen haben. Das Wort stammt vom lateinischen „current“ = laufen, und gelaufen sind die Schüler mit ihrem Lehrer, meist in Trupps von zehn oder zwölfen, die mit großen Körben für die Gaben ausgerüstet waren und am Heiligen Abend von Nachmittag bis Mitternacht lateinische und deutsche Weihnachtslieder und Kirchenlieder gesungen haben.

Das Quempassingen stammt aus Pommern, Sachsen und Schlesien. Der Name ist durch das Verschleißen der ersten Wörter eines Weihnachtsliedes entstanden: Quem pastores laudavere – den die Hirten lobten sehre. Die Sänger marschieren oft mit ihren brennenden Kerzen und ihren weißen Chorhemden feierlich in die stockdunkle Kirche ein. In Italien werden die Sänger von einem Dudelsack begleitet.

(Quelle: Sybil Gräfin Schönfeldt, Das große Ravensburger Buch der Feste und Bräuche)

Nun haben wir schon den 2. Advent  und wir hatten hier im Adventskalender noch gar nicht so viel Musik, dabei ist doch gerade die Adventszeit die große Zeit auch der Hausmusik. Da kam mir doch mal wieder mein Feste- und Bräuchebuch zur Hilfe, nachgeschlagen, fündig geworden, wir ziehen nun von Haus zu Haus btw. von Leser zu Leser und singen, begleitet von meinen geliebten Nostalgie-Bildern zu diesem Anlaß.

Fangen wir also mal an mit einem Video, daß uns die Kurrendesänger noch einmal bildlich erklärt:

Wir laufen los:

  

Zum Abschluß unseres gesanglichen Rundgangs kommt nun ein schönes adventliches Lied: „Macht hoch die Tür die Tor macht weit“. Dieses Lied hab ich mit Bedacht gewählt, in unseren adventlichen Frühschichten in der Kirche war unter dem Thema „Auf der Suche nach Weihnachten“ die erste Frühschicht am letzten Donnerstag unter das Motto gestellt: „Sei Türöffner!“

Laßt uns also Türen öffnen in diesem Advent, Türen zum Nachbarn, die Türen unserer Herzen, Türen, die Fröhlichkeit einlassen, Trost und Hoffnung, Licht und Liebe!

Ich hoffe, das musikalische Türchen hat euch Freude gemacht und ich hab für jeden was schönes dabei.

Habt alle einen wunderschönen, gemütlichen und besinnlichen zweiten Adventssonntag  wünschen euch von Herzen Mimi  und Monika.

Habts fein! 

 

 

Werbung

12 Gedanken zu “Türchen 10

  1. Liebe Monika,
    ich habe gerade zwei Kerzen angezündet und höre die wunderbaren Lieder, die Du gepostet hast. Danke Dir dafür, dass Du mich in eine sehr tolle Adventsstimmung am frühen Morgen gebracht hast! Ich mag dein Gedanken sehr: „Laßt uns also Türen öffnen in diesem Advent, Türen zum Nachbarn, die Türen unserer Herzen, Türen, die Fröhlichkeit einlassen, Trost und Hoffnung, Licht und Liebe!“. Ich höre noch das letzte Lied und wünsche dir und Mimi auch einen wunderschönen und gemütlichen 2. Adventssonntag. :) Liebe Grüße, Hang

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Hang,
      oh, das freut mich aber sehr, daß ich für Adventsstimmung sorgen konnte schon früh am Morgen mit meinen Liedern, so hatte ich mir das gedacht, schön!
      Ich finde diesen Gedanken auch gut, er greift das Motto unserer Frühschichten in der Kirche Donnerstags auf, das ist auch immer so schön.
      Wir wünschen dir noch einen wunderschönen und gemütlichen 2. Adventssonntagsabend, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  2. Meine liebe Monika,

    auch ich bin ganz begeistert von der wunderschönen musikalischen Einstimmung auf den 2.Adventssonntag! Musik ist das ganze Jahr über ein feiner Begleiter,aber in der Weihnachtszeit eben besonders,da geht’s gar nicht ohne.
    Hab wieder lieben Dank für all das Interessante zu den Kurrente-Sängern,ich besitze so eine kleine Schar aus Holz. Ich finde diese Tradition,singend von Haus zu Haus zu ziehen,ganz sehr schön und wird ja auch im benachbarten Erzgebirge noch gepflegt.
    Aber so gehe ich jetzt gern mit dir hier im Türchen von Haus zu Haus mit den feinen Videos und den so schönen nostalgischen Bildchen.
    Ganz besonders gefällt mir das Weihnachtslied mit dem Dudelsack :) und das Solo von dem Jungen!
    Einige Lieder davon kenne ich auch von unserem Chor,man hört sie jedes Jahr wieder gern!
    Vor vielen Jahren war es mir auch mal möglich,in einem kleinen Erzgebirgsort das Turmblasen an den Adventssonntagen von der dortigen Kirche mitzuerleben.Das war soooo schön!
    Ja,“Macht hoch die Tür“,dieses Lied mag ich auch ganz besonders.Türöffner zu sein war ein wichtiger Aufruf zu euerer feinen Frühschicht.Da werden wir uns sehr Mühe geben,ihn zu berherzigen!
    Du hast mir nun wieder viel Freude gemacht,es ist einfach ALLES wieder wunderschön und herzlichsten Dank dafür!
    Viele von den gehörten Liedern werden heute noch in mir nachklingen.

    Ich wünsche dir und Mimilein,aber auch allen Lesern hier,auch einen sehr schönen und besinnlichen 2.Adventssonntag und habts auch fein!

    Liebste Grüße von Brigitte

    Gefällt 1 Person

    • Meine liebe Brigitte,
      wie schön, daß ich mit meiner Musikauswahl wohl alle Geschmäcker getroffen habe, das freut mich sehr!
      Das hatte ich mir fast gedacht, daß du so eine kleine holzige Kurrende-Sängerschar hast, hihihi, ja, der Brauch ist fein, und daß er im Erzgebirge noch praktiziert wird, finde ich herrlich.
      Dudelsack höre ich ja generell gerne, und den Jungen fand ich auch ganz toll!
      Turmblasen habe ich auch schon erlebt, in Soest, das war auch so wundervoll!
      Auch eines meiner adventlichen Lieblingslieder, „Macht hoch die Tür die Tor macht weit“, und unser Motto zu den Frühschichten finde ich richtig gut.
      Du kannst dir die Lieder ja öfter anhören, das ist ja das schöne am Internetz, immer da, wenn man es möchte.
      Dann wünschen wir dir jetzt mal einen schönen 2. Adventssonntagsabend, mach es dir gemütlich, liebste Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Mimi, liebe Monika!

    Und wieder etwas gelernt. Wie praktisch, dass man hier sein Wissen stets auffüllen kann, bevor man mit herrlichen Bildern und Musik umgarnt wird. Heute ist es wirklich ein prachtvoll klingendes Adventstürchen. So viele Chöre. Und einer schöner als der andere. Da stimmt unser Papierelefant mit einem fröhlichen Töröö ebenfalls ein und wünscht Euch und dem lieben Gongo von ganzem Herzen einen wunderschönen zweiten Advent :)

    Herzliche Grüße
    Mallybeau

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Mallybeau,
      das mach ich immer so gerne, was aus meinem Feste- und Bräuchebuch raussuchen, ich mag solche alten Dinge. Und ich freu mich sehr, daß ich mit meiner Musikauswahl gut beraten war, offensichtlich waren alle hier zufrieden!
      Na, und das ist doch ganz besonders schön, daß euer Papierelefant mit fröhlichem Törööö mit einstimmt, Gongo ist begeistert und töröt natürlich freudig mit! Und wir alle samt und seide wünschen euch einen wunderschönen 2. Adventssonntagsabend hinauf auf die Alm, wir sind genauso verschneit wie ihr heute, sieht soooo schön aus, liebe und herzliche Grüße
      Monika, Mimi und Gongo.

      Gefällt 1 Person

  4. Herrlich! Was gibt es schöneres als mit Musik den Tag zu beginnen und heute hier den 2.Advents Tag.

    Das hast du wieder sehr, sehr fein gemacht, liebe Monika.
    Mit viel Liebe und Bedacht.

    Ich danke dir von Herzen und werde jetzt in Musik schwelgen.

    „Mach hoch die Tür, das Tor mach weit“

    Zitat‘ Eine weit verbreitete Geschichte bringt das Lied mit einem Herrn zusammen, der einen Weg zur Kirche, der vom Armenhaus über sein Grundstück führte, abgesperrt haben und durch das Singen dieses Liedes dazu bewogen worden sein soll, die verschlossene Pforte wieder zu öffnen.’Zitat Ende

    Ich habe das Lied immer gern gehört und gesungen und Türen sollten eigentlich immer offen stehen!

    Liebe Grüße euch zweien, eure Bees

    Gefällt 1 Person

    • Jaaa, nicht wahr, Musik ist auch ein „Türöffner“, es öffnet die Türen der Herzen!
      Und ich freu mich sehr, daß du auch drin geschwelgt hast, ich hab das gestern beim einstellen und klöppeln getan, da schreibt man richtig beschwingt!
      Das Zitat ist ja klasse, das kannte ich nicht, und auch da erweist sich das Lied als Türöffner, im wirklichen wie im übertragenen Sinne, wunderschön!
      Ja, Türen sollten eigentlich immer offen stehen, fällt mir in dem Zusammenhang mal auch wieder Reinhard Mey ein, „Gute Nacht Freunde“ ….“für die stets offene Tür, in der ich jetzt steh‘.“
      Wir schicken den lieben Bees liebe Abendgrüße und wünschen einen schönen 2. Adventssonntagsabend, habt es fein
      eure Emms.

      Gefällt 1 Person

  5. Schön, Dein musikalischer zweiter Advent, liebe Monika. Der Bummel durch Deinen heutigen Blogpost hat wieder viel Spaß gemacht.
    Auch Dir und Mimi einen schönen und gemütlichen zweiten Advent wünschen die Silberdistel und ihre drei pelzigen Vierbeiner 🎄🎶🐈🐈🐈

    Gefällt 1 Person

    • Das freut mich ungemein, daß es Spaß gemacht hat, durch mein musikalisches Türchen zu laufen!
      Wir wünschen dir, liebe Silberdistel, einen schönen und ganz gemütlichen Adventssonntagsabend, mit lieben Schnurrgrüße von meinem pelzigen Vierbeiner an deine drei, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  6. Liebe Monika,

    ja, die Advents-und Weihnachtslieder sind ein großer Schatz und deshalb haben deine vielen Videos heute den 2. Advent wunderschön begleitet.
    Und ganz nebenbei hat uns die Gräfin Sybille wieder schlauer gemacht,
    man lernt doch nie aus.

    Ich wünsche noch einen schönen Restabend mit lieben Grüßen.
    Britta-Gudrun

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Britta-Gudrun,
      ich freu mich hier richtig vor mich hin, daß allen meine Musikauswahl so gut gefallen hat, so sollte das!
      Ja, die Gräfin ist da doch noch recht ergiebig bei manchen Sachen, ich hab ja immer meinen Spaß daran, da fündig zu werden!
      Wir wünschen auch noch einen schönen gemütlichen 2. Adventssonntagsabend mit Schnurrgrüßen von Mimi an Django, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..