Türchen 6

  

MiBuRo  A d v e n t s k a l e n d e r

Türchen 

Holler Boller

Holler boller Rumpelsack,
Nikolaus trägt ihn huckepack.
Weihnachtsnüsse gelb und braun,
runzlig punzlig anzuschaun.
Knackt die Schale, springt der Kern
Weihnachtsnüsse ess ich gern.
Komm bald wieder in dies Haus
guter alter Nikolaus.

(Albert Sergel)

Nikolaustag – Namenstag des Hl. Nikolaus, Bischof von Myra

Der heilige Nikolaus hat eigentlich den heiligen Martin verdrängt, der der erste volkstümliche Heilige in Europa war und den Kindern bescherte. Doch als die Reliquie von Nikolaus um die erste Jahrtausendwende nach Bari in Süditalien gebracht wurde, begann man, ihn immer mehr zu verehren und den Kindern an seinem Festtag vorweihnachtliche Geschenke zu geben. Ursprünglich sind nur die Knaben beschenkt worden, die Mädchen bekamen am Tag der heiligen Lucia ihre Geschenke. Das erklärt auch, warum in manchen Gegenden Namen und Erscheinungstermin der beiden Heiligen etwas durcheinander gehen: Der süddeutsche Pelzmärte poltert am Nikolaustag, und der Nikolo zieht mit Engeln und Teufeln in der ganzen Vorweihnachtszeit durch die Dörfer. In vielen Gegenden zieht der Heilige in schönem Gewand und auf seinem Schimmel durch Stadt und Dorf, immer von einem schwarzen Kerl, einem Krampus, Klausmänneken, Knecht Ruprecht oder einer Buzebercht begleitet.

Der Streich mit der Rute – vom Nikolaus oder vom Krampus – bedeutet keine Strafe, sondern Segen: Die Rute ist das lebendige Reis, dessen Berührung Fruchtbarkeit verheißt. Zur strengen und drohenden Rute ist der Zweig erst im Lauf der Zeit geworden, als man den alten Sinn völlig vergessen hatte und das Bestrafen der Kinder eine größere Rolle spielte.

(Quelle: Sybil Gräfin Schönfeldt, Das große Ravensburger Buch der Feste und Bräuche)

 

Zu uns kommt natürlich der Nikolaus in der Nacht vom 5. auf den 6. Dezember, mit seinem Rentierschlitten fliegt er über den Himmel und verteilt seine Geschenke, entweder in die Strümpfe, die am Kamin hängen,  oder wie bei uns in die dazu bereitgestellten Stiefel vor der Türe! Das haben Mimi und ich natürlich gestern abend flugs gemacht, unsere Stiefel rausgestellt!

Und vor allem Mimi ist ja nun sooooo gespannt, was der Nikolaus wohl wieder in den Stiefel packt in diesem Jahr. Berichten können wir davon natürlich erst morgen, weil ich das Türchen ja immer in der Nacht schon fertig mache und wir dann ja heute morgen erst gucken können, ob der Nikolaus da war. Es bleibt also spannend, hihihi!

Da hab ich fürs heutige Türchen mal wieder in meinem Schatzkästchen gekramt, und zeig euch jetzt mal den Nikolaus, den Björn in seinen Schultagen gebastelt hat

Nikolaus und Weihnachtsmann waren immer nicht so ganz voneinander zu trennen, da hätten wir denn dann auch den Weihnachtsmann noch

 von vorne und von hinten 

Und was schönes für die Eltern zum Nikolaustag hab ich auch noch

Unten steht: „Hurra, heute ist Nikolaus, er kommt heute in unser Haus. Von Björn für Mama und Papa.“

Den feinen Teddy-Nikolaus hier

aus Holz gesägt, hab ich meiner Mama zum letzten Nikolaustag, den sie erlebt hat, geschenkt. Jetzt ist er wieder bei mir.

Das hübsche 3-D-Bild vom Nikolaus mit Schlitten im Weihnachtswald

haben mir die Kinder vor Jahren mal geschenkt.

Ich hab heute noch ein bissel Deko gekramt, kann ich euch ja auch mal zeigen

 in der Küche steht wieder mein nordischer Kranz mit Julbock, die Klämmerchen vor dem Kranz werden wieder zum Weihnachtskarten befestigen benutzt.

Streuteile

die Bäumchen sind selbst gehäkelt. Eine niedliche Schachtel hab ich gefunden

die Bärenliebe ist schon eine ganz alte, das Motiv ist so niedlich!

Draußen im Korridor ist schon wieder festlich geschmückt, der große Kranz hängt an der Eingangstüre

eine Schleife hängt an der Wand

und sonst sieht das so aus:

 unser Schuhbänkchen und die Wand-Deko mit unserem Weihnachtselch!

Da alles wunderbar im dunklen leuchtet, die Kerzchen haben alle einen Timer, wird der Nikolaus wohl den Weg in unser Haus gestern nacht gefunden haben

und so sind wir jetzt sehr gespannt, was er uns denn heute morgen in die Stiefel beschert hat, wie gesagt, wir werden noch berichten!

Und bestimmt freut sich der Nikolaus, wenn wir ihm ein Liedchen singen, na, denn mal alle los:

Text vergessen? Büdde schön:

Niklaus kommt in unser Haus,
pack die großen Taschen aus,
Lustig, lustig trallerallala!
Heut ist Niklausabend da,
heut ist Niklausabend da!

Stell das Pferdchen unter den Tisch,
daß es Heu und Hafer frißt.
Lustig, lustig trallerallala,
heut ist Niklausabend da!

Heu und Hafer frißt es nicht,
Zuckerplätzchen kriegt es nicht.
Lustig, lustig trallerallala,
heut ist Niklausabend da!

(Volkslied 19. Jh.)

Mimi hat gestern abend jedenfalls oft und lange am Fenster geguckt, ob der Nikolaus vielleicht schon zu sehen wäre:

 Ich glaub, sie hat ihn auch entdeckt, denn irgendwann kam sie zufrieden schnurrend von der Fensterbank und legte sie ganz entspannt auf die Couch zum pennen. Na, da bin ich ja heute morgen mal echt gespannt!

Wir wünschen euch allen einen wunderschönen Nikolaustag mit fein gefüllten Stiefeln!

Habts fein! 

 

Werbung

29 Gedanken zu “Türchen 6

  1. Liebe Monika,
    mit der schoenen Deko und vor allem auch der Beleuchtung, da kann euch der Nikolaus ja schon gar nicht uebersehen oder vergessen!
    Hoffentlich macht er nicht zu viel Krach!!! :)
    Dekorieren alle Leute bei dir im Haus so schoen, oder bist du die Einzige?
    Das Kramen im Schatzkaestchen hat sich gelohnt, denn was da hervorgekommen ist, das ist entzueckend!
    Ich wuensche dir einen schoenen Nikolaustag!
    Baerige Gruesse aus Kanada
    Christa

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Christa,
      hat er auch nicht, der Nikolaus, uns übersehen oder vergessen, hihihi, die Stiefelchen waren gefüllt, sehr zur Freude von Mimi. Und er war auch ganz leise, wir haben ihn gar nicht gehört!
      Beide Nachbarinnen unter mir machen das auch immer so schön, das ist immer hübsch, wenn man nach Hause kommt, sieht gleich so einladend aus. Und meine Nachbarin neben mir hat nicht das kleine Podest, das ich habe, da freut sie sich immer einfach an meinen Dekos, hihihi!
      Ich wundere mich manchmal selber, daß man immer noch was neues findet im Schatzkästchen, ich wollte gestern mal so meine Weihnachtsdeko sortieren und dabei fand ich die niedlichen Sachen von Björn.
      Wir freuen uns wieder sehr, daß es gefallen hat, das Nikolaustürchen, und wünschen auch einen ganz feinen Nikolaustag, liebe Grüße nach Kanada
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  2. Liebe Monika,
    was für einen tollen Beitrag! Danke für die tolle Inspiration! Jetzt habe ich schon gewusst, was ich gleich in der Küche backen würde. :D Ich bin schon sehr gespannt darauf, ob das klappt. Ich wünsche dir auch einen wunderschönen Nikolaustag. Liebe Grüße, Hang

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Hang,
      ich freu mich sehr, daß er dir wieder gefallen hat, da bin ich aber mal gespannt, welche Inspiration du dir da rausgeholt hast! Ich drück die Daumen, daß es klappt und bin schon sehr neugierig, hihihi!
      Einen schönen Nikolaustag wünsche ich dir und deiner Familie, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

      • Liebe Monika,
        Björn hat einen tollen Nikolaus in seiner Schulzeit gebastelt und ich war vom Nikolaus sehr beeindruckt. Gestern habe ich den essbaren St. Nikolaus aus Kürbis-Hefeteig gebacken und es hat gut geklappt. Vielen lieben Dank, liebe Monika und Björn! Ich wünsche dir einen schönen Tag! :) Liebe Grüße, Hang

        Gefällt 1 Person

  3. Pingback: My cooking diary No.35 – cookwithlovefordaughter

  4. Liebe Mimi, liebe Monika!

    Das ist ja lustig. Jetzt lese ich hier, dass die Rute vom Nikolaus ursprünglich gar keine negative Bedeutung hatte. Ich kenne nur die neuere Variante, dass man sie benutzt, um unartige Kinder zu verdreschen. Und das habe ich prompt auch so in meinem Adventskalendertürchen auf der Alm geschrieben. Da sieht man mal wieder, wie schlecht informiert ich bin. Da hätte ich zuerst bei Euch vorbei schauen sollen :)
    Und was Ihr für tolle Dekosachen habt. Wirklich unglaublich, welche Vielfalt Ihr bei Euch beherbergt. Da ist ja wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Auf den Inhalt des Stiefels bin ich jetzt auch ganz gespannt und drück die Daumen, dass lauter schöne Sachen drin sind.
    Vielen Dank für diesen wunderbaren und einmal mehr sehr lehrreichen Beitrag.
    Genießt das Stiefelleeren :)

    Herzliche Grüße aus dem Tauwetter
    Mallybeau

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Mallybeau,
      hihihihi, da haben wir also wieder als Bildungsblögchen funktioniert, das freut uns! Aber offen eingestanden, das war mir auch neu mit der Rute, ich liebe mein Feste- und Bräuchebuch, da stehen immer so herrliche Sachen drin. Lustig, daß ihr gerade heute in eurem Adventskalendertürchen auch was mit der Rute habt, muß ich ja gleich mal gucken!
      Jaaaa, im Laufe der vielen Jahre Weihnachtszeit vor allem mit Kind hat sich da einiges angesammelt, und bei meinem Sammlergen kommt da auch meistens nix von weg, obwohl ich dieses Jahr auch wirklich mal drüber geguckt habe über meine Deko und doch mal einiges ausrangiert habe.
      Das Daumendrücken für unsere Stiefel hat genützt, es waren feine Sachen drin, wir werden noch berichten!
      Fein, daß es euch wieder gefallen hat, das ist ja dann immer meine Freude hier, das Stiefelleeren haben wir bereits genossen. Oooh, welch ein Mist, Tauwetter, schade, aber bei euch kommt bestimmt noch mehr von der weißen Pracht.
      Wir schicken liebe und herzliche Nikolausgrüße hinauf auf die Alm, habt alle einen schönen Nikolaustag,
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

    • Gern geschehen, die Freude ist ja immer beidseitig, wenn es gefällt!
      Wir hoffen, ihr hattet auch fein gefüllte Stiefelchen, liebe Jutta und lieber Felino-Steve, wir haben unsere bereits reingeholt und geleert und es war was feines in beiden, wir werden noch berichten hier!
      Habt es auch fein, ihr beiden, liebe Nikolausgrüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  5. Meine liebe Monika,

    das ist wieder ein ganz sehr feines Nikolaustürchen! hab schon mal am Anfang ganz herzlichen Dank dafür! Die Bildchen sind wieder so niedlich!

    Das Wissenswerte aus deinem schönen Buch ist ,wie immer,sehr interessant.

    Euere beiden Stiefelchen so nebeneinander sind so ein Spaß,da KANN der Nikolaus einfach nicht dran vorbei gehen! Glaub ich gern,dass ihr schon gespannt seid,und ich mit,was ihr dann im nächsten Türchen berichtet!

    Ich stelle keine Stiefel mehr raus,seitdem ich vor paar Jahren mal dann Schuhputzzeug drin fand! :) Sowas aber auch!
    Aber der Nikolaus findet in der heutigen Internetz-Zeit auch andere Wege,um einem ganz liebe Freude zu machen! :)

    Björns Nikolaus und Weihnachtsmann sind toll,auch der Baum für euch Eltern.Kann ich schon gut verstehen,dass du solche Schätze gut verwahrst!
    Sehr berührt mich der liebe Teddy aus Holz für deine Mama,sehr hübsch gemacht ist er! Das 3 D-Bild von den Kindern genauso!

    Ganz feine Deko ist das in der Küche.Das mir die Teddys auf der Schachtel besonders gefallen,brauch ich wohl nicht extra zu schreiben!?
    Dein Schmuck im Korridor ist so anheimelnd,da wird es den Nikolaus wie einen Magneten zu euch hoch ziehen,geht gar nicht anders!
    Das Lied hab ich nun gern noch mitgeschmettert.

    Mimilein beim gucken und entdecken des Nikolauses ist allerliebst! So staunende Augen!
    Ich bin mir ganz sehr sicher,dass sich euere Erwartung erfüllen wird,und das wünsch ich auch jedem hier!
    Einen wunderschönen Nikolaustag auch für euch und habts auch fein!
    Hat mir wieder viel Freude gemacht.

    Liebste Grüße an dich und Mimilein von Brigitte.

    Gefällt 1 Person

    • Meine liebe Brigitte,
      fein, daß es dir wieder gefallen hat.
      Da ist der Nikolaus auch nicht dran vorbeigegangen, an den Stiefeln von uns, heimlich, still und leise sind sie wohl gestern nacht gefüllt worden und wir haben uns sehr gefreut, natürlich berichten wir noch davon.
      Tja, die Stiefel müssen ja auch vor dem rausstellen geputzt werden, hihihi, sonst findet man halt sowas nützliches darin.
      Ja, das ist wohl wahr, heute kann man Nikolausfreude auch übers Internetz machen, hihihihi!
      Die Geschenke von den Kindern, wenn sie noch klein sind, sind ja immer was ganz besonderes, und bei meinem Sammlergen kommt da ja eh nix von weg.
      Einen Teil meiner Weihnachts- und Adventsdeko hab ich nun schon, bissel muß noch, aber immer mit Ruhe, auch wenn die Adventszeit in diesem Jahr bissel kürzer ist, bloß keine Hektik, das macht keinen Spaß.
      Dem Nikolaus hat unsere Beleuchtung draußen wohl auch gefallen, jedenfalls hat er den Weg hoch gefunden, was uns sehr gefreut hat.
      Das Bild von Mimi paßte so gut zu dem Nikolausbild, weil sie da wirklich so erstaunt guckt.
      Wir freuen uns, daß dir das Türchen wieder Freude gemacht, und wünschen dir auch einen ganz feinen Nikolaustag mit liebsten Grüßen
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

    • Huhu, liebe Bees,
      jetzt muß ich mich erst mal von dem Lachanfall erholen, den ich bei dem herrlichen Bild mit dem im Wattenmeer gestrandeten Nikolaus bekommen habe, ach, herrjeh, ganz dumm gelaufen, bis er den Schlitten samt seinen Rentieren wieder auseinandergepusselt hat, ist bestimmt schon Januar, lach! Schade, schade, also kein Nikolaus für Norddeutschland, lol!
      Uns hat er nicht verfehlt, na, die Einflugschneise war ja auch gut genug ausgeleuchtet, hihihi, wir hatten Spaß an zwei gefüllten Stiefelchen, von denen wir noch berichten werden (ich muß ja meine Türchen hier voll kriegen, lach!).
      Grau ist die zur Zeit vorherrschende Modefarbe fürs Wetter draußen, irgendwie nervt es, aber es ist halt nicht zu ändern. Genießt ihr auch trotzdem den Nikolaustag, habt es fein, ihr lieben Bees, liebe Grüße von euren Emms.

      Gefällt 1 Person

  6. Lieb Monika,

    die wahre Bedeutung der Nikolausrute war mir auch unbekannt, also hat der ungebildete Knecht Ruprecht sie einfach zweckentfremdet.

    Feine Deko Sachen zeigst du uns wieder und alles sieht sehr heimelig aus. Ein so geschmücktes Haus wird der Nikolaus gewiss nicht übersehen und beide Stiefel hoffentlich randvoll füllen.

    Ich habe heute auch ganz unerwartet etwas vom Nikolaus bekommen – es war nicht im Stiefel sondern im Briefkasten und hat mich sehr erfreut.

    Ich wünsche einen schönen Nikolaustag mit lieben Grüßen!
    Britta-Gudrun

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Britta-Gudrun,
      ich hab das auch nur dank meinem Feste- und Bräuchebuch gewußt, hihihi, ja, so wird das wohl gewesen sein, daß Knecht Ruprecht sie einfach zweckentfremdet hat.
      Er hat es auch nicht übersehen, der Nikolaus, unsere Schmückpracht und Beleuchtung, hihihi, und zwei fein gefüllte Stiefelchen haben wir heute morgen reingeholt, wir werden noch berichten davon.
      Das freut mich für dich, daß du so einen unerwarteten Nikolausgruß in deinem Briefkasten hattest, ist doch immer eine schöne Überraschung, wenn man so eigentlich mit nix rechnet.
      Wir wünschen auch einen schönen Nikolaustag, Mimi natürlich mit Schnurrgruß an Kumpel Django, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  7. Sooooo gemütlich schaut es bei Euch aus :-) Ich denke mal, da konnte der Nikolaus gar nicht vorbeigehen, ohne etwas in Euren Stiefeln zurückzulassen. Na, ich bin gespannt, was Ihr morgen zu berichten habt. Unsere Torty beschwerte sich gleich bei mir, als sie sah, dass Mimi ihren ganz eigenen Stiefel hat. Ich glaube, im nächsten Jahr kommen wir um extra Katzenstiefel wohl auch nicht drum herum ;-)
    Liebe Grüße von der Silberdistel und ihren drei pelzigen Herrschaften

    Gefällt 1 Person

    • Dankeschön, liebe Silberdistel, wir genießen das auch immer sehr in der Adventszeit! Nee, da kam der Nikolaus auf keinen Fall dran vorbei, er hat den beleuchteten Weg gefunden und die Stiefel waren gefüllt! Und wir werden berichten!
      Hihihihi, jaaaa, da müßt ihr wohl nächstes Jahr Katzenstiefel anschaffen, Mimi findet das sehr verständlich, daß sich eure Torty beschwert hat, sie meinte, das müsse doch sein, ein eigenes Stiefelchen! Und ich stelle mir gerade mit höchstem Vergnügen alle Stiefel vor eurer Türe vor!!! Da hat der Nikolaus im nächsten Jahr wohl alle Hände voll zu tun!
      Liebe Grüße zurück, mit Schnurrgruß von Mimi an die drei pelzigen Herrschaften, habt noch einen schönen Abend wünschen euch Mimi und das Personal.

      Gefällt 1 Person

  8. Liebe Monika, na das war doch wohl zu erwarten, das der Nikolaus Euch nicht verfehlt und vergisst. Bei Euren
    wunderbaren Vorbereitungen, alles ist wunderschön beleuchtet und dekoriert ,da kommt er doch gerne zu Dir und Mimi. Du hast aber auch einen unerschöpflichen Fundus in jeder Form für die unterschiedlichsten Deko Ideen. Na,da bin ich auf Eure weiteren Berichte sehr gespannt. Habe gestern nochmal Plätzchen gebacken. Das Küche aufräumen war sehr anstrengend und eine echte Herausforderung. Heute habe ich den Rest gemacht, gestern machte mein Ischias Nerv nicht mehr mit.Heute war ich am frühen Nachmittag auf dem Friedhof, meine Mutter hat heute ihren 21.Todestag. Genau am Nikolaus Tag, das war 1996 sehr schlimm für mich, obwohl sie sehr krank war,es ist trotzdem immer zu früh. Ich wünsche Dir und Mimi noch einen schönen Abend. LG.Ursel

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Ursel,
      jaaaa, er hat uns nicht übersehen können, der Nikolaus, hihihi, wo wir extra für ihn alles vorbereitet und zum leuchten gebracht haben. Oh, ja, da hat sich im Laufe all der Jahre vor allem denen mit kleinem Kind so einiges angesammelt, aber dieses Jahr hab ich auch mal ein bissel was aussortiert. Trotzdem ist da immer noch genug in meinem Fundus! Der Bericht von der Nikolausbescherung folgt natürlich noch, Ehrensache!
      Oh, schön, Plätzchen backen, ich möchte auch mal wieder gerne dieses Jahr, mal gucken, ob es klappt. Das kann ich mir gut vorstellen, daß das eine Herausforderung und Anstrengung war, die Küche wieder auf Vordermann zu kriegen. Das war früher immer so herrlich hier mit Schwägerin und insgesamt drei Kindern, da sah die Küche echt immer wie ein Schlachtfeld aus!
      Jaja, wir werden älter, hihihi, so alles auf einmal und an einem Tag geht mitunter nicht mehr so wie man sich das wünscht. Hoffentlich geht es deinem Ischiasnerv nun wieder gut!
      Oh, das ist traurig, daß deine Mutter am Nikolaustag gestorben ist, daß kann ich dir gut nachfühlen, wie schrecklich das war. Eine Mutter geht, glaube ich, immer zu früh, selbst wenn sie wirklich alt wird so wie meine.
      Wir wünschen dir nun fast schon eine gute Nacht, meine wird lang, morgen ist die erste Frühschicht in der Kirche wieder!
      Liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  9. Ohhhh, das schaut so gemütlich und heimelig aus, wirklich schön. :)

    Ich mache hier nichts, die zwei Katzenkinder würden mir alles auseinander nehmen. Allein mit Kira ginge es, aber die zwei Kleinen, die sind noch zu verspielt, es wäre schade, wenn sie alles kaputt machen.
    Die sollen erstmal ruhiger werden.

    Gefällt 1 Person

    • Dankeschön, freu ich mich doch sehr, daß es dir gefällt!
      Ja, das ist natürlich schwierig dann mit Katzenkindern, die toben doch mehr durch die Gegend als meine Lady, ach, nee, das wäre wirklich zu schade, wenn alles kaputt ginge, Mimi ist da entweder gar nicht dran interessiert oder sehr vorsichtig. Genau, da sollen deine Kleinen erst mal bissel ruhiger werden, mit einem Katzenkind würde ich hier bestimmt auch sparsamer sein.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..