Auf in die neue Woche!

  

– Hurra! – Ferien –!

Hast du dies Buch in deiner Hand:
Hurra! dann gehts ins Ferienland!

Endlich mal raus aus den staubigen Straßen –
endlich die Schule hinter sich lassen –
endlich mal raus aus dem Großstadtgeschrei –
hinein in die Ferien! – Seid ihr dabei?
Hinaus in die Berge, zum Strand, hinaus … !

  
Und so sieht der Tag der Abreise aus:
Morgens um sechs schrillt der Wecker durchs Haus:
„Raus aus den Betten – Rauauauau-aus!“
Und jetzt geht aber ein Gelaufe
los, ein Getrappel und Geschnaufe,
denn jeder will der erste sein:
und Lucie fällt in die Badewanne rein,
und Hans will den Papagei mitnehmen,


und heult – – „Du sollst dich wirklich was schämen!“
Und Grete hat mit Frollein Krach –
und die lieben Eltern … ?

…Ach,
die – ! – – …
Mama muß sich um alles kümmern –
das Telefon klingelt, die Kinder wimmern –
Mama packt und ordnet und zählt
und paßt auf, dass für unterwegs auch nichts fehlt.
Und belegt die Brote und umwickelt die Bücher


und faltet die Hemden und rollt die Tücher –
und Papa indessen in guter Ruh
sitzt auf dem Koffer, denn der geht nicht zu.


Anna, das Mädchen, geht allen zur Hand …
Und Flops, der Hund, bellt wie nicht bei Verstand –


Und Lucie will den Baukasten mit den Steinen
mitnehmen und fängt deshalb an zu weinen – –
Und Hans hat Angst, den Zug zu versäumen,


Und Grete will die Puppenstube ausräumen …
Und Papa indessen in guter Ruh
sitzt auf dem Koffer, denn der geht noch immer nicht zu.


Acht Uhr fünf! Es ist höchste Eisenbahn!
„Ist das Auto schon da?“ – „Tritt nicht in das Porzellan!“
Flops heult – ihm trat einer auf den Schwanz …
Und Papa indessen in guter Ruh
freut sich: denn nun ist der Koffer zu –!


Uff! Nun sitzen sie alle im Wagen!
Anna! Grete! Lucie! Hans!
„Was wollt ich denn dem Mädchen noch sagen?“
Lucie will wissen, wie lange wir fahren –
Hans zieht grad Greten an den Haaren –
Im Kopf der Mama fällt indessen
eine Klappe herunter: „Zurück!
Wir haben die Schlüssel vergessen!“
Alle sind mächtig aufgeregt –
Wohin hat Mama die Schlüssel gelegt –?
Als sie zurück in die Wohnung kommen,
da hat keiner die Schlüssel weggenommen –
die liegen brav auf dem Stuhl – aber auf dem Tisch


tanzt Anna, das Mädchen, mit einem Flederwisch
zum Grammophon – und vor Schreck wird sie weiß wie eine Lilie …
Und es stürzt wieder herunter die ganze Familie!
Hin zum Bahnhof. Drei Minuten sind noch Zeit!
Ist das große Gepäck in Sicherheit?
„Seid ihr alle da?“ – „Sind die Kinder drin?“
„Bedaure, mein Herr, hier kann keiner mehr rin.“
„Mutti, haben wir auch nicht die Thermosflasche vergessen?“
„Aber Hans, denk doch nicht schon wieder an Trinken und Essen!“
„Erst mal zählen: eins, zwei, drei, vier, fünf Mann!“!
Achtung, es pfeift! Der Zug rückt an.


Hurra – Ferien! schreien die Kinder alle drei!
Hurra – Ferien! – und von dem Kindergeschrei:
Hurra – Ferien! vergessen Mama und Papa alle Mühn – –
Und hunderttausend vergnügte Kinder
ziehen aus Magdeburg und Stettin und Berlin
in die
– Hurra! – Ferien –!

(Kurt Tucholsky)

Jaaa, wir waren soooo faul am Wochenende, eigentlich hatten wir schon eine Idee für einen neuen, größeren Eintrag, aber irgendwie kamen wir nicht in Schwung und die Luft war raus, lach!

Da machen wir es heute zum Wochenanfang einfach mal ganz kurz mit einem längeren Gedicht!

Und mit Bildern von Mimi, eurem Co-Autor, denn sie war auch zu faul sogar für heute, wo doch der Montag immer so ihr Tag ist, um euch lustig in die neue Woche einzustimmen. Sie guckte nur von der Fensterbank gestern nachmittag und meinte: „Frauchen, mach du mal, aber mach was lustiges, meine Folks sind das Montags so von mir gewöhnt!“

Und damit wünschen wir euch eine ganz feine neue Woche, sollte das Wetter zu wünschen übrig lassen, macht es euch, wenn es geht, einfach so gemütlich wie Mimi

Wir hoffen natürlich auf Brotkasten- und Balkonien-Saison

und sollte es so heiß werden, wie es angekündigt wurde, dann vergeßt bloß alle das kühlen von innen und außen und somit das trinken nicht, Mimi zeigt es euch mal:

Habts fein, alle miteinander, und hier kommt jetzt noch ein kleiner Vorschau-Hinweis auf den nächsten Eintrag in groß, hihihihi!

Schöne neue Woche! 

 

 

15 Gedanken zu “Auf in die neue Woche!

  1. Meine liebe Monika,

    ich freu mich,die neue Woche doch wieder mit einem feinen Eintrag hier im Blögchen zu beginnen! Hab lieben Dank dafür,auch das Mimilein!

    Ich kann euch sehr gut verstehen,dass ihr am Wochenende nicht richtig in die Gänge gekommen seid,und am siebenten Tag soll man ja auch ruhen. Und fein,dass du das mit Mimilein im Duett getan hast! :)

    Das schöne Gedicht ist schon eine richtige Kurzgeschichte und beschreibt eben richtig das wahre Leben einer größeren Familie vor einer Urlaubsreise.
    Das war bei uns zu hause ähnlich,wenn 5 Personen verreist sind!

    Da hat sich Mimilein ihr Büro wohl nun auf der Fensterbank eingerichtet und von dort ihre Aufträge an die Angestellten verteilt? ;)

    Liebes Mimilein,ich werde alle Vor-und Ratschläge von dir beherzigen,vorallem eben mit dem trinken und mir auch so einen hübschen becher dafür aussuchen,wie du ihn hast.
    Ich wünsche dir natürlich ganz viele gemütliche Stunden auf Balkonien in deinem Brotkasten,idealerweise zusammen mit deinem Frauchen!
    Sooo niedliche Fotos sinds wieder von dir,liebe Mieze!

    Nach dem Vorschauhinweis bin ich nun aber ganz sehr dolle gespannt,wie ein Flitzebogen.was uns im nächsten Eintrag erwarten wird.Aber es geht wohl weiter rund um die Welt!

    Ich wünsche euch nun auch ganz sehr eine gute neue Woche, einen schönen Montag und habts auch fein!

    Liebste Grüße schickt euch Brigitte.

    Gefällt 1 Person

    • Meine liebe Brigitte,
      ja, siehste, so ist das, es steht schon in der Bibel, daß man am siebten Tag ruhen soll, das haben wir dann auch selbander getan.
      Ich hab über das Gedicht so lachen müssen, ich kann mir das mehr als gut vorstellen, wir sind häufig mit Freunden und deren Kinder in Urlaub gefahren, und die Vorbereitungen waren dann ähnlich, lol!
      So isses, mit dem Büro auf der Fensterbank, Mimi könnte den Eintrag jetzt hier damit ergänzen, daß sie schreibt „nach Diktat verreist“, hihihi, denn jetzt genießt sie wieder Balkonien.
      Na, guter Vorsatz mit dem viel trinken, aber wäre Mimis Becher nicht doch bissel groß für dich, hihihi?!
      Heute geht Balkonien, das ist fein, das werden wir jetzt noch bissel zusammen genießen, ja, der nächste Eintrag könnte schon was mit „round about the world“ zu tun haben, hab noch einen feinen Montagabend, liebste Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

      • Meine zwei Lieben,

        mit so einem großen Becher kriegt man mehr weg und muss nicht so oft fürs auffüllen laufen! :)
        Genießt noch fein Balkonien,und ich reise gern mit euch „round about the world“ !

        Ganz feinen Montagabend auch für euch und nochmal liebste Grüße
        Brigitte.

        Gefällt 1 Person

  2. Liebe Mimi, liebe Monika!

    Bei diesem unbeständigen Sommerwetter darf man sich ruhig mal der Faulenzerei hingeben. Wir haben uns gestern bei dieser Hitze auch schön brav im Haus aufgehalten. Allerdings passen wir nicht in einen Brotkasten. Aber der wäre bei dieser Wärme vermutlich eher ein Brutkasten :)
    Eurer Ausblick von Balkonien ist in jedem Falle unübertroffen. Das sollte man genießen, bevor schon wieder Weihnachten vor der Türe steht :)
    Wir wünschen Euch ebenfalls eine wunderschönen Start in die Woche und schöne Urlaubstage im grünen Paradies.

    Herzliche Grüße
    Mallybeau

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Mallybeau,
      das hatten wir uns auch gedacht, und das hat auch richtig gut getan, mal so einen Faulenzertag zu zelebrieren! Gestern war es auch wieder so schwül, heute geht bissel Wind, da ist es besser.
      Hihihi, nee, in den Brotkasten passen halt nur Katzen, ich paß da auch nicht rein, lol, und genau, bei Hitze ist das dann auch schnell ein Brutkasten und wird von Mimi erst in den kühleren Abendstunden aufgesucht.
      Unser Ausblick von Balkonien ist echt eine Wonne! Jau, das geht immer so schnell mit Weihnachten, nicht wahr, kaum ist Ostern vorbei, sitzt man schon wieder bei Kerzenschein im Advent, lol!
      Wir danken für die lieben Wünsche und genießen noch ein bissel unser grünes Urlaubsparadies vor der Wohnzimmertüre, es ist noch so schön draußen! Euch wünschen wir einen schönen Montagabend hinauf auf die Alm mit herzlichen Grüßen
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  3. Das Gedicht ist herrlich und erinnert mich irgendwie an „Kevin allein zu Haus“.
    Gut, dass hier keiner vergessen wurde, lol.
    Mimi ist süß wie immer und sieht sehr niedlich aus beim Trinken und überhaupt :)
    Habt es fein heute, ihr lieben Emms. Hoffentlich verschonen euch die Unwetter, die angesagt wurden.
    Liebe Grüße von den Bees

    Gefällt 1 Person

    • Ich hab so gelacht, als ich das Gedicht gefunden hab, ich hab mir das so richtig plastisch vorgestellt!
      Mimi freut sich übers Kompliment, sie ist doch immer mein liebstes Fotomodell, hihihi!
      Schwül ist es heute, und ich hoffe auch, daß uns alle die Unwetter verschonen, das ist ein doofer Sommer!
      Habt es auch fein, ihr lieben Bees, liebe Grüße
      eure Emms.

      Gefällt 1 Person

  4. LIebe Monika,

    im Faulsein kann ich dir gerne die Hand geben, ich bin auch auf diesem Trip zurzeit.
    Das Gedicht ist einfach herrlich mit soviel Situationskomik, dem ist nichts mehr hinzu zu fügen. Bei dem usseligen Wetter im Augenblick möchten wohl sehr viel ihre Koffer packen, wenn sie denn können oder könnten….

    Liebe Grüße
    Britta-Gudrun

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Britta-Gudrun,
      der Trip hört gar nicht mehr auf, lol, aber das Wetter trägt ja auch maßgeblich dazu bei, es ist wieder so schwül heute, die Luft steht richtig! Ja, da möchte man wirklich gerne seine Koffer packen und nix wie weg, aber so lange kann Mimi nicht allein zu Haus, also genießen wir, wenn es denn geht, halt unser feines Balkonien!
      Über das Gedicht hab ich so gelacht, als ich es fand, das mußte unbedingt hier rein!
      Hoffentlich bleibt ihr auch von angesagten Unwettern verschont, Mimi schickt mal wieder liebe Schnurrgrüße an Kumpel Django, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.