Valentinstag

valentinstag-0224

Nelken

Ich wand ein Sträußlein morgens früh,
das ich der Liebsten schickte;
nicht ließ ich sagen ihr, von wem,
und wer die Blumen pflückte.

tauben-0004

Doch als ich abends kam zum Tanz
und tat verstohlen und sachte,
da trug sie die Nelken am Busenlatz,
und schaute mich an und lachte.

tauben-0004

(Theodor Storm)

valentin00011 zum 5. Mal in diesem Blögchen!

Da ist es wieder einmal nicht so einfach, etwas neues zu finden. Aber da ich zur Zeit hier mal wieder eine kleine Auf- und Umräumaktion in meinen Gemächern durchführe, fiel mir dann sowohl was in die Hände als auch was ein, was sich für den Valentinstag eignet.

Allem Kommerz an diesem Tag zum Trotz feiern wir ja eigentlich den Tag der Liebe!

„Liebe ist das einzige, was nicht weniger wird, wenn wir es verschwenden.“ (Ricarda Huch)

Und Menschen, die sich lieben, machen sich natürlich auch gerne Geschenke, (wovon natürlich wieder der oben erwähnte Kommerz profitiert, aber sei’s drum!) und damit komm ich nun zum Thema meines Eintrags: Liebes-Geschenke!

Liebes-Geschenke meines Vaters an meine Mutter, wiedergefunden bei den erwähnten Aufräumarbeiten!

sha220

Fangen wir mal „liebesgeschichtlich“ chronologisch an:

Verlobung:

2017-valentinstag-022

Die wunderschöne Bowle kennt ihr ja alle schon, das Verlobungsgeschenk von meinem Papa an meine Mama, nun hab ich auch die feinen Gläser dafür wiedergefunden, insgesamt sind es noch 8 Stück, freu, freu!

2017-valentinstag-026

Hochzeit und diverse Hochzeitstage, da kann ich nicht mehr genau einordnen, was für wann war.

Gläser, dazumalen für „gut“, also für Fest- und Feiertage:

2017-valentinstag-006

2017-valentinstag-009

Ich hab jeweils nur ein Glas zum fotografieren genommen, und nicht alle Gläser sind mehr 6-teilig komplett.

2017-valentinstag-012

2017-valentinstag-011

2017-valentinstag-010 Dieses Glas gehört zu meiner Lieblingsserie, ich mag den Fuß so gern!

2017-valentinstag-013

2017-valentinstag-014

Und nun kommt etwas, was sowohl meine Mama als auch ich buchstäblich „in Watte“ gepackt haben, zum Tisch decken mit schönem Geschirr und Gläsern gehören Blumen, und meine Mama hatte „Tischväschen“:

2017-valentinstag-016

2017-valentinstag-017

2017-valentinstag-018

Die hübschen kleinen, filigranen Dinger werden von mir gehütet wie ein Augapfel!

Und nun guckt mal, sowas ist heute wieder modern

2017-valentinstag-030

2017-valentinstag-029

Eine Unterarmtasche, heute in etwas kleinerer Ausführung auch „Clutch“ genannt, eine Damenhandtasche ohne Henkel. Meine Mama war so stolz darauf und ich hab sie geerbt und auch schon des öfteren benutzt! Sieht elegant aus!

liebe-0107

Damit wären wir bei dieser Geschenkeserie nun erst einmal am Ende, aber Liebes-Geschenke gibt es ja nicht nur zwischen Partnern und Eheleuten, es gibt doch auch so wunderschöne Geschenke, die Mütter z.B. ihren Töchtern machen, und da möchte ich euch eines zeigen, das mir meine Mama mal zu Weihnachten geschenkt hat, und worüber ich mich sooooo gefreut habe, ich war damals 14 Jahre alt und ein sog. „Teenager“, da war es für Mütter immer gar nicht so leicht, den Geschmack der Tochter zu treffen, aber meiner Mama ist es so herrlich gelungen:

2017-valentinstag-034

Jaaaa, sicher, Rosen, meine große Liebe, mit einem kleinen sog. „Pepita-Muster“, aber wißt ihr denn auch noch alle, was das ist? So vielleicht?

2017-valentinstag-031

Na??? Genau, das ist eine Strumpftasche, mit Fächern für Seidenstrümpfe, zu meiner Teenagerzeit trug man die noch mit Strumpfhalter, lol!

2017-valentinstag-032

In die Fächer konnten sie einsortiert werden

2017-valentinstag-033

und sie eignet sich auch heute noch für Strumpfhosen.

Ich war da so glücklich drüber, erst einmal die eigene Strumpftasche und dann auch noch das tolle Design! Ich liebe diese Tasche noch heute heiß und innig, es gab dazu auch noch ein kleines Kosmetiktäschchen im gleichen Design, das ist aber leider nicht mehr vorhanden.

Wem übrigens vielleicht der „Untergrund“ zum fotografieren der Gläser aufgefallen ist, auch ein Erbstück, von meiner Großtante, Platzdeckchen in meinem Lieblingsdesign, hihihi,

auch da hab ich „aufgeräumt“, aussortiert und die guten Sachen, die ich behalten möchte, hängen frisch gewaschen auf der Leine und kommen dann liebevoll in den Wäscheschrank.

Und wo wir schon mal beim geerbten sind, auch solche Dinge haben ja was mit Liebe zu tun, man erinnert sich gerne an den/die Menschen, von denen man es geerbt hat und meist ja auch an kleine Geschichten, die so dahinter stecken, dieses Erbstück

2017-valentinstag-039

ist eine ganz alte Tarte-Form von meiner Großtante, sie dient aber nur noch zur Zierde aufgehängt in der Küche, da sie innen bissel angerostet ist. Die Erinnerung dabei sind die herrlichen Apfel-Kuchen, die meine Tante darin notwendig zu jedem Festtag gebacken hat. Bis ins hohe Alter von 93 Jahren!!!

Auch das ist Liebe!

 

 

friendlybears So ist das, und da ist der Valentinstag ja auch mal ein willkommener Anlaß, all meinen treuen Lesern und den Followern und Likern ein liebes Dankeschön zu sagen! Ohne euch wäre das hier alles nix! Und Freunden schenkt man auch was, und ich hab auch was für euch, ich teil hier meinen schönen neuen Tulpenstrauß mit euch allen, als kleines Dankeschön!!!

2017-valentinstag-001

2017-valentinstag-002

Natürlich geht hier kein Valentinstag-Eintrag ohne meinen und euren Co-Autor, und so leg ich die Feder mal wieder in ihre Pfoten und Mimi macht mal weiter.

Valentinstag Mimi Hi, Folks,

so isses, kein Valentinstag-Eintrag ohne mich!

Jetzt hab ich erst mal den Dosenöffner hier weggeschickt, denn ich hab natürlich auch was für ihn zum Valentinstag, und das soll ja noch „geheim“ bleiben. Mein Frauchen hat ja hier die letzten Tage so vor sich hingeräumt, wie ihr ja oben sehen konntet, mit feinem Ergebnis, da wollte ich ihr doch was feines zum entspannen schenken, richtig zeigen kann ich euch das hier leider nicht, aber verlinken darf ich (booaaah, ich hab das Wort behalten, hihihi!), guckt mal:

https://www.kneipp.com/de_de/produkte/gp-badekristalle-geschenkset-4x60g-d

Ist das nicht fein? Alleine die Schachtel mit dem Teddy drauf ist so knuffig, das Badezeugs ist mit Himbeere/Preisselbeere, Apfelsine/Zitrone, Minze/Zitrone und Vanille/Macadamia/Honig, riecht schon schön beim lesen, nicht wahr? Ich glaub, mein Frauchen wird sich freuen!

Valentinstag Mimi IV

Hab einen schönen Valentinstag, liebes Frauchen!

purrfectvalentine2dlmg2-1

Und euch allen wünsch ich den natürlich auch, macht es euch alle ganz fein!

Valentinstag Mimi III

So, nun darf ich hier weiter machen, und da Mimi gerade wieder zufrieden auf die Couch gehüppt ist, kann ich euch jetzt zeigen, was ich feines für unseren Co-Autor zum Valentinstag …..nee, Mimi, leg dich mal schön wieder auf die Couch, hier wird nicht gelünkert, hab ich ja auch nicht!!! So, weg isse wieder, also, was ich für Mimi zum Valentinstag habe:

2017-valentinstag-050

Ein gehäkeltes und dann in der Waschmaschine gefilztes Körbchen, ich glaub, das gefällt ihr, kann sie überall mit hinnehmen, hihihi, auch auf Balkonien, wenn die Saison hoffentlich bald wieder los geht, ich glaub, da freut sich mein Bonsai-Tiger drüber! So sieht das von nah aus

2017-valentinstag-051

Richtig schön kuschelig!

Und damit wünschen euch Mimi katzen-0060 und ich einen ganz wunderschönen Valentinstag!

hvbears2dlmg2-1

Etwas musikalisches haben wir aber auch noch für euch, natürlich mal wieder von Reinhard Mey, (das ist so herrlich, daß das jetzt so problemlos geht!!!) wie ich finde, ein wunderschönes Liebeslied!

Habts fein! tauben-0004

 

Werbung

35 Gedanken zu “Valentinstag

    • Liebe Christa,
      freu ich mich sehr, daß dir meine Schätzkes wieder gefallen haben, ich muß ehrlich sagen, ich hab selber solchen Spaß, daß ich sie auch hier so ein bissel „verewigen“ kann!
      Ooh, daaaanke, das ist aber lieb, ein feiner roter Vino, und bereits eingeschenkt, da sag ich mal „Zur Gesundheit“ und auf einen schönen Valentinstag

      die Röschen im Hintergrund sind schön!
      Wir wünschen dir auch von Herzen einen wunderschönen St.-Valentins-Tag mit lieben Grüßen
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  1. Liebe Mimi, liebe Monika!
    Auch die Almbewohner danken ganz herzlich für Eure immer sehr liebevoll ausgearbeiteten Beiträge, die jedes Mal neu bereichern und erfreuen.
    Unglaublich, wie viel tolles Geschirr und schöne „alte“ Sachen in Eurer Wohnstube zu Hause sind. Und der Tulpenstrauss kommt da gerade zu rechten Zeit. Ich warte immer, bis die ersten vor meinem Zimmerfenster aus der Erde sprießen. Dauert noch ein bißchen. Wie gut, dass ich mich derweil hier sattsehen kann.
    Wir wünschen Euch ebenso einen wunderschönen Valentinstag, machts Euch gemütlich.
    Herzliche Grüße von der Blumenwiese
    Mallybeau

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Mallybeau,
      die Freude ist mal wieder gegenseitig, ich freu mich halt immer so, wenn es gefällt!
      Oh, ja, eigentlich könnten wir mit manchen Dingen ein kleines Museum eröffnen, hihihi, aber ich häng auch sehr an all diesen schönen alten Sachen, zumal ja eben auch ganz viele Erinnerungen damit verbunden sind.
      Meine Tulpen erfreuen immer noch, sie blühen hier fröhlich vor sich hin in der Vase, letztes Jahr hatte ich mir so orange/rot/gelb gestromte im Blumentopf, also mit Zwiebeln, geholt, die stecken jetzt in einem Balkonkasten und da kommen jetzt schon die grünen Spitzen aus der Erde, kann es sicher bei euch auch nicht mehr lange dauern! Ja, derweil kannst du dich satt sehen an meinem, hihihi!
      Macht euch auch einen wunderschönen gemütlichen Valentinstag auf eurer schönen Alm, herzliche Grüße hinauf auf die almige Blumenwiese
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

      • Ja das stimmt. Es sind wohl vor allem die Erinnerungen, die einen all die Gegenstände mit Geschichte aufheben lassen. Das geht mir ebenso. Wenn man umgeben ist von neu gekauften Dingen, komme ich mir vor wie in einem Möbelhaus oder Supermarkt. Da kehre ich viel lieber wieder bei Euch ein.
        Liebe Grüße von der abgegrasten Wiese :)

        Gefällt 2 Personen

        • Ja, ich glaube auch, daß das vor allem den Wert dieser alten Dinge ausmacht, die Erinnerungen, die man damit hat! Und mit den Erinnerungen verknüpft möchte man dann eben auch die Dinge nicht missen! Fein, da hab ich ja in dir einen „Gesinnungsgenossen“, hihihi!
          Fein, daß ihr da gerne bei uns einkehrt, das freut ungemein, wir haben auch bestimmt noch einiges in petto in dieser Hinsicht, und freuen uns jederzeit auf euch!
          Liebe Grüße hinauf auf die abgegraste Wiese, die bestimmt bald wieder nachwächst, hihihi,
          Monika.

          Gefällt 1 Person

  2. Meine liebe Monika,

    ich habs mir schon gedacht,dass du für den heutigen Tag wieder was aus dem Ärmel und dem Herzen zauberst.Ja,ein kleines Jubiläum ist es-zum fünften Mal!
    Hab gleich am Anfang ganz herzlichen Dank dafür!

    Die Liebe ist wirklich das Allergrößte und wichhtigste auf dieser Welt,größer als Glaube und Hoffnung,und ja auch was sehr schönes! Und Geschenke gehören da einfach mit dazu,die macht man gern und sie kommen von Herzen!

    Die Bowle ist ein wunderschönes Verlobungsgeschenk deines Vaters an deine Mama,toll,dass sogar noch alle Gläser dazu da sind!
    Ich hab auch noch zwei Verlobungsgeschenke meines Vaters für meinen Mutti-ein rotes Holzherz mit ihrem Namen darauf,darin lagen die Ringe,und eine musizierende Engelgruppe.Die kommt bei mir jetzt immer in der Adventszeit zum Einsatz,du kennst sie vom Foto.

    Die anderen Gläser sind auch alle sehr hübsch.Aber ganz sehr besonders gefallen mir diese wunderhübschen Tischväschen,sooo fein und edel! Das glaub ich,dass du sie sehr hütest! Das sind wieder alles sehr große und auch wertvolle Schätze-besonders fürs Herz!

    Ich kann mir sehr gut vorstellen,dass die Clutch sehr elegant aussieht und sie dir sehr gut steht.

    Die Strumpftasche hab ich schon erkannt,ich besaß nämlich auch eine.Weiß aber leider nicht mehr,ob es sowas bei uns gab,oder ob die auch mal ein Geschenk von der Westverwandtschaft war.Und wenn ich mich nicht irre,hatte meine auch Rosenmuster. :) Ich verstehe,dass du sie liebst,schade,dass das Kosmetiktäschen nicht mehr da ist.. Sowas war eine Freude für uns Mädels,ja?

    Die Tartenform ist eine liebevolle Erinnerung an deíne Großtante.

    Ich freu mich über deinen hübschen Tulpenstrauß,schön ist er.Die Farbe von meinem geht mehr ins weinrote.Ein Hauch von Frühling in diesen zwar sonnigen,aber immer noch kalten Tagen.
    Und hab du auch vielen Dank für dein Blögchen!

    Über das kuschelige Körbchen wird sich Mimilein sehr freuen und es rege nutzen,denke ich.Noch dazu sieht es sehr schön aus!

    Das Lied von deinem Lieblingssänger passt natürlich noch wunderbar!

    Liebes Mimilein,dein Geschenk für Frauchen ist superklasse,eben schon von der Aufmachung her,sooo niedlich,da wird sie sich sehr drüber freuen!
    Ja,ich hör es bis hierher riechen. :) Wellness pur!
    Ganz allerliebst sind die Bildchen von dir -„Lady in rosa“-und die anderen natürlich auch.

    Ich wünsche euch auch einen ganz sehr feinen Valentinstag,machts euch schön und liebste Grüße schick ich euch!
    Brigitte.

    Gefällt 1 Person

    • Meine liebe Brigitte,
      hihihi, ich hab auch erst mal an den Fingern gezählt, aber das ist wirklich schon der 5. Eintrag zum Valentinstag, wie die Zeit rennt.
      Ja, so ist das wohl, „die Liebe ist die größte unter ihnen…“, wenn alle das beherzigen würden, könnte die Welt wohl nochmal richtig schön werden.
      Das sind auch sehr feine Verlobungsgeschenke von deinem Vater an deine Mutter, die du aufbewahrst, gerade die Idee mit dem Holzherz finde ich wunderschön. Der Bowlentopf diente ja meine ganze Kinder- und auch Erwachsenenzeit hindurch bei meinen Eltern als Plätzchenaufbewahrung in der Weihnachtszeit, hihihi, das kennt sogar Björn noch!
      An den Tischväschen häng ich auch sehr, als Kind war das für mich immer der Inbegriff von „Vornehmheit“, wenn meine Mama da den Tisch mit deckte, ich hab sie dann bereits schon zu ihren Lebzeiten noch geerbt, sie hat sie mir mitgegeben, als Björn Kommunion hatte, zur Tischdeko, das sah so wunderhübsch aus, und seitdem werden sie hier gehütet.
      Siehste, da kennst du auch noch Strumpftaschen, hihihi, und deine war vielleicht sogar ähnlich wie meine, schön! Ja, natürlich, da hatten wir Mädels doch nun wirklich unsere Freude dran, hab ich heute noch, war ja wirklich immer nicht leicht für Mütter, einer Teenagertochter eine Freude zu machen, da war man ja schon mal besonders „mäkelig“ in dieser Zeit, lol!
      Die Tulpen machen richtig gute Laune, schon allein der Farbe wegen!

      Meine „Lady in rosa“ hat ihre Hängematte bezogen, da scheint so herrlich die Sonne drauf, das genießt sie. Und sie hat sich wirklich sehr über ihr Körbchen gefreut, wurde auch gleich ausprobiert, na, und der Dosenöffner sich natürlich über die herrlichen Wellnesstütchen für die heimische Badewanne, lach!
      Dann mach dir auch mal einen schönen gemütlichen Valentinstag, wir schicken liebste Grüße,
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Monika, danke Dir für Deinen schön gestalteten Valentinstag. Sehr feine Dinge aus vergangenen Zeiten hütest Du und hälst sie in Ehren. Toll das Du das ehemalige Kinderzimmer Deines Sohnes in ein Gästezimmer umgestalten möchtest. Bei Deinem Sammelgen sicher keine leichte Aufgabe.Es ist klar und verständlich ,dass man sich von so liebgewordenen Dingen nicht losreißen mag.Ich entrümpele jetzt bei mir endgültig, dauert natürlich alles seine Zeit, bin aber auf einem guten Weg .Papiere und Fotos sind dran ,es sammelt sich so viel ständig an.Mit zunehmenden Alter wird es zur Belastung für mich.Solange ich noch die Kraft und den Überblick habe ,kann ich das machen und irgendwas kann ich jedes Jahr entsorgen. Nach mir interessiert sich kein Mensch dafür. Nach dem Tode meiner Eltern habe ich schon sehr viel verteilt und weggeben ,worüber ich sehr froh bin, erstens hätte ich gar nicht gewusst ,wohin damit, bin ja selbst gut ausgestattet.Ich finde Brigitte E.’s , Rat sehr vernünftig und richtig, etwas Altes muss Neuem weichen.Sonst baut man sich zu. Liebe Monika ,ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg beim Umgestalten und Neuordnen. Also in die Hände gespuckt und ran ans Werk. Alte Werte soll man natürlich auch wertschätzen.!!!Mit den Tulpen holen wir uns wenigstens etwas Vorfreude auf den Frühling ins Haus.LG. Ursel

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Ursel,
      hab ich doch wieder Spaß, daß es dir gefällt!
      Ja, meine alten Schätzkes, da häng ich doch sehr dran!
      Nee, das ist für mich und mein Sammlergen wirklich keine leichte Aufgabe mit der Umgestaltung des Kinderzimmer, aber es wird, und die Vorfreude auf ein schönes Gästezimmer (ich bin neben dem Sammlergen auch ein „Puppenstuben-Kind“, hihihi, ich richte zuuu gerne ein!) beflügelt dann doch auch beim entsorgen von Dingen, die man wirklich nicht mehr braucht.
      Von Fotos trenne ich mich nicht, aber da ist ja auch jemand, an den ich das weitergeben kann und der es auch haben möchte letztlich, was dann noch aussortiert wird, krieg ich nicht mehr mit, hihihi!
      Ja, das ist schon richtig mit dem Alten und dem Neuen, ich versuch jetzt einfach, eine schöne Balance dabei zu finden, und bis jetzt klappt das recht gut!
      Und „vererben“ noch zu Lebzeiten finde ich ohnehin eine klasse Idee, das könnte ich dann auch!
      Ich werde auf jeden berichten von den Fortschritten meiner Entrümpelungs-Aktion, und wie gesagt, ich freu mich einfach so auf ein schönes, neues Zimmer dann da, und dann klappt das sicher.
      Tulpen sind herrliche Frühlingsboten, meine blühen immer noch so schön hier vor sich hin.
      Hab einen schönen Valentinstag, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  4. Hach wie schön !

    Den Valentins Beitrag hast du wieder so unglaublich schön gestaltet, liebe Monika.
    Deine ausgebreiteten Schätze erfreuen das Herz.
    Wie fein die Gläser sind und die kleinen Blumenvasen zur Deko des festlichen Tisches.
    Ich kenne sie auch noch.
    Die Strumpfrolle von deiner Mama ist auch klasse. Kenne ich auch noch gut, hihi.
    Ach, alles ist wieder so fein, das Gedicht, Reinhard Mey und nicht zu vergessen die süße Mimi.
    Ein tolles Valentine’s bekommt sie. Hast du klasse gemacht.
    Vielen Dank, ihr lieben Emms, für den 5. Valentins Eintrag.
    Unglaublich, schon der fünfte

    Wir wünschen euch einen herrlichen Tag, den das große Em ja vielleicht in einem duftenden Schaumbad ausklingen lassen kann ♥
    Habt einen schönen, sonnigen Valentinstag,
    eure Bees
    Happy Valentine´s Day

    Gefällt 1 Person

    • Ich hab jetzt hier wieder so eine Freude, liebe Brigitte, daß der Eintrag gefällt!
      Ja, meine schönen alten Schätzkes, ich glaub, ich hab beim fotografieren richtig „verliebt“ geguckt, passend zum Valentinstag, hihihi, es hängen ja doch so viele schöne Erinnerungen daran, und solche Dinge sind es wahrlich wert, aufbewahrt zu werden.
      Oh, guck, da kennst du die kleinen Tischväschen auch noch, da war ich als Kind (und heute natürlich auch!) immer so begeistert von, wenn Mama damit den Festtagstisch deckte, war immer so ein Inbegriff von „Vornehmheit“ und ich fand uns dann immer so „reich“, das wir sowas schönes hatten. Kindliche Empfindungen für „Reichtum“ sind da ja immer so ganz anders, als die der Erwachsenen, wir waren beileibe nicht reich im finanziellen Sinne, aber auch wenn ich heute mit Björn darüber spreche, auch er hat das als Kind so ganz anders empfunden mit dem „Reichtumsbegriff“, zum Glück haben wir uns da beide eine ganze Menge von bewahren können im erwachsenen Alter!
      Fein, die Strumpfrolle, nicht wahr, da hab ich mich damals so drüber gefreut, zumal es meiner Mama eben gelungen ist, auch geschmacklich die Teenagertocher zu erfreuen, hihihihi!
      Ich freu mich so, daß es dir gefällt, für das Gedicht mußte es unbedingt mal wieder „mein“ Storm sein, und Reinhard Mey mit diesem Lied fiel mir auch sofort ein, die Freude, daß man das nun alles finden kann im Netz und einstellen kann, das ist so klasse!
      Die Wolle für Mimis Valentinsgeschenk hab ich vor längerer Zeit mal erstanden, weil mir auch die Farbe so gut gefiel, eigentlich sollten da laut Packung Hausschuhe von werden, aber ich hatte gleich was für Mimi im Sinn, das macht schon Spaß beim häkeln, und dann filzt man das in der Waschmaschine, wird richtig gut! Jedenfalls hat sich meine kleine Lady sehr gefreut darüber und es auch schon ausprobiert und für gemütlich befunden.

      Ich war nicht schnell genug um das „betreten“ zu fotografieren, hihihi!
      Ja, ich hab auch gestaunt, schon der 5. Valentinstags-Eintrag, unglaublich!
      Jaaaa, hihihi, da hat das große Em schon drüber nachgedacht, ein duftendes Schaumbad zum Abschluß des Valentins-Day wäre was feines!
      Hach, und wir hatten jetzt Riesen-Freude an dem schönen Buddylein-Valentins-Bild, Mimi bewundert den Kumpel immer so für seine Furchtlosigkeit vor großen Eisbären, hihihi, sie schickt ihm mal einen lieben Valentinstagsschnurrgruß, und ich laß einen ganz lieben selbigen Püler ausrichten! Das ist so ein wunderschönes Bild, lieben Dank!!!
      Er ist herrlich sonnig, der Valentinstag, wir wünschen den lieben Bees auch einen ganz, ganz feinen mit lieben Grüßen
      eure Emms.

      Gefällt 1 Person

      • Niedlich trotzdem, die Mimimaus :)
        Ich war beim Friseur und musste mich mit dem Termin richtig sputen.
        Meine Achillesferse, ich warte immer bis es fast zu spät ist., OmG ;)
        Danach war ich kurz in der City. Auf Vogeljagd, jawohl. Auf den Spitzen unserer Domtürme sitzen des öfteren Wanderfalken. Leider nie, wenn ich aufschlage :( ;)
        Bremen
        Dann bin ich zu Manufactum gegangen. Kennst du sicher. Sie residieren jetzt hier bei uns neben dem Dom in einem aufgegebenen, alten, Palastartigen Bankgebäude. Traumschön, sag ich dir, aber warum ich dir das erzähle ist, dass ich mir drei ‚alte‘ Grubenhandtücher gegönnt habe. Kennst du die noch? Früher hatten die wohl alle Leute in in der Küche.
        Bremen

        Gefällt 1 Person

        • Danke, hihihi, sie freut sich übers Kompliment, die Mimi-Maus!
          Ach, guck, das kommt mir auch bekannt vor, ich habe es so gar nicht mit Friseurterminen, meine jetzt doch wesentlich kürzeren Haare als vorher hat vor auch schon etwas längerer Zeit mir Steffi geschnitten, sie kann das ungelernt sehr gut!
          Feine Domtürme, aber das ist ja echt wie verhext, wenn sich die Wanderfalken nicht blicken lassen, wenn du aufschlägst! Ich drück mal die Daumen, das es nochmal was wird!
          Manufactum mußte ich jetzt gockeln, aber nun weiß ich! Und das sieht wirklich klasse aus, das gefällt mir, das wirkt alles noch so ein bissel wie von früher, herrlich! Das alte Bankgebäude paßt da perfekt!
          Hihihi, aber selbstverständlich kenne ich die Grubenhandtücher noch, obwohl ich davon tatsächlich keine alten mehr besitze, die hatte wohl Mama schon gründlich aussortiert, hihihi, aber früher gab es die wirklich vor allem hier, deshalb heißen sie ja auch so, in jeder Küche. Und jetzt guck mal, was ich verwendet habe, als ich Björn zu Weihnachten seine Köbes-Schürze genäht hab, auf die ein Handtuch mit Klettverschluß „aufgenäht“ ist:

          Das ist jetzt ein so lustiger Zufall! Danke fürs zeigen, da hab ich jetzt Spaß gehabt, hihihi!
          Habt einen schönen Abend, wir machen uns jetzt mal wieder erst ans kochen, weil ich mit den Kindern telefoniert hab, freu, freu!

          Gefällt 1 Person

          • Das ist ja klasse, die Handtücher sind toll. Sie werden aus bunten Resten gefertigt.
            Manufactum hat nur so tolle Sachen, die früher verwendet wurden und die Umwelt nicht verschmutzen.
            Allerdings sind die Sachen teuer. Die Handtücher aber nicht und das Bistroglas (habsch auch vier neue geholt) auch nicht.
            Vier Handtucher wurden entsorgt und die Gläser hatten sich schon vorher selbst entsorgt, hihi.
            Frohes Kochen und guten Appetit.
            Das Bett ist auch klasse, oder :)
            Bremen

            Gefällt 1 Person

            • Richtig knuffig sind die Handtücher, finde ich auch!
              Das ist echt ein herrliches Kaufhaus, ich glaube, da würde ich mich abends einschließen lassen, hihihi, damit ich mal ganz in Ruhe überall gucken könnte! Ich finde das Konzept auch ganz toll! Meine Handtücher waren auch nicht teuer, hab ich mich gefreut! Und Bistrogläser sind immer fein, zumal wenn welche sich schon selbst entsorgt hatten, lol! Und Küchenhandtücher kann ich auch problemlos entsorgen, wenn sie denn dann ihre Schuldigkeit getan haben, hihihi!
              Lecker war es, Spinat mit Kartoffelpürree und Ei!
              Das Bett ist soooooo klasse, ich brauch noch eines fürs neue Gästezimmer, das nehm ich, mit komplettem Inhalt! Also auch die gemütlich darin liegenden Stoffbären!

              Gefällt 1 Person

              • Ich wollte vor langer Zeit mal bei denen eine Bettdecke bestellen, gefüllt mit Eiderdaunen. Daraus wurde nix, weil´s mich umgehauen hat, als ich den Preis las.
                Bloß 3000 DM. Schnäppchen, hihi
                Aber natürlich ist eine EiderdaunenZudecke ihren Preis wert. Sie werden mühsam aus verlassenen Nestern gesammelt und es sind die brustdaunen der weiblichen Eiderenten, die sie sich selber aus der Brust gezupft haben für ihre Eier und Küken.
                Das passt auch auf den heutigen Tag. Sooooviel Liebe, gell

                Gefällt 1 Person

                • Ok, der Preis hätte mich auch umgehauen! Wow!
                  Aber klar hat sowas seinen Preis, muß es wohl auch, denke ich mal, und ist es, wie du auch schon sagst, eben auch wert. Denn das ist nun wahrlich eine mühsame Arbeit, wenn man die verlassenen Nester dafür aufsuchen muß und dort die Federn sammelt! Ooooh, ja, das ist wirklich Liebe, die Brustfedern rauszupfen für den Nachwuchs, damit er es weich und warm hat, so sind sie eben wohl überall, die Mütter!

                  Ich hab gerade mal geguckt, Manufactum gibt es auch in Kölle, freu, freu, da muß ich unbedingt mal mit den Kindern hin, das sieht innen auch so klasse aus! Und ich liebe all diese schönen Dinge, auch wenn sie unerschwinglich sind, gucken alleine ist doch schon so schön!

                  Gefällt 1 Person

                  • Ebend. Gucken kostet nix und ist herrlich dort.
                    Das ist auch ein Vorteil vom Älter werden und sein. Man MUSS nicht mehr alles haben wollen.
                    Guck dir mal das Haus in Bremen an. Ich hab´s vorhin gesehen. Das ist sowas von toll, wahrscheinlich das tollste Haus. In Berlin war ich auch schon gucken.Lecker Speis und Trank haben sie auch. Ich hab gesehen, dass sie Speck in Marmor gereift haben. Den kenne ich aus Carrara. Mit Schwarzbrot und Rosmarin, ganz dünn aufgeschnitten und dazu ein Glas Vino rosso. Haben wir in den Michelangelo Marmor Brüchen gegessen. Lägga, lägga,lägga.

                    Gefällt 1 Person

                    • Da sagst du was wahres, das genieße ich wirklich auch am älter werden, ich kann so völlig unbeschwert gucken und muß wahrlich nicht mehr alles haben, hihihi! Da ist einfach nur das gucken eine richtige Freude!
                      Ich war schon gucken bei euch in Bremen, das ist wirklich so toll, ich glaub auch, das ist das schönste Haus! Allein die Glasdecke in einer Abteilung, wunderschön! Und eben auch von außen!
                      Ja, hab ich gelesen mit dem Speis und Trank, haben sie in Köln auch, mmmhhh, das wäre ja auch was für mich, hihihi! Und das hört sich sooooo gut an mit dem im Mamor gereiften Speck mit Schwarzbrot und Rosmarin, das schmeckt echt schon beim lesen!!! Vino rosso dazu hätte ich jetzt hier noch stehen, dann mal noch Prost auf den schönen, fast vergangenen Valentinstag!

                      Und da war ja wohl sowohl das Ambiente als auch das Essen ganz was feines, in den Michelangelo Marmor Brüchen! Toll!

                      Gefällt 1 Person

  5. Liebe Monika,

    mit deinem schönen Eintrag bekommt man auch als Single ein richtiges Geschenk zum Valentinstag, das du so liebevoll gestaltet hast.
    Natürlich knien wir alle wieder nieder vor Begeisterung über deine alten Gläser Kostbarkeiten mit Spitzen- und Häkeldeckchen.

    Tja, was das Auf- und Umräumen so alles zu Tage bringt, nicht wahr?
    Die Geschenke deines Vaters waren schon außergewöhnlich und sehr liebevoll ausgewählt, das ist unverkennbar.
    Mimis Geschenke sind ebenfalls großartig und ich hoffe, sie weiß sie auch zu schätzen.

    Dass man nie genug Freunde haben kann, ist wohl wahr, aber soviel Platz um alle alten Haushaltsschätze unterzubringen, den hat nicht jeder.
    Für die Neugestaltung des ehemaligen Kinderzimmers wünsche ich dir viel Erfolg und die nötige Ausdauer.

    Danke auch für Reinhard Mey, den ich immer wieder gerne höre.
    Noch einen schönen Restabend wünschen
    Britta-Gudrun & Django

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Britta-Gudrun,
      hach, das ist aber schön, daß ich auch den Singles (zu denen ich ja auch zähle, hihihi!) eine Freude zum Valentinstag machen konnte, so sollte das!
      Och, wie lieb, daß du so begeistert bist von meinen geliebten Schätzkes, ich hatte wirklich selber ganz glänzende Augen und irgendwie so ein seliges Lächeln im Gesicht, als ich das alles fotografiert habe, gerade bei diesen schönen Sachen macht es so eine Freude, daß richtig schön in Szene zu setzten, und mit der neuen Kamera eh allemal, weil ich da an all die feinen Details so schön nah ran komme.
      Ja, mein Papa hat schon immer sehr mit Bedacht und Liebe geschenkt, davon hat später nicht nur meine Mama, sondern auch ich und noch später auch Björn profitiert, und was er neben so hübschen Dingen auch immer sehr gerne verschenkt hat und was immer sowohl für mich als Tochter als auch für seinen Enkel so wertvoll war, das war seine Zeit!
      Mimi hat sich sehr übers Körbchen gefreut, das könnte sich vielleicht auch noch mit als Untergrund in ihrer Hängematte eignen, wenn das andere Kissen mal gewaschen werden muß.
      Freunde sind was ganz feines und wertvolles! Und den Platz für meine Herrlichkeiten hab ich hier nun wirklich, trotzdem muß mal ein bissel mehr davon geschaffen werden, gute Ideen verlangen nach Taten, und ich bin schon so lange hinter diesem Gästezimmer hinterher! Ich danke dir für die guten Wünsche zum umsetzen, zur Zeit hat es einen Lauf, und der wird gnadenlos ausgenutzt, hihihi!
      Ich schwelge manchmal abends richtig in Reinhard Mey, weil ja jetzt so nach und nach alle seine Lieder wieder verfügbar sind, das ist sooooo schön!
      Ich weiß, wie gerne du ihn auch hörst.
      Wir wünschen euch beiden auch noch einen feinen Valentinstags-Restabend, Mimi schickt mal einen lieben Valentinsschnurrgruß an den Kumpel, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

    • Ach, wie schööööön! Und noch mit Rolf Braun als Sitzungspräsident! Wie gerne hab ich das immer geguckt, und meine Mama, glaub ich, von Anfang an, als es im Fernsehen übertragen wurde!
      Heile, heile Gänschen ist mein absolutes Lieblingslied von Ernst Neger, schwitzen immer die Augen bei bei all den Erinnerungen, ja, wir haben Erinnerungstag heute, das ist auch mal schön!
      Schlaft schön, ihr lieben Bees, gute Nacht und bis morgen,
      eure Emms.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..