Schnäppchen-Jagd

voegel-0024-1

Zaunkönig

Es wollten einst die Vögelein
beherrscht von einem König sein
und luden alle groß und klein
zum königlichen Wettflug ein.
Und alle schwangen sich empor,
doch allen tat´s der Adler vor.
Schon huldigt ihm der Vögel Chor,
als plötzlich unter ihm hervor
der allerkleinste Vogel flog
und ihn ums Königtum betrog.

grap49

Es hatte nämlich dieser Kleine
doch zwischen seine großen Beine,
von ihm und allen unentdeckt,
bis dahin listig sich versteckt
und flog gar kecklich jetzt hervor,
tat´s sonder Müh dem Adler vor
und wollte selbst nun König sein.
Er ward´s – allein zu seiner Schande.

grap49

Denn alle Vögel, groß und klein,
verhöhnten ihn im ganzen Lande.
Wohin er flog, da flog die Schmach
dem kleinen Vogel spottend nach.

grap49

Da fühlte seine Majestät,
Wie schlecht erlogne Würde steht,
und wohnt seitdem, um vor der Spötter Necken
geschützt zu sein, in Zäunen und in Hecken.

grap49

(Joachim Heinrich Campe)

Da der Ableser meines Heizungsverbrauches geruhte, zu nachtschlafener Zeit um 8.00 Uhr (!!!!!) hier heute zu erscheinen, hat eure Nachteule die Gelegenheit beim Schopf ergriffen und einen langen Tag genossen, hihihi! Und womit, erschließt sich euch ja vielleicht schon so ein ganz kleines bissel beim obigen Gedicht! Nachdem es am Morgen wettertechnisch ziemlich grau und trüb aussah, klarte es zum Mittag herrlich auf, wurde zum Speckwetter und ich machte mich auf zum Friedhof. Denn da sich die Vögel an meiner Futterstelle zur Zeit sehr rar machen, wollte ich doch mal gucken, wie es dort um die Flattermänner bestellt ist und wollte sie natürlich, wenn irgend möglich, auch fotografieren, denn nun kommen wir zum Titel, ich mach mit bei BrigitteE’s Vogel-Challenge in diesem Jahr, Vögelchen mit der Kamera schnappen.

Also, es war einiges los in Sachen Vögelchen auf dem Friedhof, der ja eine herrliche Parkanlage ist, bloß können die natürlich fliegen, und sehen einen Zweibeiner mit schußbereiter Kamera drei Meilen gegen den Wind, und husch! sind sie weg! Aber ich bin trotzdem erfolgreich gewesen, naja, jedenfalls für den Anfang, und so liste ich jetzt hier mal meine Erfolge auf:

Nr. 1 – Rotkehlchen

amsel-co-023

Nr. 2 – Saatkrähe

amsel-co-017

amsel-co-018

Nr. 3 – Amsel-Weibchen

amsel-co-021

Nr. 4 – Möwen

amsel-co-025

amsel-co-026

Nr. 5 – Stockenten

amsel-co-031

Ich bin noch kein erfahrener Vogelschnapper, was meine Kamera angeht hab ich im Gegensatz zu meiner Handyknipse natürlich einen ganz anderen Zoom, aber den muß ich mir jetzt richtig „erarbeiten“, da sind noch Unsicherheiten, es ist aber mal ein Anfang und es macht Spaß! Ich hab den Vögeln auch immer gut zugeredet, doch mal lieb sitzen zu bleiben oder mich mal bissel näher ran zu lassen, aber da waren sie alle stur, lach! Aber wie heißt es so schön: „Ett iss noch kein Experte vonne Wolken gepurzelt“ oder noch kein Meister vom Himmel gefallen, lol!

Es war herrliches Wetter heute, und ich bin endlich mal zum See runter gegangen auf dem Friedhof, den ich euch nun auch  mal zeigen kann, leider völlig unbelebt, kein Vogel, keine Ente o.ä. in Sicht, das wird sich aber spätestens im Frühjahr gravierend ändern, der See ist gut bevölkert, mit Reihern, Enten, Bleßhühnern, Gänsen, da freu ich mich schon drauf. Die Enten auf meinen Fotos hab ich am Rhein-Herne-Kanal-Ufer geschnappt, ebenso wie die Möwen.

Friedhofs-See in stiller Ruh‘

amsel-co-008

amsel-co-005

amsel-co-006

amsel-co-010

Es lagen noch bissel Schneereste überall

amsel-co-003

amsel-co-016

amsel-co-004

Das ist die Insel im See, auf der die Vögel brüten im Frühling wieder, ganz im Hintergrund, hinter der Insel ist der See noch mal so breit wie vorne auf dem Bild.

amsel-co-014

Könnt ihr euch noch an das kleine Ahornbäumchen erinnern, mit seiner herbstlichen roten Farbenpracht, das ich im November letzten Jahres fotografiert hatte? So sieht es jetzt aus:

amsel-co-019

Auf dem Rückweg, den ich immer über die Schleuse am Rhein-Herne-Kanal nehme, begleiteten mich am Himmel ganz viele Möwen! Die besuchen gegen Abend oft meine „Burg Lirich“ zum Futter suchen, dann ziehen ganze Schwärme bei mir am Küchen- und Schlafzimmerfenster vorbei.

amsel-co-020

Nun hoffe ich noch auf regen Vogelbesuch an meiner Futterstelle auf Balkonien, damit ich mehr Vögelchen kriege, hihihi, die Meisen, die ich auf dem Friedhof natürlich auch gesehen habe, haben mich fototechnisch vom feinsten veräppelt, Knipse scharf – Vögelchen im nächsten Baum – Mensch mit Knipse hinterher – Knipse scharf – Vögelchen weg! Ich wette, die haben sich kaputt gelacht, die hatten richtig Spaß! Da lauere ich ihnen jetzt halt auf Balkonien auf. Falls sie kommen, im Moment ist hier wirklich eine Flaute, aber überall, bei den Nachbarn auch.

grap25               grap54                grap23

animaatjes-vogels-95099

Habt alle einen schönen Abend noch (wann kann ich das sonst beim klöppeln noch schreiben, hihihi, was so ein Heizungsableser alles bewirken kann!), und kommt gut in einen schönen Dienstag!

Habts fein! vogelhaus_u_23

13 Gedanken zu “Schnäppchen-Jagd

    • Daaanke, ich hatte richtig Spaß dabei heute!
      Ich glaube, die Möwen kannst du wirklich sicher als Lachmöwe eintragen, ich habe gerade mal gegockelt über den NABU, die machen hier auch immer Möwenzählungen, und da handelt es sich wohl ausschließlich um Lachmöwen hier am Rhein-Herne-Kanal.
      Das macht echt Freude, kann ich richtig nachfühlen, was für einen Spaß du dabei hast!
      Hihihi, ich glaub, ich träum heute Nacht von vielen wegfliegenden Vögelchen, schlaft auch schön, liebe Brigitte, schlaft alle schön, ihr lieben Bees, träumt was feines, guts Nächtle
      eure Emms.

      Gefällt 2 Personen

    • Hallo, liebe Christa,
      danke, das hat wirklich richtig Freude gemacht gestern, vor allem, weil auch so schönes Wetter war, kalt und sonnig und ein paar kleine Schneereste, wunderschön!
      Das hoffe ich auch, daß die gefiederten Freunde sich mal so richtig fein in Positur setzen, hihihi, und auch sitzen bleiben, wenn sich die Kamera nähert, aber ich glaub, das gibt noch Diskussionen, posen können Katzen wirklich sehr viel besser, lol! Mimi streichelt sich gerade geschmeichelt ihre Schnurrbarthaare, die vor Behagen abstehen!
      Liebe Grüße nach Kanada
      Monika.

      Gefällt 2 Personen

  1. hab meine Futterstellen im Garten so angelegt, dass ich guten Blick darauf hab und sie natürlich auch in aller Ruhe fotografieren kann, aber kaum bewegt man sich näher zum Fenster…..schwupps sind sie schon wieder entwischt 😄. Man braucht ganz viel Geduld und Zeit!

    Viel Spaß weiterhin mit unseren gefiederten Freunden!

    Liebe Grüße
    Eva

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Eva,
      ich hab meine Futterstelle auf meinem Balkon im 3. Stock, auch so, daß man fotografieren kann, aber das ist genau wie bei dir, sehen sie eine Bewegung, sind sie weg, hihihi! Da braucht man wirklich viel Geduld und Zeit. Und momentan sind auch nicht viele an der Futterstelle, daher wollte ich eben gestern doch mal draußen gucken.
      Ich wünsch dir auch weiter viel Spaß mit den Flattermännern, und erfolgreiches fotografieren, danke für deinen lieben Kommentar, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  2. Liebe Monika, ja da hast Du Dir ein schönes neues Hobby zugelegt,mit Vögel schnappen.Brigitte ist damit ja sehr erfolgreich,sie hat da in ihrer Umgebung auch viele wunderbare landschaftliche Möglichkeiten,noch dazu auf ihren Hundestreifzügen mit Buddylein. Ein absolut gesundes Hobby mit viel Bewegung an frischer Luft.Hi,hi.Dann wünsche ich Dir viel Erfolg beim Vogel schnappen.Mit Brigitte E. möchte ich nicht in Konkurrenz treten, sie ist unheimlich erfolgreich und auch schon sehr versiert.Der Winter hat hier Einzug gehalten und bleibt erstaunlicherweise auch ziemlich hartnäckig bei uns. Wenigstens lässt sich die Sonne schon mal ab und zu blicken. Ich bin mit einigen Augenuntersuchungen gut beschäftigt, da der Augenarzt bei mir Anfang Dezember eine feuchte Makuladegeneration festgestellt hat. Nach langwierigen Untersuchungen bin ich jetzt für eine BehandlungStudie zugelassen worden.Das soll über 2 Jahre dauern.Ab morgen geht es entgültig los ,mit der ersten Spritze ins rechte Auge.Ich bin da mal sehr gespannt ,wie das wird und wie ich es vertragen und verkraften werde.Die Studie hat den Vorteil,dass ich ständig unter Augenärztlicher Kontrolle bin.Finanzielle Vorteile sind damit nicht verbunden, nur TaxiGeld wird mir bezahlt, da ich dann nicht Auto fahren darf. Die Pharmafirma will damit feststellen ,ob das Medikament in größeren Abständen verabreicht werden kann.Ich lass mich überraschen!!!
    Ich lese immer Deinen wunderschönen Blogeintrag ,auch den von Brigitte E. das ist immer alles sehr interessant und wunderschön, ich liebe natürlich die Eisbär Nachrichten besonders.Wünsche Dir und Mimilein eine schöne Woche. LG. Ursel

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Ursel,
      danke dir, ich hatte echt Freude gestern über den kleinen Anfang.
      Ach, nein, daß soll ja keine Konkurrenz werden, es ist einfach der Spaß und die Freude an den Vögelchen, und halt auch der „Erfolg“, sie gut vor die Linse zu bekommen, und BrigitteE ist da eh unschlagbar, hihihi, und ich bewundere immer sehr ihre Vielfalt und die schönen Bilder, es gehört ja auch viel Geduld dazu, zumal die landschaftliche Umgebung bei ihr wirklich toll ist. Und Buddylein bestimmt immer seinen Spaß hat, wenn er mit Frauchen loszieht! Der Anreiz, mal wieder bissel mehr draußen zu sein, war auch ein bissel eine Motivation, ich bin eigentlich von Haus aus ein kleiner „Stubenhocker“, wenn man mal das gesetztere Alter erreicht hat, sollte man da doch bissel aktiver werden! Tut ja wirklich der Gesundheit gut.
      Da habt ihr auch Winter, hier ist es kalt aber trocken, gestern lagen ein paar kärgliche Schneereste. Solange es so schön ist, ist es auch ok, aber statt dem sonst hier üblichen Winterusselwetter hätte ich dann doch auch lieber bissel Schnee.

      Ooh, da wünsche ich dir jetzt aber alles Liebe und Gute für die Studie, an der du teilnimmst ab morgen, und drück dir ganz fest die Daumen, daß du es gut verkraftest und es Erfolg bringt!!! Gut, daß du da ständig unter Kontrolle bist! Bei solch einer Erkrankung ist man ja auch nicht auf finanzielle Vorteile bedacht, es geht doch einzig um den Erfolg, und ich hoffe, der stellt sich ein!!! Alles, alles Liebe und Gute, und wie gesagt, ganz fest Daumendrück!

      Hauptsache, du hast deine Freude an den Einträgen hier, so soll das ja, hihihi, wir wünschen dir auch eine schöne und gute neue Woche mit ganz lieben Grüßen
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  3. Meine liebe Monika,

    da ich meinen kleinen Spinner hier abends relativ zeitig runterfahre,hab ich es nicht mehr mitgekriegt,dass dein schöner Eintrag da schon drin war.
    Aber ich freu mich jetzt auch noch früh drüber!

    Hab gleich am Anfang Dank für das passende Gedicht,deine vielen feinen Fotos und die Bildchen.
    Ja,das war sehr schön,dass du den unfreiwillig zeitig begonnenen Tag so gut nutzen konntest!

    Vöglein mit der Kamera schnappen ist ein tolles Hobby,aber es braucht sicher ein gutes Auge und viel Geduld.
    Aber für den Anfang ist es doch schon mal eine zahlreiche „Ausbeute“ und ganz erfolgreich.Und die Fotos sind doch ganz gut geworden,und Übung macht den Meister!
    ich kann mir richtig vorstellen,wie du den Piepmätzen gut zugeredet hast und sie dich dann aber doch durch wegfliegen foppten. ;)

    Der See auf dem Friedhof ist ja sehr idyllisch und romantisch,schön mit den Binsen!Da kannst du uns dann im Frühjahr schön die Bewohner zeigen.
    Das besondere Licht,die filigranen Schneereste,die Insel im See-richtige schöne Wintermittagsstimmung!

    Natürlich kann ich mich noch sehr gut ans Ahornbäumchen im flammend roten Laubkleid erinnern!Wenns jetzt auch bissel kahl aussieht,es ist nur ein Übergang für erneute Schönheit bald.

    Fein,dass dich die Möwen auf dem Heimweg noch begleiteten am Kanal.Das ist sicher ein sehr schöner Weg noch durch die Natur.

    Niedlich mit den Meislein noch.Ja,hoffe noch auf regen Besuch an deiner Futterstelle auf Balkonien,dann hat Mimilein auch schön zu gucken.Und klar ist sie die weltbeste Poserin ever! :)
    An meiner Futterstelle hab ich diesen Winter leider auch noch kein einziges Vöglein gesehen.Es kommen nur immer mal Elstern,die sich am Katzentellerchen bedienen ;)

    Ich wünsche dir und Mimilein nun ganz sehr einen schönen Dienstag und habts auch fein!

    Liebste Grüße schickt euch Brigitte.

    Gefällt 1 Person

    • Meine liebe Brigitte,
      na, da konntest du ja auch nicht mit rechnen, hihihi, daß zu so ungewöhnlicher früher Zeit von mir noch was kam, lol!
      Den Tag hab ich gestern wirklich genutzt und mich sehr gefreut, daß das Wetter noch wurde, ich schrieb es schon bei Ursel, ich bin ein bissel ein „Stubenhocker“, hihihi, und freu mich dann immer über die Motivation zum rausgehen, und bei dem herrlichen Wetter gestern war das richtig fein.
      Ich bin überzeugt davon, daß sich die Vögelchen gestern königlich amüsiert haben über mich, hihihi! Und ich hab an der neuen Kamera den Zoom noch nicht so ausprobiert, und über den hatte ich mich ja dabei auch so gefreut, ja, genau, die Übung macht den Meister, dit wird!
      Der See ist wirklich zu jeder Jahreszeit schön, ich freu mich auch schon auf die Bilder im Frühling. Die Stimmung mit der schon bissel tief stehenden Sonne fand ich gestern auch so schön.
      Ich hatte bei dem Ahornbäumchen gestern noch gedacht, schade, daß jetzt kein Schnee drumrum liegt, dann hätte man mal Jahreszeitenbilder davon machen können. Aber so kahl ist es ja auch klar, daß es Winter ist.
      Es gibt auch schöne Wege am Kanal längs, da könnte man auch mal wieder laufen bei so herrlichem Wetter.
      Bin mal gespannt, wie die Futterstelle hier weiter frequentiert wird, das ist ja immer schönes Fernsehgucken für Mimi auch, hihihihi!
      Das ist aber auch knuffig, die Elstern, die den Katzenteller mopsen!
      Hab einen schönen Dienstagnachmittag, liebste Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  4. Liebe Monika,

    das hübsche Gedicht ließ schon einiges vermuten nur nicht, dass du die Leiter zur Königsklasse der Vogelfotografie erklettern willst. Das ist in der Tat ein ehrgeiziges Unterfangen!

    So versierte Hasen wie Brigitte aus Bremen können dir vielleicht einige Tipps geben, aber immerhin ist dir der Anfang schon recht gut gelungen.
    Der Friedhof ist gemeinhin ein sehr stiller Ort und eignet sich als Testgelände ganz gut.
    Als Einstiegszeit ist der etwas wärmere Frühling vielleicht erfolgreicher, denn den Piepmätzen in eisiger Kälte aufzulauern, würde mir die Lust gleich zu Anfang abwürgen.

    Ich wünsche dir geduldige Models und grüße aus der warmen Stube,
    Britta-Gudrun

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Britta-Gudrun,
      ach, jeh, hihihi, da hab ich doch noch nicht mal die unterste Sprosse von, von der Leiter zur Königsklasse, und von Ehrgeiz bin ich da auch eher unbeleckt, lach, die Freude dran steht doch im Vordergrund!
      Und ich freu mich, daß es dir gefällt und du den Anfang schon mal gelungen findest, mein Spaß war vor allem anfangs das Rotkehlchen, das saß total zufrieden sonnenbeschienen in dem Busch und duldete sogar eine relativ nahe Position von mir zum fotografieren, ich mag Rotkehlchen so gerne!
      Dafür haben mich die Meisen nachher umso mehr gefoppt, hihihi!
      Der Friedhof eignet sich da hervorragend als Testgelände, gesehen hab ich auch mehr Vögel, als abgelichtet, die anderen waren halt nur nicht an einer Fotokarriere im Blögchen hier interessiert, hihihi! Ein Zaunkönig war im übrigen, passend zum Gedicht, auch dabei, aber der war nun ausgesprochen pressescheu!
      Im Frühling wird es vor allem rund um und auf dem See wieder sehr lebendig werden, da freue ich mich wirklich schon sehr drauf.
      Ich mag ja Kälte, Winter und auch Schnee gerne, und mit den richtigen Klamotten an, da geht das schon ganz gut. Wobei ich gestern tatsächlich das erste Mal in diesem Winter sogar Handschuhe an hatte, es war wirklich richtig kalt!
      Schaun wir mal, wie meine Models sich weiter verhalten, hihihi, ich wäre mal für einige nette hier an Mimis Vogelguckfernsehfutterstation (herrliches Wort, lach!), aber da tut sich zur Zeit nicht viel.
      Liebe Grüße zurück in die muggelig warme Stube, hihihi,
      Monika.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.