Was tut gut an grau-usseligen Wintertagen?

winter-weihnachten-linien_www-clipart-kiste-de_036

Winterfreuden

Nicht nur der Sommer, sondern auch
der Winter hat sein Schönes,
wiewohl man friert bei seinem Hauch,
so ist doch dies und jenes
im Winter wirklich angenehm,
besonders daß man sich bequem
kann vor dem Frost bewahren,
und auch im Schlitten fahren.

haus-0092

Das weite Feld ist kreidenweiß,
wem machte das nicht Freuden?
Die Knaben purzeln auf dem Eis,
wenn sie zu hurtig gleiten,
und ist nicht die Bemerkung schön,
bei Leuten, die zu Fuße geh’n,
daß sie schier alle springen
und mit den Händen ringen?

62a

Und wenn man sich versehen hat,
mit Holz, um einzuheizen,
so muß die Wärme früh und spat
uns zum Vergnügen reizen,
man richtet mit zufried’nem Sinn
den Rücken an den Ofen hin,
und wärmet sich nach Kräften
für Haus- und Hofgeschäften.

schoorsteen-mk

Ein altes Buch zur Abendzeit
muß ich zumeist doch lieben,
wenn man da liest die Albernheit
der Vorzeit schön beschrieben,
man sitzt und liest und freuet sich
und danket Gott herzinniglich
genügsam und bescheiden
für uns’re jetzgen Zeiten.

Kerstsfeer

(Ludwig Eichrodt)

Das neue Jahr ist bereits wieder im WTT der zweiten Januarwoche angekommen, da wird es doch mal wieder Zeit für einen Eintrag hier! Und was bietet sich bei dem so grau-usseligen Winterwetter da draußen an? Genau, ein paar Tips und Tricks, was man bei außerhäusiger Gräuslichkeit tun kann, um jeder Art von Winterverstimmung oder gar Winterblues entgegenzuwirken.

Dann fangen wir mal an mit dem „Brevier gegen Winterblues“:

„Abtauchen“ in die Badewanne oder unter die Dusche, mit schönen Düften, ich hab am vergangenen Wochenende mal wieder ein Lavendelbad gehabt, volles Verwöhnprogramm samt Lavendelduftkerzchen. Lavendel entspannt und die Farbe streichelt die Seele!

Ich mag ja gerne Edelsteine und schwör ein bissel auf Edelsteintherapie, in grauen Zeiten mit fröhlichen Farben:

gelb, orange, rot und bernsteinfarben. Gelber Jaspis, Karneol, roter Jaspis, Koralle, Granat, Bernstein.

Lesen gehört auch zum entspannen, nix schöneres, als bei Usselwetter gemütlich auf der Couch zu lümmeln und was feines zu lesen, sowie im Sommer meine „Storm-Zeit“ ist, sind es im Winter die Geschichten von Charles Dickens:

Herrlich! Dazu eine Tasse Tee, oder abends einen feinen Glühwein, und im Stövchen feine Duftmelts, meine mit der Duftrichtung „Verschneiter Pfefferminz“! Mmmmhhhhh!

Schöne Musik gehört natürlich auch zu so einem feinen Kuschel-Nachmittag oder -Abend!

Und wo wir da nun schon bei Entspannungsmusik sind, kleine Veränderungen in der Wohnung sind auch sehr anregend, ich hatte im letzten Jahr einen Yoga-Kalender, in dem Übungen für jeden Monat sind, den hab ich jetzt im Schlafzimmer hängen, mit der eingestellten Musik, Kerzenlicht und Duft was feines zum entspannen:

Die Übung für Januar heißt „Wunderbogen“. Sie unterstützt den Neustart zu Beginn eines neuen Jahres.

Herrlich gegen trübe Stimmung sind aber auch Blumen, meine Orchideen auf der Fensterbank blühen gegen das äußere Grau

und meine Tulpen vom letzten Jahr stecken schon „Köpfchen“ aus der Erde draußen auf Balkonien, sie sind aber noch gut mit Tannenreisig abgedeckt gegen die Kälte. Könnt ihr euch noch an sie erinnern?

Was ich ja auch immer gerne mache an trüben Wintertagen ist alte Fotos gucken, und auf vielfachen Wunsch eines einzelnen (einer einzelnen, huhu, BrigitteE, hihihi!) hab ich nochmal meine alten Zoobilder aus Duisburg aus meinen Kindertagen neu abfotografiert:

Ich hab noch ein paar schöne alte Fotos gefunden, die zum vergangenen Adventskalender passen, mein Küchenfenster, welches in diesem Jahr so aussah

adventskalender-iii-013

allerlei-im-winter-009

hab ich vor Jahren, als Björn noch zu Hause war, mal so gestaltet:

allerlei-im-winter-ii-019

Und ich hab Bilder von unserem echten Bäumchen wiedergefunden

Und das Bild vom Puppenstübchen-Zimmer, das ich euch gezeigt habe, das hatte ich schon mal „in Szene“ gesetzt:

allerlei-im-winter-ii-018

Ich glaube, damit habt ihr nun ein paar Anregungen gegen den Winterblues, sucht euch einfach was aus! Eure Nachteule hier hat, wenn sie nachher schlafen geht, noch was feines für sich gemacht, nämlich frische Kuschelbettwäsche aufgezogen, wieder einmal wird euch das Design nicht wundern:

allerlei-im-winter-ii-026

Flanellbettwäsche, zum wenden, mit Rosen und Streifen, das Kopfkissen hat so einen Streifenumschlag!

Mimi hat ja eh keinerlei Probleme mit irgendwelchen Blues irgendwelcher Art (höchstens den Katzentatzentanzblues, hihihi!), entsprechend döst sie wieder hochzufrieden in ihrer geliebten Hängematte

und zu ihrer größten Freude hat ihr der Dosenöffner beim einkaufen heute lecker neues Katzengras mitgebracht

allerlei-im-winter-ii-001

Hinten auf der Fensterbank steht es, ich wollte nicht blitzen, weil Mimi so schön in der Hängematte relaxte!

Damit wünsche ich euch einen feinen WTT, euer Co-Autor Mimi schließt sich an, habts fein!

winter-0002

 

 

 

 

22 Gedanken zu “Was tut gut an grau-usseligen Wintertagen?

  1. Liebe Monika,

    was täten wir nur ohne dein Wellnessprogramm?
    So viele schöne Bilder und Vorschläge müssen einfach helfen, diese usseligen Tage unbeschadet zu überstehen.
    Genug Schnee ist ja nun da, um den Tag zu erhellen, aber der Sonnenschein fehlt leider.

    Dein nostalgischer Rückblick gefällt mir genauso wie das Verwöhnprogramm von Mimi mit neuem Katzengras. Ob ihr allerdings der Zuwachs mit Lolifanten und Pinselohrschweinen gefällt, wie sie im vorigen Beitrag angekündigt worden sind, wage ich eher zu bezweifeln.

    Bei mir steht heute Neujahrsempfang an und damit meine letzte Aktion im Ehrenamt, weil ich mit meiner schwächelnden Tagesform keine kontinuierliche Arbeit mehr gewährleisten kann. Immerhin habe ich im letzten Jahr meine Silberhochzeit mit dem Ehrenamt gefeiert und nun heißt es halt geschieden zu sein…

    Liebe Grüße und danke für deine Aufmunterungen!
    Britta-Gudrun

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Britta-Gudrun,
      es ist auch heute wieder so „gräulich“ draußen, wozu nun auch noch so ein richtig fieser, usseliger Nieselregen gekommen ist, da muß ich wohl meine eigenen Anregungen beherzigen, hihihi! Fein, daß sie dir gefallen und ich bissel zur Aufmunterung beitragen konnte.
      Und du hast sogar den Schnee dazu, naja, wahrscheinlich würdest du ihn lieber an die Eisbären im Zoo und all die Menschen, die ihn mögen, verteilen! Ich bin gespannt, ob er, wie angekündigt, zum kommenden Wochenende hier auch eintrudeln wird, trotz schneefegen müssen wäre das sicherlich ein schönerer Anblick als das derzeitige Usselgrau!
      Ich hatte selber richtig Spaß beim nochmal abfotografieren meiner damaligen Agfa-Klick-Bilderkes aus dem Duisburger Zoo! Und Mimi ging es ja in erster Linie um den hübschen Kater, der dann da im Verbund mit den Pinselohrschweinen und den Olifanten hier aufgelaufen wäre, hihihi, den Rest der Viecherl hätte sie dann großmütig dem Dosenöffner überlassen, lol!

      Oooh, das ist dann sicher kein leichter Tag für dich heute, da wünsch ich dir viel Kraft, das ist bestimmt nicht einfach, nach so langer Zeit wegen schwächelnder Tagesformen und der Gesundheit ein solches Ehrenamt aufzugeben! Wir schön, daß du wenigstens die „Silberhochzeit“ damit noch feiern konntest, dann kannst du doch vielleicht mit Dankbarkeit auf die Zeit zurückblicken, und evtl. geht ja auch noch mal ein einspringen, und aus den Augen werdet ihr euch doch sicher nicht verlieren, aber traurig ist eine solche „Scheidung“ sicherlich, alles Liebe und Gute für dich für den Tag heute!!!
      Gern geschehen, und ganz liebe Grüße zurück
      Monika.

      Gefällt mir

  2. Liebe Mimi, liebe Monika!
    Das ist ja mal ein reichhaltiges Programm, das einem hier geboten wird. Wie in einer kreativen Oase kommt man sich sogleich vor. Am liebsten würde ich ja einen Punkt nach dem anderen ausgiebig testen, wobei ich das in-den-Katzenkorb-kuscheln lieber den Katzen überlasse. Kühe bevorzugen dann doch das Heu :) Die Lavendeldüfte hervorzuholen ist wirklich eine ausgezeichnete Idee, die eigenen sich das ganze Jahr über als angenehme Entspannungstherapie.
    Jetzt suche ich mir aber erstmal eine gute Morgenlektüre und genieße den Tag. Ich hoffe, Ihr habt eine schöne Wellness-Woche.
    Herzliche Grüße aus dem winterlich kalten Schneetreiben
    Mallybeau

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Mallybeau,
      wie schön, daß euch die Anregungen gefallen haben, und kreative Oase ist ein feines Wort, da sind wir ja richtig ein bissel stolz!
      Na, denn man los, mit dem Punkt für Punkt abhaken der Liste der Wohlfühlmomente, hihihi, ja, klar, für dich wäre natürlich Heu der ultimative Katzenkorb, schönes duftendes Heu mit ganz vielen getrockneten Kräutern drin, sowas hatten wir früher mal für unsere Kaninchen, die nun leider schon lange nicht mehr leben, und unser Jonny Odin bevorzugte da immer Heu mit Löwenzahnblüten drin, da hat er sich immer richtig eingegraben, hihihi!
      Lavendeldüfte liebe ich auch sehr, auch die kleinen Säckchen für den Kleiderschrank, und ich hab sie dazumalen sogar benutzt, als Mimi hier eingezogen ist und anfangs sehr irritiert und traurig über den Verlust ihres Erstheimes war, und auch da zeigte es seine Wirkung!
      Eine gute Morgenlektüre ist doch schon die halbe Miete für den Tag, wir wünschen einen frohen und entspannten und schicken herzliche Grüße hinauf auf die winterlich kalt verschneite Alm
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  3. Meine liebe Monika,

    mir tun deine Aufmunterungen zu den usselig-grauen Wintertagen auch gut und ich möchte sie gern berherzigen!

    Bei uns liegt ja doch ganz schön viel Schnee,aber gegen das Grau und die Kälte muss man doch bissel angehen.

    Schön sind die Winterfreuden in dem fein illustrierten Gedicht beschrieben,und die Kinder hier in der Umgebung haben auch viel Spaß beim rodeln und Schneemann bauen.

    Dein Lavendelbad war sicher sehr entspannend,ich muss leider nur mit der Dusche vorlieb nehmen.

    Die Farbe des Lavendels und die deiner wunderschönen Edelsteine tun nicht nur den Augen,sondern auch wirklich der Seele wohl! Herrliche Steine sind das-und der Schmuck genauso! Ein Teil deiner tollen Schätze.

    Lesen ist eines meiner schönsten Hobbys,die Weihnachtserzählungen von Dickens hab ich auch.Dazu dann noch ein Duftkerzchen und so feine Entspannungsmusik sind noch die Krönung der Behaglichkeit!

    Dein Yogakalender beinhaltet bestimmt viele interessante Übungen.

    Da sind deine Orchideen aber auch wieder sehr schön zum blühen gekommen,so wie bei mir auch.

    Natürlich kann ich mich noch an den schönen Tulpenstrauß erinnern,Euer eher mildes Klima lässt sogar schon die Köpfchen gucken,das ist wunderschön! Hier würden sie sich noch gut verkriechen.

    Das Küchenfenster hast du fein gestaltet,ganz sehr gefällt mir auch das aus Björns Kindertagen!°

    Das echte Bäumchen verbreitet nochmal richtig Weihnachtsstimmung.
    Ich nehm jetzt alles gern mit gegen den Winterblues,auch das allerliebste Puppenstübchenzimmer!

    Ich kann mir gut vorstellen,wie kuschelig warm deine hübsche Flanell-Bettwäsche ist,und das Rosenmuster wundert mich nicht wirklich1 :)

    Mimilein in ihrer supergemütlichen Hängematte und dem frischen leckeren Katzengras ist wunschlos glücklich,das ist mir klar!

    Hab herzlichen Dank für alles und für euch auch einen feinen WTT!

    Liebste Grüße von Brigitte.

    Gefällt 1 Person

    • Meine liebe Brigitte,
      na, dann man los mit dem beherzigen der Aufmunterungen!
      Ja, trotz schneefegen müssen wäre mir die kalte weiße Pracht jetzt wirklich allemal lieber als das Usselgrau da draußen, zumal man ja nicht pausenlos fegen müßte!
      Ich glaub, den kleinsten Kindern hier müßte man erst mal wieder zeigen, was Schneemann bauen ist, hihihi, viele haben ja noch gar keinen Schnee gesehen in ihrem Leben, live, meine ich!
      Lavendel geht auch für die Dusche! Und/oder mit Duftkerzchen, hihihi!
      Die Farben der Edelsteine streicheln die Seele, und alles, was die Seele streichelt, tut uns gut.
      Bei meinem Schmuck sind die Korallenketten von Mama ererbt, sie liebte Koralle so sehr, das waren dann mal Geschenke an sie, die werden natürlich sehr in Ehren gehalten, zumal ich Koralle selber sehr mag! Man sagt, das ist eh was für ältere Damen wie mich (naja, Damen, ok, aber älter stimmt!) weil es Wirkung für die Knochen zeigt!
      Ich lese auch leidenschaftlich gerne, und so wie es im Sommer draußen meine Storm-Zeit ist, ist es im Winter genauso wie beschrieben, Entspannungsmusik, Duftkerzchen an, Sofaecke kuscheln und ein schönes Buch!
      Der Yogakalender ist deshalb so interessant, weil die Übung immer auf den entsprechenden Monat bezogen ist und es ganz leichte Anleitungen dabei gibt, wenn man das nicht so kann, wie abgebildet, es geht eben einfach nur um die „innere Einstellung“ und das bissel zur Ruhe und Entspannung kommen.
      Ich hab immer wieder Freude an den schönen Orchideen, fein, daß deine auch wieder blühen!
      Oh, so mild ist das hier auch nicht immer, aber die vorwitzigen Spitzen sind ja noch schön warm verpackt!
      Die Häkelsachen hab ich alle noch, die Gardine mit den Häusern hat damals so einen Spaß gemacht beim herstellen.
      Das Stübchen hatte ich euch ja im Adventskalender nochmal gezeigt, das ist eine ganz alte Aufnahme von bestimmt vor über 12 Jahren.
      Nee, glaub ich, daß das Rosenmuster nicht wundert, hihihi!
      Heute auf den Tag genau hat Mimi vor einem Jahr ihre Hängematte glücklich bezogen, nachdem der Dosenöffner ihr das Kissen dafür genäht hatte!
      Wir wünschen auch einen schönen WTT mit liebsten Grüßen
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  4. Moin moin liebe Monika und Mimi,

    da bleibt eigentlich kein Wunsch offen, außer meinem nach SCHNEE!!!!!!!!!!!!!
    Hier kommt bloß Hagel :(

    Das hast du wieder alles so fein zusammengestellt und besonders freue ich mich natürlich über die Zoo Bilder :) Daaanke :)

    Solche Häkelgardinen hatte ich auch mal. Hat eine Tante, die in der DDR lebte, für mich nach meinen Angaben gehäkelt. In Braun, wie ich mich erinnere. Mal gucken, ob ich ein altes Foto finde ;)

    Baden in Lavendel ist eine gute Möglichkeit zum Entspannen, aber eine Badewanne nenne ich schon lange nicht mehr mein eigen. Käme vermutlich auch gar nicht mehr raus, lol.

    Yoga ist auch klasse, aber auch nüscht für mich :(, aber Lesen und Musik hören, da bin ich bei dir :) :) :)

    Das Gedicht ist schön und deine Edelsteinsammlung dito.

    Jedenfalls hast du für jeden hier etwas Anregendes gefunden, so toll wieder !!!!!!!!!!!!!!!!

    Und guck mal, was der Mann mir eben vom Markt mitbrachte :)

    Danke schön, ihr lieben Emms, wir werden jetzt Kuscheln. Habt es auch wieder fein heute :)
    eure Bees

    Gefällt 2 Personen

    • Moin moin ihr lieben Bees,
      das ist fein, wenn da kein Wunsch mehr offen bleibt, so sollte das!
      Och, guck, Hagel, na, zumindest isser auch weiß, lol! Aber nee, ist nicht schön, unser Nieselregen hier heute auch nicht, ich schließ mich mal an, ich hätte jetzt doch auch gerne Schnee, das würde die ganze Sache da draußen doch wesentlich freundlicher und uns, zumindest uns Schneefans, fröhlicher machen!
      Ich hab sofort an die Zoobilder gedacht, und mich selber gefreut, daß das mit der neuen Kamera so herrlich klappt mit dem abfotografieren, die alten Aufnahmen von der damaligen Agfa-Klick, die es ja immer noch gibt!
      Oooh, ja, guck doch mal nach dem alten Foto von den Häkelgardinen, ich hatte auch farbige dabei, ich glaub, in einem Küchenschrank, der denn dann sogar bei Björns Geburt noch vorhanden war und jetzt im Keller steht, da waren rote Gardinen in den Scheiben, hihihi!
      Ich bade auch selten, meistens dusche ich auch, aber die Badewanne ist vorhanden und ab und zu finde ich das so richtig schön entspannend, und noch geht es mit dem ein- und aussteigen, ich bin aber auch immer total vorsichtig dabei. Wird bestimmt später mal schwieriger, dann müßte die Wanne einer Dusche weichen, denn ich hab beides in einem!
      Die Yoga, die auf dem Kalender abgebildet ist, schaffe ich auch nicht mehr, aber da sind halt so schöne Anleitungen bei, wie man das auch ohne solche Anstrengungen machen kann, es geht halt eigentlich einfach nur um bissel Entspannung und ein einfühlen in das jeweilige Monatsthema, das find ich halt so schön!
      Lesen und Musik hören ist für mich auch ein Hochgenuß, gerade dann, wenn es draußen so usselig ist, kann man sich so herrlich wegträumen, hihihi!
      Mir gefiel das Gedicht auch so gut, es paßte mal wieder so schön, da hab ich immer meine helle Freude dran.
      Fein, daß es gelungen ist, für jeden eine Anregung hier reinzupacken, so hatte ich mir das vorgestellt, freu, freu!
      Hach, herrlich, der Tulpenstrauß, das ist aber lieb vom Mann, und die sonnige Farbe, wunderschön! Meine draußen auf Balkonien treiben schon Spitzen, aber einen Strauß werde ich mir bestimmt zum Wochenende auch mitbringen, das ist was zum glücklich machen! Danke fürs feine Bildchen!
      Dann kuschelt mal fein, ihr lieben Bees, Mimi kam auch gerade angeflitzt und wollte eine Runde pülern, hihihi, da läßt sie mal einen Schnurrgruß an Buddylein wieder ausrichten, und wenn ich schon mal dabei bin, einen Püler von mir, hihihi!
      Habt einen feinen Tag, liebe Grüße
      eure Emms.

      Gefällt 1 Person

      • Jetzt war ich den ganzen Abend in der Elphi. Das Konzert war nicht ganz meins, aber überwiegend habe ich es sehr genossen.
        Alle Infos umzu dito. Wie oft bin ich an der Baustelle( in weiter Entfernung) mit dem Zug vorbeigefahren und jetzt isse tatsächlich fertig und fantastisch geworden.
        Wenn es wärmer wird, werde ich mal gucken gehen und ebenso in Hagenbecks Tierpark.. Da war ich auch schon viel zu lange nicht mehr.
        Buddylein wurde gegrüßt und gestreichelt und grüßt und knuddelt euch zurück.
        Gut´s Nächtle euch beiden lieben Emms,
        eure Bees

        Gefällt 1 Person

        • Schöööön, auch das ist ja Seelenstreicheln, so ein feines Konzert, klasse, daß es überwiegend schön war und du es genießen konntest!
          Oh, ja, wenn man den Baufortschritt, wenn auch von weitem, so öfter begutachten konnte, freut es doch sehr, wenn es dann fertig ist, und ich glaub auch, daß es fantastisch geworden ist. Der Klang soll ja wohl herrlich sein, und ich hatte auch von der wunderbaren Orgel gehört, die würde ich ja gerne mal hören, sie ist ja von Klais in Bonn, und daher kommt auch unsere Orgel hier in unserer Kirche, und die ist schon so wunderbar, fast schon zu wuchtig für unseren doch etwas kleinen Kirchenraum, aber traumhaft!
          Guck:

          http://www.pfarrei-st-marien.kirche-vor-ort.de/14413.html

          Jaaa, kann ich gut verstehen, daß du hin möchtest, und Hagenbeck wäre doch auf jeden Fall mal wieder ganz fein! Ich drück die Daumen!!!
          Danke für Buddyleins liebe Grüße und Knuddler, haben wir uns sehr gefreut, dann schlaft schön, ihr lieben Bees, träumt was feines und kommt gut wieder in den neuen Tag, guts Nächtle
          eure Emms.

          Gefällt 1 Person

          • Moin moin liebe Emms,
            das ist eine wunderbare Orgel, die ihr in eurer Kirche habt.
            Das Video ist klasse, mit einer Drohne aufgenommen. Man sieht ab und zu den Schatten.
            Viele neue Errungenschaften sind ja auch einfach nur toll. Man darf nicht alles verdammen und schwarz sehen, oder ;)
            Hier ist es heute hellgrau und trocken und windig. Gar nicht sooo schlecht für einen Januar Winter Tag.
            Heute ist Vollmond, mal sehen, ob ich ihn erwische. Gestern war er super gut zu sehen, aber ich hatte keine Kamera mit und groß fand ich ihn, sehr groß. Es war glaube ich 18.00 Uhr als ich unterwegs war.
            Habt es fein, ihr zwei,
            eure Bees

            Gefällt 1 Person

            • Moin moin ihr lieben Bees,
              herrlich ist die Orgel, nicht wahr, das Video ist mir gar nicht aufgefallen beim einstellen gestern, hihihi!
              Ich liebe Orgelmusik sehr, die Liebe ist wohl schon früh angelegt worden, das stammt wahrscheinlich aus den schönen Kinderparadies-Zeiten in Höxter, da waren meine Eltern mit mir so oft auf und in Schloß Corvey, und die Schloßkirche hat so eine fantastische alte Orgel

              http://corvey-orgel.de/die-barockorgel/

              da war ich als Kind immer schon hin und weg von der Musik. Und irgendwie vererbt man sowas, Björn hat ja dann, und wirklich völlig freiwillig und aus eigenem Antrieb, Orgel und Klavier spielen gelernt. Hab ich immer so eine Freude dran!
              Nein, seh ich auch so, viele neue Errungenschaften sind einfach toll, und gerade auf dem Gebiet der Künste wie z.B. Musik finde ich das klasse, es wird soviel Geld für wirklich unnützes rausgeworfen, da muß man sowas nicht verdammen oder schwarz sehen, da bin ich bei dir! Man kann die Rechnung ja auch anders aufmachen, wenn man sich vorstellt, wir würden uns mal das Geld für militärische Aufrüstungen jeglicher Art sparen, da könnte man aber noch einige Konzerthäuser oder ähnliche musische Dinge locker von bauen und auf die Beine stellen!

              Hier war vorhin sogar mal bissel die Sonne draußen, jetzt trübt es wieder ein, aber es ist auch trocken und windig, also wirklich gar nicht so schlecht! Ja, heute ist Vollmond, da bin ich sehr gespannt, ob du ihn erwischt, ich drück die Daumen!
              Habt einen schönen Tag, ihr lieben Bees, ganz liebe Grüße
              eure Emms.

              Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.