Türchen 17

animaatjes-kerst-katten-22495 animaatjes-kerst_dieren-47000 animaatjes-kerstcadeaus-85497

MiBuRo  A d v e n t s k a l e n d e r

Türchen 6268

XmGrn4XmGrn4

Der Weihnachtsaufzug

Bald kommt die liebe Weihnachtszeit,
worauf die ganze Welt sich freut;
das Land, so weit man sehen kann,
sein Winterkleid hat angetan.

bluemoon
Schlaf überall; es hat die Nacht
die laute Welt zur Ruh gebracht –
kein Sternenlicht, kein grünes Reis,
der Himmel schwarz, die Erde weiß.

pres_de_a_riviere

Da blinkt von fern ein heller Schein –
was mag das für ein Schimmer sein?
Weit übers Feld zieht es daher,
als ob’s ein Kranz von Lichtern wär‘,
und näher rückt es hin zur Stadt,
obgleich verschneit ist jeder Pfad.

wintershome

Ei seht, ei seht! Es kommt heran!
Oh, schauet doch den Aufzug an!
Zu Ross ein wunderlicher Mann
mit langem Bart und spitzem Hute,

Foto2239

in seinen Händen Sack und Rute.
Sein Gaul hat gar ein bunt Geschirr,
von Schellen dran ein blank Gewirr;
am Kopf des Gauls, statt Federzier,
ein Tannenbaum voll Lichter hier;
der Schnee erglänzt in ihrem Schein,
als wär’s ein Meer von Edelstein. –

animaatjes-kersthuis-00436

Wer aber hält den Tannenzweig?
Ein Knabe, schön und wonnereich;
’s ist nicht ein Kind von unsrer Art,
hat Flügel an dem Rücken zart. –

8167
Das kann fürwahr nichts andres sein,
als wie vom Himmel ein Engelein!
Nun sagt mir, Kinder, was bedeut’t
ein solcher Zug in solcher Zeit? –

Was das bedeut’t? Ei, seht doch an,
da frag ich grad beim Rechten an!
Ihr schelmischen Gesichterchen,

6116
ich merk’s ihr kennt die Lichterchen,
kennt schon den Mann mit spitzem Hute,
kennt auch den Baum, den Sack, die Rute.

3108

Der alte bärt’ge Ruprecht hier,
er pocht‘ schon oft an eure Tür;
droht‘ mit der Rute bösen Buben;
warf Nüss‘ und Äpfel in die Stuben
für Kinder, die da gut gesinnt. –

kerstmanani98720(10)
Doch kennt ihr auch das Himmelskind?
Oft bracht‘ es ohne euer Wissen,
wenn ihr noch schlieft in weichen Kissen,
den Weihnachtsbaum zu euch ins Haus,

2802
putzt‘ wunderherrlich ihn heraus;
Geschenke hing es bunt daran
und steckt‘ die vielen Lichter an;
flog himmelwärts und schaute wieder
von dort auf euren Jubel nieder.

xmasmorn

O Weihnachtszeit, du schöne Zeit,
so überreich an Lust und Freud‘!
Hör doch der Kinder Wünsche an
und komme bald, recht bald heran,
und schick uns doch, wir bitten sehr,
mit vollem Sack den Ruprecht her.

9162
Wir fürchten seine Rute nicht,
wir taten allzeit unsre Pflicht.
Drum schick uns auch den Engel gleich
mit seinem Baum, an Gaben reich.
O Weihnachtszeit, du schöne Zeit,
worauf die ganze Welt sich freut!

6wpdber

(Robert Reinick)

Mit Türchen 17 hat es in der Adventskalendertradition hier im Blögchen seine eigene Bewandtnis, es war stets durch eine gewisse Kürze gekennzeichnet, hihihi, in einem Jahr war ich mal bei den Kindern und hab ein Doppeltürchen für 16 und 17 verspätet gemacht, im nächsten Jahr wollte mich weiland Blog.de nix machen lassen, im Jahr darauf zeichnete sich bei mir eine gewisse Müdigkeit ab, einzig im Jahre 2015 war das Türchen bissel umfangreicher! Wer da noch mal Lust drauf hat, büdde schön:

https://mimisdosenoeffner.wordpress.com/2015/12/17/tuerchen-17/

Und so bleiben wir heuer in dieser Tradition, das Türchen 17 wird ein bissel kürzer, ich hatte einen Versuch mit der Nachtfunktion meiner neuen Kamera gestartet, der nicht so erfolgreich war, wie ich mir das gedacht hatte, daher gibt es heute nur ein feines Gedicht illustriert und die Fotos, die vorzeigbar sind, allesamt unter dem Thema „Glitzer in der Vorweihnachtszeit“!

Wir beginnen mit dem Kranz an meinem Wohnzimmerschrank

glitzer-001

mein Adventskranz

glitzer-003

glitzer-009

Küchenfensterbank-Deko

glitzer-014

glitzer-017

glitzer-018

glitzer-019

Mein Weihnachtsmarkt-Maronenhäuschen

glitzer-027

glitzer-051

und die gestern eingetrudelte wunderschöne Weihnachtskarte von meiner Tante aus England!

glitzer-057

Und damit wünsche ich euch allen einen ganz feinen Samstag, startet gut in das 4. Adventswochenende!

Euer Co-Autor Mimi pennt schon gemütlich auf der Couch und hat mich beauftragt, liebe Schnurrgrüße an euch zu übermitteln!

Habts fein! 

 

 

 

Werbung

10 Gedanken zu “Türchen 17

  1. Meine liebe Monika,

    das Türchen mit der Nummer 17 macht mir genauso viel Freude wie die anderen zuvor und wie die,die noch folgen werden!
    Auch wenn es traditionsgemäß bissel kürzer ausfällt.Ist ja auch lustig,dass die Gründe dafür immer auf den gleichen Tag fallen :)
    Vielleicht,weil es eine Woche vor Heiligabend ist?

    An das Wochenende,als du bei den Kindern warst,kann ich mich noch gut erinnern,und dann das Novum Doppeltürchen kam.
    Es ist doch eh bewunderswert und erstaunlich,dass du für jeden Tag 4 Wochen lang so was Schönes auf die Beine Stellst und aus dem Ärmel zauberst! großen Dank nochmal dafür!

    Und die gewonnenen Zeit heute nutze ich gern für den Link zum ausführlicheren Türchen vom vorigen Jahr! :)

    Dafür ist ja auch das feine Gedicht bissel länger und wieder mit so niedlichen Illustrationen versehen.ich liebe diese nostalgischen Bildchen so sehr!

    Die Nachrfunktion deiner Kamera hat den Glitzer in der Vorweihnachtszeit wunderbar eingefangen! Ob es deine fein geschmückten Kränze sind oder die wunderschöne Deko auf deiner Küchenfensterbank! So hübsch sind die Schneeflocken über dem allerliebsten Winterwald.Und die beleuchteten Häuser im Hintergrund machens noch schöner!

    Das Maronen häuschen mit den Leuchtsternchen ist einfach zauberhaft und romantisch.Da kann man sich überall lang hineinträumen in deine ganze Weihnachtswelt!

    Das ist aber wieder eine ganz tolle Karte aus England,sowas MUSS man jedes Jahr verwahren!

    Der guten Mimilein auch herzlichen Dank für ihre lieben Schnurrgrüße,behaglich hat sie es! Dicken Knuddler zurück.

    Ich wünsche euch nun auch einen schönen Sonnabend und einen guten Start ins 4.Adventswochenende und habts auch fein!

    Liebste Grüße von Brigitte.

    Und liebe Grüße auch an alle hier!

    Gefällt 1 Person

    • Meine liebe Brigitte,
      da bin ich aber froh, daß dir Türchen 17 trotz Kürze gefällt, ja, ich hatte es mal nachgelesen und dabei ist mir diese „Tradition“ aufgefallen, kannst du dich auch noch an das Doppeltürchen erinnern, das war auch lustig damals.
      Ja, mag sein, daß es auch daran liegt, daß es eine Woche vor dem Heiligen Abend ist, da ist dann doch auch noch mehr zu tun und man kann so ein Türchen mal nicht so lange vorbereiten.
      Das Gedicht gefiel mir so, das sollte ja nun im Gegensatz zum Türchen bissel länger ausfallen, hihihi, und da fiel mir dieses in die Hände. Ich mag diese nostalgischen Bilder auch so gerne, ich kann mich noch gut daran erinnern, wie entzückt ich war, als ich die beim ersten Adventskalender hier bei dem Bildchenanbieter entdeckt hatte.
      Nee, hihihi, so wie ich das eigentlich wollte hat die Kamera das Glitzern eben nicht so dolle eingefangen, aber das war auch das erste Mal mit der Nachtfunktion, da muß ich halt noch bissel dran arbeiten. Und lustig ist auch, das in diesem Bereich meine Handykamera der neuen tatsächlich überlegen ist, sie hat eine richtig hohe Lichtausbeute noch, dafür ist sie halt im Nahbereich nicht so scharf.
      Die Bilder von der Küchenfensterbank sind dagegen ganz gut geworden.
      Das Maronenhaus muß ich nochmal bei Tageslicht fotografieren, die Details daran sind so schön, das mach ich nochmal.
      Meine Tante aus England hat jedes Jahr so wunderschöne Karten, ich war von dieser auch wieder so begeistert.
      Mimi genießt schon wieder ihre Hängematte, hihihi, wir wünschen dir auch einen schönen Samstagnachmittag mit liebsten Grüßen
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Monika, wunderschön ist Dein Türchen 17.So hübsche Bilder und das Gedicht hast Du uns präsentierst. Deine eigenen Nachtfotos sind in der Tat ein bisschen dunkel, aber man kann es noch gut erkennen.Schön hast Du es Dir und Mimi gemacht.Letztes Adventswochenende, es geht in den Endspurt.Einen feinen Samstag wünsche ich Dir und Mimi.LG. Ursel

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Ursel,
      fein, daß dir Türchen 17 gefällt, dafür, daß es nun bissel kürzer war, sollte dann wenigstens das Gedicht länger ausfallen, hihihi, und das dann zu „dekorieren“ macht auch immer viel Spaß!
      Ja, das hat leider nicht so geklappt mit den Bildern mit der Nachtfunktion an der Kamera, da muß ich noch mal bissel rumexperimentieren, aber schön, wenn man es noch ganz gut erkennen kann, das waren auch die einzigen vorzeigbaren von einem ganzen Schwung.
      Jetzt geht es in den Endspurt, genau, alle Jahre wieder geht das letztlich doch wieder zu schnell, hihihi, also so gut es geht die schönen Tage noch genießen, es dauert wieder ein Jahr, bis sie wiederkommen.
      Wir wünschen dir auch einen feinen Samstag mit lieben Grüßen
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  3. Moin moin liebe Monika,

    auch wenn´s noch so viel Spaß macht, es steckt doch eine Menge Arbeit in jedem Beitrag und da darf Türchen Nummer 17 traditionsgemaß auch mal kürzer ausfallen.

    Wobei ich finde, dass da immer noch gaaaanz viele Bilder zusätzlich zu dem schönen Gedicht zu bewundern sind.

    Alles wieder so schön, auch die Deko in deinem und Mimis Zuhause und alles so liebevoll dekoriert.

    Macht es euch gemütlich heute.

    Hier ist es nach einem ganz kurzen Sonnenstrahl wieder richtig, richt grau und diesig.

    Wir holen gleich unser Weihnachtsbäumchen und gehen dann trotz Schietwetters spazieren.

    Bis später, liebe Grüße von euren Bees

    Gefällt 1 Person

    • Moin moin liebe Brigitte,
      ja, das ist wohl so, es macht ja wirklich ganz viel Freude und Spaß, aber es steckt natürlich auch Arbeit drin, es war nur so lustig, daß ich beim nachlesen bemerkt habe, daß es wohl jedes Jahr zu Türchen 17 so einen „Hänger“ gab.
      Freu ich mich sehr, daß wenigstens die gezeigten Bilder noch ganz anständig ausgefallen sind, an der Funktion muß ich noch arbeiten, den Dreh hab ich noch nicht raus, aber Übung macht bekanntlich den Meister, hihihi, und dann wird das sicher noch. Es ist drollig, aber für Nachtaufnahmen ist in manchen Bereichen meine kleine Handyknipse der neuen tatsächlich überlegen, sie kann dann nur leider nicht so in den Nahbereich, man kann eben nicht alles haben im Leben, lol! Ich arbeite daran!
      Die Deko macht mir jedes Jahr wieder Spaß, in all den langen Jahren Weihnachten hat sich da ja auch einiges angesammelt, und ich bin nun mal ein bekennender Weihnachtsfan, ich liebe diese Zeit mit ihrer Gemütlichkeit!
      Mimi war ganz begeistert von dem feinen Bildchen, und ich liebe diese Nostalgiebilder, die haben sowas heimeliges, richtig schön!
      Hier hat die Sonne gerade mal ein kurzes Gastspiel gegeben, nun hat sie sich auch schon wieder verkrümelt. Oooh, ihr holt das Weihnachtsbäumchen heute, wie schööööön, ich mach wieder mein kleines künstliches von meiner Mama, ich bin ja an den Feiertagen eh bei den Kindern in Köln, aber Tannenzweige hol ich mir auch noch, der Duft ist immer so schön! Ich bin richtig gespannt, was ihr für ein Bäumchen haben werdet!
      Und Spaziergang kann auch trotz Schietwetter schön sein, Hauptsache, bissel an die Luft, ich geh hier dann manchmal raus auf den Balkon zwischendurch, das ist auch schon mal was.
      Bis später dann, wir wünschen einen schönen Samstagnachmittag mit lieben Grüßen
      eure Emms.

      Gefällt mir

  4. Liebe Monika,

    ….wie Sie sehen, sehen Sie (fast) nichts. Also, die Nachtfunktion an deiner Kamera ist noch ausbaufähig, aber ein bisschen suchen macht auch Spaß.
    Ich hatte ja angeregt, dass jeder ein par Fotos von seiner Deko schickt. Meine gestrigen waren etwas unscharf, aber heute mache ich einen zweiten Anlauf – versprochen, damit sie wenigstens noch für ein Türchen verwendet werden können.

    Die im Gedicht beschriebene Reise vom Weihnachtsmann ist kann sich gut und gerne mit dem Rentierschlitten von Santa Claus messen.

    Dein Rückblick auf die Glockengeschichten vom Vorjahr war sehr schön.
    Ich liebe den feierlichen Klang der Kirchenglocken, die umliegenden Anwohner sehen das wahrscheinlich etwas anders.

    Voriges Jahr war ich noch auf dem Saarbrücker Weihnachtsmarkt, wie ich in den Kommentaren lese. Das würde ich in diesem Jahr nicht mehr schaffen.
    Ja, alles hat einmal ein Ende, und dem Saarbrücker Weihnachtsmarkt weine ich auch keine Träne nach. Ich bin sowieso nicht so der Weihnachtsmarktfan.

    Juxich finde ich die gleichbleibende Zeitnot just beim 17. Türchen in den letzten Jahren. Tja, manche Traditionen sind unausrottbar.

    Nun wünsche ich ein schönes 4. Adventswochenende und bis Weihnachten dürfen wir tatsächlich 5 Kerzen anmachen, ob es einen solchen Adventskranz überhaupt gibt?

    Liebe Grüße
    Britta-Gudrun

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Britta-Gudrun,
      jaaaa, hihihi, und wie Sie sehen, sehen Sie fast nix, das sind noch die vorzeigbaren Bilder, beim Ausschuß war das noch toller, hihihi!
      Da muß ich wirklich noch dran arbeiten, aber fürs erste Mal war ich trotzdem froh, daß noch bissel was bei rum gekommen ist, ich schrieb es schon überall, das ist so drollig, bei Nachtaufnahmen punktet da wesentlich meine kleine Handyknipse, dafür kommt sie nicht so in den Nachbereich, und das Geheimnis der neuen für solche Aufnahmen krieg ich auch noch raus!
      Oh ja, mach mal, da freu ich mich schon drauf und es kommen ja noch 7 Türchen, da hab ich dann noch was feines zum einstellen!
      An dem Gedicht hatte ich auch meine Freude, es sollte ja nun mal ein längeres sein, und da fallen einem doch tatsächlich auch noch neue in die Hände, die es noch nicht gab im Blögchen, hihihi!
      Türchen 17 im letzten Jahr war ja dann mal ein Treffer, ich finde Glocken auch einfach herrlich, kann mir aber auch vorstellen, daß die ganz nah wohnenden Leute das anders sehen. Beim Türchen 17 vom Vorjahr gefiel mir ja so sehr das Video vom „Dicken Pitter“ im Kölner Dom.
      Ja, guck, da warst du letztes Jahr noch auf dem Saarbrücker Weihnachtsmarkt, schade, daß es nun nicht mehr klappt, aber wenn du sagst, du bist eh nicht so der Weihnachtsmarktfan, dann ist es ja nicht ganz so schlimm.
      Das war echt lustig, ich hatte hier mal nachgelesen, was ich alles so für Türchen 17 schon hatte, und dabei ist mir diese „Tradition“ aufgefallen.
      Diese Adventszeit ist lang, genau, da könnten wir eigentlich noch das 5. Kerzchen anmachen, hihihi, man könnte ja einfach noch eine in die Mitte vom Adventskranz stellen, lol! Wir haben ja in diesem Jahr auch 4 Frühschichten, das ist ungewöhnlich, sonst sind es immer nur 3 wegen der Nähe vom Heiligen Abend zum 4. Advent.
      Mach dir einen schönen Samstagnachmittag, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

    • Huch, jetzt wäre mir doch beinahe euer lieber Kommentar hier durch die Lappen gegangen, das holen wir aber jetzt mal ganz schnell nach!
      Fein, daß euch Türchen 17 gefallen hat, und spät gibbet hier nicht, da steht nirgendwo ein Verfallsdatum drauf, hihihihi! Hab immer so einen Spaß an eurer Freude!
      Dann wünschen wir nun mal noch einen feinen 4. Adventssonntagsabend aussem Ruhrpott in die Heide, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..