Vilma

11

Leben ist wie Schnee,
du kannst ihn nicht bewahren.
Trost ist, dass Du da warst,
Stunden, Monate, Jahre.

(Herman van Veen)

936439_199619053520419_660139345_n

Vilma * 3.12. 2002     +3.11. 2016

„Meine“ Eisbärin Vilma ist heute gestorben. Ich bin so fassungslos und traurig,  mit ihr und ihrer kleinen Tochter Anori begann im Mai 2012 mein „Blögchen“, da hab ich sie und ihr süßes Baby im Zoo Wuppertal gesehen

(Bilder: Claudia K.)

Im April 2013 waren dann meine Kinder im Wuppertaler Zoo und haben mir diese schönen Bilder von Vilma und Anori mitgebracht:

931226_199617980187193_1285490682_n

936439_199619053520419_660139345_n

393003_199618003520524_703298196_n

im Vordergrund Anori, dahinter läuft Vilma.

Ich hatte mich so gefreut, daß Vilma in Aalborg wieder mit Lars vereint war, mit dem sie ihre gemeinsame Tochter Anori und den am 3.12. 2014 in Rostock geborenen Sohn Fiete hat, und die beiden sich wieder so gut verstanden haben, und nun so ein trauriges Ende.

Gute Reise, liebe Vilma, grüß alle drüben auf der anderen Seite des Weges, ich hab dich im Herzen und werde dich nie vergessen.

In deinen wunderschönen Kindern Anori

anori-von-bjoern-und-steffi

und Fiete

Zoo Rostock am 23.1.2016

(Zoo Rostock am 23.1.2016 Bild: BrigitteE)

wirst du weiterleben!

Und du wirst über sie wachen von dort, wo du jetzt bist!

BrigitteE hatte mir so lieb erlaubt, Bilder von Fiete mit Vilma von ihr hier einzustellen, da hab ich das von Klein-Fiete oben und diese beiden wunderschönen Bilder von Vilma mit Fiete für hier im Blögchen genommen:

zoorostock29-4-2015125msnn

 

Vilma und ihr Sohn Fiete

(Vilma und ihr Sohn Fiete, Bilder: BrigitteE)

Tschüs, Vilma!

 

41 Gedanken zu “Vilma

  1. Liebe Monika, völlig erschrocken und fassungslos habe ich vorhin die Nachricht über Vilmas plötzlichen Tod gelesen.Ich kann es gar nicht glauben, es ist so unwirklich.Man hatte ja nicht den Eindruck ,daß sie krank war. Dieser unselige Umzug der Rostocker Eisbären scheint unter keinem guten Stern zu stehen. Hoffentlich überstehen Vienna und Fiete alles unbeschadet.Ich habe sie auch in Wuppertal mit ihrer süßen Anori gesehen und voriges Jahr in Rostock mit ihrem Zauberbärchen Fiete. Eine wunderschöne und tolle Eisbär Mama. Ich kanns nicht glauben. Habe heutenachmittag schon eine Todesnachricht erhalten, von einem schwer kranken Bekannten, da ist es eine Erlösung, —aber Vilma??? warum? LG.Ursel

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Ursel,
      ich war auch so erschrocken, ich konnte es gar nicht glauben.
      Ihr Umzug war ja schon zwei Wochen her, und sie hatte sich doch gleich so wohl gefühlt in Aalborg und auch wieder gemeinsam mit Lars, wer hätte da so etwas ahnen können.
      Vienna ist bereits umgezogen und gut in ihrem neuen Zuhause in La Palmyre angekommen. Das war eine gute Nachricht!
      Fiete zieht dann jetzt offiziell am 11. November um. Daumendrück, das alles gut läuft!
      Ich war damals so glücklich, als ich Vilma mit ihrer kleinen Anori in Wuppertal gesehen habe, ich konnte gar nicht weg vom Mutter-Kind-Gehege, und Vilma war so eine fürsorgliche Mama! Ich bin immer noch ganz fassungslos.
      Mein Beileid zum Tode deines Bekannten, liebe Ursel, ja, wenn es eine Erlösung ist, macht es das manchmal ein klein wenig leichter. Und Vilma war doch auch noch jung. Die Frage nach dem Warum werden wir in diesem Leben nicht beantwortet bekommen, trotzdem stellt man sie immer wieder, weil man es nicht begreifen kann!
      Danke für deine lieben Worte, liebe und traurige Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  2. Ach liebe Monika, lass dich umarmen.

    Es ist ein so großer Schock, man fürchtet um Vienna, von alters wegen, und dann trifft es Vilma.

    Mir gehen seit Stunden Goethes Worte durch den Kopf, denn Vilma hatte nicht nur gute Zeiten.

    „Eines Morgens wachst du nicht mehr auf.Die Vögel singen, wie sie gestern sangen. Nichts ändert diesen neuen Tagesablauf. Nur du bist fortgegangen. Du bist nun frei und unsere Tränen wünschen dir Glück.“
    Johann Wolfgang von Goethe

    Vilma ist nun frei und unsere Tränen wünschen ihr Glück.
    Sie sitzt jetzt hoffentlich zusammen mit allen geliebten Bärchen und deren TP, die ihr voraus gegangen sind, und ist glücklich.

    Bitte suche dir bei Flickr oder WP ein, zwei oder fünf Bilder von Fiete aus. ich freue mich, wenn du sie in deinem schönen, liebevollen blog postest.

    Liebe, traurige Grüße,
    Brigitte

    Gefällt 2 Personen

    • Danke, liebe Brigitte, ich umarme dich lieb zurück! Ist doch ein Trost, wenn man es gemeinsam tragen kann!
      Das ist ein schlimmer Schock, ich hab mir auch solche Gedanken um Vienna gemacht ihres Alters wegen, und nun trifft es so unvermittelt und plötzlich ausgerechnet Vilma.

      Ach, jetzt laufen die Tränen wieder, das Wort von Goethe hab ich damals für mich, die Kinder und meine Mama im Kondolenzbuch bei Knut eingetragen, wie berührend, daß du es jetzt hier schreibst, danke! Ja, auch Vilma ist nun frei und unsere Tränen wünschen ihr Glück, ganz viel! Ich stell mir das auch so vor, daß sie nun alle wieder vereint sind, und mir geht dabei ja immer wieder das Bild von dem auslaufenden Schiff durch den Kopf, die abschiednehmenden auf der einen Seite winken traurig, die willkommen heißenden auf der anderen Seite sind glücklich!
      Ooh, danke, liebe Brigitte, das mach ich wirklich gerne, ich hätte so gerne noch ein Bild von Fiete mit Mama hier bei, ich geh gleich mal suchen, ganz lieben Dank!

      Danke für deine so lieben Worte, ganz liebe und traurige Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  3. Liebe Monika,

    wenn man seinen Herzensbaeren verliert, dann merkt man erst, die tief die Tatzenabdruecke sind, die er in unserem Herzen hinterlassen hat!
    Es ist traurig, dass Vilmas Umzug so tragisch endete!
    Meine Gedanken gehen auch an die Tierpfleger, die sie im Laufe ihres Lebens betreut haben und bei denen ihr Tod bestimmt auch Fassungslosigkeit und Trauer hervorruft.
    Ich umarme dich aus der Ferne!
    Baerige Gruesse
    Christa

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Christa,
      was für liebe Worte, „wenn man seinen Herzensbären verliert, dann merkt man erst, wie tief die Tatzenabdrücke sind, die er in unserem Herzen hinterlassen hat“! So wahr! Wie haben wir das damals alle bei Knut so empfunden und ich nun halt bei Vilma! Sie, Lars und Anori sind die einzigen von allen Eisbären, die ich live kenne und gesehen habe. Wie war ich entzückt und glücklich damals im Wuppertaler Zoo, Vilma mit ihrer kleinen Anori zu sehen, ich konnte mich gar nicht losreißen. Und seitdem ist Vilma fest in meinem Herzen, sie war so eine fürsorgliche und liebe Mama. Und ich hab mich so für sie gefreut, als sie in Rostock ihren kleinen Fiete bekam, auch da war sie wieder so eine glückliche und liebe Mama, und der kleine Bursche hat sie so geliebt!
      Es ist wirklich so traurig, es sah doch alles so gut aus, und nun endet ihr Umzug so tragisch. Ich hab auch so an die Tierpfleger aus Rostock, Wuppertal und eben jetzt auch aus Aalborg gedacht, wie traurig müssen sie sein. Auch für sie gilt das sicher im besonderen Maße mit dem Tatzenabdruck im Herzen!
      Danke für deine liebe Umarmung, es tut gut, wenn man es gemeinsam tragen kann, liebe und traurige Grüße
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  4. Meine liebe Monika,

    ich danke dir auch sehr für diesen liebevollen Eintrag für diese allerliebste Bärin und umarme dich auch liebst und tröstend.
    Ich bin auch seit gestern Nachmittag ganz neben mir und die Tränen laufen wieder.Gut,dass wir uns hier alle haben,geteiltes Leid ist halbes Leid.Gerade,wenn man ansonsten allein ist.
    Ich verstehe dich sehr gut,ists doch besonders schwer,wenn man die Bärchen live erleben durfte! Wie ich die Berliner.
    Und dann hängen wir unsere Herzen so sehr an diese liebenswerten Freunde.
    Du weißt ja,dass ich zwei Leucht_Eisbärchen habe.Ich nannte sie Vilma und Anori.Das ist jetzt so eine liebe Erinnerung…
    Ja,gute Vilma,grüße bitte alle Lieben im Regenbogenland und sei ein lieber Schutzengel für deine hübschen Kinder und hab noch ein Trostküßchen für deine Lars!
    Und alle guten Trostwünsche für deine Tierpfleger.

    Für mich ist es immer noch irgendwie absurd nach den schönen Nachrichten aus Aalborg und im Hinterkopf hoff ich noch auf einen Irrtum…

    Adieu,liebe Vilma,ich werde dich auch nie vergessen und du wirst immer einen Platz in meinem Herzen haben,wie all die anderen auch.

    Traurige,aber auch liebste Trostgrüße schickt dir ganz dolle Brigitte.

    Dankeschön für diesen berührenden Nachruf mit den schönen Fotos,auch lieben Dank an BrigitteE.

    Gefällt 1 Person

    • Meine liebe Brigitte,
      danke für deinen lieben Kommentar und die tröstende Umarmung, das ist schön hier mit dem geteilten Leid.
      Vilma war für mich wirklich eine ganz besondere Eisbärin, sie hat damals mein Herz im Sturm erobert, wie fürsorglich sie zu Anori war, und ich war so glücklich, durch sie mein erstes ganz kleines Eisbärbaby zu sehen, nach Knut hat mich das ganz besonders berührt.
      Ja, das ist eine liebe Erinnerung mit den Leucht-Eisbären für dich.
      Ich bin auch noch immer ganz durch den Wind, ein solches Ende auf so gute Nachrichten zuerst aus Aalborg.
      Laß dich umarmen, lieben Dank für deine Trostgrüße und einen lieben und traurigen Gruß
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  5. Hallo Monika!Ich bin genauso fassungslos wie Du und alle hier.Vilma hatte Probleme,sich an neue Situationen zu gewöhnen,vielleicht war es alles zuviel für sie.Zwei Jungtiere kurz hintereinander,und das ganze hin und her.Ich hoffe,das sie nicht gelitten hat,und das man uns wenigstens Anori läßt.Ich weiß gar nicht,was ich davon halten soll.Machs gut,liebe Vilma,in unseren Herzen wirst du immer deinen Platz haben.Ich schicke Dir noch ein Abschiedsfoto,das ist alles,was bleibt.Ich hoffe,sie findet ihren Frieden.Sei lieb umarmt und liebe Grüße!😭😭❤

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Claudia,
      danke, daß du dich auch meldest, ich hab an dich gedacht bei der Nachricht von Vilma.
      Es ist heute genauso unbegreiflich wie gestern, und ich kann mir gut vorstellen, daß du auch fassungslos bist.
      Ich hatte mich sehr gefreut für Vilma, das sie zu Lars wieder kommt, und es sah ja auch alles ganz prima aus, umso unbegreiflicher ein solch trauriges Ende. Anori und Fiete sind nun ihre Vermächtnisse, in ihnen lebt Vilma weiter, das ist trotz allem ein Trost.
      Ich hoffe und glaube, daß Vilma ihren Frieden gefunden hat, danke für die schöne Collage von ihr, jedes Bild ist jetzt kostbar!
      Sei auch lieb umarmt, danke für deinen lieben Kommentar und liebe, traurige Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  6. Liebe Monika,

    Vilma war dein erster und einziger Bär, den du live erlebt hast, da ist der Schock und die Trauer natürlich besonders groß.
    Angesichts der noch unbekannten Todesursache von Vilma, sehe ich zurzeit einiges in der Eisbärenzucht sehr kritisch – vor allem diese „beliebige“ Bärenlandverschickung, der Vilma nach dem plötzlichen Kindsverlust auch zu schaffen gemacht hat.
    Im Frühjahr tun sich die gleichen Probleme für Wolodja und AIKA auf, falls die Zwillinge oder wenigstens eines der beiden von Tonja überleben sollten.
    Auch diese Nachricht stimmt mich im Moment nicht euphorisch.
    Hier noch ein Link mit schönen Fotos von Vilma und ANORI, ihrer Erstgeborenen.
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2122888/Meet-new-Knut-Zoo
    -crowds-wowed-tragic-polar-bear-s-sister-whisper-cuter.html

    Traurige Grüße
    Britta-Gudrun

    Gefällt mir

  7. Liebe Britta-Gudrun,
    ja, ich steh noch immer ganz neben mir.
    Laß dir erst einmal danken für den wunderschönen Link, was sind das für herzige und innige Bilder von Vilma mit Anori, ich hab sie mir jetzt schon so oft angeguckt, ich hatte ja damals leider noch keine Kamera und deshalb auch keine Bilder von ihr mit ihrer Erstgeborenen von meinem Besuch damals. Aber ich werde nie vergessen, wie ich stillvergnügt in einer Ecke vor dem Mutter-Kind-Gehege gestanden habe und, von den Security völlig unbemerkt, mehr als eine Viertelstunde mich an Vilma und ihrem kleinen Baby erfreut habe.

    Es gibt da sicher vieles, was zu überdenken wäre für die Zukunft, Vilmas Tod ist für mich jetzt einfach nur tragisch und traurig, ob es sich so oder anders unter anderen Umständen ergeben hätte, ist zur Zeit ja noch nicht ersichtlich, deshalb laß ich mir jetzt einfach erst mal Zeit zur Trauer.

    Danke nochmals für den schönen Link, liebe und traurige Grüße
    Monika.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.