Erster Sonntag im Oktober – Erntedank

th2dfoodline

Oktoberlied

Der Nebel steigt, es fällt das Laub;
schenk ein den Wein, den holden!
Wir wollen uns den grauen Tag
vergolden, ja vergolden!

bunter-herbst-001

Und geht es draußen noch so toll,
unchristlich oder christlich,
ist doch die Welt, die schöne Welt,
so gänzlich unverwüstlich!

ansicht-der-ebene-crau-bei-arles-mit-mont-majour

Und wimmert auch einmal das Herz —
stoß an und laß es klingen!
Wir wissen’s doch, ein rechtes Herz
ist gar nicht umzubringen.

foto7266

Der Nebel steigt, es fällt das Laub;
schenk ein den Wein, den holden!
Wir wollen uns den grauen Tag
vergolden, ja vergolden!

abendrot-001

Wohl ist es Herbst; doch warte nur,
doch warte nur ein Weilchen!
Der Frühling kommt, der Himmel lacht,
es steht die Welt in Veilchen.

blume-0497

Die blauen Tage brechen an,
und ehe sie verfließen,
wir wollen sie, mein wackrer Freund,
genießen, ja genießen!

Hermann-Löns-Wolken 005

(Theodor Storm)

Der erste Sonntag im Monat Oktober – Erntedankfest!

fall2520basket2520trans

Ein Tag, um einmal wieder innezuhalten und Dank zu sagen für all die Dinge, die uns als so selbstverständlich erscheinen: Einen reich gedeckten Tisch durch Mutter Natur

erntedank-001

deren Früchte man dann so herrlich verarbeiten kann:

erntedank-005

Herrliche Herbst-Sommertag voller Sonne, die Mimi und mich auf Balkonien so glücklich gemacht haben:

Balkonien

Für Gesundheit, der eigenen und vor allem der aller zu einem gehörenden Menschen! Für die Liebe und Fürsorge, die einem von all diesen Menschen entgegengebracht wird! Für ein Maß an Wohlstand und Frieden in unserem Land, der trotz bestehender Unsicherheiten so für andere Menschen gar nicht vorhanden ist! Für Dinge, die wir teilen und damit andere glücklich machen können! Für ein Dach über dem Kopf und genug zu essen, auch keine Selbstverständlichkeit!

foto7264

Und für all die kleinen Dinge des Lebens und des Alltags:

Eine Tasse Kaffee, in Ruhe und ohne Hektik genossen, getraenk_004, ein gutes Glas Rotwein foto7266, einen schönen Film im Fernsehen projector oder ein gutes Buch buch_u_027.

Herrliche Sonnenuntergänge

abendrot-013

Bilder mit der feinen neuen Kamera mit vollem Zoom von unseren Bäumen hier mit beginnendem Herbstlaub

baeume-003

meine Duftkerzen

lavendel-und-vanille-005

meine kleine Aster

eulen-und-div-010

ein wunderbarer Mond

erntemond-2016-020

frisch gewaschene Wäsche, draußen getrocknet mit Rosenduft, hihihi,

cat-ii-007

meine kleine Rose, die wieder so schön geblüht hat

Rosen II 001

Diese Liste kann nun von euch persönlich im stillen weiter ergänzt werden, es werden euch sicher auch viele solcher schöner Kleinigkeiten einfallen!

Eine kleine Galerie goldener Herbsttage auf Balkonien

läutet nun langsam das Ende meines Eintrages ein.

Eine Bitte des „Vater-unser“ gehört noch zum Erntedankfest, „…unser tägliches Brot gib uns heute…“

brot-001

brot-002

und eine Danksagung in eigener Sache gehört für mich nun noch dazu und ich möchte sie euch nicht vorenthalten:

Seit diesem neuen Monat gehöre ich nunmehr zum erlauchten Kreis der Rentiere

Foto6125

sprich, ich hab meine Rente durch! Freu, freu!

Feine alte Früchteabbildungen aus einem alten Einkochbuch machen jetzt hier den endgültigen Schluß

und damit wünschen euer Co-Autor Mimi mimi-herbst und ich euch einen wunderschönen Erntedank-Sonntag!

Habts fein!

smileys-herbst-655625

18 Gedanken zu “Erster Sonntag im Oktober – Erntedank

  1. Meine liebe Monika,

    ich begrüße euch auch ganz herzlich an diesem Erntedanksonntag,der doch auch ein besonderer im Jahreskreis ist.
    Nun hat schon der Oktober Einzug gehalten,den ich als Herbstmonat besonders mag.
    Das feine Gedicht von Storm mag ich auch sehr,und schön hast du es wieder illustriert!

    Ja,wir haben schon viele Gründe zur Dankbarkeit.Aber wie es oft so ist-dass was man täglich zur Verfügung hat,wird schnell zur Selbstverständlichkeit und wird nicht mehr genug geschätzt.Da tut ein innehalten schon mal not.

    Du zeigst uns so schön die Vielfalt allein an Obst,und in den Gläsern sind bestimmt die Ergebnisse deiner Fleiß-Küchenarbeiten?

    Die letzten wunderschönen Herbssommertage konnten wir wirklich so fein genießen.Und ihr habt es auch ausgiebig auf euerem so schönen Balkonien! Mimileins Wohlbehagen auf verschiedensten gemütlichen Plätzen sind immer wieder lieb anzusehen!

    Ja,sind wir auch dankbar für das scheinbar „Alltägliche“ wie Gesundheit,ein Dach über dem Kopf und eben die „kleinen“ Dinge des Lebens!
    Du zeigst es so schön auf deinen Fotos.Seeehr lecker Mümmeln seh ich da! Der Genuss kommt also auch nicht zu kurz.,neben dem täglichen Brot! :)

    Die Sonnenuntergänge sind einfach idyllisch!
    Das Herbstlaub mit der neuen Kamera ist wie mit eigenen Augen gesehen.
    Und deine persönlichen Kleinode regen schön zur Ergänzung der eigenen Liste an,was sicher jeder für „Schätze“ besitzt!

    Ich freu mich für dich mit,dass du nun auch mit zu den lieben Rentieren gehörst :).Hast es geschafft und redlich verdient,herzlichen Glückwunsch !dazu! Ja,auch ein Grund zur Dankbarkeit!

    Die Früchteabbildungen aus dem alten Kochbuch runden deinen ausführlichen Fleißeintrag noch passend ab-oder eher auf :)!
    Dankeschön für alles!

    Ich wünsche dir und Mimilein auch einen wunderschönen Erntedank-Sonntag und habts auch fein!

    Liebste Grüße von Brigitte.

    Gefällt 1 Person

    • Meine liebe Brigitte,
      ja, nun ist schon wieder Oktober, die Zeit rennt! Ich mag den Monat auch ganz besonders gerne, vor allem, weil er der Geburtsmonat meines Sohnes ist! Und das Gedicht von Storm mag ich auch sehr.
      Ist schon hin und wieder ganz gut, mal innezuhalten und nicht alles als Selbstverständlichkeit zu sehen, was uns an Gutem begegnet oder vorhanden ist, oder einfach mal den Blickwinkel zu ändern, aus dem man die Dinge sieht!
      Nee, hihihi, ganz so fleißig beim befüllen diverser Einkochgläser und Flaschen war ich noch nicht, da hab ich mich ein bissel mit fremden Federn geschmückt und das feine, alte Einkochbuch bemüht, die neue Kamera macht da ja so prima Fotos von, aber mal sehen, was die Märkte noch so parat halten in diesem üppigen Monat, dann werde ich da sicher auch noch fleißig sein und euch die Ergebnisse bestimmt nicht vorenthalten.
      Heute schwächelt das Wetter etwas, aber wie herrlich hat uns der Herbst mit Sommerfeeling verwöhnt in den letzten Tagen und Wochen, das tat so richtig gut, da startet man dann doch auch bissel vergnügter in vielleicht doch auch trübere Tage! Und Balkonien war wirklich eine Pracht, gerade für Mimi hab ich mich da so drüber gefreut, sie liebt ihr Balkonien doch so sehr!
      Hast du ganz richtig gesehen mit dem lecker Mümmeln, das ist mein Wochenend-Menü, Pilz-Risotto, Hähnchenbrustfilet und Paprika-Sahne-Sauce, hihihi!
      Über die Bilder vom Sonnenuntergang war ich sehr glücklich, das ist von Balkonien aus fotografiert und wegen des Katzennetzes immer nicht so einfach, aber die Farben waren so wundervoll und sind so gut rausgekommen!
      Oh, ja, ich freu mich sehr über mein beginnendes Rentierdasein, wirklich ein Grund zur Dankbarkeit! Danke für deine Glückwünsche!
      Hab auch einen ganz feinen Erntedanksonntag, hier wird es wohl der erste gemütliche Indoor-Sonntag, hihihi, Mimi hat schon die Hängematte bezogen, sie ist ja immer sehr pragmatisch dabei.
      Liebste Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Monika,

    danke für den besinnlichen und schönen Eintrag zum heutigen Erntedank, der uns zurecht einmal innehalten lässt, um alle die Segnungen zu würdigen, die keineswegs selbstverständlich sind, wenn man so über den Tellerrand schaut.

    Schöne Bilder von üppigem Eingemachten verbindet unsere Generation immer noch mit dem Erntedank. Heute kann man zwar alles in konservierter Form kaufen und dennoch gibt es Leute – auch junge Menschen, die sich hobbymäßig damit beschäftigen, obwohl sie keine Obstbäume ihr Eigen nennen.
    Deine Bilder sind ein schönes Kaleidoskop zur Einstimmung auf den Herbst und Meister Storm hat für jeden Anlass passende Texte.

    Dieser Herbst ist für dich sogar ein ganz besonderer mit Eintritt ins Rentieralter. Dazu gratuliere ich mit den besten Wünschen für ein sorgenfreieres Leben!

    Liebe Grüße zum verlängerten Wochenende!
    Britta-Gudrun

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Britta-Gudrun,
      freu ich mich doch wieder sehr, daß dir der Eintrag gefällt! Ja, so ab und zu ist das doch wichtig, mal wieder über den eigenen Tellerrand hinauszugucken, und dann merkt man erst einmal wieder, für wievieles man doch dankbar sein kann!
      Ooh, ja, da hast du recht, unsere Generation verbindet den Erntedank doch noch sehr mit dem Fleiß der eigenen Hände, heute ist ja eigentlich alles jederzeit vorhanden, und da ist es natürlich ganz besonders schön, daß junge Menschen das wieder neu entdecken, wieviel Freude und Zufriedenheit es bringen kann, wenn man da trotz Konserven und Tiefkühlkost mal wieder selber „Hand anlegt“ und auf das gute alte Einkochen zurückgreift. Alleine die bunte Vielfalt der Gläser und Flaschen ist doch sowas herrliches, meine Großeltern hatten immer im Keller die Regale voll davon, schon farblich sah das so toll aus, und welch eine Freude für uns Kinder, wenn dann zur Feier des Enkelbesuches ein Früchteglas mit den Lieblingsfrüchten geöffnet wurde, hihihi!
      Ich hab mich selbst sehr auf die Bilder hier gefreut, im Laufe dieses schönen „Herbst-Sommers“ hab ich da fleißig gesammelt mit dem Gedanken im Hinterkopf, sie zu diesem Anlaß hier zu präsentieren.
      Ich danke dir sehr für deine Glückwünsche und guten Wünsche für mein beginnendes Rentier-Leben, ist schon ein schönes Gefühl! Auch eine Art „Einkochfrüchte“ verbrauchen, hihihi!
      Hab einen schönen Erntedanksonntag und einen feinen Feiertag morgen, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  3. Liebe Monika, erstmal herzlich willkommen bei den Ren(n)tieren. Ich gehöre glücklicherweise schon eine Weile dazu.Vielen dank an Dich ,dass Du so wunderbar ans ERNTEDANKFEST erinnerst. Es ist wirklich wahr,man nimmt alles so selbstverständlich hin, die jungen Leute denken heutzutage oftmals,das muss einfach so sein.Dein wunderschöne Zusammenstellung des letzten Sommers gefällt mir wieder ausnehmend gut.Fein das Du und Mimi so herrlich genießen könnt.Dein Fundus ist wie immer sehr reichhaltig und wunderbar.Mit meiner kleinen Rose hatte ich leider wieder kein Glück,trotzdem kaufe ich jedes Jahr eine Neue,die Hoffnung stirbt zuletzt.Dafür sind meine Geranien eine Pracht.Ja ,ich habe auch diesen Sommer genutzt und verschiedene Marmeladen gekocht, da weiß ich was ich habe und keine künstlichen Zusatzstoffe darin enthalten.Ich habe Dir noch gar nicht berichtet,was auf meiner letzten Reise mit den Hurtigruten für mich das allerschönste Erlebnis war und davon werde ich wohl den Rest meines Lebens zehren. ICH ,kleiner unwürdiger Mensch bin Mitglied geworden im königlichen POLARBEARCLUB in Hammerfest ,beim KÖNIG DER ARKTIS. Das bereitet mir eine unsagbare Freude ,das kannst Du Dir kaum vorstellen.Man kann dort nur Mitglied werden,wenn man in Hammerfest vor Ort ist.Es ist natürlich eine TouristenAttraktion ,aber mir bedeutet das unendlich viel,noch dazu weil unser geliebter Eisbär Knut nicht mehr da ist.Das hat mir mit seinem plötzlichen Tod so weh getan,dass ich mir damit nun eine große Freude bereitet habe.Liebe Monika, sei bedankt für Deinen tollen Bericht.Ich hatte sehr viel zu tun,seitdem ich von der Reise zurück bin.Schreibe auch immer über das Smartphone im Einfingersuchsystem, sehr mühsam. Schönes Wochenende für Dich und Mimi.LG.Ursel

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Ursel,
      danke für deinen Willkommensgruß im Club der Rentiere, hihihi, das freut!
      Und ich freu mich sehr, daß dir der Eintrag wieder gefällt, das ist hier ja auch schon ein bissel Tradition mit dem Erntedanksonntag, halt immer wieder eine schöne Gelegenheit, mal wieder innezuhalten und sich klar zu machen, wie reich man doch eigentlich ist! Was man dann im Alltag doch leider oft schnell wieder vergißt!
      Auf die Balkonien-Zusammenstellung mit Mimi hab ich mich sehr gefreut, der „Herbst-Sommer“ hat uns doch richtig verwöhnt, und Mimi dabei zuzugucken, wie sie das genießt, war echt so schön!
      Schade, daß du mit deiner kleinen Rose doch kein Glück hattest, aber richtig, die Hoffnung stirbt zuletzt, vielleicht klappt es beim nächsten Mal. Dafür haben dich ja dann deine Geranien entschädigt, wenn sie so eine Pracht sind! Ich mag Geranien sehr gerne, sieht immer wunderschön aus auf den Balkonen!
      Marmeladen hab ich auch schon fertig, irgendwie ist das doch noch immer anders als gekauft, nicht wahr, eben vor allem, weil man weiß was drin ist, genau, hihihi!

      Oooooh, da sag ich aber mal aus ganzem Herzen herzlichen Glückwunsch zu dieser Ehre, Mitglied im königlichen POLARBEARCLUB in Hammerfest geworden zu sein, daß du da unendlich glücklich drüber bist, kann ich sehr, sehr gut verstehen, das ist toll!!! Ich kann deine Riesenfreude darüber so gut nachempfinden, das ist ja ganz herrlich! Ich versteh das sehr gut, wieviel dir das bedeutet, auch wenn es eine Touristen-Attraktion ist, für dich steckt da ja ganz was anderes und besonderes hinter in Verbindung mit unserem Zauberbärchen Knut! Nochmals meinen Glückwunsch, ich freu mich sehr für dich!
      Kann ich mir vorstellen, daß du einiges zu tun hattest nach der Reise, und wenn du hier über Smartphone schreibst, gebührt dir Sonderdank für deine lieben Kommentare, dankeschön, das ist wirklich mühsamer!
      Wir wünschen dir auch ein schönes, verlängertes Wochenende mit lieben Grüßen
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

    • Liebe Ursel,

      da hattest du ja wirklich ein ganz besonderes Erlebnis,ich kann deine Freude sehr gut verstehen und freu mich für dich mit!
      Einmalig ist das und sicher wie ein schöner Traum!

      Einen schönen Sonntag für dich und liebe Grüße von Brigitte.

      Gefällt mir

      • Liebe Brigitte, das ist ganz besonders lieb von Dir, dass Du mir auch zu meiner Mitgliedschaft im Polarbearclub gratulierst, nur wirkliche Eisbärfreunde können das verstehen und nachempfinden.Oftmals stoße ich damit auf Unverständnis, ist mir aber völlig egal. Unser Zauberbär Knuti hat mir sehr viel bedeutet und gegeben und es war eine wunderschöne unvergessliche Zeit, somit trage ich jetzt meine winzige Anstecknadel mit großem Stolz und Freude.Ich Danke Dir und auch Monika nochmals ganz herzlich.LG. Ursel

        Gefällt 2 Personen

  4. Liebe Mimi, liebe Monika!
    Bei so viel Erntedankkreativität weiß man ja gar nicht wo anfangen.
    Da habt Ihr uns ja mit herrlichen Bilder und Gedichten verzaubert und wunderschön in den Herbst getragen. Da wirkt Balkonien wie auf dem Lande bei einem gemütlichen Dorffest. Ich hoffe, Ihr habt schönes Wetter, wie auf den Fotos zu sehen. Hier auf der Alm zeigt sich der Herbst neblig, was ja auch sehr schön ist, wenn dann allerdings gar nichts mehr zu sehen ist, hat man natürlich auch nur bedingt etwas davon :)
    Umso mehr genießen die Almtiere die tollen Bilder hier und wünschen Euch ein zauberhaft schönes Wochenende!
    Herzliche Grüße
    Mallybeau

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Mallybeau,
      hihihi, jaaa, jeder Erntedank ist üppig, so auch unser hier im Blögchen, da müßt ihr durch, lol!
      Freut mich sehr, daß es gefallen hat, und der Vergleich von unserem Balkonien mit einem gemütlichen Dorffest ehrt uns sehr, lieben Dank!
      Heute schwächelt das Wetter das erst Mal richtig, es hat geregnet, es ist erheblich kühler geworden und wolkenverhangen, trotzdem versucht die Sonne jetzt bereits wieder, sich durchzukämpfen, mal sehen, ob sie es noch schafft im Laufe des Nachmittages. Aber der Regen war wirklich mal nötig, und bei der Sonnenverwöhnung der letzten Wochen ist es sogar mal wieder ganz schön so.
      Nebel mag ich auch gerne, nur wenn dann null Sicht ist, ist es wirklich nicht so schön, aber ansonsten sind Herbstnebel eben auch wunderschön!
      Na, fein, daß ihr es dann hier genossen habt, da freu ich mich, wir wünschen allen Almtieren und dir ebenfalls ein zauberhaftes verlängertes Wochenende mit herzlichen Grüßen
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

  5. Oh wie schön !!!!!!!!!

    Was für ein herrlicher Eintrag, liebe Monika.
    Ich wusste noch nicht mal, dass heute Ernetdankfest ist, schäm.
    Dabei hab ich es gestern in Gedanken bei meinem kleinen Spaziergang mit Buddylein schon gefeiert, als wir die an den wunderbaren Kleingärten vorbei kamen. Du hast den Eintrag ja schon gesehen und gewürdigt, wie du es immer tust, du Liebe :)

    Ich gratuliere dir zum Eintritt ins RentierLeben. Du wirst sehen, es ist klasse!!!

    (Zoo Osnabrück 30.9.2016)

    Du hast wieder so wunderschöne Bilder hier in deinem Beitrag.
    Hast du die ganzen Gläser selber gefüllt?
    Das sieht fantastisch aus und wird auch fantastisch schmecken :)

    Das Storm Gedicht ist wirklich schön, allerdings wusste er nicht, wie unglaublich schlimm wir unsere Erde misshandeln :(
    Das hier glaube ich, stimmt nicht mehr
    …ist doch die Welt, die schöne Welt,
    so gänzlich unverwüstlich!

    Aber ich möchte gerne mit meiner Einschätzung komplett daneben liegen. Wie schön das doch wäre.

    Jetzt möchte ich dir noch mal von ganzen Herzen danken für diesen wunderbaren Rückblick und dir und Mimilein liebe Grüße schicken.

    Die Bees wünschen euch lieben Emms einen feinen Sonntag mit hoffentlich noch reichlich Sonne
    auf Balkonien.

    Liebe Grüße von
    Brigitte und Buddy

    Gefällt 2 Personen

    • Moin moin, liebe Brigitte,
      wie schöööön, daß dir der Eintrag so gefällt, da freu ich mich immer sehr!
      Siehst du, da habt ihr gestern schon den Erntedank gefeiert, du und Buddylein, in euren wundervollen Kleingärten, da hab ich so gerne mit geschwelgt in deinen schönen Bildern davon, alleine die Bilder sind Erntedank pur!
      Jaaa, hihihi, wenn ich mir das Bild von den Rentieren von dir so betrachte, das sieht aber mal richtig gut aus mit dem Rentierleben, so gefällt mir das! Danke für die lieben Glückwünsche und das herrliche Bild! Schon aus Osnabrück, da freu ich mich ganz besonders! Weil es auch so herrlich paßt, hihihi!
      Nee, die Gläser sind nicht selbst gefüllt, da hab ich mich mal mit fremden Federn geschmückt, die sind aus meinem alten Einkochbuch, die neue Kamera macht doch so schöne Bilder bei solchen Sachen, da konnte ich nicht widerstehen, lol! Aber ein paar selbst gefüllte Gläser mit Marmelade gibt es hier schon, und ich hoffe, es kommt noch ein bissel was dazu in diesem Monat, ich mag immer gerne selber kleine Gürkchen einlegen, mal gucken, was die Saison auf den Märkten hergibt, und ich liebe frischen Dill, der da ja dann mit reinkommt!
      Das glaub ich wohl auch, daß Storm das zu seiner Zeit noch nicht wußte und auch nicht ahnte, wie sehr wir unsere Erde mißhandeln, zu seiner Zeit war das ja wohl dann doch noch besser! Du wirst es kaum glauben, aber beim einstellen gestern bin ich über diese Gedichtzeile auch bissel „gestolpert“, da ging mir ähnliches durch den Kopf wie dir! Und ich hoffe auch immer noch unverdrossen, daß wir mit unserer Einschätzung vielleicht doch daneben liegen und die Menschen der Erde wieder was von ihrer Unverwüstlichkeit zurückgeben!
      Heute schwächelt das Wetter hier, zwar versucht die Sonne, bissel durchzukommen, aber ich glaub, das wird nix mehr! Aber bei dem Verwöhnprogramm in den letzten Tagen und Wochen sind wir natürlich meilenweit vom meckern entfernt, hihihi, Mimi hat die Hängematte bezogen und findet auch dieses Wetter schön! So mutt datt!
      Wir wünschen den lieben Bees einen ganz feinen Sonntagnachmittag mit ganz lieben Grüßen und einem Schnurrgruß von Mimi an Buddylein und dem obligatorischen Püler von mir, hihihi,
      Monika und Mimi.

      Gefällt 1 Person

      • Jetzt ist es hier auch bewölkt, aber es ist ein hellgrauer Himmel, das lässt sich ertragen.
        Ich hab heute tatsächlich für kurze Zeit die Heizung angemacht. Ganz schön kalt isses geworden, jedenfalls in unseren alten Gemäuern.
        Und nun backe ich Apfelpfannkuchen zum Kaffee.
        Lässt sich aushalten, der Sonntag zuhause, lol.
        Habt es fein ihr beiden.
        Liebe Grüße von den Bees

        P.S. Krissie hat mir Bilder und Video aus Emmen geschickt und nun weiß ich mal wieder nicht, was ich zuerst machen soll. Osnabrück oder Emmen, das ist hier die Frage????????

        Gefällt 1 Person

        • Hier ist er mittlerweile dunkelgrau, die Sonne hat verloren, aber es wird nicht gemeckert, lol! Ich hab zur Zeit hier auch bissel die Heizung an, es hat erheblich abgekühlt, und leider halten die Wände ja echt nicht lange die schöne Sommerhitze, da müßte man vielleicht auch noch mal was erfinden, damit man die Wärme im Gemäuer speichern könnte, das wäre billiges heizen, hihihi! Ich hab immer schon so oft gedacht, was muß es bloß kosten, sowas wie Schloß Burg an der Wupper zu beheizen, lol!
          Mmmmmhhhhh, lecker, Apfelpfannekuchen, die mag ich auch gerne. Ich hatte noch einen Pflaumenkuchen (tiefgekühlt gekauft, aber selber aufgebacken, hihihi!) mit Sahne, das war auch fein! So läßt sich auch ein Sonntag schön zuhause aushalten, jawoll! Mimi findet es herrlich in der Hängematte an der angemachten Heizung!
          Tja, also, ich sag mal so: Mach doch erst die aus Emmen und dann machst du anschließend noch Osnabrück hinterher, morgen ist doch noch Feiertag, können wir alle in Ruhe gucken, lol! Nein, Späßken, hihihi, guck, was du erst mal am liebsten machen möchtest!
          Habt noch einen ganz feinen gemütlichen Abend, ihr lieben Bees, liebe muggelige Grüße
          eure Emms.

          Gefällt 1 Person

          • Ich hab noch so viel Flickr nachzuholen. Da hab ich geschlampt, seufz.Wenn du die vielen Mails sehen würdest, würdest du zu Mimi in die Hängematte kriechen und ne Decke über euch legen, lol.
            Na ja, der Abend ist ja noch lang ;)
            Habt es fein, ihr zwei :)

            Gefällt mir

            • Hihihihi, wie pflegte mein Vater immer zu sagen: „Am Abend werden die Faulen fleißig“, lol, ich war ja häufig eine „Klüngelfutt“, auch ein Vater-Wort für säumige Leute! Da sammelt sich dann was an, nicht wahr? So isses, der Abend ist noch lang und morgen ist noch Feiertag, lach!
              Ich hab mir das gerade so plastisch vorgestellt mit mir bei Mimi in der Hängematte, bis zum Decke über unsere Köppe ziehen käme ich nicht, da sähe ich schon sehr zerrupft aus, lol! Die teilt sie nicht!
              Habt es auch fein, und viel Vergnügen bei den Mails!

              Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.