Streicheleinheiten für die Seele

RosengirlandeRosengirlandeRosengirlande

Das Rosen-Innere

Wo ist zu diesem Innen
ein Außen? Auf welches Weh
legt man solches Linnen?

rzr8
Welche Himmel spiegeln sich drinnen
in dem Binnensee
dieser offenen Rosen,
dieser sorglosen, sieh:

PinkRose

Wie sie lose im Losen
liegen, als könnte nie
eine zitternde Hand sie verschütten.
Sie können sich selber kaum
halten; viele ließen
sich überfüllen und fließen
über von Innenraum
in die Tage, die immer
voller und voller sich schließen,
bis der ganze Sommer ein Zimmer
wird, ein Zimmer in einem Traum.

Rosen

(Rainer Maria Rilke)

So viele furchtbare und erschreckende Nachrichten in den letzten Tagen, da braucht die Seele ein paar Streicheleinheiten, damit uns die Kraft nicht verläßt!

Da kam mir mein kleines Balkonröschen gerade recht, vor 3 Jahren erworben

Balkonrose IV

gut über den ersten Winter gekommen, aber dann begann es zu schwächeln, schließlich sah es 2015 wieder so aus

Foto5800

kam dann auch erst wieder ganz gut über den letzten Winter, und dann begann der Mehltau, ich hab alles versucht, nichts hat geklappt, schließlich hab ich es einfach rigoros runtergeschnitten und abgewartet! Ich dachte nicht, daß es noch mal kommt, aber dann kamen Blätter, richtig schöne dunkelgrüne, und dann kam in diesem Sommer tatsächlich die erste Blüte. Nur eine, aber mich hat das so gefreut, und da es ein so schönes Beispiel für Mut und Kraft und nicht aufgeben ist, bekommt das kleine Röschen hier jetzt seinen großen Auftritt.

Von der Knospe bis zur vollen Blüte:

Impressionen mit Rosen 004

Impressionen mit Rosen 007

Impressionen mit Rosen 003

Impressionen mit Rosen 002

Ich mach euch mal eine Diashow von meiner kleinen Schönheit:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ihr wißt es ja alle, ich liebe Rosen, und da könnt ihr euch sicher vorstellen, wie ich mich über diese Blüte gefreut habe!

Rosenimpressionen:

Rosen kann man auch wunderbar trocknen, sie haben dann einen ganz eigenen Charme:

Impressionen mit Rosen 013

Impressionen mit Rosen 015

Alte Gemälde mit Rosen gibt es natürlich auch:

Rosa_centifolia_foliacea_17

(Rosa centifolia foliacea, Abbildung aus Pierre Joseph Redouté ,Les Roses, 1817 – 1824)

Rosenstrauch am Brunnen, Helene Stromeyer

(Rosenstrauch am Brunnen, Hélène Marie Stromeyer, 1834 – 1924)

Mit zwei Gedichten und einer kleinen Geschichte schließe ich nun diesen Eintrag und hoffe, er hat euch Freude gemacht.

rzr8

An die Rose

Ewig trägt im Mutterschoße,
süße Königin der Flur,
dich und mich die stille, große
allbelebende Natur.

Röschen! unser Schmuck veraltet,
Sturm entblättert dich und mich;
doch der ew’ge Keim entfaltet
bald zu neuer Blüte sich.

(Friedrich Hölderlin)

Rosen

Siehe, die Rosen im Garten
öffnen sich alle dem Licht
Seele, meine Seele
zögere du nicht.

(Matthias Claudius)

Inmitten eines Gartens wuchs ein Rosenstrauch,
der war ganz voller Rosen,
und in einer davon, der schönsten von allen,
wohnte ein Elf; er war so winzig klein,
daß kein menschliches Auge ihn sehen konnte,
hinter jedem Blatt in der Rose
hatte er so wohlgestalt und hübsch,
wie ein Kind nur sein konnte,
und hatte Flügel an den Schultern,
hinab bis zu den Füßen.
Oh, es war ein Duft in seinen Zimmern,
und wie hell und schön waren die Wände!
Sie waren ja die feinen hellrosa Rosenblätter.

(Hans Christian Andersen, Der Rosenelf, Auszug)

rzr8      rzr8   rzr8

Habt einen guten Dienstag!

 

12 Gedanken zu “Streicheleinheiten für die Seele

  1. Hallo Monika!
    Vielen Dank für Deinen wunderbaren Beitrag.
    Die Ursel wollte Dir schreiben, hat aber den Blog vertauscht.

    Hier ist DEIN Kommentar :)
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße Jens

    ________________________________________________________________________

    Liebe Monika, Du triffst wieder den Nagel auf den Kopf.Dein Röschen ist wirklich wunderschön und ein gutes Beispiel für nicht aufgeben und immer weiter kämpfen.In dieser verrückten Zeit ,wo man angst haben muss an der nächsten Ecke umgebracht zu werden,schaffst Du es doch noch Lichtblicke zu setzen.Ich habe auch so ein kleines Röschen auf dem Balkon,habe es nie durchbekommen.Die Hitze hat dem kleinen Ding auch arg zugesetzt.Die Blätter hängen ganz schlapp und trocken,Du hast mich jetzt ermuntert nicht aufzugeben,ich versuche es nochmal und habe es in eine Schüssel mit Wasser gestellt,vielleicht erholt es sich nochmal.Werde auch runterschneiden,schauen wir mal.lach. Hübsch sind überall Deine Rosendekoratioen, hast total Recht ,das Du es Dir schön machst.Ich wünsche Dir einen schönen Tag ,hoffentlich nicht zu heiss.Wenigstens kann man endlich den Balkon fein nutzen, hab mich schon so lange drauf gefreut und Mimi freut sich sicher auch.LG.Ursel

    Gefällt 1 Person

    • Lieber Jens,
      ich freu mich, daß er dir gefallen hat!
      Und danke, daß du den Kommentar von Ursel auf den richtigen Weg gebracht hast, hihihi! Dann kannst du ihn ja bei dir löschen, ich hab ihn ja jetzt hier durch dich!
      Ich wünsch dir einen schönen Tag mit lieben Grüßen
      Monika.

      Gefällt mir

  2. Meine liebe Monika,

    Streicheleinheiten für die Seele tun immer gut!
    Besonders in diesen schlimmen Tagen des großen Weltgeschehens,aber auch in den kleineren persönlichen „Stürmen“.
    Das Innere der zarten Rose ist durchaus mit der menschlichen Seele vergleichbar,beide sind schnell verletzbar.
    Es ist ganz sehr fein,wenn man sich dann gegenseitig hilft,dass uns eben die Kraft nicht verlässt!

    Ganz lieben Dank für diesen lieben und schönen Eintrag,für die Gedichte,die superhübschen Fotos,die gesamte künstlerische Gestaltung,aber das sind ja alles schon deine feinen Markenzeichen :) !

    Das Balkonröschen ist einfach herrlich,die zarte Farbe schon!
    Ich weiß es ,wie sehr du Rosen magst und glaub es gern,dass du über seine Schwächelung traurig warst.Aber wie man sieht,hilft doch oft eine rigoROSE-da ist der Name der Pflanze ja auch schon drin :)-Behandlung.

    Ist klar,dass du dich nun sehr über diese eine herrliche Blüte freust.Ich freute mich doch auch am Sonntag im Geburtstagsruß sehr drüber!

    Verdientermaßen bekommt sie nun ihren großen Auftritt im Blögchen.
    Die Fotos von der Knospe bis zur vollen Blüte sind wunderschön,auch im Zusammenhang mit der Windmühle und dem niedlichen Eulchen!
    Danke auch für die Diashow.Fein!

    Deine Rosenimpressionen gefallen mir alle ausnehmend gut! Und vieles davon hast du selbst gemacht in deiner tollen Kreativität.
    Die getrockneten Rosen und die alten Gemälde passen noch wunderbar zu allem.Alte Gemälde sind eh mein Ding!

    Die kleine Geschichte vom Rosenelf ist allerliebst.Man sieht,dass das Thema „Rosen“ bestimmt unerschöpflich ist.

    Habt ihr auch einen schönen Dienstag,und streichel bitte das Mimilein lieb von mir!

    Liebste Grüße euch beiden von Brigitte.

    Gefällt 1 Person

    • Meine liebe Brigitte,
      ja, so dachte ich mir das auch, mit den Streicheleinheiten für die Seele, die brauchen wir alle in diesen Tagen doch sehr!
      Das hast du schön ausgedrückt, daß die Seele wie das Innere einer Rose ist, zart und verletzlich!
      Gemeinsam geht das immer alles leichter!
      Mein kleines Röschen war da wirklich irgendwie beispielgebend, ich hatte es ja selber schon fast aufgegeben und war immer kurz davor, es zu entsorgen, aber der kleine Kämpfer hat durchgehalten, ich hab mich da wirklich so drüber gefreut.
      RigoROSE-Behandlung ist echt ein feines Wortspiel!
      Ich wollte einfach mal was aufmunterndes und schönes haben, und wie geschrieben, da kam mir mein Röschen gerade recht, das paßte eben alles so schön dazu, und die kleine Schönheit hat ihren großen Auftritt nach all dem Kämpfen wirklich verdient.
      Ich hab schon ein Faible für Rosen, ja, deshalb hab ich es auch gerne in der Wohnung, die Handtuchbordüre, die du ansprichst, die auf den Rosenimpressionen zu sehen ist, hab ich wirklich mal selbst gemacht, ist Jahre her und war ein Geschenk für meine Mama, nun hab ich sie wieder zurückgeerbt.
      Den Rosenelf fand ich auch so schön, der mußte noch mit rein, ich mag Andersen ja ohnehin sehr gerne.
      Mimi freut sich über den Streichler, ich wünsch dir auch einen schönen Dienstag mit liebsten Grüßen
      Monika.

      Gefällt 1 Person

  3. Guten Morgen liebe Monika,
    weißt du, was mich jetzt am meisten berührt? Dass DU nicht aufgegeben hast und dass das Röschen nicht aufgegeben hat.
    Was für aufmunternde Zeichen.
    Ja, unsere Welt ist gerade mal wieder besonders schrecklich, aber das ist sie schon immer und ewig, seit der Vertreibung aus dem Paradies.
    Ich las die Tage einen Kommentar in meiner Tageszeitung.
    Da erinnerte der Kommentator an Kreuzzüge, Kriege, Untaten an der Menschheit von Menschen begangen in allen Zeiten.
    Genau so wie du und das Röschen lassen wir uns nicht unterkriegen und freuen uns an dem Schönen auf unserer Welt und davon hat es eben auch viel. Viel mehr, als vielleicht Schreckliches, nur wird darüber kaum berichtet.
    Danke für die Streicheleinheiten für die Seele. Deine Bilder sind wunderschön, so schön wie die Gedichte.
    Lasst es euch gut gehen, du und Mimi, heute und morgen und übermorgen, habt jeden Tag einen Lichtblick und mag er noch so klein sein ♥
    Liebe Grüße von de Bees an die Emms. Hier ist es wieder warm und trocken. Kein Tröpfchen Regen kam vom Himmel.
    Und zum guten Schluss steuern die Bees auch noch ein Röschen bei.
    Ein Röschen, das auch nicht aufgab und an einem fast verdorrten Strauch noch im November blühte.
    November 11, the last rose this year?

    Gefällt 2 Personen

    • Moin moin, liebe Brigitte,
      ja, das kam mir gestern so in den Sinn, ich hatte Fotos von meinem Röschen gemacht, weil es jetzt ganz aufgeblüht ist, hab mich dabei wieder so über die feine neue Kamera gefreut und gedacht, das brauchen wir doch eigentlich gerade jetzt alle so sehr, die kleinen Freuden, die kleinen Zeichen, daß es weiter geht und daß es auch besser werden kann!
      Tja, da hast du wohl so recht, seit der Vertreibung aus dem Paradies ist die Welt nicht besser geworden, im Gegenteil, und im Augenblick ist es mal wieder ganz besonders schlimm! Mich erschreckt immer so zutiefst dieser abgründige Haß, und diese Kälte, mit der andere Menschen einfach ausgeschlossen werden und es nur noch um das eigene ach so geliebte „Ich“ geht! Und diese unermeßliche Gier!
      Nein, davon darf man sich nicht unterkriegen lassen, obwohl das ja doch oft so viel leichter gesagt als getan ist, aber ich zitiere ja immer so gerne, eine Zeile aus einem Lied von Zenetti/Mey/Wecker, „Was keiner wagt“, da heißt es zum Schluß: „Wo alle geizen, wagt zu schenken, wo alles dunkel ist – macht Licht!“
      Und das wollte ich auch mit diesem Eintrag, bissel Licht machen.
      Es gibt noch schönes auf der Welt, oh, ja, aber die Medien haben sich das ja auch auf ihre Fahnen geschrieben, und das letztlich auch aus reiner Gier, daß nur schlechte Nachrichten „gute“ Nachrichten sind in Bezug auf Auflagensteigerung und gelesen werden. Ich halte das für einen völlig verfehlten journalistischen Auftrag, aber sei’s drum, auch diese Spezies ändern wir auch nur auf ganz lange Sicht.
      Jaaa, das ist ein wunderbarer Wunsch, den ich gerne zurückgebe, jeden Tag einen Lichtblick, und wenn er noch so klein ist!
      Und ganz lieben Dank für die wunderbare Rose, die auch nicht aufgegeben hat und sogar im November noch blühte, was für ein schönes Zeichen und wieder einer dieser kleinen Lichtblicke, siehst du, das ist schon wieder einer!

      Hier ist es auch nicht großartig abgekühlt, obwohl es heute mal diesig ist, aber die Schwüle geht nicht aus der Wohnung, weil es windstill ist draußen. Und geregnet hat es auch nicht.

      Habt einen schönen Nachmittag mit Seelenstreichlern, und einen ganz realen Streichler für Buddylein mit Schnurrgruß von Mimi, liebe Grüße an die Bees von
      den Emms.

      Gefällt 1 Person

      • Alles auf den Punkt gebracht, liebe Monika.
        Immerhin gibt es heute tatsächlich mal keinen Brennpunkt.
        Was war das in der letzten Zeit für ein Geschwafel Man wusste nichts zu sagen zu dem BRENNPUNKT,was nicht schon in den Nachrichtensendungen gesagt wurde, musste aber unbedingt einen senden.
        Wäre toll, wenn wir diese Spezies geändert bekämen, allein, mir fehlt auch hier der Glaube ;)
        Es ist etwas kühler jetzt, ich genieße den Abend ohne dauernd den Schweiß von der Stirn wischen zu müssen, lol.
        Genießt auch ihr den Abend :)
        Liebe Grüße von den Bees

        Gefällt 1 Person

        • Ich hab es auch mit Verwunderung zur Kenntnis genommen, liebe Brigitte, daß es heute tatsächlich mal keinen Brennpunkt gab!
          Das unsägliche Gesabbel ist wirklich so entbehrlich, es muß doch wahrlich nicht jeder seinen Senf dazu geben, zumal das ja alles auch nicht wirklich was bringt. Und dieses plakative „Betroffenheitsgetue“ nervt mich ganz besonders, das ist doch irgendwie eine höhere Form von „gaffen“, für die Angehörigen der Opfer und alle Betroffenen wäre pietätvolles Schweigen wohl wesentlich besser! Tja, wie ändert man diese Spezies, wahrscheinlich könnte man da nur mit den Füßen abstimmen und konsequent solche Sendungen abschalten, aber krieg da mal wieder alle unter einen Hut, also wirst du recht haben, da fehlt einem doch der Glaube!
          Hier ist es jetzt endlich auch abgekühlt, draußen wie drinnen, der Abend ist wesentlich angenehmer als alle Abende zuvor, wie schön, daß es bei euch auch so ist.
          Dann genießt auch mal noch schön den Abend, ihr lieben Bees, liebe Grüße von den Emms.

          Gefällt 1 Person

  4. Liebe Ursel,
    ich setz jetzt den Kommentar für dich einfach so hier rein, ich schrieb es ja bei Jens.
    Ja, ich hab mich so über dieses kleine Röschen gefreut, ich hätte nicht gedacht, daß das noch passiert, und da fand ich es eben so schön für genau dieses Thema, nicht aufgeben, weiter machen!
    Es fällt mir auch nicht immer leicht, noch Lichtblicke zu sehen und Gründe zu finden zum durchhalten und weitermachen, aber den Kopf in den Sand stecken und so tun, als sähe und höre man nix, das bringt uns auch nicht weiter, und wo wir eben bei Lichtblicken sind, noch ein Zitat: „Es ist besser ein einziges kleines Licht anzuzünden als die Dunkelheit zu verfluchen.“ (Konfuzius)
    Ooh, ja, versuch es mit deiner kleinen Rose, vielleicht klappt es ja auch bei dir, ich drück dir fest die Daumen! Vielleicht magst du mal berichten, ob es funktioniert hat. Warte mit dem runterschneiden dann aber doch besser noch bis zum Herbst hin. Dann kommt es vielleicht doch spätestens im nächsten Frühjahr wieder hoch!
    Ich liebe Rosen, und kann bei Deko-Artikeln mit den Schönheiten meistens nicht dran vorbei, hihihi, ich plane hier eh eine kleine Änderung meiner Wohnzimmerdeko, aber bei der Hitze waren größere Maßnahmen einfach unmöglich, lach!
    Diesig ist es hier heute, aber immer noch so warm und schwül in der Wohnung, Balkonien ist allerdings in der letzten Zeit doch ausgiebig genossen worden, vor allem von Mimi! Das war eine Freude, oh, ja, und für dich auf deinem auch, das glaub ich dir!
    Ich wünsch dir einen schönen Dienstagnachmittag mit lieben Grüßen
    Monika.

    Gefällt mir

  5. Liebe Monika,

    oh ja, deine Streicheleinheiten brauche ich auch ganz dringend, nicht nur angesichts der schrecklichen Nachrichten.
    Deine vielseitigen Aufmunterungen sind ein wesentlicher Bestandteil deines Blögchens, und deshalb liebe ich es auch so.

    Hoffentlich kommt auch manchmal etwas von uns an dich zurück.
    Heute gehöre ich aber zu den Nehmenden, denn die Hitze und Schwüle stresst und lähmt mich gleichermaßen.

    Deine Betrachtungen und Bemühungen um die etwas schwächelnde Rose hilft hoffentlich auch mir, wieder ins Lot zu kommen.
    Die letzten Tage mit Mauersegler Tweetie sind angebrochen und da liegen meine Nerven sowieso blank, bis die Freilassung (hoffentlich!) geglückt ist.

    Liebe Grüße
    Britta-Gudrun

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Britta-Gudrun,
      dann kam ja der Eintrag wie gerufen, das freut mich sehr!
      Danke für das liebe Kompliment, daß mein Blögchen zu Aufmunterungen beiträgt, das ehrt und freut mich!
      Es kommt so vieles von euch zurück, eure Kommentare, eure Freude, und euer „Dasein“ hier sind meine Streicheleinheiten, meine Lichtblicke, davon zehre ich und davon kann ich weiter machen, sie geben mir Sinn und Halt! Also, keine Sorge, das ist hier immer ein geben und nehmen in Balance, und das liebe ich so an meinem Blögchen!

      Oooh, ja, die Hitze hat uns wohl alle ziemlich fertig gemacht, jetzt zum Abend hin kühlt es tatsächlich mal ein bissel runter draußen und damit auch ganz, ganz langsam drinnen! Ich hoffe sehr, daß das bei euch hoffentlich schon oder doch dann bald auch so ist und drück mal die Daumen, Regen, aber bitte ohne Unwetter, täte wohl allen Geschöpfen und Pflanzen gut! („Symbolischer Regen“ in Form von Gehirn wohl auch, die Gestörten haben ja wohl derzeit Hochkonjunktur, man mag kaum noch lesen und sehen!)

      Ja, ich wünsche es dir sehr, daß die Geschichte meiner kleinen Rose dir helfen kann, wieder ins Lot zu kommen!

      Jaaaa, das glauben wir hier ja nun alle vorbehaltlos, daß deine Nerven wegen Tweetie wieder blank liegen, wir denken doch alle noch voller Freude an Molly damals! Wenn ihr euch bereits langsam auf die anstehende Freilassung vorbereitet, du und Tweetie, entnehme ich daraus, daß er sich hervorragend entwickelt hat, das ist wieder sooooo schön, und hier sind natürlich alle Daumen und Pfötchen im Dauereinsatz, daß die Freilassung klappt! Ich bin zuversichtlich, daß es genauso gut läuft wie dermalen bei Molly! Der Ruf der Artgenossen wird bestimmt seine Wirkung nicht verfehlen, und die Sehnsucht nach dem Abflug ist diesen hübschen Vögelchen so verinnerlicht, das Klappt!!!
      Dann wünsch ich dir von Herzen viel Kraft für die letzten Tage, du wirst uns ja auf dem laufenden halten, alles Liebe und Gute für dich und Tweetie und liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.