Türchen 8

animaatjes-kerst-katten-22495 animaatjes-kerst_dieren-47000 animaatjes-kerstcadeaus-85497

MiBuRo  A d v e n t s k a l e n d e r

Türchen 69

115anim

Vor Weihnachten

Die Kindlein sitzen im Zimmer
– Weihnachten ist nicht mehr weit –           animaatjes-sneeuw-59804
bei traulichem Lampenschimmer
und jubeln: „Es schneit, es schneit!“

animaatjes-sneeuw-59804animaatjes-sneeuw-59804animaatjes-sneeuw-59804

Das leichte Flockengewimmel,
es schwebt durch die dämmernde Nacht            animaatjes-sneeuw-65655
herunter vom hohen Himmel
vorüber am Fenster so sacht.

7

Und wo ein Flöckchen im Tanze          107
den Scheiben vorüberschweift,
da flimmert’s in silbernem Glanze,
vom Lichte der Lampe bestreift.

kerstbal1 kerstbal1

Die Kindlein sehn’s mit Frohlocken,    animaatjes-sneeuw-59804
sie drängen ans Fenster sich dicht,
sie verfolgen die silbernen Flocken,
die Mutter lächelt und spricht:

4 animaatjes-sneeuw-59804animaatjes-sneeuw-59804

„Wisst, Kinder, die Engelein schneidern  41
im Himmel jetzt früh und spät;
an Puppenbettchen und Kleidern
wird auf Weihnachten genäht.41

pop-schilderen-patricia

Da fällt von Säckchen und Röckchen  13
manch silberner Flitter beiseit,
von Bettchen manch Federflöckchen;
auf Erden sagt man: es schneit.

145242

Und seid ihr lieb und vernünftig,             41
ist manches für euch auch bestellt;
wer weiß, was Schönes euch künftig
vom Tische der Engelein fällt!“

1176 xmastree116pb

Die Mutter spricht’s; – vor Entzücken   10 (1)
den Kleinen das Herz da lacht;
sie träumen mit seligen Blicken
hinaus in die zaubrische Nacht.

(Karl Gerok)

animaatjes-kersthuis-04068

advent-0045advent-0045advent-0045advent-0045advent-0045

141341

Nach einigen ereignisreichen Türchen kommt heute mal ein kleines, mit einem Gedicht, illustriert mit feinen Weihnachtsbildchen, und ein bissel Musik!

Habt einen feinen Dienstag und bleibt behütet! 41

 

 

 

 

 

Werbung

4 Gedanken zu “Türchen 8

  1. Meine liebe Monika,

    es ist wieder ein bezauberndes Türchen!

    Das Gedicht beschreibt so schön die Gefühle und Erwartungen der Kinder in der Zeit vor Weihnachten.Die Bildchen dazu sind allerliebst!Besonders das Engelsgirlandchen zu Beginn und das Bild,wo es so fein schneit.
    Davon sind wir ja nun in Deutschland zur Zeit alle weit entfernt davon.Der Sonnenschein ist schön,aber es ist einfach zu warm!
    Da noch bissel Zeit bis zum Fest ist,hoffen wir mal hoffen wir mal auf eine Änderung der Wetterlage.

    Vor einigen Jahren war hier mal so viel Schnee zu Weihnachten,das der Verkehr völlig zusammenbrach.Es fuhren keine Züge,Busse,Straßenbahnen oder Autos.Und laufen ging auch fast nicht.Das vergisst man nicht.Schön einesteils,aber es mußte eben auch jeder zu Hause bleiben,nix mit Weihnachtsbesuchen.Und hier dauert dieser Ausnahmezustand auch immer paar Tage.

    Das Video von dem Augsburger Christkindlesmarkt ist sehr stimmungsvoll!
    Sowas würde ich gern mal miterleben wollen,auch das Engelsspiel in Nürnberg.Leider kenn ich das auch nur aus dem Fernsehen.

    Lieben Dank für diese schöne Tageseinstimmung,ich freu mich drüber!

    Ich wünsch euch auch einen behüteten und feinen Dienstag und schick euch
    liebste Grüße
    Brigitte.

    Gefällt mir

    • Meine liebe Brigitte,
      fein, daß es dir wieder gefällt!
      Ich such immer so gerne nach Gedichten, die nicht ganz so geläufig sind, und dieses hier gefiel mir wegen der schönen Stimmung auch so gut, und es forderte geradezu heraus zum illustrieren. Da alle meine Bilderkes vom alten Blögchen mit umgezogen sind, gestaltete sich das auch recht leicht.
      Den Schnee fand ich auch ganz toll, ich hab ja immer meinen Spaß daran.
      Den Sonnenschein finde ich auch schön, aber fast 20 Grad für Anfang Dezember, nee, da denkt man ja schon über Grillen auf Balkonien nach zum Weihnachtsfest, hihihi, das ist nicht so toll. Bin mal gespannt, ob sich das bis zum Fest noch nachhaltig ändert.
      Da kann ich mich auch noch dran erinnern, an die Schneemassen, da ging hier auch nix mehr, und Weihnachtsbesuche fielen komplett aus, die Kinder konnten damals auch nicht kommen. Das dauerte auch lange, bis sich die Lage einigermaßen normalisiert hatte.
      Ich kannte auch eigentlich nur Nürnberg und fand das in Augsburg auch soooo schön, es gab viele Videos davon, aber dieses eingestellte gefiel mir noch am besten. Würde ich auch gerne mal live erleben.
      Dann wünsche ich dir mal einen schönen Dienstag-Abend, liebste Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  2. Liebe Monika,

    ein schönes Gedicht ist das und liefert dabei noch so zauberhafte Erklärungen dazu wie es zum Schneien kommt.
    Heute wissen die lieben Kleinen schon aufgrund der Sendungen mit der Maus viel besser Bescheid über das Wie und Was dieses Naturereignisses, nicht wahr?
    Von mir aus kann Frau Holle ihren Schnee behalten, du weißt warum!

    An das von Brigitte beschriebene Schneechaos erinner ich mich auch noch sehr gut. Damals sind einige Weihnachtsbesuche den Schneemassen zum Opfer gefallen.
    Ich dachte eigentlich, dass es dieses Engelsspiel nur in Nürnberg geben würde, aber das hier ist auch ganz niedlich.

    Nun träume du weiterhin von einer weißen Weihnacht, wir müssen es eh nehmen wie es kommt.

    Liebe Grüße
    Britta-Gudrun

    Gefällt mir

    • Liebe Britta-Gudrun,
      schön ist das Gedicht, nicht wahr, ich hatte so Freude beim finden, und die kindlichen Erklärungen für die Entstehung von Schnee finde ich auch heute noch so fein, bei uns war es ja immer Frau Holle, das hat mir als Kind auch soviel Spaß gemacht.
      Ja, die lieben Kleinen heute sind da wesentlich „aufgeklärter“, aber ich habe doch manches Mal den Eindruck, den Zauber der ganzen Sache hat das doch nicht verschwinden lassen, dafür leben auch die heutigen Kinder doch wohl noch viel zu sehr in ihrer eigenen kindlichen Welt!
      Jaaa, ich weiß, ich hab Frau Holle auch schon per E-Mail kontaktiert und sie gebeten, die Betten ein bissel regional eingeteilt auszuschütteln, ich bin gespannt, ob meine Nachricht angekommen ist, hihihi! Im Moment sieht es ja eher wie Grillen auf Balkonien aus zum Fest, bei den vorherrrschenden Temperaturen zur Zeit.
      An das Schneechaos erinnere ich mich auch nur zu gut, ich schrieb es auch bei Brigitte schon, da konnten auch die Kinder nicht kommen, das war ein nicht so schönes Weihnachten!
      Ich kannte dieses Engelsspiel gar nicht und war hellauf begeistert, ich würde das so gerne mal live erleben.
      Jau, „I`m dreaming of a white Christmas“, hihihi, und nehmen müssen wir watt kütt, genau!

      Hab einen schönen Dienstagabend, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..