Die Woche des Lächelns

animaatjes-smileys-75039

Das Karussell

Mit einem Dach und seinem Schatten dreht
sich eine kleine Weile der Bestand
von bunten Pferden, alle aus dem Land,
das lange zögert, eh es untergeht.
Zwar manche sind an Wagen angespannt,
doch alle haben Mut in ihren Mienen;
ein böser roter Löwe geht mit ihnen
und dann und wann ein weißer Elefant.

Sogar ein Hirsch ist da, ganz wie im Wald,
nur dass er einen Sattel trägt und drüber
ein kleines blaues Mädchen aufgeschnallt.

Und auf dem Löwen reitet weiß ein Junge
und hält sich mit der kleinen heißen Hand
dieweil der Löwe Zähne zeigt und Zunge.

Und dann und wann ein weißer Elefant.

Und auf den Pferden kommen sie vorüber,
auch Mädchen, helle, diesem Pferdesprunge
fast schon entwachsen; mitten in dem Schwunge
schauen sie auf, irgendwohin, herüber –.

Und dann und wann ein weißer Elefant.

Und das geht hin und eilt sich, dass es endet,
und kreist und dreht sich nur und hat kein Ziel.
Ein Rot, ein Grün, ein Grau vorbeigesendet,
ein kleines kaum begonnenes Profil –.
Und manchesmal ein Lächeln, hergewendet,
ein seliges, das blendet und verschwendet
an dieses atemlose blinde Spiel …

(Rainer Maria Rilke)

Die Woche des Lächelns: Das wird als National Smile Week in den USA Anfang August gefeiert. Kinder malen mit Kreide Grinsegesichter auf Mauern und Straßenpflaster, Mütter backen runde Kekse, die die Kinder mit buntem Zuckerguß in Grinsegesichter verwandeln, und wenn man etwas Phantasie besitzt, kann man das Spiel mit der Heiterkeit auf viele andere Arten so weit treiben, wie man es für richtig hält.

(Quelle: Sybil Gräfin Schönfeldt, Das große Ravensburger Buch der Feste und Bräuche)

Foto5668

Das ist doch ein feiner Grund, sich mal mit dem Thema „Lächeln“ zu beschäftigen!

Das Lächeln ist in der Physilogie ein Gesichtsausdruck, der durch das Spannen der Muskelpartien vor allem in der Nähe der Mundwinkel, aber auch um die Augen erzeugt wird. Bei Menschen ist das Lächeln normalerweise ein Ausdruck der Freude, des guten Willens, und dient z. B. der Aufnahme von Kommunikation.

Es ist keine lernbare Reaktion, sondern angeboren.

Noch vor dem sozialen Lächeln sieht man bei Babys das Vorlächeln. Dieses so genannte Engelslächeln passiert typischerweise in den ersten Lebenswochen. Dahinter verbirgt sich nichts weiter als ein Reflex, der meist im Schlaf geschieht. (Aber wie wunderschön und anrührend ist das, das Entzücken aller Eltern! Anm.d.Red.)

Lächeln bewirkt angeblich nicht nur eine Veränderung des Gesichtausdrucks, sondern führt auch dazu, daß das Hirn Endorphine produziert, die körperliche und seelische Schmerzen verringern und das Wohlbefinden steigern.

(Quelle: Wikipedia)

kFoto5667So ein Smilie verleitet automatisch zum „mitlächeln“, nicht wahr?

Und feine Sprüche zum Thema lächeln gibt es auch:

Lächeln ist die preiswerteste Art, sein Gesicht zu verschönern.

Lächeln ist die beste Art, die Zähne zu zeigen.

Lächele und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte, und ich war froh, und es kam schlimmer.

Foto5671Es folgen nun mal Smilie-Bilder von Balkonien:

Foto5680

Foto5673

Foto5669Mimi fand den Smilie an ihrem Brotkasten richtig prima! Schließlich „lächelt“ sie ja immer selig, wenn sie da drin liegt!

Foto5670Er macht sich aber auch ganz fein auf ihrem Schattenplatz!

Foto5675Oder an ihrem feinen neuen Kratzbaum mit der Hängematte und den tollen Bömmeln!

Foto5676Der kleine Smilie im Katzennetz war höchst interessant:

Foto5677

Foto5678

Foto5679Mußte genau begutachtet werden, und da mein und euer aller Co-Autor ja immer sein Scherflein zu den Einträgen hier beitragen möchte, hat Mimi natürlich auch noch für sich ein kleines Smilie gefunden, das sie mit euch teilen möchte:

animaatjes-smilies-55048

Einige andere lächelnde Wesen hab ich auch noch gefunden

Foto5682

Foto5683

Foto5684

Foto5685

und damit entlasse ich euch in einen schönen Sonntagsrestabend und eine ganz feine erste August-Woche des Lächelns!

Mit vielen Anlässen zum lächeln und noch einem Gedicht von Rilke, ich konnte mich nicht zwischen beiden entscheiden!

Wir lächeln leis im Abendwind,
wenn sich die Blumen schwankend küssen
und wenn die Vögel müde sind.
Weil wir nicht mit der Sonne müssen,
die breit auf flachen Abendflüssen
aus unsern Wiesentalen rinnt.

Wir bleiben und wir sehn die Nacht
aufwachsen weit und Wunder werden,
sehn Berge Bilder und Gebärden
viel größer als wir je gedacht.
Sehn was die Blüten nicht ertrügen,
was Vögel erst nach langen Flügen
erreichen würden stellt sich nah
und was am Morgen schon erstarrt
in Stille ist und Gegenwart,
wir kannten es, als es geschah…

(Rainer Maria Rilke)

Werbung

5 Gedanken zu “Die Woche des Lächelns

  1. Meine liebe Monika,

    der liebe Smilie und das feine Gedicht sind ein schöner Einstieg in deinen Eintrag und den beginnenden Sonntagabend.

    Es ist mir neu,dass es eine Woche des Lächelns in den USA gibt,das ist ein angenehmer Brauch.

    Vielen Dank für deine sachlichen Infos dazu,das Wesen des Lächelns und die Ursache dafür tragen wir in uns,in der Seele.Ja,wie sehr entzückt ein Babylächeln,weil es auch nicht falsch ist.

    Die Sprüche sprechen sehr zur „Sache“!

    Dein Balkon-Smilie ist wunderschön und lustig und zaubert ein selbiges ins Gesicht.Sehr niedlich,wie Mimilein sie alle betrachtet!
    Sie hat auch wirklich allen Grund,an jedem ihrer feinen Plätze einen solchen lustigen gelben Gesellen zu zeigen!
    Liebe Mimii,dein von dir gezeigter Smilie ist ganz sehr hübsch und zum liebhaben.

    Ganz allerliebst ist auch der Grinsegesichter-Reigen aus deinem Fundus noch.

    Und das Abschlussgedicht rundet alles noch toll ab!Oder besser-wertet auf.

    Euch Beiden auch einen schönen Sonntagabend und eine gute lächelnbringende erste Augustwoche gewunschen!

    Liebste Grüße von Brigitte.

    Gefällt mir

    • Meine liebe Brigitte,
      ich fand das dicke Smilie so knuffig, und wie gesagt, bei den Gedichten konnte ich mich nicht entscheiden, da hab ich sie beide genommen.
      Tja, mein Feste- und Bräuchebuch ist immer wieder eine Fundgrube, von allein hätte ich das mit der Woche des Lächelns im fernen Amerika auch nicht gewußt!
      Ein Babylächeln ist ganz sicher das schönste, was es gibt, und für alle jungen Eltern ist es das Ereignis, wenn das erste richtige, bewußte Lächeln kommt, daß nur einem selbst gilt, da schmilzt man dahin!
      Ich hatte diese beiden Smilies eigentlich hier am PC, wenn man da so drauf guckt, das macht halt fröhlich, aber draußen hatten sie doch eine schönere Kulisse zum fotografieren, und Mimi war sehr zufrieden, daß ich damit ihre Lieblingsplätze markiert habe, und der kleine hatte es ihr angetan, der mußte erst mal begutachtet werden. Nun sind sie wieder in den Innenbereich gezogen!
      Bin halt hier mal wieder so alles durchgegangen, was sich zum Thema Lächeln fotografieren ließe, schön, daß dir die Auswahl gefällt.
      Ich glaub, ich werde in dieser ersten Augustwoche des Lächelns ein Dauergrinsen im Gesicht haben, hihihi, freu ich mich doch jetzt so richtig auf das anstehende Wochenende bei den Kindern in der neuen Wohnung.
      Guts Nächtle und einen guten Start in die neue Lächel-Woche mit liebsten Grüßen
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  2. Liebe Monika,

    schon beim Anblick eines Smilies kommt immer gleich gute Laune auf und die Gedichte übers Lächeln sind sehr hübsch.
    Dieser Smilie Tag in den USA gefällt mir sehr und diese Malereien werden auch sicher gerne geduldet.

    Dem Lächeln von Babies kann natürlich keiner widerstehen und deshalb können sie es auch ohne dafür zu üben.
    Mimis Entzücken über die neue Deko ist eindeutig und passt prima in ihre Wellnessoase, egal ob drinnen oder draußen.
    Deine Bilder kommen im neuen Blogprogramm viel besser zur Geltung und die Schriftgröße ist ebenfalls sehr lesefreundlich.

    Ich schicke dir noch ein ganz besonderes Smilie per Mail, das muss hier einfach rein.

    Nun wünsche auch ich einen lächelnden Wochenanfang mit lieben Grüßen,
    Britta-Gudrun

    Gefällt mir

    • Liebe Britta-Gudrun,
      ja, nicht wahr, wenn man so ein Smilie sieht, muß man unwillkürlich die Mundwinkel nach oben ziehen, lach, das ist echt ansteckend.
      Mir gefielen auch beide Gedichte so gut, daß sie alle mit rein mußten, ich konnte keine Auswahl treffen.
      Kann ich mir auch gut vorstellen, daß die Malereien dieser niedlichen Smilies in Amerika gerne geduldet wird, sie machen halt wirklich fröhlich.
      Ja, das Lächeln ist uns angeboren, und ich schrieb es schon bei Brigitte/Plauen, das erste bewußte Lächeln des eigenen Kindes, das vergißt man nie!
      Hihihi, jau, Mimi war echt hochentzückt über die neue Deko an ihren Balkonien-Lieblingsplätzen, von ihr aus hätte ich sie dort belassen können, aber sie sind wieder an ihren angestammten Platz hier am PC gezogen, sie müssen hier bei manchen „Ärgernissen“ beim draufgucken für gute Laune sorgen.
      Die Schriftgröße gefällt mir auch recht gut, und die Bildgröße freut mich ganz besonders, im alten Blögchen konnte ich wegen des bestehenden Layouts nie die volle Größe der Bilder einstellen, hier klappt das, das ist fein.
      Oh, da freu ich mich drauf, auf das ganz besondere Smilie, ich bin gespannt.
      Mimi schickt mal wieder liebe Schnurrgrüße an Kumpel Django, dem es hoffentlich prima geht, wir wünschen guts Nächtle und einen feinen, lächelnden Wochenanfang mit lieben Grüßen
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..