Knut

282282_199624960186495_1935663625_n

Der Tod ist nichts,
ich bin nur in das Zimmer nebenan gegangen.
Ich bin ich, ihr seid ihr.
Das, was ich für euch war, bin ich immer noch.
Gebt mir den Namen, den ihr mir immer gegeben habt.
Sprecht mit mir, wie ihr es immer getan habt.
Gebraucht keine andere Redeweise,
seid nicht feierlich oder traurig.
Lacht weiterhin über das,
worüber wir gemeinsam gelacht haben.
Betet, lacht, denkt an mich,
betet für mich,
damit mein Name ausgesprochen wird,
so wie es immer war,
ohne irgendeine besondere Betonung,
ohne die Spur eines Schattens.
Das Leben bedeutet das, was es immer war.
Der Faden ist nicht durchschnitten.
Weshalb soll ich nicht mehr in euren Gedanken sein,
nur weil ich nicht mehr in eurem Blickfeld bin?
Ich bin nicht weit weg,
nur auf der anderen Seite des Weges.

(Henry Scott Holland)

Knut 2009 IV
(Bild: C.K.)

Knut 5.12. 2006 – 19.3. 2011

Unser Zauberbär!
Geliebt und unvergessen!

Du bleibst immer in unseren Herzen und in unserer Erinnerung!
Danke, das es dich und deinen Daddy gab!

13253292215_e9e0421763Foto4942
Blümchen für den „kleinen Gärtner“!

4 Gedanken zu “Knut

  1. Meine liebe Monika,

    „Wir wollen nicht trauern,dass wir sie verloren haben,
    sondern dankbar sein,dass wir sie haben durften!“

    Ich danke dir sehr,dass du heute unserem lieben Knuti
    einen wertschätzenden Eintrag widmest.
    Auch wenn 4 Jahre vergangen sind,tut es immer noch weh und ist unbegreiflich.
    Er war ein Bärchen mit besonderer Ausstrahlung,der beim ersten Kennenlernen tiefe Gefühle in mir auslöste,und ich bin ihm sehr dankbar,dass wir uns durch ihn und seinen ebenfalls unvergessenen Daddy kennenlernen durften!

    Ganz besonders berühren mich nun noch die Worte in deiner Einleitung vom „nur ins andere Zimmer gehen „.
    Eben dieser Vergleich gab mir zur Trauerfeier für meine liebe Mutter viel Trost,die genau heute vor eineinhalb Jahren verstarb.Das ist kein Zufall.

    Ich hab jetzt gern meine Mittagspause genutzt,um diese Gedanken aufzuschreiben.Sie gehen eh immer wieder zu diesen Geschehnissen.

    Ganz liebste Grüße,auch an Mimilein,
    Brigitte.

    Gefällt mir

    • Meine liebe Brigitte,
      das ist ein guter Spruch!

      Knuti war der Initiator von allem hier und in vielen anderen wunderschönen Blogs, da ist diese kleine Würdigung das mindeste, was ich machen konnte.
      Du hast so recht, auch nach vier Jahren tut es immer noch weh. Es war so etwas einzigartiges und wunderschönes, warum es ein so schnelles Ende finden mußte, wird wohl immer unbegreiflich bleiben.
      Die Ausstrahlung unseres Zauberbärchens und seinem Daddy, das war wie „ein Stückchen vom Paradies“, und ich glaube, daß war von Anfang an so vielen Menschen klar, anders ist diese große Faszination nicht zu erklären. Auch mir und meiner Mama ging es beim ersten „Kennenlernen“ nicht anders, es war etwas ganz besonderes und ich bin auch sehr dankbar dafür, daß ich das empfinden durfte und noch heute mit so vielen hier teilen kann und darf, auch in Erinnerung an meine geliebte Mama!

      Diese Zeilen mit „dem Zimmer nebenan“ oder „auf der anderen Seite des Weges“ geben großen Trost bei Verlusten geliebter Menschen und Tiere, das empfinde ich genau wie du! Weißt du, wie man „Zufälle“ auch nennt? „Der Zufall ist das Pseudonym, das der liebe Gott wählt, wenn er inkognito bleiben will.“ (Albert Schweitzer)

      Danke für deinen lieben Kommentar, alle Worte werden im Herzen bewahrt, ganz liebste Grüße, auch von meiner „kleinen Schwarzen“
      deine Monika.

      Gefällt mir

  2. Liebe Monika,

    vielen Dank für deinen liebevollen Erinnerungseintrag an Knut.
    Die beleuchtete Skulptur ist wunderschön!
    Der schöne Text ist tröstlich und gilt für alle, die für immer Abschied nehmen müssen.

    Der Zauber von Knut hat unendlich viele Menschen berührt. Das ist ein einzigartiges Vermächtnis von einem ehemals kleinen und tapsigen Bärchen bis hin zum wunderschönen erwachsenen Eisbär.

    Er bleibt unvergessen und geliebt!

    Herzliche Grüße
    Britta-Gudrun

    Gefällt mir

    • Liebe Britta-Gudrun,
      ich schrieb es schon bei BrigitteP, das war doch das mindeste, was ich für unser geliebtes Zauberbärchen tun konnte.
      Ich fand auch das Licht an der kleinen Skulptur so schön, das war ein Zufall, das es so schön leuchtete, hatte ich letztes Jahr beim fotografieren eigentlich erst bemerkt.

      Der Text tröstet sehr, und er macht Hoffnung, die ist oft so dringend nötig!

      Knutis Zauber war wirklich einzigartig, und sehr viele Menschen haben das wohl instinktiv gespürt!
      Du hast so recht, daß ist ein großes und einzigartiges Vermächtnis eines kleinen, sich ins Leben kämpfenden Bärchens bis hin zum erwachsenen „Zauberbären“, samt seinem Daddy, der ihm so liebevoll dabei geholfen hat.

      Unvergessen und geliebt, für immer in unseren Herzen!

      Danke für deinen lieben Kommentar, liebe und herzliche Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.