Speckschwarte und andere Tiere – Zoo Duisburg

103

Frühlingsahnen

Wohlig merken unsre Sinne
nun den Frühling allgemach,
denn es trauft aus jeder Rinne,
und es tropft von jedem Dach.

Leise regt sich im Theater
dieser Welt ein Liebeston;
nächtens schreien viele Kater,
und der Hase rammelt schon.

So auch uns ergreift die Glieder
wundersame Lebenskraft;
selbst solide Seifensieder
fühlen ihren Knospensaft.

Treibet das Geschäft der Paarung!
Lasset der Natur den Lauf!
Denn ihr wisset aus Erfahrung,
einmal hört es leider auf.

(Ludwig Thoma)

liefdenieuw5535522

Speckwetter, Frühlingsahnen und endlich wieder ein Besuch im Zoo Duisburg!:D:yes:
Am 11. März war es wieder soweit: Zoobesuch mit Patenkind und meiner Freundin, Mama vom Patenkind!

Bei herrlichem Speckwetter machten wir uns morgens auf den Weg!

Und wurden bei der Ankunft freudigst begrüßt:

Hallo!

Auf dem Weg zum Elefantenhaus – Begegnung mit einer pressescheuen Ente!

Die Pelikane hatten Betriebsversammlung

und die Flamingos waren noch müde.

Flamingos noch müde...

Ankunft im Elefantenhaus

...ich will auch!

wo wir das Vergnügen hatten, an einem kleinen Elefanten-Training mit dem Pfleger teilzuhaben.

Elefantentraining bei den afrikanischen Elefanten...

Davon gibt es ein kleines Video:

Meine kleine Patentochter war ganz fasziniert, und ich hab mich so gefreut, wie konzentriert und ruhig sie sich das angesehen hat!:yes:

Die Riesenottern genossen die Sonne

Riesenottern in der Morgensonne

im Aquarium sind noch größere Umbauarbeiten im Gange, aber wir hatten trotzdem feine Begegnungen!

Hello.....

Foto4863

Huhuuuu....
Seenadeln

In der Tropenhalle begegneten wir Flußdelfin „Baby“

Foto4868

und von dort aus wollten wir dann auf schnellstem Wege über die Brücke zum Affenhaus, in dem auch die Zwergflußpferde zu Hause sind, und wo Zwergflußpferddame Ayoka am 12. Dezember 2014 ein Baby zur Welt brachte, zur großen Freude des Zoos ein Männchen. Es werden nämlich unverhältnismäßig häufig Weibchen geboren, da ist die Freude über „den Jung“ natürlich riesig!:yes:
Na, bloß wir waren erst mal enttäuscht!:-/
Es gab kein rankommen ans Affenhaus, überall war wegen entsprechender Baumaßnahmen abgesperrt!:??:
Was nun? Hatten wir uns doch gerade auf die kleine Speckschwarte soooo gefreut!
Dann machen wir halt aus der Not eine Tugend und gucken uns noch anderweitig um, wir hatten ja viel Zeit mitgebracht, vielleicht konnte man später ja noch „ran an den Speck“!:))

Also weiterschlendern, und mit Kindern zu laufen, das bringt ja auch immer Überraschungen, mein Patenkind war ganz begeistert vom Chinesischen Garten, in den sie unbedingt mit uns wollte, nach Jahren hab ich den jetzt mal wiedergesehen, und schön wars!

Bergpavillon
Bergpavillon

Steinplatte mit Drachen im Bergpavillon
Tischplatte im Pavillon mit Drachenmotiv

Foto4886

Foto4877
Bogenbrücke

Bogenbrücke

Wir haben dort eine kleine Rast eingelegt, das Wetter war so herrlich, und danach starteten wir den zweiten Versuch, zum Affenhaus zu gelangen.
Und siehe da: Durchgang wieder geöffnet, yiiieeepiiieee, auf zur kleinen Speckschwarte!:yes:

Und da isse:

Foto4908

Zwergflußpferd-Mama Ayoka mit ihrem kleinen Sohn
mit Mama beim mümmeln, ich hab vor lauter Aufregung doch tatsächlich ein Bild in „Nähe“ verwackelt!:oops:

Foto4888

einträchtiges Mümmeln...

kleine, glänzende Speckschwarte....

Ein kleines Video vom gemeinschaftlichen Mümmeln mit Mama hab ich auch noch gemacht:

Es wurde dann ein wenig voller vor dem Gehege, und wir sind dann erst mal zu einem Rundgang im Affenhaus aufgebrochen.

Mittagspause!

Wir mögen uns!

Stolz!

Foto4904

Mein Patenkind liebt Schildkröten, und so mußte ich ihr natürlich dieses feine Exemplar fotografieren::yes:

Foto4899

Dann ging es auf dem Rückweg natürlich noch einmal zur kleinen Speckschwarte.

Foto4909

Foto4910

Wir überließen die weitere Führung durch den Zoo weiter dem Kind, und das bescherte uns eine ganz besondere Freude, nämlich die Entdeckung der RoPas und einem Exemplar, das sich ausgiebig von uns bewundern und fotografieren ließ, da müßt ihr halt leider mal wieder bissel meinem Zoom verzeihen, näher kriegt er leider nicht, ich find es trotzdem sooooo schön!:yes:

Isser nicht niedlich?

Foto4874

Foto4876

Langsam bummelten wir zurück über die Brücke, jetzt wollte ich doch „meinem“ kleinen Brillenbären Quito und seinen Eltern einen Besuch abstatten.
Ich kann vermelden, Familienzusammenführung hat herrlich geklappt, alle drei fühlen sich zusammen sauwohl.:yes:

Im Album sind zwei Suchbilder,:)) wenn ihr nachher gucken wollt, aber Mama und Sohn gewährten uns dann doch noch ein näheres sichten:

Mama und Sohn wollten mal nicht so sein...

Die Wisente hatten es sich auch sehr gemütlich gemacht

Foto4916

ein bissel näher bin ich nun mal an die Wölfe herangekommen

Ich pirsch mich ran an die Wölfe, schon näher als sonst!

und nun wollte die Kleine natürlich erst mal zum Streichelzoo und Bauernhof, aber sicher, ich mußte doch BrigitteP´s Eselchen wieder liebe Grüße ausrichten, die sie mir aufgetragen hatte!

Foto4925
Hab ich natürlich gemacht! Sie haben sich sehr gefreut!

Patenkind war mittlerweile auf die Ziegen losgesteuert, jaaaa, und da haben wir dann ein wunderschönes Erlebnis ganz knapp verpaßt:
Als wir zum Eingang des Steichelzoos wollten, kamen uns zwei Tierpflegerinnen entgegen, eine trug ein große Ziege, und eine ein ganz winziges, wahrscheinlich gerade geborenes Zicklein, die Nabelschnur hing noch runter, die Geburt war wohl offensichtlich gerade erfolgt. Bissel früher, hätten wir es wahrscheinlich erlebt, aber mein Patenkind war auch so ganz glücklich, und hat uns natürlich ein Loch in den Bauch gefragt, bezüglich Nabelschnur, und wo die beiden denn nun wohl hinkämen, war ein feines Erlebnis!:yes:

Familie Alpaka hat sich dann auch sehr über unseren Besuch gefreut

Familie Alpaka....

das dunkle ist Papa Pancho...

seit dem letzten Frühjahr gibt es einen weiblichen und einen männlichen Nachwuchs.

Ein Favourit fürs Patenkind war auch diese feine „Schweinerei“:))

Foto4931

wie man gut an der ausdauernden Kraulzuwendung hier sehen kann:

Foto4934

Natürlich haben wir auch alle anderen Tiere noch besucht, die sonst eben auch in meinen Zoo-Alben zu sehen sind, die Koalas, die Löwen, die Dromedare, wir haben das weiße Känguru und auch die beiden Baumkängurus gesehen, aber leider hat dieses Mal mein Akku aufgegeben, ich hatte wohl nicht vollständig aufgeladen,:roll: daher davon leider dieses Mal keine Bildkes.:no: Da aber meine Freundin auch eifrig fotografiert hat, kann ich vielleicht in den nächsten Tagen noch bissel „Nachschub“ liefern, sie wollte mir noch Fotos schicken!:yes:

Und so klang ein wunderschöner Zootag langsam aus, nicht unerwähnt soll aber noch bleiben, daß wir natürlich auch Spielplätze angesteuert haben, und da hatte mein Patenkind ganz feines Glück, sie hatte völlig für sich alleine ein neues „Familienmitglied“ der Delfine

http://www.zoo-duisburg.de/component/content/article/1218-kinder-entern-delfin-spielplatz.html

das erst am nächsten Tag offiziell eingeweiht worden ist!

Natürlich gab es auch einen Besuch im Zooshop, und die Kleine liebt Erdmännchen, nun ist ihre Stofftiersammlung dank Patentante um ein kleines Erdmännchen vergrößert worden, glücklich hat sie dem kleinen Stofftierchen auf der Rückfahrt am Autofenster alles draußen gezeigt und es zuhause den Stofftiergeschwistern vorgestellt. Und natürlich durfte es auch am Abendbrot teilhaben, und abends dann mit ins Bett, nachdem ihm auch die lebendigen Meerschweinchen vorgestellt worden sind. Schließlich war es ja noch fremd im neuen Zuhause, da mußte es ja bei „Mama“ schlafen!;D
So ging ein schöner Zootag zu Ende, wer Lust hat, kann sich das ganze Album hier angucken

Zwergflußpferd-Mama Ayoka mit ihrem kleinen Sohn

und damit wünsche ich euch allen ein wunderschönes Wochenende!
Habts fein!

:wave:

12 Gedanken zu “Speckschwarte und andere Tiere – Zoo Duisburg

  1. Meine liebe Monika,

    ich freu mich sehr für dich,dass du wieder mal in deinen Hof-und Heimatzoo gekommen bist!Und noch dazu bei schönem Wetter-ja,wenn Englein reisen…

    Es macht einfach Spaß,die vielen gelungenen Fotos der lieben tierischen Bewohner anzusehen.Sie spiegeln euere Freude und Begeisterung wider!Und so freu ich mich gleich noch mehr auf die Berliner Schnäuzchen.
    Alle sind einfach allerliebst,aber die kleine glänzende „Speckschwarte“ möchte man so gern knuddeln,rund wie ein „Handschmeichler“ :).Ich wäre auch in Verzückung geraten,auch bei den niedliche RoPas!Solch liebe Gesichtchen.
    Sehr fein für Quito,dass er nicht nur mit der alleinerziehenden Mama aufwächst,sondern auch mit dem Herrn Papa.Das wäre auch den Eisbärchen zu wünschen.

    Ich danke dir,dass du die Eselchen von mir gegrüßt hast.Das sie sich drüber freuten,steht außer Frage :)!

    Wirklich schade wegen der verpassten Zickleingeburt,was für ein besonderes Erlebnis wäre das noch gewesen!

    Der chinesische Garten ist wunderschön,richtig verwunschen.Fehlen nur noch Pandabären drin ;).

    Niedlich,wie dein Patenkind mit ihrem Erdmännchen-Plüschi umgeht,ich hab es als Kind genauso gemacht-manchmal auch heute noch…

    Herzlichen Dank für den feinen Zoobesuch nun,die hübschen Fotos,die tollen Videos und das schöne Gedicht.Nicht zu vergessen das vielfältige Album.

    Im Vogtland ist leider nix mit „Frühlingsahnen“,sondern seit Tagen S..kälte und heute dicke nasse Schneeflocken.

    Für euch auch ein gemütliches Wochenende und liebste Grüße,auch an deine fellnase zu Hause,
    von Brigitte.

    Gefällt mir

    • Meine liebe Brigitte,
      jau, das war mal wieder ein schöner Tag, den man im Sack hat, passiert ja nun mal nicht alle Tage.
      Wir hatten wirklich unsere Freude an allen Tieren, und dazu noch das herrlich Vorfrühlings-Speckwetter, das war sehr gelungen. Da hab ich dann immer meine doppelte Freude, wenn ich es hier teilen kann.
      Auf die kleine Speckschwarte hatte ich mich am meisten gefreut, jaaa, „Handschmeichler“ ist fein, ein kleiner Speckstein auf vier Beinchen, sooooo süß!
      Ich finde auch die Gesichter von den RoPas so knuffig, leider kriegt mein Zoom sie ja nicht näher ran, aber vielleicht hat meine Freundin ja noch ein paar Bildkes für mich, dann kann ich euch im „Nachklang“ mal ein paar zeigen.
      Quito hat echt seinen Spaß mit Papa und Mama, aber ich glaub, umgekehrt ist das wohl genauso, zumal ja Pablo ein sehr gutmütiger Bär ist. Das kann man ja nun auch nicht von allen Bärenvätern erwarten.
      Jau, die Eselchen waren hochentzückt, lach!
      Das war schon schade, daß wir die Zickleingeburt so kurz verpaßt haben, das wäre ein ganz besonderes Erlebnis gewesen, vor allem fürs Patenkind.
      Der Chinesische Garten ist wirklich sehr schön, ich freue mich schon auf den richtigen Frühling, wenn dort alles blüht, ist das so schön, und einen besonderen Reiz hat er auch im Winter, wenn Schnee liegt, ich kenne Bilder davon.
      Den Plüschis kann Alina auch selten widerstehen, hihihi, und da es da doch tatsächlich auch Erdmännchen gab, war die Freude besonders groß.

      Fein, daß dir alles gefallen hat, das Frühlingsahnen hat sich hier aber auch bereits wieder verkrümelt, es ist allwieder mal grau und nieselig und kalt.

      Hab auch ein gemütliches Wochenende, meine Fellnase freut sich über die Grüße, liebste Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  2. Liebe Monika,

    es tut mir sehr leid, aber um deinen schönen, langen und weiten Spaziergang näher zu kommentieren bin ich im Moment einfach zu müde und das liegt nicht nur an der frühen Tageszeit. Ich glaube, auf mich trifft schon der letzte Satz in deinem Gedicht zu – weit und breit keine Frühlingsambitionen oder sonstige Regungen.

    Ich genieße vorerst also einfach deine schönen Fotos und freue mich, dass du einen so schönen Patenkindtag im Zoo hattest.

    Liebe Grüße
    von der matten Saarländerin
    Britta-Gudrun

    Gefällt mir

  3. Huhu liebe Monika,

    wie schön:) du warst wieder im Zoo in Duisburg:)

    Ich mag deinen Zoo sehr gern und finde es schade, dass er soweit weg ist:(

    aaaaaaaber, da habe ich ja dich:)

    Feine Bilder hast du mitgebracht. Entscheiden kann ich mich kaum, aber wenn ich müsste, dann für die Elefanten.:yes:

    Die Afrikaner finde ich ganz besonders interessant.

    Die kleine Speckschwarte ist so knuddelig:)

    Also, ich hab dein ganzes Album genossen, vielen Dank dafür:)

    Liebe Grüße
    Brigitte

    Gefällt mir

    • Huhu, liebe Brigitte,
      jaaa, isses nicht schön? Ich hatte so einen Spaß!
      Der Zoo ist wirklich schön, ich freu mich jetzt schon so auf die neue Tiger-Anlage, die ja vielleicht im Sommer fertig sein wird.
      Ja, schade, daß er soweit weg ist von dir, aber jau, dafür hast du mich, hihihi, ich halt euch da gerne alle auf dem laufenden!

      Die Elefanten waren eine große Freude dieses Mal, das Training war so toll, und als wir auf dem Heimweg noch mal an ihnen vorbeigekommen sind, stand der Bulle an der Türe zum Innengehege und hat zum Entzücken meines Patenkindes dagegen gebollert, weil er unbedingt rein wollte! Ich mag Elefanten auch sehr gern!

      Die kleine Speckschwarte war natürlich das Highlight, sie ist wirklich sooo knuddelig, und schon sehr selbstbewußt auf den Säulenbeinchen im Gehege unterwegs, und Mama läßt ihn auch fein gewähren.

      Ich freu mich sehr, daß du das Album genossen hast, nächstes Mal muß ich unbedingt den Akku im Blick behalten, die Koales hingen so herrlich ab und die beiden Baumkängurus waren hingebungsvoll mit mümmeln beschäftigt, direkt vor der Scheibe, aber vielleicht hat meine Freundin noch Fotos, die sie mir mal „ausleihen“ kann! Dann kommt noch ein Nachschlag!

      Guts Nächtle und komm gut wieder in die neue Woche, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  4. Liebe Monika,

    nachdem mich das schöne Frühlingswetter nun doch endlich wachgerüttelt hat, kann ich auch etwas lebhafter auf deinen schönen Zoobericht eingehen.

    Natürlich finde ich die kleine Speckschwarte ebenfalls oberniedlich und BrigitteP´s Beschreibung von der Schmeichelsteinoptik der glänzenden Speckschwarte ist absolut zutreffend.

    Bei dem Video vom Elefantentraining wundert man sich immer wieder, wie diese Kolosse so brav ihre Übungen ausführen, vor allem auch deshalb, weil das Hinlegen bestimmt nicht zu ihrer Lieblingsübung gehört. Auch wenn ihr die Geburt des kleinen Zickleins nur knapp verpasst habt, so wart ihr doch sehr nah an diesem Erlebnis dabei – für Kinder natürlich ganz besonders aufregend.

    Alle Tiere sehen gut aus und haben sich genau wie ihr über das schöne Frühlingswetter gefreut, einschließlich das Eselchen von Brigitte.

    Das kleine aber feine asiatische Refugium im Duisburger Zoo ist für die vielen Japaner im Großraum Düsseldorf bestimmt eine ganz besondere Freude. Damit warten ja einige deutsche Zoos auf.

    Liebe Monika, ene Besoch im Zoo mit dir macht immer wieder großen Spass und dafür sage ich herzlichen Dank!

    Frühlingsgrüße auch von Django on Tour
    und Britta-Gudrun

    Gefällt mir

    • Liebe Britta-Gudrun,
      bin versehentlich nicht auf „auf Kommentar antworten“ gegangen gerade, da kriegst du keine Benachrichtigung von meinem Kommentar auf deinen, mach ich das hier jetzt so, dann weißt du, das drunter einer ist, lach!
      Nochmals liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  5. Liebe Britta-Gudrun,
    hach, da freu ich mich aber sehr, daß dich das feine Wetter doch wieder wachgerüttelt hat, hihihi, da hast du doch nun endlich was vom Eintrag!

    Ich fand BrigitteP`s Beschreibung von dem kleinen, wandelnden Speckstein auch so herrlich, genauso sieht der Kleine auch aus! Zu süß!

    Wir waren richtig andächtig beim zugucken beim Elefantentraining, das ist wirklich beeindruckend, wie die großen, starken Tiere auf den kleinsten Wink reagieren, und beim hinlegen konnte man auch merken, daß es sie Überwindung kostete. Aber auf diese Art kommen die Pfleger überall an ihre Schützlinge ran, um zu kontrollieren, ob alles in Ordnung ist, da braucht es für kleinere Überprüfungen eben auch keine Narkose, wenn das halt so klappt, das ist ja wohl überall der Sinn und Zweck dieser Übungen.

    Das war ein wunderschönes Erlebnis mit der Zickleingeburt, auch wenn wir das eigentliche Ereignis knapp verpaßt haben.

    Bei den Eselchen steht wieder Nachwuchs ins Haus, ich freu mich schon auf weitere Besuche, wenn man dann hoffentlich das Ergebnis zu sehen bekommt, kleine Esel sind einfach nur oberniedlich.

    Den chinesischen Garten gibt es ja schon seit Jahrzehnten im Duisburger Zoo, ich war schon lange nicht mehr dort, aber dem Kind gefiel es so gut, so kamen wir mal wieder in den Genuß.

    Fein, daß „ene Besoch im Zoo“ mit mir dir immer wieder Spaß macht, ich hoffe, ich kann nahtlos weiter bereichten in Zukunft, gerade jetzt, wo das feine Wetter und der Frühling wieder losgehen, eine der schönsten Jahreszeiten für den Zoo, obwohl….ich meine immer, es sind alle Jahreszeiten dort schön, lach, ich finde ja sowieso immer gerade die am schönsten, die dran ist.

    Und Django ist auch wieder on Frühlingstour, hihihi, Mimi schickt mal einen lieben Schnurrgruß, er soll sich nicht übernehmen!

    Danke dir sehr für den lieben Nachkommentar, alles Liebe für dich und ganz liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt mir

  6. Liebe Monika,

    nun habe ich es endlich mal geschafft, deinen Blog zu besuchen, und die Bilder gefallen mir sehr gut! Einige der Tiere haben sich ja ganz toll in Pose gestellt. Das war bestimmt ein schöner Tag im Zoo.

    Mit dem Tippen habe ich mich doch etwas übernommen, und meine Hand schwillt sofort wieder ganz übel an, wenn ich sie benutze. Daher fasse ich mich nur ganz kurz. Aber ich denke oft an dich, und hoffe, dir geht es gut.

    Viele liebe Grüße an dich,
    und einen Knuffer an Mimi
    sendet dir Conchi

    Gefällt mir

    • Liebe Conchi,
      ich hatte eigentlich heute mittag hier schon kommentiert für dich, bin aber beim nachgucken hier jetzt nicht sicher, ob du ihn nun bekommen hast, deshalb kopier ich ihn jetzt und schick in dir einfach nochmal, wenn du ihn evtl. jetzt doppelt hast, wundere dich über nix!
      Liebe Grüße
      Monika.

      Liebe Conchi,
      jetzt muß ich mich erst mal ganz doll bei dir entschuldigen, aber Blog.de hat mir mal wieder keine Benachrichtigung von deinem Kommentar hier geschickt, deshalb hab ich ihn jetzt erst gesehen, nachdem du mir schriebst, ob ich ihn nicht bekommen hätte! Das tut mir jetzt ganz besonders leid, weil ich mich so freue, daß du mal reingeguckt hast!

      Und ich freu mich auch so, daß dir die Bilder gefallen haben! Nett von den „Viecherln“, sich zu präsentieren, nicht wahr?
      Es war ein rundum gelungener und wunderschöner Tag im Zoo.

      Ach, das ist ja schlimm mit deiner Hand, ja, da hilft wohl wirklich nur schonen, ich wünsch dir von Herzen gaaaanz gute Besserung, paß gut auf dich auf!

      Umso mehr freu ich mich über deinen lieben Kommentar, sorry bitte nochmal, daß ich ihn jetzt erst gesehen habe, ich denke auch oft an dich, und vermiss dich doch so manches Mal hier. Aber erst mal ist deine Hand wichtig und daß sie wieder gesund wird!

      Ganz viele liebe Grüße an dich, Mimi dankt für den Knuffer, der freut sie sehr, einen lieben an deine lieben Katzies zurück und einen Schnurrgruß von Mimi,
      Monika.

      Gefällt mir

  7. Liebe Conchi,
    jetzt muß ich mich erst mal ganz doll bei dir entschuldigen, aber Blog.de hat mir mal wieder keine Benachrichtigung von deinem Kommentar hier geschickt, deshalb hab ich ihn jetzt erst gesehen, nachdem du mir schriebst, ob ich ihn nicht bekommen hätte! Das tut mir jetzt ganz besonders leid, weil ich mich so freue, daß du mal reingeguckt hast!

    Und ich freu mich auch so, daß dir die Bilder gefallen haben! Nett von den „Viecherln“, sich zu präsentieren, nicht wahr?
    Es war ein rundum gelungener und wunderschöner Tag im Zoo.

    Ach, das ist ja schlimm mit deiner Hand, ja, da hilft wohl wirklich nur schonen, ich wünsch dir von Herzen gaaaanz gute Besserung, paß gut auf dich auf!

    Umso mehr freu ich mich über deinen lieben Kommentar, sorry bitte nochmal, daß ich ihn jetzt erst gesehen habe, ich denke auch oft an dich, und vermiss dich doch so manches Mal hier. Aber erst mal ist deine Hand wichtig und daß sie wieder gesund wird!

    Ganz viele liebe Grüße an dich, Mimi dankt für den Knuffer, der freut sie sehr, einen lieben an deine lieben Katzies zurück und einen Schnurrgruß von Mimi,
    Monika.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.