Feuerwerk

fireworks

Das Feuerwerk

Konntest du ahnden,
Augustus, Weltbeherrscher,
daß ein spätes Geschlecht
in deinem Grabmal
den matten Stier hetzen könnte,
daß hier Hundegebell
und Jauchzen der Handwerker tönte?

Heut brennt ein Feuerwerk
im bunten Spiel,
ich schaue von oben
in die lichtsprudelnde Thorheit hinab,
und höher hernieder
scheint vom klaren Himmel
der goldne volle Mond.

Ein türkisch Gezelt
mit vielen Lichtern,
mit leichter Luft gefüllt,
steigt zum Beschluß langsam in die Höhe.

Da schwebt das leuchtende Gespenst,
und wie ein sanftes Lüftchen
vom Berg herüber weht,
schaukelt und schwankt das leichte Gewebe:

Doch nun kühner, wendet es sich um,
und Funke erst dann Flamme
zeigt sich verzehrend hell
und frißt den Scherz hinweg,
daß leuchtend nieder tropfen
die flimmenden, schnell erlöschenden Zunder.

Doch voll und glänzend steht die Mondesscheibe.
So du, alte Kunst und Poesie,
wenn tausend flatternde Fünkchen
nach augenblicklichem Leuchten
als Zunder in des Vergessens Reich eintauchen.

(Ludwig Tieck)

vuurwerkmetsterren

Als Feuerwerk bezeichnet man eine Darstellung oder Darbietung, bei der pyrotechnische Gegenstände und Feuerwerkskörper koordiniert gezündet werden.
Pyrotechnische Effekte umfassen Lichteffekte (Formen, Farben), Geräuscheffekte (Knall, Pfeifen), Rauch, Wärmeerzeugung und künstlichen Nebel.
In der Art der Raketenschüsse (Steighöhe) unterscheidet man zwischen Boden- und Höhenfeuerwerk:
Zum Höhenfeuerwerk (Hochfeuerwerk) zählt man grundsätzlich alle Feuerwerkskörper, deren Effektkörper in die Höhe geschossen werden oder die durch einen Eigenantrieb in die Höhe steigen. Zum Höhenfeuerwerk zählen Raketen.
Zum Bodenfeuerwerk gehören fest mit dem Boden verankerte Feuerwerkskörper wie Fontänen, Vulkane, Sonnen, Springbrunnen und Wasserfälle, sowie Lichterbilder.
Die ersten Feuerwerke gab es wahrscheinlich in China während der Song-Dynastie, die sich jedoch nicht durch einen Licht-, sondern durch einen Knalleffekt auszeichneten. Im späten 14. Jahrhundert entwickelte sich in Italien (erste Nennung in Vicenza, 1379) aus dem Gebrauch des Schwarzpulvers eine eigenständige Feuerwerkskunst, die sich dann in ganz Europa verbreitete. Zur Kunstform wurde es insbesondere in Japan weiterentwickelt und heißt dort hana-bi „Blumen aus Feuer“ (aus dem chinesischen huāhuǒ) und diente religiösen Zwecken.
Heutzutage werden in Amerika und Europa Feuerwerke vor allem zu Neujahr abgefeuert.
Weltberühmt sind die Fallas in Valencia (Spanien) Anfang März mit lautstarken Tageslichtfeuerwerken (Mascleta), die gewaltigen Feuerwerke in Las Vegas, die erwähnten Hanabis in Japan, im deutschsprachigen Raum etwa Rhein in Flammen, Kölner Lichter, das Feuerwerk des Donauinselfests oder das Feuerwerk zum Zürich Fest mit jeweils bis zu einer Million Zuschauern.

(Quelle: Wikipedia)

Und das war das Ereignis, das vor einer Woche euren gewohnten Wochenend-Eintrag „verhindert“ hat, ein Feuerwerk zum Abschluß des 10. Liricher Lichterfestes (Lilife) am 23. Januar 2015 hier in meinem Stadtteil, bei dem ich immer einen Logenplatz an meinem Küchenfenster habe!:yes:
Das Liricher Lichterfest ist ein „Winterfest“, daß im Stadtteil ansässige Geschäfte und andere Einrichtungen jährlich ausrichten, und bei dem, wie der Name schon sagt, sich alles um Licht und Feuer dreht, daß ganze rund um meine Kirchengemeinde hier, die natürlich auch involviert ist.
Und zum abendlichen Abschluß gibt es dann eben immer ein Feuerwerk, zum 10-jährigen dieses Jahr besonders prächtig! Aber seht selbst:8|

Foto4662 Foto4628 Foto4636 Foto4629

Foto4701

Foto4698

Foto4696

Foto4671

Foto4670

Foto4676

Wer nicht genug davon bekommen kann, hier ist das ganze Album:

Foto4701

Ein Feuerwerk ist etwas faszinierendes, es zieht die Menschen in seinen Bann, heute genauso wie in früheren Zeiten.

feuerwerk_ponte_alla_carraia_hi
(Feuerwerk über der Ponte alla Carraia in Florenz zum Feste Johannes des Täufers, Giovanni Signorini, 1831 – nach 1858)

„Feuerwerke, die zu einer Musik choreografiert werden, nennt man Musikfeuerwerke. Ihre Entwicklung begann mit Feuerwerks-Begleitmusik der Barockzeit, etwa mit Händels Music for the Royal Fireworks HWV 351. Allerdings ist unbekannt, inwieweit die Feuerwerker tatsächlich synchron zur Musik geschossen haben. Heute sind – über eine passende Musikuntermalung weit hinausgehend – mit Hilfe von Zündmaschinen schlaggenaue Feuerwerke technisch machbar.“
(Quelle: Wikipedia)

Ein eindrucksvoller Beweis für ein solches schlaggenaues Feuerwerk sind alljährlich wieder die Kölner Lichter!:D

Und wer kennt sie nicht, die berühmte Feuerwerksmusik von Händel, die man so vielleicht als ersten Vorläufer der berühmten Kölner Lichter ansehen kann.

Die Music for the Royal Fireworks (HWV 351) ist ein 1748 von Georg Friedrich Händel komponiertes Werk. Das Werk wurde am 27. April 1749 (nach julianischem Kalender) bei einem Feuerwerk uraufgeführt. Es ist eine Gelegenheitsmusik von gigantischem Ausmaß.
Wie auch die Wassermusik ist die Feuerwerksmusik durch Zufälle in der Politik entstanden. Der britische König Georg II. wollte wegen des im Oktober 1748 geschlossenen Aachener Friedens zur Beendigung des Österreichischen Erbfolgekriegs eine riesige Feier mit großem Feuerwerk und Musik. Er beauftragte Händel damit, eine „Feuer-Musik“ für den festlichen Anlaß zu schreiben. Das gab dem Stück den englischen Originaltitel Music for the Royal Fireworks.

Die öffentliche Generalprobe fand am 21. April 1749 in Vauxhall Gardens statt. Das Orchester umfaßte 57 Musiker, bestehend aus 24 Oboen, 12 Fagotten, 9 Hörnern, 9 Trompeten und 3 Paar Kesselpauken. Die Probe fand vor 12.000 Zuschauern statt, die sogar die London Bridge verstopften.

Die große Friedensfeier und damit die Uraufführung der Feuerwerksmusik fand am 27. April 1749 statt. Es waren 101 Salutschüsse als Startsignal für das Feuerwerk und die damit gleichzeitig einsetzende Musik geplant. Die Salutschüsse kamen jedoch nicht wie geplant, und so begann die Ouvertüre schon vor dem Feuerwerk. Es ist auch nicht klar, ob die übrigen Sätze wie geplant als Begleitmusik zum Feuerwerk gespielt wurden oder separat, denn das Feuerwerk war aufgrund der Witterung ein kläglicher Mißerfolg. Der einzige Grund, daß die Feier nicht zu einem Fiasko wurde, war Händels Musik.

(Quelle: Wikipedia)

Building_for_the_Fireworks_in_the_Green_Park_1748
(Aufbauten zur Feuerwerksmusik im Green Park in London, Paul Angier after P. Brookes)

RoyalFireworks
(Feuerwerk auf der Themse am 27. April 1749 anläßlich des Aachener Friedens zum Ende des Österreichischen Erbfolgekrieges, Händel komponiert dazu die Feuerwerksmusik)

silvester00008

Während ich diesen Eintrag hier vorbereitet habe, lief in meinem Kopf die ganze Zeit eine Liedzeile: „Feuerwerk, purpur-rot leuchtet der Erdenball….“!:??:
Vielleicht erinnert ihr euch noch an das Lied von Stefan Remmler? Ich hab es gefunden

viel Spaß beim hören und gucken!:yes::))

Und noch etwas mit Feuerwerk und Musik:

Feuerwerk ist eine deutsche Filmkomödie nach dem gleichnamigen Bühnenstück von Erik Charell und Jürg Amstein.
Das Musical „Das Feuerwerk“ von Erik Charell und Jürg Amstein war 1950 in München uraufgeführt worden und wurde nicht zuletzt dank des Chansons „O mein Papa“ ein großer Erfolg.
(Quelle: Wikipedia)

Kleine Anekdoten zum Thema hab ich natürlich auch, Björns erstes bewußt erlebtes Silvesterfeuerwerk im Alter von 14 Monaten, wir hatten bei Freunden gefeiert und bis zum Feuerwerk hatte er geschlafen, als alle zum böllern rausgingen, haben wir beide am Fenster gestanden und geguckt, er hat vor Aufregung und Begeisterung gezittert und jede Rakete, die in den Himmel stieg, mit einem ganz leisen „Bumm!“ kommentiert!:DD
24 Jahre später hab ich dann hier mein erstes Silvester „allein zu Haus“ erlebt, nachdem Björn ausgezogen war, und hab um Mitternacht rückblickend auf dem Balkon das Feuerwerk betrachtet, mit dem schönsten aller Klein-Feuerwerke in der Hand, einer Wunderkerze!;)

Und soviel Freude, wie ich am letzten Freitag beim Feuerwerk hier auf meinem Logenplatz hatte, habe ich nun mit dem Verfassen dieses Eintrags gehabt! Ich hoffe, es hat euch genau so viel Freude bereitet, ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende, ich freu mich auf meines ganz besonders, weil ein unverhoffter Besuch der Kinder ins Haus steht!:D

Habts fein!

:wave:

fireworks

4 Gedanken zu “Feuerwerk

  1. Meine liebe Monika,

    das ist eine feine Nachlese deines Feuerwerkerlebens vom vergangenen Freitag!Da es zum Abschluss des 10.“Lilife“ stattfand,kann ich mir gut vorstellen,dass es besonders prächtig war.Und es fand ja auch aus dem Anlass statt,weil es bei euch mal schneite ;).
    Uns an deinem Küchenfenster konntest du schön in der ersten Reihe sitzen-mit Opernglas :)?

    Deine Fotos sind wunderschön von diesen filigranen Kunstgebilden,die oft wie Blumen aussehen,wie Pusteblumen.Lieben Dank auch fürs Album!

    Die Kölner Lichter würde ich gern einmal miterleben.
    In unserer Stadt ist einmal jährlich das „Spitzenfest“ über drei Tage,den Abschluss bildet dann auch immer ein tolles Feuerwerk.Ob in der Luft oder am Boden,mir gefällt beides.

    Die Feuerwerksmusik von Händel gehört auch zu meinem reichhaltigen LP-Fundus,und ich mag sie sehr!
    Lieben Dank für deine Infos dazu.Was lehrt uns das?
    Musik ist besser als Politik :)!

    Schön ist auch der Link zu Stefan Remmler’s Lied.Ich finde den Sänger und auch das Lied klasse.

    Deine beiden Erinnerungen an das Silvester mit Björn und dann du allein berühren mich sehr.So schnell ändert es sich.
    In unserer Familie erlebten wir das Silvesterfeuerwerk auch immer in großer Runde,weil es der Geburtstag meiner Mutter war-das passte auch so schön.Nun bleib ich allein nicht mal mehr bis dahin auf.

    Lieben Dank auch für alles interessante Hintergrundwissen,das Gedicht,die Bildchen-mir hast du damit Freude bereitet!

    Ich wünsch dir nun von Herzen ein sehr schönes Wochenende und viel Freude mit den Kindern!

    Liebste Grüße von Brigitte.

    Gefällt mir

    • Meine liebe Brigitte,
      jau, das war ganz besonders fein, ein Feuerwerk zu Ehren der Tatsache, daß es hier mal geschneit hatte, da hast du recht!
      Nee, hihihi, Opernglas braucht man dafür nicht, es ist wirklich sozusagen direkt vor der Haustüre, und aus dem 3. Stock hat man da so den ganz feinen Überblick drüber! Vielleicht sollte ich nächstes Jahr mal die Plätze vermieten, hihihi!
      Über die Bilder hab ich mich nach dem Sichten auch sehr gefreut, sie sind recht gut geworden, ich hatte erst auf „Serie“ gestellt, das sind die kleinen Bilder im Eintrag, aber die einfach aus der Hand sind wesentlich schöner geworden.
      Stimmt, wenn man ein Feuerwerk fotografisch festhält, sehen die Gebilde mitunter wie Pusteblumen aus, hast du hübsch beschrieben.

      Oh, das kann ich mir aber auch sehr schön vorstellen, sowohl das Spitzenfest bei euch als auch das Abschlußfeuerwerk davon, da kommst du ja auch noch in den Genuß eines feinen Feuerwerks.

      Ich mag die Feuerwerksmusik auch sehr, und jaaa, da hast du aber mal sowas von recht, Musik ist besser als Politik.
      Ich hab ein bissel überlegen müssen wegen Stefan Remmler und seinem Lied, es ging mir eben bloß die erste Liedzeile durch den Kopf, aber da ist ja das Internetz sehr hilfreich, „da werden Sie geholfen“, hihihi!
      Es ändert sich immer alles im Leben, und bevor ich dann mein erstes alleiniges Silvester hatte, waren ja auch 25 vorher anders. Alles fließt!
      Ja, deine Mutter hatte an Silvester Geburtstag, mein Großvater mütterlicherseits am 1. Januar, das war auch immer fein, wer feiert schon mit einem weltweiten Feuerwerk in seinen Geburtstag rein, hihihi, nicht einmal die berühmtesten Persönlichkeiten!
      Ach, nein, verschlafen möchte ich das Silvesterfeuerwerk denn dann aber auch nicht, zumal ich ja seit einigen Jahren dann auch wieder Gesellschaft dabei habe, hab ich aber auch alleine nicht gemacht!

      Fein, daß ich dir mit dem Eintrag eine Freude machen konnte, so sollte das!

      Danke für deine lieben Wünsche, ich freu mich schon sehr auf die Kinder gleich, hab auch ein schönes Wochenende, liebste Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  2. Liebe Monika,

    sehr schön beschreibt das Gedicht den viel zu schnell verglühenden Zauber eines Feuerwerks. Mit der Feuerwerksmusik von Händel gefällt mir die musikalische Untermalung immer noch am besten.
    In sehr viel früheren Jahren wurde das Silvesterfeuerwerk im Fernsehen immer damit untermalt, das klang sehr feierlich! Heute ist überall nur noch rämmi-dämmi Musik dabei, das gefällt mir nicht so.
    Bei den Kölner Lichtern gibt man sich diesbezüglich jedoch sehr viel mehr Mühe.
    Deine Fotos sind recht gut geworden, meine Knipse gibt das leider nicht her.

    Nach dem Vorbild von Oberhausen müsste es hier schon seit einigen Tagen jede Nacht ein Feuerwerk geben! Hülfe, hülfe ich brauche dringend einen professionellen Schneeräumdienst! Hier schneit es schon wieder den ganzen Abend – möchtest du nicht mal eben vorbei kommen, wenn die Kinder wieder heimgefahren sind?

    Django stapft dennoch unverdrossen draußen umher und hat deshalb ausnahmsweise auch keine so schmutzig-graue weiße Pfötchen, wie sonst bei seinen nächtlichen Touren, die zurzeit seinen Appetit stark bremsen.

    Ich denke, du hattest einen schönen Tag und kannst morgen richtig lange ausschlafen, nachdem du wieder so viel Wissenswertes über das Feuerwerk zusammen getragen hast.
    Ich bin mit dir der einhelligen Meinung, dass das Wunderkerzenfeuerwerk einen ganz besonderen Zauber hat!

    Schlaf schön mit süßen Träumen von gaaaanz viel Schnee, hoffentlich auch in Oberhausen.
    Liebe Grüße
    Britta-Gudrun

    Gefällt mir

    • Liebe Britta-Gudrun,
      mir gefiel das Gedicht auch so sehr gut, und Händels Feuerwerksmusik ist natürlich ganz besonders schön dazu!
      An Silvester finde ich das auch immer schade, wenn so unpassende Musik dazu gesendet wird, aber bei den Kölner Lichtern finde ich das auch sehr schön.

      Ich war freudig überrascht, wie gut meine kleine Handyknipse die Fotos aufgenommen hat, die kleineren Serienbilder sind nicht ganz so toll geworden, aber die normalen einfach aus der Hand sind besser gelungen.

      Habt ihr wieder soviel Schnee? Da brauchst du aber wirkich dringend einen professionellen Schneeräumdienst, und wenn es nicht so weit wäre, käme ich gerne rüber und würde dir helfen! Schade, daß du ihn nicht rüberpusten kannst, lach, hier ist nix mehr, und wenn wir ihn teilen würden, hätte jeder was davon!

      Und Django ist trotz Schnee unverdrossen on Tour, Mimi läßt ihm mal ausrichten, er soll das Essen nicht vergessen, sie mag doch so gerne propere Kater, hihihi! Aber bitte mit Schnurrgruß ausrichten, damit er nicht „knurrig“ wird!

      Unser Tag war wunderschön, und Mimi war dieses Mal sehr angetan vom Besuch, sie hat sich ausgezeichnet benommen! Dafür gab es beim Abendessen natürlich auch lecker Hähnchenhappen von drei Seiten, man muß ja merken, daß sich lieb sein lohnt!
      Mit ausschlafen wird nix, wir wollen früh raus, die Kinder schlafen ja hier, und heute, am Sonntag, wollen wir noch auf einen Trödelmarkt, da wollen wir dann zeitig auflaufen! Und ich hab noch einen feinen Tag zusammen mit den Kindern, auf den ich mich freue!
      Fein, daß dir der Eintrag wieder gefallen hat, ja, nicht wahr, so ein Wunderkerzen-Feuerwerk ist schon was ganz zauberhaftes, zumal man auch noch immer die Erinnerung daran hat, daß man ein solches Feuerwerk schon als Kind in der Hand haben durfte!

      Ich werde mich nun auch langsam in Richtung Bett bewegen, danke für die gewünschten süßen Träume, nach dem schönen Tag werde ich sie sicher haben, und von ganz viel Schnee wäre auch schön, wenn er schon in der Realität nicht da ist!

      Schlaf du auch gut mit ebenfalls süßen Träumen und komm gut in den Sonntag, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.