Türchen 24

6759461_e4f45e72fc_m6759713_a6a7be5aef_m6759456_188743a6d3_m

MiBuRo A d v e n t s k a l e n d e r

Türchen 6761624_f0877833b2_m6765527_5b855cad79_manimaatjes-kerst-13993107

Stille Nacht! Heilige Nacht!
Alles schläft. Einsam wacht
nur das traute heilige Paar.
Holder Knabe im lockigten Haar,
schlafe in himmlischer Ruh!
Schlafe in himmlischer Ruh!

Stille Nacht! Heilige Nacht!
Gottes Sohn! O! wie lacht
Lieb aus deinem göttlichen Mund,
da uns schlägt die rettende Stund.
Jesus! in deiner Geburt!
Jesus! in deiner Geburt!

Stille Nacht! Heilige Nacht!
Die der Welt Heil gebracht,
aus des Himmels goldenen Höhn
uns der Gnade Fülle läßt sehn
Jesum in Menschengestalt!
Jesum in Menschengestalt!

Stille Nacht! Heilige Nacht!
Wo sich heut alle Macht
väterlicher Liebe ergoß
und als Bruder huldvoll umschloß
Jesus die Völker der Welt!
Jesus die Völker der Welt!

Stille Nacht! Heilige Nacht!
Lange schon uns bedacht,
als der Herr vom Grimme befreyt,
in der Väter urgrauer Zeit
aller Welt Schonung verhieß!
Aller Welt Schonung verhieß!

Stille Nacht! Heilige Nacht!
Hirten erst kundgemacht
durch der Engel „Halleluja!“
tönt es laut bey Ferne und Nah:
„Jesus der Retter ist da!“
„Jesus der Retter ist da!“

(Text: Joseph Mohr, Melodie: Franz Xaver Gruber)

Die Urfassung unseres wohl bekanntesten und beliebtesten Weihnachtsliedes umfaßte ursprünglich 6 Strophen, ich hab es euch zum heutigen Heilig-Abend-Türchen einmal vollständig eingestellt!

In diesem wie in vielen anderen Weihnachtsliedern sind immer wieder die Engel vertreten, die zuerst den Hirten die frohe Botschaft verkündet haben:

2094

„Fürchtet euch nicht! Ich verkünde euch eine Botschaft, die das ganze Volk mit großer Freude erfüllt:
Heute ist für euch in der Stadt, in der schon David geboren wurde, der lang ersehnte Retter zur Welt gekommen. Es ist Christus, der Herr.
Und daran werdet ihr ihn erkennen: Das Kind liegt, in Windeln gewickelt, in einer Futterkrippe!“

animaatjes-kerststallen-89787

Auf einmal waren sie von unzähligen Engeln umgeben, die Gott lobten:
„Ehre sei Gott im Himmel! Denn er bringt der Welt Frieden und wendet sich den Menschen in Liebe zu.“

(Bibel, Lukas 2)

8171

Heiligste Nacht! Heiligste Nacht!
Finsternis weichet, es strahlet hienieden
lieblich und prächtig vom Himmel ein Licht.
Engel erscheinen, verkünden den Frieden,
Frieden den Menschen, wer freuet sich nicht?
Kommet, ihr Christen, o kommet geschwind,
Seht da die Hirten, wie eilig sie sind!
Eilt mit nach Davids Stadt!
Den Gott verheißen hat,
Liegt dort als Kind, liegt dort als Kind.

Göttliches Kind! Göttliches Kind!
Du, der gottseligen Väter Verlangen,
Zweig, der der Wurzel des Jesse entsprießt.
Laß dich mit inniger Liebe umfangen,
Sei uns mit herzlicher Demut gegrüßt:
Göttlicher Heiland, der Christenheit Haupt,
was uns der Sündenfall Adams geraubt,
schenket uns deine Huld,
sie tilgt die Sündenschuld
jedem, der glaubt, jedem, der glaubt.

Sünder bedenkt! Sünder bedenkt!
Zitternd vor Kälte, in Windeln gebunden,
liegt hier als Kind der gewaltige Gott.
Muß euch der Anblick das Herz nicht verwunden?
Dürft ihr die Liebe vergelten mit Spott?
Höret, wie rührend und zärtlich er spricht:
Sünder, verschmähe die Liebe doch nicht!
Sieh her, wie lieb ich dich!
Und du beleidigst mich!
Mich liebst du nicht, mich liebst du nicht!

Liebvolles Kind! Liebvolles Kind!
Reu und Zerknirschung, die bring ich zur Gabe,
keinen Verblendungen geb ich mehr Platz.
Jesu, dich lieb ich; o wenn ich dich habe,
hab ich den besten, den göttlichen Schatz.
Außer dir soll mich nun nichts mehr erfreun;
denn ich verlange vereinigt zu sein
nur mit dir, Göttlicher!
Du bist mein Gott und Herr.
Und ich bin dein, und ich bin dein.

Christoph Bernhard Verspoel)

Auch in diesem Lied, ein katholisches Kirchenlied für den Weihnachtsfestkreis, spielen wieder die Engel eine große Rolle!

8187

Ihr Kinderlein, kommet, o kommet doch all!
Zur Krippe her kommet in Betlehems Stall
und seht, was in dieser hochheiligen Nacht
der Vater im Himmel für Freude uns macht.

O seht in der Krippe, im nächtlichen Stall,
seht hier bei des Lichtleins hellglänzendem Strahl,
den lieblichen Knaben, das himmlische Kind,
viel schöner und holder, als Engelein sind.

Da liegt es – das Kindlein – auf Heu und auf Stroh;
Maria und Josef betrachten es froh;
die redlichen Hirten knien betend davor,
hoch oben schwebt jubelnd der Engelein Chor.

Manch Hirtenkind trägt wohl mit freudigem Sinn
Milch, Butter und Honig nach Betlehem hin;
ein Körblein voll Früchte, das purpurrot glänzt,
ein schneeweißes Lämmchen mit Blumen bekränzt.

O betet: Du liebes, Du göttliches Kind
was leidest Du alles für unsere Sünd!
Ach hier in der Krippe schon Armut und Not,
am Kreuze dort gar noch den bitteren Tod.

O beugt wie die Hirten anbetend die Knie,
erhebet die Hände und danket wie sie!
Stimmt freudig, ihr Kinder, wer wollt sich nicht freun,
stimmt freudig zum Jubel der Engel mit ein!

Was geben wir Kinder, was schenken wir Dir,
du Bestes und Liebstes der Kinder, dafür?
Nichts willst Du von Schätzen und Freuden der Welt –
ein Herz nur voll Unschuld allein Dir gefällt.

So nimm unsre Herzen zum Opfer denn hin;
wir geben sie gerne mit fröhlichem Sinn –
und mache sie heilig und selig wie Deins,
und mach sie auf ewig mit Deinem nur Eins.

(Text: Christoph von Schmid, Melodie: Franz Xaver Luft)

Der katholische Pfarrer und geistliche Schriftsteller Christoph von Schmid trat aus gläubiger Überzeugung und aus pädagogischer Berufung für Kinder auf.
Besonders berühmt geworden ist sein 1798 in Thannhausen verfaßtes, ursprünglich achtstrophiges Weihnachtsgedicht „Die Kinder bey der Krippe“, das er zuerst 1811 veröffentlichte und 1818 in seine Sammlung „Blüthen, dem blühenden Alter gewidmet“ aufnahm. Das Gedicht wurde dann (neben anderen Gedichten der Sammlung) 1837 von Franz Xaver Luft vertont.

(Quelle: Wikipedia)

Auch hier mal ein sehr bekanntes und beliebtes Lied in seiner Ursprungsfassung mit den 8 Strophen.
Und auch hier sind wieder Engel vertreten.

150716

Ihr werdet es unschwer erkannt haben, das letzte Türchen unseres diesjährigen Adventskalenders handelt von Engeln!

Von den himmlischen Heerscharen, die die Geburt Jesu verkündet haben, die frohe Botschaft als erstes zu den ärmsten der Armen gebracht haben!
Die uns als Schutzengel auf unserem Lebensweg begleiten, und die in Musik, Malerei, Bildhauerei und anderen Künsten bevorzugt dargestellt werden!

Daher möchte ich euch heute, am Heiligen Abend, einmal die Sammlung meiner „himmlischen Heerscharen“ zeigen, sie haben sich mir zuliebe mal für ein Gruppenfoto aufgestellt:

Foto4441

Foto4445
meine beiden „Großen“

Foto4442
die kleinste Schar

Foto4447
meiner Mama „Glöckchenengel“

Foto4455

Foto4446
mein „Niedlicher“

Foto4449

Foto4452

Foto4454

Foto4458

Foto4459

Foto4456
ein Kerzen-Engelchen

Foto4450
die kleine Schar mal ein bissel näher

Foto4460
mein Kanten-Engel

Foto4461

Passend zu den „himmlischen Heerscharen“ stellt sich jetzt noch mein Engels-Orchester vor, samt Petrus als Dirigenten::))

Foto4435

Foto4436

Foto4439

Foto4440

Ein Orchester muß natürlich auch spielen, daher kommen nun die oben eingestellten Lieder hier auch „musikalisch“!

Damit schließt nun das Türchen 24 und somit das letzte des diesjährigen Adventskalenders!

15428981204_0ed39ac72c_o

Ich hoffe, ihr wart zufrieden mit meinem Adventskalender hier im Blögchen und es hat euch gefallen, jeden Tag wieder ein Türchen zu öffnen. Wenn das so war, gibt es ganz sicher im nächsten Jahr wieder eine Neuauflage!

Allen meinen Lesern wünsche ich eine gesegnete, friedvolle, fröhliche Weihnacht, den mir bekannten wie den stillen, ich wünsche euch Gottes Segen und den Beistand der Engel!

8167

Natürlich kommt hier zum Schluß auch noch mein Co-Autor zu Wort, meine Mimi, es kann doch kein Adventskalender enden ohne sie!

Foto2140

Hi, Folks,
mein Frauchen hat lange gebraucht für ihren letzten Türchen-Eintrag hier, deshalb mache ich es jetzt mal kurz:

Ich wünsche meiner lieben, tierischen Freundesliste eine fröhliche Weihnacht gemeinsam mit ihren Frauchen und Herrchen und allen, die zu ihrem Rudel zählen! Habt alle einen feinen Heiligen Abend mit einer schönen Bescherung, auf die ihr sicher schon alle so gespannt seid wie ich!:yes:

g

Wir hören uns sicher noch vor dem Jahreswechsel, da macht Frauchen ja immer noch ihren traditionellen Jahresrückblick, und da darf ich ja dann auch nicht fehlen!:no:

Noch einmal einen lieben Gruß an meine Freundin Luzi „da oben“, dein Stern ist fertig, wir hängen ihn heute ins Fenster, vielleicht freust du dich!;)

Habts alle fein!

:wave:

11 Gedanken zu “Türchen 24

  1. Meine liebe Monika,

    ich danke dir sehr für dieses heute doch besondere Türchen mit allen feinen Liedern und Texten,den Teil der Weihnachtsgeschichte aus der Bibel,den hübschen Bildchen und Fotos.

    Deine vielen Englein berühren mich besonders,alle sind sehr hübsch.Herausheben möchte ich den Glöckchenengel von deiner Mama-kostbare Erinnerungen-und deinen keck in die Welt guckenden „Niedlichen“,einfach allerliebst!
    Und die wunderschönen Kleinen allen.Das Engelsorchester hört man förmlich jubilieren,kein Wunder bei dem Dirigenten,da muss man gut parierern ;)!
    Ja,die Engel haben in der Malerei,Musik und Literatur doch einen großen Stellenwert,und ich trage auch gerne einen an der Kette um den Hals,zusätzlich zu anderen Anhängern.

    Liebe grüße auch an Mimilein,ich wünsche ihr einen reichlichen Gabentisch!Und dir vielleicht auch,liebe Monika!

    Also ich brauche kein Beschwerdebuch für den diesjährigen Adventskalender,für mich bot er jeden Tag
    eine tolle Überraschung!Tausend Dank für alle Mühe!

    Für dich,Mimilein,deine Kinder und alle,die hier hereinschauen,auch ein gesundes und friedvolles Weihnachtsfest,Gottes Segen und immer einen lieben Schutzengel an der Seite!
    Das wünsche ich von Herzen und liebste Grüße von Brigitte.

    Gefällt mir

    • Meine liebe Brigitte,
      büdde schön, sehr gerne geschehen, und ich freu mich, daß es dir gefallen hat!

      Das sind mal „himmlische Heerscharen“ bei mir, nicht wahr, der Glöckchenengel ist wirklich was ganz besonderes, er war immer Mamas Schutzengel, und nun hab ich ihn geerbt! Eine ganz kostbare Erinnerung!
      Der „Niedliche“ ist knuffig, hihihi, ich find ihn auch richtig keck, und die Flügelchen schimmern so schön.
      Mein Engelsorchester pariert auch ganz hervorragend auf den Dirigenten, kein Wunder, wird dem lieben Petrus doch eine gewisse Strenge nachgesagt!
      Ich hab noch aus Kindertagen so einen kleinen Schutzengel-Anhänger, das war als Kind mein ganzer Stolz!

      Mimi ist noch erstaunlich ruhig, naja, es ist ja auch noch ein bissel Zeit bis zur Bescherung, da wird sie dann schon „nervös“ genug sein, zumal sie ja immer schon gleich beim auspacken ihren Hauptspaß hat, am Raschelpapier und diversen Kartons, mehr braucht sie ja schon fast gar nicht, beneidenswert!

      Das ist aber schön, daß du kein Beschwerdebuch brauchst für den diesjährigen Adventskalender, dann war ja alles in Ordnung! Hab ich wirklich gerne gemacht, irgendwie freut man sich da jedes Jahr wieder drauf.

      Ich wünsche dir von Herzen ein friedvolles, gesegnetes Weihnachtsfest, und daß auch über dich immer ein Schutzengel wacht, Mimi schnurrt dir liebe Weihnachtsgrüße, liebste Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  2. Liebe Monika,

    deine Engelsheerschar gefällt mir auch sehr gut. Die vielen Strophen in den beiden populärsten Weihnachtsliedern kannte ich überhaupt nicht.
    Vielleicht sind sie im Laufe der Jahre der langersehnten Bescherung zum Opfer gefallen?

    Nun denn, ja heute ist das letzte Türchen zu bewundern gewesen, und bis auf das gestrige war ich auch bei allen dabei. Ab nun sind hoffentlich deine Nächte ohne abendliches Klöppeln wieder etwas länger.

    Es war sehr schön, dabei sein zu können und viel neues bei deinen Streifzügen durch die Geschichte der Weihnacht erfahren zu haben, für die ich mich aller- allerherzlichst bedanke!

    Nun wünsche ich dir und Mimilein eine ebenso hell erleuchtete Weihnacht, wie du uns die überwiegend graue und regnerische Adventszeit erhellt hast.

    Geschnurrte Weihnachtsgrüße auch von Django
    Britta-Gudrun

    Gefällt mir

    • Liebe Britta-Gudrun,
      dann war das ja eine gute Idee mit meinen „himmlischen Heerscharen“, wenn es dir auch so gut gefallen hat.
      Die anderen Strophen der bekannten Weihnachtslieder kannte ich auch nicht, da wird man beim suchen dann im Netz meist fündig, wenn es so etwas gibt, da hab ich selber immer meine helle Freude dran.
      Jau, das ist natürlich eine Möglichkeit, aufgrund aufgeregter Kinder vor der Bescherung hat man die Lieder eingekürzt, kann ich wirklich gut verstehen!

      Das war nun das letzte Türchen des Adventskalenders, ja, aber ob meine Nächte ohne das obligatorische Klöppeln nun länger werden, wage ich zu bezweifeln, hihihi, Nachteule bleibt Nachteule. Und zuerst wird es mal wieder komisch sein, wenn man nicht mehr „ran“ muß!

      Ich freu mich sehr, daß es dir gefallen hat, Türchen für Türchen wieder mitzugehen, da macht es ja ganz besondere Freude. Es gibt noch einiges, auch dieses Jahr ist wieder einiges „liegengeblieben“, steht also einer 4. Neuauflage an und für sich nichts im Wege, lach!

      Oh, das ist ein sehr schönes Kompliment, daß ich euch die grauen und regnerischen Adventstage erhellen konnte hier, ich wünsche auch dir eine helle, frohe und vor allem gesunde Weihnachtszeit, bleib behütet und Gottes Segen!

      Mimi freut sich über Djangos Schnurrgrüße und schickt ihm liebe weihnachtliche zurück, liebe Grüße an dich
      Monika.

      Gefällt mir

    • Hallo, Jens,
      hach, schön, daß du mal wieder reinguckst, freu, freu!
      Und daß es dir gefällt!
      Ich wünsche dir und deiner Familie auch ein schönes, frohes Weihnachtsfest, danke für den allerliebsten Knuti, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

    • Auch dir frohe Weihnachten, liebe Brigitte,
      wie niedlich ist das Bild denn, herrlich, lieben Dank!
      Es hat mir wieder Freude gemacht, den Adventskalender für euch zu basteln!

      Genieße du auch die Weihnachtszeit mit all deinen Lieben, einen dicken Püler für Buddylein und von Mimi einen Schnurrgruß, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  3. Hallo Monika!Vielen Dank für den schönen Eintrag und Deinen Advendskalender.Deine Fotos sind wieder sehr schön geworden.Ich wünsche Dir und Mimi frohe Weihnachten und schöne Festtage,und Deinen Kindern ebenfalls.Macht es Euch schön gemütlich.Frohe Weihnachten und herzliche Grüße auch an Brigitte P und Britta Gudrun,alles Liebe für Euch.Liebe Grüße von Claudia und dem tierischen Anhang und Charly!P.S.Den Streichler für Mimi nicht vergessen!

    Gefällt mir

    • Hallo, Claudia,
      büdde schön, sehr gerne geschehen!
      Ich wünsche dir und deinem Mann eine frohe, gesegnete Weihnacht, danke für deine lieben Wünsche!
      Mimi dankt für den Streichler, ist angekommen, hihihi, und geht natürlich mit einem weihnachts-fröhlichen Schnurrgruß an den tierischen Anhang und vor allem an Charly zurück, mit einem Streichler an alle von mir, genießt alle die Tage und habt es fein, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.